Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 230
neuester Beitrag: 27.02.21 16:14
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 5740
neuester Beitrag: 27.02.21 16:14 von: Nagartier Leser gesamt: 691414
davon Heute: 2094
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
228 | 229 | 230 | 230   

25.11.20 12:01
38

3606 Postings, 3273 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
228 | 229 | 230 | 230   
5714 Postings ausgeblendet.

26.02.21 18:25

2998 Postings, 1322 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.02.21 10:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

26.02.21 19:26

147 Postings, 30 Tage palandBitte, Bad News

würde bitte jemand ein wenig schlechte Nachrichten verbreiten?
Das würde dem Kurs wohl besser tun, als diese good news every time.  

26.02.21 19:29

61 Postings, 94 Tage wolf1611@Mio, @Nagartier

Mich würde mal interessieren, wieso sehr viele Posts von Nagartier, die mit Sicherheit den Forumsregeln entsprechen und definitiv kein Spam sind, immer wieder ausgeblendet werden.

Nagartier, hast du dir irgendwelche Feinde gemacht, die sich auf diese Weise rächen wollen?  

26.02.21 19:47

20494 Postings, 7044 Tage lehna#96 simple

Risiken gibt es immer, denn an der Börse kommt meist was dazwischen, werden Strahlemänner oft frustriert.
Die genbasierte mRNA Technologie ist vollkommen neu.
Noch weiss wohl keiner, wie der Körper langfristig reagiert, obwohl Professoren und Kenner der Materie stets Entwarnung geben.
mRNA Impfstoffe sollen das menschliche Erbgut nicht schädigen, das Gen Material schnell abgebaut und keine Erkrankungen wie Krebs auslösen.
Ich glaub denen das--- würde mich aber auch sofort mit Astra Zeneca impfen lassen, wenn dann mal irgendwann dran komme.
Dass hier nur Biontech der Renner ist, ist übliche Vorgehensweise in den Foren, wo halt jeder seine Papiere lobt....






 

26.02.21 20:00

20494 Postings, 7044 Tage lehna#09 Jep Nagartier

Türeci und Sahin haben das lauschige Mainz zur Welthauptstadt einer neuen Technologie forciert.
Sie haben als erste äusserst wirksame Kanonen gegen den Killer konstruiert.
Da kann man nur den Hut ziehn.
Wenn jemand im Land das Bundesverdienstkreuz verdient hat, dann diese beiden Forscher...
 

26.02.21 20:06
1

61 Postings, 94 Tage wolf1611Lehna

mRNA ist nicht wirklich genbasiert. Sind einzelsträngige Schnipsel, wie sie auch von unserem Körper vermittels Genen hergestellt werden, aber definitiv keine "Gene". mRNA ist ein "Bote", der nach Überbringung der Nachricht vom Körper sofort abgebaut wird, wie alle anderen mRNAs auch. D.h. der Impfstoff ist innerhalb weniger Tage "verschwunden".

Zudem, bei der Impfung dringt die mRNA  in die Zelle ein, um Antikörper etc. produzieren zu lassen, jedoch nicht in den Zellkern (mit der DNA), weshalb ein Einbau in unsere DNA auch nicht erfolgen kann.

Das ist bei Vektorimpfstoffen (z.B. Astrazeneca) etwas anders, zwar höchst unwahrscheinlich, aber der genaue Weg des Impfmaterials ist ein anderer  

26.02.21 20:21
2

309 Postings, 212 Tage detwin@lehna

Für die Risiko-Bewertung bezüglich Nebenwirkung habe ich für mich folgende grobe Einordnung:

Kategorie 1:
Heilmittel, die Fremdstoffe in den Organismus bringen. Fremdstoffe, die so nicht in der Natur vorkommen.

Kategorie 2:
Heilmittel, die zwar auch so im Körper vorkommen würden, aber überdosiert werden müssen, oder das Gleichgewicht stören, wenn sie nicht vom Organismus selbst hergestellt wurden.

Kategorie 3:
Heilmittel, mit denen die Natur 1:1 kopiert wird.


Wenn ich an Contergan denke, dann denke ich an "Kategorie 1".
Nachdem ich mehr und mehr über die mRNA-Impfung erfahren habe, kam ich zu dem Schluss, dass sie zur "Kategorie 3" gehört.
Deswegen habe ich so ziemlich überhaupt keine Sorgen bei bnt162b, was schädliche Nebenwirkungen angeht.

 

26.02.21 20:34
1

309 Postings, 212 Tage detwin@wolf1611

> Zudem, bei der Impfung dringt die mRNA  in die Zelle ein, um Antikörper  etc. produzieren zu lassen, jedoch nicht in den Zellkern (mit der DNA),  weshalb ein Einbau in unsere DNA auch nicht erfolgen kann.

 

Ich habe auf Youtube ein mRNA-Erklär-Video gefunden, das u.A. deutlich macht, dass die mRNA nicht in den Zellkern eindringt. Leider auf Englisch:

 

https://www.youtube.com/watch?v=WOvvyqJ-vwo

 

26.02.21 20:44
4

3606 Postings, 3273 Tage 51MioWolf

Es gibt einige Leute, die es melden und Mods, die es als moderierungswürdig ansehen. Nagartier bringt sachrelevante Beiträge, also wundert es mich auch.
Es gibt Leute, die sich mit andern Leuten beschäftigen. Was ich
über solche Leute denke kann sich jeder ausmalen.
Wetten diese Antwort wird als Spam gemeldet.
Es ist forenrelevant lieber Mod. Ich wurde gefragt zu den Vorgängen im Forum und antworte auch anständig.  

26.02.21 20:47

309 Postings, 212 Tage detwin@detwin

Ah, Mist. Das war das falsche video. Ich finde das richtige Video nicht mehr. Tut mir Leid.

 

26.02.21 23:26
1

61 Postings, 94 Tage wolf1611Detwin

Ne, das passt schon. Ein kurzes, aber klares Video.

Wer sich einen Überblick über Virus und Impf-Ansätze verschaffen möchte, kann sich den Artikel in Spektrum der Wissenschaft 2020_8 durchlesen. Höchst informativ.

Bzgl. AZ:  https://www.fr.de/politik/...toff-rna-dna-studie-kritik-90195947.html
 

27.02.21 02:17
3

50 Postings, 384 Tage Nachdenker 2030Kanada: Biontech und Moderna

Impfdosen Kanada, Lieferungen bis 18.02.2021
Biontech  /Pfizer:  1328340
Moderna: 518000



Eigene Abbildung. Anlehnung an Quelle: https://www.ctvnews.ca/mobile/health/coronavirus/...is-week-1.5326477
 
Angehängte Grafik:
test_pfizer_biontech_moderna.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
test_pfizer_biontech_moderna.png

27.02.21 08:57
1

2998 Postings, 1322 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.02.21 10:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

27.02.21 10:14
1

61 Postings, 94 Tage wolf1611Nagartier

Danke für die Antwort!
Hatte wirklich den Verdacht, dass speziell von dir und Mio reihenweise Posts ausgeblendet wurden, evtl. auch aus eher persönlicen Motiven.

Aber ja, es kann schon sein, dass gewissen Leuten eure geposteten Infos nicht gefallen. Ich kann sie ja trotzdem lesen, also was für einen Sinn macht so ein "Meldeverhalten"?

Naja, einige haben vielleicht nur eine sehr geringe Toleranzschwelle für andere Meinungen  

27.02.21 10:36

2998 Postings, 1322 Tage NagartierBiontech / Israel

https://datadashboard.health.gov.il/COVID-19/general


https://www.google.com/...BqgEHZ3dzLXdpesgBCsABAQ&sclient=gws-wiz

https://support.google.com/websearch/answer/...94-2807183851&rd=1

Der erste Link ist vom Gesundheitsministerium Israel und zeigt uns ein klares Bild wie man Covid 19 in den
Griff bekommen kann.

Der Link 2+3 zeigt die Daten die uns von Wiki angezeigt werden zu Israel.
Warum diese Daten von denen des Gesundheitsministeriums Israel abweichen kann ich nicht erklären.
Man beruft sich ja bei Wiki das man die Daten von GM Israel abbildet.





 

27.02.21 11:02
1

2998 Postings, 1322 Tage NagartierBiontech / Israel

Österreichisch-dänische Corona-Expedition nach Israel

Mette Frederiksen aus Dänemark fährt mit Sebastian Kurz nach Israel. Corona wegen. 

Bundeskanzler Kurz fliegt Anfang März nach Israel, um sich die Erfolge bei der Corona-Impfung anzusehen
und Projekte zu sondieren. Ihn begleitet die sozialdemokratische Ministerpräsidentin
Dänemarks, Mette Frederiksen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte in der Nacht auf Samstag für Anfang März eine Reise nach Israel an,
um sich die Erfolge bei der flächendeckenden Corona-Impfung (mehr als die Hälfte der Bevölkerung
dort ist schon geimpft) anzusehen – und zwar im Verein mit der sozialdemokratischen Ministerpräsidentin
Dänemarks, Mette Frederiksen.

https://www.diepresse.com/5943553/...he-corona-expedition-nach-israel

Ob sie Kurz einreisen lassen ?
Er wollte sich ja mit AZ impfen lassen und hätte dann nur einen sehr eingeschränkten
Schutz von Corona.


_ _ SPAM _ _
 

27.02.21 11:11

2998 Postings, 1322 Tage NagartierImpfstoff

Zur Wirksamkeit

Nicht geimpft werden sollen mit dem Astrazeneca-Vakzin medizinisches Personal und Pflegekräfte –
dieser Meinung ist der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery. Der Impfstoff sei
zwar sicher, doch lasse sich „die geringere Wirksamkeit nicht wegdiskutieren“.

Einige Impfberechtigte haben Berichten zufolge wegen der Debatte um den Impfstoff Astrazeneca in den
letzten Tagen ihre Termine platzen lassen.

Südafrika hat seine bereits gelieferten Impfdosen von Astrazeneca derweil der Afrikanischen Union angeboten,
da es Zweifel an der Wirksamkeit des Vakzins bei der südafrikanischen Corona-Mutante gibt. afp/dpa

https://www.fr.de/wissen/...akzin-coronavirus-covid-19-90208229.html#

--- SPAM ---  

27.02.21 11:17

2998 Postings, 1322 Tage NagartierVektor -Impfstoffe

Wie erklären Sie es sich, dass die geringere Dosis eine bessere Wirksamkeit erzielte als die reguläre
– zugelassene – Dosis?

Die Erklärung, die ich favorisiere, lautet, dass hier ein Problem der Vektorimpfstoffe generell aufgezeigt wird.
Dieses besteht darin, dass das Immunsystem auch gegen die Vektorviren aktiviert wird, es produziert
Antikörper und T-Zellen gegen die Vektorproteine. Wenn das bereits nach der ersten Dosis zu massiv passiert,
könnte es sein, dass die zweite, die Booster-Impfung, gar nicht mehr zum Tragen kommt, weil die bei der
Prime-Impfung produzierte Immunantwort die Booster-Impfung bereits „angreift“.

Das heißt: Das Immunsystem geht auf den Vektor los, der beim zweiten Mal gespritzt wird und verhindert damit,
dass die genetische Information zur Bildung des eigentlichen Antigens in ausreichender Menge freigesetzt wird.
Dass Adenoviren eine starke Immunantwort induzieren, ist bekannt. Man kann dies in der Fachliteratur,
aber auch bei Wikipedia nachlesen.

https://www.fr.de/politik/...orimpfstoff-rna-dna-kritik-90195947.html  

27.02.21 11:48

2998 Postings, 1322 Tage NagartierBiontech / Fosun

Eine weitere Charge des COVID-19-Impfstoffs kommt in Hongkong an

Quelle: Xinhua | 2021-02-27 15:14:00 | Herausgeber: Huaxia

HONGKONG, 27. Februar (Xinhua). Am Samstag kamen insgesamt 585.000 Dosen des von der Regierung der
Sonderverwaltungsregion Hongkong (HKSAR) beschafften Impfstoffs COVID-19 der Comirnaty
aus Deutschland nach Hongkong.

Dies war eine der ersten Chargen von 1 Million Dosen des Comirnaty-Impfstoffs, der von Fosun Pharma
und BioNTech entwickelt und nach Hongkong geliefert wurde. Die restlichen Dosen werden Anfang März eintreffen,
sagte ein Sprecher der HKSAR-Regierung.

Nach der Ankunft des Impfstoffs von Comirnaty führten die Mitarbeiter eine strenge Überprüfung und Inspektion
des Impfstoffs durch, um sicherzustellen, dass er den Produktspezifikationen entspricht und dass der Transportprozess
den relevanten Kühlkettenanforderungen entspricht.

Da der Impfstoff in einem Gefrierschrank bei einer Temperatur von -70 Grad Celsius gelagert werden muss,
hat die HKSAR-Regierung geeignete Vorkehrungen getroffen, einschließlich der Aufbewahrung der Impfstoffe
in einem dafür vorgesehenen Lager und der Aufbewahrung aller Impfstoffe in validierten Gefrierschränken,
um den ordnungsgemäßen Lagerungszustand von sicherzustellen die Impfstoffe gemäß der vom
Arzneimittelhersteller angegebenen Temperatur.

"Nach der Ankunft des Comirnaty-Impfstoffs werden wir nächste Woche das Online-Buchungssystem für
die Öffentlichkeit öffnen, um Termine für den Erhalt des Comirnaty-Impfstoffs zu vereinbaren. Detaillierte
Vereinbarungen werden zu einem geeigneten Zeitpunkt bekannt gegeben", sagte der Sprecher.

Der Comirnaty-Impfstoff erhielt die Zulassung für den Notfall in Hongkong, nachdem das Beratungsgremium
für COVID-19-Impfstoffe seine klinischen Daten, die in Übersee erteilte Zulassung und andere Informationen
überprüft hatte, die für die Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität des COVID-19-Impfstoffs relevant sind.

http://www.xinhuanet.com/english/2021-02/27/c_139771597.htm

-- Spam---- ?  

27.02.21 12:01
3

2998 Postings, 1322 Tage NagartierBiontech / Pfizer

AMRI tritt dem Netzwerk zugelassener Hersteller von Lipidträgern für Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffe bei

25. FEBRUAR 2021

Trägt zu den Bemühungen zur Steigerung des Angebots bei


ALBANY, NY; 25. Februar 2021 (Business Wire) - Albany Molecular Research, Inc. ( AMRI ),
ein weltweit führender Anbieter von fortschrittlichen Lösungen für Auftragsforschung, -entwicklung und
-herstellung, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ausgewählt wurde, um die Entwicklung und Herstellung
von Lipiden zu unterstützen Hilfsstoffe für den Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoff.

In den letzten Monaten hat AMRI an einer Reihe seiner weltweiten Forschungs- und Entwicklungs- und
Produktionsstandorte Entwicklungs-, Scale-up- und Fertigungsdienstleistungen erbracht und dabei betriebliche
Flexibilität und Fachkenntnisse unter Beweis gestellt, um Kapazitäten für die Versorgung des Impfstoffs
mit Lipidträgern in beispielloser Geschwindigkeit bereitzustellen, um die Impfstoffe zu unterstützen Programm.
Dieser kritische Lipidhilfsstoff umgibt und schützt den Wirkstoff des Impfstoffs.

"Wir sind stolz darauf, Pfizer und BioNTech bei diesen weltweiten Bemühungen zu unterstützen, die
Ausbreitung von COVID-19 zu stoppen und das weitere Auftreten dieser verheerenden Krankheit zu verhindern",
sagte John Ratliff , CEO von AMRI. „Unsere Reaktion auf diese Pandemie wird weiterhin schnell und zuverlässig
sein und unser Engagement für Qualität und wissenschaftliche Integrität widerspiegeln. Wir sind entschlossen,
eine wichtige Rolle bei der Beendigung dieser Pandemie zu spielen, von unserer Arbeit zur Unterstützung von
Virostatika und Impfstoffen bis zur fortgesetzten Produktion essentieller Medikamente für COVID-19-Patienten. “

https://www.amriglobal.com/blog/news-and-events/...-covid-19-vaccine/  

27.02.21 12:37

2998 Postings, 1322 Tage NagartierBiontech / Israel

10.000 Fans bei einem israelischen Fußballspiel?

Seit dem 25. Februar ist Israel weltweit führend bei der Verabreichung von COVID19-Impfdosen pro Kopf.
wobei 90 Dosen pro 100 Personen verabreicht werden. Insgesamt 4,6 Millionen Menschen haben bereits
die erste Dosis erhalten, mehr als die Hälfte der 9 Millionen Einwohner Israels, und mehr als 3,2 Millionen
von ihnen haben bereits die zweite Dosis erhalten.

Diejenigen, die ihre zweite Dosis erhalten haben, haben Anspruch auf einen sogenannten Green Pass, der
zunächst sechs Monate dauert und seinen Inhabern weitreichende Privilegien wie die Buchung von Hotels,
den Eintritt in Fitnessstudios und den Besuch von Musikkonzerten ermöglicht. In der vergangenen Woche
haben bereits mehrere Konzerte in Israel stattgefunden, zum ersten Mal seit einem Jahr. Der Grüne Pass wird
auch an Israelis vergeben, die nach ihrer Genesung COVID-19 hatten.

Das System dürfte Auswirkungen auf die Rückkehr der Fans in die Fußballstadien des Landes haben. Das
israelische Gesundheitsministerium hat bereits 500 Fans, die an Fußballspielen teilnehmen, seine Zustimmung
erteilt, während in Basketballstätten bis zu 300 Zuschauer Platz finden. Einige israelische Fußballvereine
kritisierten die Anzahl der Fans, die teilnehmen dürfen, unter Berufung auf hohe Sicherheitskosten und
forderten die Behörden auf, die Genehmigung für die Nutzung des dritten Stadiums zu erteilen.

Auch der israelische Verband hat kürzlich vorgeschlagen, das Turnier sowie die letzten Phasen
der Champions League und der Europa League auszurichten. Die UEFA bestätigte, dass sie das
israelische Angebot erhalten hat, sagte jedoch, dass sie weiterhin plant, die Turniere
"in den bereits ausgewählten Städten" abzuhalten.

https://www.dw.com/en/...-after-mass-covid-19-vaccinations/a-56713840
 

27.02.21 14:31
1

2998 Postings, 1322 Tage NagartierBiontech EU

Alle müssen einen Beitrag leisten, damit wir unsere Impfbemühungen weiter beschleunigen können. Daher arbeiten wir mit den Unternehmen zusammen, um die Produktion zu steigern und Engpässe bei den Lieferungen zu beseitigen. Wir sorgen dafür, dass in Europa rasch neue Produktionsanlagen zur Verfügung stehen – ein gutes Beispiel hierfür ist BioNTech, das kürzlich die neuen Anlagen in Österreich und in Deutschland in Marburg in Betrieb genommen hat. Das führte in der betreffenden Woche zu einem leichten Rückgang, aber sie haben bei der Lieferung ihrer Impfstoffe bereits wieder aufgeholt. Das Werk in Marburg wird beispielsweise in der Lage sein – wenn es bis Juli seine volle Produktionskapazität erreicht hat –, 1 Milliarde Dosen pro Jahr zu produzieren. Das ist also ein echter Schritt nach vorn.

https://ec.europa.eu/germany/news/...toffdosen-ausgeliefert_de​

 

27.02.21 14:55

309 Postings, 212 Tage detwin@Nagartier

Ich hoffe, dass die Knappheit der Spezialfette der einzig verbliebene Flaschenhals der Produktionskette ist/war. Solche Meldungen wie über den Lipid-Hersteller Amri steigern meine Zuversicht, dass der Geschäftsführer von BioNTech - Ugur Sahin - ein weiteres mal Recht hat. Er sprach die mutige Behauptung aus, dass wir im Spätsommer die Herdenimmunität erreicht haben müssten. Heißt so viel wie: "Es wird viel mehr produziert werden"

 

Sobald die Liefermengen ausreichend steigen, haben die "Basher" kein einziges vernünftiges Argument mehr auf Lager, das nicht leicht widerlegbar wäre.

 

27.02.21 16:02

2998 Postings, 1322 Tage Nagartierdetwin

" Der Geschäftsführer von BioNTech - Ugur Sahin - ein weiteres mal Recht hat. Er sprach die mutige
Behauptung aus, dass wir im Spätsommer die Herdenimmunität erreicht haben müssten."

Hat Sahin gesagt welches Land die Herdenimmunität erreichen wird ?

Bei den Impfstoffen die zu Teil schon zugelassen sind und wohl durch die EMA noch
zugelassen werden habe ich meine Zweifel das er damit EU bw Deutschland meinte.

Schauen wir uns doch mal an wie AZ versucht seinen Impfstoff der EU auf das Auge zu drücken.
Laut einer Studie aus Schottland hat AZ 95% ....... bla bla bla.

Schottland hat eine Bevölkerungsdichte von 70 km2 dazu im Verhältnis England mit über 400
oder Deutschland mit 230 oder Israel mit 400.
Man liegt in Schottland bei der Bevölkerungsdichte näher an Australien wie an Deutschland.

Deshalb sage ich schon lange das man Studien aus UK oder USA genau prüfen sollte.



 

27.02.21 16:14

2998 Postings, 1322 Tage NagartierImpfstoff

Komplizierte Ausgangslage

Um die präsentierten Zahlen zu verstehen, muss man wissen, dass die präsentierte Wirksamkeit von 70 Prozent ein gemittelter Wert aus zwei verschiedenen klinischen Studien war. Insgesamt nahmen an den beiden Studien 11.636 Testpersonen teil, das sind deutlich weniger als bei den Studien der Mitbewerber. 

Bei AstraZeneca nahmen an einer kombinierten Phase-II/III-Studie (COV002) im Vereinigten Königreich 2.741 Probanden teil. Zu der Testgruppe gehörten allerdings nur jüngere Teilnehmer (unter 55 Jahre) und Probanden ohne Vorerkrankungen. Diese Impfgruppe bekam zunächst eine halbe Impfstoff-Dosis und vier Woche später noch einmal die volle Dosis. Bei dieser Gruppe habe die Wirksamkeit 90 Prozent betragen, teil das Unternehmen mit.

An der zweiten Phase-III-Studie (COV003) nahmen in Brasilien 8.895 Probanden teil, dazu gehörten auch ältere Personen und Probanden mit Vorerkrankungen. Hier bekamen die Testpersonen gleich zweimal die volle Dosis, doch überraschenderweise lag die Wirksamkeit hier "nur" bei 62 Prozent. Nimmt man nun beide Effektivitätswerte zusammen, ergibt dies rechnerisch eine Wirksamkeit von 70 Prozent.

An der Studie in Brasilien nahmen auch altere Testpersonen und Probanden mit Vorerkrankungen teil

Eine 70-prozentige Wirksamkeit empfanden einige Beobachter zu Unrecht als enttäuschend, hatten die Mitbewerber Biontech/Pfizer doch eine Effektivität von 95 Prozent und Moderna von 94,5 Prozent in Aussicht gestellt.

Nur zum Vergleich: Die Effektivität der Grippeimpfung betrug laut Robert-Koch-Institut  in der Influenza-Saison 2018/2019 gerade mal 21 Prozent.  Das heißt, die Impfung schütze nur etwa jeden fünften Geimpften.

https://www.dw.com/de/...r%C3%A4gers-gegen-das-coronavirus/a-55775433

Sollte die Stiko nun AZ auch für über 65jährige freigeben muss man bei den bisher bekannten Nebenwirungen 

größte bedenken haben. Der Impfstoff hat schon viele jüngere umgehauen und was ist da bei den 80-90jährigen

zu erwarten.





 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
228 | 229 | 230 | 230   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bilderberg, Draghi1969, eintracht67, HansGoeren, Jack in the Box, keepitshort, Lord Tourette, Subsystem, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln