finanzen.net

COOP News (ehemals: Wamu /WMIH)

Seite 3323 von 3328
neuester Beitrag: 08.07.20 21:58
eröffnet am: 20.03.12 19:41 von: Pjöngjang Anzahl Beiträge: 83177
neuester Beitrag: 08.07.20 21:58 von: lander Leser gesamt: 18321467
davon Heute: 317
bewertet mit 160 Sternen

Seite: 1 | ... | 3321 | 3322 |
| 3324 | 3325 | ... | 3328   

21.04.20 21:33
1

2927 Postings, 2728 Tage KirroyalGuten Abend @all ,

trotz Corona und Turbulenzen am Ölmarkt ,
unsere Mr. Cooper beißt sich durch :-)

Vielleicht schaffen wir es noch auf TH zu schließen :-)  

28.04.20 21:10

22520 Postings, 3512 Tage charly503wollte nur mal bescheiden mitteilen

KKR hat sich in die Chefetage der Bildzeitung eingekauft. Könnte dass den Kurs pushen? Paar habe ich ja noch aber wozu??  

28.04.20 22:40
2

2927 Postings, 2728 Tage KirroyalGuten Abend charly ...

Der Kurs von Mr. Cooper wird sicherlich nicht deshalb  beeinflusst ;-)

Mr. Cooper leidet am Covid -19...
Liegt auf der Intensivstation ;-)
Muss aber Gott sei Dank nicht beatmet werden.

Wie man gut erkennen kann ...
Die Sauerstoffsättigung funktioniert noch :-)

https://de.advfn.com/borse/NASDAQ/COOP/kurs

Gute Nacht ;-)  

29.04.20 16:54
5

126 Postings, 194 Tage JR72Aktueller Kurs $8,99

Da kennen wohl einige schon die Quartalsergebnisse von Morgen...  

29.04.20 18:19

126 Postings, 194 Tage JR72$9,28...

Die Insider kaufen...  

29.04.20 19:32

68 Postings, 1652 Tage lagurk....insider kaufen ....

nee ,die kobern ......  

30.04.20 10:59
16

1023375 Postings, 3809 Tage unionWenn ich mir die Entwicklungen...

...in den USA auf dem Hypothekenmarkt anschaue, bekomme ich mehr und mehr den Eindruck, dass Mr.Cooper überdurchschnittlich profitieren wird.

Ich bin zwar kein Freund von "die Reichen werden immer reicher", aber bei Mr.Cooper wird das in meinen Augen zutreffen.
Als größter privater Kreditdienstleister hat Mr.Cooper schon mal einen Platz weit oben im Hypothekengeschäft.
Und als Mark Calabria (Direktor der FHFA, die für den US-Wohnungsmarkt zuständige Aufsichtsbehörde) bekanntgab, dass die Servicer nur noch einen 4 Monatspuffer tragen müssen ( https://www.fhfa.gov/Media/PublicAffairs/Pages/...in-Forbearance.aspx ), war das Hauptschreckgespenst einer finanziellen Überlastung der Firma erst mal gebannt.

Es weiß zwar keiner, wie hart es weiter gehen wird, doch ich bin der Ansicht, dass Mr.Cooper "to big to fail" ist (das kennen wir ja bereits aus negativer Hinsicht). Jetzt kann also genau das, was JPMC in der Bankenkrise war, auch uns zugute kommen.

Im US-Hypothekenmarkt hat sich gezeigt, dass ALLES (Geld spielt keine Rolle) getan wird, um eine erneute Hypothekenkrise zu verhindern. Dazu wurden die Häuslebauer mit ihren Hypothekenkrediten schnell in Sicherheit gebracht. Fannie Mae als weltweit größte Hypothekenbank (derzeit noch staatlich) puffert (gestützt durch Regierung und FED) alles weg, was irgend wie einen faulen Geruch hat.
Und wenn es bei den Servicern hart auf hart kommt, wird auch da der Staat massiver eingreifen, um jedem Kollaps entgegenzuwirken.
Und da stehen wir in erster Reihe...positiver Weise!

Ich hab' lange die Luft angehalten, wie sich der ganze Krisenkram auf die Firma auswirken wird... aber mittlerweile bin ich recht entspannt. Wenn sogar Mr.Cooper fallen sollte, dann ist rundherum fast alles verbrannt. Und das werden "die da oben" nicht zulassen.
Ich bin zwar noch nicht so weit zu sagen, dass wir auf der "Krisenwelle reiten", aber genau in diese Richtung könnte es gehen.

Mr.Cooper ist keine kleine Klitsche... auch ohne irgend welche WMI-Werte ist die Firma ganz oben im privaten Kredit-Dienstleistungsbereich.


LG
union  

30.04.20 11:28
9

3400 Postings, 3479 Tage zocki55coop Heute kommen die Zahlen

Die vom letzten Quartal waren ja mehr als gut .. leider ohne Auswirkungen auf den Kurs.

Wenn ich nun den Analysten beim Tradingview.. Folge welche  2,63$ erwarten ..wären ja bestimmt nicht ganz ..so schlecht.
Vielleicht gibt's einen Bonus für uns ..die erste Dividende 0,50 oder 1$ ..  

30.04.20 11:55
11

9868 Postings, 3533 Tage ranger100Dividenden

Rechne nicht damit. US Firmen zahlen auch bei gutem Gewinn in der Regel keine Dividende. Es gibt Ausnahmen aber die kann man an den Haenden abzaehlen...

und ueber den Kurs brauche wir erst wieder reden wenn wir wieder bei 18 Dollar sind. Wohlgemerkt ist auch dies IMHO ein schlechter Kurs...  

30.04.20 13:04
7

2927 Postings, 2728 Tage KirroyalZur Info ...

Mr. Cooper Group Reports First Quarter 2020 Financial Results

https://de.advfn.com/p.php?pid=nmona&article=82346929  

30.04.20 13:28
6

891 Postings, 3456 Tage copywritesOhne Berücksichtigung von...

... Mark-to-market adjustments eine Steigerung des Income before taxes, nicht schlecht!
159 Mio. USD...

BG. copy  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-04-30_um_13.png (verkleinert auf 81%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-04-30_um_13.png

30.04.20 13:33
2

3400 Postings, 3479 Tage zocki55ranger ...US Firmen zahlen keine Dividenten

USA ist bekannt für ihre 4/4 Dividende ..ich bin schon ein wenig irritiert was Du hier von dich gibst..

woher kommt eigentlich die Aktionärsfreundlichen ...

Bonus oder Gratis Aktien.

 

30.04.20 14:02
1

2653 Postings, 4198 Tage orleonNaja

171 Millionen nett loss  

30.04.20 14:21
6

5686 Postings, 4191 Tage landerInfo

Upcoming Events

Q1 2020 Earnings Call
April 30, 2020 at 9:00 AM Eastern Time
Live (toll-free): 855-874-2685
Live (International): 720-634-2923
Live & Replay Passcode: 3079677

http://investors.mrcoopergroup.com/


The preliminary results:

http://www.snl.com/Cache/IRCache/...-0190-d8d5-06cb-78cafcace323.html

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

30.04.20 14:41
9

5686 Postings, 4191 Tage landerVorläufige Ergebnisse

http://www.snl.com/Cache/IRCache/...-0190-d8d5-06cb-78cafcace323.html
Vorläufige Ergebnisse

Auf vorläufiger Basis schätzen wir den GAAP-Nettoverlust für das erste Quartal 2020 auf ca. 200 Millionen US-Dollar, den Buchwert zum 31. März 2020 auf ca. 22 US-Dollar pro Aktie und den greifbaren Buchwert auf ca. 20 US-Dollar pro Aktie.
Wir schätzen, dass die Marktbewertung unseres MSR-Portfolios nach Abzug der Verbindlichkeiten mit Überschussspanne etwa 394 Millionen US-Dollar betrug, wovon 364 Millionen US-Dollar auf Änderungen der Annahmen und 30 Millionen US-Dollar auf den Überschuss der Abschreibung des beizulegenden Zeitwerts über die Kostenbasis zurückzuführen sind.
Auf operativer Basis, d.h. ohne die geschätzten $364 Millionen Mark-to-Market-Abschreibungen, immaterielle Abschreibungen und $4 Millionen Abfindungen, schätzen wir, dass das Unternehmen im ersten Quartal etwa $120 Millionen an Gewinn vor Steuern erwirtschaftet hat.
Das Betriebsergebnis für das Originations-Segment enthielt eine Belastung in Höhe von $21 Millionen zur Umkehrung der geschätzten Gewinne im Zusammenhang mit Spekulations-Pool-Lieferungen aufgrund von Marktverwerfungen in diesem Markt und eine Belastung in Höhe von $13 Millionen zur Eliminierung von Einkünften im Zusammenhang mit Darlehen, bei denen Beschäftigungsprobleme bei Kunden ein Risiko für die Schließung darstellen könnten.
Das Dienstleistungsergebnis beinhaltete einen Verlust in Höhe von $15 Millionen im Zusammenhang mit dem Reverse-Portfolio, was die Auswirkungen des deutlichen Rückgangs der Zinssätze auf die Ankaufsrechnung von HMBS-Anleihen widerspiegelt.
Das Segment Corporate enthielt eine Belastung in Höhe von 8 Millionen USD im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus einer Nebengeschäftseinheit, die Teil unserer Corporate-Action-Initiativen zur Effizienzsteigerung ist.

Liquidität
Zum 31. März 2020 beliefen sich die frei verfügbaren Barmittel auf etwa 570 Millionen USD.
Zum 31. März 2020 belief sich unsere gesamte Lagerkapazität auf 8,8 Milliarden US-Dollar, unverändert gegenüber dem 31. Dezember 2019.  Auch die Kapazität der Vorfinanzierung blieb mit 900 Millionen US-Dollar unverändert.  Die Auslastung sowohl für die Lager- als auch für die Servicevorfinanzierungslinien blieb im Einklang mit dem 31. Dezember 2019.  Wir arbeiten aktiv mit Bankpartnern zusammen, um die Kapazität der Banklinien proaktiv zu erweitern und die Möglichkeiten der Verbriefung für zukünftige Bedürfnisse zu prüfen.

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

30.04.20 14:46
7

5686 Postings, 4191 Tage landerMeinung+Zahlen zu Coop


Link: https://www.businesswire.com/news/home/...orts-Quarter-2020-Financial

Verwenden Sie den Link, um den vollständigen Bericht zu sehen.

Höhepunkte umfassen:

* Berichteter Nettoverlust von $171 Millionen oder $1,84 pro verwässerter Aktie, was einem negativen Marktwert von $383 Millionen entspricht
* Mehr als 95 % der Teamkollegen haben innerhalb von 5 Tagen den Heimarbeitsstatus erreicht.
* Erhöhte uneingeschränkte Barmittel im Quartalsvergleich von $329 Millionen auf $579 Millionen
* Generierte ein starkes operatives Ergebnis vor Steuern von 127 Millionen USD, was einem ROTCE von 19,6% nach Steuern entspricht
* Das Segment Originations erzielte einen Vorsteuergewinn von $158 Millionen bei einem Finanzierungsvolumen von $12,4 Milliarden
* Servicemarge auf 3,9 bps komprimiert
* Xome meldete ein Vorsteuerergebnis von 11 Millionen USD und ein operatives Ergebnis vor Steuern von 13 Millionen USD, wobei die Einnahmen von Dritten im Quartalsvergleich von 51% auf 55% stiegen
https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14895.msg275853#msg275853

Zu den Höhepunkten für mich( jaysenese)gehören diese:

Zitat Jay:
1) Erhöhte die nicht zweckgebundenen Barmittel im Quartalsvergleich von 329 Millionen USD auf 579 Millionen USD

! - 250 Mio. $ in unbeschränkter Barzahlung über drei Monate hinzugefügt?  Das ist eine Menge.  Dies hätte dazu geführt, dass mehr dieser ausstehenden Anleihen zurückgezahlt worden wären, wenn es die Pandemie nicht gegeben hätte.  So wie es aussieht, müssen sie wahrscheinlich dieses Geld und - dann - einige für Unterlassungsprobleme bei der Kundenbetreuung sparen.

==== und ====

Zitat
2) Er erzielte ein starkes Betriebsergebnis vor Steuern von 127 Millionen USD, was einem ROTCE von 19,6% nach Steuern entspricht

! - eine weitere starke Zahl, und zwar ab dem 4. Quartal 2019.  Gewinne vor Steuern von etwa 1,35 USD/Aktie im Quartal?

Vor einem Jahr, im 1. Quartal 2019, meldete COOP ein Betriebsergebnis vor Steuern von nur 48 Millionen USD und einen ROTCE von 8,7% nach Steuern.

Vor einem Quartal, im 4. Quartal 2019, wies COOP ein Betriebsergebnis vor Steuern von 125 Millionen USD und einen ROTCE von 21,1% nach Steuern aus.


Link zu den Einnahmen des 1. Quartals 2019: https://www.benzinga.com/pressreleases/19/05/...019-financial-results

Link zur Pressemitteilung zum 4. Quartal 2019: https://www.businesswire.com/news/home/...Reports-Fourth-Quarter-2019


MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

30.04.20 15:18
7

5686 Postings, 4191 Tage landerheutiger telef. Ergebnisbericht - Q1 2020 Teil 1

Q1 2020 Earnings Call (heute 15:00 Uhr)

https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14893.msg275860#msg275860
Zitat jaysenese:
9:01AM Der Anruf hat noch nicht begonnen - ich habe gerade erst telefoniert.

COOP notierte 8,19 x 9,45 an einem dünnen Vormarkt - 3.244 Aktien wurden gehandelt
----------
9:05 Uhr Anruf ab jetzt - das Telefon ist dem Webinar etwa 15 Sekunden voraus.

Denken Sie daran, dass es online Folien gibt, die Sie hier sehen können:

Link zu den Folien: http://investors.mrcoopergroup.com/Cache/IRCache/...4&iid=4401869

COOP notierte 8,60 x 9,45 in dünnen Vorbörsen 3.329 gehandelte Aktien
-----------
9:08AM COOP notiert 8,60 x 9,45 - 3.375 gehandelte Aktien

Ken Posner stellt Jay Bray vor.

Jay Bray beginnt, indem er Mitarbeitern, Ersthelfern usw. dankt.

Erste positive Nachricht: 579 Mio. $ in nicht gebundenem Bargeld
Zweiter positiver Aspekt: weitere 800 Mio. USD verfügbar, falls erforderlich

Er ist sich nicht sicher, wie viel sie brauchen werden, aber er ist zuversichtlich, dass sie sich in einer guten Lage befinden.
------------------------------
9:10AM COOP notiert 8,50 x 9,45 - 3.386 Aktien gehandelt

Jay Bray hebt das "unglaublich starke" Betriebsergebnis von 121 Mio. USD im Quartal hervor.

Originations erwartet ein "sehr robustes" zweites Quartal.

9:10AM COOP notiert 8,50 x 9,45 - 3.386 Aktien gehandelt

Folie 7:

Jay Bray geht davon aus, dass XOME im Laufe des Jahres zu einem "Renner" wird.

5,6% der Kunden von COOP sind in Duldsamkeit.
--------------------------------
9:12AM COOP notiert 8,50 x 9,45 - 3.417 gehandelte Aktien

Folie 7:

COOP schulte alle ihre Mitarbeiter im Umgang mit der Nachsicht.  Sie schufen ein "Pandemie-Ressourcenzentrum", das den Kunden von COOP online zur Verfügung steht.

Folie 8:

Strategien: Eine starke Bilanz ist "nicht verhandelbar".  Deshalb schufen sie eine "3-Jahres-Liquiditätslaufbahn", indem sie neue Anleihen kündigten und ausgaben.

Eine gute Nachricht für COOP ist, dass ein Großteil des Prozesses der Kreditänderungen dank des Projekts Titan automatisiert ist.
--------------------------------
9:15 Uhr COOP notiert 8,50 x 9,45 - 3.417 gehandelte Aktien

Folie 8:

Dienstleister müssen Kunden schnell von der Nachsicht zu modifizierten Krediten bewegen, was kompliziert ist.  (Klingt so, als ob Bray denkt, dass dies der Punkt ist, an dem sich gute Dienstleister von schlechten Dienstleistern unterscheiden werden - der Prozess wird kompliziert sein).

Chris Marshall übernimmt:

Folie 9:

Die Betriebsergebnisse waren "felsenfest", "sogar höher als im vierten Quartal".

Er möchte auf ein paar Dinge hinweisen, die wir berücksichtigen sollten:
--------------------------------
9:17 Uhr COOP notiert 8,50 x 9,45 - 3.417 gehandelte Aktien

Folie 9: Chris Marshall

Ungefähr $60MM an einmaligen Kosten.  Wäre dies nicht der Fall gewesen, hätte das Betriebseinkommen im Quartal fast 200 Mio. USD betragen, und RCYBE hätte fast 30% erreicht.  (Er ist sehr stolz darauf).

Über dieses riesige Mark-To-Market:

Angetrieben durch den signifikanten Rückgang der Zinssätze.  Die Hypothekenzinsen fielen im Quartal um 24BP.

Es gab im Quartal keine größeren Änderungen am MTM-Modell.

"Trotz aller Ablenkungen" sind die Kunden nach wie vor bestrebt, sich zu refinanzieren.  Es gibt viele Refinanzierungsmöglichkeiten in den Büchern.

--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

30.04.20 15:31
6

5686 Postings, 4191 Tage landerheutiger telef. Ergebnisbericht - Q1 2020 Teil 2

Q1 2020 Earnings Call
https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14893.msg275878#msg275878
Zitat jaysenese:
9:20 Uhr COOP notiert 8,50 x 9,45 - 3.487 gehandelte Aktien

Folie 11: Chris Marshall

Ursprünge: sehr stark!  Die Teamkollegen waren schnell in der Lage, von zu Hause aus ohne große Unterbrechungen zu arbeiten.  Tatsächlich ist die Produktivität von Heimarbeitern höher als von Büroangestellten.

COOP hat 286 "Heimberater" eingestellt und fügt noch mehr hinzu.

Chris erinnert uns daran, dass die Großhandelsabteilung, die geschlossen wurde, "sehr klein" war.

COOP sei im gegenwärtigen Umfeld "so gut positioniert wie jeder andere in der Branche".
---------------------------------
9:23 AM COOP notiert 8,50 x 9,45 - 6.012 Aktien gehandelt

Folie 13: Chris Marshall

Immer noch im Service...

1) keine besonderen einmaligen Einnahmeposten in diesem Quartal, wie in den beiden vorangegangenen Quartalen.  (Erinnern Sie sich an diese?)

2) (verpasster zweiter Punkt, sorry)

"Mit Blick auf die Zukunft könnte es im zweiten Quartal zu einer gewissen "Verdichtung" der Margen kommen, die sich im späteren Verlauf des Jahres umkehren dürfte.  COOP wird in diesem Quartal eine Verringerung des "Nettozinsertrags" erleben.

Zu Änderungen:  COOP plant, 3 Mio. $ auszugeben, um 200 weitere Personen einzustellen, die sich mit bevorstehenden Modifikationen befassen sollen.

Folie 14: XOME

"ein weiteres Quartal mit starken Leistungen".

Das XOME-Team hat mehrere neue Aufträge von Drittkunden gewonnen, über die COOP "sehr erfreut" ist
--------------------------------
9:25AM COOP notiert 8,50 x 9,45 - 6.012 Aktien gehandelt

Folie 14: Chris Marshall

XOME wird jedoch nur kurzfristig die Gewinnschwelle erreichen, da es ein Moratorium für Zwangsvollstreckungen gibt.  Wenn dieses Moratorium aufgehoben wird, sollte XOME "eine erhöhte Rentabilität" aufweisen.

Folie 15: Liquidität

Chris sagt, dass COOP mit einem "Unterlassungsschock" von 20% des Portfolios umgehen kann.  

Er spricht von Vorschüssen - es ist verwirrend, sorry.
-------------------------------
9:29 AM COOP notiert 8,50 x 9,45 - 6.012 Aktien gehandelt

Folie 15: Chris Marshall

Er spricht immer noch von Vorschüssen - ich vermute, dies sind die Zahlungen, die COOP an FNMA / FMCC / GNMA leistet.  Die Vorschüsse waren zurückgegangen, weil die säumigen Kredite zurückgingen, aber das hat sich alles geändert.

Die Vorschüsse wurden in der Vergangenheit "relativ schnell" zurückgezahlt.

Vorschüsse in Höhe von 400 Millionen Dollar wurden "an eine Zweckgesellschaft verkauft".  Nicht in der Bilanz von COOP.  (hmmmm ....?)

Die Fragen werden jetzt beginnen:
--------------------------------------------------
9:30 Uhr Markt ist geöffnet

COOP notiert 9,30 x 9,39 - 14K Aktien werden gehandelt

Doug Harter von der Credit Suisse:

"verwirrt über die Bedienung von Vorschüssen.  Was kostet das?  Was ist der Vorschuss?"

Chris Marshall antwortet - viele Zahlen .

Zitatende

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

30.04.20 15:32

2653 Postings, 4198 Tage orleonMinus

30.04.20 15:33
1

5686 Postings, 4191 Tage landerL2 Start 30.04.2020

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!
Angehängte Grafik:
wmih-l2_01.png
wmih-l2_01.png

30.04.20 15:33

2653 Postings, 4198 Tage orleon6 Prozent

30.04.20 15:34
2

8032 Postings, 3103 Tage rübiDurch die enorme

Unterstützung der Hypotheken Banken und Geld-Verleiher wegen des Corona Virus
durch den Staat ,wird wohl die Schatzschatulle aus Save Harbor noch mindesten
1 Jahr im Verborgenen bleiben .

Also Warten ist angesagt !  

30.04.20 15:35

2653 Postings, 4198 Tage orleon8 prozent

30.04.20 15:45
6

5686 Postings, 4191 Tage landerheutiger telef. Ergebnisbericht - Q1 2020 Teil 3

Q1 2020 Earnings Call
https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14893.msg275885#msg275885
Zitat jaysenese:
9:33AM COOP notiert 8,76 x 8,89 - 23K Aktien gehandelt

Doug Harter von der Credit Suisse:

Chris Marshall beruhigt ihn.

Doug Harter von der Credit Suisse: Wie sieht das "Tempo" der Refinanzierung in den kommenden Quartalen aus?

Chris: "Das ist die 64.000-Dollar-Frage!"   Wir glauben, dass die CPRs auch im zweiten Quartal hoch bleiben werden.  Die Neuemissionen sind auf "Rekordniveau".  COOP plant ein höheres Niveau an Nachsicht, als wir bisher gesehen haben.
-------------------------------
9:35AM COOP notiert 8,69 x 8,79 - 54K Aktien werden gehandelt

Frage:

Bose George von KBW: Was die Service-Anleitung und die XOME-Anleitung für das 2. Quartal betrifft: Werden beide den Break-even-Punkt erreichen?

Chris: Ja, wir erwarten, dass die Zinssätze sehr niedrig bleiben werden.  Aufgrund der kommenden Kreditmodifikationen werden Kosten entstehen, die sich auf die Erträge auswirken werden. 3Q und 4Q sollten sich verbessern.
--------------------------------
9:38AM COOP notiert 8,96 x 9,12 - 75K Aktien werden gehandelt

Frage:

Chris: "unglaubliches Volumen" von Originations.  COOP sieht kein Szenario, in dem es ein Liquiditätsproblem geben wird.

Bose: bezüglich des MSR MTM: Was passiert, wenn die Hypothekenzinsen sinken?

Chris: Wir haben im 1. Quartal eine besonders hohe Note erhalten.  Wenn wir diese Marke jetzt erreichen würden, wäre sie weniger als halb so hoch wie im ersten Quartal.   Wenn also die Zinsen sinken, werden die MTMs weiterhin negativ sein, aber sie verlangsamen sich.

Er sieht die MTMs nicht so schlecht wie die im 1.
--------------------------------
9:40AM COOP notiert 8,79 x 8,97 - 81K Aktien gehandelt

Chris: (Apropos Liquidität - er versichert Bose, dass die COOP in Ordnung zu sein scheint.

Frage:

Kevin Barker von Piper Sandler: (... blah blah blah blah - Ich hasse diesen Kerl, sorry. )
-----------------------------
9:42AM COOP notiert 8,80 x 8,96 - 84K Aktien werden gehandelt


wiederholt Chris: COOP wird nur in einigen Kategorien die Gewinnschwelle erreichen, da die erwarteten Ausgaben für die Bearbeitung von Unterlassungen und Kreditänderungen zu erwarten sind.

===

Kevin Barker von Piper Sandler: Welche "Größenordnung" werden sich Umsatz und Gewinn des Neugeschäfts im zweiten Quartal verbessern?

Chris: "Ich kann nicht viel von dem verstärken, was wir in den Charts zeigen.  Er wiederholt, dass die Produktivität für Teammitglieder, die von zu Hause aus arbeiten, höher und nicht niedriger ist.
-------------------------------
9:44AM COOP notiert 8,96 x 9,05 - 86K Aktien gehandelt


Kevin Barker von Piper Sandler: Wie wird die "Mischung" zwischen Direktkunden- und Korrespondenzgeschäft aussehen?

Chris: (hat seine Antwort nicht verstanden, sorry)


--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

30.04.20 16:02
5

5686 Postings, 4191 Tage landerheutiger telef. Ergebnisbericht - Q1 2020 Teil 3

Q1 2020 Earnings Call
https://www.boardpost.net/forum/...hp?topic=14893.msg275893#msg275893

Zitat jaysenese:
9:47AM COOP notiert 8,93 x 9,02 - 89K Aktien werden gehandelt

Kevin Barker von Piper Sandler: Wie wird die "Mischung" zwischen Direktkunden- und Korrespondenzgeschäft aussehen?

Jay Bray:  Direct To Consumer sollte im zweiten Quartal 80% betragen.

Frage:
Mark Hammond vom BofA: bezüglich der Nachsicht.  COOP plant bis zu 19%.  Wie zuversichtlich sind Sie in Bezug auf diese Zahlen und die Nachsicht der FNMA / FMCC bei der Finanzierung?

Chris: COOP hat "volles Vertrauen", dass COOP mit diesen prognostizierten Zahlen umgehen kann.
-------------------------------
9:50AM COOP notiert 9,19 x 9,30 - 100K Aktien werden gehandelt


Chris: bezüglich der Vorauszahlungsprognosen.  Wenn Sie sich fragen, ob die Vorauszahlungen zurückgehen werden und wir mehr Vorauszahlungen machen müssen, nein, das sehen wir nicht.

==========

Mark Hammond vom BofA: bezüglich FNMA / FMCC 4 Monate: Wann erhalten Sie das Geld zurück, das Sie vorgestreckt haben?

Chris: COOP hat mit ihnen einen "engen Dialog" geführt.  COOP sagt, dass die beiden Agenturen leicht unterschiedliche Programme haben und dass es bald eine formelle Ankündigung geben wird.
--------------------------------
9:52AM COOP notiert 9,22 x 9,28 - 115K Aktien gehandelt

Frage:  Henry Coffey von Wedbush

1.  "Folie 15 ist wirklich hilfreich".
2. noch einmal nach FNMA / FMCC fragen

Chris: "Dasselbe, was ich gerade gesagt habe": keine einfache Formel verfügbar, eine Ankündigung wird in Kürze erfolgen.  (Es klingt so, als wüsste COOP den Plan, kann ihn aber noch nicht mitteilen).

Frage: Wie wird der Unterlassungs- / Darlehensänderungsprozess tatsächlich aussehen?  Die Presse lässt es verwirrend erscheinen.  Wird es einen formalen Plan geben?

Jay Bray:  Wir erwarten, dass die FNMA / FMCC diese Ankündigung ebenfalls machen wird.
--------------------------------
9:55AM COOP notiert 9,34 x 9,39 - 124K Aktien gehandelt

Frage:

Henry Coffey von Wedbush: Gespräch über Spreads mit Jay Bray...
--------------------------------
9:58AM COOP notiert 9,47 x 9,58 - 132K Aktien gehandelt

Chris Marshall - wiederholt, dass er glaubt, dass COOP wie jeder andere in der Branche für die Zukunft gut aufgestellt ist

Jay Bray - Nachsicht - über die Hälfte ist über das Online-Portal gekommen und hat nicht telefoniert - der Prozess sollte einfacher und schneller ablaufen, als die Leute erwarten -
---------------------------------
10:00AM COOP notiert 9,29 x 9,41 - 145K Aktien gehandelt


Jay Bray - Nachsicht - es wird ein weniger "intensiver" Prozess sein als in der Vergangenheit.

Henry Coffey: (sagt, er spricht viel mit Ken Posner, und er war verzweifelt mit Fragen an Ken über Unterlassungsfragen)

Chris: Originations werden viel Geld einbringen.  Die Pläne zur Rücknahme sind jedoch auf Eis gelegt, so dass für eine Weile keine Anleihen fällig werden.
--------------------------------------------------
Zitatende

MfG.L;)
-----------
Alles nur meine pers. Meinung, kein Kauf- oder Verkaufs-Empfehlung!

Seite: 1 | ... | 3321 | 3322 |
| 3324 | 3325 | ... | 3328   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB
Plug Power Inc.A1JA81
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
BayerBAY001