finanzen.net

BASF

Seite 1 von 188
neuester Beitrag: 28.01.20 15:53
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 4685
neuester Beitrag: 28.01.20 15:53 von: Grisu66 Leser gesamt: 1551280
davon Heute: 11
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   

20.11.06 13:17
43

3554 Postings, 4842 Tage Georg_BüchnerBASF

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   
4659 Postings ausgeblendet.

23.01.20 12:58

117 Postings, 223 Tage Nutzlos#Shenandoah ja das ist nachvollziehbar

Es juckt. Noch habe ich keine Order platziert.  Oft bin ich zu früh und zu ungeduldig.  Es könnte auch eine 62,x noch drin sein. Allzulange sollte man nicht warten .  

23.01.20 19:29

140 Postings, 215 Tage Michael-Hat sich etwas an dem Unternehmen...

verändert lediglich, weil sich der Kurs um 3% verbilligt hat? Ich hatte heute einen magentafarbenen Titel im Orderbuch und nach kurzer Überlegung habe ich mich dazu entschieden ihn wieder zu löschen. Was sind auf die durchschnittliche Jahresrendite eines DAX-Wertes bezogen 3 oder 5%? M.E. nicht viel!  

23.01.20 19:41

949 Postings, 1014 Tage markusinthemarketWieviel

Anteil macht BASF mit den grossen Automobilherstellern? Wenn es Daimler und co nicht blendend geht , wie viel macht das ca. aus?  

23.01.20 19:49

941 Postings, 599 Tage gdchsgab vor einiger Zeit Aussagen die von

15-20 % Umsatzanteil mit der Automobilindustrie bei BASF sprachen. Könnte aber mittlerweile auch schon etwas weniger sein da BASF mittlerweile einiges was mit der Automobilindustrie zu tun hatte verkauft hat (z.B. Pigmentsparte).  

23.01.20 20:20

949 Postings, 1014 Tage markusinthemarketAlso dürfte

Es dieses Jahr eher schlechter als besser werden? Oder welche Bereiche können zulegen?  

23.01.20 20:29

117 Postings, 223 Tage NutzlosSind Kursschwankungen zu berücksichtigen

Kursschwankungen sind immer ein Alarmzeichen.  Wenn das Vertrauen der Anleger verloren geht kann man dies nicht ignorieren. Ist nur ein Wert betroffen sollte man prüfen ob man wirklich aktuelle Informationen zur Verfügung hat. Ist eine Branche betroffen sollte man die Gewichtung neu bewerten. Aktuell hat Automotive viele Probleme deshalb würde ich nicht zu ihren Gunsten umschichten wenn kurzfristig sich keine Besserung abzeichnet. Spekulieren ist natürlich erlaubt. Es gibt Investoren die lieber nur auf einen oder sehr wenige Werte setzen und damit sehr erfolgreich sind. Ich bin es nicht. Zur Zeit halte ich 16 Positionen. Es waren auch mal nur 7 mit sehr guter Performance.
Have a lucky day!  

24.01.20 05:30

41 Postings, 263 Tage Grisu66Dividende 2020

Ich persönlich gehe von einer Dividende von 3,30€ aus. Die Aussage vom Herrn Brudermüller bezüglich dessen, war immer klar. Erhöhung jedes Jahr! Oder zumindest gleich.  

24.01.20 08:38

191 Postings, 3416 Tage schalkmandauert noch mehr als drei monate...

25.01.20 04:10

41 Postings, 263 Tage Grisu66Drei Monate

Was sind schon 3 Monate, wenn man für diese Zeit 5% Rendite bekommt?

:-) und natürlich Cola mit Bockwurst :-)

Auf der Bank gibt es was? Minuszins?  

27.01.20 09:11

904 Postings, 3064 Tage Flaterik1988Ich denke auch

das die Dividende bestehen oder minimal erhöht wird. Denke ansonsten würde man viele Aktionäre verschrecken.  

27.01.20 09:55

306 Postings, 1315 Tage ElonMuskZukunft Wachstum mit Pyrolyse ?!

Das Verfahren hat viele Vorteile. Mit der Pyrolyse lässt sich beispielsweise fossiles Erdgas in Wasserstoff verwandeln. Die riesigen Erdgasreserven der Welt könnten auf diese Weise klimaneutral genutzt werden, bis irgendwann die Ökostromkapazitäten groß genug sind, um auf Wasserstoff umschwenken zu können, der über Elektrolyse gewonnen wird.
BASF glaubt an Halbierung der Kosten

Der Chemieriese BASF glaubt, dass die großindustrielle Pyrolyse nur halb so viel kosten dürfte wie die Elektrolyse. Entscheidend ist aus Sicht von Andreas Bode, Progammchef der BASF-Forschungsabteilung ?Carbon Management?, wie gut sich das Nebenprodukt Kohlenstoff vermarkten lässt. Der Industrieruß kann als werthaltiger Rohstoff in Akkus Verwendung finden, in Solarmodulen, Druckfarben, notfalls in Baustoffen oder Autoreifen.

https://www.welt.de/wirtschaft/plus205318935/...ung-ermoeglichen.html  

27.01.20 11:13

164 Postings, 433 Tage gemanBASF ist und bleibt ein Müllhaufen

Mit nem 17er KGV ohne Wachstum lächerlich hoch für 2020 bewertet. Dividende wird schon extrem aus der Substanz bezahlt. Abwärtspotential bleibt bei weiteren 20%  

27.01.20 11:45
3

1908 Postings, 1244 Tage sfoaBrudermüller

hat vor kurzem klarest Statment zur Dividende abgegeben: es soll mindestens bei der Größe vom Vorjahr bleiben. BASF will moderate Steigerungen aber weiter beibehalten.
Unter der Berücksichtigung, dass Brudermüller genau weiss, wie sich Markt und sein Unternehmen kurzfristig entwickelt und wie der aktuelle Status ist, kann er sich schlecht aus dem Fenster lehnen, wie er es eigentlich macht, wenn die Div. mehr oder weniger gekürzt werden würde. Fazit, ich denke es wird Vorjahresniveau und nicht mehr. Mehr wäre auch nicht wirklich vermittelbar, ohne dass das Kopfschütteln hervorrufen würde.
Und wer hier behauptet, dass BASF ein "Müllhaufen" ist, der versteht weder etwas vom Markt, seinen Zyklen, der ignoriert wirtschaftliche und polit. Gegebenheiten sowie viele ander Markteinflüsse. Und wenn das eben auch mal mehr oder weniger die Chemiebranche betrifft, dann verstehe ich nicht, wieso jemand in den zyklichen Chemiemarkt investiert. Es trifft doch nicht nur BASF, sonder die Branche weltweit. Wieso sind die heutigen Jammerer nicht zwischen 90 Euro und darüber raus (wie ich!) und halten erst mal die Füsse still? Ich bin zwar danach auch schon wieder mit 3 Positionen "zu früh" rein (knapp unter 60, bei knapp über 64 und knapp über 70...).
Aber mit BASF habe ich in m einer über 30-jährigen Börsenkarriere wirklich gutes Geld verdient ;-))
BASF war und ist kein Müllhaufen, man muss den Invest-"Fehler" bei sich suchen. Kurzfristig würde ich niemals bei BASF zugreifen, langfristig IMMER, stets aber Gewinnmitnahmen (Teilpositionen z.B...) realisieren. Mich juckt BASF derzeit nicht... weil sie bei allen Umfeldunwegbarkeiten gut aufgestellt sind. Wen es juckt, sucht Euch "Besseres", was es natürlich kurzfristig auf alle Fälle gibt! Nur meine Meinung.  

27.01.20 11:49

1908 Postings, 1244 Tage sfoanoch kurz,

BASF muß keine Dividende aus der Substanz zahlen... Unternehmenssubstanz ist was? Gewinne gehören wohl erst mal nicht dazu...
Die Telekom hat das mal vor  vielen Jahren gemacht... Ist wirklich nicht gut. Sicher mal machbar, nur nicht auf Dauer, das geht dann 100% schief.  

27.01.20 12:34

35 Postings, 3323 Tage ScorpionseunCoronavirus verursacht eine neue Krise!

Ich würde aktuell Käufe absolut vermeiden. Der Coronavirus wird in den Medien noch klein gehalten, aber schon jetzt sickern langsam neue Informationen durch, die zeigen, dass China ein mächtiges Problem hat. Andere Länder bekommen langsam auch das Problem.

Ölpreis fällt, BASF Preis fällt! Die 55 werden wir locker wiedersehen.  

27.01.20 12:51

1908 Postings, 1244 Tage sfoa#4675 -

die Meinung teile ich auch so! Es ist wahnsinnig viel Unsicherheit im Markt derzeit, was durch die Coronavirus-Geschichte extrem verstärkt wird. Ich bin auch der Meinung dass der Markt aufgrund der Nachrichtenlage noch ein ganzes Stück nachgeben wird, BASF inbegriffen, wie die meisten Unternehmen.
Kursaussage traue ich mir nicht (55 Euro bei BASF?). Aber möglich scheint alles...  

27.01.20 14:02
1

306 Postings, 1315 Tage ElonMuskCoronavirus Medienhype


wieder völlig überzogene Hysterie.

Dabei hat das  Virus weniger Erkrankungspotential als das Sars-Virus in den Jahren 2002 und 2003 hat.

"Wir haben es mit einem neuen Erreger zu tun. Das macht einfach Angst, und ich denke, da ist auch ein bisschen Irrationalität im Spiel. Aber das ist halt menschlich."
Ortwin Adams, Virologe, Uniklinik Düsseldorf


https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/...-neues-virus-alte-angst


An alle die im Panikmodus sind : Nicht so viel BILD lesen !  

27.01.20 14:55

35 Postings, 3323 Tage ScorpionseunNa ja...

Deine gepostete Information ist ein wenig veraltet. Aktuell ist die Lage doch ein wenig anders. Ja es kann auch Panikmacherei sein, aber genau das verursacht einen kleinen oder doch größeren Börsencrash. Diese Panikmacherei in Shanghai hat schon alle Geschäfte und Unternehmen zum Schließen geführt. Das ist nicht gut.

BASF bei 55? unabhängig, ob das ein gerechter Kurs ist, Öl hat bei der BASF immer seine Finger im Spiel und aktuell sieht das nicht gut aus.  

27.01.20 15:21
1

306 Postings, 1315 Tage ElonMuskAuch na ja...

hier ein paar Stunden aktueller...


Bei aller Sorge rechnen die Analysten der Commerzbank aber nicht damit, dass die unmittelbaren ökonomischen Folgen auf Chinas Wirtschaftskraft durchschlagen werden. Selbst der Sars-Erreger habe 2002/03 weniger Todesopfer gefordert als die Grippewelle 2012 allein in Deutschland, die keine sichtbaren ökonomischen Folgen gehabt habe.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/ressort/...ltweit-1028845503  

27.01.20 16:17

35 Postings, 3323 Tage Scorpionseunja so beginnt es immer....

Einzuschätzen ist das jetzt noch unmöglich und klein geredet werden alle Krankheiten zu beginn. Ich halte mich nicht nur an die deutschen Nachrichtendienste. Hoffen wir doch, dass du recht hast.  

27.01.20 16:53

117 Postings, 223 Tage NutzlosJetzt fällt auch noch die 62

Das geht aber schnell jetzt. Warten auf was?  

28.01.20 13:14
1

7981 Postings, 5993 Tage hotte39BASF11 ... LS 62,59 G ... 62,61 B

BASF, schon jahrelang im Depot, derzeit im Minus. Bereitet mir aber keine großen Sorgen. Die Dividende wird ja meinen Informationen zufolge nicht gekürzt.  

28.01.20 14:53

306 Postings, 1315 Tage ElonMuskCorona kein Anlass für Panik

sagt Professor Clemens Wendtner, der Arzt des ersten deutschen Patienten.
Dafür spricht aus Sicht des Experten: Dass es in Deutschland auch gelinge, eine Masernwelle einzudämmen. Masern sind demnach sehr viel ansteckender als das neuartige Coronavirus.
Grippe ist gefährlicher als Corona
Wendtner: ?Und damit wird das deutsche Gesundheitssystem auch fertig.? Dank einer modernen Infektiologie könnten hierzulande sehr früh Schutzmaßnahmen ergriffen werden.
Überhaupt gebe es in Deutschland Viruserkrankungen, die sehr viel ansteckender und gefährlicher seien als aktuell das Coronavirus.

eispiel: Grippe. Jedes Jahr sterben in Deutschland 20.000 bis 25.000 Menschen an den Folgen einer Influenza. ?Es ist für mich erstaunlich, dass über 20.000 Influenza-Tote jährlich in der öffentlichen Wahrnehmung weniger schockierend wirken?, sagt Wendtner. ?Dabei wäre ein Großteil durch eine einfache Impfung vermeidbar.?

Das neue Coronavirus scheint weniger aggressiv zu sein als etwa Sars. Bis Dienstag starben 106 von rund 4500 Infizierten.  

28.01.20 14:59

117 Postings, 223 Tage NutzlosDas ist eine Quote von 2,4%

Bei einer Grippe sind es 0,2 Promille  

28.01.20 15:53
1

41 Postings, 263 Tage Grisu66Lächerlich

Die BASF ist ein Weltunternehmen mit über 100.000 Mitarbeitern.
In 93 Tagen gibt es eine Dividende von über 5%! Was will man mehr?
Sicherheiten? Sicherer wie die BASF? Gibt es kaum  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Varta AGA0TGJ5
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866