► TTT-Team / Dienstag, 08.11.2005

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 08.11.05 22:29
eröffnet am: 08.11.05 00:08 von: Happy End Anzahl Beiträge: 215
neuester Beitrag: 08.11.05 22:29 von: dreamer Leser gesamt: 15366
davon Heute: 4
bewertet mit 6 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

08.11.05 00:08
6

95441 Postings, 7590 Tage Happy End► TTT-Team / Dienstag, 08.11.2005

ariva.de

   ariva.deTTT-Team-Infoübersicht

ariva.de

 

 

Pivots für den 08.11.2005

Pivot-Punkte
   Resist 35.094,45   
   Resist 25.064,22   
   Resist 15.044,21   
   Pivot 5.013,98   
   Support 14.993,97   
   Support 24.963,74   
   Support 34.943,73   
Pivots, grafisch
R35.094,45
R25.064,22
R15.044,21
Pivot5.013,98
S14.993,97
S24.963,74
S34.943,73
Diff.
30,23
20,01
30,23
20,01
30,23
20,01
               -->
Berechnungsgrundlagen
   Openv. 07.11.20054.994,54
   Highv. 07.11.20055.033,99
   Lowv. 07.11.20054.983,75
   Closev. 07.11.20055.024,20
   Openv. 08.11.20050,00

Alle Angaben ohne Gewähr

 

Termine:

Dienstag,  08.11.2005 Woche 45 
 
? 08:00 -  DE Investitionen verarb. Gewerbe 2004
? 13:45 -  US ICSC-UBS Index (Woche)
? 14:55 -  US Redbook (Woche)
? 15:00 -  EU EZB Wochenausweis Fremdwährungsreserven
? 19:00 -  US Auktion 3-jähriger Notes
? 19:00 -  US Auktion 4-wöchiger Bills

 

Viel Erfolg @all

Greetz  Happy 

 

08.11.05 01:46

485 Postings, 7377 Tage WerWieWasMoin Leute

Danke Happy für so frühes opening.

Bin ein seltener Gast, aber lese immer fleißig mit ;-)


Frühe/späte Cider-greets from Leeds  

08.11.05 03:38

13451 Postings, 7694 Tage daxbunnymoin @all thx for opening o. T.

08.11.05 04:14

14390 Postings, 6917 Tage uedewojo, moin, moin @all. let's go.

greetz uedewo

ariva.de 

 

08.11.05 04:17

13451 Postings, 7694 Tage daxbunnyauch schon wach, oder immer noch ;-)) o. T.

08.11.05 05:48

4559 Postings, 5856 Tage ShortkillerMoin Rocker. Auf geht's. DAX pushen.


Beste Grüße vom Shortkiller ...be happy and smile  

08.11.05 07:07

6858 Postings, 6058 Tage nuessaMoin moin!

Let´s rock the Emmis *gg*

Allen gute Trades ...

mfg

nuessa  

08.11.05 07:12

4559 Postings, 5856 Tage Shortkilleruiuiui nuessa, das gibt wohl Ärger mit SAKU ...

... naja wollte dich nur warnen. Und sonst, der Terminkalender von häbbie ziemlich leer - gute Gelegenheit die Kurse zu pushen.
Beste Grüße vom Shortkiller ...be happy and smile  

08.11.05 07:13

6858 Postings, 6058 Tage nuessaMoin shortie *gg*

Wieso ärger? Ist wohl "Let´s rock the Emmies" sein Spruch?

Dann Entschuldigung *gg*

mfg

nuessa
 

08.11.05 07:31

4559 Postings, 5856 Tage Shortkiller@nuessa: Volltreffer ... lol


Beste Grüße vom Shortkiller ...be happy and smile  

08.11.05 07:33

1051273 Postings, 6472 Tage moyaMoin zusammen

dann wollen wir uns mal fertigmachen zur Jahresendrally.

Gruß Moya

 

08.11.05 07:37
1

4559 Postings, 5856 Tage Shortkiller@all: they need professional help

... also los, wer machts freiwillig ... ?

http://www.abnamrozertifikate.de/pdf/documents/...um_bei_ABN_AMRO.pdf

 

Beste Grüße vom Shortkiller

 

08.11.05 07:54

1051273 Postings, 6472 Tage moyaBörsentag auf einen Blick: Gut behauptet

Börsentag auf einen Blick: Gut behauptet

DEUTSCHLAND: - GUT BEHAUPTET -
Der Deutsche Aktienindex DAX DAX.ETR wird am Dienstag gut behauptet erwartet. IG Index sieht den Leitindex zum Börsenauftakt bei 5.031 Zählern. Am Montag war er um 0,58 Prozent auf 5.024,20 Punkte gestiegen. Der Dow Jones INDU.IND hatte nach Xetra-Schluss rund 40 Punkte zugelegt und liefert damit eine leicht positive Vorgabe. Nach Vorlage überraschend guter Quartalszahlen der Deutschen Börse AG DB1.ETR am Vorabend, werden am Dienstag vor allem Titel aus dem M-DAX MDAX.ETR und TecDAX TDXP.ETR in den Fokus rücken, die ihre Zwischenbilanzen präsentieren. Hierzu zählen u.a. Heidelberger Druck HEI.ETR, Degussa DGX.ETR, mobilcom MOB.ETR, QIAGEN QIA.ETR und T-Online TOI.ETR.

USA: - GUT BEHAUPTET -
Unterstützt vom fallenden Ölpreis haben die US-Börsen am Montag zumeist gut behauptet geschlossen. Mangels bewegender Unternehmens- oder Konjunkturdaten interessierte Händlern zufolge die Frage, ob es zum Jahresende eine Kursrally geben wird oder nicht. Unter Druck gerieten die Aktien von Johnson & Johnson JNJ.NYS JNJ.FSE und Guidant GDT.NYS GDT.FSE. Der Medizintechnikhersteller klagt gegen den Pharma- und Konsumgüterkonzern, weil dieser die Fusion nicht wie ursprünglich geplant durchführen will.

JAPAN: - KNAPP BEHAUPTET -
Die Tokioter Aktienbörse hat am Dienstag knapp behauptet geschlossen. Der Nikkei-225-Index N225.FX1 verlor in Folge von Gewinnmitnahmen bis Handelsende 0,18 Prozent auf 14.036,73 Punkte. Stahlwerte zeigten sich zumeist sehr fest, während Öltitel abgegeben wurden.

DAX          5.024,20 +0,58%
Stoxx50      3.268,15 +0,32%
EuroSTOXX 50 3.362,83 +0,23%
DJIA        10.586,23 +0,53%
S&P 500      1.222,81 +0,22%
NASDAQ 100   1.629,27 +0,08%
Nikkei 225  14.036,73 -0,18%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - FREUNDLICH -
Der US-Anleihenmarkt hat am Montag freundlicher tendiert. Die Renditen fielen von ihren jüngsten Höchstständen. Grund seien steigende Kurse im Vorfeld von Auktionen in dieser Woche, bei denen die Händler mit soliden Preisen rechnen, hieß es am Markt.

Bund-Future     119,46  -0,07%
T-Note-Future   108,03  +0,17%
T-Bond-Future   111,19  +0,25%


DEVISEN: - ETWAS SCHWÄCHER -
Der Euro-Kurs EURUS.FX1 ist am Montag weiter abgerutscht und hat bei 1,1777 Dollar zeitweise den tiefsten Stand seit mehr als eineinhalb Jahren erreicht. Am Morgen in Asien wurden nur noch 1,1730 Dollar je Euro bezahlt. Händler begründeten die heftigen Kursverluste unter anderem mit Spekulationen auf einen weiter wachsenden Zinsvorsprung der USA.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD  1,1728 -0,52%
USD/Yen   117,88 +0,12%
Euro/Yen  138,25 +0,39%


ROHÖL: - BEHAUPTET -
Anhaltend milde Temperaturen in den USA haben den Ölpreis auch am Dienstag belastet.
WTI (NYMEX) 59,50 +0,03 USD (7:15 Uhr)

Gruß Moya

 

08.11.05 07:59
1

4559 Postings, 5856 Tage ShortkillerJa moya, bei 5.010/20 versuche ich Long zu gehen


Beste Grüße vom Shortkiller  
Angehängte Grafik:
dx.jpg (verkleinert auf 61%) vergrößern
dx.jpg

08.11.05 08:05

7914 Postings, 6390 Tage semicoMoin trader ko map sieht stark long aus

mindestziel 5050


allen Gute geschäfte  

08.11.05 08:13
5

1464 Postings, 6465 Tage marxDax

Moin Trader´s, thnx for opening happy,
Der Dax extensiert vermutlich in der v''. Die rosa ii''-iv''wurde jedenfalls noch nicht gebrochen. Die nächsten Marken nach oben sind 5040-49 und 5086.
die interne Struktur zähle ich jetzt eine iii''' der v''.
Also es solte noch etwas nach oben, aber mit den fünfern ist es ja so eine Sache.
Bei Bruch der rosa Linie ist der gesammte Move seit 4763 wohl abgeschlossen und eine Korrektur sollte dann beginnen über deren Ausmaße sich immo nur spekulieren läßt.
Der starke Dollar sollte die Kurse zusätzlich unterstützen.
Für short vermutlich noch zu früh.  
Angehängte Grafik:
dax0711_5er.PNG (verkleinert auf 77%) vergrößern
dax0711_5er.PNG

08.11.05 08:19

5444 Postings, 8049 Tage icemanGood morning Traderz

aus inzwischen (endlich!!!) vorsommerlich warmen Cape Town!
Wuensche allen einen erfolgreichen Handelstag!
@happy: thx for opening
@marx: thx fuer die ausgezeichnete chartarbeit!!

Gruss Ice

 

08.11.05 08:21

13451 Postings, 7694 Tage daxbunnyja der Dollar könnte den Dax hochziehen

exportlastiger Dax sage ich da nur :-)  

08.11.05 08:23
1

1051273 Postings, 6472 Tage moyaDAX-Future, Auftakt für eine Reaktion

DAX-Future, Auftakt für eine Reaktion
börsen-profi-online

Berichtet von den aktuellen Aussichten des DAX-Future.

Den ganzen Vormittag über habe sich der DAX-Future unentschlossen in einer engen Spanne von nur 26,50 Punkten bewegt und sei dabei auch innerhalb der Spanne des Vortages geblieben. Es hätte so ausgesehen, wie wenn ein zweiter "inside day" stattfinden würde. Aber, obwohl keine US Wirtschaftsdaten veröffentlicht worden wären, habe der DAX-Future um 14:30 Uhr die Hochs 5.027 und 5.027,50 der zwei Vortage überschritten und wäre quasi in einem Rutsch bis 5.046,50 gestiegen. Nach diesem unerwarteten Ausbruch nach oben, sei der FDAX bis Börsenschluss wieder in einer engen Spanne von nur ca. 15 Punkten gependelt und habe 9 Punkte unter Tageshoch geschlossen, mit einem kräftigen Plus von 47 Punkten.

Der unerwartete Ausbruch über 5.027,50 habe die Bullen gestärkt, mit Ziel ca. 5.080. Da aber der DAX-Future seit dem 28.10.2005 bereits um 269,50 Punkte quasi reaktionsfrei gestiegen sei, werde eine technische Reaktion immer wahrscheinlicher. Auch, dass der gestrige Anstieg mit stark gesunkenem Umsatz stattgefunden hätte, deute auf eine bald bevorstehende technische Reaktion hin. Ein Unterschreiten von 5.025 per Schlusskurs, wäre als Auftakt für eine Fibonacci-Reaktion mit erstem Ziel ca. 4.940 zu verstehen.

Charttechnische Unterstützung erfahre der DAX-Future bei 5.025, bei 5.005, bei 4.990, bei 4.975 sowie bei 4.950 und Widerstand bei 5.025, bei 5.060 und bei 5.080.

Gruß Moya

 

08.11.05 08:32
1

5444 Postings, 8049 Tage icemanTechnischer Morgenkommentar vom 08.11.2005

Technischer Morgenkommentar vom 08.11.2005
          §08.11.2005 07:46:00
                              
           §
Allgemeine Beurteilung

Da wir die Trading-Abläufe des Tages im FDAX im gestrigen Abendkommentar nicht mehr beleuchteten, knüpfen wir heute Morgen an die gestrigen Ausführungen des Tageskommentars an. Dieser endete gestern Mittag mit einer Positionseröffnung auf der Unterseite nach Unterschreiten unseres Triggers bei 5003 minus 3 FDAX-Punkte Filter, Somit lag die reale Positionseröffnung bei 5000 Punkten glatt. Den Stop-Kurs platzierten wir regelkonform bei 5014, dem nächst höher liegenden Reaktionshoch (Stop 1 ? siehe Kursverlauf des intraday-Charts). Um 11:49 Uhr kam es zu einer Zwischenreaktion und einem folgenden nächsten Bewegungstief, welches das Tagestief bei 4993,5 markierte. In der Konsequenz passten wir unseren Stop-Kurs auf Höhe der Zwischenreaktion bei 5001 an (Stop 2), was Minuten später zum Schließen der Position mit einem FDAX Punkt Verlust führte.

Der Abrutsch auf der Unterseite erfolgte nicht, statt dessen setzte sich am frühen Nachmittag im FDAX die Nachfrage durch und "durchwanderte" den am Vormittag ausgebildeten Konsolidierungsbereich. Wie an dieser Stelle bereits des öfteren beschrieben, werden wir innerhalb einer klar ausgebildeten Konsolidierungszone nicht aktiv, sondern warten einen nachhaltigen Bruch der Zonenbegrenzung ab. Um 13:47 Uhr übersprang der FDAX den Trigger bei 5020, der sich gegen 09:39 Uhr ausgebildet hatte, konnte diesen jedoch nur um 2,5 FDAX-Punkte übersteigen. In der Konsequenz wurde die notwendige 3 Punkte Spanne nicht überwunden, was lediglich eine Anpassung des Triggers auf 5022,5 zur Folge hatte. In einem nächsten Anlauf eröffneten wir bei 5025,5 eine spekulative Long-Position. Der Stop-Kurs wurde am Reaktionstief bei 5016 definiert.

Nach einem kräftigen Kursanstieg bis auf 5043 setzte eine leichte Reaktion ein, welche um 15:34 Uhr das Anpassen des Stop-Kurses auf 5035,5 ermöglichte (Stop 3), nachdem ein neues Bewegungshoch markiert wurde. Um 16:02 Uhr wurde diese Position mit 10 Punkten Gewinn geschlossen.

Neuer Einstiegs-Trigger auf der Long-Seite war nun das Hoch 5041,5 (a), ein Kursniveau, welches um 16:11 Uhr erreicht und überschritten wurde. Eine Positionseröffnung scheiterte jedoch am 3 Punkte Filter. Da die Schwungkraft deutlich nachließ, und der Markt kaum noch Dynamik zeigte, stellten wir auf Basis einer diskretionären Entscheidung nach diesem missglückten Ausbruchsversuch den Handel für den restlichen Tag ein, was sich am Ende als richtige Entscheidung herausstellte. Am Ende blieben neun FDAX-Punkte Gewinn minus Gebühr für vier Transaktionen.

(Aktien-Indizes)

Im Ergebnis markierten fast alle der von uns beurteilten Indizes am gestrigen Handelstag ein neues Bewegungshoch im laufenden Aufwärtstrend, wobei der Rückgang an Schwungkraft und das damit verbundene, angestiegene Reaktionsrisiko deutlich zugenommen hat. Auffällig sind die ausgeprägten Dochte und Lunten in den Kursverläufen des italienischen MIB 30, des französischen CAC 40, des EUROSTOXX 50, sowie beider NASDAQ´s. Technisch schwächster Index und deutlich reaktionsgefährdet bleibt der spanische IBEX 35, dem es bisher nicht gelungen ist, aus seinem jüngst ausgebildeten Staubereich auszubrechen.

Interessant ist, dass die steigende Reaktionsgefahr für die vorliegenden intakten Aufwärtsimpulse mit einem auf breiter Basis einhergehenden Wechsel vom neutralen zu einem long set-up einhergehen.

Fazit: grundsätzlich bleiben wir für die Aktienseite strategisch neutral, kurzfristig verweisen wir auf den intakten und laufenden Aufwärtstrend in den einzelnen Kursverläufen der meisten der von uns beurteilten Indizes. Wir rechnen kurzfristig mit einem erhöhten Reaktionsrisiko, an dessen Ausmaß wir erwarten ablesen zu können, wohin die Reise nach Abschluss einer erwarteten Reaktion gehen könnte. Hier gilt erneut: erfolgt lediglich eine minimale Kursreaktion, bleiben wir taktisch bullish, erfolgt eine maximale Kursreaktion, unterstellen wir eher die Ausbildung einer neuen Konsolidierung im Tageschart.

Technisch interessant und somit unbedingt erwähnenswert ist heute Morgen die Entwicklung des Kursverlaufes des NASDAQ 100. Mit seinem gestrigen Tageshoch bei 1634 Indexpunkten, erreichte der Index einen potentiellen Widerstandsbereich, der sich Ende 2004 ausbildete und streng genommen Orientieungscharakter trägt. Damit liegt der Index unmittelbar an einem Mehrjahreshoch, dessen Überwindung den Weg nach oben hin in einen widerstandsfreien Raum eröffnet. Dennoch, auch hier ist das Reaktionsrisiko aktuell auffällig hoch.

(Bund-Future)

Im Bund-Future setzte sich auch gestern das gleiche Prinzip der Kursentwicklung fort, wie wir es die letzten Tage bereits sahen: der Stabilisierungsversuch über den Tag hinweg, konnte sich zum Abend hin nicht durchsetzen. Der gestrige Tageskörper wird über eine nachhaltige Dochtbildung geprägt, wie wir es schon die Tage davor erlebten, lediglich ein neues Bewegungstief blieb dem Future diesmal erspart. In der Konsequenz bleiben wir für den Bund-Future weiterhin kritisch in der Einschätzung, auch wenn wir hier auf eine unverändert sich ausbildende, überverkaufte Marktverfassung hinweisen müssen. Kurzfristig ist eine technische Reaktion auf der Oberseite durchaus zu erwarten.

Chart- wie markttechnisch gibt es aktuell jedoch keine Zweideutigkeiten. Der Abwärtstrend, sowohl im Tages-, wie auch im Wochenchart ist unverändert intakt und in jeder Hinsicht bestätigt.

(weitere Randmärkte)

Zwei Aspekte erscheinen uns heute Morgen noch einer Erwähnung Wert:

Sehen Sie sich bitte den Kursverlauf des Sweet-Oil an. Mit einem Tagestief bei 58.60 USD, wurde per gestern erneut ein neues Bewegungstief im Kursverlauf markiert, konnte jedoch per Schlusskurs nicht bestätigt werden. Streng genommen wurde damit der übergeordnete Abwärtstrend "fortgesetzt", auch wenn die Unterstützung im Bereich um 59.15 / 58.70 USD noch nicht als wirklich gebrochen angesehen werden kann. Deutlich wird jedoch die unverändert hohe Chance auf weiter fallende Öl-Preise unter strategischem Blickwinkel.

Der EURO verlor per gestern und besonders heute Morgen weiter gegenüber dem USD. Mit 1.1711 USD markiert der EURO ein neues Zweijahrestief innerhalb eines intakten strategischen Abwärtstrends auf Wochenbasis. Markttechnisch wird der laufende Abwärtstrend bestätigt.

DAX Widerstände: 5065 (u), 5138 (u); Unterstützungen: 4929 (O), 4762 (u), 4726 (u), 4637 / 4623 (u); Aktuell angepasste Korrekturpotentiale, bezogen auf die Wegstrecke des aktuell gültigen Aufwärtsimpulses:

4945 / 4931 Minimumkorrektur 4899 Normalkorrektur 4867 / 4854 Maximumkorrektur

Im Zusammenhang mit dem erneuten Bewegungshoch im laufenden tertiären Aufwärtstrend des DAX-Index bei 5033, wurde heute Morgen eine Anpassung der Korrekturpotentiale notwendig, bitte entnehmen Sie diese der o.g. Tabelle.

Mit der gestrigen Kursentwicklung wechselte nun auch, wie erwartet, das set-up von ursprünglich neutral auf long, womit der charttechnisch bereits als Aufwärtstrend eingestufte Bewegungsimpuls nun auch markttechnisch bestätigt wird. An den Chartmarken, welche als Unterstützung bzw. Widerstand definiert sind, ändert sich dagegen nichts gegenüber den Ausführungen der Vortage.

Unterlegen wir den aktuellen Kursverlauf mit einem Kombinationsindikator (RSI und Bollinger-Band), um eine Beurteilung der Kursverfassung durchführen zu können, wird dem DAX ein leicht überkauftes Niveau bei stagnierender Schwungkraft signalisiert. Ein wirkliches, umsetzbares Verkaufssignal liegt dagegen noch nicht vor. In der Konsequenz können wir nur auf das Risiko einer Reaktion hinweisen, klare Indizien für das unmittelbare bevorstehen einer solchen, lassen sich dagegen noch nicht herleiten.

Für den heutigen Handelstag definieren wir wieder zwei Eck-Trades, außerhalb unserer intraday-Aktivitäten, welche wir wieder im Tageskommentar besprechen wollen:

Zunächst orientieren wir uns am gestrigen Tageshoch im FDAX bei 5046,5. Eröffnet der Future oberhalb diesen Niveaus, wird diese 5046,5 zum Short-Trigger mit Ziel-Kurs bei 5016,5 und einem Stop-Kurs bei 5071.

Weiterhin orientieren wir uns am Tagestief vom Freitag bei 4988,5 im FDAX. Wird dieses Niveau von oben (!) kommend durchhandelt, gehen wir short mit Kurs-Ziel 4958,5 und einem Stop-Kurs bei 5013.

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag !!

Uwe Wagner

Die auf dieser Seite enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers wieder, die nicht notwendigerweise der Meinung der S-T Systemtrade AG entspricht. Alle Meinungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Angemessenheit der auf dieser Seite enthaltenen Angaben oder Einschätzungen wird keine Gewähr übernommen.

Uwe Wagner ist seit 2004 in einer auf Handelssystemen basierten Vermögensverwaltung tätig. Er ist Mitglied im Verband Technischer Analysten Deutschlands, Gründungsmitglied und Vorstand der Deutsche Gesellschaft für Technische Analyse und hält Vorträge über Technische Analyse und Optionspreistheorien.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die Smarthouse Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
             
-uw§
Gruss Ice

 

08.11.05 08:45

50817 Postings, 6539 Tage SAKUMochschend Rasselbande ;o)

Thx @ Happy...

@ marx: gibst du Unterricht? Sehr geil!!

@ shortkiller: *lol* Du weißt, wovon du sprichst, was? ;oD

@ nuessa: 1 Ave Maria, 1 Vater Unser und wenn wir uns sehen, 2 Bier für mich, dann sehe ich von Urheberrechtsanspruchsgaudiklagen ab ;o)  

08.11.05 08:46

50817 Postings, 6539 Tage SAKUAch ja:

Wünsche allen fette Beute, heute - Let's kick some Emmia**es

(Bin ja flexibel *g*)  

08.11.05 09:27

4559 Postings, 5856 Tage ShortkillerIch bin dann mal unterwegs.

CZ2678 Kauflimit gesetzt, vielleicht bleibt was hängen. Ansonsten kann man ja auch am Abend noch was dazuverdienen.
Beste Grüße vom Shortkiller ...be happy and smile  

08.11.05 09:46

1316 Postings, 6747 Tage hoboHabt ihr die Emis zappeln sehn? ;-)))

Guten Morgen allerseits!

hobo  

08.11.05 09:57
1

555 Postings, 6124 Tage wittiGuten Morgen zusammen

und danke an Happy End!

BNP Paribas:

DAX: Tagesausblick - Dienstag, 08.11.2005
DAX: 5.024,20 Punkte VDAX-NEW: 16,67
Intraday Widerstände: 5035/9 5065/67, 5138
Intraday Unterstützungen: 5014, 4966, 4955, 4918, 4998
Tendenz: Seitwärts

Rückblick: Der DAX bewegte sich gestern Vormittag weiter seitwärts. Nach einer kleinen Verletzung des Aufwärtstrends seit 28.10 zog der DAX deutlich an und erreichte ein Tageshoch bei 5033,99 Punkten. Damit arbeitete er das Ziel bei ca. 5035,00 Punkten sehr genau ab.

Ausblick: Mit Erreichen des Ziels bei 5035,00 Punkten ist nun das kurzfristige Aufwärtspotenzial eigentlich ausgereizt. Eine mehrtägige Gegenbewegung auf die Gewinne seit 28.10 wäre damit durchaus möglich. Bisher fehlen aber noch konkrete Verkaufssignale in diese Richtung. Auf Tagesbasis zeigt der DAX zwar bereits wieder einen überkauften Zustand, alleine daraus lässt sich aber keine Gegenbewegung ableiten, zumal sich der DAX mit dem gestrigen Anstieg noch deutlicher oberhalb des eigentlich schon gebrochenen Aufwärtstrends seit April etabliert hat. Auf Stundenbasis wurde das gestrige Tageshoch von bärischen Divergenzen begleitet. Bei 5014 Punkten liegt in der ersten Handelsstunde eine Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrend und Tageshoch vom Freitag. Der DAX wird heute voraussichtlich nahezu unverändert eröffnen. Sollte es ausgehend vom gestrigen Tageshoch nun tatsächlich zu einer mehrtägigen Abwärtsbewegung kommen, wäre Kursrückgänge bis ca. 4900,00 Punkte möglich. Das wäre in etwa das Maximalziel für eine solche Bewegung. Mindestziel wäre der Bereich um das noch offene Gap zwischen 4966 und 4955 Punkten. Solange aber noch keine Verkaufssignale vorliegen, kann der DAX durchaus noch etwas höher blicken. Die nächsten wichtigen Marken auf der Oberseite wäre zunächst einmal der Bereich 5065,67 und später dann das Jahreshoch bei 5138 Punkten.

----------

Mein Short wurde gestern ausgestoppt, als der Deckel bei 5014+ abflog. Naja, auf ein neues.

Allen viel Erfolg
witti  

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln