Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 11 von 592
neuester Beitrag: 17.10.21 18:43
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 14790
neuester Beitrag: 17.10.21 18:43 von: calligula Leser gesamt: 2742991
davon Heute: 8971
bewertet mit 55 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 592   

29.11.20 15:15

21262 Postings, 7276 Tage lehnaNaja

Kaufe den Traum und verkaufe, wenn er wahr geworden ist- so eine grundlegende Weisheit an der Börse.
Und Fakt ist auch, Big Boys machen die Kurse, nicht wir.
Und diese potenten Jungs haben den Kurs 2020 schon ganz schön beflügelt.
ariva.de
Man muss sich auch stets fragen, ob man selbst bei über 100 noch kaufen würde, oder das nur von anderen hofft.
Sehr positiv seh ich allerdings, dass Konkurrent Moderna die 100 Dollar die Woche im Handstreich genommen hat. Die "Gier" scheint mir trotz Top Performance in 2020 noch nicht befriedigt.
Insofern bin sehr zuversichtlich, dass auch unsere BionTech weiter Käufer anlocken wird...





 

29.11.20 15:23

3079 Postings, 3423 Tage GoldenPennyDie Zocker werden

nach der Zulassung das Weite suche und sich woanders vllt. verzocken, die Investoren bleiben mit den Zahlen und der mRNA Technologie länger, wird sich zeigen weiviele Zocker gehen vs. Investoren dazu kommen. Die Zulassung war nur das erste Kapitel, die weiteren folgen jetzt peu a peu.Denke auch das die Investoren die größeren Brocken in die Aktie legen, als die Daytrader, daher wird die Schwankung auch in Zukunft abnehmen. Auch der Ami kann rechnen und will Geld verdienen, ob DE Unternehmen oder nicht.  

29.11.20 15:33
2

7 Postings, 345 Tage JeBeImpfung

Mit Blick auf 2021 würde ich gerne zwei Thesen zur Diskussion in den Raum Stellen:

1. Impfgegner hin oder her. Die Gruppe der Impf-willigen wird von Tag zu Tag kleiner, da meiner Meinung nach Infizierte/ Geheilte nicht ausreichend getestet wurde und sich vermutlich auch eher später beim impfen sehen. Sehr ihr diese Zahl vor dem Hintergrund der ohnehin beschränkten Mengen an Impfstoffen unkritisch?

2. Bei 1,3 Mrd. Impf-Dosen ist es durchaus möglich, dass jemand diese nicht gut vertragen wird. Evtl. stirbt sogar jemand (vielleicht sogar an etwas anderem, aber weil es in zeitlichem Bezug zur Impfung steht, wird die Presse es als Impf-Toter zerreißen). Welchen kurz und mittelfristigen Auswirkungen wird dies eurer Meinung nach auf den Kurs haben? ich würde eure Ansichten gerne bereits jetzt diskutieren um ggf. meine Meinung zu diesem Zeitpunkt bereits gebildet zu haben.

 

29.11.20 15:53
5

21262 Postings, 7276 Tage lehna#253, Naja JeBe

Eine Verwandte von mir wurde mit Herzproblemen ins Krankenhaus eingeliefert, bekam dort noch einen Schlaganfall und ist verstorben.
Man stellte erst im Krankenhaus fest, sie hatte Corona-welches das Blut verklumpte- was anscheinend öfters vorkommt.
Will damit nur sagen, Corona dürfte entschieden mehr Nebenwirkungen haben, wie der Impfstoff von BionTech...


 

29.11.20 15:56
1

4 Postings, 326 Tage Michel600Impfungen haben keine/wenig Auswirkungen ...

da die Verträge stehen und die Staaten abnehmen. Damit ist der Umsatz garantiert.

Zudem denke ich, dass viele Impfgegner, die lediglich Schlagzeilen lesen, bei bei zu erwartenden Restriktionen wegen Nichtimpfung (keine Flugreisen, keine Konzerte etc.) umfallen.  

29.11.20 16:18

4086 Postings, 1554 Tage NagartierNebenwirkungen ?

FDA rechtfertigt Remdesivir-Zulassung

Die Einschätzung der WHO kam auch einem Schlag ins Gesicht der Zulassungsbehörden gleich.
In der EU ist Veklury bedingt zugelassen, in den USA besitzt es sogar eine Vollzulassung.
Da die WHO ihre Negativbewertung vor allem auf die Ergebnisse ihrer eigenen Studie namens
SOLIDARITY stützt, deren Auswertung noch nicht veröffentlicht ist, bat die Europäische
Arzneimittelagentur (EMA) die WHO in einem ersten Schritt um die Übermittlung der
SOLIDARITY-Daten, um sich selbst ein Bild zu machen.

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/...emdesivir-zulassung-122137/

Die US-Behörden haben dem Biotech-Unternehmen Regeneron eine Notfall-Zulassung für
sein Mittel gegen Corona-Infektionen erteilt.

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/...g-74069966.bild.html

In den USA sterben jeden Tag 1500 - 2500 Menschen an Corona !!

Was hat die Notfallzulassung der FDA für diese Menschen gebracht ?

Weder Remdesivir noch Regeneron kann diese Zahlen senken.

Oder anders gefragt : Wie viele Menschen sind an den Vorerkrankungen oder Covid 19 oder Behandlung mit Remdesivir
oder Behandlung mit Regeneron gestorben ?

Der Grund für solche Zulassung bei der FDA könnte auch bei steigenden Börsenkursen der Hersteller liegen ?

Aber diese Sache wird sich wohl auch im Jahr 2021 erledigen.

Den Amis traut keiner mehr, deshalb liegt auch der Börsenkurs von Regeneron auf 6 Monatstief !!



 

29.11.20 16:37
2

4086 Postings, 1554 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Trumps Wundermittel ?

29.11.20 16:42

48 Postings, 331 Tage Damon008Antrag bei der FDA

Hallo zusammen.

Kann mir jemand sagen, ob abgesehen von Biontech ein weiteres Unternehmen den Antrag auf Notfallzulassung bei der FDA gestellt hat? Bei Moderna hieß es kürzlich noch, dass er bald gestellt wird. Zumindest meine ich das gelesen zu haben.

Worauf ich hinaus will... es wäre doch sehr grenzwertig, wenn die FDA 2 oder 3 Unternehmen am 8-10. Oktober die Zulassung erteilen würde, wenn so ein großer zeitlicher Unterschied bei der Einrichtung vorliegt. Zumindest ist das meine Meinung.

Könnt ihr mir da helfen? Ist mir was durchgerutscht?

Einen schönen Sonntag noch  

29.11.20 16:55

48 Postings, 331 Tage Damon008First come first served

Das sollte für den Antrag genauso laufen, wie für die Verteilung. Die USA hat als erster bestellt. Sie sollten auch einen großen Anteil der ersten Lieferung bekommen (natürlich nicht alles) das ist meine Meinung. Ich hoffe das wird bei dem Antrag auf Notfallzulassung auch berücksichtigt. Sonst kann sich vielleicht Bourla auch nicht mehr dran erinnern, wer als erstes bestellt hat. :-) Kleiner Spaß. Sollte aber Fair ablaufen. Für beide Seiten.

Ich hoffe auf eine tolle Woche für alle investierten.  

29.11.20 17:27

3079 Postings, 3423 Tage GoldenPennyDa bereits in die USA

der Impfstoff von Biontech geflogen wird oder sogar schon angeliefert wurde, wird ganz klar zuerst Biontech die Freigabe erhalten, Moderna wird folgen, der Zeitraum dazwischen wird wohl von Moderna abhängen, sofern alle Unterlagen abgegeben wurden. Frage mich nur ob Moderna in der EU die Antragsfrist schon am laufen hat oder sich da Komplikationen ergeben. Alles nur noch Bürokratie, beide Titel werden durch die Decke gehen.  

29.11.20 17:36
1

4 Postings, 326 Tage Michel600Details zur Impfung in Deutschland werden bekannt

Ärzte und medizinische Fachangestellte, die sich für den Dienst in Impfzentren melden, werden als erstes mit dem Biontech-Vakzin geimpft.

Jetzt ist klar, wer als erstes geimpft wird: Es sind Ärztinnen und Ärzte sowie medizinische Fachangestellte, die ab dem 15. Dezember in den Impfzentren zum Einsatz kommen.

Erste Details gehen aus einem Schreiben der Kassenärztliche Vereinigung (KV) hervor, das Business Insider vorliegt.

Demnach erhalten die Ärztinnen und Ärzte für den Dienst 120 Euro pro Stunde, entweder in Impfzentren oder mobilen Impfteams. Bringen Ärzte eine medizinische Fachangestellte (MFA) mit und arbeiten zu zweit, gibt es 60 Euro extra.

aus: Business Insider von heute

Es wird eine spannende Woche. Der Kurs sollte deutlich zulegen.  

29.11.20 17:55
1

1058 Postings, 498 Tage Provonce@Damon008

Es hat noch kein Unternehmen einen Antrag bei der FDA gestellt. Moderna wollte das im November laut Presse  noch machen. Ob sie allerdings bis morgen die erforderlichen Daten zusammenhaben, weiß man nicht. Am 10. Dezember wird die FDAlaut eigener Mitteilung  nur das Thema Pfizer/BioNTech besprechen, siehe Link.

https://www.fda.gov/news-events/...e-meeting-discuss-covid-19-vaccine  

29.11.20 18:06

616 Postings, 1430 Tage ItburnsWieso

Fliegen die den den impfstoff von Brüssel in die USA? Ich denke pfizer hat auch impfstoffproduktionen in den USA?

Hat jemand dafür eine logische Erklärung?

Danke

 

29.11.20 18:09

170 Postings, 684 Tage Blitzmerker2Moderna Antrag ??

wie schon hier und heute bemerkt wurde, ist nicht klar, wer wann überhaupt einen Antrag in USA oder EU gestellt hat.
Ich habe bis jetzt nicht  lesen können, dass Moderna irgendwo einen Antrag gestellt hat ?
Es gab nur eine Absichtserklärung  von Moderna bis Monatsende alle Daten übermitteln zu wollen...wäre das dann ein Antrag ?

....finde ich sehr merkwürdig.


 

29.11.20 18:16

48 Postings, 331 Tage Damon008@ Blitzmerker...

In der EU haben sie den Antrag gestellt. Zumindest gemäß diesem Artikel.

https://www.boerse-online.de/amp/nachrichten/...on-moderna-1029805627

Hier war biontech aber auch wesentlich schneller

 

29.11.20 18:54

218 Postings, 744 Tage Captain Picard@Provence

29.11.20 19:03

1058 Postings, 498 Tage Provonce@CaptainPicard

Natürlich, BioNTech hat den Antrag gestellt. Meine Antwort bezog sich auf Damons Beitrag, er schrieb:

"Kann mir jemand sagen, ob abgesehen von Biontech ein weiteres Unternehmen den Antrag auf Notfallzulassung bei der FDA gestellt hat? "  

29.11.20 19:15
1

3079 Postings, 3423 Tage GoldenPenny@Itburns

Naja die Amis wollen schnell mal eben 100 Mio Stücke + 500 Mio. weitere auf Abruf.

Denke die Maschinen in den USA kommen der Menge nicht so schnell nach deshalb lässt man parallel auch in Belgien fertigen und ausliefern.  

29.11.20 19:43

918 Postings, 494 Tage FashTheRoadModerna Antrag EUA FDA

Moderna kann ja noch keinen Antrag bei der FDA für eine Notfallzulassung gestellt haben, da sie ja
noch keine Endanalyse mit einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 2 Monaten erreicht haben bzw.
nicht bekannt gegeben hat.

2 Monate Nachbeobachtungszeit = geforderter Sicherheitsmeilenstein !!

"Moderna beabsichtigt, eine Notfallgenehmigung (EUA) mit einzureichen UNS Die FDA erwartet in den kommenden Wochen, dass die EUA auf der endgültigen Analyse von 151 Fällen und einer mittleren Nachbeobachtungszeit von mehr als 2 Monaten basiert."


Die erste Zwischenanalyse umfasste 95 Teilnehmer mit bestätigten Fällen von COVID-19 und ergab eine
Impfstoffwirksamkeit von 94,5%.


https://investors.modernatx.com/news-releases/...its-primary-efficacy




 

29.11.20 19:44

1822 Postings, 1629 Tage Olt ZimmermannMichel d.h. ja dass bis zum 15.12.

Eine Zulassung in Deutschland da sein muss - oder gibt es eine Impfung ohne Zulassung  

29.11.20 20:52

1058 Postings, 498 Tage Provonce15.12

Das am 15.12 der Impfstart sein soll, wurde ja schon länger von der Politik kommuniziert. Natürlich muß bis dahin auch eine vorläufige Zulassung der EU da sein. Es ist eigentlich nur die Frage, wer zuerst nach dem UK zulässt, EU oder USA. Man weiß es nicht, aber das macht es ja so spannend. Ich schätze mal, daß die USA am 10. oder 11. und die EU am 14. oder 15. zulässt. Na mal sehen...  

29.11.20 20:59
2

1058 Postings, 498 Tage Provonce@JeBe

"2. Bei 1,3 Mrd. Impf-Dosen ist es durchaus möglich, dass jemand diese nicht gut vertragen wird. Evtl. stirbt sogar jemand (vielleicht sogar an etwas anderem, aber weil es in zeitlichem Bezug zur Impfung steht, wird die Presse es als Impf-Toter zerreißen). Welchen kurz und mittelfristigen Auswirkungen wird dies eurer Meinung nach auf den Kurs haben? ich würde eure Ansichten gerne bereits jetzt diskutieren um ggf. meine Meinung zu diesem Zeitpunkt bereits gebildet zu haben."

Hallo JeBe,
was passiert eigentlich, wenn jemand, der NICHT mit BioNTech geimpft wurde, an Covid19 verstirbt?
Steigt dann der Kurs?  

29.11.20 22:13
1

1058 Postings, 498 Tage Provonce@Moderna Patentstreit

Muß Moderna 20% des Gewinns an Arbutus abtreten? Gab es da schon ein Urteil oder einen Vergleich?

https://www.nature.com/articles/...461357-9d42-4eb0-b66a-abf0db6e8f22  

29.11.20 22:27

3894 Postings, 3505 Tage 51MioJeBe

Ich glaub die Politik hat bemerkt, dass sie aufklären muss. Es ist die Frage welches Level an Aufklärung nötig ist. Ich hätte keine Probleme mit vielen Details, bei manchen würde einfache Worte reichen. Wir leben in einer Zeit in dem es reicht stand im Internet, denke Impfgegner sind aktiver in den sozialen Medien. Gute kluge Aufklärung ist gefragt.
Ich rechne die Skepsis wird sich mit der Zeit legen.
Biontech oder wem auch immer ist es egal. Sie sind nicht im B2C Geschäft unterwegs, sondern B2B.

Wenn jemand stirbt der kurz vorher geimpft wurde wird ein gefundenes Fressen für die Yellow Press. Bild wird es aufbauschen ohne Frage, egal ob da ein Zusammenhang vorliegt oder nicht. Da wird auch vernünftig untersucht. Deine Frage ist gar nicht unreal, es werden zuerst Risikopatienten geimpft, diese Leute sind eher Kandidaten fürs Sterben. Die Querdenker, Yellowpress werden sich darauf stürzen, aber es wird auch mit Sicherheit vernünftig nach dem Grund des Todes gesucht. Ich glaube momentan kann man bestimmt Leute nicht erreichen.

Biontech oder auch die MRNA werden ihre Arbeit weiterhin machen. Die Ergebnisse sprechen eindeutig für MRNA.
Kurstechnisch können evtl. Leute aus spekulativen Gründen man schnell ihren Bestand abstoßen. Bei Nel ASA gab es auch so eine Bewegung für eine Sache bei der sie nicht viel konnten.  

29.11.20 22:40
2

3894 Postings, 3505 Tage 51MioTaiwan

TTY Biopharm wird 10 Mio Dosen in Q1 2021 von Biontech erhalten, kann auf 30 Mio gehen.

https://www.biospectrumasia.com/news/55/16909/...accine-delivery.html

Was für mich interessant ist das Fehlen von Pfizer. Hier wieder ein Beispiel, Biontech macht sein eigenes Ding.  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 592   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln