WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 276
neuester Beitrag: 17.01.22 17:17
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 6887
neuester Beitrag: 17.01.22 17:17 von: simplify Leser gesamt: 885211
davon Heute: 1770
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
274 | 275 | 276 | 276   

11.04.12 11:36
2

17 Postings, 4829 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
274 | 275 | 276 | 276   
6861 Postings ausgeblendet.

14.01.22 17:33

9 Postings, 22 Tage Ferdyroothom

CEO Weng 11:28 letzter Absatz:
"Morgen werden wir den Aktionären .....den Link senden"
Ich denke, das wird alles erklären.  

14.01.22 17:45

2869 Postings, 1028 Tage RoothomNochmal Danke!

Da kann ich mich schonmal etwas einlesen.  

14.01.22 18:23
1

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtTimeless

Morgen wird der Link an alle Aktionäre verschickt. Wer dann noch Rückfragen hat, bitte an Melanie Moske schreiben oder hier in das Board.

Ich denke, das wird ein spannender Drop. Werde selbst Anteile kaufen !  

14.01.22 18:53

124 Postings, 1796 Tage Prof_Bhttps fehlt

Das sollte man zügig ändern. Das ist heute Standard!

http://timeless.investments/  

15.01.22 09:44

41 Postings, 108 Tage Mathi80Timeless

Man sollte sich allerdings nicht zu viel Hoffnung machen Anteile zu bekommen, selbst mit einem early access. Da ist auch  ab Minute 1 ab Freischaltung alles blockiert, ging mir zumindest so Ende des Jahres beim Bansky. Hatte dort auch schon Dienstag einen früheren Zugriff, war sofort alles blockiert und es wurden an dem Dienstag schon um die 1000 Anteile verkauft, am Do erfolgte der klägliche Rest. Ich vermute dass einige wenige gleich derartig viele Anteile in ihr Körbchen packen, dass nur für die wirklich ersten paar Glücklichen was da ist.

Deswegen kurze Frage an den CEO: könnte man zumindest beim early Access für WFA-Aktionäre eine Begrenzung der pro Person kaufbaren Anteile vornehmen? Dann würde es mehr glückliche Leute geben und weniger lange Gesichter.  

15.01.22 10:39

2869 Postings, 1028 Tage RoothomDas erinnert an

den Neuen Markt. Oder den "Schlussverkauf bei C&A"...

Und es wirft die Frage auf, ob es tatsächlich sinnvoll ist, die Werke zu attraktiven Preisen einzustellen.

Wenn ohnehin alles sofort weggeht, könnte man auch die spekulativen Erwartungen gleich einpreisen und diese selbst realisieren.

Dann hätten zumindest ca. 1.500 Aktionäre was davon und nicht nur die paar Leute mit dem schnellsten Zugriff.

Und vermutlich geht es trotzdem weiter hoch.

Nur mal so als Idee...  

15.01.22 14:55
1

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtMathi80 & Roothom

Danke für das Feedback.

Ich habe bei Timeless gerade nachgefragt, ob es möglich ist, dass man am Dienstag die Anzahl der zu ordernden Token auf 5 per Käufer begrenzen kann. Es sollen insgesamt 400 angeboten werden, aber die könnten natürlich auch gleich von einer einzigen Person gezeichnet werden.

Es ist in der Tat so, dass unsere Ware auf Timeless ohne Aufschlag zu den aktuellen Preisen angeboten wird. Bei anderen Produkten, die ich dort sehe, wird offensichtlich schon vor dem Angebot ordentlich abgesahnt. Meine Devise ist aber immer, dass man noch für jeden Anleger genug Fleisch am Knochen lassen muss, denn wir wollen ja keine Verlierer kreieren. Deshalb maximieren wir auch nicht unseren möglichen Verkaufserlös, selbst wenn ich weiß, dass der Preis eh höher gehen wird. Langfristig fährt man mit meiner Strategie aber wahrscheinlich besser.  

15.01.22 15:45

613 Postings, 2837 Tage straßenköterAngebot schon verschickt?

Ich habe noch gar nichts erhalten. Ist es schon verschickt oder kommt das erst? Oder meine Depotbank hat wieder Mist gebaut und  wieder einmal die Eintragung im Namensregister entfernt.  

15.01.22 15:53

2869 Postings, 1028 Tage Roothom@CEO

Das finde ich grundsätzlich ja auch gut und richtig.

Wenn es allerdings so ist, dass ?gf. nur eine Handvoll Käufer oder gar nur ein einziger zum Zuge kommt, relativiert sich das dann doch.

Und anders als bei potentiellen Aktionären, die man so binden kann, hat WFA eher wenig bis nichts davon, wenn über günstige Preise bei timeless ein oder zwei Gewinner kreiert werden.  

15.01.22 16:54
1

9 Postings, 22 Tage FerdyCeo - Weng

Vielleicht bin ich ja ein bißchen einfach gestrickt:
CEO Weng reserviert alle 400, wir Aktionäre überweisen ihm nach Bewerbung das Geld einschl. anteiliger Kosten von Timeless und die WFA wirbt mit dem ersten
Kunst-Token für Aktionäre der Weng Fine Art - vielleicht in der Financial Times??  

15.01.22 19:29
1

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtstraßenköter

Wir haben uns jetzt entschlossen, das Angebot selbst zu verschicken.

Es gab zu viele Probleme mit der Bank, der wir das Projekt gegeben hatten, zu viele Probleme mit der Clearstream, es hätte alles viel zu lange gedauert und die Kosten wären zu hoch ausgefallen. Die tun halt so als wäre das ein Übernahmeangebot für eine regulierte und börsennotierte Aktie und kommen mit geradezu lächerlichen Anforderungen. Da mussten wir einen Cut machen.

Wir haben die Umsetzung jetzt für die kommende Woche geplant.  

15.01.22 19:31

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtFerdy

Leider ist das so technisch nicht umsetzbar.  

15.01.22 19:52
2

511 Postings, 4722 Tage Batistuta69Timeless

Was bei Timeless insgesamt auffällt, dass der erste Hype dort in Sachen Art auch schon wieder ein wenig abebbt.
Bei der letzten Tradingphase zb sind die Preise des Banksy Bomb Love vom Hoch bei 100? auch schon wieder in Richtung 80? pro Anteil zurück gekommen. Bei dem anderen Banksy Drop wurden bei dem letzten Trading auch am Anfang um die 70? pro Anteil bezahlt und gegen Ende nur noch gute 60?.
Auch die Jeff Koons Balloon Animals sind in den letzten Tradingrunden nicht weiter gestiegen, sondern eher leicht gefallen. Sprich der Hype ebbt dort derzeit ab.
Was auch sehr auffällig ist, dass sehr wenige Inhaber der Anteile überhaupt zu einem Trade bereit sind bzw auch die Nachfrage nach Trades nicht sehr groß ist.
Sprich zb. Bei den Ballon Animals wurden bisher gerade einmal 13 Transaktionen registriert. Das bedeutet, selbst wenn sich jetzt jemand viele Anteile sichern könnte, ist es definitiv nicht gesagt, dass er damit auch schnelles Geld mit An- und Verkauf macht, da bei den Trades bisher nicht unbedingt entsprechende Nachfrage da war.
Nur so viel als Vorsicht an alle von mir :)

LG  

16.01.22 03:04
5

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtBatistuta69

Eine gewisse Prämie nach der Ausgabe der Anteile ist gerechtfertigt. Aber ich halte es für unrealistisch, wenn die Timeless-Anteile alle 1 - 2 Wochen steigen obwohl die zugrunde liegenden  Editionen sich im Preis nicht verändern. Und wenn man in 2-3 Jahren 50 % Profit erreichen sollte, wäre das doch ein sensationelles Ergebnis. Und genau das sollte das Ziel sein.

Wir haben leider heutzutage diese unrealistische Idee, dass nur noch das interessant ist, was in 4 Wochen 50 % Gewinn bringt ...  

16.01.22 10:42
1

511 Postings, 4722 Tage Batistuta69CEOWengFine

Absolut korrekt!
Da bin ich ganz bei Ihnen.
Ich wollte nur die Situation darlegen und vermeiden, dass sich manche User zu viel kurzfristig versprechen, wie Sie im letzten Satz ja auch darlegen.
Mir kam in den letzten Tagen hier eine Art Goldgräber Stimmung wegen dem anstehenden Drop auf.

Ist es nicht auch so, dass die Strategie von Timeless es ist, die entsprechenden Editionen / Drops nach einer gewissen Zeit auf dem ?Markt? zu veräußern und entsprechend der Anteilsverteilung diesen Betrag an die Anteilseigner auszuschütten?
Zb fällt bei dem letzten Banksy Drop auf, dass der Droppreis bereits über den Höchsten vergangenen Auktionen für dieses Kunstwerk in den vergangenen Jahren gelegen hat. Deshalb gilt es hier abzuwarten, ob Timeless hier einen Mehrwert in Zukunft erzielen kann.
Bei den Drops von Ihnen Herrn Weng hingegen ist immer, wie Sie so schon sagen, noch genug Fleisch am Knochen bei den Drops.  

16.01.22 12:48

9 Postings, 6 Tage SchachmeisterBatistuta69

Die Chance auf einen schnellen Zock ist ausgesprochen oft mit hohen Risiken verbunden. Deswegen kaufe ich auch lieber 10% unter dem Topp bei der WFA ein paar Stücke zu.
Des Weiterern könnte sich nun auch beim ArtXX-Rückkaufangebot eine interessante Chance ergeben, denn Herr Weng dürfte die Preisfindung in beide Richtungen nicht ausreizen! Kenne ich nun aber einen Abgabewilligen und die WFA bietet bsw. 15 Euro, so könnte ich dem Betreffenden ja 15,50 Euro anbieten.
S.  

16.01.22 13:31
3

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtBatistuta69

Ich bin der Meinung, dass tokenisierte Kunst auf absehbare Zeit höher bewertet werden wird als wenn eine Edition nur als analoges Gut zu kaufen ist. Ein Unternehmen wird auch in aller Regel höher bewertet, wenn es davon Aktien gibt, die handelbar sind als wenn dieselbe Firma als GmbH figuriert, wo jede Anteilsübertragung einen notariellen Akt benötigt. Wenn ein Kunstwerk für 100.000 EUR in 2000 Teile à 50 EUR aufgeteilt wird, dann dürfte die Summe der fraktionalisierten Token generell über den 100.000 EUR liegen, auch weil es viel mehr Nachfrage für Anteile im Wert von 50 EUR gibt als für ein Kunstwerk, das 100.000 EUR kosten soll. Die Frage ist, wie hoch diese "Liquiditätsprämie" ausfallen wird.  

16.01.22 13:33
2

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtArtXX

Und wenn man das weiterspinnt: Natürlich wird eine ArtXX Aktie einen höheren Preis erzielen, wenn diese an einer Börse notiert als wenn man den Käufer oder Verkäufer suchen gehen muss, wie das momentan der Fall ist. Daher gehen in der Regel auch die Kurse für eine Aktie nach einem angekündigten Delistung runter, obwohl wirtschaftlich ein Delisting für eine AG erst einmal ein Vorteil ist (weniger Kosten, weniger Zeitaufwand).  

16.01.22 17:30

9 Postings, 6 Tage Schachmeister# Nr. 1 u.a.

Den Ball nehme ich gern nochmals auf!
Es ist hinlänglich bekannt, dass die Fonterelli GmbH & Co. KGaA  aus München einen größeren Bestand (angeblich 10.000 Stück) von ArtXX-Aktien hält. Dort könnte man also eventuell unmittelbar nach dem Angebot der WFA knapp darüber sogar einen nenneswerten Bestand zukaufen.
Ich schreibe dies hier nur deshalb so offen, weil ich mich bereits an anderer Stelle zusätzlich verstärkt habe und weil ich natürlich nicht Dr. Beyer von Fonterelli bin.
S.    

16.01.22 18:00

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.01.22 09:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16.01.22 18:25

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtSchachmeister

Ich rechne nicht damit, dass es nennenswertes Verkaufsinteresse bei den Aktionären der ArtXX geben wird. Aber zumindest wollen wir allen ein Angebot unterbreiten, ihre Aktien zu "versilbern" und einen Kursgewinn von über 100 % zu realisieren.  

16.01.22 19:02
1

9 Postings, 6 Tage Schachmeister# Nr. 1 u.a.

Das entspricht genau meiner Einschätzung (Verkaufsinteresse), wobei sich auch bei meinem nur beispielhaft gewählten Angebotspreis von 15 Euro nach ca. 25% Steuerabzug ein Gewinn von 90% errechnet. Viel interessanter dürfte aber sein zu welchem Preis 100.000 WFA-Aktien über den großen Teich wandern (30 bis 40)!
S.  

16.01.22 20:52
2

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArt@Schachmeister

Wir hatten ja schon geschrieben, dass wir damit rechnen, einen Preis von etwa 4 Mio. EUR für die verbliebenen 100.000 WFA-Aktien erzielen zu können. Vieles hängt natürlich davon ab wer kauft und welchen "added value" uns der/die Neuaktionäre bringen. Die Optimierung des Kurses ist nicht alles.

Im Übrigen gilt für unsere Aktionäre: Überraschen lassen !  

17.01.22 11:28
1

2089 Postings, 1275 Tage CEOWengFineArtBörse Online

Ich bin darauf hingewiesen worden, dass Lars Winter, Chefredakteur von Börse Online, eine Umfrage über Twitter gestartet hat, über welche Nebenwerte das Magazin demnächst ausführlicher berichten soll. Neben Cropenergies und Scherzer steht die Weng Fine Art zur Auswahl. Wer mehr zur WFA in einem renommierten Anlegermagazin lesen will, sollte entsprechend abstimmen.

Die Abstimmung läuft aber nur noch bis etwa 14.00 Uhr !  

17.01.22 17:17
1

5724 Postings, 5031 Tage simplifyKunstmarkt 2022 alles deutet auf Wachstum hin

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
274 | 275 | 276 | 276   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln