finanzen.net

Zuwanderung nach D wird noch viel stärker werden

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.03.18 11:58
eröffnet am: 27.06.17 14:44 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 42
neuester Beitrag: 28.03.18 11:58 von: reality Leser gesamt: 5436
davon Heute: 1
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2  

27.06.17 14:44
11

43548 Postings, 4550 Tage RubensrembrandtZuwanderung nach D wird noch viel stärker werden

und die Kriminalität wird kontinuierlich steigen.

https://www.welt.de/politik/article164812184/...das-WELT-Dossier.html

Experten prophezeien Deutschland und Europa schon ein Maß an Zuwanderung, wie man es bisher nicht kannte. Unterdessen nimmt die registrierte Kriminalität durch Ausländer kontinuierlich zu, die Verunsicherung in Teilen der Bevölkerung wächst. Jetzt bekanntgewordene Pannen und Schlampereien der Behörden bei der Registrierung von Flüchtlingen verschärfen die Situation weiter.  
Seite: 1 | 2  
16 Postings ausgeblendet.

29.06.17 15:30
4

2064 Postings, 5216 Tage realityDie Merkel + die Führungsriege......

der SPD und Grünen sollten sofort wegen Missbrauchs des Einwanderungsgesetztes sowie der Missachtung des deutschen Volkes unehrenhaft entlassen werden !!!
Es sollten nur noch Politiker geduldet werden, welche von deutschen Steuergeldern entlohnt werden die PRO Deutschland eingestellt sind und Ihren Eid auf das deutsche Volk ernst nehmen !  

29.06.17 17:58
1

24607 Postings, 7010 Tage Tony Ford#1 wir können die Welt nicht retten ...

sondern wir müssen die Welt retten. Wer soll die Welt retten wenn nicht jene westliche Welt die 80% allen Kapitals besitzt und den größten Teil der Ressourcen verprasst.

Andernfalls werden wir uns früher oder später in Verteilungskriegen wiederfinden und wieder selbst die Waffen in die Hand nehmen. Dann geht es wieder an die Front. Darauf werden sich sicherlich unsere Kinder freuen.

Bislang haben wir immer noch das Glück, dass sich die Menschen in Nordafrika selbst bekämpfen, doch stelle man sich mal vor, die würden Europa zum gemeinsamen Feind erklären?
Oder sich nicht mehr ausbeuten lassen und die Rohstoffmärkte dicht machen?
Dann ist es relativ schnell aus mit dem Wohlstand.

Wer sich nicht den Herausforderungen stellt und Lösungen schafft, der wird verlieren.  

29.06.17 18:40
3

14293 Postings, 5080 Tage Nurmalso#1 Martin Schulz redet Klartext

29.06.17 19:00
7

55848 Postings, 4744 Tage heavymax._cooltrad.Merkel warnt heute vor "nationalen Alleingängen"..

Europa müsse gemeinsam mit einer Stimme am kommenden G20 Gipfel sprechen..
..
warum nur fiel mir da sofort der "nationale Alleingang" zur Grenzöffnung auf, um Flüchtlinge -ich sprech da lieber von Zuwanderern- im Großen Stile aufzunehmen..  LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

29.06.17 19:25
5

20496 Postings, 3095 Tage HMKaczmarekJau, heavy

...hoffentlich lassen sie die Mutti auf dem G1x Gipfel (Brasilien hat abgesagt, der Sultan
könnte folgen...pruuuuuust) mal schön im Regen stehen...
Zusammen mit ihrem neuen französischen Globalistenpfiffikus...
 

29.06.17 19:26
4

2268 Postings, 3532 Tage tobiraveLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 30.06.17 11:14
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Diskriminierung

 

 

29.06.17 19:32

26724 Postings, 3948 Tage hokai#23 ähm Du willst also sagen

wenn das Geld, welches z.B. hier für aufgenommene syrische Kriegsflüchtlinge ausgegeben wird, vor Ort investiert würde, wäre das sinnvoller?

Welche Kontonummer genau?  

29.06.17 20:52
4

27398 Postings, 3191 Tage ex nur ichWer versteht die noch?


Es müssen unbedingt möglichst viele innereuropäische Grenze offen bleiben

weil

der internationale Terrorismus ein vorrangiges Problem darstellt???  

29.06.17 22:03
2

24607 Postings, 7010 Tage Tony Ford#25 ...

Es gibt keine Korrelation aus offenen Grenzen und Terrorismus, insofern ist auch die Diskussion darum nicht zielführend.
D.h. man könnte alle Grenzen schließen, es würde am Terrorismus nix ändern.  

29.06.17 22:18
5

13931 Postings, 4933 Tage noideana klar, da gibt es keine Verbindung

offene Grenzen haben nicht mit der inneren Sicherheit zu tun.

Wenn Du das wirklich glaubst, dann kann man Dir nicht mehr helfen !!!  

30.06.17 09:14

24607 Postings, 7010 Tage Tony Ford#27 ...

Der mit Abstand größte Teil der Täter waren KEINE Flüchtlinge, sondern lebten zumeist schon seit vielen Jahren als Migranten in Europa.
Zudem ist es illusorisch zu glauben, man könnte die Grenzen dicht machen.
Letztendlich kann man die Verkehrsübergänge dicht machen, doch wird es genügend Schlupflöcher außerhalb dieser Übergänge geben.  

30.06.17 09:23
6

1795 Postings, 1457 Tage SackfalterEhe für alle, Deutschland für alle,

Rauschgift für alle -
so sind die Mehrheiten in Deutschland. Deutschland verändert sich tiefgreifend und unumkehrbar. Das mag man bedauern, wem es nicht gefällt, muss je nach Schmerzgrenze Deutschland halt verlassen.
 

30.06.17 09:25
11

16091 Postings, 5920 Tage cumanaAch Tony,

das haben Die auch gedacht!!  
Angehängte Grafik:
0dc20f5b7e95a10e43c53f07b7a12b41.jpg
0dc20f5b7e95a10e43c53f07b7a12b41.jpg

30.06.17 10:08
16

22676 Postings, 7204 Tage modEinige Fachkräften finden lukrative Betätigung


Szene in Lübeck und Kiel

"Flüchtlinge drängen mit Gewalt in Drogenhandel in SH.
(...)
Die Lübecker Polizei sieht sich derzeit mit einem völlig neuen Phänomen konfrontiert.
(...)
An den bekannten Treffpunkten registrieren Polizisten nun immer mehr Flüchtlinge, die zudem neue Drogentreffs etablieren"

https://www.shz.de/deutschland-welt/politik/...-in-sh-id17119166.html


-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

30.06.17 11:24
2

2064 Postings, 5216 Tage realityWIR SCHAFFEN DAS ! ;-)

30.06.17 11:28
4

2064 Postings, 5216 Tage realityAlles nur noch eine Frage....

....der wirtschaftlichen Situation bis das DEUTSCHE FASS überläuft und am Ende war es mal wieder keiner gewesen !  

30.06.17 11:44
8

55848 Postings, 4744 Tage heavymax._cooltrad.wenn die zinsen wieder steigen

ist´s auch vorbei mit schäubles schwarzer prestige null. leider findet all dies erst nach der BT wahl statt.
via brüssel verordnete offene grenzen werden uns wiederum massenhafte zuwanderer bescheren. keinerlei obergrenzen und dazu kommt ab 3/18 auch noch all der familiennachzug das kann ja noch lustig werden..
gN8 D kann man da nur noch sagen bei all den einwanderungen ins sozialsystem  :(
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.06.17 11:44
4

14293 Postings, 5080 Tage NurmalsoFlüchtlings-Joe im Glück (Asyl)

"Meine erste Zonen-Gaby" Mit Original-Peniswitz (in Klammern).

 

30.06.17 11:52
6

55848 Postings, 4744 Tage heavymax._cooltrad.#20:@Nurmalso

"Was die Flüchtlinge mit zu uns bringen, ist wertvoller als Gold."



..ich denke auch wir werden bald alle dem Goldrausch verfallen und mit schwimmen
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.06.17 11:53
5

14293 Postings, 5080 Tage Nurmalso#34 Die Zinsen werden demnächst nicht steigen.

Die Wirtschaft der Eurozone ist schwach, der angebliche Aufschwung in D eine Lachnummer. Und Italien steckt tief in der Krise. Steigende Zinsen würden dem Land - und wohl auch dem Euro - den Rest geben. In D kotzt man ja schon wegen des momentan relativ starken Euros. Dabei steht er für uns eigentlich viel zu niedrig. Die Zinsen werden nicht steigen. Die EZB wird sich keine Zinsanhebung trauen.

Für alle Vermögenden eine großartige Sache: Schuldendeflation plus Immobilienpreisinflation. Dumm nur für den Rest des Volkes. Danke Angela!  

30.06.17 13:43

24607 Postings, 7010 Tage Tony Ford#30 ...

Der Witz an der Sache ist, dass wenn man die Grenzen dicht macht, sich versucht vor den weltweiten Problemen auf einer Insel der Glückseligkeit zu retten, wird genau diese Situation provoziert.

Die Probleme dieser Welt sind unser Aller Probleme, weil unser Wohlstand und Leben auf aller Welt beruht.

Zu glauben, dass wir Asien, Afrika, usw. dauerhaft ausbeuten und unseren Wohlstand sichern können ist schlichtweg kurzsichtig.

Aber vielleicht liegt ja im Abbau von Wohlstand der Erfolg? Dann dürfte per Definition Europa und Dtl. nicht mehr so attraktiv für Flüchtlinge sein.

 

30.06.17 13:52

24607 Postings, 7010 Tage Tony Ford#37 ... gut so ...

Höhere Zinsen dienen letztendlich nur den oberen Schichten. Unternehmen sowie die untere Hälfte kommt die geringere Zinsbelastung entgegen. Viele Familien und Häuslebauer die sich den Hausbau früher wegen der höheren Zinsen nicht leisten konnten, können sich dies nun leisten.

Des Weiteren stellt sich die Frage, woher soll das Wirtschaftswachstum denn kommen?

Noch mehr Häuser, noch mehr dicke Autos, noch mehr Konsum, kurzlebigen Produkten mit noch kürzerer Lebenszeit, 4 neue Smartphones pro Jahr statt 1?  

30.06.17 21:08
4

2764 Postings, 2470 Tage Benz1Blöde Frage von mir

Darf ein/e Bundeskanzler/in auch privat Flüchtlinge aufnehmen? Weiß das Jemand?  

28.03.18 11:57

2064 Postings, 5216 Tage realityFDP fördert die Islamisierung !

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NIOA2N4PB
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Infineon AG623100