finanzen.net

Deutsche häufiger Opfer von Zuwanderern als Täter

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 15.08.19 13:55
eröffnet am: 25.07.19 09:13 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 56
neuester Beitrag: 15.08.19 13:55 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 2318
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

25.07.19 09:13
11

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtDeutsche häufiger Opfer von Zuwanderern als Täter

Vielleicht sollte man das auch einmal zur Kenntnis nehmen, weil von Medien und Politik
häufig ein ganz anderes Bild vermittelt wird.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...gen-Deutsche-nimmt-zu.html

Deutsche werden deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde, als umgekehrt.
Dies geht aus dem gleichzeitig mit der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) veröffentlichen Lagebild ?Kriminalität im Kontext der Zuwanderung? des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor.

 
Seite: 1 | 2 | 3  
30 Postings ausgeblendet.

02.08.19 10:56
5

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtBei ca. 50 Milliarden direkte Kosten

und schätzungsweise noch einmal 25 Milliarden indirekte Kosten für die Zuwanderung jährlich
gehört das Thema Zuwanderung auf die Börsenseite, insbesondere wenn die Zuwanderung
so miserabel läuft wie in Deutschland. Die "Flüchtlingskosten" sind enorm, die Gesamtkosten werden jedoch mehr oder weniger geheim gehalten, sodass man auf Schätzungen angewiesen ist.

https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/...utsches-tabuthema-ld.1316333

Indirekt bestätigt Entwicklungshilfeminister Gerd Müller derlei hohe Summen. Der CSU-Politiker rechnet vor: «Für eine Million Flüchtlinge geben Bund, Länder und Gemeinden 30 Milliarden Euro im Jahr aus. Das Geld wäre in den Herkunftsländern besser angelegt.» Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) kommt auf den Betrag von 50 Milliarden, den auch der Sachverständigenrat für 2017 errechnet hat. Das Kieler Institut für Wirtschaftsforschung kalkuliert mit bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr.

 

02.08.19 11:13
1

5283 Postings, 731 Tage MuhaklFrau Merkel

Sagt
Wir schaffen das
Was meint die?  

02.08.19 11:35
4

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtMeiner Meinung ist es eine

unsinnige Politik, weltweit Zuwanderer über Asyl in Deutschland anzuwerben, wenn man
den Menschen keine ausreichende Arbeitsperspektive bieten kann. Das erhöht das Risiko für
kriminelles Verhalten
enorm.
Erst nach einer Werbung für Asyl in Deutschland weltweit im Internet in 32 verschiedenenen
Sprachen unter Merkel sind scheinbar Hunderttausende ungeprüft nach Deutschland gekommen
und halten sich zum großen Teil im Hartz 4 - System auf.
2014 Werbung im Internet, 2015 hier
angekommen und 2018 vorwiegend in Hartz 4.
D. h. es müssen jetzt nicht nur die immensen Kosten der Demographie, sondern auch
die enormen Kosten der Einwanderung in die Sozialsysteme gestemmt werden. Übrigens: Die
Unterhaltung eines Syrers in Deutschland soll angeblich 100 mal so viel kosten wie in Syrien.
(Siehe RR Syrer).

https://www.welt.de/politik/deutschland/...obte-Asylland-Germany.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/...wanderung-in-Hartz-IV.html

 

02.08.19 11:54
1

43170 Postings, 4511 Tage Rubensrembrandt50 Mrd. bzw. 75 Mrd. werden also jedes Jahr

für eine größtenteils unsinnige Politik ausgegeben. Diese Beträge fehlen dann evt. für Klima-
schutz, Waldaufforstung, Forschung und Bildung usw. Nur mal zum Vergleich: Für Forschung
und Bildung sind im Bundeshalt 2018 nur knapp 18 Mrd. vorgesehen.  

02.08.19 12:08
1

43170 Postings, 4511 Tage Rubensrembrandteingeladen

(Es handelt sich um Syrer)
www.huffingtonpost.de/ramin-peymani/...amp;utm_medium=twitter

"Bist Du mit Deiner Mutter geflohen? Warum ist deine Schwester nicht mitgekommen?"
"Nein, ich bin nicht geflohen. Keiner von uns muss fliehen. ...
"Warum also jetzt?"
"Im Sommer haben wir im Internet gesehen, dass Deutschland Menschen sucht, die dort leben wollen. Wir wurden von Euch eingeladen, hier her zu kommen. Und es hieß, der Staat würde für uns sorgen und wir würden hier eine Arbeit finden. Aber ich finde keine."

 

02.08.19 12:28
3

5750 Postings, 458 Tage Gonzoderersteso stellt ihr euch das doch vor oder?

dabei ist der ganz lieb  
Angehängte Grafik:
unknown.jpeg (verkleinert auf 79%) vergrößern
unknown.jpeg

02.08.19 12:42
7

1648 Postings, 1418 Tage VanHolmenolmendol.Gegen GEZ kann

man ja derzeit praktisch nichts machen, es sei denn, man ist bereit, sich eine Menge Ärger einzuhandeln. Bei Printmedien sieht es schon anders aus. Am Kiosk kaufe ich jedenfalls keine Zeitungen mehr. Langjähriges Abo des nur noch Links-Rot-grün verstrahlten Schmierblatts gekündigt. Für ideologische Indoktrination sollte man keinen Cent ausgeben. Auf Dauer dünnt das Redaktionen ganz schön aus, wenn sich viele so verhalten.  

02.08.19 12:43

1648 Postings, 1418 Tage VanHolmenolmendol....des örtlichen Schmierblatts...

02.08.19 13:11

5283 Postings, 731 Tage MuhaklHabe schon lange alle Käseblätter gekündigt

Darunter auch die örtliche Regional-Zeitung
die war mir zu Regierungsnah
Der Höhepunkt war so mitte 2015-da wurde der Bürger aufgefordet mit Teddybären auf den Bahnhof zu gehen-unmittelbar danach kam meine Kündigung
Bin AFD-Wähler  

02.08.19 13:32
3

413 Postings, 387 Tage Graf RotzWenn ich spätabends

mit der Straßenbahn fahre und allein im Abteil sitze, denke ich ja auch immer:

?Hoffentlich steigt jetzt kein Rechtspopulist zu!?...  

02.08.19 15:30
1

11923 Postings, 6093 Tage .Juergen#14, lieber Obelisk, deine Bemühungen in Ehren

aber wir du sicherlich selber ersehen kannst -
ist dieser Typ total Beratungsresistent sogar für die von dir geschilderten eindeutigen Zahlen und Fakten - ist es einfach nicht möglich sich sinnvoll auszutauschen..möchte jetzt nicht weiter ausholen um auch nicht möglicherweise beleidigend zu werden. Der Typ ist schon lange auf meiner Ignore und gut ist für mein Seelenfrieden. Mir reicht schon der allgemeine Zustand in DE incl. System Einheitsmedien.
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

02.08.19 18:05
1

11923 Postings, 6093 Tage .Juergen30 - Schwertmörder -

"Das Motiv des Täters ? weiterhin völlig unklar."

Ich tippe mal auf traumatisiert also quasi für deutsche Gerichtsbarkeit unzurechnungsfähig -
Einweisung in die Psychiatrie - Immense Kosten für die Behandlung und Unterbringung-
und nach ein "paar Jährchen" angeblich erfolgreicher Therapie wieder auf die Menschheit losgelassen.
Aber ich denke das macht in der Summe auch nichts mehr - wie viel ähnlich "traumatisierte"
sind schon in DE ? und strömen täglich neu ohne Papiere hinzu?

Persönlich würde ich in DE die Todesstrafe wieder einführen lassen - wer andere abschlachtet hat sein Leben verwirkt und bekommt seine gerechte Sühne/Strafe!
Ferner ist dem Steuerzahler nicht auch noch zuzumuten ca. 37.000 ? jährlich für den Knast zu bezahlen.
Mit Sicherungsverwahrung bei ca. 25 Jahren dann fast ne Million während Rentner Pfand Flaschen sammeln gehen weil der Staat nicht für sie genug Geld hat.
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

02.08.19 18:16
2

7430 Postings, 3786 Tage no ID"Traumatisierte"

wie viele sind die letzten Tage traumatisiert worden durch das Mitansehen müssen von "Bahnsteigschubserei" in Frankfurt oder "Katana-Schnitzkunst" in Stuttgart?

Was, wenn da einer so traumatisiert ist und durchdreht?

no ID, wie die deutschen Medien auf ein Vergeltungstat reagieren würde. Oder vielleicht doch?  

02.08.19 18:27
4

1648 Postings, 1418 Tage VanHolmenolmendol.Ich habe neulich im

Supermarkt heute einen Rechtspopulisten getroffen. Stand beim Gemüse und popelte mit dem rechten kleinen Finger im rechten Nasenloch. Ich fragte ihn:
"Schämen Sie sich eigentlich nicht, Sie Rechtspopelist."
"Nein", entgegnete er. "Wir Rechtspopelisten sind absolut selbstbewusst und genießen das Popeln in der Öffentlichkeit wie andere das heimliche geräuschlose Furzen. Die sollten Sie sich mal vornehmen, mein Herr, denn das sind Schweine!
"Sie, Sie rassistischer Rechtspopelist!" schrie ich fassungslos. "Öffentlich-Furzer haben die gleichen Rechte wie Sie. Und wenn wir von Schweinereien reden müssen: was ist denn das, wenn Sie mit ihren popelverschmierten Griffeln hier die Avocados und losen Bio-Zitronen antatschen und danach zurück ins Körbchen legen?"
"Das machen wir Rechtspopelisten niemals. Wir schälen alle Früchte vor Ort mit Solinger Edelstahl oder einem Schweizer Taschenmesser und verzehren Sie auf der Stelle, nachdem wir sie ausgewogen und für gut befunden haben."
"Ach, so machen Sie das", erwiderte ich etwas verwirrt und machte mich auf den Heimweg. Unterwegs musste ich lange darüber nachdenken, wie es gewesen war, zum ersten Mal einen leibhaftigen Rechtspopelisten getroffen zu haben. Gedankenverloren steckte ich den kleinen Finger in die Nase.  

02.08.19 18:37
2

11923 Postings, 6093 Tage .Juergen#44, traumatisierte Täter

man stelle sich mal vor diese vielen Mörder und sonstigen Schwerstkriminellen die medial überhaupt entsprechend erwähnt werden - würden nicht oftmals als traumatisiert bezeichnet werden?
Da würde doch der Michel vielleicht sagen - Hallo was ist das für eine Politik? das möchte ich nicht mehr!
aber bei traumatisierten Tätern -  "die ja so Furchtbares durchgemacht haben" - da verzeiht man dann solche Taten eher und sieht drüber hinweg - dass sie im Grunde genommen einer unkontrollierter Massen Einwanderungspolitik geschuldet sind.
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

02.08.19 18:51
2

1648 Postings, 1418 Tage VanHolmenolmendol.Regierungsverlautbarung

vom 02. August 2019: "Leute, es ist alles in Ordnung! Macht Euch keine Gedanken! Solltet Ihr abgestochen oder mit dem Schwert zerlegt und fachmännisch ausgeweidet werden, dann war es mit Sicherheit ein armer, schwer traumatisierte Mensch. Kein Grund also, überzureagieren! Und bitte denkt daran: es ist bei Strafe verboten, irgendwelche spitzen Gegenstände mit sich zu führen, mit denen man andere Personen verletzen könnte. Ihr seid die Besten! Wir sind so stolz auf Euch, Ihr guten Menschen!

Viele Grüße
Eure Regierung und die Grünen und die Linken. Nur die andern stinken!  

03.08.19 17:16
3

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtInformationen bald nur noch über Ausland?

https://www.welt.de/kultur/plus197861769/...gruppe-lage-1.2.197861769

Nach der tödlichen Attacke auf ein Kind am Frankfurter Hauptbahnhof war die Anteilnahme der Medien groß. Doch über die Tötung eines Mannes in Stuttgart, drei Tage später, durch einen anderen Mann mit einem Samuraischwert, wurde vergleichsweise wenig berichtet und gesendet. Der Deutschlandfunk veröffentlichte sogar eine Erklärung in eigener Sache, warum der Sender eben gerade nicht über den Mord berichtet habe. Über die Tat von Stuttgart berichteten internationale Medien, und der öffentlich-rechtliche Leitsender sieht keine gesellschaftliche Relevanz? Eine abenteuerliche Argumentation.



 

03.08.19 17:25

5283 Postings, 731 Tage MuhaklGut das es die AfD gibt

Bin voller Freude auf die kommenden Wahlen
Gut fände ich Herrn Höcke als kommenden BUNDESKANZLER  

05.08.19 17:12
2

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtHerrmann: Erhöhte Gewaltbereitschaft bei Migranten

https://www.welt.de/politik/fluechtlinge/...haft-unter-Migranten.html

Der CSU-Minister unterstellt Migranten, sie würden aus Kulturkreisen kommen, in denen ?Konflikte schneller mit Gewalt ausgetragen? werden. Er will mit konsequentem Bestrafen, Ausweisen und Änderung des Dublin-Abkommens gegenhalten.  

06.08.19 10:14
3

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtSchäuble: Ohne Muslime Degeneration in D ?

Ich weiß nicht, ob ich Schäuble richtig verstanden habe, aber das klingt fast so. Wie ist es z. B.
eigentlich mit den Polen, Ungarn und Tschechen? Sind die nach Schäuble degeneriert?
Vielleicht sollte Schäuble es ihnen einmal sagen, denn sie wissen anscheinend gar nicht
Bescheid?

https://www.tagesspiegel.de/politik/...enerieren-lassen/13706442.html

?Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe. Für uns sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt. Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen! Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial!?

 

06.08.19 10:51
3

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtTagesspiegel wirft Schäuble Rassismus vor

https://www.tagesspiegel.de/politik/...gan-und-sarrazin/13713574.html

Aber Schäubles aktuelle Äußerung ist eine faszinierende Mischung aus Anbiederung und Rassismus, aus Grün und AfD, aus deutschem Größenwahn und deutscher Autoaggression ? und der Verachtung für alle, die offenbar doch nicht dazugehören. Das ist nicht nett und vielleicht nur opportunistisch. Doch die Vorstellung, dass es Aufgabe von Politik sein könnte, die rassische Durchmischung einer Nation zu steuern, ist etwas anderes: Das ist totalitär.
 

11.08.19 10:56
4

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtMesser-Attacke von Tuttlingen durch Syrer

https://www.schwaebische.de/landkreis/...llt-sich-_arid,11096561.html

Das Opfer wurde durch den Angriff in der Innenstadt so schwer verletzt, dass der Mann im Krankenhaus notversorgt werden musste. ...Zwei der Tatverdächtigen, einen 21-jährigen sowie einen 24-jährigen Syrer, konnte die Polizei vorläufig festnehmen. Die Personalien eines dritten Tatverdächtigen standen laut Mitteilung der Polizei fest. Es handelt sich dabei um einen 28-jährigen Mann, der ebenfalls syrischer Staatsangehöriger ist. Er stellte sich der Polizei am späten Freitagabend.  

11.08.19 17:53
1

5283 Postings, 731 Tage MuhaklDanke Frau Merkel

Wir schaffen das  

15.08.19 13:31

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtMännlich und Alter nicht hinreichend erklärend

https://www.welt.de/

Woher kommt die erhöhte Gewaltkriminalität durch ausländische Täter? Soziale und kulturelle Faktoren scheinen eine wichtige Rolle zu spielen
Ausländer und Gewaltkriminalität
?Jung und männlich? ? das greift als Erklärung zu kurz
Dass Ausländer häufig wegen Gewaltdelikten in der Kriminalitätsstatistik auftauchen, wird vor allem mit ihrem durchschnittlich jüngeren Alter und dem Männerüberhang erklärt. Doch Daten des Bundeskriminalamts stützen diese These nicht.

 

15.08.19 13:55
1

43170 Postings, 4511 Tage RubensrembrandtAusländer stark überrepräsentiert

bei ermittelten Tatverdächtigen zu Mord und Totschlag: 43 %
bei schwerer u. gefährlicher Körperverletzung:                    38 %
Bevölkerungsanteil der Ausländer                                              13%


Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/...e.default.news.3.198562385


 

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gonzodererste, hokai, qiwwi, SzeneAlternativ

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001