Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 2071 von 2099
neuester Beitrag: 31.07.21 18:15
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 52467
neuester Beitrag: 31.07.21 18:15 von: SARASOTA Leser gesamt: 8461755
davon Heute: 4291
bewertet mit 64 Sternen

Seite: 1 | ... | 2069 | 2070 |
| 2072 | 2073 | ... | 2099   

08.06.21 18:08
1

6401 Postings, 4466 Tage kbvler14. Juni wird interessant bis 18.Juni

14 Juni möchte die GB Regierung über die Reisebeschrünkungen neue Infos geben.

Die Frage ist: Druck der Lobbyisten nachgeben oder weiter verschieben?

Für mich ist der Ausgang fast offen.

Schaue mir jetzt tägiich

https://www.google.de/...MTGYAQCgAQGqAQdnd3Mtd2l6&sclient=gws-wiz

ob der 7 Tage Mittelwert hoch oder runtergeht.


und am 18. Juni ist Verfallstag Optionscheine.




 

08.06.21 18:16

1432 Postings, 4196 Tage leopard@Kbvler erst KE und dann Resplit

15 Euro ist realistisch, wenn nach der KE die neuen Aktienanzahl 1 zu 3 oder 1 zu 4 Resplitet werden.  

08.06.21 18:34

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerBuchungen und Geld verdienen

sind 2 paar Schuhe, weil es kann storniert werden, aber die Buchungen sind der 1. Schritt.

"Allerdings sei zu berücksichtigen, dass es bislang gerade einmal rund ein Drittel der Buchungen im Vergleich zu 2019 - einem "normalen" Sommer ohne Corona - gegeben habe."

33,33%  zu 2019!!

Da muss noch viel gebucht und NICHT storniert werden, das man am break even schnüffelt in Q3/21

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/...ourismus-101.html

WAS SAGT LH DAZU ODER HAT DAZU GESAGT?

Nov 2020

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/...zahlen-corona-101.html

"Nach dem Krisenjahr 2020 sieht der Lufthansa-Chef für 2021 bereits wieder Buchungszahlen, die im Schnitt die Hälfte des Niveaus von 2019 erreichen sollen. Für den Sommer und den Herbst kalkuliert die Fluggesellschaft danach sogar mit bis zu 70 Prozent der Vergleichszahlen aus dem Vor-Corona-Jahr"

70 Prozent Buchungen wurden erwartet für Q3/21 und 50 Prozent für Q2/21

Prognose voll daneben und angeblich wird die Zukunft an der Börse gehandelt - stimmt , ab Nov 2020 ging es aufwärts mit LH Aktienkurs

und was ist, wenn die Zukunft zur Gegenwart wird UND DIE PROGNOSEN TOTAL DANEBEN WAREN? Q2/ keine 20% anstelle von 50%!!!

Q3/21 waren 70 Prozent worden - jetzt wird revidiert

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...eigen-deutlich-article22587481.html

"Das waren die stärksten sieben Tage seit April 2020"....Die SOmmer 2020 Passagierzahlen kennen wir - das waren keine 70% von 2019 auch nur annähernd

Warum hat Herr Hohmeister von der LH nicht gesagt "fast 2019 er Niveau" oder "70% von 2019"?

2020 waren die Q3 Passagierzahlen bei 24% von 2019

https://investor-relations.lufthansagroup.com/...r-Info-2020-03-d.pdf

Jetzt kann jeder selbst entscheiden, was die stärksten SIEBEN TAGE seit April 2020 bedeutet.......

50% mehr also dann 36% der Passagiezahlen von 2019

100% mehr ............48%


Denke irgendwo dazwischen - weil sonst hätte er fvon DOPPEL SO STARK WIR APRIL 2020 wohl  gesagt








 

08.06.21 18:39

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerLEO

Sorry wird keinen Resplit so schnell geben!

WARUM?

Ganz einfach für so etwas brauchst du einen HV Beschluss - und der liegt nicht vor!

Und das LH deswegen einen ausserordentliche HV einberuft - daran glaube ich nicht

Genauso wenig, das mit den "Bloomberg" 3 MRD alles vorüber ist.

WARUM?

Unter 2,56 EUro Ausgabepreis kann LH die neuen Aktien im Moment nicht anbieten. 3MRD geteild durch 2,56 sind 1,2 MRD ca.

FÜr was dann Genehmigungen für 2,23 Mrd neue Aktien im NOMINALwert von 5,9 MRD? (5,5 +400 Mio alt noch gültig bis 2024)  

08.06.21 18:40

6193 Postings, 6002 Tage 123456aLufthansas gar nicht mal so neue Airbus A350....

08.06.21 19:08

6193 Postings, 6002 Tage 123456aLufthansa-Vorständin im Podcast....

Lufthansa-Vorständin im Podcast: Wie grün kann Fliegen werden?
Mit steigenden Flugzahlen nehmen die Diskussionen über die Klimabilanz des Fliegens wieder zu. Was tut die Luftfahrt, um nachhaltig zu fliegen? Kann das gelingen?
Michael Scheppe
08.06.2021 - 06:00 Uhr Kommentieren  Jetzt teilen

Düsseldorf Über ein Jahr lag die Flugbranche wegen der Corona-Pandemie am Boden. Doch dank der Impfungen berichten immer mehr Airlines von boomenden Buchungszahlen: Die Menschen haben Lust auf Urlaub, Manager wollen ihre Geschäftspartner endlich wieder persönlich sehen. Doch viele Passagiere gehen mit einem schlechten Gewissen an Bord, ?Flugscham? hat die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg das schon vor Jahren genannt.

Spätestens seitdem die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock jüngst angekündigt hat, im Falle einer Regierungsübernahme Kurzstreckenflüge abzuschaffen, diskutiert Deutschland über die Klimabilanz von Flügen. Doch wie klimaschädlich ist die Luftfahrt eigentlich? Wie grün kann das Fliegen künftig werden? Und welche Technologien wollen Airlines nutzen, um klimaneutral zu fliegen?

Diese Fragen beantwortet Lufthansa-Vorstandsmitglied Christina Foerster in der neuen Folge von Handelsblatt Green. Sie ist im Vorstand von Europas größter Airline für Kundenanliegen, aber auch für Nachhaltigkeitsthemen zuständig.


https://www.handelsblatt.com/audio/green-podcast/...vgyudb5hQuBHI-ap6  

08.06.21 19:11

6193 Postings, 6002 Tage 123456aSehr interessante Info...

Traffic across the European network is growing - and not just intra-European, as per our latest data.
While traffic over the last 2 weeks has been strongest at +21% within Europe, there are also encouraging signs of growth to other regions, with flights also picking up to/from North Atlantic +14%, Middle-East +14% & Mid-Atlantic +13%
For more unique aviation data, check out our updated dashboards showing data by states, ACCs, airport and aircraft operators at: https://bit.ly/3hRjhU3?utm_campaign=coschedule...  
Angehängte Grafik:
195887610_10159164493264451_8341911638....jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
195887610_10159164493264451_8341911638....jpg

08.06.21 19:28

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.06.21 11:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

08.06.21 19:34

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerNachtrag tricksen?

geht auch schlecht, hier hat die Bundesagentur gedacht............

"Kurzarbeitergeld erfordert, dass Ihr Betrieb bestimmte Voraussetzungen erfüllt. So müssen zum Beispiel …

… mindestens 10 Prozent Ihrer Beschäftigten einen Entgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben.
… Ihre Angestellten Überstunden und positive Zeitguthaben abgebaut haben (bis auf bestimmte Ausnahmen)."

Hier die Ausnahmen:

"Die Auflösung eines Arbeitszeitguthabens wird nicht verlangt, soweit es

vertraglich ausschließlich zur Überbrückung von Arbeitsausfällen außerhalb der Schlechtwetterzeit bestimmt ist und 50 Stunden nicht übersteigt,
zur Vermeidung von Saison-Kurzarbeit angespart worden ist und 150 Stunden nicht übersteigt,
ausschließlich für eine gesetzlich mögliche Freistellung von der Arbeit oder die Verringerung der Arbeitszeit bestimmt ist,
10 Prozent der ohne Mehrarbeit geschuldeten Jahresarbeitszeit übersteigt oder
länger als ein Jahr unverändert bestanden hat.
Sofern es sich um geschützte Arbeitszeitguthaben handelt, besteht ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld ab der ersten Ausfallstunde."  

08.06.21 19:49

6193 Postings, 6002 Tage 123456aAustrian Airlines verzeichnet steigende ...

Österreich ? 08.06.2021
Austrian Airlines verzeichnet steigende Buchungszahlen

Symbolbild AUA - Foto: Huber / Austrian Wings Media Crew
"Gelockerte Reisebestimmungen und steigende Impfrate haben unsere Buchungszahlen vervierfacht", sagt Vertriebsvorstand Michael Trestl. Mediziner warnen indes, dass die Reiselockerungen zu früh kommen. Man hätte vielmehr warten müssen, bis mehr als 60 Prozent der Bevölkerung geimpft sind, heißt es von manchen Experten.

Mit steigender Impfrate und gelockerten Einreisebestimmungen in vielen europäischen Ländern packt die Österreicher:innen wieder die Reiselust. Die Sehnsucht, endlich wieder die Füße in den Sand zu stecken, ist spürbar groß. Das zeigte sich bereits am verlängerten Wochenende zu Fronleichnam, welches viele Fluggäste für einen Kurzurlaub im Süden genutzt haben. Griechenland, Spanien und Italien waren dabei die Top 3 der Reiseziele. Für die erhöhte Nachfrage hat Austrian Airlines kurzfristig größere Maschinen eingesetzt als ursprünglich geplant und Zusatzflüge aufgelegt.

Auch der Blick auf die Monate Juni bis August stimmt die rot-weiß-rote Heimatairline zuversichtlich. ?Die Nachfrage steigt täglich, seit Mitte Mai haben sich die Neubuchungen auf vielen Strecken sogar vervierfacht. Weiters ist erkennbar, dass auch wieder verstärkt längerfristig gebucht wird?, berichtet Austrian Airlines Vertriebsvorstand Michael Trestl. Für den Sommerurlaub zählen insbesondere Mittelmeer-Destinationen wie Griechenland, Zypern, Italien und Spanien inkl. Mallorca zu den beliebtesten Reisezielen. ?Die Buchungsdynamik zeigt, dass wir mit unserem Sommerflugplan, der vorwiegend innereuropäische Destinationen am Mittelmeer ansteuert, die Reisebedürfnisse der Österreicher:innen sehr gut bedienen. Mit insgesamt über 100 Flugzielen bieten wir im Hochsommer eine Destinationsvielfalt auf Vorkrisenniveau?, so CCO Michael Trestl. Natürlich werden diese noch nicht wieder mit der gewohnten Frequenzdichte bedient, jedoch liegt das Produktionsniveau im touristischen Bereich bereits wieder auf dem Vorkrisen-Niveau. ?Mit den zuletzt bekanntgegebenen Reise-Erleichterungen für die Rückkehr aus Zypern, Kroatien, Niederlande und Schweden sowie mit Inkrafttreten des Grünen Passes rechnen wir mit einem weiteren Buchungswachstum?, so Trestl.

Für eine umfassende Reiseinspiration listet das digitale Schaufenster unter destinations.austrianblog.com sämtliche Destinationen, Reiseempfehlungen und Buchungsmöglichkeiten bei Austrian Airlines. Wer einen Sommerurlaub plant und jetzt bucht, ist klar im Vorteil. Denn noch gibt es Kapazitäten sowie attraktive Angebote zu niedrigen Preisen.

Weiterhin volle Umbuchungsflexibilität und Sicherheit für Passagiere
Darüber hinaus bietet Austrian Airlines mit der flexiblen Umbuchung Fluggästen eine sorgenfreie Reiseplanung. Tickets sind bei einer Ausstellung bis 31. Juli 2021 weiterhin beliebig oft gebührenfrei umbuchbar. Das gilt sowohl für das Datum als auch für die Reisedestination.

Zwar haben zeitgleich mit Österreich viele europäische Länder die Quarantäneregelungen gelockert, dennoch schreiben viele Reiseländer weiterhin länderspezifische Einreisebestimmungen vor. Mit der digitalen Dokumenten-Prüfung bietet Austrian Airlines die Möglichkeit bis zu 12 Stunden vor Reiseantritt coronarelevante Zertifikate für Linienflüge nach beispielsweise Griechenland, Spanien, Frankreich oder Schweden online hochzuladen. Diese werden gep
rüft, sodass Fluggäste bereits vor Abreise wissen, ob alle Vorgaben der jeweiligen Behörde erfüllt werden.

Um Passagiere bei der Reisevorbereitung bestmöglich zu unterstützen, stehen auf der Austrian Airlines Website sämtliche Informationen rund um das Thema Reisen und Corona zur Verfügung.

(red / OS)
https://www.austrianwings.info/2021/06/...t-steigende-buchungszahlen/
 

08.06.21 19:56

6193 Postings, 6002 Tage 123456aKonkurrent der LH rechnet im August mit 70%.....

bis 80%.

Ryanair: 2019er-Flugzahlen kommen vor 2023

Von . - 8.06.2021 15:01 (Akt. 8.06.2021 15:01)

Spätestens vor dem Jahreswechsel zu 2023 wird die Anzahl an Flügen so hoch sein wie vor der Covid-19-Pandemie: Das nimmt die Fluglinie Ryanair an. Der Ryanair-Handelsdirektor zeigt sich optimistisch. "Wir sind zuversichtlich", meint er.

Ryanair: Neue Flüge
Der irische Billigcarrier Ryanair ist über die Entwicklungen in den nächsten Monaten zuversichtlich. Bis Ende August rechnet die Fluggesellschaft mit einer Zahl von Flügen, die circa 70 bis 80 Prozent der Verbindungen der Zeit vor der Pandemie entsprechen werde. Bis Ende 2022 erwartet Ryanair, dass die Zahl der Flüge jene des Jahres 2019 erreicht. "Wir sind zuversichtlich", sagte Ryanairs Handelsdirektor Jason McGuinness bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Rom.

https://www.vienna.at/...ir-2019er-flugzahlen-kommen-vor-2023/7013848  

08.06.21 20:48

866 Postings, 3686 Tage mrymenLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.06.21 14:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

08.06.21 21:01

2153 Postings, 6637 Tage SARASOTALufthansa First Class kommt zurück in die USA

Nach sechsmonatiger Abstinenz kehrt die Lufthansa First Class wieder in die USA zurück.

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen Reisebeschränkungen strich die Lufthansa im November letzten Jahres die First Class Flüge in die USA gänzlich. Jedoch wird sich dies ab dieser Woche wieder ändern, da die Lufthansa endlich wieder den ?Jumbo Jet?, die Boeing 747-8, in die USA schicken wird, wie One Mile at a Time berichtet.
Hoffnung auf den Neustart
Ab dieser Woche wird die Lufthansa die ersten First Class Flüge in die USA wieder aufnehmen, da auf den Strecken wieder Flugzeuge des Typs Boeing 747-8 eingesetzt werden. Ab Freitag, dem 11. Juni wird so mit dem ersten Flug von Frankfurt nach Chicago wieder die First Class über den Atlantik fliegen.
Die Wiederaufnahme der Flüge in die USA passt auch mit den Öffnungen mehrerer Länder der EU für Amerikaner zusammen. Auch plant die Europäische Union die vollständige Öffnung für vollständig geimpfte Reisende. Zwar ist das Einreiseverbot für Europäer in die USA noch aktiv, könnte bald aufgehoben werden ? so jedenfalls die Hoffnungen ?, was die Nachfrage der Flüge deutlich steigern sollte.

Quelle: reisetopia.de  

08.06.21 21:37

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.06.21 14:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

08.06.21 21:43

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.06.21 20:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

08.06.21 21:48

6193 Postings, 6002 Tage 123456aUnd weiter geht es bergauf....

Lufthansa fliegt wieder nach Nürnberg.
Kurznachrichten: Lufthansa fliegt wieder nach Nürnberg, ADAC testet Helikopter-Biokraftstoff, 70 Kilo Drogen am Flughafen Frankfurt gefunden
Grafik: airportzentrale.de
Comeback: Mit dem heutigen Frühflug (Abflug 7:15 Uhr) von Nürnberg nach Frankfurt hat die Deutsche Lufthansa ihren Flugbetrieb von und nach Franken wieder aufgenommen. Somit ist die Metropolregion Nürnberg wieder an das größte deutsche Drehkreuz mit täglichen Flügen angebunden, um von dort aus in die ganze Welt zu gelangen. Die Airlines der Lufthansa-Gruppe Austrian Airlines, Eurowings und SunExpress fliegen bereits zu Zielen wie Wien, Antalya oder Palma de Mallorca. Im August folgt SWISS mit der Drehkreuzverbindung nach Zürich, teilte der Airport Nürnberg mit.

https://www.airportzentrale.de/...flughafen-frankfurt-gefunden/71034/  

08.06.21 21:52

6193 Postings, 6002 Tage 123456aMehr Fluggäste mehr Flüge....

8. Juni 2021, 18:59 Uhr
Luftverkehr

Mehr Fluggäste, mehr Flüge
Am Flughafen München wird der Betrieb wieder verstärkt aufgenommen.Detailansicht öffnen
Am Flughafen München wird der Betrieb wieder verstärkt aufgenommen.
Die Zahl der Passagiere am Flughafen nimmt deutlich zu - noch im Juni soll der stillgelegte Terminal 1 wieder in Betrieb gehen. Auch das Gastronomie- und Einzelhandelsangebot profitiert von den Lockerungen.

Von Andreas Schubert





Die Zahl der Passagiere am Flughafen nimmt zu, noch im Juni soll der Terminal 1 wieder in Betrieb gehen. Auch Gastronomie und Einzelhandel profitieren.
 

08.06.21 21:57
1

1432 Postings, 4196 Tage leopardLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.06.21 20:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Link funktioniert nicht

 

 

08.06.21 22:00

1432 Postings, 4196 Tage leopardLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.06.21 20:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

08.06.21 22:14

6193 Postings, 6002 Tage 123456aUnd weiter geht es mit den positiven Nachrichten..




Der Blick auf die Monate Juni bis August stimmt die österreichische Lufthansa-Tochter zuversichtlich. «Die Nachfrage steigt täglich, seit Mitte Mai haben sich die Neubuchungen auf vielen Strecken sogar vervierfacht. Zudem ist erkennbar, dass auch wieder verstärkt längerfristig gebucht wird», berichte ...
 

08.06.21 22:14

6193 Postings, 6002 Tage 123456aLufthansa lässt eigene Mitarbeiter und Mitarbeiter

8. Juni 2021 Abgelegt unter: Sonstiges
Lufthansa lässt eigene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gegen Corona impfen
Foto: airportzentrale.de / Pannock
Lufthansa hat heute (08.06.2021) mit der Impfung der ersten Mitarbeiter:innen in Deutschland begonnen. In der ersten Woche stehen 2.000 Impfdosen zur Verfügung und können durch den Medizinischen Dienst des Konzerns in München, Frankfurt und Hamburg verimpft werden. Dabei stehen zunächst diejenigen Kolleg:innen im Fokus, die persönlichen Kundenkontakt haben, wie beispielsweise Flugzeugbesatzungen oder Mitarbeitende an den Stationen.

?Unsere Mitarbeitenden leisten seit Beginn der Pandemie auch einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Mit unserem Flug- und Frachtangebot geben wir Reisenden die Sicherheit, beispielsweise gesellschaftlich oder wirtschaftlich wichtige Aufgaben erledigen zu können. Wir freuen uns, unseren Beschäftigten nun eine Impfung anbieten zu können?, sagt Dr. Michael Niggemann, Personalvorstand Lufthansa Group.

https://www.airportzentrale.de/...terinnen-gegen-corona-impfen/71023/  

09.06.21 05:00

6401 Postings, 4466 Tage kbvlerZahlen und mediale Äusserungen

SAS hat im Mai 2021 ....390% mehr Passagiere............wooow......zu Mai 2020

SAS hat im Mai 2021....12.5% der Passagiere zu Mai 2019.............upps

und beides stimmt

https://www.sasgroup.net/investor-relations/sas-traffic-figures/  

09.06.21 10:11

2153 Postings, 6637 Tage SARASOTABei David wird es konkreter :

WASHINGTON (Reuters) -The Biden administration is forming expert working groups with Canada, Mexico, the European Union and the United Kingdom to determine how best to safely restart travel after 15 months of pandemic restrictions, a White House official said on Tuesday.

Another U.S. official said the administration will not move quickly to lift orders that bar people from much of the world from entering the United States because of the time it will take for the groups to do their work. The White House informed airlines and others in the travel industry about the groups, the official said.

"While we are not reopening travel today, we hope that these expert working groups will help us use our collective expertise to chart a path forward, with a goal of reopening international travel with our key partners when it is determined that it is safe to do so," the White House official said, adding "any decisions will be fully guided by the objective analysis and recommendations by public health and medical experts."

The groups will be led by the White House COVID Response Team and the National Security Council and include the Centers for Disease Control (CDC) and other U.S. agencies.
Quelle:  Reuters, David Shepardson and Tracy Rucinski
full story : https://www.yahoo.com/news/...ming-working-groups-lift-201131555.html  

09.06.21 20:09

6193 Postings, 6002 Tage 123456aLufthansa will Alitalia...

Lufthansa will Alitalia
Von TRAVEL INSIDE - 09.06.2021
Der Plan der Lufthansa steht: Tickets, gemeinsame Einkäufe und transatlantische Allianz
Facebook Twitter LinkedIn Xing Drucken

© Commons Wikimédia
Noch immer herrscht Ungewissheit über die Zukunft der italienischen Fluggesellschaft Alitalia. Nachdem im vergangenen Dezember die Suche nach einem Investor nach monatelangen Verhandlungen ohne Ergebnis zu Ende ging, gewährte Italien Alitalia einen letzten Hilfskredit von EUR 400 Mio. sowie eine Galgenfrist.

Bis Ende Juni muss ein Geldgeber gefunden sein, ansonsten droht dem Konzern die Auflösung. Die Nachfolgerin von Alitalia heisst offiziell Ita, was für Italia Trasporto Aereo steht. Im Aussenauftritt will Italien aber weiterhin auf den traditionsreichen Namen Alitalia setzen.

Lufthansa im Anmarsch
Damit die EU-Wettbewerbshüter der neuen Nationalairline grünes Licht geben, muss Italien belegen, dass es sich wirklich um eine neue Airline handelt. Inzwischen heizt sich jetzt die Lufthansa-Schiene wieder auf, und die Deutschen scheinen mehr und mehr bereit zu sein, bei Alitalia mitzuspielen, sowohl als kommerzieller Partner als auch, in einer zweiten Phase, als mögliche Investoren im Wachstumsprozess.

Aber mit genauen Bedingungen: Nutzung der kommerziellen Infrastruktur von LH, zentraler Einkauf und Eintritt in das einheitliche zentrale transatlantische Bündnis. Laut «Corriere.it» hat Lufthansa beschlossen, die Verhandlungen des Bündnisses zu beschleunigen, da auf der anderen Seite weiterhin einen Dialog zwischen Alitalia und Delta besteht, die von Air France-KLM unterstützt wird.

Die drei der Ita vorgeschlagenen Punkte würden auf die Optimierung der Ressourcen und Senkung der Kosten abzielen. Der wirtschaftliche Nutzen für die zukünftige Alitalia würde auf 200 Millionen Euro pro Jahr geschätzt. Vom Ticketverkauf bis hin zum einheitlichen Prozess für Einkäufe wären die Vorteile für Alitalia sehr hoch. Der Einstieg in das transatlantische Joint Venture würde zudem mit First-Level-Partner erfolgen und nicht mit Second-Level-Partner, wie es Delta & Co. vorschlagen.

Streikandrohung
Inzwischen geht in Italien der Kampf zwischen Alitalia und den Gewerkschaften weiter. Für den 18. Juni ist ein vierstündiger Streik der Alitalia-Mitarbeiter vorgesehen. Dies ist die Position der Gewerkschaften, die die Nichtzahlung der anderen Hälfte der Mai-Gehälter durch das Unternehmen als inakzeptabel bezeichnen. Ende Mai zahlte Alitalia den Mitarbeitern nur 50% ihrer Gehälter aus.

In der Zwischenzeit haben die ausserordentlichen Kommissare des Unternehmens die sofortige Anordnung zur Auszahlung der restlichen 50% der Gehälter erteilt, die in diesen Tagen gutgeschrieben werden sollen. Die Einschnitte für die Neugründung des Unternehmens sind auf jeden Fall massiv. Geplant ist eine Flotte von 47 Passagierflugzeugen, etwa die Hälfte der aktuellen. Von den 47 Flugzeugen wären nur 6 Langstreckenflugzeuge. Was den Personalabbau betrifft, gibt es noch keine offiziellen Zahlen: Es wird von 7500 möglichen Entlassungen ausgegangen. (TI)


https://abouttravel.ch/reisebranche/lufthansa-will-alitalia/  

10.06.21 13:43
1

1432 Postings, 4196 Tage leopard@Kbvler, 3 Mrd euro nicht genug fuer Lha

Ich bin der gleiche Meinung, dass 3 MRD euro so wenig  ist.

Lufthansa braucht die nächsten 6-9 Monaten mindestens 5,5-6 mrd euro

WARUM?


-Ende des Jahres ist 440 mio Zinszahlung von der 10.9 mrd Verbindlichkeit fällig.



https://www.onvista.de/news/...aer-verringert-seinen-anteil-458764083

https://reisetopia.de/news/lufthansa-group-reduziert-verluste/

-2,3 Mrd Rueckzahlung an WSF fonds

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...auflagen-101.html

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-Frischkapital-article22546168.html

-2,5 Mrd Euro Verluste im 2021

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...a-impfen-101.html

https://www.fool.de/2021/05/03/...aktie-droht-jetzt-die-bruchlandung/

- Die Kurzarbeiter Regelung ist nur bis zum Ende Sept. 2021 verlängert.

https://www.nwzonline.de/politik/...erlaengert_a_51,1,3650222001.html

-Fuer die 10 neuen Flugzeugen braucht man 2,2-2,5 mrd. Euro

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-und-boeing/27155994.html

-Hohe Abfindungkosten  von den 10.000 abgebauten Stellen( 1000 davon sind Piloten)

https://www.frankfurtflyer.de/...muss-weitere-10-000-stellen-abbauen/

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...l-verlust-ein-17317364.html



Und Stimme ich auch ein,

Unter 2,56 EUro Ausgabepreis kann LH die neuen Aktien im Moment nicht anbieten. 3MRD geteiltdurch 2,56 sind 1,2 MRD ca.

Fur was dann Genehmigungen für 2,23 Mrd neue Aktien im NOMINALwert von 5,9 MRD? (5,5 +400 Mio alt noch gültig bis 2024)

Und noch ein wichtiger Punkt ist die Deutsche Bundestagswahl im Sept. 2021.

Wenn die Gruner die Wahl gewinnt,
will Grünen-Chefin: Baerbock  Kurzstreckenflüge abschaffen und den Kerosinsteuer erhoehen

https://www.tagesschau.de/inland/...ll-kurzfluege-abschaffen-101.html

https://www.merkur.de/politik/...teuern-solardaecher-zr-90578166.html


Das wird bestimmt eine erhebliche negative Ausirkung auf die Bilance und Einnahme von der Lufthansa  

Seite: 1 | ... | 2069 | 2070 |
| 2072 | 2073 | ... | 2099   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln