Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 332 von 369
neuester Beitrag: 08.03.21 06:56
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 9201
neuester Beitrag: 08.03.21 06:56 von: hinundweg Leser gesamt: 2949194
davon Heute: 792
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | ... | 330 | 331 |
| 333 | 334 | ... | 369   

24.01.21 11:57

16 Postings, 90 Tage Alexanderaktie123Nur besserwisser hier

24.01.21 12:56
1
Könne man das Forum bezüglich byd auf Fakten basierend gestalten mir sind hier echt zu viele Hellseher  

25.01.21 00:32
2

233 Postings, 194 Tage Sergio44BYD: Luxuslimousine Han in China in den Top 10

25.01.21 06:22

678 Postings, 717 Tage Aurorahi29,30 Euro heute Morgen in China

25.01.21 09:15

233 Postings, 194 Tage Sergio44BYD

Baldige aus für Verbrenner­autos?

Auch der weltweit größte Markt für Neufahrzeu­ge, China, wo mit jährlich mehr als 21 Millionen Fahrzeugen­ gut 40 Prozent aller weltweit verkauften­ Neuwagen zugelassen­ werden, schreibt ab 2035 vor, dass die Hälfte aller Neuwagen vollelektr­isch oder per Plug-in-Hy­brid unterwegs sein müssen. Die andere Hälfte muss ebenfalls hybridisie­rt sein.

https://ww­w.elektroa­uto-news.n­et/2021/...enne­rautos-in-­sicht-ist
 

25.01.21 09:18

233 Postings, 194 Tage Sergio44https://www.elektroauto-news.net/2021/warum-das-en

25.01.21 09:22

233 Postings, 194 Tage Sergio44Endlich, so ist besser, )))

Richtiges Link sitzt  

25.01.21 09:56

643 Postings, 4386 Tage bimmelbahnE-Busse:

Wachstumsmarkt E-Busse: Bis 2040 sollen 70% aller Busse elektrisch fahren - EAN
Weltweit stimmen Analysten dem Wachstumstrend zu, besonders der Elektrobusbereich werde zulegen: Die gesamte städtische Elektrobusflotte in China soll bis 2025 auf 611.000 Elektrobusse anwachsen, in den USA sollen es dann schon 4.750 sein, in Europa geht man von rund 12.000 Elektrobussen aus.

Quelle: Elektroautos News  

25.01.21 10:33

2654 Postings, 2666 Tage warren64Und was bedeutet das nun?

Wie hoch wird der Umsatz oder der Gewinn von BYD deswegen sein?
Die Zahlen für USA und Europa lesen sich recht erbärmlich.
Ist das nun eine negative Nachricht für BYD?
 

25.01.21 23:11

569 Postings, 647 Tage thetom200Mal eine Frage in die Runde

So gut wie BYD in den letzten Monate gelaufen ist......

Nehmt ihr mal Gewinne mit oder setzt ihr Stop-Loss?  

26.01.21 01:39
3

1225 Postings, 307 Tage koeln2999Wieso gut gelaufen?

Ich bin erst seit dieser Woche dabei. Denke dass man sieht dass es stetig aufwärts geht.
Klar kann es mal 20% zurückgehen, aber das ist doch nur ein durchatmen.

Ich werde die Gewinne laufen lassen. Selbst bei einer Verdopplung des Kurses auf 60 würde ich nicht blind verkaufen. Es kommt immer auf die Stimmung und das allgemeine Börsengeschehen an. Fundametaldaten stelle ich kurzfristig hinten an. Wer jetzt meint ich habe keine Ahnung - doch - ich habe Erfahrung gesammelt..  Langfristig geht es schon um Fundamentaldaten. Aber wer denkt schon langfristig? Ja, grosse institutionelle Investoren, Aber die wenigsten von "uns".

Bei 26 rein, Stop Loss bei 15 und Verkaufsbetrachtungen ab 35 Aufwärts
gucke ich mal hin wie die Simmung ist.
Gestern war ja mal ein sehr erfolgreicher Tag wenn man in China investiert ist.
 

26.01.21 09:06
5

2127 Postings, 1596 Tage Chaecka@thetom200

Du stellst die Frage aller Fragen: Wann aussteigen bzw. was ist der "wahre Wert" dieses Unternehmens?

Psychologisch interessant ist natürlich, dass diejenigen, die zu höheren Kursen eingestiegen sind, den Wert deutlich höher einschätzen als diejenigen, die schon länger dabei sind und zu (rückwirkend gesehen) niedrigen Kursen einstiegen.

Ich bin seit 2017 dabei und habe mich drei Jahre über diese Aktie geärgert und Stagnation beobachtet. Im Grunde hat sich in der Argumentation für diese Aktie auch wenig verändert, wenn man mal von dem recht gut designten Han absieht.

Die Verkaufszahlen sind im Grunde weiter unterirdisch und nennenswertes Wachstum gab es eigentlich auch nicht.

Die Aktie lebt von der Phantasie, dass China Verbrenner verbietet und BYD dann durchstartet. Ob das wirklich wahrscheinlich ist? Ich habe Zweifel.

Das Unternehmen bringt heute eine stattliche Marktkapitalisierung auf die Waage (man muss ja immer die A- und die C-Aktien sehen). Fundamental gesehen ist das Ende der Fahnenstange allmählich erreicht. Ein Vergleich mit Tesla verbietet sich meiner Meinung nach, weil BYD in vielen Märkten nicht vorkommt.

Anbei die Anzahl der verkauften Fahrzeuge von BYD seit 2007. Jeder mache sich seinen Reim darauf.
Noch halte ich übrigens meine Aktien, bei über 31 Euro werde ich aber schwach.

Allen viel Erfolg.  
Angehängte Grafik:
bydsales.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
bydsales.png

26.01.21 09:38
3

2127 Postings, 1596 Tage ChaeckaNachtrag

a) Es gibt keine C-Aktien sondern H-Aktien. Diese machen ca. ein Drittel der A-Aktien aus und werden nur in Hongkong gehandelt. Finanzen.net rechnet bei der Marktkapitalisierung nur die A-Aktien. Ohne es heute nachgerechnet zu haben, dürfte die Marktkapitalisierung ca. 100 Mrd. Euro betragen.

b) Die Aufstellung der Fahrzeugverkäufe beginnt mit dem Jahr 2009

c) Die dritte Spalte der Tabelle gibt Auskunft über den Marktanteil.
 

26.01.21 10:14
1

643 Postings, 4386 Tage bimmelbahnChaeka,

danke !
Nur, der Mensch lebt u.a. von Vergleichen (im Falle von Börsenkursen allerdings zum großen Teil von Phantasie :--). Hast Du von anderen Playern auf dem chin. Markt entsprechende Daten ?  Wenn ich mir so den von den Medien gehypten Konkurrenten NIO mit seinen (umgerechnet) 465 HKD und unseren Kurs mit 261 HKD ansehe, fällt mir zum Thema "wahrer Wert" nichts mehr ein - außer "was für ein verrückter Haufen" die Anleger doch sein können.  

26.01.21 11:34
2

2127 Postings, 1596 Tage Chaecka@Bimmebahn


"Buy BYD: Largely Ignored Vs. Tesla's Meteoric Ascent"
lautet die Überschrift eines aktuellen Artikels vom Sunil (hiess so nicht auch einmal ein Waschmittel?) bei seekingalpha.

Er stützt deine These vom Vergleich.  

26.01.21 15:25
1

954 Postings, 258 Tage slim_nesbit@thetom zum SL, Aussicht

Einen SL kann man nur in Abhängigkeit zu Steuer und dem EK setzen.
Handwerklich setzt man einen Pull back an charttechnischen Marken, die. wenn Sie gerissen werden. ein Tor für eine weitere Talfahrt öffnen. Bei dieser Betrachtung sollte man eine höherer Wahrscheinlichkeit von mind. weiteren 10% ab dem SL nach unten sehen, und dann das ganze mit KESt berechnen.
Wie ich weiter vorne schrieb, halte ich analytisch betrachtet BYD für überverkauft, weil das, was in den Bilanzen drin steht, nicht ausreicht.
Das ist aber egal, wesentlich ist das, was der Markt zahlt. Daher fahre derzeit noch ohne SL.
Begründung:
Die Konsolidierung ist bereits im letzten Jahr abgeschlossen und hat etwas Dynamik herausgenommen. Daher fehlt ein Indiz für eine nachgeschaltete erneute Konsolidierung.
Für ordentliche Pullbacks bräuchte es ernüchternde News. Aufgrund der Blackbox um Investitionen und um die KE für den Ausbau auf Industry 4.0 wäre jetzt auch ein unpassender Zeitpunkt dafür.

Vorsichtiger wäre ich ab Mitte Q2, da werden wir sicherlich bei einigen Werten Korrekturen sehen, das könnte abfärben.
 
 

26.01.21 16:34

154 Postings, 52 Tage JJJr@Chaeka

Teile doch gleich den Link?!
https://seekingalpha.com/article/...ignored-vs-teslas-meteoric-ascent

Ist ein super interessanter Artikel. Danke für den Hinweis. Die fundamentale Unterbewertung hatte auch Maydorn einmal vor einigen Monaten erläutert - das war damals mein Beweggrund BYD zu kaufen statt Tesla oder NIO.
Bislang scheine ich da aufs falsche Pferd gesetzt zu haben, aber man wird sehen.  

26.01.21 16:42
2

569 Postings, 647 Tage thetom200@JJJr

"Fundamental Unterbewertet" ist BYD sicher nicht mehr

Aber zumindest nicht exorbitant überbewertet wie Tesla oder noch schlimmer NIO.

Von diesen 3 ist sicher BYD das beste Investment.  

26.01.21 16:52

569 Postings, 647 Tage thetom200@slim_nesbit

Diese Überlegung hatte ich bis Wirecard auch.

Leider hatte ich viel zu viel (25%) davon im Depot.

Die Verluste bescheren mir Steuerfreiheit für die nächsten 2-3 Jare.  

26.01.21 18:17

643 Postings, 4386 Tage bimmelbahndie ganze rederei

zum Thema Über/Unterbewertung hat mit der Praxis mMn sehr oft wenig zu tun, ist aber ein schönes Thema zum Diskutieren (und sich als Fachmann zu posieren). Ein Beispiel: Ein NIOaner ist bei 10 eingestiegen. Jetzt ist er bei 60. Sogleich ertönen wieder die alten Stimmen mit "wie kann man in einen solchen überbewerteten Wert überhaupt einsteigen bzw. darin verbleiben ? das muss doch schief gehen". Der gute Mann steigt aus und kauft von seinen 400.000 Gewinn ein Häuschen.
Der große Warner vor der Überbewertung stieg als überzeugter BYDianer auch bei 10 ein und ist jetzt bei 30. Er tönt: "ich hab´zwar nur die Hälfte meines Nachbarn, aber dafür bin ich in einem Unternehmen, das Werte schafft, bzw. wertvoller ist". Er steigt stolz aus und kauft von seinem Gewinn eine Reihenhaushälfte.
Es gilt nach wie vor: "Entscheidend ist, was hinten rauskommt und nicht was eventuell mal rauskommen könnte". Von mir aus, lass´ doch Fa. XYZ überbewertet sein, Hauptsache das Ergebnis ist überraschend positiv.
In dem von Chaecka erwähnten Artikel wird detailliert dargestellt, WARUM  BYD sehr oft gar nicht mal erwähnt wird, die viel kleinere NIO dagegen ständig und scherzhaft auch noch als ernsthafter Gegner von Tesla. Das ärgert mich sehr.  

27.01.21 08:55
1

261 Postings, 2751 Tage Armasarauweia Zockermania...

...ich bleib nun zwar drin obwohl mein Nachkaufkurs fast erreicht ist aber ein Blick auf Tradegate zeigt ganz klar was los ist. Zocker ziehen ihr Kapital aus gut gelaufenen Titeln wie BYD ab um bei Gamestop Blackberry und AMC mitzuspielen. BYD ist davon zwar nicht betroffen weil Melvin Capital sie nicht hält, wohl aber 5,73% Alibaba (zweitgrößte Position). Sie haben zwar eine Finanzspritze bekommen aber man muss befürchten, dass Hedgefonds ihre Exposure allgemein reduzieren und dass sie das zuerst bei Highflyern tun. Ich bleibe investiert und würde bei 24 nachlegen, aber diese Hysterie ruft schlimme Erinnerungen wach. So etwas endet immer damit, dass viele Leute ihr Geld verlieren und einige wenige einen riesigen Reibach machen - und das sind dann genau die Investoren, die dann dem Aktienmarkt jahrelang fern bleiben.  

27.01.21 09:11

135 Postings, 362 Tage kurvenkratzerso ist die Zeit

Lass Corona vorbei sein. dann wird sich der markt wieder beruhigen. Vergiss die alten Zeiten an der börse. hier wird nur noch gezockt. Schnelles geld und wieder raus. hätte vor Jahren auch nicht damit gerechnet ,das byd mal so steigt. Jetzt ernten wir die früchte. Die zeit ist reif für die grüne welle. die wird noch eine weile anhalten, dann kommt was neues. ich sehe byd gut aufgestellt. die sind als kurzfristiger zock eh nicht geeignet. na und wenn sie aston martin übernehmen und in die karosse einen e antrieb implementieren ,ist doch alles gut  

27.01.21 10:13

542 Postings, 1476 Tage floxi1Heute oder morgen ist Gelegenheit zum Nachlegen

Die Wellenbewegung und der Trend ist ist so was von regelmäßig.
Mir wurscht, weil ich lasse sie eh liegen.
Meine Meinung:  Sie werden relativ kurzfristig bis 38 steigen (gleiches Verhältnis wie der letzte Anstieg) und dann wird es sich zeigen.
 

Seite: 1 | ... | 330 | 331 |
| 333 | 334 | ... | 369   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln