Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 11461
neuester Beitrag: 18.01.21 00:12
eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 286513
neuester Beitrag: 18.01.21 00:12 von: kd2go Leser gesamt: 39803574
davon Heute: 5133
bewertet mit 268 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11459 | 11460 | 11461 | 11461   

02.12.15 10:11
268

29047 Postings, 5800 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11459 | 11460 | 11461 | 11461   
286487 Postings ausgeblendet.

17.01.21 20:39

852 Postings, 215 Tage Lord TouretteWollen die nicht auch bald

mal in Wasserstoff machen oder weiter wertlosen Ramsch in Geschäften verhökern?  

17.01.21 20:39
1

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@DirtyJack

Die IR hatte mir ja auf Anfrage am 12.01.2021 bestätigt das die Aktien gecancelt wurden, jedoch weiß offensichtlich die Admins der Webseite das noch nicht.

Agenda item 7 was the resolution to reduce the issued capital of the Company by cancelling Shares held by the Company. This resolution was passed and the shares held by Steinhoff International Holdings N.V. were duly cancelled (40 118 093 shares).

https://www.steinhoffinternational.com/shareholder-meeting.php

Zu dem 121 Millionen beziehen sie sich auf TdK´s Aussage am 28.08.2020:
The resolution you are referring to was agenda item 8 - the proposal to give the MB authority to buy back shares held by subsidiaries (121 267 595 shares). While approved, agenda item 4.2 may restrict the implementation thereof. The explanation of Mr de Klerk, as copied below, gives context.

Er sagte:
"We have not made the final decision to repurchase these shares but when looking at cleaning up the Group and the cost of maintaining some of these dormant companies that only hold a limited number of shares, that is an option that management would like to have available and hence the proposal to be able to acquire and thereafter cancel these shares".

is wohl noch nicht nötig gewesen, sage ich.

 

17.01.21 20:41

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@Drohnröschen

typisch frau halt.

Und nein Admins, das ist keine Nutzterhetze, auch nicht wenn ich Glühbirne schreibe! Weiß ja das eure Admins hier sich mit unterschiedlichen Nicks am geschehen beteiligen, meisten halt amateurhaft!!  

17.01.21 20:45

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@ idefix86

Im Steinhoffkonzern sind die Aktien auf verschiedene Gesellschaften verteilt, SIHL hält Aktien an der Mutter, SFHG auch usw., also ist hier eine differenzierte Betrachtung angebracht.
Lt. letztem AGM Beschluss sollten ja auch erst mal die 40.118.093 Share, die direkt der SIHNV gehören und noch aus dem angefangenen, aber nach dem Crash abgebrochenen ARP stammen, gekillt werden.
Zur Abstimmung stand darüber hinaus die Option auf einen Rückkauf der anderen Treasury Shares von den haltenden Steinhoffgesellschaften, um sie anschließend ebenfalls zu canceln.
Aber eben als Vorhaben.
Man wollte sich nur vorher die Genehmigung der Aktionäre dazu einholen, falls es mal spruchreif wird.
40.118.093 wurden jetzt gekillt und wie es ausschaut wurde die kurz unter der 3 % Meldeschwelle herumkrebsende GS dadurch kalt erwischt und hat entsprechend gehandelt um wieder unsichtbar zu werden.
Alle anderen SIHNV Aktien gehören den Töchtern, sind nicht Bestandteil des früher angefangenen ARP und sollen schlussendlich, falls es dazu kommen sollte, zurückgekauft werden.  

17.01.21 20:48

112 Postings, 2116 Tage idefix86dirty jack

17.01.21 20:49
3

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Du kannst wunderbar die Existenz dieser 40.118.093 Shares bis zum 30.12.2021 auf der
https://www.companyshareholders.com
nachvollziehen.
Es sind die gekillten SIHNV Shares.
Hamse natürlich die Meldeschwelle leicht nach unten gedrückt.
Pech für den, der knapp drunter lag, der musste sich nun offenbaren ;-)
 

17.01.21 20:58
1

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@ Dirty Jack

Joo, kann ich auch mit der Bestätigung der IR nachvollziehen. Aber dank dir bin ich dort ja auch registriert und rufe hin und wieder die Daten ab.

Aber dein Post #286484 um 20:22 Uhr gilt es noch einzuordnen. GS betriebt ein Spiel, mir ist jedoch noch der Sinn des Spiels nicht bekannt. Muss gestehen dass  mich das nun doch etwas verwirrt.

Kurs drücken über 3 Jahre kostet richtig Geld, weiß nicht wieviel, aber gehe davon aus das es nicht der Sinn ist.
Wer dran glaubt das man mit Steinhoff Geld machen kann der kauft sich ein, ob nun 10 Millionen oder sogar 1 Milliarde Aktien ist doch erstmal egal wenn man an höheren Kursen als 6 cent glaubt.

Die Möglichkeit ist doch täglich gegeben. Problem wird nur sein: Wie verkauf ich die Aktien wieder am Markt um Geld zu machen?

Kagge, wird Zeit für Urlaub und Kopf frei machen.  

17.01.21 21:00
3

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Der nächst größere Posten, der für einen eventuellen internen Rückkauf durch SIHNV geeignet wäre, liegt bei SAHPL, der Tochter von SIHL und indirekter Holding von unseren Pepkor HL Anteilen.
33.995.232 Aktien.  

17.01.21 21:09
1

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@Dirty Jack

die sind  soweit ich weiß in den 121 Millionen mit drin enthalten. Somit würde TdK doch noch seine Aussage umsetzen. Kannst du das bestätigen?  

17.01.21 21:11

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@DirtyJack

Moment mal, die 33.995.232 Aktien sind laut Company Shareholders schon gecancelt.  

17.01.21 21:13
2

6032 Postings, 961 Tage BobbyTHClearstream BANKING S.A LUXEMBOURG

macht mir Sorgen. Wer aus Europa könnte da ein Interesse daran haben das die Aktien von der JSE heraus gekauft werden.  

17.01.21 21:39
3

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@ BobbyTH

Diese Punkte aus den Abstimmungsvorschlägen zur 2020 AGM kennste ja:

"7. Vorschlag zur Herabsetzung des Kapitals der Gesellschaft durch Einziehung der von der Gesellschaft gehaltenen Aktien (Abstimmungspunkt)
Der Vorstand schlägt vor, mit Zustimmung des Aufsichtsrats und vorbehaltlich der Beschlussfassung über die teilweise Änderung der Satzung der Gesellschaft unter vorstehendem Tagesordnungspunkt 6, das Kapital der Gesellschaft durch Einziehung von 40.118.093 Aktien (schaue mal auf Position 5 des SC),  die derzeit von der Gesellschaft gehalten werden (die "Einziehungsaktien" und die Einziehung dieser Einziehungsaktien, die "Kapitalherabsetzung"), herabzusetzen.
Diese Kapitalherabsetzung zielt darauf ab, die Eigenkapitalstruktur der Gesellschaft zu optimieren.
Die Gesellschaft wird den Beschluss zur Einziehung der Annullierungsaktien beim niederländischen Handelsregister hinterlegen (hat man wohl zum Jahresende gemacht) und die Kapitalherabsetzung in einer landesweit verbreiteten Tageszeitung ankündigen. Der vorgenannte Beschluss wird erst nach Ablauf von zwei Monaten nach der vorgenannten Bekanntmachung wirksam (November, Dezember 2020), sofern kein Gläubiger innerhalb dieses Zeitraums der Kapitalherabsetzung widersprochen hat.
Dieser Beschluss bedarf einer einfachen Mehrheit von über 50 Prozent der abgegebenen Stimmen. Wenn weniger als 50 Prozent der Aktien bei der Hauptversammlung (virtuell) anwesend oder vertreten sind, erfordert dieser Beschluss eine Mehrheit von mindestens zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen gemäß Artikel 2:99, Absatz 6 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches und Artikel 11.4 der Satzung der Gesellschaft.

8. Vorschlag zur Ermächtigung des Vorstands zum Erwerb von Aktien (Abstimmungspunkt)
Der Vorstand schlägt vor, mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Vorstand zu ermächtigen, voll eingezahlte Stammaktien von bestimmten Tochtergesellschaften (hier fällt dann die SAHPL und andere hinein) der Gesellschaft zu erwerben. Die Ermächtigung, die durch diesen Beschluss erteilt wird, endet mit dem Abschluss der nächstjährigen Hauptversammlung oder dem Datum, das 18 Monate nach dem Datum dieser Hauptversammlung liegt, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt.
Der Vorschlag wird in Übereinstimmung mit Artikel 2:98, Absatz 4 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches und Artikel 9 der Satzung der Gesellschaft gemacht. Stammaktien können an der Börse oder anderweitig zu einem Preis für Stammaktien erworben werden, der zwischen dem Nennwert und einem Preis liegt, der dem höchsten Preis entspricht, zu dem Stammaktien an der Frankfurter Wertpapierbörse oder der JSE Limited am vorangehenden oder am Handelstag des betreffenden Erwerbs gehandelt wurden. Stammaktien können nur von Tochtergesellschaften der Gesellschaft und bis zu einer Höchstzahl von 121.267.595 Stammaktien erworben werden.
Dieser Vorschlag zielt darauf ab, den Vorstand in die Lage zu versetzen, seine eigenen Stammaktien, die derzeit von bestimmten Tochtergesellschaften der Gesellschaft gehalten werden, zurückzukaufen, um die Eigenkapitalstruktur der Gesellschaft zu optimieren."

In den noch als Treasury Shares laufenden 121.267.595 Stammaktien sind m. E. auch die BVI Shares der BUS VEN INVEST NO 1499 (PTY) LTD mit enthalten.
Nun sind die letzten davon auch noch im Dezember verkauft worden.
Da kann man schon mal, wenn man knapp unter der alten 3 % Meldeschwelle rumdümpelt, kalkulatorisch daneben liegen.
Aber sie (GS) habe ja gaaaanz schnell reagiert und am nächsten Tag die Positionen nach unten verschoben.
Das nächste mal passen sie wohl besser auf im Home Office ;-)
 

17.01.21 21:47
4

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Wo liest du raus, dass die SAHPÜL Shares schon gecancelt wurden?
Sie stehen zum 30.12.2020 noch ganz freundlich im SAHPL Depot.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2021-01-17_um_21.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
bildschirmfoto_2021-01-17_um_21.jpg

17.01.21 22:00
1

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@DirtyJack - 21:47

ja hast Recht, habe mal wieder meine Brille nicht auf. Liegt wohl an den 40 118 093 shares die laut Company Shareholders Website auch noch existieren.  Aber laut IR : the shares held by Steinhoff International Holdings N.V. were duly cancelled (40 118 093 shares)

Somit ist Company Shareholders  auch ganz weit weg von Steinhoff. Is doch kagge wenn man nicht tagsgenaue Informationen bekommt. Ariva ist da auch nicht nützlich, sieht man auch an vielen anderen Aktien und gerade solche die überwiegend in USA gehandelt werden.

Kostenlos ist Schrott wie die Mods  hier. Prost

 

17.01.21 22:05
3

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Setz doch mal deine Brille auf und lese meine Anmerkung im Text:
2 Monate später, also November/Dezember und dann zum 31.12.2020, Company Shareholder Stichtag 30.12.2020, schwupp sind se weg vom Schirm und die BVI auch noch.
Da kann es in Monat Januar einen knapp unter 3 % herumhumpelnden Shareholder schon mal auf dem falschen Fuß erwischen ;-)
Oder man wollte mal zeigen
"Hallo wir und die Citi Group sind jetzt auch im Boot und wollen als nächstes .........."
 

17.01.21 22:17
2

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@ Dirty Jack

ich les schon was du schreibst, aber du versteckst auch viel in deinen überladenen Texten;) Insgesamt mal 1,6 Millionen ( 121 + 40 Millionen) Aktien aus den Verkehr ziehen ist aber auch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Klar will auch Steinhoff wissen was die Banken gerade für ein Spiel betreiben. Schließlich ist das nicht normal was mit dem Kurs andauernd passiert. Jeder pommesladen hat ein höheres MK obwohl die nur 100? pro Tag umsetzen.

Ich will jeze nicht weiter spekulieren, hoffe aber das es nicht zu meinen Gedankengängen kommt. Den das wäre nicht gut für uns Aktionäre. Wir hatten das Thema schon letztes Jahr irgendwann im Sommer. (Ich schreibs nu nicht nochmal aus)
 

17.01.21 22:29
2

4625 Postings, 796 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Du weist doch selbst was alles an Schiet auf der SIHNV Aktie lastet: Klagen; 9,179 Mrd ? Garantien; Coronaverluste usw.
Step by Step wird versucht diese Dinge abzuarbeiten.
Dabei muss man diese Prozesse dynamisch betrachten.
Vieles ändert sich sehr schnell, Anpassung ist gefragt und hier insbesondere:
Wie weit kann man die Anpassungen an die neuen Situationen mitgehen?
Hat man die nötige Kraft?
Noch sehe ich den Plan in der Spur.
Warten wir mal die nächsten Wochen ab, mein Endziel kennst ja nun mittlerweile ;-)  

17.01.21 22:31

10 Postings, 1 Tag Delorium@Bobby

Du bist doch gar kein Aktionär, sorry aber das wissen doch Alle hier.  

17.01.21 22:33
1

168 Postings, 3708 Tage Ventus@DELORIUM Bis zu Deinem Post...

...stand auf der Seite ausnahmsweise mal nur interessantes.
Warum wissen das denn alle, Bitteschön? Und selbst wenn, was geht es Dich an?  

17.01.21 22:40

1516 Postings, 794 Tage Herr_Rossi@ThaiBob

?Ich will jeze nicht weiter spekulieren....?
Ps.: DANKE  

17.01.21 22:46
1

6032 Postings, 961 Tage BobbyTH@ Dirty Jack

Wir sind beide auf dem selben Trip, des muss schon mal klar sein und ist wohl auch klar. Warten ist angesagt, du bis 2023, ich bis 2021/2022.
Oder ums mit Frau Sonn´s Worten zu sagen: Die Aktie muss handelbar sein. Ich sage: Solange die Aktie gehandelt wird, wirds was mit der Aktie.  

17.01.21 22:50
1

6032 Postings, 961 Tage BobbyTHoha, da kommen wieder Leut

die ich nich lesen kann.
Beitrag von Herr_Rossi und  Delorium  ausgeblendet. Sie können Ihre Sperrliste einmalig deaktivieren oder bearbeiten.

Die kapieren es nie.

Mod´s, ja is offtopic, aber könnt´s solche Leut nich mal ausschließen aus dem Tread?  Hier gehts um nen Austausch und nicht um nen P****Vergleich  

17.01.21 22:51

6032 Postings, 961 Tage BobbyTHbin nu weg

muss um fünfe meinen C-19 Test machen damit ich  am Mittwoch fliegen kann .....................  

17.01.21 23:48

1268 Postings, 2567 Tage NeXX222Goldman Sachs

Nachdem man wohl wirklich ausversehen die 3% Meldeschwelle kurz berührt hat, ist man direkt am nächsten Handelstag wieder untergetaucht.

Dies legt in der Tat die Vermutung sehr nahe, dass in den rund 3 Mrd Aktien die bei Clearstream lagern, tatsächlich auch einige größere Player sich verstecken. Wir haben es uns ja immer schon gedacht.

Bedenken sollte man auch dass selbst Steinhoff nicht mal eine aktuelle Aktionärsstruktur besitzt und für Banken ist es wohl am leichtesten sich über Jahre dort ?zu verstecken?.

Wie gesagt, die Vorgehensweise macht schon Sinn.

Die Banken verlieren viel Geld durch den Absturz der Steinhoff Aktie. Conservatorium verzögert den Vergleich damit man über viele Monate kursschonend Aktien kaufen kann und später verdient man Milliarden wenn die Aktie wieder stark an Wert gewinnt.

Genial, wie auch schon das ganze Konstrukt um Steinhoff.  

18.01.21 00:12

466 Postings, 909 Tage kd2go@NeXX

Hoffen wir es so!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11459 | 11460 | 11461 | 11461   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Talismann

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln