finanzen.net

Dax-Übernahmekandidat Nr. 1 -- Daimler 710000

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 01.10.08 09:40
eröffnet am: 01.08.08 19:58 von: tausendproze. Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 01.10.08 09:40 von: marco1972 Leser gesamt: 28883
davon Heute: 4
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

01.08.08 19:58
11

2983 Postings, 4523 Tage tausendprozentDax-Übernahmekandidat Nr. 1 -- Daimler 710000

Daimler hat einen sehr gefährlichen Wert für ein Übernahmeangebot bekommen. Ich gehe davon aus, dass Daimler sehr rasch was gegen die zu geringe Bewertung machen wird. Kurse um die 50 Euro sind hier das Minimum für einen ruhigen Geschäftsverlauf!!!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
126 Postings ausgeblendet.

18.09.08 10:39

1281 Postings, 4864 Tage Jan Langenbach....

...das einzige, was hier billiger wird, sind deine leeren Kommentare Dacapo
Also verschon uns!!!  

18.09.08 10:46
1

35553 Postings, 4075 Tage DacapoDanke Jan..Setzen

Der Kursverlauf dieser Bude ist kommentarlos....
Schönen Tag noch Jan...
DC
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

18.09.08 11:49
1

102 Postings, 4081 Tage _sentinel_Prinzip Hoffnung

die Lemminge die jetzt noch schnell zum Tiefstkurs Daimler verkauft haben sollten jetzt
so langsam abgewickelt sein - 15:00 geht dann wieder der bange Blick nach Übersee.
-----------
think global, work local

18.09.08 17:00
2

302 Postings, 4946 Tage Brotkorbah wie ich sehe

ist troll dacapo wieder mit fundierten meinungen aus der wirtschaft unterwegs *ggg*  

18.09.08 17:02

35553 Postings, 4075 Tage DacapoBrotkorb,geh wieder spielen....

von Börse u.Wirtschaft verstehst du nichts....
Gruß
DC
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

18.09.08 17:05
3

35553 Postings, 4075 Tage Dacapo@sentinel,solange die Bankenkrise weitergeht....

ist nichts unmöglich....
Eine DAI ist da sehr anfällig,
bedingt schon durch ihr schlechtes Management und ihrer noch schlechteren Vergangenheit.....
Eine DAI,nein,die muß man zur Zeit nicht haben.....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

18.09.08 20:02
2

991 Postings, 4915 Tage marco1972Toll...

Jedes Jahr ein neues Hybridmodell
Mit der weltweit ersten Lithium-Ionen-Batterie in einem Serien-Hybridfahrzeug ist Daimler mit dem S 400 Blue Hybrid eine Sensation gelungen.
http://www.focus.de/auto/news/...n-neues-hybridmodell_aid_334218.html  

18.09.08 20:19
3

1089 Postings, 3984 Tage RoosterMal schauen,

wie weit es in dem Marktumfeld noch abwärts gehen kann. Mittlerweile steht die Bude mit ihrem Scheissmanagement, um mal Dacapos leere Worthüllen zu nutzen, unter´m Buchwert, was ja auch etwas helfen kann, den Kurs nach unten abzusichern. Aber ist ja sowieso egal, wir werden sowieso alle sterben und untergehen. Erst die Amis und dann wir, dann die übrigen Säugetiere, Fische, Ameisen und Mikroben. Und zum Schluss auch Dr. Dacapo, weil ihm die Gesprächspartner weggestorben sind und er nicht mehr das Ende der Welt verkünden kann, die bösen Banker verunglimpfen kann und weil es keine Linkspartei mehr gibt. Von soviel Rumgeheule bekomm ich irgendwann mal Hautausschlag und Kotzreiz. Man man man Dacapo, wie schlecht muss denn deine Welt sein, dass du auf Alles und Jeden schimpfen musst.  
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

19.09.08 11:59

170 Postings, 4103 Tage QMC2wenn du jeden Tag mit einer Latte aufwachst und

keine liegt neben Ihm ausser seine Kontoauszüge dann wirst du so, ganz einfach.
Habe heute einen Bericht gelesen wo Zesche einen Hausboy sucht.
Monatsgehalt 100 Daimler Aktien.Könnte was für Dachmann sein.  

19.09.08 17:44
1

35553 Postings, 4075 Tage Dacapooder für Rooster,

der könnte dann Walroßschnauzer von Zetsche polieren.....


Rooster,du kannst sagen was du willst,
DAI bleibt eine BUDE,
Musik macht VW,
da sind Männer am Werk und nicht so Pfeifen wie Zetsche....
KZ baldigst unter 30?
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

19.09.08 19:12

991 Postings, 4915 Tage marco1972#137

Ich bleib bei meinem KZ 32?
Die sollten halten.  

19.09.08 20:17

526 Postings, 3998 Tage diggabmw

ist schon nach oben ausgebrochen, mal sehen ob daimler sich das bieten lässt und nachzieht.  

19.09.08 21:29
2

1089 Postings, 3984 Tage RoosterJob bei Zetsche ist nichts für mich,

da ich bereits in Lohn und Brot stehe. Ich gebe dir ja Recht Dacapo, das die Kursentwicklung von Daimler seit einem Jahr unter aller Sau ist, das bestreite ich auch gar nicht. Wenn ich letztes Jahr bei 70? eingestiegen wäre, hätte ich auch den Kanal voll. Ich weiss ja nicht, wieviel ? und ob du überhaupt ? mit Daimler versenkt hast, wovon ich bei deinem permanenten Gemotze aber ausgehe. Vielleicht solltest du mal deine Anlagestrategie, sofern eine vorhanden ist, mal umstellen. Ich denke auch du würdest relaxter leben, wenn du mit rigorosen Stoppkursen arbeitest, langfristige Einstiegschancen (ich denke die Momentane sollte mittel- und langfristig einige ? auf mein Konto spülen) erkennst und nutzt. Handel doch mal nach der Devise: Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen. Wenn du mal ausgestoppt wirst, bietet sich auch bestimmt wieder eine neue Gelegenheit, zu investieren. Ob dies VW, die Daimler-Bude, Thyssen-Krupp, eine europäische Bank oder sonstwas ist, spielt in meinen Augen keine Rolle. Auch ich habe viel Geld in den Sand gesetzt, das passiert glaube ich Jedem, aber ich habe auch daraus gelernt und versuche Fehler, die ich schonmal begangen habe, zu vermeiden. Man trifft sowieso nie den günstigsten Ein- und Ausstiegszeitpunkt, wer das von sich behauptet, hat nicht mehr alle Latten am Zaun. Ich bin mit der Kursentwicklung von Daimler ganz zufrieden, wenn ich mir den Zeitpunkt meines Einstieges (06.08.2008 zu 38,55?) betrachte und in welcher verrückten Börsenphase wir uns befinden. Und sollte es noch weiter fallen, dann bin ich zu zeitig oder zu teuer eingestiegen. Ich habe genug Zeit und denke auf Grund meiner Erfahrungen langfristiger als früher. Als ich 1997 mit Börse anfing, habe ich auch versucht, jeden kleinen Trend zu erkennen und für mich zu nutzen, was ich dabei für mich gelernt habe, ist: "Hin und Her macht Taschen leer!". Die großen Trends bringen Geld und ein großer Trend beginnt für mich bei panischen und verzweifelten Märkten, endet bei eitlem Sonnenschein, wenn die ganzen Irren an die Börse stürmen und ihr Haushaltsgeld investieren. Ich halte Daimler bei meinem Einstandskurs für eine ausgezeichnete Investition.

Jetzt würde ich mir wünschen, das du vielleicht auch einmal sachlich und bedacht, deine Meinung hier kund tust. Immer nur schimpfen bringt hier, denke ich, Keinen weiter. Also hau in die Tasten, Junge!  
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

19.09.08 21:50

170 Postings, 4103 Tage QMC2Rooster bringt Ruhe in den Laden.

19.09.08 21:59
1

1089 Postings, 3984 Tage Roosternoch etwas, was ich mich als wichtig erachte

Dieser Artikel stand am 16.09.2008 in der Wirtschaftswoche, für alle die ihn noch nicht gelesen habe. Mein Einstiegstiming richte ich auch immer etwas an den Medienthemen aus. Möchtegern-Wirtschaftsmagazine und -börsenblätter eigenen sich dafür in meinen Augen sehr gut. Vielleicht kann sich Jemand erinnern. Zur Jahrtausendwende war mittlerweile die Bildzeitung zum Börsenblatt mutiert und veröffentlichte jeden Tag neue "Kursraketen" und "todsichere Aktieninvestments" aus dem Bereich Telekommunikation, Technologie und Internet, kurz bevor die Börse fiel. Nach den Anschlägen auf das WorldTradeCenter war tagelang nur in den Medien zu lesen "Verkauft Aktien, nutzt Sparbücher". Die Börse stieg ab ca 20.11.2001 um ca 40 Prozent bis ins Frühjahr 2002 um dann, Georg Bush und seiner Mobilmachung gegen die Achse des Bösen, für ca 12 Monate auf Tauchstation zu gehen. Nachdem die Kriegsgefahr permanent zunahm, stand Anfang März überall zu lesen "Sollte noch Jemand Aktien besitzen, bitte verkaufen, da durch den Krieg auch noch der letzte Rest Substanz aus dem Aktienmarkt gebommt wird!". Was passierte? Richtig, 5 Jahre-Hausse mit göttlichen Renditen und die verängstigten Kleinanleger zum großen Teil blieben aussen vor, weil Aktien und Fonds Teufelszeug sind. Ja und Mitte 2008, nachdem die ersten Banken Abschreibungen hatten, hieß es lapidar "Ist alles nicht so schlimm!" oder "Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird!" oder "Wir haben keine Leichen im Keller!". Und nun steht mal wieder überall "Wir werden alle sterben!" oder "It´s Judgement Day!" oder "Hände weg von Aktien!". Ich denke, ich habe einen guten Einstiegszeitpunkt getroffen. Ob es ein sehr Guter war, wird die Zeit zeigen.

Und hier der Artikel:

Uli Schulte-Döinghaus
16.09.2008  
Zehn Ratschläge für Ihre ganz private Stunde null.

Wie bringe ich mich, meine Familie und mein Hab und Gut in eine Sicherheit, die möglichst fern ist von Geldhäusern, Banken, Sparkassen - und besonders: Landesbanken? Wie wappne ich mich vor einer Finanz- und Wirtschaftskrise. Wie, bitte, mehre ich mein Cash auch im Crash?

1. Gold

1910 konnte man für eine Unze Gold einen guten Anzug kaufen, heute kann man das noch immer, die Feinunze kostet aktuell rund 546 Euro. Zum Anlegen eignen sich gängige Münzen wie der Krügerrand, der fast keine Präge-Aufschläge auf sein Gewicht kostet, und Barren ab 250 Gramm. Nach einem rapiden Wertverlust im Sommer legte der Goldpreis wieder um 25 Dollar zu, als sich die Insolvenz von Lehman Brothers abzeichnete. Gold gilt als, wenn auch zinsfreier, sicherer Hafen. Zumal in Krisenzeiten.

Schlagworte zum Thema
Finanzkrise 2. Cash

Am geeignetsten seien Silbermünzen in kleiner Stückelung, sagt ein älterer und leidgeprüfter Freund mit Schwarzmarkt- und Nachkriegserfahrung. Mindestens für drei Monate Bargeld sollte man zu Hause haben, sagt er. Gut sind 10-Euro-Silbermünzen, die rund eine halbe Unze echtes Silber enthalten (Wert etwa 9 Euro). Ausreichend ?Cash in der Täsch" (rheinische Bargeldformel) macht sowieso flexibel und unabhängig vom Wankelmut der Märkte. Nie lachte das Bargeld so wie in unübersichtlichen Zeiten wie diesen. Und wohin mit dem Baren, dem Wahren?

3. Papier

Auf die vielgescholtenen Langweiler ? Sparbuch, Bausparverträge, Giro-, Tages-, Festgeldkonten ? ist einigermaßen Verlass. Auch Lebensversicherungen sind einigermaßen geschützt; bei bisherigen Schieflagen blieben in Deutschland die Kunden ungeschoren. Bafin und Protektor sei Dank.

4. Banken

Zertifikate? Nichts wie raus, wenn?s noch möglich ist! Geht die Bank, die sie aufgelegt hat, pleite, sind Sie der Letzte in der Schlange der Gläubiger. Tagesgeld ist über die Einlagensicherung geschützt, mit Ausnahme von ausländischen Banken, die nicht den deutschen Sicherungssystemen angehören, sondern nur eine Grundsicherung von 20 000 Euro pro Sparer garantieren.

5. Spirituosen

Einer, den wir als ernsthaften Gesprächspartner und Tippgeber durchaus schätzen, bekannte neulich, er habe eine ziemliche Summe Bargeld von der Bank genommen und stattdessen in teure, edle und gute Spirituosen investiert. Die lagerten nun in seinem gut temperierten Keller, wo sie womöglich sogar einen gewissen Wertzuwachs auslösen könnten! Zum Beispiel Malt-Whisky, der eine gute Wertanlage sein kann - soweit man die richtigen Flaschen besitzt. Manche von ihnen sind in kurzer Zeit um das Fünf- bis Zehnfache im Wert gestiegen. In England versteigern Christie's und Sotheby's rare Malts, als Spezialist gilt das kleine Auktionshaus McTear's.

6. Tresor

Der unknackbarste ist Klasse 6 und entspricht der Europanorm EN 1143?1, welche das Maß für Panzerschränke vorgibt. Etwas Rififi-anfälliger sind die Euroklassen von Tresoren darunter, die im Jargon der einschlägigen Bürokratie ?Wertschutzschränke" genannt werden. Am einfachsten erkennt man die Qualität an der Summe, bis zu der Assekuranzen den Inhalt versichern. Wem selbst der feuer- und bruchfesteste Schrank immer noch zu beweglich ist, der kann sich einen begehbaren Tresor zulegen, einen sogenannten Wertschutzraum.

7. Staat machen

In Krisenzeiten nehmen vorsichtige Anleger gerne Zuflucht zum Staat, genauer: zu Staatsanleihen. Ein Staat, hoffen sie zuversichtlich und mit einiger Konsequenz, könne nicht Bankrott gehen. Dieses Maß an Sicherheit hat seinen Preis, für zweijährige Bundesanleihen gibt es zurzeit nur 3,7 Prozent; für zehnjährige Bundesanleihen gibt?s nur vier Prozent Zinsen.

8. Benzin

Wir empfehlen, ein Auto immer vollgetankt und notbepackt zu haben, um jederzeit in den sonnigen Süden flüchten zu können. Eine Diesel-Tankfüllung reicht übrigens, um etwa im Renault Mégane 1.5 dCi oder im Citröen C4 HDi 110 FAP über die Alpen zu kommen.

9. Heizöl

Angesichts der Erderwärmung ist unsicher, wie nass der nächste Winter wird. Ein voller Tank erhöht die Schlafqualität und erspart Brikettpressen, Holzscheite und komplizierte Wärmeproduktion. Nachdem die Rohölpreise zunächst eingebrochen waren, sind die Heizölpreise inzwischen interessant geworden für die Winterbevorratung. Der Heizölhandel meldet einen extremen Nachfrageschub. Lieferzeiten von mindestens zwei Wochen sind einzukalkulieren!

10. Vorräte

Manche werden sich erinnern, dass es in den Sechzigerjahren eine ?Aktion Eichhörnchen" gab mit dem schlagkräftigen Slogan ?Denk daran, schaff Vorrat an". Dergleichen könnte, meinen postmoderne Angsthasen, auch einem aktuellen Crash vorgreifen, statt Wirsing (wie in den Sechzigern) werden wir Pak-Choi und anderes Lifestyle-Gemüse einlagern. Mal ehrlich: Wer aber jetzt ? ein bisschen paranoid geworden ? ans Hamstern denkt oder gar ans ?Fringsen" (Kohleklau auf Nachkriegsrheinisch), sollte sich den Trost der Geschichte vor Augenhalten, die sich niemals wiederholt.

Das ist für mich Journalismus auf unterstem Niveau!
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

22.09.08 19:43
2

35553 Postings, 4075 Tage DacapoIch denke mal bei ca.15-20? wird die Übernahme

über die Bühne gehen....
Ein Stern geht unter,kein Wunder bei diesem Management.....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

22.09.08 19:51
2

7914 Postings, 5572 Tage semicoTausendprozent einfach auf seine ID gehen

und ID sperren für alle eigenen Treads drücken dann hast du ihn los.  

22.09.08 19:54
1

35553 Postings, 4075 Tage DacapoGenau semi,

das habe ich bei dir schon lange gemacht,
denn dein Schmarrn ist nicht mehr zu überbieten....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

22.09.08 19:58
1

35553 Postings, 4075 Tage Dacapound müll mir bitte nich mein BM voll

-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

22.09.08 20:00
2

7914 Postings, 5572 Tage semicoohhh armes Büble ich hab bei deinen Treads

max heute geschrieben du DS und deine sperre ist 2 std. her.


Viel spass noch ich werde jetzt auch noch deine geschriebenen Sachen ausblenden das geht auch,
und dann bist du für mich unsichtbar.  Ab jetzt.  

22.09.08 20:04
2

116 Postings, 4432 Tage rabiat321@dacapo

nur dem herrn seine meinung zählt. wir haben es kapiert, du stehtst nicht auf daimler. aber was qualifiziertes bringst du halt wirklich auch nicht.

 einfach mal den ball flach halten und sich nicht mit jedem anlegen, ok!!!!

 

22.09.08 20:06

35553 Postings, 4075 Tage Dacapogut semi...

Melde dich wieder wenn Toyota oder wer anders DAI geschluckt hat....
Bis danne und schieb keinen Frust,
bei Verlusten ist das Geld nicht weg,
es hat nur ein anderer....
Gruß
DC
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

22.09.08 20:11

35553 Postings, 4075 Tage Dacaporabi,ich halte den Ball immer flach....

Ist der Ball zulange in der Luft,wird das Spiel berechenbar.....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

25.09.08 19:53
1

1089 Postings, 3984 Tage RoosterDa ja nun die Verhandlungen

zum Verkauf des restlichen Chrysler-Paketes an Cerberus in die Gänge kommen, sollte sich ja auch der Investorenschreck der Pensionsverpflichtungen ggü den Chrysler-Mitarbeitern klären lassen. Mal sehen wie Daimler aus den Verhandlungen herauskommt. Dann kann es eventuell zu größerem Interesse der Investoren an größeren Daimler-Beteiligungspaketen und strategischen Ivestitionen kommen. Was denkt ihr über diesen Ansatz? Anbei nochmal ein kurzer Auszug aus einer heutigen Handelsblatt-Kolumne:

"25.09.2008 , 08:43 Uhr
Cerberus

Nichts zu verlieren
von Lauren Silva, breakingviews.com

Daimler wird vermutlich auch keine allzu harten Forderungen stellen. Die Firma hat den Großteil der Dekade, während derer sie im Besitz von Chrysler war, damit zugebracht, entweder Verluste zu absorbieren oder Bargeld in das Unternehmen zu pumpen, um es zu restrukturieren, bevor sie es für fast 30 Mrd. Dollar weniger verkauft hat, als sie dafür ausgegeben hatte. Da sich der Automarkt, seitdem der deutsche Autohersteller sein Chrysler-Paket an Cerberus abgegeben hat, in eine noch ernstere Notlage hineinmanövriert hat, wird Daimler möglicherweise die Gelegenheit begrüßen, sein amerikanisches Experiment nun komplett hinter sich lassen zu können."
-----------
Hätten Analysten ein Loch im Kopf, könnten sie wenigstens als Nistkasten dienen!

01.10.08 09:40
1

991 Postings, 4915 Tage marco1972Crashkanidat Dai

Realtime-Taxe:  Geld: 33,865 1.000 Stk.
Brief: 33,865 1.000 Stk.
Taxierungszeitpunkt 01.10.2008 09:39:03 Uhr
Kurs unter 34 machen den Weg nach unten offen....  KZ 25 -.27?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Continental AG543900
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC SE566480