Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Seite 448 von 465
neuester Beitrag: 10.05.21 21:47
eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 11621
neuester Beitrag: 10.05.21 21:47 von: Libuda Leser gesamt: 1675639
davon Heute: 391
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 446 | 447 |
| 449 | 450 | ... | 465   

21.04.21 19:34

3868 Postings, 1365 Tage CoshaHypoport wächst dank Immobilienboom

Presseschau 1

https://www.cash-online.de/berater/2021/...bilienboom-kraeftig/564042


p.s.
damit dieser seltsame Thread eine andere Duftnote erhält  

21.04.21 19:36

3868 Postings, 1365 Tage CoshaFinanzdienstleister Hypoport wächst kräftig

21.04.21 19:37

3868 Postings, 1365 Tage CoshaHypoport Zahlen verleihen Kurs neuen Schwung

21.04.21 19:38

3868 Postings, 1365 Tage CoshaBei Hypoport wächst das Geschäft kräftig

21.04.21 19:41

3868 Postings, 1365 Tage CoshaDas Gesicht des Hypoport Erfolgs

Angehängte Grafik:
ronald_slabke.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
ronald_slabke.jpg

21.04.21 20:25

54828 Postings, 5978 Tage LibudaDa wollen wir einmal hoffen, dass die Kosten

für gezahlte Provisionen und Leads nicht so stark gestiegen sind, dass noch etwas übrig bleibt.  

21.04.21 20:49

3868 Postings, 1365 Tage CoshaEUROPACE

als hochprofitabler Kern ist eine Geldmaschine.  

21.04.21 21:42

54828 Postings, 5978 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.04.21 12:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.04.21 21:55

54828 Postings, 5978 Tage Libudazu 11182: Von Geldmaschinen habe ich andere

Vorstellungen. Selbst Deine Geldmaschine Europace konnte nicht verhindern, dass 2021 die Kreditplattform von Hypoport 74,1 Millionen an gezahlten Provisionen und Leadkosten auswerfen musste, um einen Umsatz von 169,4 zu erzielen. Und von dem Rohertrag in Höhe der Differenz mussten dann noch sämliche andere Kosten beglichen werden.

https://www.hypoport.de/hypoport/uploads/2021/02/...richt-2020-DE.pdf
 

21.04.21 22:06

54828 Postings, 5978 Tage Libudazu 11184: Eine Geldmaschine, die ca. 30 Millionen

Gewinn pro Jahr auswirft, ist zwar nicht schlecht.

Aber einmal ehrlich: Wieviel würdet Ihr denn für eine solche Geldmaschine bezahlen?

Ein Gedankengang aus der Baufinanzierung zur Hilfestellung: bei 3000 Euro Mietüberschuss pro Jahr hätte bei einem Rechnungszins von 5% eine Eigentumswohnung einen Ertragswert von 60.000 Euro.

Wenn Ihr einen Zinssatz von 5% im Hinterkopf hättet, wäre eine Geldmaschine, die auf Dauer 30 Millionen pro Jahr auswirft, 600 Millionen wert - und da hätten wir keine Sicherheitsabschläge gemacht, dass die auch einmal ins Stottern kommen könnte, wie das bei Investitionen üblich ist.  

22.04.21 09:30

301 Postings, 2015 Tage RagnarLothbrokHast wie immer meine Frage nicht

beantwortet. Verstehe ich nicht und sagt so einiges.

Und nun wieder diese Nebenkriegsschauplätze. Ach man.
 

22.04.21 10:59

54828 Postings, 5978 Tage LibudaSmartinsurtech und Finmas außen vor

Wie der ?Versicherungsmanager? der Sparkassen zum Endlos-Projekt geriet
22. April 2021

Von Heinz-Roger Dohms

Im Mai 2018 tritt der größte deutsche Sparkassen-Versicherer, die Versicherungskammer Bayern (VKB), mit einem ehrgeizigen Vorhaben an die Öffentlichkeit: Gemeinsam mit dem Frankfurter Fintech Clark will die VKB ein digitales Versicherungstool launchen, aus dem in einem zweiten Schritt die gemeinsame Bancassurance-Lösung sämtlicher deutscher Sparkassen werden soll. Klingt fast zu schön, um wahr zu werden. Doch kurz darauf ist der ambitionierte Plan tatsächlich offizielles Programm: Die Sparkassen-Finanzgruppe verständigt sich auf den ?S-Versicherungsmanager? als künftiges Einheits-Tool für den gesamten roten Sektor. Endlich mal keine Sonderwege. Endlich mal kein Streit. Endlich mal ziehen alle an einem Strang. So zumindest scheint?s.

https://finanz-szene.de/digital-banking/...zum-endlos-projekt-geriet/
 

22.04.21 11:49

3868 Postings, 1365 Tage CoshaSehr gut aufgepaßt

Zuerst  gemeldet natürlich im Original Hypoport Thread:

https://www.ariva.de/forum/...trieb-2-0-485563?page=1051#jumppos26289  

22.04.21 11:50
1

3868 Postings, 1365 Tage CoshaHypoport Original Thread

22.04.21 11:50
1

3868 Postings, 1365 Tage CoshaStarke Zahlen - Kurs zieht an

sieht charttechnisch gut aus für Hypoport  

22.04.21 14:10

3844 Postings, 4143 Tage JulietteKursziel vorerst 550 Euro

"....Berenberg habe gestern seine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 550 Euro bestätigt. Wer bei der Hypoport-Aktie investiert ist, sollte auf jeden Fall dabei bleiben, ansonsten ist ein Neueinstieg durchaus möglich, so Thomas Bergmann, Redakteur beim Anlegermagazin "Der Aktionär"...".

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...moeglich_Aktienanalyse-12962809

 

22.04.21 14:12

3844 Postings, 4143 Tage JulietteWarburg Research belässt Hypoport auf 'Buy'

22.04.21 14:20

3844 Postings, 4143 Tage Juliette"Wie ein Insurtech Maklern viel Arbeit abnimmt

und was das kostet
Die Digitalisierung von Prozessen entscheidet mit über den Erfolg im Maklerbüro. Lücken werden zunehmend über Pools und andere Dienstleister geschlossen...


...So kooperiert Charta ab sofort mit Smart Insurtech, dem Betreiber der gleichnamigen Versicherungsplattform. Die rund 400 an Charta angeschlossenen Versicherungsmakler können nach Unternehmensangaben nun aus einer Hand ein Komplettpaket aus cloud-basiertem MVP, KI-gestütztem Dokumentenservice, Qualitätsbewertung, Versicherungsvergleich und einer Beratungslösung inklusive elektronische Signatur nutzen.

Erheblicher Nutzen für Charta-Makler
"Damit gewinnen unsere Vermittler mehr Zeit für die Kundenberatung", sagt Charta-Vorstand Dietmar Diegel. Dies beginne mit einem cloud-basierten MVP, das ein Frontend für Vertriebssteuerung und -controlling sowie ein Programm für die Bestandsverwaltung und Abrechnung umfasst. "Indem beide Systeme auf die gleiche Datenbasis zugreifen, ist eine reibungslose, zielgruppenorientierte Datenaufbereitung möglich und die Vertriebsleistung wird gesteigert", erklärt Diegel...."

Komplett hier:
https://www.versicherungsjournal.de/medienspiegel-artikel.php?id=10323  

22.04.21 14:38

54828 Postings, 5978 Tage Libudazu 11194: Hypoport hat aufs falsche Pferd gesetzt

"Gar keine Zukunft sieht Daniel Schreiber, Gründer des US-Insurtech Lemonade, für den gesamten Berufsstand der Vermittler und Makler. ?Wenn Sie sich das Durchschnittsalter der Vertreter und Makler ansehen, sehen Sie, dass die Branche in der bisherigen Form ganz von allein verschwindet. Denn junge Leute gewinnt niemand für diese Jobs.? Dass die Lage in der Branche zumindest schwierig ist, bestätigt eine betriebswirtschaftliche Analyse."

https://versicherungswirtschaft-heute.de/...wer-gewinnt-wer-verliert/
 

22.04.21 14:40

54828 Postings, 5978 Tage LibudaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.04.21 11:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

22.04.21 14:51

3868 Postings, 1365 Tage CoshaHypoport Q-4 Zahlen

22.04.21 14:52

3868 Postings, 1365 Tage CoshaUnd Hypoport Q-1 2021

22.04.21 14:53

3868 Postings, 1365 Tage CoshaZahlen

deuten darauf hin, dass die Jahresprognose wohl am oberen Rand getroffen wird.  

22.04.21 18:44

54828 Postings, 5978 Tage LibudaWieviel Spekulation in den Immobilienpreisen

steckt, kann man anhand des Vergleichs der Preisentwicklung mit den Baukostenentwicklung erahnen:

https://bki.de/baupreisindex.html

In 11191 sieht DB Research das Jahr 2024 als den Wendepunkt an - ich halte aufgrund des gerade von mir angestellten Vergleichs schon einen früheren Wendepunkt für wahrscheinlich. Und wenn Börse zur Antizipation fähig ist, müsste der nach meiner Einschätzung bei der Kursentwicklung von Hypoport schon sehr viel früher eintreten.  

Seite: 1 | ... | 446 | 447 |
| 449 | 450 | ... | 465   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Biomedi, charly503, Resie, Fishi, GegenAnlegerBetrug, Libuda, Murmeltierchen, Warjaklar, Jumer
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln