14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 869 von 877
neuester Beitrag: 18.01.21 15:28
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 21919
neuester Beitrag: 18.01.21 15:28 von: Charly007 Leser gesamt: 2626939
davon Heute: 389
bewertet mit 61 Sternen

Seite: 1 | ... | 867 | 868 |
| 870 | 871 | ... | 877   

15.10.20 18:20
1

631 Postings, 3411 Tage primärson@wiregold

du meinst des pudels kern ?!  

16.10.20 10:28

2499 Postings, 2966 Tage WasserbüffelDie Leerverkäufer scheinen noch nicht ferig zu

sein.
Der Kurs wird immer weiter gedrückt.
4,45 Euro akutell.

Allerdings denke ich, dass es November schon wieder deutlich aufwärts gehen könnte.
Ich hoffe, dass Moukoko am 21.11.2020 gegen Hertha spielen darf und vielleicht schon sein erstes Bundesligator erzielen wird.
Evtl. hängen die schwachen Kurse auch zum Teil mit dem anstehenden Spiel gegen Hoffenheim zusammen.
Hier kann der BVB eigentlich nur positiv überraschen, die meisten gehen von einer Niederlage oder einem Unentschieden aus. Mit einem Sieg des BVB gegen Hoffenheim rechnen wohl die wenigsten.  

16.10.20 10:55

5286 Postings, 5880 Tage atitlandas OB

wurde über  mächtige Handelssoftware, nachdem die miese Analyse vom BVB beauftragt veröffentlicht wurde, vom Market Maker  (in casu also der BVB selber) 24/7 voll im manipulations modus geschaltet.

Für mich bedeutet dies nichts anderes als dass hier die Drahtziehern (ich  meine es betrifft Geske und Watzke...) seit vielen Jahren auf Kosten der Verein und die andere Aktionäre stetig der Kurs manupulieren.
Klar wird dafür dann ein Hedge Fund eingeschaltet, damit Geske keine Schwellenmeldungen mache müsse.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic001_2020-10-16.jpg
pic001_2020-10-16.jpg

16.10.20 11:02

5286 Postings, 5880 Tage atitlandie Eröffnung

am Montag hatte es in sich, grobster  Einschüchterung und eine klare Ansage über was hier folgen wird.

Keine Leerverkäufer..  aber eine Insider der hier die Kurs der eigene Aktie gewollt runterprügelt um sich riesige Vorteile zu verschaffen, alles (seit 2006) mit Hilfe der Geschäftsführer.  

Meine Meinung.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic001_2020-10-12.jpg
pic001_2020-10-12.jpg

16.10.20 13:23

646 Postings, 451 Tage HaraldW.bei 4,39

konnte ich auch nicht mehr wiederstehen.

52W Hoch 9,53
52W Tief 4,338

Aufholpotential ist auf jeden Fall vorhanden.  

16.10.20 13:32

5286 Postings, 5880 Tage atitlanalles ausserst

extrem brutal was bei der BVB in dieser Woche abgeht  und weiterhin sehr gut erkennbar an die deutlichen Spuren (die 0369-er)  die die  Deckelungs Algorithmen der  in M-modus geschaltete Softwares hinterlassen.
Aber die Bafin ist eben ein Witz-Insti
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic002_2020-10-16.jpg
pic002_2020-10-16.jpg

16.10.20 13:40

101075 Postings, 7616 Tage KatjuschaBin gespannt ob die 4,33 halten

Wenn nicht, sind technisch sogar Kurse von 3,11 ? möglich. Wäre aber fundamental betrachtet schon recht krass. Dann müsste der Fußball schon wirklich vor großen Umwälzungen stehen, wo der BVB auf Jahre keine Gewinne mehr machen kann oder zumindest keine positiven Cashflows.

Habe daher heute für 4,4 ? eine kleine Position aufgebaut, aber für mehr fehlt mir etwas der Glaube dass sich die nächsten Wochen und Monate etwas nachhaltig zum besseren hinsichtlich Corona/Fußball verbessert. Lazio auch erste Position zu 1,03? erworben. Auch da Ähnliches Bild. Fundamental eigentlich unterbewertet, aber wenn sich die Lage zuspitzt, dann wird es der Kurs schwer haben. Kann man nur hoffen, eine Zuspitzung ist längst in den Köpfen und damit Kursen drin.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.10.20 13:46
1

101075 Postings, 7616 Tage KatjuschaWasserbüffel, also die Quoten sagen nicht gerade

Dass die meisten mit Niederlage oder Unentschieden rechnen.
Ich denk aber eh nicht dass es am Spiel gegen Hoffenheim liegt. Ist eher ne Mischung aus Charttechnik, Shorties und hauptsächlich der Corona-Angst. Derzeit wird halt stark auf die Branchen geschaut, wer profitiert und wer wird geschädigt. Der Fußball hat zwar die CL Einnahmen, aber ansonsten sieht es halt schwach aus. Da hat kaum jemand die Kraft beim Aktienkurs wirksam gegen zu halten.
Aber vielleicht ja jetzt am Jahrestief mal möglich.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.10.20 13:52

5286 Postings, 5880 Tage atitlan@harald

ich gehöre auch zu diejenigen die immer bevorzugt zugreifen wenn das blut fliesst ;)
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic003_2020-10-16.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
pic003_2020-10-16.jpg

17.10.20 01:52

4117 Postings, 4652 Tage XL10Zur Beruhigung

Bin zwar nicht investiert, aber hier mal ein guter Artikel der die Nervösen unter euch etwas beruhigen sollte:

https://www.sport.de/news/ne4206429/...experte-gibt-einschaetzung-ab/

 

19.10.20 08:32

2499 Postings, 2966 Tage WasserbüffelBVB gewinnt 3 Punkte und der Kurs sackt

weiter ab.
So ein Mist.  

19.10.20 09:30

320 Postings, 1641 Tage Joe2000Wasserbüffel

Was hast du Erwartet?? der Aktionär schreibt das es sehr wahrscheinlich noch weiter fallen soll , der Verein ist mit Watzke nicht gut aufgestellt der ist mir zu Zwielichtig deswegen kein Investment für mich .  

19.10.20 09:44

101075 Postings, 7616 Tage KatjuschaKurs sackt ab? Ist den ganzen Tag im plus

Einfach mal etwas abwarten!

Solange man technisch über 4,34 ? bleibt, was auch 400 Mio Börsenwert entspricht, ist alles okay.

Die Saison wird nicht ausfallen. Im schlimmsten Fall spielt man Bundesliga und CL halt wieder komplett ohne Zuschauer. In dem Fall müssten auch beim BVB die Kosten noch fallen, aber 400 Mio Börsenwert ist dennoch recht wenig.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 10:21

503 Postings, 260 Tage WireGoldDie Börsenbewertung ist nach wie

vor ein Witz das wissen auch alle

der BVB nach wie vor eine der größten Marken Weltweit im Sport

Vorallem jetzt da viele Stars beim BvB groß geworden sind ( Pulisic Auba Miki .... usw )

und vermutlich auch der dominierende Stürmer der Zukunft ( Haaland , oder / und Muokuko ) hier ausgebildet werden..

Ich bin felsenfest davon überzegt das der BvB nicht Pleite geht und werde hier wenn der Kurs weiter fallen sollte auch wieder mit kleinen Stückzahlen ( rest ist LOST IN WIRECARD SPACE ) einsteigen  

19.10.20 10:51
2

101075 Postings, 7616 Tage KatjuschaMou übrigens mit drei Dreierpacks in Folge

In der A Jugend

Klar ist das nicht mit Männerfußball auf CL Niveau vergleichbar, aber trotzdem krass wie der fast jeden Gegner in Grund und Boden spielt.


Übrigens ist die 2.Mannschaft des BVB auch Tabellenführer in der Regionalliga West mit ebenfalls ein paar jungen Talenten.

Man hat also eine gute Zukunft vor sich. Das einzige was mir beim BVB etwas Sorgen macht, ist das Überangebot an offensiven Topspielern bei gleichzeitig kaum Topspielern in der zentralen Defensive. Da ist der alternde Hummels immernoch unverzichtbar. Can und Witsel sind gut aber keine Spitzenklasse, von Akanji ganz zu schweigen. Für meinen Geschmack braucht man in der Innenverteidigung noch einen Königstransfer. Dann kann man auch wieder ganz realistisch von Titelambitionen sprechen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.10.20 11:59
1

2103 Postings, 4345 Tage niovsna da wirds kompetent

19.10.20 12:48

2499 Postings, 2966 Tage WasserbüffelBei Moukoko sind viele Dinge für mich

beeindruckend.
Zum einen die vielen Tore, die er schießt.
Dann die Spiel-Intelligenz und sehr gut Übersicht, die er hat.
Und schließlich die Konstanz mit der er auf so hohem Niveau spielt.

Davon wird die Marke und die Strahlkraft des BVBs profitieren.
Im Angriff ist der BVB sicherlich auf TOP-Niveau in Deutschland und Europa.

Lediglich in der Abwehr könnte man sich noch stärker verbessern, so dass dann auch Titel wahrscheinlicher werden.
1 Titel oder mehrere Titel wären sicherlich auch hilfreich, um weitere TOP-Spieler nach Dortmund zu lotsen und um die derzeitigen Talente länger zu halten.

Die jungen TOP-Spieler wie Haaland, Reyna, Beelingham usw. sind sicherlich zum einen beim BVB um Spielpraxis auf hohem Niveau zu erhalten und um gut zu verdienen.
Gewonnene Titel wären sicherlich eine weitere Motivation.

Lazio schwächelt derzeit auch, wäre schön, wenn man hier schon am Dienstag die ersten 3 Punkte für die CL einfährt.

 

19.10.20 14:09

5286 Postings, 5880 Tage atitlan@ Dommermuth auch in BVB investiert

das hatte ich völlig verpasst.

Ganz interessant
Über vielen Jahren festgestellt.... da wo Dommi  sich involviert, ist enorme Volatilität  garantiert.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

19.10.20 15:04

8936 Postings, 3641 Tage halbgotttLeerverkäufe

der BVB Aktienkurs geht z.Z. ausschließlich aufgrund der neuen Leerverkäufe runter. Zwar hat Voleon zuletzt reduziert, dafür taucht jetzt aber mit Marshall Wace ein neuer Leerverkäufer auf. Die offiziell gemeldeten Leerverkäufe liegen jetzt bei 2,2%. Unter der Meldeschwelle gibt es natürlich weitere Leerverkäufe.

das bisherige Corona Jahrestief vom März bei 4,338 ist geknackt worden. Gut möglich, daß versucht wird auch die 4,20er Marke zu knacken.

Der Angriff der Leeverkäufer ist diesmal erheblicher als damals, als BlackRock Positionen aufbaute. Das Eindecken dieser Positionen führte kurze Zeit danach zum zweitgrößten Anstieg in einer Sommerpause, der Aktienkurs ging von 3,115 (ein BlackRock Fonds war da immer noch meldepflichtig, die anderen mit Sicherheit knapp unter der Meldeschwelle) bis 4,20 hoch, ohne daß dafür ein einziges Spiel gespielt werden musste.

Damals standen etliche BVB Anleger mitten im Sommer völlig auf dem Schlauch ("jetzt müssen erst mal Spiele gewonnen werden" und "warum steigt der Kurs" hiess es bei Aktienkursen von 3,50). Die damaligen Tiefstkurse wurden seither nie wieder erreicht und in der jetzigen Situation stelle ich mir ähnliches vor. Es sei denn, jetzt wird wieder so argumentiert wie damals, als 90% des Forums der Meinung war, BlackRock hätte gewonnen.
 

19.10.20 15:19
1

4 Postings, 92 Tage StiefingerTiefstände

das hier keiner versucht dagegenzuhalten
 

19.10.20 15:33

646 Postings, 451 Tage HaraldW.das Duell der Aktien


https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

Am Dienstag empfängt Lazio Rom zum Auftakt der Champions League Borussia Dortmund.

Der BVB ist weiterhin der ?zweite Leuchtturm? in Deutschland. Auch gemessen an den Fans gibt es nur den FC Bayern, dessen Anhängerschaft noch größer ist. In den vergangenen zehn Jahren qualifizierten sich die Borussen neunmal für die Champions League. Auch in diesem Jahr wäre es eine riesengroße Überraschung, sollte es der BVB mit seinem hochtalentierten und breiten Kader nicht schaffen, unter die ersten vier Plätze zu kommen.

Von dieser Konstanz kann Lazio Rom hingegen nur träumen....  

19.10.20 15:39
1

101075 Postings, 7616 Tage Katjuschayepp, und das dürfte auch der Grund sein, wieso

Lazio immer etwas stärker unterbewertet bleiben dürfte als der BVB.

Letztlich sind zwar keine einzelnen Spiele oder mehrere Spiele wichtig für den Aktienkurs, aber die übergeordnete sportliche Strahlkraft ist halt bei Fußballaktien enorm wichtig. Wenn man dann auch noch gute Finanzdaten ausweist, insbesondere keine hohe Verschuldung hat (wie Lazio und BVB gleichermaßen) umso besser. Das hilft beiden Aktien sicherlich, aber der BVB wird wohl eher die Möglichkeit haben in die Nähe des Substanzwerts zu kommen als bei Lazio. Habe aber bei beiden Aktien in den letzten Tagen eine kleine Position aufgebaut. Die Risiken durch Corona nehmen halt derzeit einen hohen Stellenwert in den Köpfen der Anleger ein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 867 | 868 |
| 870 | 871 | ... | 877   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln