Massiv mehr deutsche Einwanderer

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 19.05.08 15:15
eröffnet am: 11.02.07 08:55 von: quantas Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 19.05.08 15:15 von: Jon Game Leser gesamt: 2943
davon Heute: 1
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2  

11.02.07 08:55
28

15324 Postings, 5712 Tage quantasMassiv mehr deutsche Einwanderer

Immer weniger Italiener, Spanier und Serben

Im letzten Jahr sind mehr Deutsche in die Schweiz eingewandert als je zuvor. Experten prognostizieren nun einen Wechsel der Zusammensetzung der ausländischen Wohnbevölkerung.

Bild eines Grenzübertritt-Schildes, mit der Fahne Deutschland und derjenigen der Schweiz.

Im letzten Jahr zügelten 24'700 Personen vom nördlichen Nachbarland in die Schweiz. Das sind 21 % mehr als im Jahr 2005, das bereits ein Rekordjahr war. Dies geht laut dem «SonnntagsBlick» aus der Einwanderungsstatistik hervor, die das Bundesamt für Migration am Dienstag veröffentlichen wird.

Zum Artikel:

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/archiv/2007/...utsche_einwanderer

Früher gaben die Deutschen nur in der Schlange am Skilift den Ton an, heute hören wir sie überall. Deutsche behandeln uns im Spital, bedienen in Bergbeizen, unterrichten an unseren Unis. Sie arbeiten für weniger Lohn und steigern den Druck auf dem Arbeitsmarkt. Aber sie bringen auch neuen Schub. Denn sie sind gut ausgebildet, sprechen unsere Sprache, teilen unsere Werte. Die Schweiz hat viele qualitativ hochstehende Arbeitsplätze. Diese müssen besetzt werden, und das wird aus dem eigenen Reservoir schon bald nicht mehr möglich sein. Die Überalterung schreitet voran, in gut zehn Jahren wird es uns an Arbeitskräften mangeln. Geburtenstarke Jahrgänge gehen in Pension, zu wenig Junge rücken nach.
Die Schweizer Wirtschaft läuft auf Hochtouren. Die Unternehmen sind gut aufgestellt, sie haben die Krise nicht nur überstanden, sie sind daran gewachsen, haben die Hausaufgaben gemacht ? gut schweizerisch eben. Wer Erfolg will, der braucht Zuversicht. Und wir haben Grund dazu. Der ewig überlegene Nachbar verliert seine besten Leute an uns. Hilfe, die Deutschen kommen? Wir sollten uns darüber freuen.

Flucht vor der Krise

Einverstanden, die Invasion der Deutschen ist für uns kein gröberes Problem. Aber sie ist das Symptom eines deutschen Dramas: Deutschland hat seine Wirtschaft seit 2001 zu Tode gespart. Die Netto-Investitionen sind um mehr als 50 Prozent geschrumpft, die Reallöhne um fünf Prozent gesunken. Das ist einmalig in Europas Nachkriegsgeschichte. Schlimmer noch: Am unteren Ende sind die Löhne richtiggehend eingebrochen. Wie tief das Niveau gesunken ist, zeigt die Tatsache, dass der linke Ökonom Peter Bofinger heute einen Mindestlohn von 4,50 Euro (!) pro Stunde fordert. Was Wunder, ist Deutschland zum Auswanderungsland geworden.
Was China mit seiner unterbewerteten Währung erreicht, macht Deutschland mit Lohndumping. Die riesigen Exportüberschüsse ? und die Defizite der übrigen Euroländer ? werden zum Sprengsatz für Europas Währungssystem. Statt einer Hochkonjunktur erlebt Europa heute ein Aufschwüngchen. Deshalb gibt es auch in der Schweiz heute noch immer 193 000 ArbeitsSuchende. Doppelt so viele wie beim letzten Aufschwung von 2001, als die Deutschen noch an Deutschland glaubten.

Zum ganzen Artikel:

http://www.blick.ch/sonntagsblick/aktuell/artikel55750

MfG

quantas

 

 
Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

12.02.07 21:23
11

15324 Postings, 5712 Tage quantasJeder Fünfte in der Schweiz ist ein Ausländer

Ende 2006 lebten 1'523'586 Ausländerinnen und Ausländer dauerhaft in der Schweiz. Laut BfM machten sie 20,4 Prozent der Bevölkerung aus, 0,8 Prozent mehr als noch 2005.

Als häufigster Einwanderungsgrund wurde im Jahr 2006 die kontingentierte Erwerbstätigkeit genannt (37,4 Prozent), gefolgt vom Familiennachzug (36,6 Prozent) und der Aus- und Weiterbildung (13,3 Prozent).

Das BfM erfasst jene Ausländerinnen und Ausländer, die während mindestens einem Jahr in der Schweiz wohnhaft sind und eine Bewilligung für den Aufenthalt, die Niederlassung oder einen mehr als zwölfmonatigen Kurzaufenthalt besitzen. Menschen aus dem Asylbereich, internationale Funktionäre und Diplomaten sowie deren Familien figurieren nicht in dieser Statistik.
Quelle: BfM Bern (Bundesamt für Migration)

 

12.02.07 21:30

12175 Postings, 7147 Tage Karlchen_IISchon klar...

Aber es ist nunmal so, dass natürlich ein Land wie Deutschland sehr viel mehr Personen hat, die auswandern, als die Schweiz.


Das mal an einem Beispiel illustriert: Wenn in Deutschland 1% der Studenten in der Schweiz studieren - und 1% der Scheizer Studenten studieren in Deutschland - und alle melden sich am Wohnort an, dann sorgt das schon für einen erheblichen Zuwanderungszufluss an Deutschen in der Schweiz, weil es sehr viel mehr Deutsche als Schweizer gibt.  

13.02.07 01:04
2

8028 Postings, 6467 Tage RigomaxSehr eingeschränkte Sichtweise, Karlchen. Es gibt

auch noch eine Menge anderer Einflußgrößen.

Wie man an folgendem Beispiel erkennt: Die Türkei und Deutschland haben etwa gleichviel Einwohner. Aber die Zahl der türkischen Einwanderer nach Deutschland ist deutlich höher als die Zahl der deutschen Auswanderer in die Türkei.

Eine weitere Einflußgröße ist, wie man dran sieht, das Wohlstandsgefälle. Und das spielt sicherlich auch im Falle Deutschland-Schweiz eine Rolle.  

13.02.07 01:08

12175 Postings, 7147 Tage Karlchen_IIOch nee. Oder? o. T.

13.02.07 01:15

237 Postings, 5078 Tage OstlandUm ehrlich zu sein kenne ich

3 Gründe nicht in die Schweiz zu ziehen.

1. Die versteht man sowieso nicht

2. Man will sie eh nicht verstehen

3. Einmal durch Schweiz und man hat die ganze Erbärmlichkeit der Welt gesehen

NEE DANKE

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

13.02.07 01:22
5

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665In der Schweiz...

werden Arbeiter belohnt und nicht bestraft.
Das is der Unterschied.



-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:26

237 Postings, 5078 Tage OstlandJa ja

und auch alle Asylbewerber  

13.02.07 01:28

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Hä?






-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:32

237 Postings, 5078 Tage Ostlandich rede von dem Geld

was se bekommen, damit sie wieder gehen, um in einem halben Jahr wieder ohne Papiere vor der schweizer Tür zu stehen.
Aber das kann mir als Deutscher auch egal sein, schließlich haben wir genug Idioten im Land.

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

13.02.07 01:33
3

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Manche schreiben...

mir etwas zu Preussisch;-)




-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:34

237 Postings, 5078 Tage OstlandVerdammt, erwischt,

ich nehme die Mindeststrafe an.

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

13.02.07 01:36
3

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Jetz sag bloss...

Du hast was gegen Asylbewerber???  




-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:40
1

237 Postings, 5078 Tage OstlandAch PINGU,

willste mich locken??? Eins ist sicher, es gibt Menschen die brauchen Hilfe, aber es gibt auch genügend andere, die die Hilfe nur ausnutzen. Und gegen die hab ich was...

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

13.02.07 01:45
1

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Also ich...

kann dieses Zeugs nicht ab;-)
Locken will ich Dich nicht, Sorry!



-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:47

237 Postings, 5078 Tage OstlandZeugs - wer oder was ??

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

13.02.07 01:50
1

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Ostland...

steh mal auf, so jetz setz Dich wieder!!!


               GN8 pin.




-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:55

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Warum fänft Deine ID...

eigentlich mit Ost an?
So ein Mist!!!




-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:56

237 Postings, 5078 Tage Ostland;)

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

13.02.07 01:56

11023 Postings, 5420 Tage pinguin260665Kaufe ein *g*






-------------------------------------------------
The stock exchange can be cruel  

13.02.07 01:58
1

237 Postings, 5078 Tage OstlandÜber Geschmack

läßt sich streiten, außerdem ich kann damit leben.

KLAGT NICHT, KÄMPFT !  

03.09.07 16:24
8

15324 Postings, 5712 Tage quantasDeutsche erobern Schweizer-Teppichetagen

Mehr Deutsche in den Teppichetagen

Schweizer Grosskonzerne werden immer häufiger von ausländischen Managern geführt. Frauen dagegen sind in den Geschäftsleitungen weiterhin stark untervertreten.

Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Guido Schilling & Partner stammen rund 40 Prozent der Führungskräfte aus dem Ausland. Von den Neubesetzungen ist jeder zweite Top-Kader ausländischer Herkunft. Der Trend werde sich fortsetzen.

In die Teppichetagen der grössten Schweizer Unternehmen zieht es vor allem Deutsche. 30 Prozent der ausländischen Geschäftsleitungsmitglieder stammen aus dem nördlichen Nachbarland. Von den ausländischen Konzernchefs ist jeder zweite Deutscher.

http://www.tages-anzeiger.ch/dyn/news/wirtschaft/787197.html

 

30.04.08 16:18
5

15324 Postings, 5712 Tage quantasSchweiz bleibt liebstes Ziel der Deutschen

Mehr als 18'000 kamen im Jahr 2007 aus dem Nachbarland.

Immer mehr Deutsche kehren ihrer Heimat den Rücken. Allein von Januar bis November 2007 entschieden sich 149'685 deutsche Staatsbürger für eine Auswanderung, rund 7000 mehr als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Die Schweiz ist beliebtestes Auswanderungsland geblieben.

Auch auf dem Sprung in die Schweiz: Fussballtrainer Ottmar Hitzfeld.

http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/...der_deutschen_1.723000.html
-----------
I be de Schacher Seppeli im ganze Land bekannt.
Be früener s'flottischt Bürschtli gsi, jetzt bin i e Vagant,
Bi z'friede wenni z'Nacht im Stroh,am Tag mis Schnäpsli ha...

30.04.08 16:26
1

11942 Postings, 5046 Tage rightwinghmmmmm ...

schweiz, holland, usa und skandinavien bieten denjenigen, die etwas aus ihrem leben machen wollen gute perspektiven - gute bezahlung und echte leistungsanreize. dass das in deutschland ziemlich schwierig geworden ist, liegt zum beispiel an solchen kleinigkeiten, wie der sakrosankten vermeidung von bezahlten überstunden - anstatt, dass diese gewerkschaftsdippl vor 15 jahren froh gewesen wären, dass ihre leute in den firmen gutes geld verdienen konnten - fürs neue auto oder 'ne fernreise, haben sie ihnen den weg zum mehrverdienst systematisch abgeschnitten ... weil es ja "ungerecht" ist, wenn einige 50 stunden arbeiten und die anderen gar nicht. in deutschland gibt es einfach zu viele ideologen, die etwas zu sagen haben.  

19.05.08 14:20
9

15324 Postings, 5712 Tage quantasTschüss, DEUTSCHLAND

Tausende Bundesbürger wandern aus

Immer mehr Deutsche kehren ihrer Heimat den Rücken: Im vergangenen Jahr wanderten 165.000 Bundesbürger aus - sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders begehrt: die Schweiz, die USA und Österreich.

Illuminiertes Matterhorn mit Schweizer Fahne: 20.000 Deutsche wanderten in das Nachbarland ausWiesbaden - Beliebtestes Ziel deutscher Auswanderer ist die Schweiz. Dorthin zogen im vergangenen Jahr 20.000 Deutsche. In die USA wanderten 14.000 Bundesbürger aus, je rund 10.000 gingen nach Österreich und nach Polen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,554036,00.html

 

-----------
I be de Schacher Seppeli im ganze Land bekannt.
Be früener s'flottischt Bürschtli gsi, jetzt bin i e Vagant,
Bi z'friede wenni z'Nacht im Stroh,am Tag mis Schnäpsli ha...

19.05.08 15:15
1

4566 Postings, 4916 Tage Jon Game@Ostland

#19

Bei Dir ist ja mehr als nur eine Schraube locker.....!!
-----------
Eigentlich ein über dreissig jähriger Macallan Cask Strength.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: yurx

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln