Katjuschas Real Life Depot 2010

Seite 10 von 34
neuester Beitrag: 14.12.15 19:00
eröffnet am: 30.12.09 17:50 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 837
neuester Beitrag: 14.12.15 19:00 von: 11fred11 Leser gesamt: 199423
davon Heute: 14
bewertet mit 127 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 34   

09.02.10 22:17

483 Postings, 4321 Tage Polar-eck70nur so..

traue niemanden den du nicht kennst  

09.02.10 22:20

394 Postings, 4236 Tage Graupel_kennen

Definiere "kennen". Kennst Du Deinen Anlageberater, Banker, Steuerberater? Wahrscheinlich sagst Du jetzt "ja" - aber dann bist Du einer der wenigen.

Leistung erzeugt Vertrauen. Das ist mein Spruch.  

09.02.10 22:48

483 Postings, 4321 Tage Polar-eck70vertraue nur dir selbst

das ist mein spruch  

11.02.10 09:06
1

102873 Postings, 7810 Tage KatjuschaNachkauf A0F47J zu 18,30 ? - 70 Stück

Frogster Interactive Pictures AG: Drittes Kapitel des Frogster-Erfolgstitels ,Runes of Magic' erscheint im Mai 2010 / Zahlreiche Neuerungen bei dem Hauptumsatzträger mit bereits über 2,5 Millionen reg

07:31 11.02.10

Produkteinführung


Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------


Berlin, 11.02.2010: Die Frogster Interactive Pictures AG, internationaler
Publisher von Massively Multiplayer Online Games (MMOGs) mit Hauptsitz in
Berlin und Tochtergesellschaften in Berlin, San Francisco und Seoul, gibt
bekannt, dass bereits im Mai 2010 mit ,The Elder Kingdoms' das dritte
Kapitel ihres Erfolgs-Titels ,Runes of Magic' erscheinen wird. Der erste
Teil der virtuellen Welt wurde in der deutsch- und englischsprachigen
Vollversion im März 2009 veröffentlicht, das zweite Kapitel ,Runes of Magic
- The Elven Prophecy' war zeitgleich mit einer französischen und einer
spanischen Sprachversion im September 2009 erschienen. Bislang hat die
Abenteuerwelt, die als eine der besten sogenannten Free-to-Play-MMOGs gilt,
schon über 2,5 Millionen Kundenregistrierungen verzeichnet. Im Dezember hat
die Frogster-Gruppe mit über 2 Mio. Euro einen neuen Monatsumsatzrekord
erzielt  auch dank eines überraschend starken Spieler- und
Umsatz-Zuwachses bei ihrem zweiten Umsatzträger, ,Bounty Bay Online'. Im
Januar wurden bei beiden MMOGs neue Rekorde bei der wichtigsten
Erfolgskennzahl, der Anzahl der gleichzeitig anwesenden Spieler, erzielt.

Wachstumsschub zu erwarten
,Runes of Magic  The Elder Kingdoms' wird unter anderem rund 30%
zusätzliche Spielgebiete und viele neue sowie teilweise neuartige
Funktionen enthalten. Insgesamt wird das dritte Kapitel für die Spieler
mehr Mehrwert liefern als das von den Spielern gelobte zweite Kapitel. Mit
der Markteinführung erwartet Frogster sowohl in Europa als auch in den USA
und Korea einen erneuten Wachstumsschub.

Marktstart in Polen
Zusätzlich zu den bereits von Frogster betriebenen deutschen, englischen,
französischen, spanischen und koreanischen Sprachversionen wird im Februar
eine polnische Sprachversion in den sog. 'Open-Beta-Test' starten und rund
vier Wochen später als Vollversion veröffentlicht.

Einführung eines Slim Client
Ab Mai sollen Kunden die Auswahlmöglichkeit bekommen, statt des gesamten, 6
Gigabyte großen Softwareprogramms zunächst nur einen 1 Gigabyte großen Teil
herunter zu laden (sog. 'slim client') und damit in die virtuelle Welt
einzutauchen, bevor die übrigen 5 Gigabyte herunter geladen werden. Die
lange Downloadzeit und ihre technischen Herausforderungen sind bislang die
größten Hürden für den Zutritt neuer Kunden zu der kostenlos erhältlichen
Abenteuerwelt, in der sie dann zwischen über 600 virtuellen Gegenständen
und Dienstleistungen auswählen können, die jeweils kleine Euro-Beträge
kosten und den Spielfortschritt beschleunigen oder bequemer machen und den
Avatar des Spielers wie auch seine virtuelle Wohnung verschönern. Diese
Hürde soll mit dem neuen slim client deutlich verringert werden.

Ermöglichung von Impulskäufen
Spätestens ab April sollen die Spieler ferner die bislang fehlende
Möglichkeit erhalten, direkt im Spiel sog. 'Diamanten' zu kaufen, die dazu
dienen, dort Spielgeld ('Gold'), virtuelle Gegenstände und Dienstleistungen
zu erwerben. Bis dato ist dafür eine Unterbrechung des Spiels zum Aufruf
der Spiel-Website notwendig, also ein Impulskauf von Diamanten und ihr
sofortiger Einsatz im laufenden Spiel noch nicht möglich.

Neue Awards
Am 5. Februar hat die Redaktion des renommierten deutschen Spielemagazins,
,GameStar', ,Runes of Magic' den Publikumspreis 'GameStar 2009' in der
Kategorie 'Bestes Online-Rollenspiel des Jahres' verliehen und dieses
Leserwahlergebnis als 'Überraschung des Abends' bezeichnet, nachdem unser
Free-to-Play-Titel mit einigen Vollpreis-Abo-Titeln im Wettbewerb um die
Lesergunst stand. Am 6. Februar wurde ,Runes of Magic' von dem
Online-Magazin ,Play-MMORPG' als 'Bestes Free MMOG' mit dem erstmals
vergebenen 'europäischen Level-Up-Award' ausgezeichnet, einem Spezialpreis
für Online-Games.
Frogster Interactive Pictures AG, Tel. +49 (0)30-28 47 01-0

(c)DGAP 11.02.2010
 
--------------------------------------------------  

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Frogster Interactive Pictures AG
             Hardenbergstr. 9A
             10623 Berlin
             Deutschland
Telefon:      030 / 284701-10
Fax:          030 / 284701-11
E-Mail:       frogster@ir-services.de
Internet:     http://www.frogster-ip.de/
ISIN:         DE000A0F47J1
WKN:          A0F47J
Indizes:      Entry Standard Performance-Index
Börsen:       Freiverkehr in Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart; Open
             Market (Entry Standard) in Frankfurt
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

 
--------------------------------------------------
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

11.02.10 12:00

381 Postings, 4980 Tage pantarheiSehr gute Visibilität inzwischen

bei den Frogsterzahlen. Dass der Umsatz 09 bei 14 Mio+x landen wird, war ja schon vorher absehbar.

Sehr gut scheint mir die Veröffentlichung von Chapter III im Mai terminiert. Im Moment treibt unser Winterwetter die Leute in virtuelle Welten. Zum Frühjahr war mit einem Durchhänger bei den Umsätzen zu rechnen, den 'The elder Kingdoms' jetzt kompensieren wird.

Nur bei konservative Hochrechnung des Dezemberumsatzes ergibt sich bereits die Prognose von 25 Mio Umsatz und >1,5 EPS im laufenden Jahr. Ich rechne aber mit weiterem Wachstum auch auf Monatsbasis.

Fazit: Bei jetzigen Kursen zahlt man KGV ~10 für ein hochprofitables Unternehmen mit (fast?) dreistelligem Wachstum.  

17.02.10 14:52

102873 Postings, 7810 Tage Katjuscha2 Neuerwerbungen

Kauf 549453 zu 3,12 ? - 600 Stück - mit Sicht auf 12-18 Monate gedacht

und

Kauf CM39QR zu 5,93 ? - 350 Stück - als Depotabsicherung


kat
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

17.02.10 15:11

14975 Postings, 5315 Tage noideaKatjuscha, bist du nicht etwas zu früh mit

dem short auf den DAX. Charttechnisch sollte es doch jetzt erstmal Richtung 5.800 gehen.  

17.02.10 15:24

102873 Postings, 7810 Tage Katjuscha5740 ist die entscheidene Marke

Wenns drüber geht, ist mein Short draußen.

Aber es kann jederzeit abbrechen. Übergeordnet siehts mir weiter nach Konsolidierung aus.

Zudem musste ich einfach nach den Käufen der letzten Wochen mein Depot wieder etwas absichern. Dafür, dass jetzt knapp 80% des Depots in Aktien sind, ist der Short eigentlich noch gering gewichtet. Könnte da durchaus noch aufstocken.
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

17.02.10 22:19

24 Postings, 4980 Tage XwissenBegründung für den Kauf 549453 ?

17.02.10 23:15
11

102873 Postings, 7810 Tage KatjuschaWie jetzt? Begründung?

Die verrat ich diesmal nicht. Ätsch!

Vielleicht wenn ich dann nachgekauft habe. :)

Erstmal wieder das aktuelle Depot, da sich ja ein bißchen was getan hat.
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)
Angehängte Grafik:
depot1702.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
depot1702.png

18.02.10 13:51

24 Postings, 4980 Tage XwissenVtion

hey kat, wieso hast du damals Vtion bei 8 euro nicht bisschen mehr gekauft, war ja fast sicher, dass die aktien in der nächster Zeit gut performt. Wie ich sehe hast du nur 200 stück

 Gruß

 

18.02.10 14:08

102873 Postings, 7810 Tage Katjuschagute Frage

Im nachhinein ist man immer schlauer.

Damals war die Aktie kaum beachtet worden und es hätt ja durchaus sein können, dass sie mit dem Gesamtmarkt nochmal runter kommt. Schließlich hat der Dax seit Jahresanfang über 5% verloren, während Vtion über 45% gewonnen hat.
Jedes Mal wenn ich nachkaufen wollte, ist mir der Kurs 10 Cents vor meinem Kauflimit davon gelaufen, weil plötzlich irgendein Börsenbrief gepusht hat. Na ja, Pech gehabt. Jetzt macht VTion über 4% des Depots aus. Ist ja albwegs okay so.  
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

18.02.10 14:56

6268 Postings, 5835 Tage FundamentalDepot

Irgendwie ist in der Darstellung schwer nachvollziehbar
wie die Entwicklung verläuft / verlaufen ist .

Es sollte die Gesamtentwicklung des Depots seit Start
am 31.12.09 ausgewiesen werden ( prozentual ) . Von
den "alten" Werten sollte der Kurs zum Depot-Start
ersichtlich sein, ebenso das Kaufdatum aller Werte .


Meine Meinung .



-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

18.02.10 16:45

1659 Postings, 5291 Tage Zyzol@ Katjuscha

warum in Depot kein DLG ? Da warst du schon mal invest.- glaube ich.  

18.02.10 16:47

102873 Postings, 7810 Tage Katjuscha@Fundamental, das ist leicht nachvollziehbar

Musst nur auf #2 schauen!

Aber ich hab die Excel-Datei natürlich auch mit diesen Daten. Muss nur die entsprechenden Spalten einblenden. Mach ich dann beim nächsten Mal für dich.
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

18.02.10 16:58

1327 Postings, 4855 Tage wilbärHi Katjuscha,

erstmal Danke und Respekt für diesen Thread.Lese gerne mit.
Hab gerade mal den OHB Thread durchforstet und mit Freude Deine pos.Beiträge gelesen.
Wie siehst Du OHB heute bei den Topnews der letzten Zeit?
Sorry,sorry,sorry,gehört nicht in diesen Thread,ich weiß.
Vielleicht könntest Du im OHB Thread antworten.Dank als Vorschuss!
Gruß Wilbär.
-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

19.02.10 09:44
2

6268 Postings, 5835 Tage Fundamental@Katjuscha

"... Mach ich dann beim nächsten Mal für dich ..."

Ehrt mich zwar , dass Du das "für mich" machen
willst . Ist aber bei der Verfolgung von Muster-
Depots normal . Denn was unter`m Strich zählt ist
die Entwicklung des eingesetzten Kapitals .

Ansonsten eine sehr gute Entwicklung einiger
Deiner Werte . Insbesondere Asian Bamboo ist
für mich unglaublich ...
Werte wie SiS oder AJA hake ich mal als "Altlasten"
ab , sehe da persönlich derzeit einige aussichts-
reichere Investments .
-----------
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden

19.02.10 11:00

102873 Postings, 7810 Tage Katjuscha@Fundamental, wie gesagt

Ein Blick auf #2 genügt eigentlich, da dort das Startkapital angegeben ist. Das Startkapital der Einzelpositionen und die Kaufkurse siehst du ja sowieso in der Tabelle.

Die Kaufdaten aller Positionen muss ich erstmal zusammen suchen.
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

19.02.10 12:45

401 Postings, 5846 Tage frankooskatjuscha

also wenn ich hier bezüglich aja von "altlasten" und "ausichstreicheren investment" gepostet hätte, wäre mir wohl ein deutlich härterer gegenwind von dir entgegengeschlagen?!
liegt es etwa an der fundamentalen begründung von fundamental das du dies hier ohne persönliches angehen hin niemst?
suche gerade die fundamentale begründung von fundamental. hm finde gar keine?! kannste mir weiterhelfen?  

19.02.10 12:56

102873 Postings, 7810 Tage KatjuschaVersteh ehrlich gesagt nicht, was du jetzt

konkret meinst.

Fundamental sprach von einigen Altlasten in meinem Depot, wie SIS und AJA und das er da aussichtsreiche Investments sieht. Das ist doch nur eine Zustandsbeschreibung und kein Werturteil. Das AJA und SIS in meinem Depot eher bescheiden laufen, ist doch kein Geheimnis. Dem habe ich auch im AJA-Thread nie widersprochen.

Was mich an deiner Art und Weise im AJA-Thread stört, ist doch nicht die Zustandsbeschreibung der schlechten Kursentwicklung, der ich ohne weiteres folgen kann, sondern das du nicht fundamental diskutieren kannst oder willst. Im AJA-Thread mach ja nicht nur ich mir genaue Gedanken über die ganzen Effekte, die zu dem ein oder anderen Verlust in Teilbereichen (Projektgeschäft, Cybio, Japan, etc.) geführt haben, und wie das bei weiter steigenden Konzernumsätzen (die du ja nicht wegdiskutieren kannst) in näherer Zukunft aussehen könnte. Da wird von Scansoft und anderen Usern mit konkrete Zahlen gearbeitet, um die zukünftigen Effekte auf GUV, Kapitalfluss und Bilanz zu prognostizieren. Und dir fällt nichts anderes ein, um alle 2-3 Monate mal 1-2 Postings zu verfassen, wo du uns vorhälst, wie falsch wir doch beim Überschuss pro Aktie und/oder der Kursentwicklung lagen. Zumal du ja selbst zugibts, tiefer einsteigen zu wollen, was dir bisher nicht gelungen ist. Wunderst du dich ernsthaft, dass ich auf solche Postings angepisst reagiere?

Und wenn du diese Diskussion weiterführen willst, dann bitte per Boardmail! Ich habe keine Lust, den gleichen Streit wie im AJA-Thread auch in diesem Thread zu führen.  
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

20.02.10 12:59
1

39 Postings, 4457 Tage dr.sneiderHut ab, Katjuscha...

für diesen Thread. Deiner akribischen und beeindruckend objektiven Analyse von Nebenwerten bin ich schon einige Male gefolgt und ich habe echt viel gelernt beim Einschätzen von Potential und Risiko von Smallcaps.

Dieser Thread ist dahingehend ja Sahnestückchen, ich finds mutig wie offen du hier dein Depot diskutierst - Respekt, wer will kann hier wirklich sehr viel lernen. Ich würd gerne auch was zurückgeben und hatte mir deshalb im Januar als ich den Thread entdeckte vorgenommen, hier auch mal was konstruktives zu posten.

Allerdings leider beruflich aktuell leider fast gar keine Zeit für Börse und deshalb komme ich im Moment grad so dazu mein Depot im Auge zu behalten. Dazu nach neuen Werten zu suchen, komme ich seit einiger Zeit bereits leider nicht - allerdings glaube ich auch, dass es an allen Märkten dieses Jahr nochmal richtig runter gehen könnte, und es in der 2. Jahreshälfte noch bessere Chance gibt.

Im Moment schau ich daher vor allem, dass ich mein Depot mit mittelfr. Dax-Shorts absicher, was in der momentanen  Marktphase aufregend genug ist.  Da würd ich gern bei dir mal nachhaken: In #233 schreibst du hier, dass du 5740 als entscheidende Marke siehst - darf ich fragen, wie du darauf kommst? Meine Einschätzung zum DAX habe ich gestern in AS Bullenthread unter #21396 gepostet: 5750/60 nächste Woche halte ich für maximal möglich, bevor die Märkte wieder fallen. Andernfalls - Reißleine.

UMS und Drillisch habe ich übrigens auch im Depot, allerdings mit umgekehrter Gewichtung: Ich seh das branchenspezifische Kursrisiko nach unten bei UMS als viel kleiner an und beide Werte haben 50% Potential nach oben - meiner Meinung nach. Letzteres siehst du ja auch so, würd mich interessieren, warum du bei UMS eher Gewinne mitgenommen hast als bei Drillisch?  

20.02.10 13:32
2

102873 Postings, 7810 Tage Katjuscha@dr.schneider

Also der Unterschied von UMS zu DRI ist leicht erklärbar. DRI hat sich seit meinem Einstieg ver3,5facht, während UMS nur 32% zugelegt hat. Wäre UMS ebenfalls um das 3,5fache gestiegen, wäre man jetzt mit 11,5% im Depot gewichtet. Zudem hatte ich bei DRI einfach etwas mehr angelegt, da die Untebewertung mir sehr krass erschien.
Überlege allerdings UMS jetzt nachzukaufen, da der Kurs charttechnisch auszubrechen scheint.

Was den Gesamtmarkt angeht, bin ich etwas in der Bredoullie. Einerseits erscheinen mir Aktien nicht teuer zu sein. Es gibt etliche Werte, in die ich gerne einsteigen würde, was mir schon zeigt, dass der Gesamtmarkt nicht so teuer ist wie einige Bären gerne behaupten. Ich denk ich hab da schon ein gewisses Gefühl entwickelt, wie man anhand der Analysen möglichst vieler Einzelwerte auf den Gesamtmarkt schließen kann.
Trotzdem gibt es natürlich auch relativ teure Bluechips, die eine Erholung der Konjunktur in 2010 einpreisen. Zudem erscheint mir die weltwirtschaftliche Lage zumindest fragil zu sein. Deshalb auch meine Überlegung, das Depot ab und zu abzusichern. Wo jetzt genau der letzte Widerstand im Dax liegt, ist natürlich immer von der Analyse abhängig. Soweit ich das richtig sehe, lag bei 5740 das letzte Korrekturhoch und ein Wellenspezi meinte auch, dort darf es nicht drüber. Insgesamt passt das auch in etwa zu den Widerständen bei den US-Indizes. Da ist auch nur noch minimal Luft nach oben. Wenn es aber signifikant drüber geht, muss man sich fragen, ob es das schon mit der Konsolidierung war. Vielleicht sehen wir (wie ich hier schon mal erwähnt hatte) im ersten Halbjahr eine ähnlich volatile Seitwärtsbewegung wie im ersten Halbjahr 2004. Die Situation ist durchaus vergleichbar, auch wenn die Gesamtsituation damals überzeugender bullish war.  
-----------
glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt. (albert schweitzer)

20.02.10 13:46

234 Postings, 5563 Tage grafzehlSchön, dass du jetzt auch Curasan

gekauft hast. Da soll ja nach den zulassungen im letzten jahr ein gute newsflow kommen.

Vielleicht wird es ja doch noch was mit Norcom.  

20.02.10 14:19
1

39 Postings, 4457 Tage dr.sneiderach so....ich dachte du hättest bei UMS...

....auch unter 4 zugegriffen gehabt. Ich hab Drillisch erst Anfang 2009 ins Depot gepackt und deshalb 2/3 der Gewinne mitgenommen. Mein Fehler ist solch volatilen Werte meist zu lange zu halten und zu verpassen wann die Stimmung kippt. Ich betreib Börse auch eher "nebenbei", muss da aufpassen, dass ich immer den Trendwechsel mitkriege.

Es gibt schon einige interessante Nebenwerte - allerdings fallen solche SmallCaps auch wenn der Gesamtmarkt deutlich abstürzt, weil die Investoren sich zurückziehen und die Liquidität in den kleinen Werten dann fehlt. Wenige Stückzahlen bewegen dann schon viel und wer verkaufen muss, geht raus auch wenn der Kurs bereits jenseits von gut und böse ist.
Das ist dir ja natürlich klar - ich für mich habe festgestellt, das bei meinem Zeiteinsatz an der Börse ich besser diesen Punkt nicht unterschätze - denn 1. verdient man mit in solchen Situationen (nach)gekauften Aktien am besten und 2. da ich eben selten kurzfristig agiere (höchstens Indexabsicherungen, mit denen ich aber erst seit letztem Jahr enrsthaft experimentiere) würde ich wahrscheinlich viel zu viel Positionen durch ein solches Tal der Tränen durch halten müssen. Das würde außerdem meine finanziellen Möglichkeit genau da nachzukaufen (also1.) zusätzlich deutlich schmälern.

Deine Einschätzung zum Gesamtmarkt teile ich, ich suche noch nach einem sinnvollen Stopp-loss für meinen Short. Kann mir auch vorstellen, dass wir bis Mai nochmal die 6090 überbieten und erst in der 2. Jahrehälfte Richtung 5000 fallen. Ernüchterung am Gesamtmarkt, dass viele Probleme der letzten Jahre noch nicht gelöst sind, wird noch kommen. Klar gibt es trotzdem interessante und gute Aktien.  

20.02.10 14:57
1

14975 Postings, 5315 Tage noideabzgl. Depotabsicherung

Investor Alert geht davon aus, dass falls der Widerstand von bei 5.733 nicht überwunden wird, der Dax zurückfallen kann auf 5.312. Sollte auch dieser Widerstand nicht halten, ist ein Rückfall auf 4.500 wahrscheinlich.
Sollte aber der Widerstand bei 5.733 nächste Woche überwunden werden, kann die Reise bis 6.094 gehen.

Werde auf jeden Fall für beide Szenarien ein long oder put bereithalten :-))  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln