14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 870 von 875
neuester Beitrag: 26.11.20 14:58
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 21859
neuester Beitrag: 26.11.20 14:58 von: Trade234 Leser gesamt: 2605452
davon Heute: 458
bewertet mit 60 Sternen

Seite: 1 | ... | 868 | 869 |
| 871 | 872 | ... | 875   

19.10.20 16:04
2

2448 Postings, 2912 Tage WasserbüffelLazio hält sich (noch) besser

19.10.20 16:35
1

592 Postings, 397 Tage HaraldW.war das heute Nachmittag

der Test für SL bei 4,33

um 15:46:04  auf Xetra

mit knapp über 12.000 Aktien hat sich es wohl nicht gelohnt.  

20.10.20 12:11
1

592 Postings, 397 Tage HaraldW.Leerverkäufer baut weiter ab

Historie:

Voleon Capital Management LP
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
1,08 %
2020-10-19

Voleon Capital Management LP
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
1,14 %
2020-10-16

Voleon Capital Management LP
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
1,20 %
2020-10-15
 

20.10.20 14:59
1

592 Postings, 397 Tage HaraldW.Hauptversammlung

Hauptversammlung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Datum: 19.11.2020

Ort: virtuell
 

20.10.20 15:08
1

5281 Postings, 5826 Tage atitlanhier nochmal ins detail geschaut

nach so einem absturz wäre zumindest eine kleine gegenbewegung völlig normal ,

aber so lange hier weiterhin die gleiche große  Adresse mit Hilfe seiner klar im Manipulationsmodus geschaltete Handelssoftwares  grobstens am deckeln ist , wird das hier m.m.n.  wohl nichts  
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic005_2020-10-20.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
pic005_2020-10-20.jpg

20.10.20 15:48
1

5281 Postings, 5826 Tage atitlanweil ich heute morgen trotzdem cash in einem

Trade investieren wollte, bin ich dann mal über die Grenze gegangen und habe mir Fugro zu ?3,13 ins Depot gelegt.. da geht die Post ab. Leider hatte ich nur Zwei Dritel  bekommen.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic006_2020-10-20.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
pic006_2020-10-20.jpg

20.10.20 16:54

8902 Postings, 3587 Tage halbgotttHaraldW: Leerverkäufe

ja, sicher. Voleon hat kleine Mengen nun auch wieder eingedeckt. Dafür ist gestern ein neuer Leerverkäufer aufgetreten und insgesamt macht das höhere gemeldete Leerverkaufspositionen. Würde mich wundern, wenn die jetzt alle direkt klein beigeben sollten, bloß weil BVB irgendwelche Spiele gewinnen sollte.

Damals bei den Leerverkäufen von BlackRock dauerte es 6 Monate und nicht 6 Wochen. Kann diesmal auch anders laufen und es geht schneller wieder hoch, völlig klar. Ist aber spekulativ.  

20.10.20 17:23
1

100574 Postings, 7562 Tage Katjuscha21730, jetzt hat man den Manipulateuren

offenbar doch diese Stücke da weggekauft, also die auf deinem Bild.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.10.20 17:40
1

8902 Postings, 3587 Tage halbgotttFachzeitschrift "Der Aktionär"


Der letzte Artikel vom "Aktionär" ist wieder mal völlig grenzwertig. Seit Jahren pushen die nur eine einzige Fussballaktie, nämlich die BVB Aktie. Diese performt jahrelang ohne wenn und aber am weitaus schlechtesten. Nicht ein bisschen schlechter, sondern krass schlechter.

Hier der Artikel:
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

Es wird insbesondere mit Lazio verglichen.

1. Chart unentschieden
ja, genau

2. Kaderwert Punkt  für den BVB?
völlig Banane, den Kaderwert so zu vergleichen. Natürlich ist der Kader von Borussia Dortmund viel wertvoller als Lazio und natürlich ist BVB heute Abend klarer Favorit. Aber der Kaderwert an sich ist ja keine ernstzunehmende Größe, er muss ins Verhältnis zur Börsenkapitalisierung, den Schulden, den sonstigen Besitztümern, der Bilanzierung gesetzt werden. Börsenkapitalisierung von Lazio liegt bei ca. 70 Mio, nur allein deren Kader ist mehr als viermal wertvoller.

3. Marktstellung Punkt für den BVB?
könnte man auch demnentssprechend beurteilen, man muss es ins Verhältnis setzen. Denn die Börsenkapitalisierung von 70 Mio ist weit unter dem jüngsten Markenwert nach Brand Finance bei 127 Mio

4. Bewertung, Punkt für Lazio?
da hat "Der Aktionär" Recht

5. Bilanzstärke, Punkt für BVB?
Das bessere Eigenkapital vom BVB benennen, dabei aber glatt die stillen Reserven vergessen???
So steht es bei wikipedia:
"Stille Reserven (auch: stille Rücklagen oder Bewertungsreserven) sind im Rechnungswesen die nicht aus der Bilanz ersichtlichen Bestandteile des Eigenkapitals."

Ganz konkret liegen die stillen Reserven bei Lazio bei deutlich über dem Dreifachen der gesamten Börsenkapitalisierung und diese stillen Reserven bedeuten zweierlei:
1. das Gewinnpotential ist dadurch im Verhältnis zur Börsenkapitalisierung viel stärker
2. falls man nicht verkauft, sind die laufenden Kosten aus Abschreibungen viel geringer.

Konkret wird Lazio für das laufende Geschäftsjahr viel bessere Gewinnzahlen vermelden als BVB, die ein Minus von 70-75 Mio prognostizieren. Lazio hingegen hat im Verhältnis sehr geringe neue Abschreibungen bei klaren Mehreinnahmen durch die CL, selbst wenn man da jedes Spiel verlieren sollte.

Und jetzt zum rein faktischen Kursverlauf:

Bei einem Aktienkurs von 8,25 ging die BVB Aktie in die vergangenen Saison und dann kam Corona. Der heutige Aktienkurs ist demgegenüber ein einzigartiges Debakel. "Aktionär" vergleicht direkt mit Lazio, die gingen mit einem Aktienkurs von 1,23 in die letzte Saison und sind jetzt natürlich auch im Minus. Aber wer nicht blickt, daß BVB viel schlechter performt hat, hat echt den Schuss nicht mehr gehört.

"Der Aktionär" hatte sich ja auch 2x zur Ajax Aktie geäußert. Ajax performt seit Ende Mai (seit es also um die neue Saison ging) mehr als 40% besser als beide: BVB und Lazio.

Ob Lazio in irgendwelchen kurzfristigen Zeitfenstern auch mal schlechter performt als BVB, ist völlig irrelevant. Denn das passiert sowieso ständig, ist bei jedem Aktienvergleich so.

ABER

Wenn "Der Aktionär" 10x hintereinander vollkommen falsch liegt, dann beim 11. Mal auch mal richtig, dann zeigt das nur deren fehlende Kompetenz.

Hier mal ein Musterdepot mit allen Fussballaktien:

https://www.ariva.de/depot/public/positions.m?depot_id=664120

Juve +175%
Lazio +131%
Ajax +81%
BVB +8%

Jahrelang hat "Der Aktionär" BVB ohne Ende gepusht, als wäre es die einzige kaufenswerte Fussballaktie??? Ein gnadenloser und brutaler Irrtum. Durchschnittliche Performance der vier Aktien Juve, Lazio, Ajax und BVB liegt bei über 100% und BVB liegt bei 8%

Na klar, ich habe jetzt bei diesen Ausverkaufskursen auch die BVB Aktie gekauft. Aber die anderen trade ich auch weiterhin. Angesichts der glasklar besseren Performance der anderen ist das geradezu selbstverständlich.

 

20.10.20 18:29

8902 Postings, 3587 Tage halbgotttund nur um das klarzustellen

ich sehe die BVB Aktie jetzt auch als klaren Kauf!! Egal, was die Leerverkäufer vorhaben und egal wie einzelne Spiele ausgehen werden. Ich habe meine ganz grundsätzliche Meinung dazu nicht geändert. Bei Aktienkursen zwischen 7 und 10 Euro gab es zahlreiche Kritikpunkte, die es heute auch noch gibt. Nur steht der Aktienkurs jetzt ganz woanders.

Allererster Kritikpunkt waren und sind immer noch die sehr hohen Kosten für den Kader, die Abhängigkeit von Transfereinnahmen ist dadurch viel zu groß geworden. So etwas kann man nur über einen ziemlichen langen Zeitraum wieder gerade rücken. Aber nun haben sich zwei Dinge geändert:

Es gab keine Toptransfers, was vordergründig zwar schlechte Bilanzzahlen bedeutete, aber eben auch einen Stopp des immerwährenden Transferkarussells. Wäre Sancho teuerst verkauft worden, hätte man sehr viel der Nettoeinnahmen reinvestiert, was noch höhere langjährige Abschreibungen zur Folge gehabt hätte. Und der Nachfolger hätte möglicherweise mehr als 6 Mio Gage erhalten, was Sancho derzeit verdient.

Das ist das eine. Der andere Punkt ist auch sehr wesentlich, denn in dem man keine Topspieler verkauft, ist man sportl eher besser aufgestellt.

Und der mit ganz weiten Abstand wichtigste Punkt überhaupt, eine Kritik an der BVB Unternehmenspolitik, muss man immer ins Verhältnis zur Börsenkapitalisierung setzen. In Favres erster Saison stand der Aktienkurs bei sehr hohen Umsätzen zeitweise bei 10,45. Seitdem ist die Börsenkapitalisierung um 550 Mio gefallen. Trotz Corona und trotz aller berechtigten Kritikpunkte ist das klar zu viel, für mich zumindest.
 

20.10.20 21:56
2

100574 Postings, 7562 Tage KatjuschaHatte im Lazio Thread vorm Spiel schon

Geschrieben, dass Lazio sinnvoller Weise sehr offensiv aufgestellt hat.
Die wacklige BVB Defensive muss man einfach unter Druck setzen. Wenn ein alter Hummels da unverzichtbar ist, sagt das viel aus. Der BVB braucht nich einen Königstransfer in der IV, sonst wird man einfach nicht Titel fähig.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.10.20 22:35
2

4064 Postings, 4598 Tage XL10CL

Am besten man meldet sich dieses Jahr gleich wieder ab von der CL. Was die zeigen ist einfach nur unterirdisch.

Favre raus!  

20.10.20 23:21
2

334 Postings, 453 Tage trustonediese

diese Zusammenfassung trifft den Nagel nach dieser "nicht" Leistung des BVB wohl auf den Kopf;

Desolater Start: BVB lässt beim 1:3 in Rom fast alles vermissen

Der BVB enttäuscht zum Auftakt der Champions League auf ganzer Linie. Beim 1:3 in Rom mangelt es an Aggressivität und Spielwitz. Ciro Immobile lässt Hummels und Co. alt aussehen.

https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/...st-alles-vermissen-1566627.html  

21.10.20 07:44
1

1449 Postings, 7119 Tage aramedFavre raus.

Wer auch immer rein.  

21.10.20 08:41
3

1615 Postings, 1246 Tage H. BoschFuchs


Favre: ?Wir waren nicht da. Ähhh. Verteidigen und laufen, das hat alles gefehlt.
Wir werden das schaffen, aber wir müssen es besser machen. Ich bin sehr enttäuscht.?

Er ist und bleibt ein FUCHS.

Favre muss unbedingt bleiben. Das Team muss weg. Diese Pfeifen, wie Hummels, Reus,
Witsel, Sancho, Haaland, Gueirrero. Damit kann man einfach nicht gewinnen.
Kein Trainer  würde diese Spieler gerne in der Mannschaft haben.

Favre braucht 20 neue! Baut  ein Team um Favre und der Erfolg zieht ein!
Er ist ein Meister seines Fachs. Ein Fuchs unter den Füchsen.

...?? am Ende ist er dann doch nur ein Schwätzer, der es einfach nicht bringt.  

21.10.20 09:20
3

398 Postings, 716 Tage uno21was für ein hühnerhaufen !!..ohh mein gott

ohne hummels hätten wir 5-8 bekommen !

unsere hochbezahlten führungskräfte kapieren einfach nicht w as jeder fussballkenner des bvb längst weiß: mit favre gewinnen wir keinen blumenpott !!!!!!!!!- dieser akribische zettelschreiber verliert sich in seinen zettelchen und akrebien ....und er scheint ebenfalls blind zu sein, denn das seine dreierkette nicht funktioniert sah man schon im letzten jahr !-- wir bekamen auch dort tore gegen die kellerkinder wie gestern und gegen augsburg !-  und unser pseudokapitän glänzte wieder  durch absolute unauffälligkeit !!!- mit der pfeiffe auf dem platz spielst du mit 10 mann !- wäre gegen hoffe das ding in der 4. minute nicht wie durch ein wunder vrobei gegangen an der kiste von uns, hätte es da auch schon wieder übel ausgesehen !!- siehe gestern- das ist einfach nur noch lächerlich !!- nicht mal in der c-klasse steht einer am fünfer völlig ungedeckt auf weiter flur alleine rum..- es tut mir in der seele weh, aber man sollte sich wünschen das man die gruppenphase nicht übersteht,, vielleicht kapieren unsere 'herren' in der führungsetage dann endlich !!!!!!!!!!!!!!- dass favre längst hätte gehen müsssen !- amen  

21.10.20 10:48
2

316 Postings, 1587 Tage Joe2000Für

die Aktionäre die noch investiert sind wäre es am besten wenn der BVB die Spieler die Geld bringen schnellsten zu verkaufen den in einem Jahr werden die verramscht da will keiner mehr was zahlen für die Gurkentruppe. Und ob wie so viel geschrieben wird die unter die ersten 4 in der BL kommen ?? da steht ein ganz großes Fragezeichen , denn andere Clubs mit weniger Stars die kämpfen wenigstens . Ich habe mich ja Gott sei Dank vor längerem von meinen BVB Anteilen getrennt .  

21.10.20 10:58
3

100574 Postings, 7562 Tage KatjuschaNa ja, ehrlich gesagt

hätte ich gestern zwar nicht mit Dreierkette spielen lassen, wenn man nur Pische und Delaney hat, aber ansonsten sollten die Favre-Kritiker mal einsehen, dass der BVB bei 2-3 Verletzungen schlicht in der Abwehr keinen guten Kader hat. Der Kader mit Hummels (Stellungsspiel und Spieleröffnung noch top, aber wird alt und langsam), Pische, Meunier, Akanji genügt einfach keinen CL Ansprüchen. Zagadou, Money sind noch sehr jung und teils auch verletzt.
Auch davor die Sechser sind gut, aber keine Spielgestalter, auch wenn der junge Belligham da reinwachsen kann. Aber Delaney und Witsel?  

Der BVB braucht einen Königstransfer in der Abwehr eines 24-25jährigen Top-IV plus einen weiteren Mann, der direkt vor der Abwehr die Bälle verteilt, sowas wie Kroos.
Hummels und Kroos jeweils als 25jährige, und der BVB wäre Titelanwärter.

Aber wenn man immer nur junge Offensivtalente holt, um sich 3 Jahre später für den tollen Transfererlös feiern zu lassen, baut man keine gefestigte Mannschaft aus. Insofern sollte man nicht immer nur die Trainer kritisieren, sondern auch durchaus mal den überall beliebten Zorc fragen, wieso Seine Transfers fast ausschließlich in der Offensive einschlagen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.10.20 11:54
1

1615 Postings, 1246 Tage H. BoschKatjuscha

Etwas widersprüchlich, wenn du selbst die 3er Kette monierst und den Favre Kritikern
den Mund verbieten möchtest. ;)

Die Dreierkette ist ja eigentlich nicht das Problem, da bei gegnerischem Ballbesitz
diese durch die zwei Außen bzw. Außenverteidiger ( Gueirrero / Meunier) zu einer
Fünferkette umgestellt wird. Davor zwei Sechser im Mittelfeld und trotzdem fallen die
Tore am Fließband. Der Laden müsste dicht sein, bei eigentlich 7 defensiven Akteuren.

Wir haben NUR Nationalspieler in den BVB Reihen. Pische und Hummels an Erfahrung kaum zu übertreffen. Die anderen haben einfach zu viele Schwächen.

Akanji Schweizer Nationalspieler sollte eigentlich auch sein Stellungsspiel beherrschen,
scheitert aber schon daran einfache Flanken per Kopf abzuwehren.
Meunier braucht vielleicht noch Zeit, man merkt allerdings, dass er wie ein Fremdkörper agiert.
Kann einem Hakimi nicht das Wasser reichen. Obwohl dieser auch viele Gegentteffer verschuldete.
Zagadou ist nicht immer zu 100 %  fit, sorgt oftmals durch schlampige Pässe für Gefahr. Wird
durch seine Verletzungen wohl nie richtig ins Team finden.
_________

Guerreiro ist Europameister und NationsCup Sieger. Er ist einer der besten Spieler des BVB.
Sorgt immer für gefährliche Vorstöße und sichert seine Außenbahn meist gut ab.

Can war gestern gesperrt, hat aber im Mittelfeld viel mehr Möglichkeiten das Spiel zu leiten und zu lenken. Er ist ein Kämpfer und Leader, der auch mal pissig wird, wenn das Spiel nicht läuft.
Ihn in die IV zu stecken, ist völliger Quatsch. Delaney kann das genauso gut.

Ein Meunier mit 1,90m kann man auch in die IV stellen. Man sieht Favre hat immer noch genug Möglichkeiten. Wenn er wollte könnte er gegen Lazio komplett defensiv spielen lassen. Am Ende
entschied nicht die Dreierkette, sondern der fehlende Biss und die Schlampigkeit einiger Spieler.
So ein Spiel kann man auch 0:0 nach Hause bringen.

Sicher kann man noch einen top  IV holen, aber der Rest miss eben auch stimmen und da ist Favre
der falsche. Schaut euch mal Leicester an, die haben ihre drei Stars und das Teamgefüge und Einstellung
passt, um jede Saison gegen die Großen zu konkurrieren.
Favre hat da einfach kein Team geformt.  

21.10.20 12:34
1
kannste unter 1? wieder einsammeln  

21.10.20 13:15
1

379 Postings, 206 Tage WireGoldkatjuscha ?!

dein ernst ? Favre hat keine Schuld weil mangel an Leuten ?!

Also wenn die Leute die da waren einefach mal mit Dampf und Willen speielen sollte das kein Problem sein !

Auserdem finde ich es nicht so schlimm wenn der Gegner einne ausspielt und man dann sagt ok das liegt daran das viele unerfahrene innenverteidiger Spielen

Aber Es war ein Lustloser Auftritt ! und völlige PLANLOSIGKEIT in der OFFENSIVE ! Viele zu viel zurückhaltung !

Der BVB hat mit Favre noch kein funktionierendes Konzept entwickelt um sich gegen Tief stehende Gegner zur Wehr zu setzen ....

Mich kotzt der Typ einfach nur an weil Menier eine eindeutige Fehlentscheidung ist ! dazu stehe ich !

Wer in der Bundesliga so schlecht spielt hat nicht das recht in der CL in der Startformation zu stehen ( Passlack !!!!!!!  wäre eine Option gewesen ! )

Das Schaurige ist nur das es vermutlich ein verlorenes Jahr wird !

Watzke und Co werden Favre nit entlassen ! sie werden zwar auch nicht verlängern , aber sie werden den Vertrag einfach auslaufen lassen ... weil wenig Kohle da ist !
nur das Jahr wird man vermutlich 2ter oder 3 ter

in der Cl wird man mit Ach und krach weiter kommen und im Achtelfinale rausfliegen  ! Rom wird gruppen erster ....

Unfassbar das ganze , und das Problem ist das keiner mehr Bock hat beim BvB zu spielen wenn es so weiter geht !  

21.10.20 13:23
1

379 Postings, 206 Tage WireGoldBohh und stellt euch vor

wenn Moukoko spielen darf und dann wird so ein schlafwagen Fussball gespielt ! ball hin und her und kein Raumgewinne und schon gar keine Torchancen ...

Sorry leute wenn ich euch zumülle aber es ist doch absurd was hier gerade passiert

und im übrigen ist es nicht so das man DEVENSIV keine Transfers gemacht hat !

HUMMELS !! der BESTE IV der Bundesliga derzeit ( reine Werte anschauen ) den hat man geholt !
Dann wurde CAN geholt !  und von Menieru hat man sich offenischtlich auch mehr erhofft ...

leider lässt er nur hoffen das er bald wieder geht ! unfassbar wie desolat er spielt !

Aber das Hauptbroblem ist Favre

Er muss erkennen das ein Menieur sich zwar von Spiel zu Spiel steigert , aber leider nur in den negativen Statistiken ! DAS MUSS ER SEHEN ! Auch gegen Hoffenheim war er schwach , man muss sich nur mal die Einzelnoten anschauen wenn man schon zu Bild ist das im Spiel zu sehen ! ich habe bisher jedes BVB Spiel gesehen und es ist von Anfang an so gewesen das Menier total Grotten schlecht war , gegen Augsburg auch MEGA ! und das schlimme ist das  FAVRE ES NICHT MERKT !!!  

21.10.20 13:48
1

2448 Postings, 2912 Tage WasserbüffelArtikel im Handelsblatt

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...IeRpJDCqINMtOkiv-ap3

Zitat aus obiger Quelle :
"Die Coronakrise, in deren Verlauf zwischenzeitlich der Spielbetrieb eingestellt wurde, hat ein riesiges Loch in die Dortmunder Kasse gerissen. Der BVB wies für das Geschäftsjahr 2019/2020 ein Minus von fast 44 Millionen aus. Für die laufende Saison erwartet er einen Verlust zwischen 70 und 75 Millionen Euro, wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgeht."

Alle Sätze im Zitat aus dem Handelsblatt sind natürlich sachlich, fachlich und inhaltlich korrekt.
Das Problem aus meiner Sicht ist die "räumliche Nähe" von Loch in der Kasse auf der einen Seite
zu ein Minus von 44 Mio. Euro und Verlust zwischen 70 und 75 Mio. Euro.

Für BWLer ist das sicherlich kein Problem, die verstehen das sofort.
Für die Nichtfachleute kann sich das ja schon fast nach Insolvenz anhören, was natülich nicht der Fall ist.

Nur ein Teil dieses Minus bzw. Verlustes ist cashwirksam.
Es sind auch viele Abschreibungen, die sind nicht cash wirksam.
Bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege.

#1 Fehlen jetzt in der Kasse ca. 44 Mio. Euro wegen der Saison 2019/2020?
#2 Fehlen per 30.06.2021 dann in der Kasse zusätzliche ca. 70 bis 75 Mio. Euro wegen der Saison 2020/2021?


Auch diese Passage ist irreführend, denn Shortseller sind schon länger dabei, nicht erst seit jetzt.
"Vizemeister Borussia Dortmund (BVB) ist jetzt sogar ins Visier von sogenannten Shortsellern geraten: Mindestens drei Hedgefonds wetten bei der Aktie des Bundesligisten auf fallende Kurse. Das geht aus den aktuellen Daten des Bundesanzeigers hervor."  

21.10.20 14:14
2

592 Postings, 397 Tage HaraldW.Citadel taucht ab, jetzt unter 0,5%

und nicht mehr meldepflichtig.

Citadel Advisors LLC
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
0,44 %
2020-10-20

Citadel Advisors LLC
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
0,58 %
2020-10-14
 

Seite: 1 | ... | 868 | 869 |
| 871 | 872 | ... | 875   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln