finanzen.net

Der digitale Versicherer aus Fernost

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 11.07.20 00:04
eröffnet am: 12.12.17 09:09 von: uwed Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 11.07.20 00:04 von: Blanes90 Leser gesamt: 6670
davon Heute: 179
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

12.12.17 09:09

12 Postings, 1038 Tage uwedDer digitale Versicherer aus Fernost

Die Versicherungsbranche hat weiterhin Schwierigkeiten bei der Digitalsiierung ihres Geschäfts. Ein Chance für ZhongAn dem vollständig digitalen Versicherungsunternehmen aus China?  
Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

01.06.20 14:07

168 Postings, 730 Tage Blanes90Tencent Technology

erneute Partnerschaft mit Tencent Technology (100% Tochterunternehmen von Tencent) um Mitarbeitern umfassende Versicherungsangebote anzubieten.
Es gibt übrigens nur 4 Unternehmen mit einer Online-Versicherungslizenz in China und es ist nicht leicht eins zu bekommen.

 

09.06.20 19:28

168 Postings, 730 Tage Blanes90Zwei neue Links:

https://www.postonline.co.uk/technology/7543686/...ms-2020-3-zhong-an

https://www.shine.cn/biz/finance/2006089759/

ZhongAn Online P&C Insurance hat gerade seinen Kernplan für den Gesundheitsschutz aktualisiert, um der wachsenden Nachfrage nach familienbasiertem Versicherungsschutz besser gerecht zu werden.

Die Personal Clinic-Police, ein Mid-End-Krankenversicherungsprodukt des digitalen Versicherers, enthält eine Selbstbeteiligungsklausel in der Police, die es den Verbrauchern ermöglicht, zu einer relativ niedrigen Prämie in den Genuss eines umfassenden Krankenversicherungsschutzes zu kommen.

Der Versicherungsschutz zielt nun darauf ab, maßgeschneiderte Garantien für die Familienmitglieder der versicherten Benutzer zu bieten, von Kleinkindern, die erst 30 Tage alt sind, bis hin zu Personen im Alter von 80 Jahren.

Bis zu sieben Personen unter einem Dach können durch den Plan abgedeckt werden. Sie kommen in den Genuss exklusiver Familienvorteile wie z.B. niedrigere Einkaufskosten, Aufteilung der Selbstbeteiligung und unbegrenzte Online-Beratungen.

Die Nachfrage nach familienbasiertem Schutz ist mit der Verbesserung des Bewusstseins der Menschen für den Gesundheitsschutz in den Vordergrund getreten.

Daten von ZhongAn Online zeigen, dass das Unternehmen im Jahr 2019 ein Wachstum von 81 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bei Familienversicherungen verzeichnen konnte. Und das Wachstum zeigt, dass die Versicherungsnehmer mehr Versicherungsschutz für ihre Familien wünschen, stellte der Underwriter fest.

Im Jahr 2019 machten die aus der Personal Clinic Policy Series generierten Bruttoprämien 89,7 Prozent der gesamten Bruttoprämien aus dem Gesundheits-Ökosystem-Geschäft aus.

Das Unternehmen kann sich nun rühmen, über 11 Millionen versicherte Kunden für die Produkte der Personal Clinic Policy Series zu haben, und die Nutzer dieser Produkte sind laut Jahresbericht 2019 im Durchschnitt etwa 35 Jahre alt.

Um maßgeschneiderte Produkte auf der Grundlage von Benutzerprofilen anbieten zu können, hat ZhongAn 534 Benutzeretiketten eingerichtet und eine algorithmusbasierte Anleitung implementiert, wobei die Wiederholungsrate der Personal Clinic Policy-Angebote über seine firmeneigenen Plattformen 15 Prozent erreicht.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

19.06.20 15:15

168 Postings, 730 Tage Blanes90nach einem Monat Konsolidierung

geht es scheinbar aufwärts. Das waren zwei sehr starke Tage jetzt. Leider hab ich im Netz nichts dazu gefunden. Glaubt ihr ZhongAN schafft es in diesem Jahr in die Gewinnzone trotz- oder dank Corona?
 

19.06.20 20:51

168 Postings, 730 Tage Blanes90..

nicht vergessen generell sind chinesische Wachstumsunternehmen gerne ein Angriffsziel von Shortsellern aus aller Welt. Dann können die Zahlen noch so gut sein und der Kurs wird 50% einbrechen.
Falls ihr hier einsteigen wollt bitte unbedingt an das Risikomanagement denken und das ein Totalverlust möglich ist.
lg
 

22.06.20 00:07

168 Postings, 730 Tage Blanes90.

Das waren jetzt zwei starke Tage mit jeweils +8% und +5%. Was mir aufgefallen ist, dass stark erhöhte Handelsvolumen. Bei beiden Tagen jeweils einmal über 15 Millionen und einmal über 14 Millionen gehandelte Aktien. Kann mir schwer vorstellen dass es Privatanleger gewesen sind..vielleicht hat ein großer institutioneller aufgestockt oder ist neu eingestiegen.

Ansonsten wurden in den letzten Wochen täglich nur 3-4 Millionen Aktien gehandelt.
Umso spannender wie es nächste Woche weitergeht. Ich hoffe auf eine Konsolidierung auf aktuellem Niveau um dann weiter zu steigen.

Es gibt insgesamt fast 400 Millionen Aktien von ZhongAn
davon besitzt Softbank um die 15% (über 71 Millionen Aktien)
auch viele kleinere Institutionelle Anleger sind dabei (wahrscheinlich weil die Aktie in ihren ETF'S enthalten sind)
Vanguard besitzt 2,6% der Aktien und Blackrock 1,15%.

Bei steigender Marktkapitalisierung wird automatisch der Anteil aufgestockt und mehr Aktien erworben.

 

22.06.20 00:43

168 Postings, 730 Tage Blanes90.

hier sieht man die Anteilseigner:

https://de.marketscreener.com/...NLINE-P-C-INSU-38791208/unternehmen/

Zweitgrößter Anteilseigner Equine Forces LP besitzt 22 659 735 Millionen Aktien (4,82%). War leider nicht in der ersten Sekunde auf Google herauszufinden wer der Großinvestor ist.
Der Sitz ist auf den cayman islands und der Eigentümer arbeitet bei der Fosun Capital Group. Weiß da jemand vielleicht mehr dazu?  

26.06.20 13:49
1

168 Postings, 730 Tage Blanes90Wieder fast 9% Plus?

bin langsam Baff. Ich habe in den letzten eineinhalb Jahre 9x Einzelkäufe getätigt (mit mäßigem Erfolg^^) und beobachte die Aktie fast täglich.

Das was zurzeit hier passiert ist außergewöhnlich, weil wir momentan antizyklisch zum Gesamtmarkt laufen. Hang Seng Index minus 1% und wir sind fast 9% Plus vorne? Ich beobachte den Kurs schon seit Jahren. Ich denke hier kauft sich einer groß ein. Als ob Kleinanleger ohne nennenswerte News den Kurs so beeinflussen könnten. Das ist ein institutioneller Anleger und ich bin mal gespannt wie viele Stücke noch eingesammelt werden.Heutiges Volumen wieder über 11 Millionen Aktie anstatt die üblichen 3-4 Millionen. Spannend!

 

03.07.20 10:18

181 Postings, 3426 Tage joschi09Bin auch

überrascht. Heute 18 % plus. Ich denke, dass es in der nächsten Zeit noch um einiges höher gehen könnte. Zusehen und sich freuen.  

03.07.20 11:35

3 Postings, 113 Tage HühnerbaronWohlstandsentwicklung in China

Für die Fortentwicklung von Zhongan wird es entscheidend sein, wie weit Versicherungen überhaupt in China zukünftig nachgefragt werden. Dies hat viel mit der Entwicklung des privaten Geldvermögens, der Löhne  und der Wirtschaft  zu tun....denke ich ..  

05.07.20 12:50

168 Postings, 730 Tage Blanes90.

Am Freitag wurden über 18 Millionen Aktien gehandelt, gab es übrigens seit der IPO-Woche nicht mehr.
Ohne News ist der Anstieg schwer erklärbar, also einfach freuen.

@Hühnerbaron: Nicht nur in China, ZhongAn strebt weitere Partnerschaften in Japan und anderen asiatischen Ländern an um sein Geschäft weiter auszubauen. Ob das erfolgreich wird kann ich natürlich nicht sagen und ist vermutlich mit hohen Kosten verbunden.

Ich meine, ZhongAn ist auch mehr ein Technologieunternehmen als ein Versicherungsunternehmen, weil viel in anderen Bereichen investiert wird. Blockchain, erste virtuelle Bank in HKG usw..

Das erklärt auch die sehr niedrige Mitarbeiterzahl, denn die meisten Versicherungen werden mithilfe von der KI abgewickelt und benötigen kein Personal. Nur bei komplizierten Fällen werfen Mitarbeiter ein Auge auf die Verträge. Es gibt mittlerweile 3-4 andere Konkurrenten, die auch eine Online-Versicherungslizenz besitzen. Ein Selbstläufer wird das ganz sicher nicht.

 

06.07.20 15:27

168 Postings, 730 Tage Blanes90Es gibt doch Neuigkeiten!

Der Nettogewinn für die ersten sechs Monate (2020) wird nicht weniger als 100% steigen verglichen mit den ersten 6 Monaten von 2019.

Gründe dafür:

- Rückgang des versicherungstechnischen Verlusts
- Verbesserung der Schaden-Kosten-Satzes
- Anstieg der Bruttoprämien

Heute sind über 23 Millionen Aktien gehandelt worden.
Das ganze hat aber ein kleines Geschmäckle, weil diejenigen mit Insider-Infos schon letzte Woche gekauft haben.

Meine Glaskugel Aussage (Beitrag  #12 von mir) ist erstmal wahr geworden. Warten wir noch endgültig das 2. Halbjahr ab. Ist ja schon ein 2-Bagger für alle die vor den Anstieg eingestiegen sind..

Quelle:

https://www.zhongan.com/corporate/announcements/?lang=en
Dan auf das erste PDF klicken.

 

06.07.20 15:57

168 Postings, 730 Tage Blanes90Zweite News: Update von Moody's Ratingagentur

Hongkong , 6. Juli 2020 - Moody's Investors Service hat der ZhongAn Online P&C Insurance Co., Ltd. ein Baa1-Rating für die Finanzstärke von Versicherungen (IFSR) erteilt. (ZhongAn Insurance, oder ZhongAn) ein Baa2-Rating sowie ein Baa2-Rating für die geplante Emission vorrangiger ungesicherter Anleihen erteilt.

Der Ausblick für ZhongAn ist stabil.

RATING-BEGRÜNDUNG

Der Baa1 IFSR von ZhongAn spiegelt die Marktpräsenz des Unternehmens als größter Online-Versicherer in China, seine starke Kapitalisierung, die verbesserte Produktdiversifizierung und den geringen Hebel für risikoreiche Anlagen wider.

ZhongAn verkauft Sach- und Unfallprodukte (P&C) ausschließlich online und ist der größte Online-Versicherer in China, einem der am schnellsten wachsenden Fintech-Märkte der Welt. Das starke Geschäftswachstum hat die Marktpräsenz von ZhongAn kontinuierlich erhöht. Im Jahr 2019 hatte das Unternehmen einen Marktanteil von 1,1% nach Direktprämien und belegte damit Platz 11 unter den chinesischen Schaden- und Unfallversicherern.

ZhongAn verfügt über eine starke Kapitalisierung, da das Unternehmen bei seinem Börsengang im September 2017 erfolgreich eine große Summe aufgenommen hat. Ende März 2020 war sein umfassender Solvabilitätskoeffizient mit 614,2% hoch. Sein starkes Kapitalprofil könnte sich aufgrund des robusten Prämienwachstums und der Geschäftsexpansion sowohl im In- als auch im Ausland verschlechtern. Auf der anderen Seite hat sich die finanzielle Flexibilität von ZhongAn in den letzten Jahren aufgrund des guten Zugangs zu den Kapitalmärkten aufgrund des starken Markenbewusstseins bei den Investoren verbessert.

Der Geschäftsmix des Versicherers ist breiter gefächert und weniger abhängig von der Schiffsrückholversicherung, die in der Anfangsphase eine Hauptstütze der Produktpalette war. Die Krankenversicherung hat sich mit einem Anteil von 32% der gebuchten Bruttoprämien (GWP) im Jahr 2019 zu ihrer größten Produktlinie entwickelt, gefolgt von der Kredit- und Kautionsversicherung (23%). Das Produktrisiko des Versicherers ist relativ gering, wobei das Reservierungsrisiko aufgrund seines granularen und kurzfristigen Risikoprofils begrenzt ist.

Der Anteil der risikoreichen Vermögenswerte von ZhongAn - nämlich Aktien und aktienähnliche Fonds - am Eigenkapital war Ende 2019 mit 23,5% aufgrund der starken Kapitalbasis gering.

Diese Stärken werden teilweise durch das Fehlen einer profitablen Zeichnungsbilanz von ZhongAn seit seiner Gründung ausgeglichen. Um seine Zeichnungsleistung zu verbessern, hat das Unternehmen seine Geschäfte mit hohen Verlusten oder Ausgaben, wie z.B. Kreditversicherung, Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung, verkleinert. Der Schaden-Kosten-Satz verbesserte sich und fiel von 121% im Jahr 2018 auf 113% im Jahr 2019, was hauptsächlich auf den Rückgang des Kostensatzes zurückzuführen ist. Ihr Schadensatz stieg jedoch von 60% im gleichen Zeitraum auf 67%, was hauptsächlich auf die steigenden Verluste in der Kredit- und Kautionsversicherung sowie auf das starke Wachstum des Lebensstilkonsumsegments, das einen relativ höheren Schadensatz aufweist, und den Rückgang des Reisesektors, der einen niedrigeren Schadensatz aufweist, zurückzuführen ist.

Darüber hinaus könnte das rasche Wachstum der Krankenversicherung angesichts der relativ kurzen Schadenshistorie in China ihr potenzielles Fehleinschätzungsrisiko erhöhen. Dieses Risiko wird teilweise durch die Kurzfristigkeit des Krankenversicherungsgeschäfts gemildert. Andererseits wird die Kreditverschlechterung des Verbraucherfinanzsektors inmitten des durch den Coronavirus-Ausbruch verursachten wirtschaftlichen Abschwungs weiterhin Druck auf die versicherungstechnische Rentabilität ihrer Kredit- und Garantieversicherung ausüben.

Darüber hinaus hat ZhongAn weiterhin in die technologische Entwicklung investiert, was seine Rentabilität und Kapitalisierung belastet. Der Versicherer verzweigt sich auch in Nicht-Versicherungsgeschäfte, wie z.B. virtuelles Bankgeschäft in Hongkong, und führt zusätzliche Betriebs- und Ausführungsrisiken und potenziellen Kapitalbedarf ein.

Das Rating für vorrangige unbesicherte Verbindlichkeiten von ZhongAn beträgt Baa2, was eine Stufe unter dem IFSR-Rating von Baa1 liegt. Da die vorrangigen ungesicherten Verbindlichkeiten der Schuldtitel gegenüber den Verbindlichkeiten der Versicherungsnehmer nachrangig sind, spiegelt die Ein-Kerben-Spanne die Nachrangigkeit der Inhaber vorrangiger ungesicherter Schuldtitel gegenüber den Versicherungsnehmern von ZhongAn wider.

Der Ausblick für ZhongAn ist stabil und spiegelt die Erwartung von Moody's wider, dass ZhongAn weiterhin eine starke Kapitalisierung aufrechterhalten und seine versicherungstechnische Rentabilität allmählich verbessern wird.

FAKTOREN, DIE ZU EINER HERAUF- ODER HERABSTUFUNG DER RATINGS FÜHREN KÖNNTEN

Moody's könnte die Ratings von ZhongAn anheben, wenn: (1) das Unternehmen eine Erfolgsgeschichte profitabler Underwriting-Performance mit einem Schaden-Kosten-Verhältnis von durchweg unter 100% erzielt; (2) eine weitere Produktdiversifizierung ohne Verschlechterung der Rentabilität erfolgt; und (3) der umfassende Solvabilitätskoeffizient über 300% gehalten wird.

Auf der anderen Seite könnte Moody's die Ratings von ZhongAn herabstufen, wenn: (1) sich die Rentabilität des Underwritings kontinuierlich verschlechtert und der Schaden-Kosten-Satz durchgehend über 110% liegt; (2) der Anteil der risikoreichen Vermögenswerte im Verhältnis zum bereinigten Eigenkapital auf über 100% steigt; (3) der umfassende Solvabilitätskoeffizient des Unternehmens dauerhaft auf unter 200% sinkt; und/oder (4) es Anzeichen für eine schwächere Partnerschaft mit den drei größten Aktionären gibt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

09.07.20 16:51
1

680 Postings, 2643 Tage Prater80Spanned

Nach dem letzten Anstieg liegt die Marketcap bei ca. 7mrd?.
Das bezieht sich aber nur auf die H Shares, davon gibt es 490m. Wie würde man den die 1.000m Domestic Shares dazu rechnen? Kann das jemand erklären?

Der Anstieg des Kurses hängt wohl mit erreichen der Profitabilität und dem Lemonade IPO zusammen. http://northeurope.blob.euroland.com/...EX-EPS_20200706_9345329-0.PDF

Ein weitere Punkt aus der Bilanz: dort stehen unter Assets 12mrd RMB ? Available-for-sale financial assets?. Ich weiß ungefähr was das ist. In der Bilanz macht das 1/3 des Wertes aus, ist das eine Normale Größe bei einer Versicherung?
https://za-ipowebsite-uat.zacdn.cn/2019/12/Annual%20Report%202019.pdf

 

09.07.20 23:23

168 Postings, 730 Tage Blanes90Interessant

A-Aktien (Domestic Shares) werden meistens mit einem Aufschlag gegenüber H-Aktien gehandelt. Es gibt in China extra einen Index dafür: Hang Seng Stock Connect China AH Premium Index
Der Index bildet den durchschnittlichen Preisunterschied von A-Aktien gegenüber H-Aktien.
Aber es ist ein Allgemeiner Index, ich kann nicht die Aktie von ZhongAn auswählen und die Unterschiede zwischen A- und H-Aktie herausfinden..

https://www.investopedia.com/ask/answers/062315/...tock-exchanges.asp

https://www.thestandard.com.hk/breaking-news/...-conversion-in-motion

ZhongAn möchte in Zukunft nur noch H-Aktien anbieten. Wie das verrechnet wird weiß ich nicht. Bin auch gespannt wie lange die Durchsetzung dauern wird. Das Vorhaben ist aber positiv zu werten weil dadurch die Liquidität der Aktie steigt. Weniger Spread? :D

Was hältst du denn sonst von ZhongAn? Ich bin hier ein wenig Einsam unterwegs^^  

10.07.20 00:25

6 Postings, 1 Tag NachokingNewcomer

Ich bin hier auch recht spät eingestiegen, evtl. Sogar zu spät bei 5,60 mit einer kleinen Position. Mal schauen was die Aktie noch so bringt sie nächste Zeit, profitiert aber deutlich von Corona...  

10.07.20 08:42

168 Postings, 730 Tage Blanes90neue Anleihe aufgesetzt

http://...indows.net/press-releases-attachments/1237026/9353069-0.PDF
600 Millionen für ca. 3 % Coupon - Laufzeit bis 2025. Direkt mal das neue Rating Moody's genutzt und sich neues Kapital geholt.

Hält sich auch heute gut im Gegensatz zum Hang Seng Index.  

10.07.20 08:59

168 Postings, 730 Tage Blanes905,60 Euro ist wirklich sportlich

dafür braucht es Mut. Ich würde mich niemals trauen nach so einem steilen Anstieg aufzuspringen..
Aber auch heftig dass wir vom IPO-Preis noch gute 4 Euro entfernt sind..
Die Prognosen wurden bei Marketscreener und Finanzen.net auch neu angepasst.
Bei Marketscreener KGV von 63,8x für 2022 und bei Finanzen.net von 32.

Die Prognosen sind schwammig und es kann sowohl positive als auch negative Überraschungen geben.
Aber Aktien im Hype laufen oft immer weiter..Wenn die Aktie weitere 25% steigt habe ich den ersten 2-Bagger meines Lebens.  

10.07.20 09:21

6 Postings, 1 Tag Nachoking.

Wo der Kurs bei 2? war würde ich schon drauf aufmerksam gemacht, aber hab es nicht gekauft... Deswegen ne kleine position bei 5,60. Bin in anderen China Aktien mit mehr rein gegangen, wovon ich sehr viel halte.
Noch 20%, dann hab ich mit einer anderen Aktie  einen 2-Bagger und das innerhalb ner Woche.  

10.07.20 13:35

168 Postings, 730 Tage Blanes90Bei Kursen rund um 2 Euro

war ich auch viel zu ängstlich. Hatte sogar auf 1,50 - 1,80 Euro spekuliert..Man weiß ja im Endeffekt nie wie tief so ein Ding fallen kann.
Aber dann nach dem Anstieg und der Konsolidierung habe ich all mein Mut genommen und investiert.
Finde die Aktie sehr interessant und bin gespannt wie sich die ganzen Lizenzen entwicklen werden. Beispielsweise die erste virtuelle Bank-Lizenz in HongKong oder die Lizenz um mit Krankenhäuser zusammenzuarbeiten und Online-Beratungen anzubieten. An dem Aufbau einer Blockchain-Rückversicherungsplattform wird auch gearbeitet.

Andererseits muss der Sprung in die Profitabilität endgültig geschafft werden, sonst wird die Aktie wieder stark abgestraft. Die ganzen Projekte kosten auch jede Menge Geld und es wird schwierig die Balance zu halten. Unternehmen die nicht profitabel arbeiten oder gerade erst an der Gewinnschwelle kratzen sind immer besonders riskant. Große Kursausschläge in beide Richtungen möglich. Deswegen tut der Abstand zu meinem EK sehr gut, damit hab ich mir einen Puffer für Rückschlage aufgebaut.  

10.07.20 13:53

6 Postings, 1 Tag Nachoking.

Deswegen hab ich mir nur eine kleine position gekauft bei 5,60... Weil ich mit Rücksetzer gerechnet habe um dann nochmal nachkaufen zu können.
Wie viel Stück hast du dir geholt bei dem tiefen Kurs und welche Aktien hast du sonst noch im Blick?  

10.07.20 14:32
1

680 Postings, 2643 Tage Prater80Blanes90

Ich muss mein Poast von oben etwas korrigiere. Die Marketcap lieg inkl. A Shares bei 7-8mrd?.
Kürzlich wurde ja gemeldet, das der Profit im 1H 2020 bei ca. 200m RMB liegen sollte.
Rechnet man das auf das ganze Jahr linear hoch, komme ich auf etwa 50m? Profit. Wäre also ein KGV von 150....?

Das wäre schon recht teuer.

Spannend ist aber, das neben Tencent und Softbank auch Alibaba Jack Ma mit 13.5% am Unternehmen über A Shares beteiligt ist.

Der Tausch von A Shares zu H Shares finde ich hingegen nicht so toll, den dann können Altinvestoren ja ihrer Shares einfacher verkaufen.....  

10.07.20 18:04

168 Postings, 730 Tage Blanes90Ah okay, alles gut.

ja, ein dreistelliges KGV  ist echt knackig. Besonders weil das H2 noch bevorsteht und wir nicht wissen wie gut die Zahlen werden. Beeindruckend, wie maßlos überbewertet die Aktie am IPO-Tag war.
Sollte man sich nicht erstmal über ein positives KGV freuen? In den letzten Jahren gab es nur ein negatives KGV, sprich es gab glaube ich nur ein Quartal wo Gewinne erwirtschaftet wurden..

Positiv sind die KGV-Schätzungen für die nächsten Jahre, aber ich kann einfach nicht abschätzen wie realistisch das ganze ist.

Danke übrigens für die Verlinkung des Jahresberichts von 2019. Meine Güte ist das viel Lesestoff. Werde immer mal wieder reingucken und es mir stellenweise durchlesen.
Wo steht eigentlich die Prozentuale Beteiligung von Jack Ma? Hab dazu leider nichts gefunden  

10.07.20 18:11

168 Postings, 730 Tage Blanes90Hab es gefunden..

klar steht natürlich im Geschäftsbericht..Seite 64  

10.07.20 22:54

680 Postings, 2643 Tage Prater80Seite 63

Das sind die Positionen mit der Fußbote 3. aber Obacht, das sind drei unternehme die zusammen hängen, also nur ein Mal 13,5% und nicht 3 mal.  

11.07.20 00:04

168 Postings, 730 Tage Blanes90ja, man muss sich schön

reinfuchsen in die Zahlen. Werde die Tage  immer mal wieder den Jahresbericht lesen...so viel was ich noch nicht weiß. Zumindest besser als bei Google News irgendwelche drittklassige alte Artikel zu lesen :D  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Infineon AG623100
BayerBAY001
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB