finanzen.net

Der letzte Tag des Todespiloten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.10.01 16:40
eröffnet am: 05.10.01 13:23 von: malen Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 05.10.01 16:40 von: vega2000 Leser gesamt: 2557
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

05.10.01 13:23
2

953 Postings, 6758 Tage malenDer letzte Tag des Todespiloten

Der letzte Tag des Todespiloten

Eine Pizza, etwas Geld abgehoben und dann noch eben zum Tanken. Weniger spektakulär könnte ein Abend kaum verlaufen. Das FBI hat jetzt neue Fotos und eine Chronologie der letzten Stunden der mutmaßlichen Terroristen Atta und al-Umari vorgelegt - und erhofft sich dadurch neue Hinweise.

Dienstag, 11. September, 5.33 Uhr. Zwei Männer checken aus einem Comfort Inn in South Portland im US-Bundesstaat Maine aus. Sie heißen Mohammed Atta und Abd al-Asis al-Umari. Kaum mehr als drei Stunden später, davon ist das FBI überzeugt, lassen die beiden mit drei Komplizen eine American-Airline-Maschine mit der Flugnummer 11 in den Nordturm des World Trade Center rasen. Das FBI hat nun die letzten Stunden von Atta und al-Umari rekonstruiert. Die "New York Times" hat die Chronologie zusammengefasst:



--------------------------------------------------
Die Bilder des FBI


Ihre letzte Nacht verbrachten die Terroristen Mohammed Atta und Abd al-Asis al-Umari in dem Comfort Inn. Am Abend waren sie noch mit einem blausilbrigen Nissan (Kennzeichen: 3335VI) durch die Straßen gefahren, hatten für 15 Minuten Halt an einer Pizza Hut gemacht und 20 Minuten in einem Wal-Mart verbracht. Den Nissan hatten sie am selben Tag in Boston angemietet.

Die beiden mutmaßlichen Terroristen stoppten auch zwei Mal an Geldautomaten. Überwachungskameras zeigen einen grinsenden al-Umari, während Atta, der als einer der Anführer der 19 mutmaßlichen Entführer gilt, wie auf allen von ihm bekannten Bildern mit grimmiger Miene in die Kamera blickt.

"Sie haben nichts gemacht, was sie von einem normalen Besucher unseres Bundesstaates unterschieden hätte", zitiert die "New York Times" einen Sprecher der Sicherheitsbehörde in Maine. "Sie gingen essen, haben ihren Wagen aufgetankt und Wal-Mart besucht." Stadtdirektor Jeff Jordan ist bestürzt: "Dass die beiden hier in der Stadt waren, hat uns schwer getroffen. Das macht die Sache viel realer für uns."

Das FBI hofft nun, aus den Erkenntnissen über die letzten Stunden der mutmaßlichen Terroristen weitere Informationen für ihre Ermittlungen zu ziehen. Nach und nach fügen sich die gefundenen Mosaikstückchen, so profan sie auch scheinen, zu einem Porträt der mutmaßlichen Täter zusammen. Nichts gilt den Geheimdienstlern in diesem Zusammenhang als unwichtig.

Selbst Bilder eines T-Shirts, wie jenes, das Atta an diesem Abend trug, veröffentlichte das FBI. Die Behörde hofft nun, dass sich eventuell Wal-Mart-Kunden an Atta erinnern und weitere Informationen liefern können.

Alles, was es weiß, will das FBI jedoch auch nicht verraten. So haben Angestellte der Bank ATM, an deren Automat die Männer um 20.31 Uhr Geld abhoben, und Wal-Mart-Angestellte Redeverbot. Niemand soll wissen, wie viel Dollar sie aus der Maschine zogen oder was sie einkauften. Nicht einmal, was sie aßen, dürfen die Pizza-Hut-Verkäufer der Presse erzählen. In vieler Hinsicht scheinen die FBI-Informationen jedoch wirklich mager zu sein. Nur die Zeit von 20 bis 21.30 Uhr können die Ermittler offenbar recht gut dokumentieren.

Insgesamt verbrachten Atta und al-Umari jedoch rund zwölf Stunden in South Portland, bevor sie am Dienstagmorgen abreisten. Zwölf Minuten brauchten sie für die Fahrt zum nahe gelegenen Flughafen, dort parkten sie den Nissan in der ersten Etage des Parkhauses, checkten am US-Airways-Schalter ein und nahmen den Flug 5930 nach Boston. Dort stiegen sie um in den American-Airline-Flug 11 nach San Francisco - ein Ziel, das die Maschine nie erreichen sollte.

 

05.10.01 15:34

1125 Postings, 7117 Tage indexinteressant wie gelassen die

wohl waren  

05.10.01 15:41

10586 Postings, 6985 Tage 1Mio.?Henkersmahl ! o.T.

05.10.01 15:52

33457 Postings, 6990 Tage DarkKnightSaccho und Vanzetti auf arabisch ??? o.T.

05.10.01 15:52

1290 Postings, 6744 Tage Puffy77echt bizarr!! o.T.

05.10.01 15:56

810 Postings, 7052 Tage zasterDie haben sich anscheinend wohl schon sehr gefreut

, ihre jeweils 72 Jungfrauen in Empfang zu nehmen.....intelligente Jungs, die so einen Schwachsinn auch noch glauben, in dessen Namen die so´n Massaker anstellen, unglaublich!
Zaster  

05.10.01 15:56

20520 Postings, 6906 Tage Stox DudeJetzt verstehe ich warum Pizza Hut Angestellte

keine  Aussagen gegenueber der Presse treffen duerfen.

Auf dem Menue von Pizza Hut gibt es naemlich eine
Pizza mit dem Namen " New Yorker".

Was waere wenn...........  

05.10.01 16:03
1

1128 Postings, 6821 Tage Totalverlust72 Jungfrauen

sind ihnen versprochen worden, und jetzt wundern sie sich, das sie auf glühenden Kohlen sitztn !  

05.10.01 16:15

21160 Postings, 7519 Tage cap blaubärdie träumen von dem großen Unbekannten der

DAS Kuver mit der Laden Unterschrift überreicht hat darum gehts,also jede Minute ist zu belegen,ich fürchte nur ist ne Sackgasse aber Leute genug haben Sie ja für sowas,erflogversprechender iss sicher Diplomarbeiten etc durchzuackern Zeugen befragen um Profile zu erstellen dann halt gezielter.......
blaubärgrüsse    

05.10.01 16:17

9123 Postings, 6959 Tage Reila"Kuver" - Rätselwort mit intellektuellem Anspruch? o.T.

05.10.01 16:25

Clubmitglied, 42199 Postings, 6979 Tage vega2000Märchen aus 1000 + 1er Nacht o.T.

05.10.01 16:32

1128 Postings, 6821 Tage Totalverlustschnel bevor es Reila mergt

es heisst nadürlisch "auf glühenden Kohlen sitzen"


Grus todalverlust (Legastehniker)
 

05.10.01 16:32

33457 Postings, 6990 Tage DarkKnightDer moderne Islam kennt neue Formen ritueller

Vorbereitung: Pizza-Hut, Wal-Mart, Nissan, Geldautomat (muß man im modernen Paradies inzwischen auch schon für die Jungfrauen bezahlen?) ... und da sage mir einer, der Islam sei nicht weiterentwicklungsfähig.

Aber kann es nicht sein, daß die Pizza von Pizza-Hut und die Aussicht, sowas ein Leben lang in einem "Nissan" runterwürgen zu müssen, eher der Selbstmordgrund war?  

05.10.01 16:40

Clubmitglied, 42199 Postings, 6979 Tage vega2000Endlich mal

eine logische & ausgereifte Schlussfolgerung !!!  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
adidasA1EWWW
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750