finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 1 von 1997
neuester Beitrag: 02.06.20 23:58
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 49907
neuester Beitrag: 02.06.20 23:58 von: USBDriver Leser gesamt: 10173234
davon Heute: 336
bewertet mit 112 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1995 | 1996 | 1997 | 1997   

09.12.07 12:08
112

981 Postings, 5085 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1995 | 1996 | 1997 | 1997   
49881 Postings ausgeblendet.

02.06.20 09:41

6224 Postings, 1188 Tage USBDriver@raider Gazprom steigt weiter nun 5,14 und du

Empfiehlst eine Canabisaktie.
Liest du eigentlich die Artikel mit und die Aussagen?

Docs Artikel direkt über mein Kommentar zeigt, dass Gasprom billig Gas liefern kann und sich andere Staaten dir Gas exportieren schon eine OPEC für Gas wünschen.

Wenn der Gaspreis sich auf 3,50 viellecht verdreifachen würde, würde das bei Gaspromsaktienkurs wie eine Rakete wirken.

In Californien wurden 25% der Felder verlassen. Californien in den USA ist der 7größte Produzent von Oil und Gas.  

02.06.20 10:37

7635 Postings, 1349 Tage raider7Naja USBDriver

Manchmal muss man halt wechseln und man sollte nicht Klammern an einer Aktie festhalten..

Ging aber in letzten Monaten Global runter+++++  und wird es jetzt wieder Global nach oben gehn mit allen Aktien die gefallen sind,, die einen mehr als die anderen..

Deshalb wird Gazprom natürlich auch steigen sagen wir erstmal auf 6 könnte aber auch höher gehen..

Andere Aktien aber haben viel mehr aufwährtspotenzial..

Fakt aber ist, dass man JETZT sein Geld nicht verschimmeln lassen sollte auf einem Konto,,,, denn solche Gewinn Chancen wie JETZT gibt es nicht viele in 1 Leben..

Man sollte jetzt irgendwo Investiert sein und mitverdienen egal wo, hauptsache man ist Investiert..

Möchte nähmlich JETZT nicht in der Haut eines Bashers stecken,,,, die jetzt die Verlierer des Jahrzehnst sind was aber sehr gut ist,, freue mich nähmlich+++++  dass ich mich zu den Gewinnern zähle.

 

02.06.20 11:00
1

2281 Postings, 2835 Tage exit58@Lucky79

an erneuerbaren Energien führt kein Weg vorbei wenn man nicht nur an sich und heute denkt sondern an die Zukunft der Menschheit. Wir können natürlich um jetzt niedrige Strompreise zu haben unsere fossilen Brennstoffe weiter in die Luft hauen und die Erde abschließen wenn alles komplett verbraucht wird.
Ob das noch 50, 100 oder 150 Jahre gut geht interessiert uns ja heute nicht gelle ! Hauptsache ich spar 100 Euro im Jahr an Stromkosten und kauf mir dafür irgendeinen Scheiß den ich eh nicht brauch.

Wenn ich nur daran denke was die Kryptos an Strom verschwenden schwillt mir der Kamm. Da laufen die Gretas dieser Welt Amok wenn ein Kohlekraftwerk gebaut wird, aber jeder zahlt mit Handy und surft mit seinem Smartphone 25 Stunden pro Tag im Internet. Braucht ja alles keinen Strom. Diese Pharisäer, hätten die alle ein paar Euros in der Tasche, würden mal ein Buch lesen und sich nicht per Whatsup, FB, Twitter etc. sondern sich mal zusammensetzen und unterhalten dann könnte man 20% aller Kraftwerke stillegen.

 

02.06.20 11:00
2

7635 Postings, 1349 Tage raider7Und dass der Spuk Corona

02.06.20 12:08

2281 Postings, 2835 Tage exit58@raider

an Deiner Stelle würde ich mich auch als Testkandidat für eine Impfung in Russland melden. Dann brauchst Du keine Maske mehr aufsetzen und kannst wieder Deine "Weltreisen" in das so corona-sichere Spanien antreten.
Oder zieh doch nach Russland um, da ist es sehr gesund, die haben bei Covid nur eine Mortalitätsrate von knapp 2% (wer es glaubt), das ist outstanding !

Leider wird uns Corona noch einige Zeit beschäftigen und unser aller Leben mehr oder weniger negativ beeinflussen.  

02.06.20 12:14

7635 Postings, 1349 Tage raider7hi exit58

könnte sein dass ich mir mit meinem Börsengewinn dieses Jahr +++++ doch was APP Kaufen werde auf Mallorca..

Geld muss halt angelegt werden...

22.7 bin ich wieder auf der Insel für 1-2 Monate  

02.06.20 12:54

7635 Postings, 1349 Tage raider7hi exit58

Bin schon gespannt wieviel meine Tilray, Aphria + Hexo heute für mich Arbeiten

Rechne mit 5-10% Gewinn für heute  

02.06.20 13:17
2

57324 Postings, 3878 Tage meingottOder zieh doch nach Russland

da gibts doch die schönen Sozial Leistungen nicht, wie in DE...wer dort den ganzen Tag vorm PC sitzen will und den großen Börsen Guru machen will, der muss sich das erarbeiten...von daher nicht so gut, setzt wiederum voraus, dass man etwas kann.

 

02.06.20 13:21
1

7635 Postings, 1349 Tage raider7Was mir sorgen macht bei Gazprom ist

dass Gazprom zur Zeit nur 190=NS1 dann Polen 20 + die Ukraine 150 = ( 360 Mio m3 Gas ) nach Europa liefert

link dazu

https://www.gazprom.com/investors/disclosure/remit/

Letztes Jahr diese Zeit waren es noch 150 bis 200 Mio mehr

und das bei gefallenen Gaspreisen

Grosser Pluspunkt aber ist dass Neu-Investitionen stark nachgelassen haben, da wird Gazprom ne menge Geld einsparen in 2020  

02.06.20 13:55
5

2281 Postings, 2835 Tage exit58@raider

ich merke schon, Du bist nicht mehr ganz unter Wasser und kannst schon wieder durc die Nase aten und der Herr Margin hat kurz vor der Haustür kehrt gemacht. Ich hatte Dir ja geschrieben nicht gleich wieder einen auf dicke Hose zu machen wenn sich die Kurse mal erholen. Du wirst Dich aber nie ändern.

Die Cannabis Buden hab ich auch kurzfristig mit kleinem Geld gehandelt, ist mir aber derzeit zu risky. Nordex bin ich jetzt auch raus. 15% reichen mir. Du weißt, ich lass die großen Gewinne lieber andere machen, allerdings die großen Verluste auch.

Ich fliege dieses Jahr nirgends hin und die gebuchten Kreuzfahrten sind eh abgesagt. Wer die Klimatisierung in einem Flugzeug kennt, der fliegt nicht solange er nicht schon Corona hatte oder geimpft ist. Aber Du schipperst ja sicher mit Deiner eigenen Jacht nach Malle. Ich mach dieses Jahr halt Urlaub in Deutschland. An der Nord- und Ostsee ist es ja auch schön.  

02.06.20 15:32
4

10118 Postings, 4280 Tage kalleari@exit58

Die BRD ist ein überbevölkertes Land und ständig werden neue Menschen zugeführt. Unsere Natur schwindet und die Städte wachsen. Deutschland ist quasi wie ein Stall in der Massenviehhaltung nur mit Menschen statt der Tiere  zu sehen, die immer enger zusammen gepfercht werden. Bebaute und versiegelte Flächen wachsen , kein Grün mehr, das ist nicht nur Klima schädlich sondern fördert auch Überschwemmung und heißere Sommer( Wüstenklima).  Auch das für die Ernährung wichtige Ackerland schwindet. Das zeigt, das Deutschland von rotgrünen Idioten ohne Sinn und Verstand regiert wird.  

02.06.20 18:01

6224 Postings, 1188 Tage USBDriverNeuer Vertrag Kunde aus Griechenland bis 2030

02.06.20 19:04
3

2527 Postings, 1112 Tage UlliMHabe ich was verpasst?

Seit wann wird D von rotgrün regiert?

Aber mal was zu GP:  https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/...ckt/25878548.html

 

02.06.20 19:14

2281 Postings, 2835 Tage exit58@ kalleari

ja da ist viel Wahres dran was Du schreibst. Obwohl ich versuche so gut es geht "grün" zu leben (ich fliege und mache Kreuzfahrten aber ich geb das zu und schäme ich auch nicht dafür) sehe ich in unserer "grünen Politik" keine Ansätze für einen Ausweg aus der Sackgasse. Eventuell bringt die Corona Krise (die leider noch einige Zeit andauern wird) die Menschheit mal zum Nachdenken und zur Umkehr.

Ich habe für mich schon einige Dinge geändert und werde das auch nach der Krise beibehalten. Das Auto steht jetzt mal öfter 3-4 Tage, während ich früher fast jeden Tag mal irgendwo hingefahren bin. Hab dadurch schon 2 Kilo abgenommen, obwohl das keine weiten Strecken sind die ich zu Fuß zurücklege.  

02.06.20 19:18

2281 Postings, 2835 Tage exit58Hi Ulli

sagen wir mal BRD und Bundesländer. Da sind die ganzen "Verdächtigen" dabei, außer denen die ganz weit außen stehen, aber ich habe Angst, dass die auch bald irgendwo mitspielen dürfen wenn es so weitergeht wie bei den vergangenen Wahlen.    

02.06.20 19:23

6224 Postings, 1188 Tage USBDriver5,20 sind erreicht und darf weiter steigen

02.06.20 19:29
1

2527 Postings, 1112 Tage UlliMHi exit,

und die die ganz weit aussen stehen haben 0,0 Plan, aber jede Menge Leute in den (a)sozialen Netzwerken um gegen die rotgrünversifften (so heisst das doch) zu sticheln und versuchen eine ähnliche Stimmung zu erzeugen, wie sie sich heute in den USA auf den Strassen auslebt. Ne, diese Entwicklung will ich hier wirklich nicht. Da mögen alle anderen viele Fehler haben, da bin ich mit vielem nicht einig, aber es gibt eine Diskussionsgrundlage.  

02.06.20 19:46
1

169 Postings, 903 Tage Double-Check@kalleari, #49893

Das ist ganz normaler Nazi Bullshit. Das gabs schon 1933 (Volk ohne Raum, du erinnerst dich?). Damals hatten wir auch 80 Mill Menschen im damaligen Deutschland, das damals allerdings noch einige Zigtausend Km² größer war. Die Scheiße verfängt hier nicht, geh damit woanders hin.  

02.06.20 20:19
1

263 Postings, 644 Tage DocMaxiFritzGP schafft sie alle

Gazprom ist der größte Emittent im Index MSCI Russia
PRESSEMITTEILUNG
1. Juni 2020, 19:55 Uhr
IR-Mitteilungen
Gazprom wurde zum größten Emittenten im Aktienindex MSCI Russia. Die Stellung des Konzerns in diesem Index änderte sich aufgrund dessen Neubewertung seitens der MSCI-Agentur.

Im zweiten Quartal 2020 berichtigte die MSCI-Agentur einen Schlüsselwert für Gazprom-Aktien, aufgrund dessen die Wertpapiere des jeweiligen Emittenten im Index gewichtet werden: den Quotienten der im freien Umlauf befindlichen Aktien. Ab dem 1. Juni 2020 wurde der Quotient von Gazprom-Aktien von 0,45 auf 0,5 heraufgestuft.

Dadurch rangieren die Gazprom-Aktien laut Informationen, die auf der MSCI-Website veröffentlicht worden sind, am 1. Juni in der obersten Zeile im MSCI Russia Index mit einem gewichteten Anteil von 17,51 Prozent.

„Die Berichtigung dieses Quotienten und die weitere Steigerung des gewichteten Anteils der Gazprom-Aktien am Index ist ein bedeutendes Ereignis für den Konzern. Viele internationale Investoren greifen auf den MSCI Russia Index zurück, um den Bestand ihrer Investmentportfolios zu bestimmen. Wir sind uns sicher, dass die Steigerung des gewichteten Anteils der Gazprom-Aktien am Index zu mehr Investitionen in Aktien des Konzerns führen wird“, sagte Famil Sadygov, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der PAO Gazprom.

Hintergrundinformation
MSCI Russia ist der Referenzindex des russischen Marktes. Er gehört zur Gruppe von Aktienindizes der Schwellenländer MSCI Emerging Markets und wird vom internationalen Finanzdienstleister MSCI Inc. berechnet.

Der MSCI Russia Index gilt als Anhaltspunkt für internationale institutionelle und Privatanleger, die in Wertpapiere russischer Emittenten investieren.

In diesem Index sind Wertpapiere von 22 russischen Emittenten erfasst, die für Investoren attraktiv sind. Der gewichtete Anteil des jeweiligen Emittenten hängt von der Kapitalisierung seines Unternehmens und vom Anteil seiner im freien Umlauf befindlichen Aktien ab. Zusammensetzung und Struktur des Index werden jedes Quartal neu bewertet.  

02.06.20 20:23

6224 Postings, 1188 Tage USBDriverKalleari meint das sicher anders

Er meint sicher, dass ein nachhaltiger Umgang mit der Natur und den Ressourcen, bei einer natürlichen Entwicklung der Bevölkerung ,,grün" positiv wäre und nicht der Bullshit der daraus gemacht wird, Mutter Erde zu überfordern.

Guck dir die Umweltschäden an, die man dafür in Kauf nimmt. Was den Kindern hinterlassen wird, ist ein toter Planet, wenn nicht auf Nachhaltigkeit umgesteigt wird.  

02.06.20 20:37

2527 Postings, 1112 Tage UlliMUSB

ist ja süss, wie Du Kalleari interpretierst.

Kannst Du mir jetzt noch erklären was eine 'natürliche' Entwicklung der Bevölkerung ist?

Hätte man da, z.B. die Rußlandeutschen einreisen lassen dürfen?

Darf eine Deutsche/ein Deutscher einen ausländischen Lebenspartner haben?

Muß man Kriegsflüchtlinge aussperren?

Wie schaut es mit innereuropäischen Menschen aus?

Soll man Leute nicht rein lassen obwohl sie die Drecksarbeit in der Landwirtschaft, in der Pflege, in den Schlachthöfen machen?

Wie geht es den Alten dann, die keine Pflege mehr bekommen?

Ist das dann förderlich für die natürliche Entwicklung?


Usw.  

02.06.20 20:46
1

2281 Postings, 2835 Tage exit58Ulli

leider sind die meisten unsere Politiker nicht bereit die besten Entscheidungen für die Bevölkerung zu treffen, sondern entscheiden oder argumentieren so, dass sie auf jeden Fall wiedergewählt werden und/oder noch neue Wähler dazu gewinnen. Während der Zeit im Parlament oder noch besser auf einem Ministerposten werden dann schon Weichen für "die Zeit danach" gestellt, damit man dann auch einen oder mehrer Posten im Aufsichtsrat verschiedener Firmen bekommt oder zumindest gut dotierte Beraterverträge. Da ist die Parteifarbe ganz egal und die vorher noch so sozialen Politiker wie Kanzler Schröder oder der berühmteste Turnschuhträger der grüne Joschka, die interessiert ihr Geschwätz von gestern und vorgestern überhaupt nicht mehr sondern nur noch die Millionen die sie einstecken.

Ich hoffe dass wir noch einige Jahre eine Regierung in der "Mitte" auf die Beine stellen können und weder stark nach rechts aber auch nicht nach links abtriften. Das ist aber ein Drahtseilakt und jeder weiß, dass man so einem Seiltänzer auf dem Seil nicht laufend in die Rippen hauen darf sonst fällt er vom Seil. Ob er nach links oder rechts fällt hängt immer davon ab woher die meisten Schläge kommen.

Momentan lebe ich noch gern hier in Deutschland und hoffe dass das noch lange so bleibt, aber vorsorglich habe ich auch schon mal einen Plan B in der Tasche. Wobei die Länder die alternativ zu Deutschland in Frage kommen in den letzten Jahren doch stark abgenommen haben.

 

02.06.20 23:00

6224 Postings, 1188 Tage USBDriver@Ullim

Schön, dass Du meine Interpretation süß findest, aber ich habe kein Bock auf rote oder braune Soße, sondern lasse lieber den freien Kräften ihren Lauf, auch wenn Idioten das Rad anschieben und genau dieser ,,freie Markt" ist mit ,,natürlicher Entwicklung" gemeint. Das ist das Gegenteil von Begünstigung eines Effekts durch Nachhilfe oder Subvention.

Subventionen, Ideologien oder Religionen, sowie Fanatismus, sind alles nur Verstärker eines Effekts und können das große Ganze genauso sehr in die Scheiße schneller ziehen, wie Sie vielleicht etwas Positives schneller bewirken, aber wer weiß schon was richtig ist. Am Ende setzt sich immer wieder die Natur durch, meine ich: Zu viele Menschen und zu wenig Essen = Hungersnot. Wenig Menschen auf viel Fläche machen erst eine ökologische Nachhaltigkeit möglich. Dumme Gier wird aber die Masse der Menschen vorziehen, da hier das schnelle Geld zu machen ist. Für die Gier hier müssen irgendwo Menschen leiden, aber das geht den einseitig denkenden ja nicht in ihren Kopf.  Essen muss halt auf Land angebaut werden und kann nicht in der Luft angebaut werden.  

02.06.20 23:13
1

42111 Postings, 2200 Tage Lucky79UsbDriver... auf derart Postings gehe ich

gar nicht mehr ein...

 

02.06.20 23:58

6224 Postings, 1188 Tage USBDriver@Lucky Vielleicht ist Gasbeispiel Australien gut

Damit unsere Subventionsaffen mal aus Australiens Gas-Debakel - einer Industrie die fast keine Steuern zahlt - lernt, was ein freier Markt verhindern würde, denn nicht alle Australier sind so dumm einer Message von Lobbyisten nachzurennen.

In Australien wollen die Gaslobbyisten das der Steuerzahler für 6 Milliarden eine Pipeline durch das Land Australien baut, sowie auf dem Festland - vorher bestand in Australien ein Festlandban für Gasfelder - neue Bohrfelder eröffnen kann. Dies würde nicht zu günstigeren Preisen führen und Arbeitsplätze schaffen, behaupten die Lobbyisten. Doch die Gegner können belegen, dass die Gaspreise noch weiter fallen würden und der Steuerzahler nur eine Lobbygruppe begünstigten würde, die im Endeffekt keine Steuern zahlen und kaum Jobs schaffen würde. Das Geld würde überall effektiver eingesetzt werden.

Na klingelt es bei unseren Subventions- und Idiologiehelden? Bildlink zu einer Übersicht über geschaffene Jobs pro Geld: https://cdn.newsapi.com.au/image/v1/...7a3105d71e6bdd7760d2?width=650

This has seen three of Australia?s largest oil and gas companies ? Woodside, Santos and Oil Search ? drop planned expansions in the past two months. Origin Energy has also been forced to stall exploration in the Northern Territory?s Betaloo Basin.
?It is a shaky foundation on which to reboot a fragile economy,? the report notes.
?Gas projects cannot provide sustainable long-term employment opportunities because of this volatility.?
The oil and gas extraction sector saw the biggest job losses between March 14 and April 18, with falls of 40.5 per cent, according to Australian Bureau of Statistics data released this week.
The Climate Council report noted that manufacturing industries built on gas and gas-fired electricity would also have higher ongoing operating costs than those built on renewables.
?There is no argument for a gas-led recovery in Australia that makes sense in the 21st century,? it said.
https://www.news.com.au/finance/economy/...d0e92ae62bd9b5c971a0ed7a67

UND DIE GEWINNE GEHEN NICHT AN DEN STAAT AUSTRALIEN

Australian Taxation Office data for 2016-17 show eight of the ten largest fossil fuel producers in Australia paid no tax. That?s despite nine of these companies having revenue of about A$45 billion for that period.  https://theconversation.com/...industry-an-expert-says-it-does-131200

Sie verdienen 45 Milliarden und zahlen fast keine Steuern. DAS IST UNNATÜRLICH!!!! BEGRIFFEN ULLIM?

Genau so macht man eine Gesellschaft kaputt!

Das Gegenteil ist eine selbstregulierende Kraft des freien Marktes und eine natürliche Entwicklung.

Damit ist das Thema für mich im Sinne auch für Gazprom bearbeitet und beschrieben @Lucky, denn nun sollte doch jeder verstanden haben, dass nur durch Pipelines große Mengen billig verkauft werden können und nicht per Schiffsfracht oder per Autofracht am Beispiel Australien mit Lobbyarbeit.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1995 | 1996 | 1997 | 1997   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BASFBASF11
Carnival Corp & plc paired120100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001