finanzen.net

Der KRÄSCH IST NAH

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.02.20 17:01
eröffnet am: 07.05.13 01:37 von: trademasterb. Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 18.02.20 17:01 von: Ergebnis Leser gesamt: 4868
davon Heute: 10
bewertet mit 1 Stern

07.05.13 01:37
1

3377 Postings, 4128 Tage trademasterboyDer KRÄSCH IST NAH

Meine lieben Mitleser

Nachdem ich schonmal geshortet habe vor ein paar Jahren obwohl es damals gar keine Kräsch gab und ich heftige Verluste erlitten habe hier nun der 2. Versuch

Jetzt bald wird es cräschen

Grund ... Zinsen schon auf Null, QUantative Easing schon hoch, wenig Pulver übrig noch mehr zu tun

Also

1. Position Short --- S&P 500:  (1617) , Dow Jones Industrial : (14980)

---

Ich bin mir bewusst, der Dow Jones hat Maximal Potential bis 16.000 wenn man die Hochpunkte 2000 und 2007 verbindet, aber das ist mir egal, ich muss ja irgendwann losshorten bevor ich den cräsch verpasse

----

D.h. 1 Position Short ist drin, weitere werden folgen ...

---
-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

07.05.13 01:38
1
auch dem dax traue ich durchaus noch 8400 - 8500 zu, viel mehr aber nicht mehr

-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

07.05.13 01:41
1

3377 Postings, 4128 Tage trademasterboy....

http://www.bloomberg.com/quote/USGG30YR:IND

Hmmm, die waren letztes jahr schon bei 2,5 bei den 30 jährigen US anleihen, aktuell fast bei 3 %

D.h. die Zinsen Langläufer haben ihren Boden vermutlich gesehen und sind bereits in einer heimlichen neuen Aufwärtsbewegung was sehr schlecht für Aktien ist

---
-----------
wollt ihr TOTALEN CRASH LEERVERKAUF aller AKTIEN bis zum letzten MarginCall shortet in London  und New York, in  Zangenbewegung von Hong Kong und Frankfurt  aus werden wir  Wall Street zerstören

17.02.20 16:10

814 Postings, 396 Tage ErgebnisSobald der Crash naht,




gebe ich Euch Bescheid.  

18.02.20 17:01

814 Postings, 396 Tage ErgebnisSolange Leidos steigt ist alles ok.

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:00 Uhr
Deflation - US-Rezession 2020
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403