finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 982
neuester Beitrag: 25.01.20 19:09
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 24526
neuester Beitrag: 25.01.20 19:09 von: MrWolf Leser gesamt: 5521789
davon Heute: 1669
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
980 | 981 | 982 | 982   

23.07.13 13:31
76

39881 Postings, 5058 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
980 | 981 | 982 | 982   
24500 Postings ausgeblendet.

24.01.20 11:50

1512 Postings, 1147 Tage Roggi60Ist ja interessant!

Du läufst erst los und schaust dann wo das Ziel ist und mit welchen Schuhen du unterwegs bist? Entweder Spikes oder Treckingbotten?

Wie krass ist das denn?!

Und die Kosten sind nicht relevant? Ey, fang´ mal an zu denken! Darum gehts hier! Um die Kosten!!!!!

Ist wie beim Falschlaufen! Oder Abbiegen! Umwege kosten Zeit und Geld!

Bei mir in der Straße haben sie gestern nen Mast auf ein Mehrfamilienhaus gepflanzt! Gerate ich deswegen in Euphorie? Nein!

Zum Regierungswirrwarr!
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-allem-in-union-8429921

Also mal regen sich die Leute auf dass RD ersteigert hat zu untragbaren Kosten, dann handelt er mit den anderen Netzbetreibern Ratenzahlung über 11 Jahre aus (über 10% Kursplus an dem Tag) und jetzt wird über einen Ausstieg angeblich spekuliert?

Ja, von wem denn? Nenne mir Ross und Reiter und betreibe nicht so ein unsinniges Gerüchteverbreiten! Z.Ko.

Klar wäre die Mietmeldung o.ä. ein feines Ding! Aber es stehen noch keine Masten in signifikanter Zahl und schon garnicht mit dem notwendigen Sendeequipment. Außerdem wird erstmal die bestehende Infrastruktur aufgepeppt. Da kommen dann kleine 5G-Sendeeinheiten dran und gut ist.

Wenn du deiner Liebsten was Superschönes zum Hochzeitstag schenken willst redest du doch vorher auch nicht mit Gott und den Schwiegereltern über diese Geschenk!

 

24.01.20 12:54

4275 Postings, 3968 Tage Diskussionskultur#24497 (muppets)

"auch wenn der Umsatz nur um 3% bzw. bereinigt über 4% steigt."

du weißt, dass die "Ummsatzwachstumsrate" (sic!!!, siehe gb s.160, https://imagepool.1und1-drillisch.de/v2/download/..._2018_DEUTSCH.pdf ) aber schon bei 5 % liegen sollte ... ?  

24.01.20 13:03

4275 Postings, 3968 Tage DiskussionskulturRoggi60

"Höre ich groß was von den Großen3 zum Netzausbau und ganz konkreten Kosten? Nein!!!!!!!!!!!!! Auch da nur Inselinformationen über dieses oder jenes."

wenigstens kannst du dir 5g - die richtige aufenthaltszone vorausgesetzt - bei der telekom schon buchen.

"Ich bin für die Abschaffung von öffentlichen Threads und wie auch immer gearteten "sozialen Netzwerken"!"

surf die seiten einfach nicht mehr an, dann hast du das problem für dich gelöst und mußt nicht über andere mitbestimmen.  

24.01.20 13:03

750 Postings, 2270 Tage weisvonnix@ Roggi

Du hast ja Recht!

Nur:

5G ist in aller Munde, denn alle werben damit! Nur eben Drillisch nicht ...

Die Masse der Kunden setzt auf Mehrwert und Zukunftssicherheit, alle drei Mitbewerber bieten/vermitteln das!

Selbst wenn die auch nur mit Wasser kochen, sie setzen durch ihre Werbung starke Signale.

5G sells!

Und wir? Was machen wir?
 

24.01.20 13:27

116 Postings, 2686 Tage blackbugDanke Roggi

für die Klarstellungen. Ich pflichte dem bei.
Aber: Ich habe nicht so unglaublich viel Ahnung und bin auf öffentliche Threads wie diesen hier angewiesen.
Diese ganzen "Verschwörungstheorien", die hier manchmal auftreten und die nur mit teils haarsträubenden "Argumenten" unterlegt sind, sollten aber schon auffallen. Wer sowas in öffentlichen Foren verbreitet, schürt damit nur noch mehr Unsicherheit und hält vielleicht den ein oder anderen vom Investieren ab. Das wäre aber gut für den Kurs. Ich habe bei 20,94 einen kleinen Kauforder platziert. Vielleicht befinden wir uns gerade in der Phase, wo das Ding durch die Unsicherheiten unglaublich günstig ist. Irgendwer sprach von KGV 9. Und nacher, wenn die Aktie in 2-3 Jahren wieder bei 50€ steht, wollen es wieder alle gewusst haben.  

24.01.20 13:45

1606 Postings, 3986 Tage niovsroggi

"Du läufst erst los und schaust dann wo das Ziel ist und mit welchen Schuhen du unterwegs bist? Entweder Spikes oder Treckingbotten?"

So lange ich noch in den Vorbereitungen stecke, ist mir mein Schuhzeug egal, kann aber schon mal mitteilen was ich einpacken will .

"Wie krass ist das denn?!

Und die Kosten sind nicht relevant? Ey, fang´ mal an zu denken! Darum gehts hier! Um die Kosten!!!!!"

Um die Kosten geht es im Endeffekt schon, aber erst im Endeffekt, momentan gehts drum mal was zu zeigen, den Kursverfall ein wenig zu bremsen und nicht jeder Verunsicherung Nahrung zu geben


"Ist wie beim Falschlaufen! Oder Abbiegen! Umwege kosten Zeit und Geld!"

Die Strecke planen und mitteilen!!

"Bei mir in der Straße haben sie gestern nen Mast auf ein Mehrfamilienhaus gepflanzt! Gerate ich deswegen in Euphorie? Nein!"

Was auch immer mir das sagen soll


"Also mal regen sich die Leute auf dass RD ersteigert hat zu untragbaren Kosten, dann handelt er mit den anderen Netzbetreibern Ratenzahlung über 11 Jahre aus (über 10% Kursplus an dem Tag) und jetzt wird über einen Ausstieg angeblich spekuliert?

Ja, von wem denn? Nenne mir Ross und Reiter und betreibe nicht so ein unsinniges Gerüchteverbreiten! Z.Ko."
1. Hat er meiner Meinung da gar nichts ausgehandelt, sondern die Regierung hat das selbst entschieden und von dem Kursplus ist auch nichts mehr da
2. #24351 und #24352 wurde ein Ausstieg schon als Moeglichkeit in Betracht gezogen, ich denke definitiv nicht so wie du in #24353 lesen kannst. Aber da sieht man mal was man momentan so alles an Spekulationen in den Koepfen zulaesst.

"Klar wäre die Mietmeldung o.ä. ein feines Ding! Aber es stehen noch keine Masten in signifikanter Zahl und schon garnicht mit dem notwendigen Sendeequipment. Außerdem wird erstmal die bestehende Infrastruktur aufgepeppt. Da kommen dann kleine 5G-Sendeeinheiten dran und gut ist."

Es steht bisher GAR NICHTS, zumindest wurde es nicht mitgeteilt und ich denke das wuerde man schon machen. Und so eine Meldung zu Masten etc. die Vertraege Standortsuche etc., dass kann und sollte schon laengst passieren, einfach mal was in eine Richtung "wir sind dran"

"Wenn du deiner Liebsten was Superschönes zum Hochzeitstag schenken willst redest du doch vorher auch nicht mit Gott und den Schwiegereltern über diese Geschenk!"

Wenn meine Schwiegereltern involviert sind schon.


Egal,

Long Story short
Wir wissen beide, dass die Kosten etc eine Rolle spielen, man koennte sich aber im Gespraech halten und den Kurs damit stuetzen.
Klar wird man keine Vertragsdetails nennen etc., aber das erwartet auch keiner.
Aber im vorneherein gross tun, als ob der Plan in der Schublade liegt und nun 8 Monate nichts zu hoeren ist in meine Augen eine ganz schwache Nummer und macht es jeder Verunsicherung leicht und frustriert wohl fast alle Anleger inkl. mir.

Und wenn ich irgendwo jemanden von 5G reden hoere, da weiss eigentlich keiner, dass da ein 4ter im Spiel, obwohl man doch gerade hier versuchen sollte ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen, schliesslich will man spaeter ja auch die Kunden ins eigene Netz bekommen, dafuer sollten sie einen schon kennen.  

24.01.20 13:57
10

668 Postings, 3309 Tage CramerJimServus

Schon wieder viele Seiten Gejammer und RD Bashing. Leute, was ist eigentlich eure Anlagestrategie? Ihr vertraut dem Mann nicht, ihr seid sauer auf ihn, aber gleichzeitig habt ihr nicht die Eier zu verkaufen und endlich anders zu investieren, weil ihr auf großen Buchverlusten sitzt und trotzdem irgendwo träumt, dass es wieder aufwärts geht.  Börse 101 nicht bestanden.

Hier prallen einfach welten aufeinander.  RD agiert rational, die Börse agiert irrational. An der Börse zählen Träume, Ideen, Fantasien, Geplapper. Mit sowas kann RD und will RD nicht - ihm gehts einfach darum, effizient ein Netz aufzubauen. Wenn irgendwer nicht dran glaubt, dann soll er eben aussteigen und hat Pech gehabt. Ihr schreibt, es "geht darum, den Kursverfall zu bremsen" - wem gehts darum? Der Firma Drillisch oder RD? Nö, warum? Was würden irgendwelche unbelastbaren, nicht bezifferten Meldungen im Sinne von "Jo wir suchen grad paar Standorte, paar sehen ganz gut aus, andere nicht so" denn substanziell ändern?  

24.01.20 14:37

1606 Postings, 3986 Tage niovsKlar haben auch die ein Interesse

an hoeheren Kursen.

RD muss auch bei UI den Kurs rechtfertigen.

Seine Investition in DRI war 50 Euro, nun mehr als halbiert, dann noch die ganzen anderen Verluste wie TC etc drueckt ja auch UI
Und wenn man sich mal finanzieren will ueber die Boerse ueber KE oder Anleihen oder auch Banken sehen sicherlich lieber einen guten Kurs, statt dem was hier gerade passiert.
Zusaetzlich finde ich schon aus Marketing technischen Gruenden koenne man sich ja im Gespraech halten.

Und vor der Auktion konnte er das ja auch, also erzaehl mir nicht, das RD das nicht kann oder will.
Ich denke er hat mehr Angst um seinen Ruf, weil er in letzter Zeit mit seinen Aussagen (die auch noch weitreichender und schlimmere Folgen hatten) sich einige male verbrannt hat.
Eine Nachricht wie, wir planen unser Netz in folgenden Gebiet(en) zu starten oder suchen mometan in diesen Regionen ist doch wohl relativ unproblematisch, einen Vorteil vor den Grossen in Ballungsbereichen wird man sowieso nicht hinkriegen.
Selbst den Standort von mir aus muss man nicht mal benennen, sondern einfach nur in x Gebieten planen wir zu starten (wird ja hoffentlich mehr als einer sein.)

"Was würden irgendwelche unbelastbaren, nicht bezifferten Meldungen im Sinne von "Jo wir suchen grad paar Standorte, paar sehen ganz gut aus, andere nicht so" denn substanziell ändern?  "

Ich bin mir sehr sehr sicher, dass dies erhebliche Auswirkungen auf den Kurs haben wuerde.
Substanz is an der Boerse eben leider nur das Fundament, da stehen wir ja ohne Frage gut da.

Aber die Entwicklung der Maerkte 2 Jahrelang und dann dri.

Nenn mich jammerer, mir egal, in meinen Augen habe ich allen Grund dazu und die IR liest hier mit, dass weiss man ja, daher wird es auch RD ein Stueck weit erfahren und das soll er auch

Ihr koennt ja weiterhin pro RD reden, eure Sache, aber der Meinung muss ja nicht jeder sein.
Klar ich haette damals die Reissleine ziehen muessen, aber so viel wie schon weg is kann ich gar nicht mehr verlieren, ich erwarte nur einfach Informationen fuer mein Vertrauen und das der Vorstand im Interesse seiner Aktionaere handelt.  

24.01.20 14:46

2593 Postings, 3860 Tage ExcessCash"RD agiert rational, die Börse agiert irrational."

Dafür musste ich dir einen Stern geben.

21,68

 

24.01.20 18:10

1517 Postings, 5137 Tage muppets158Hallo Diskus

bei dem Umsatzwachstumsmodell (Beitrag 24503) geht es aber insbesondere um den Cashflow, den die Firma mit den Kunden generiert. Weil nur der CF führt zu einem Firmenwert. Umsatz an sich kann keinen Firmenwert generieren. Insofern ist die Aussage auf der Seite 160 etwas irreführend...

D. h. letztendlich, dass der CF in der Detailplanungsphase um 5% steigen soll (die geht bis 2030) und danach nur noch mit 0,5%.  Und diese Steigerung sehe ich aktuell noch, aber ich muss den Impairmenttest auch nicht durchführen. ist Aufgabe des WP, der den Abschluss von DRI und den von UI zu testieren hat. Der dürfte ja derzeit in der Erstellung sein.  

24.01.20 18:17
3

1517 Postings, 5137 Tage muppets158Ansonsten

nochmal für alle.

Die Diskussion um Standorte für 5G, Kosten für 5G, Masten Strategie etc. ist derzeit komplett entbehrlich.

Das alles kann erst von der Firma verkündet werden, wenn man NR fertig hat. Das ist der nächste Meilenstein an dem seit Monaten mit TEF D und Vodafone fieberhaft gearbeitet wird. Ich rechne persönlich bis Ostern mit einer Meldung zu NR. Vielleicht dauert es auch bis zur HV.

Am NR hängen ja dann auch die weiteren Kosten zum Einkauf der Telefonleistungen, soweit kein eigenes Netz zur Verfügung steht. Nach dem Stress mit TEF D für die alte Zeit wegen der Fusion mit 1und1, ist das Aushandeln von Preises wohl nicht ganz einfach. Unsere 10 Mio. Kunden sind ja nun kein Pappenstiel. Und schließlich muss es um alle Kunden gehen, da wie gesagt die Kunden die derzeit im Netz von Vodafone sind, wenn wir NR mit TEF machen, dann dahin portiert werden müssen und umgekehrt. Das wird eine sportliche Aufgabe...

TEF D hat ja Anfang Januar bestätigt, dass NR aufgrund des Vertrages möglich ist. Da wird man sicherlich um die EK-Konditionen beiderseits feilschen. Je mehr wir bezahlen, umso geringer ist unsere Marge. Und wenn wir wenig zahlen, wird TEF D ein Problem mit dem eigenen Cash haben. Da dauern solche Verhandlungen nunmal etwas. Die Kosten, die FNT zur Anmietung bezahlt, sollten da ggf. auch eine Rolle spielen.  

24.01.20 19:43
2

1512 Postings, 1147 Tage Roggi60blackbug

Geht mir genauso!

Mich hat dieser Thread seit 2014 durch so manche, persönliche, Irrung und Wirrung geführt. Hätte ich ihn schon in 2013, meinem ersten Börsenjahr, entdeckt wären zumindest in dem Jahr einige Entscheidungen bzgl. Drillisch anders ausgefallen.

Deshalb ist es Schade dass hier so viel Unausgegorenes verbreitet wird. Aber immer auch noch das Eine oder Andere Werthaltige. Die entsprechenden Verfasser sind dem Dauerpublikum hoffentlich bekannt.  

24.01.20 20:03
6

4309 Postings, 4076 Tage RedPepper@Roggi @blackbug

Was glaubt ihr was hier los war, als DRI 2009 unter 1 ? ging (0,89 ? im Tief), von 10 ? kommend. Aber das waren völlig andere Umstände. Aber auch damals galt; man glaubt an die story oder nicht. Ich glaube seit 2003 daran und bin davon überzeugt, dass die derzeitge "depressive Episode" in diesem Jahr durchgestanden ist und es wieder in größeren Schritten aufwärts geht.

Ist aber alleine meine bescheidene Meinung!  

24.01.20 20:19

1512 Postings, 1147 Tage Roggi60Pepper

Das will ich mir lieber garnicht vorstellen! Das sind dann aktuell nur laue Lüftchen anstatt Sturm!

War das damals wg. der Telekom-Geschichte oder auch dem Finanzcrash geschuldet?  

24.01.20 20:42
1

1517 Postings, 5137 Tage muppets158Hallo Roggi

bin zwar nicht solange dabei.

Aber der Absturz unter 1 EUR hatte mit dem ersten Einstieg bei FNT zu tun, welches ebenfalls stark runter ging. Alles eine Folge von Lehman und Co. Finanzkrise 2008  

24.01.20 21:34

4309 Postings, 4076 Tage RedPepperYepp muppets

und damit, dass ein gewisser Eckhard Spoerr mit einem Schachzug, die mögliche Übernahme von FNT durch DRI durchkreuzte. Wer saß seinerzeit mit Choulidis ebenfalls im Übernahmeboot? Jo; Dommermuth war es!  

24.01.20 22:30

4275 Postings, 3968 Tage Diskussionskulturdu weißt aber

sicher noch, an wem es scheiterte, die sache trotzdem durchzuziehen.

p.s.

die situation von damals mit der von heute zu vergleichen, ist allein schon deshalb meines erachtens völlig absurd, als damals die börsianer eine pleite von FNT (mit dominoeffekt auf den großaktionär DRI) durchspielten, während heute jedem freien aktionär klar sein sollte, dass, WENN MAN DAVON AUSGEHT, DASS DOMMERMUTH EINES IRGENDWELCHEN FERNEN TAGES MÖGLICHST VIELE DRILLISCHAKTIEN HABEN MÖCHTE, seine (des kleinaktionärs) interessen UNMÖGLICH mit denen dommermuths identisch sein können, da der eine vermutlich einen möglichst hohen preis erhalten, der andere aber vermutlich einen möglichst geringen preis zahlen möchte.  

24.01.20 22:33

4275 Postings, 3968 Tage Diskussionskulturaber immerhin hast

du dich heute (#24514) mal in ein zeitfenster begeben, das wir dann in einem jahr mal mit den entwicklungen abgleichen können.  

25.01.20 05:50
3

7149 Postings, 4130 Tage hollewutzIch kann mich da Red nur anschließen

Seit 2008 sitze ich im Drillisch Boot da hat man einiges erlebt. Aber, letztlich geht es doch nicht um Buchwerte, sondern was am Ende aus einer Investition wird. Das kann doch Jeder nur für sich beantworten, wenn er sein Invest verkauft und Kasse macht.

Nun sind wir Menschen doch so gestrickt , das wir eben den Blick für mehr schnell verlieren weil der Nebel ( hier das Minus), welches einige im Depot haben dürften doch schmerzt. Natürlich ist es angenehmer auf dicken Buchgewinnen zu sitzen und , das darf ich hier schreiben. vom hoch 72? bis heute ist mein Buchwert um ein Einfamilienhaus in Norddeutschland normale Lage, geschrumpft. Aber, das ist ja nur die eine Seite der Medaille denn auf der anderen Seite glaube ich hier auch, das am Ende der Reise ein für Alle!!ein positives Ergebnis stehen wird und auf der anderen Seite mit bereits kassierten Div liege ich für mich persönlich immer noch sehr grün im Rennen.

Wie sagte schon viele Börsenexperten" Gewinne an der Börse sind Schmerzensgeld" entweder man kann die Schmerzen aushalten oder man investiert wo anders........  

25.01.20 10:24
1

1512 Postings, 1147 Tage Roggi60Diskus

Ich weiß es nicht! An wem ist es denn gescheitert und aus welchen Gründen?

Also auch RedPepper ist kein Mensch, der die Entwicklung am 5G-Markt voraussagen kann. Wieso willst du ihn auf ein Zeitfenster festnageln? Damit du in einem Jahr wieder sagen kannst "Ha, seht mal her, hat nicht gestimmt!" ?!

Schreibe lieber Briefe an Minister Scheuer, seine Adlaten und die Bundesnetzagentur. Die müssen in die Pötte kommen!  

25.01.20 11:57
6

1311 Postings, 1463 Tage Werner01Informationspolitik

Vielleicht ein kurzer Hinweis zu den Meinungsverschiedenheiten, die mittlerweile zwischen longies und den Kurzfristinvestorn bestehen. Irgendwer hat auch geschrieben, dass die IR hier mitliest, was ich fast bezweifle, da das schon bald ein Vollzeitjob ist...

Mir geht das ständige RD gebashe auch auf den Sack, aber der Kursverlust nervt gewaltig. Und da ich auch der Meinung bin, dass dies nur an der Informationslage und den max 25% freefloat liegt, frage ich mich wirklich wem hier ein Stein aus der Krone bricht, wenn mal eine beruhigende Meldung an den Kapitalmarkt gegeben wird. Eine S&T hat das z.B. auch gemacht als im dortigen Forum viele ausgetickt sind, als deutliche Insiderverkäufe in Verschwörungstheorien geendet haben...

Ein statement, dass die NR Verhandlungen sich wg der Komplexitität hinziehen, jedoch vom Verlauf her sich im Sinne der Firma entwickeln und eine Stellungnahme, dass die einsparte Dividendensumme wieder im Sinne der Aktionäre verwendet wird, sowie ein grober Hinweis bis wann man mit dem Abschluss der Verhandlungen rechnet, die letztendlich Grundlage sind für eine verlässliche Unternehmensprognose sind , könnte hier, ohne dass man Betriebgeheimnisse an die Konkurrenz preisgibt, m.E. seit 2-3 Wochen problemlos abgegeben werden. Als Sahnehäubchen würde ich einen groben Hinweis wünschen, wie sich die Profitabilität im Vergleich zur alten DRI voraussichtlich entwickeln wird.

Der Idee entgegen spricht nur, dass UI/RD/Dritte den günstigen Kurs nutzen um DRI Aktien zu sammeln, ich persönlich bin da aber nicht überzeugt. Sollte sich an Ende des Tages herausstellen, dass dies nicht erfolgt ist, und man letztendlich kommentarlos zugeschaut hat, wie ein Teil der Aktionäre aufgrund mangelnder Informationen Geld verloren hat, ohne dass durch dieses bewusste zurückhalten von Information längerfristig ein zusätzlicher Mehrwert für die Aktionäre generiert wird, wäre das aus meiner Sicht ein klar Aktionär-schädigendes Verhalten.
Jeder Aktionär hat bei seinem Investment einen Zeithorizont und es gehört für mich dazu, dass die Informationspolitk der Firma so ausgerichtet ist, dass es möglich ist grob abzuschätzen, wie lange das eingesetzte Geld gebunden sein wird und welches Risiko man eingeht. Diese Hängepartie war zumindest für mich, als die DRI Übernahme in den höchsten Tönen gelobt wurde, nicht abzusehen.
Ich will anschätzen können, welche Buchverluste ich durch die Aktivitäten des Unternehmens ggf zu erwarten habe, wenn sich der Gesamtmarkt "nomal" entwickelt. Und die sollten sogar geringer sein, wenn sich der Gesamtmarkt wie aktuell äußerst positiv entwickelt.

Im Moment leiden wir alle und es gibt außer der Hoffnung, dass unsere Abschätzungen und auch jene, die RD angestellt hat richtig sind, eben keine Fakten. Das ist m.E. so nicht in Ordnung.
Und ich bin schon so lange dabei und habe mit WCM, IVG, Kontron, MLP schon viele Pferde kotzen sehen. Auch dort ist der Aktionär klar betrogen worden, weil nicht korrekt informiert wurde. Mit einem Investment bei RD wollte ich das eigentlich vermeiden, und hatte auch definitiv Grund zur Annahme, dass das in Anbetracht der Entwicklung von UI seit Firmengründung möglich sein sollte.

Also, liebe IR, sollte tatsächlich hier jemand mitlesen, den Finger aus dem A..... nehmen und möglichst umfangreich informieren.  

25.01.20 12:59
1

1517 Postings, 5137 Tage muppets158Hallo Diskus

die Sache mit der Übernahme von FNT, daran war wohl Spoerr schuld, wenn ich mich recht entsinne. Und bei FNT gab es ja 2014 auch eine legendäre HV. Das waren noch Zeiten.

Wir haben heute RD, der es leider noch nicht geschafft hat, die Sachen, die er sich 2017/18 auf die Agenda gesetzt hat, tatsächlich umzusetzen.

Das es, wenn er mal alles haben will, es dann die unterschiedlichen Ansichten gibt, was den Kaufpreis angeht ist doch völlig klar. Nur darum gibt es analog zu 2017 dann ja eine Bewertung der ganzen Firma, um den Wert zu ermitteln. Siehe aktuell Innogy und E.ON. Auch für den Preis, den TEF D von uns verlangen kann, gibt es ja eine Bewertung. Da ist man ja unterschiedlicher Ansicht, was den Preis angeht. bin da auf die Price Reviews, die dieses Jahr entschieden werden gespannt, da sollte bis Ende des Jahres PR 2 und 3 entschieden sein. Witzigerweise ist man bereits aus Gutachten 1 heraus schon der Ansicht, dass der Bewerter Fehler macht. Kann mir gut vorstellen, dass der Preis den wir zahlen kaum mehr besser ist, als das was FNT zahlen muss, um sich bei TEF D einzumieten und das obwohl wir ja 150 Mio. extra bezahlt haben.

Wegen der Entscheidungen die anstehen und PR 2 und 3, zum NR und dann zu Sachen wie Netzausbau etc. bin ich da bei Pepper. Irgendwann muss das Pendel auch wieder in die Gegenseite ausschlagen. Bin gespannt, welchen Ausblick man bei der Präsentation der Jahreszahlen 2019 gibt. Da muss ja auch mal was zur Guidance 2020 gesagt werden.

Die 10 Mio. Telefonkunden sollten bereits voll sein oder demnächst werden (Marken bewerben aktuell noch 9 Mio.). Auch wenn Yourfone wieder reduzierte Preise für das 1. Jahr aktuell anbietet, sollten auch diverse Verträge im 2. Jahr höhere Umsätze bringen. Das EBITDA sollte für 2020 also wieder etwas zunehmen, es sei denn TEF D haut wieder 30% Preiserhöhung raus. Dann sehe ich uns aber doch eher zum Vodafone-Netz wechseln. Ansonsten muss das EBITDA mal wieder spürbar wachsen. Dann sollte es auch der Kurs wieder gen Norden schaffen.

Bei einer anderen Firma (KPS), habe ich den Absturz von 18 auf 5,4 (auch 70%) mitgemacht. Die scheinen sich jetzt aber zu fangen und nach Integration von Übernahmen wieder besser zu werden.

Ähnlich sehe ich die Sache hier. Der Zusammenschlus mit 1und1 muss auch hier irgendwann Früchte tragen und zwar für alle Aktionäre, nicht nur mit einem zinsgünstigen Darlehen für UI und RD  

25.01.20 13:57
2

1517 Postings, 5137 Tage muppets158Hallo Werner

schöner Beitrag, aber leider nicht zielführend.

RD wird das nicht machen. Er hat sich mit alten Aussagen (2018 1,2 Mio. Kunden die tatsächlich nur 970 K wurden und 2019 EBITDA 800, nein nur noch 780, ach nein nur noch 695 Mio, die nach der Strafe wegen DSGVO in Q4 vermutlich auch noch verfehlt werden) ordentlich fehl verhalten. Da ist eine Nullmeldung (ja wir verhandeln und stehen evtl. kurz vor dem Abschluss) doch auch nur ein Wisch. Das alles ist seit Juli letzten Jahres als 5G Rationale auf der Homepage nachlesbar.

Deine Einschätzung, dass man aktuell keine DRI-Aktien zukauft teile ich. Ich würde mich auch fragen wovon er dies machen sollte. Die 163 Mio. in Q3 letzten Jahr ging als Tilgung für einen Konsortialkredit drauf. Sind am 30.09.2019 nicht mehr auf den Bankkonten oder als sonstiger Vermögensgegenstand in der Bilanz von UI vorhanden. Da mache ich mir mehr Sorgen. Wie kommt die Kohle zurück, wenn wir hier irgendwann mal NR haben und dann mit dem Netzaufbau beginnen können.

Zu den Sachen mit der Dividende muss man die Empfehlungen vom AR abwarten. Das wird erst mit dem Jahreszahlen 2019 sichtbar. Sind doch nur noch 8 Wochen bis dahin...  

25.01.20 14:48
2

1311 Postings, 1463 Tage Werner01Hallo Muppets

War auch eher ein Wunsch.
Das ist aber genau mein Problem. Will ich langfristig in einer Firma investiert sein in der mittlerweile eine Fehleinschätzung nach der anderen kommt? Der Grund warum ich seit 2002 Jahren in UI investiert bin - seit 3 Jahren auch mit einer DRI Beimischung, ist weil ich genau das von RD eigentlich nicht gewöhnt bin und nach diversen Erfahrungen mit unfähigem Management die Verlässlichkeit des CEO seit Jahren eigentlich das wichtigste Entscheidungskriterium  für mich ist mehr als Spielgeld in eine Aktie zu investieren.
Und ehrlich gesagt, ich will mich gar nicht mit den Details der Technik und einer Abschätzung irgendwelcher Kundenzahlen herumschlagen, das ist der Job des Managements für das es auch gut bezahlt wird um nach aller Arbeit dann mit einer Prognose herauszukommen, die verdammt nochmal eingehalten wird. Und exakt das scheint mir hier (incl UI) mittlerweile verloren zu gehen.
Nachträglich Gründe zu finden ist für ein gutes Management zu billig, so zu prognostizieren, dass ich ggf die Prognosen nach oben anpassen  muss, ist das Gebot der Stunde.
Und  es ärgert mich maßlos, dass selbst die Amerikaner das hinbekommen, obwohl das Gesamtland eine Blenderei ohne Beispiel ist. Liegt vielleicht auch daran, dass dort die cheater einfach in den Bau wandern.
Somit bleibt die Hoffnung (8 Wochen) auf Besserung, ansonsten muss ich hier raus und jede Minute Zeit und Arbeitseinsatz in diese Aktie ist vergebens. Die gut 163 Mio sind letztendlich ein Fliegenschiss, es geht hier um viel mehr, es geht darum zu zeigen, dass man mit dem neuen Geschäftsmodell deutlich mehr Geld verdient (am Ende, als Reingewinn bzw free Cash), sonst ist das nur eine Minitelekom. Und dort lohnt sich ein Investment nicht, es sei den man ist mit 4-5% Rendite p.a.) zufrieden.
 

25.01.20 19:09

99 Postings, 2300 Tage MrWolfGute Diskussion!

Danke.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
980 | 981 | 982 | 982   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, aktienhandel, aktienlord, crunch time, Leopold12, Eineaktie, Robin

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
XiaomiA2JNY1
Amazon906866
BASFBASF11
Eastern Tobacco902053
Allianz840400
BayerBAY001