finanzen.net

Societa Sportiva Lazio - der neue Thread

Seite 1 von 61
neuester Beitrag: 11.11.19 11:19
eröffnet am: 04.11.16 06:29 von: atitlan Anzahl Beiträge: 1525
neuester Beitrag: 11.11.19 11:19 von: halbgottt Leser gesamt: 223876
davon Heute: 97
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61   

04.11.16 06:29
5

5131 Postings, 5455 Tage atitlanSocieta Sportiva Lazio - der neue Thread

obwohl es bereits ein alter thread zu dieser Aktie gab, wurde die damals auch Borussia Dortmund zugeordnet. Verständlicherweise hat nicht jeder der Dortmund Anlegern (ich gehöre auch immer noch dazu) sich darüber gefreut.
Und meinerseits fühlte ich mich deswegen stetig beschwert in dieser alte thread zu posten.
Von daher nun ein zweiter Thread..

Immerhin ist bei der Verein seitdem Bozkachi 2010 der erste thread eröffnet hatte, einiges passiert, hat der Fußball generell einen enormen Boom erlebt, und sind von daher die Unternehmenswerte der wichtigsten Vereine in die Höhe geschossen (sehe Bewertungen von KPMG und Forbes).

Auch einem Borussia Dortmund der im Sommer von 2010 (auch damals fast schuldenfrei) an der Börse noch Zeitweise für etwa 50 Mio. Euro (!!) zu haben war, hat nun bereits ein Marktkapitalisierung von 500 Mio. Tendenz weiter steigend.

Grundsätzlich sehe ich die Lazio Roma derzeit ählich aufgestellt wie damals der BVB.  Übrigens auch qua ähnlich niedrige Verschuldung wie damals der BVB.

Aber die ertragslage bei Erfolg in Europa ist heute völlig anders als damals und die Lazio hat derzeit einem Kaderwert wovon der BVB 2010 noch traumen konnte.. somit auch bereits gewaltiger stillen reserven.

Trotzdem ist Lazio an der Börse schlappe 33 Mio. euro wert.
Zum Beispiel ist das nicht mal der Transferwert von einige individuellen Spieler im Kader!
Für meine Begriffe gibt es bzg. Lazio  ein fast unvorstellbarer Abweichung von übliche Bewertungen (Forbes/KPMG sowi Börse) von Vereine aus den wichtigen Fußballänder.
Darüber später mehr.
In mein erster Beitrag will ich es hier vorerst bei belassen.. hauptsache der thread ist geöffnet.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61   
1499 Postings ausgeblendet.

01.09.19 21:42

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1heute leider nur ein 1:1 gegen AS Rom

03.09.19 08:58
1

324 Postings, 937 Tage Arni1981Derby

mit deutlichen Vorteilen für Lazio.
Dafür gibt es bekannter Weise allerdings keine Punkte.
Ich speise mich nur aus diversen Spielzusammenfassungen, aber was ich über die 2 Spiele sehen konnte stimmt mich doch positiv für den weiteren Saisonverlauf.
Es scheint zu stimmen im Team.
Ich bin gespannt, ob es Lazio schafft eine größere Konstanz während der Saison zu bewahren.
Die zwischenzeitlichen Schwächephasen, haben die vergangen beiden Spielzeiten bessere Platzierungen gekostet.  

15.09.19 10:05

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1heute, 15:00 Auswärtsspiel bei S.P-A.L. ... mit

einem Sieg würde Lazio auf den 2. Tabellenplatz vorspringen, ... das wär mal 'was.  

15.09.19 16:10

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1Halbzeit: Lazio führt mit 1:0, Elfertor/Immobile

15.09.19 16:29

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1Mist ... 1:1 in der 63. Minute

15.09.19 17:03

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1S.P.A.L. gegen Lazio: 2:1

... geht los wie in der letzten Saison ... Lazio gewinnt nicht die Spiele die es gewinnen sollte!  

15.09.19 20:16

32782 Postings, 5279 Tage JutoAlso

WENN  sie verlieren
Dann unnötig.
Wie der ruhmreiche bvb vor seinem hype..
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

16.09.19 09:08

2847 Postings, 4028 Tage bochum1848@ Versucher

Langeweile?Jeder der hier lesen kann ist auch in der Lage das Spiel bzw Spielstände zu kennen ..  
-----------
er hat halt zuuuuuuu viel Lack geschnüffelt ..

16.09.19 12:04

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1... die Saison ist am Anfang, wollte hier mal

wieder Spaß haben,  (hatte ich mal mit der Aktie beim Verfolgen der Spiel-Ergebnisse), daher war ich am So öfter am Gucken wie es steht ...; hat sich leider wieder 'mal gezeigt dass diese Luschen keinen rechten Biss haben auf'em Platz;

 

19.09.19 11:34

8460 Postings, 3216 Tage halbgotttVersucher1

kannst ja gerne Spass haben oder auch nicht, das ist Deine Sache. Aber hier belanglose Einzeiler reinstellen, wem soll das Spass machen? Der ganze Thread hier ist schon lange völlig verkommen, hier erfährt man nie mehr irgendwas Neues, bei wallstreet-online ist das sogar noch schlimmer.  

19.09.19 14:48

3768 Postings, 3741 Tage Versucher1@halbgott ... hat wohl die anderen Hälfte

Deines Nicks geschrieben, Dein #1510 hier, was ? Lese auch mit bei WO ...  musste da grad Deine Posting o über die Niederlage gegen Ferrara ertragen, und dass Du Dich geärgert hast, uuuh,  über die Aufstellung und so ... ! Ist Deine Sache, natürlich;  
Ansonsten für Dich zur Info ... ich bin hier reiner Follower, zu 100%, kenne mich in Fußball-Aktien nicht aus und schreibe allenfalls 'was zur  'vom jeweiligen Spiel erzeugten Stimmung' ... und mein Motiv/Zweck hier drinn zu sein mit kleiner Posi: siehe oben #1509 !

Kannst mich ausblenden, ist mir voll ok;  

19.09.19 15:48

8460 Postings, 3216 Tage halbgotttnur zur Info

ich hatte bei wallstreet online nicht etwa geschrieben, daß ich mich geärgert hätte, sondern daß es sinnlos wäre, so etwas ins Forum zu schreiben, weil jegliche postings dazu eh völlig überflüssig wären, da es eh für jeden klar sein müsse.

Du schreibst hier in einem Einzeiler den Spielstand auf, das ist völlig intellektfrei. Jmd der den Spielstand wissen würde wollen, geht natürlich nicht ins Forum, sondern weiß diesen schon längst.

Es bringt auch nichts, irgendjemanden auszublenden. Es gibt hier wie da kein einziges interessantes posting, monatelang. Wenn ich nichts gelesen hätte, wüsste ich jetzt genauso viel und das geht wahrscheinlich jedem so. Das ist aber nicht der Sinn eines Forums.  

20.09.19 14:19
1

4 Postings, 62 Tage ElNino17Hallo zusammen

Gestern natürlich eine ärgerliche Niederlage in der Europa League... Aber Meinung nach für den weiteren Kursverlauf der Aktie nicht wirklich entscheidend...
Ob man hier nun nach der Gruppenphase ausscheidet, oder im Achtel- / Viertelfinale ist weder sportlich noch finanziell wirklich relevant.
Man müsste das Ding schon gewinnen um das entscheidende Ziel zu erreichen...

Denn dann wäre man in der kommenden Saison für die CL qualifiziert und nur darum kann es gehen, wenn der Aktienkurs mal signifikant steigen soll. Und da sehe ich in der Liga Platz 4 deutlich realistischer als die EL zu gewinnen (ManU, Arsenal, Sevilla und Co... zudem die Dritten aus der CL wie z.B. einer aus Dortmund/Inter/Barca - das wird eher nix...).

Von daher wäre ein Aus nach der Gruppenphase für die nationale Liga vielleicht sogar von Vorteil... Am Sonntag geht's gegen Parma und da muss unbedingt der Patzer aus dem Spiel gegen SPAL wett gemacht werden, um den Anschluss oben nicht gleich zu verlieren... Gleich darauf geht's nämlich zu Inter Mailand.

In der CL wird einfach das große Geld gemacht und nur das hilft dem Aktienkurs...

Der Kader gibt dieses Jahr eine Menge her! Ciro trifft wieder, SMS ist geblieben und Lazzari eine echte Verstärkung. Juve, Neapel und Inter sehe ich vorne, aber Best of the Rest wäre hier die nötige Initialzündung.

Wie seht Ihr die aktuelle sportliche Situation? Diese stelle ich mal aktuell vor die, wie wir ja alle wissen sehr solide  finanzielle Situation.  Nur meine Meinung :)  

23.09.19 10:25
1

4 Postings, 62 Tage ElNino17Souveräner Heimsieg

2:0 gegen Parma! Ciro knipst weiter :)
7 Punkte nach 4 Spielen sind bei dem Auftaktprogramm gerade noch so in Ordnung. Momentan Platz 5... Weiter geht's bereits am Mittwoch!  

29.09.19 12:21
1

736 Postings, 926 Tage xy0889Lazio Rom .. Boden bei rund 1,15 bzw 1,20?

 
Angehängte Grafik:
lazio_rom.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
lazio_rom.png

05.11.19 19:35

736 Postings, 926 Tage xy0889Lazio Rom

hängt nach wie vor da bei 1,20 rum fest ? eigentlich wirklich unglaublich das man nur mit 90 mio. an der Börse bewertet ist.
Schuldenfrei soll der Verein ja sein. Und der Kaderwert lt. Transfermarkt bei 300 Mio. Euro.
Also sollte ja eig. die Aktie mind. ein verdoppler sein .. in der Liga haben die letzten Ergebnisse ja gestimmt.
Mehr Aufmerksamkeit/Reichweite hätte aber die Europa League .. da sieht es aber leider nicht so gut aus ? aber nichts desto trotz ist die Unterbewertung vollkommen klar.  
Angehängte Grafik:
lazio_rom.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
lazio_rom.png

05.11.19 20:18

8228 Postings, 962 Tage SzeneAlternativGeduld

Nach dem heftigen Anstieg in den letzten Jahren ist eine Seitwärtsrange nicht ungewöhnlich.
Lotito hat einen klaren Plan, der seit einigen Jahren mehr und mehr aufgeht. Sportlich und wirtschaftlich läuft es prima.

stetiger Schuldenabbau ohne Kapitalerhöhung oder Notverkäufe von wichtigen Spielern
seit 3 Jahren wieder international (EL) spielend
stetige Steigerung der stillen Reserven (Kaderwert)
langfristige Bindung wichtiger Spieler
ab nächster Saison deutliche Steigerung der Prämien in der EL

Die Kurssteigerung wird langfristig von ganz alleine kommen.

 

06.11.19 06:39

2847 Postings, 4028 Tage bochum1848Seh ich anders

"Mehr Aufmerksamkeit/Reichweite hätte aber die Europa League .. da sieht es aber leider nicht so gut aus ?"
Die Euro Leaque interessiert gen NULL in Italien! Frühestens ab Viertelfinale wird das Abschneiden dort  wahrgenommen ..
Was zählt ist Serie A und Champions Leaque,sowie Coppa (aber erst ab Halbfinale)!
Da ich morgen früh wieder für n langes WE rüber flieg inkl. Celtic u. Lecce,im Dez gegen Juve und im Jan gegen Napoli ebenso ;-) maße ich mir an beurteilen zu können, welchen Stellenwert die Euro Leaque dort hat.
-----------
er hat halt zuuuuuuu viel Lack geschnüffelt ..

06.11.19 14:45
2

96729 Postings, 7191 Tage Katjuschagibt halt noch andere Dinge als Kaderwert und

einen grundsätzlich vernünftigen Präsidenten.

Dinge wie

- Aktionärsstruktur
- Renomeè/Historie
- Stadion
- Fans
- Gehälter der Spieler

Beim BVB sagen ja Kritiker, dass man ohne Transfererlöse nicht mehr profitabel wäre. Wäre das bei Lazio aber groß anders, gerade wenn jetzt die Topspieler ihre Verträge erneuert haben, und bestimmt nicht zu schlechteren Konditionen?
Zudem hat Lazio kein eigenes Stadion, und in vielen Spielen ist das auch noch maximal halbvoll. Sieht oft echt trostlos aus. Ich weiß nicht, ob man da viele Sponsoren und Investoren begeistern kann.
Und klar muss man nicht zwingend in die ChampionsLeague. Man ist auch in der EL in der Lage, profitabel zu arbeiten, zumindest wenn man immer mal kleinere Transfererlöse generiert. Und unterbewertet ist man sowieso. Aber sich nur den Kaderwert anzuschauen und dann zu sagen, der Aktienkurs müsste sich verdreifachen, ist wohl eben etwas zu kurz gedacht. Da spielen einige andere Dinge in Sachen Aufmerksamkeit auf Klub und Aktie auch eine Rolle. Und diese Aufmerksamkeit ist eben ein Faktor, der in der CL viel eher gegeben ist, unabhängig von finanziellen Vorteilen. Ich fände es daher durchaus wichtig, wenn Lazio sich ein paar Monate im Bereich Platz 3-4 der Liga halten könnte, selbst wenn es dann am Saisonende wieder nicht ganz reicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

07.11.19 14:56
1

8460 Postings, 3216 Tage halbgotttBeim BVB sagen ja Kritiker

musst Du das jetzt ernsthaft verteilt auf alle Threads dauerwiederholen?

Es wurde Dir darauf geantwortet, beziehe Dich doch einfach auf die Antwort und fang nicht immer wieder von vorn an.

BVB erreichte 2011/12 das Double und 2012/13 das CL Finale. Bei einer Börsenkapitalisierung von lächerlichen 130 Mio, bzw. 180 Mio war BVB krass unterbewertet, das war noch nicht mal der Stadionwert. Welche Personalkostenquote, Schulden oder welches Geschäftsmodell dem zu Grunde liegt, ist total zweitrangig. Es hätte nie ein Grund sein können für diese Unterbewertung. Hätte BVB statt 26 Mio  2011/12 und 53 Mio 2012/13 Rekordnettoggewinn nur einmal ein Plus gemacht und einmal ein Minus, dafür aber bei gewaltigen Kosten die Topspieler gehalten, dann hätte ich das sowieso abgefeiert. Eben weil es eine dramatische Unterbewertung gab. Die tollen Gewinne sind ja nur eine Seite der Medaille, wurde nie anderes beschrieben.

Lazio machte einen hohen Gewinn 2016/17 und einen nie dagewesenen Rekordnettogewinn von 37 Mio in 17/18. Jetzt haben sie mit allen Topspielern verlängert bei einem Kaderwert von 300 Mio. Daß das gekostet hat, ist völlig klar, wenn Lazio einigermaßen fair bewertet wäre, also Börsenkapitalisierung mindestens 300 Mio, könnte man das kritisieren und folgern, jetzt müsse der sportl. Erfolg aber auch wichtig sein.

Eine Börsenkapitalisierung von 80 Mio für Lazio ist völliger Unsinn, auch wenn man alle Kritikpunkte vorträgt, die faire Bewertung liegt in jedem Fall bei einem Vielfachen.

Was jetzt am BVB kritisiert wird, ist ein völlig anderer Punkt. Nämlich daß man im operativen Geschäft nicht mehr profitabel wäre und sich der Abstand zur fairen Bewertung spürbar verringert haben müsse und genau deswegen der sportl Erfolg eine andere Wichtigkeit haben müsse, sehr anders als bisher.

Bei Lazio ist die Sachlage sowieso völlig klar. Kein Mensch leitet die totale Unterbewertung einzig vom Kaderwert ab. Der Kaderwert ist ein einziger Aspekt unter sehr vielen Aspekten. Hätte Lazio einen Kaderwert bei 100 Mio, wäre Lazio jetzt klar unterbewertet. PUNKT.

Unterhaching hat ein Kaderwert vollkommen jenseits von Gut und Böse, deren Marktkapitalisierung liegt bei 50 Mio, sie spielen in der dritten Liga bei hohen Schulden.

Das Potential eines italienischen Hauptstadtvereins ist vollkommen unabhängig von vollen Stadien und Stadionbesitz und auch unabhängig vom Kaderwert oder irgendwelchen sportl. Erflgen völlig unstrittig. Sportl. Erfolge sind nicht vonnöten, um eine viel höhere Bewertung als fair anzunehmen. So wie AC Mailand demnächst für 1,2 Mrd übernommen werden soll, obwohl sie keine sportl. Erfolge haben, so wie Unterhaching mit 0,05 Mrd bewertet wird, obwohl sie dritte Liga spielen.

Die faire Bewertung von Lazio wird von KPMG sehr gut begründet, den Wert der Marke Lazio wird von Brand Finance bestimmt. Nirgends ist der Abstand Börsenkapitalisierung zu KPMG Bewertung höher als hier. Alles sehr einfache Dinge, die man nicht jeden Tag von neuem zerlabern sollte.

Mach mal eigenständig eine fundamentale Analyse, beziehe Dich nicht ständig sinnentstellend auf irgendwelche Foristen, sondern mach mal selbstständig eine Fundamentalanalyse. Berechne die Aktionärsstruktur und alles mögliche mit ein. Machs doch einfach mal.

Nie kommt man bei Lazio auf eine Börsenkapitalisierung bei 0,08 Mrd, das ist totaler Schwachsinn. Wenn man 5 Jahre in Folge nur Tabellenachter werden sollte, liegt die faire Bewertung bei einem Vielfachem. PUNKT


 

07.11.19 15:26
1

96729 Postings, 7191 Tage Katjuschalol - das war jetzt der Witz des Monats

Ich wiederhole angeblich Dinge verteilt auf viele Threads.

hahaha, das sagt der Richtige.

Ich wiederhole das jetzt vielleicht zum dritten Mal, verteilt auf die 3 Threads bei w:o und ariva.

Wie hältst du es so mit Wiederholungen? Gefühlt schreibst du seit Jahren alle paar Tage immer das gleiche in etliche Threads, Blogs und Twittergeszwitscher. ;)

Beweist du mit deinem Posting aktuell ja wieder wunderbar.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.11.19 10:41

8460 Postings, 3216 Tage halbgotttwiederholen?

mag sein, daß ich viel wiederholt hatte. Da beziehst Du Dich aber auf eine längst vergangene Vergangenheit. Im Forum von Kleiner Chef hatte ich die Kritik schon vor Jahren angenommen und umgesetzt, zu meiner Lieblingsaktie Ajax schreibe ich da nur einmal im Monat, auch davor hatte ich dort nie viel geschrieben. Bei Ariva hatte ich einen neuen Thread zu Ajax eröffnet, wo ganz generell nur sehr wenig geschrieben wird, da wird rein gar nichts wiederholt. Diese ganzen persönlichen Auseinandersetzungen werden direkt unterbunden, Leute die nichts anderes vorhaben, keine eigenen Inhalte vortragen, nur persönl. Auseinandersetzungen suchen oder nur Fanboypostings verfassen, sind raus aus dem Thread.

Wenn ich mit Dir streite, dann antworte ich auf das, was inhaltlich vorgetragen wird und eben nicht auf irgendwelche persönlichen Scharmützel.

Inhaltlich hatte ich Dir im Kern nicht etwa vorgeworfen, daß Du wiederholst, sondern daß Du Dich nicht auf die Antwort beziehst. Kannst ja gerne alles immer wiederholen, es ist nicht der Kern des Problems. Weiterhin  halte ich Dir vor, daß Du keine fundamentalen Analysen machst.

Ich hatte geschrieben, daß die Kritik am BVB nicht etwa die hohen Kosten wären und man insofern Lazio und BVB gleichsetzen könne, sondern daß Lazio mit einer Börsenkapitalisierung von 80 Mio viel deutlicher unterbewertet sein müsse und von daher jedwede gerechtfertigte Kritik in einem gänzlich anderem Zusammenhang stehen müsste. Darauf hattest Du nie geantwortet.

Wenn bei der absoluten Topmannschaft in Europa, dem BVB der Jahre 2011/12-2012/13 das Gleiche passiert wäre, wie jetzt bei Lazio, nämlich nach 37 Mio Rekordnettogewinn auch mal 13 Mio Minus machen, dafür aber alle Topspieler teuerst halten, dann hätte ich das beim BVB sehr gut gefunden, DEFINITIV. Es wäre in dem Moment zwar ein erhebliches wirtschaftliches Risiko gewesen, wenn sich also herausstellt, daß Lewandowski usw. ein One Hit Wonder gewesen wären, dieses Risiko hätte ich aber in Kauf genommen, weil die BVB Börsenkapitalisierung grotesk weit entfernt war von der fairen Bewertung gewesen war, sehr anders als jetzt.

Es hätte von mir 2012 nie eine Kritik gegeben, weil die Kosten zu hoch gewesen wären, die Bewertung war dreistellig von der fairen Bewertung nach KPMG oder Forbes entfernt. So ist es jetzt bei Lazio, irgendeine Kritik kann man immer vortragen, darum ging es aber im Kern gar nicht.

Die faire Bewertung von Lazio wird von KPMG vollkommen korrekt angegeben, das Kurspotential ist unter Berücksichtigung sämtlicher Risiken und Kritikpunkte, sowie sämtlicher Schulden dreistellig. Die Lazio Aktie performt im 1 Monats-, 3 Monats-, 1 Jahr, 3 Jahre, 5 Jahreszeitfenster besser als die BVB Aktie, in diversen Zeitfenstern sogar dreistellig besser. Nicht etwa weil es keine Kritikpunkte gäbe, sondern weil Lazio mit gaaaanz weiten Abstand deutlich unterbewerteter ist als die BVB Aktie. Genau deswegen wird die Lazio Aktie auch in Zukunft kaum auf Niederlagen reagieren, das Risiko ist deutlich begrenzt.

Wenn BVB wg einer Niederlage gg Union bei sehr hohen Umsätzen krasse 9% abstürzt, wenn die BVB Aktie jetzt schwächelt, weil man in Zukunft irgendwas verlieren könne, dann ist das Kursverhalten das genau umgekehrte zu Lazio. Wenn Lazio gg Juventus verliert, dann fällt der Aktienkurs nicht vorher, er steigt sogar, obwohl man verloren hatte.

Der Performancevergleich BVB - Lazio ist an Eindeutigkeit nicht zu überbieten. Man kann die Kritikpunkte absolut überhaupt nicht miteinander vergleichen.

 

10.11.19 21:46

8460 Postings, 3216 Tage halbgotttBVB Performancevergleich


BVB performt im Vergleich 1 Monat, 3 Monate, 1 Jahr, 3 Jahre ggü Lazio schlechter, wenn aber die sehr spezielle Nachrichtenlage bei beiden Klubs gleichbleiben sollte, könnte dieser Performancevergleich demnächst sogar noch viel eindeutiger ausfallen. Also ähnlich wie zwischen 2016 und 2018 als sich der Lazio Aktienkurs von 0,40 auf 2,00 zwischenzeitlich verfünffachen konnte.

Dabei geht es nicht nur um den klaren Unterschied bei der Bewertungsdiskrepanz, sondern auch um die Veränderung beim Status Quo. BVB erreichte letzte Saison die drittmeisten Punkte aller Zeiten und spielte bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft, das könnte sich diese Saison verschlechtern, der Status Quo wäre also ein anderer. Lazio wurde Achter, würde sich also kaum jemals verschlechtern, sollten sie sogar die CL schaffen, hätten sie sich sogar klar verbessert.

Eine gewisse CL Phantasie ist bei Lazio mittlerweile auf jeden Fall gegeben, diese würde durch das fast sichere Ausscheiden in der EL sogar eher wahrscheinlicher.  Five Thirty Eight sieht Lazio am Ende mittlerweile auf Platz 4, allerdings denkbar knapp. Der springende Punkt ist für mich aber ein anderer:

Wenn die Topspieler gute Leistungen bringen, dann wird das Auswirkungen auf deren Kaderwert haben müssen. Platz 6 ist nicht gleich Platz 6. Man könnte auch mit Gurkenleistungen Platz 6 erreichen, oder aber Platz 6 bei minimal Rückstand auf Platz 4. Wenn Schalke neulich mal Vizemeister wurde, hatte das auf deren Kaderwert nicht wirklich Auswirkungen, usw. usw.

Ich halte Correa, Alberto, SMS, Immobile und Strakosha für Topspieler, die bei einigen viel besseren oder finanzkräftigeren Vereinen ebenso erfolgreich sein könnten. Deren Kaderwert dürfte so oder so auf jeden Fall deutlich steigen. Selbst wenn Lazio am Ende auf Platz 8 landen sollte, Correa würde kaum jemals 28 Mio wert sein.

 

11.11.19 10:31

5131 Postings, 5455 Tage atitlanman kann sich auch fragen

wie die riesige Unterbewertung bei Lazio so lange Bestand haben kann.
Für mich hat sich diesbzg ggü. etwa Anfang 2017 gar nichts geändert.. bin weiterhin felsenfest davon überzeugt dass Lotito die Aktie selber  dauer-deckelt.
wer würde die Aktie so tief abgeben, nur er kann es tun weil er die komplette Kontrolle über das unternehmen hat
Dass heißt, er kann jederzeit eine KE ankündigen um sich danach die zum zweck der Deckelung abgegebene Aktien viel tiefer zurück zu besorgen (ähnlich faul wie Palotta bei der As ROM tat, genau dann als die erstmals seit vielen Jahren dei CL Quali schafften).
Ebenso hatte übrigens Agnelli zweimal über eine KE tief unter fairen wert sein Bestand ohne jegliches Risiko mega aufstocken können.. Bei der AS Rom führe das zu eine Verdreifachung der Aktin, bei Juve etwa zu eine Verzehnfachung.
Kein Unternehmen der welt hat Interesse daran ihre Aktien so tief zu verscherbeln.. nur für massiv manipulierenden Hauptaktionäre sind solche Szenarien äußerst attraktiv.
Lotito muss nur den richtigen Zeitpunkt finden.. allen voran wenn Lazio in der CL ausscheidet wird in diesem Geschäftsjahr  eine tief rote GuV anfallen.. außerdem wird die Netto Verschulung  sich wohl über mehr als 100 Mio. deutlich verdoppeln, das Eigenkapital negativ werden.
Genau weil dies so von ihm gewollt ist blockiere er Abgänge von Spieler wie  SMS , egal wie hoch das Angebot.
Viel besser für ihm dass er erst noch mal selber seine Beteiligung (ähnlich Palotta und Agnelli das taten) stark aufstocken kann.
Klar, nachher wir er dei Stillen Reserven im kader sicherlich mal ernten wollen, bzw ähnlich wie z.B. Ajax, über ein vernünftige Transferpolitiek das Unternehmen stärken wollen und hoffentlich sich dann mal festigen in der Top 4, dementsprechend sich auch die dazugehörende Gehälter leisten kann.

Es spricht übrigens mehr dafür..
Wenn Lotito z.B. immer darüber spricht ein neues Stadion zu errichten, weshalb zum Gottes willen tut er nichts dafür dass die Aktie einigermaßen ihre fairen Wert annähert. Sprich um erst danach zum zweck der Stadionfinanzierung eine KE gegen für den Klub attraktive Kurse zu machen.

Fazit
Ich kann natürlich niemals gewiss darüber sein dass es alles so kommt, für mich liegt allerdings die Wahrscheinlichkeit eines solches Szenario (weiterhin) ziemlich hoch.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

11.11.19 11:19
1

8460 Postings, 3216 Tage halbgotttatitlan

Lazio hatte 16/17 und 17/18 insgesamt fast 50 Mio Nettogewinn gemacht, es wäre idiotisch gewesen durchgehend alle Topspieler zu verkaufen und jedes Jahr weitere Gewinne machen zu wollen. Die sehr teuren Verlängerungen mit den Topspielern haben natürlich gekostet, das kann und will sich aber Lazio leisten. Wenn die CL verpasst werden sollte, dann wird Lotito sehr wahrscheinlich das tun, was er in den vergangenen Jahren immer tat, nämlich sehr gewinnbringend Spieler verkaufen. Aber das macht man nur, wenn es nötig ist und das macht Sinn.

Einen sehr hohen Verlust oder stark steigende Schulden wird es im laufenden Geschäftsjahr kaum geben.

In 15 Jahren hat Lotito 11 mal schwarze Zahlen geschrieben. In diesem Zeitraum hat er die Schulden um ungefähr 260 Mio gesenkt und den Kaderwert von unter 75 Mio auf jetzt 300 Mio erhöht. Es ist sinnvoll, nicht in diesem Tempo weiterzumachen, weil man bei JEDEM Transferverkauf von  egal welchem Topspieler das Risiko hätte, diesen sportl. nicht gleichwertig ersetzen zu können.

Wenn SMS tatsächlich 70 Mio o.ä. wert ist, dann müsste Lotito ihn für 100 Mio verkaufen, damit er diesen Wert auch geldmäßig in der Hand hätte. Er würde aber niemals für 70 Mio investieren, da dies für viel zu hohe Abschreibungs- und Personalkosten sorgen würde, das Risiko hätte sich in dem Fall also erhöht, ohne daß man sich verbessert hätte. Folglich würde er drastisch niedriger kaufen und das Risiko, daß es sportl. eine Schwächung darstellen könnte, wäre klar gegeben.

Oder mal ein anderes Beispiel. Der Ersatzspieler Caicedo bekommt für seine Vertragsverlängerung richtig viel Geld, die Rede ist von 2,3 Mio netto. Damit liegt sein Gehalt sehr nah an den Topgehältern,  das klingt zunächst verwunderlich. Wenn Lotito ihn aber für 5-9 Mio verkauft hätte, transfermarkt bewertet ihn niedriger, dann hätte er mindestens 20 Mio investieren müssen, um ihn gleichwertig zu ersetzen. Folglich ist es viel sinnvoller mit ihm "teuer" zu verlängern, es ist unterm Strich nämlich günstiger.

Kein Spielerverkauf macht Sinn, außer man verkauft zum doppelten Preis. Stattdessen sehr teuer zu verlängern ist viel wirkungsvoller. Falls man aber sportl. die Ziele nicht erreichen sollte, würde man niemals einen hohen Verlust machen oder noch höhere Schulden haben, denn dann  hätte man jeweils die Option durch einen einzigen Verkauf die Bilanz zu retten.

Und dann noch mal ein Wörtchen zu den Schulden: Die Transfereinnahmen für Felipe Anderson werden verteilt auf vier Geschäftsjahre ausgezahlt, die GUV Bilanz wird deswegen nicht besser, da die Forderung selbstverständlich bilanziert wurde, auf die effektive Cash-Schulden Situation hat es aber sehr wohl einen gewissen Einfluss, eben weil das Geld noch nicht da ist.

Und zum Aktienkurs: In dem Du hier unterstellst, Lotito mache alles falsch, wird hohe Verluste machen, Schulden klar erhöhen, zu niedrigsten Kursen eine Kapitalerhöhung planen, in dem Du das alles unterstellst, erklärst Du selber den derzeitigen Aktienkurs.

Wenn ich glauben würde, Lotito macht alles falsch, macht hohe Verluste, erhöht die Schulden, plant eine niedrige Kapitalerhöhung, manipuliert den Aktienkurs, wenn ich das alles glauben würde, dann würde ich die Lazio Aktie nicht mit der Kneifzange anfassen.

Wie kommst Du auf die Idee, die Lazio Aktie wäre unterbewertet? Bei krass höheren Schulden, ständigen Verlusten und kommender Kapitalerhöhung wäre die Lazio absolut nicht unterbewertet. Und zwar gar nicht. Man müsste die Lazio Aktie dann jetzt sofort verkaufen.

Du vergleichst mit As Rom? As Rom machte 10 Jahre in Folge rote Zahlen, sie machten sogar bei allergrößten Erfolgen wie dem CL Halbfinale rote Zahlen, sie zahlen krass zu hohe Gehälter, haben absurd hohe Abschreibungskosten und machen die vielen Kapitalerhöhung keineswegs, weil sich Palotta bereichern will, sondern weil As Rom ohne diese Kapitalerhöhungen längst insolvent sein müsste. Dieses Geld ist dafür da, die viel zu hohen Kosten zu stemmen.

Bei Juventus ist das sehr ähnlich, nur daß Juventus riesige sportl. Erfolge hat. Aber in 15 Jahren 11 mal schwarze Zahlen, so wie Lazio, davon ist Juventus Lichtjahre entfenrt. Juventus hat die Schulden jedes Jahr klar erhöht, der Ronaldo Deal war aus vielen Gründen regelrecht genial, deswegen ist auch der Aktienkurs gestiegen. Dennoch waren es definitiv so hohe Kosten, daß es aus dem operativem Geschäft nicht mehr stemmbar war, trotz neuem Adidas Vertrag mit hoher signing fee. Die Kosten konnte man nur mit Kapitalerhöhung stemmen. Jetzt gibt es aber auch noch Gerüchte, daß Juventus für viel Geld Mbappe kaufen würde wollen. Sportlich wäre das genial ohne Ende. Finanziell kann man so etwas nur mit Kapitalerhöhungen wuppen.

Bei Lotito ist seit 15 Jahren glasklar, was er vorhat. Nämlich keine Kapitalerhöhungen, keine Investoren von außen, sondern einen klaren Wachstumskurs aus eigener Kraft. Ohne Kapitalerhöhungen die Steuerschulden um über 100 Mio gesenkt, die übrigen Bankschulden um nochmals viel mehr gesenkt, gleichzeitig den Kaderwert vervierfacht. Das ist ein ganz klarer und auch einfacher Kurs. Und diesen Kurs wird er beibehalten.


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
59 | 60 | 61 | 61   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
thyssenkrupp AG750000
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
K+S AGKSAG88
Allianz840400