finanzen.net

Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 490 3090
Börse 232 1533
Talk 211 1245
Hot-Stocks 46 299
Rohstoffe 13 108

Der USA Bären-Thread

Seite 5716 von 5842
neuester Beitrag: 28.05.20 15:05
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 146029
neuester Beitrag: 28.05.20 15:05 von: Gianluigi Leser gesamt: 16701147
davon Heute: 3430
bewertet mit 456 Sternen

Seite: 1 | ... | 5714 | 5715 |
| 5717 | 5718 | ... | 5842   

09.04.20 10:57
3

62075 Postings, 5866 Tage Anti LemmingReihe: re-open economies

In Wuhan sind Zugreisen ab sofort wieder problemlos möglich. Leider werden sie fast ausschließlich für Abreisen genutzt.

https://www.marketwatch.com/story/...-stock-market-at-risk-2020-04-08
 
Angehängte Grafik:
hc_3004.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
hc_3004.jpg

09.04.20 10:58
1

19202 Postings, 6769 Tage lehnaWegen der vielen Bedenkenträger

und Crashpropheten können die Kurse natürlich weiter steigen.
Diese Spezies ist nicht im Markt oder Short. Aber die Schmerzen werden größer, etwas zu verpassen und dann halt doch Aktien zu hamstern.
Wenn grad vor den vielen Feiertagen keine Gewinne mitgenommen werden, ist das nmM auch ein gutes Zeichen für Bullen.
Ich persönlich halte die Füsse noch still, siehe Investor.
Denn dieses Desaster wird wohl erst bei einem Impfstoff zu den Akten gelegt werden können.
Und das kann laut Experten flächendeckend erst ab Mitte 2021 der Fall sein.
Nun schon auf Hurra zu spekulieren, halt ich deshalb für verfrüht...
 

09.04.20 11:00

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 878

Von dem Plus aus mehr Überziehungszinsen (= Buchgewinne) musst du die Ausfälle aus Zahlungseinstellungen vieler Kunden (= Realverluste) abziehen.

Prototypisch hier der Kurs der Deutschen Pfandbriefbank:

 
Angehängte Grafik:
hc_3005.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_3005.jpg

09.04.20 11:00

21916 Postings, 2574 Tage Max84wenn an der Börse alle euphorisch sind dann ist

der Abgrund nicht mehr weit!

Sieht man gerade an den Kursen  

09.04.20 11:01

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 880

"Aber die Schmerzen werden größer, etwas zu verpassen und dann halt doch Aktien zu hamstern."

Gestern hatte ich noch deinen Realismus gelobt. Kam mir allerdings gleich spanisch vor.  

09.04.20 11:03

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 880 (2)

Hab gerade in dein Investor-Depot geguckt, lehna. Kompliment. Dein Short-Dax entwickelt sich mit + 24 % sehr gut. Wirst wohl noch reich damit ;-)  

09.04.20 11:10
1

2792 Postings, 754 Tage walter.euckenkatzenfutter, al.

ich glaub, du solltest vielleicht mal katzenfutter kaufen für alle fälle.

...deine tote katze scheint mir nämlich ziemlich lebendig.  

09.04.20 11:12

14400 Postings, 2652 Tage NikeJoeInteressantes Interview

Jedes Jahrzehnt bringt einen Paradigmen Wechsel.

Könnten wir wieder einen Rohstoffzyklus (steigende Inflation) bekommen? Daran glaubt wohl heute praktisch niemand!


 

09.04.20 11:12

90 Postings, 114 Tage GianluigiPut's

Hat wer gute Put's auf DAX, S&P500, Dow? ;-) Wie werden sich die Ölbarone heute einigen?  

09.04.20 11:13

21916 Postings, 2574 Tage Max84noch ist das nicht bewiesen! Die war wohl

halbtot und nun stirbt sie doch noch  

09.04.20 11:13
4

1812 Postings, 1429 Tage MyDAX#874

"Aha. "Depression" äußert sich in Gelddruckzeiten also mit minus 17 Prozent ab ATH? ;-) "

Wieso aha? Ob man das alles als Rezession (sinkendes BSP) oder Depression bezeichnet, das ändert nichts an der wirtschaftlichen Lage.
Natürlich sind 17% ab ATH zu wenig und die Börsennotierungen spiegeln die Gewinneinbrüche in manchen Branchen (aber nicht in allen) nicht wider.
Deswegen bleibe ich ja auch im Bärenlager. Den EURO-Zusammenbruch, den USD-Zusammenbruch und auch eine Hyperinflation sehe ich allerdings nicht. Nicht, weil diese Prognose schon seit Jahren herumgeistert und sich nicht erfüllt hat, sondern weil es eine Nummer kleiner auch geht und mMn eher realistisch ist. Üblicherweise sollten doch steigende Geldmengen eine Inflation hervorrufen.
Das war bisher noch nicht der Fall, im Gegenteil, die EZB hatte immer eine Inflation von 2% als wünschenswert bezeichnet. Immobilienwerte und Aktien u.a. mal ausgenommen.Selbst wenn jetzt die Inflation zunehmen sollte, so ist doch eine Hyperinflation keineswegs ausgemacht. Auch habe ich den Eindruck, dass dieses Gespenst mehr germanentypisch ist wegen der historischen Erfahrung nach WKEins.  

09.04.20 11:19
1

1812 Postings, 1429 Tage MyDAX@Max84

"wenn an der Börse alle euphorisch sind dann ist "

Das ist eine selektive Wahrnehmung. So lange der VDAX-New sich in den aktuellen Höhen bewegt, kann von einer Euphorie wirklich nicht die Rede sein. Der VDAX ist ein Angstindikator und kein Gierindikator.
Wäre er jetzt unter 20, so könnte man sich tatsächlich Sorgen machen, aber so??  

09.04.20 11:22

1812 Postings, 1429 Tage MyDAX@walter e.

"..deine tote katze scheint mir nämlich ziemlich lebendig.  "

Gerade eine Eilmeldung bei SPON: Katze ist am Virus erkrankt. Es geht ihr schlechter.
 

09.04.20 11:27
3

19202 Postings, 6769 Tage lehna#83, AL, ich teile die Euphorie der Marktakteure

aktuell nicht.
Der Dow steht heute höher wie im Dezember 2018.
Halt das für sehr heikel, denn irgendwann dürfte wieder üble Realität die Denkapparate erobern...  

09.04.20 11:28

2904 Postings, 1837 Tage s1893Dow Jones Rallye

Die DOW Rallye, ist suspekt. fast 24.000 ist zu hoch nach meiner Meinung, aber dort ist viel Geld im Umlauf.

Die Banken wie JPM sehen diese Rallye kritisch. aber, langes Wochenende...wenn heute keine Gewinnmitnahme kommt?
Dann nächste Woche?

Seht ihr den DOW echt bei über 24.000 ?  

09.04.20 11:30
7

62075 Postings, 5866 Tage Anti LemmingFür die vielen Bullen hier mal was Realistisches

Vorab: Es wimmelt hier im Bärenthread neuerdings von Rechthaber- und Besserwisser-Bullen. Wenn das kein Kontraindikator ist....

Mein Gott, Walter.

Im Posting unten bitte vor allem das Fettgedruckte lesen.

https://www.marketwatch.com/story/...risis-level-recession-2020-04-09

Asset manager warns of a huge selloff forecasting a Global Financial Crisis-level recession

Unigestion told investors that, in a base-case scenario, coronavirus would cause a 3.6% economic contraction in the eurozone and a 2.9% contraction in the U.S. for the year 2020

Unigestion, the global asset manager, has warned that the outbreak of COVID-19 will lead to a recession on the scale of the Global Financial Crisis.

Unigestion told investors that, in a base-case scenario, the coronavirus crisis would cause a 3.6% economic contraction in the eurozone and a 2.9% contraction in the U.S. for the year 2020. Its extreme scenario would see 6.6% and 5.9% contractions respectively. In 2009, U.S. gross domestic product shrank by 2.5% while the eurozone?s shrank by 4.5%.

Despite the recent rebound in stocks, Unigestion cautioned against betting on a quick market recovery.

In a conference call on Wednesday, the firm?s head of macroeconomic research, Florian Ielpo, said that as companies report earnings in the coming weeks the depth of the economic impact of the coronavirus crisis will become clearer. That, in turn, will trigger a further selloff in the stock market.[A.L.: Mein Reden seit zwei Wochen. Die Börsen starren fast nur noch auf "rückläufige Zunahmen bei den Totenzahlen". Als ob es darum ginge. Entscheidend sind die wirtschaftlichen Folgen. Wir werden Gewinnwarnungen sehen ohne Ende. Bei jeder Gewinnwarnung eines Schwergewichts gehen die US-Börsen um 1,5 % runter. Dann sind wir schnell bei SPX 1600.]

?We think that the macro will essentially reassert itself and that it is going to be quite a challenging time for the markets ahead,? he said.

Ielpo urges caution for investors looking to buy cheap-looking stocks. While prices have fallen, lowering the price-to-earnings ratio often used as a gauge of a stock?s value, earnings expectations are set to fall as well.

?Prices have fallen dramatically from where they were?but if we go back to our base-case scenario that we?re looking at something like a 2008 type shock, we think that earnings expectations still have quite a distance to fall.?

?In particular over the next few weeks as corporates start reporting their earnings from Q1 we will see analysts continue to revise those estimates further down,? he said.
...
 

09.04.20 11:35

62075 Postings, 5866 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 09.04.20 16:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

09.04.20 12:24
1

4549 Postings, 2378 Tage exactHeinsberg Studie...

Die Pressekonferenz habe ich tendenziell als Einstieg zum Austieg verstanden. Nun doch Herdenimmunität....und die kommt schneller, als von mir "überschlagen"...der Schritt von 15% zu 70% ist kein allzu grosser...die Alten und Kranken müssen beim kontrollierten Durchseuchen leider zuschauen....profitieren dann aber hinterher mit.

Interessant fand ich auch den Hinweis darauf, dass man sich beim Durchseuchen nicht allzu viel Zeit lasssen sollte, weil die Immunisierung nach ca. 1 Jahr wieder "perforieren" könnte, wenn man bis dahin die 70% nicht erreicht.cool

Die Partyvorbereitung läuft, würde ich vermuten.

 

09.04.20 12:28

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 896 Prima, das löst auch gleich

das Rentenproblem.  

09.04.20 12:39

4549 Postings, 2378 Tage exact@AL

"das löst auch gleich das Rentenproblem"

Nee, dafür müsste man alle mitfeiern lassen.kiss

 

09.04.20 12:46
1

62129 Postings, 7518 Tage Kickyjetzt wird die Cathedral St John zum Hospital

in New York City to establish a second field hospital respiratory care unit
?The number of confirmed cases in the city reached 80,204, and the number of deaths 4,260, as of Wednesday evening, according to the department of health.
https://www.marketwatch.com/story/...ospital-2020-04-08?mod=citywatch
die Todesrate ist  erschreckend hoch ca 5%

https://www.marketwatch.com/story/...us-2020-04-08?mod=article_inline
Latinos und Afroamerikaner am stärksten betroffen, fast 2 von drei New Yorkern Corona-Toten
"Nearly two in three New Yorkers who?ve died from coronavirus have been black or Latino, Mayor Bill de Blasio reported for the first time on Wednesday, underscoring grave disparities in the city?s outbreak.
Almost all of the data on deaths comes from hospitals and other health care facilities, and excludes many people who died at home without an official diagnosis. Home deaths are one piece of missing data that could alter the racial distribution in the future...."
 

09.04.20 12:52
1

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 898 Experten gehen davon aus,

das eine funktionierende Isolation der Alten für den Fall, dass "Herdenimmunität" angestrebt wird (= 2/3 der Bevölkerung werden infiziert), UNMÖGLICH ist.

Der die Rentenkassen entlastende Kollateralschaden (sprich: "Rentnersterben") ist im Kalkül der frühen Wiedereröffnung daher bereits enthalten.

Zyniker sagen: "Die Alten sterben ja sowieso. Jetzt geht's halt ein wenig schneller. Was soll's. Hauptsache meine Aktien steigen." So klingt das z. T. auch hier im Thread an.  

09.04.20 12:54
2

31858 Postings, 6328 Tage Börsenfanwenn ich schon "Äggsberddn" lese...

-----------
Defragmentierung unterm Aluhelm, 47% von 100% abgeschlossen...

09.04.20 12:54

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 899 Schwarze + Lations = 2/3 der Opfer

Wird in New York an der "Rampe" der knappen Beatmungsgeräte rassistische "Selektion" betrieben?  

09.04.20 12:55

62075 Postings, 5866 Tage Anti Lemming# 901 Dann nimm stattdessen: Fachärzte

Seite: 1 | ... | 5714 | 5715 |
| 5717 | 5718 | ... | 5842   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bill Ackman, Drattle, Ergebnis, Kowalski100, MeniNamaste, MM41, POWWOW, Shenandoah, SzeneAlternativ, W Chamäleon

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100