KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 222 von 233
neuester Beitrag: 29.11.20 09:03
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 5819
neuester Beitrag: 29.11.20 09:03 von: schrmp1978 Leser gesamt: 1083640
davon Heute: 231
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | ... | 220 | 221 |
| 223 | 224 | ... | 233   

10.10.20 21:01
2

255 Postings, 1615 Tage dyandischrmp.zur Vollstandigkeit

Alles klar. Stimme dir da zu. Für den weiteren Verlauf ist das auch nicht relevant... Der Verkauf schmerzt eher, da das BWL Lehrbuch eben eigentlich bis zu 10% Anteil in solchen Konstellationen vorsieht (vgl. auch Wikifolieo)

Sino meinte übrigens, falls keine Genehmigung kommt, dass das nun auch nicht schlimm sei, weil der Anteilswert nun höher wäre.

Man wurde ja damals mehr oder weniger freundlich gezwungen zu verkaufen  

10.10.20 22:23
1

339 Postings, 1845 Tage schrmp1978...

Die Entwicklung bei Trade Republic scheint besser zu sein als erwartet. Ist auch gut für L&S.

Es gab schon vor längerer Zeit Mitteilungen, dass REchtbehelfe/Billigkeitsmaßnahmen für die Steuerprobleme vor 2019 eingelegt/beantragt wurden. Es wird langsam mal Zeit, dass es hier eine Entscheidung vom Finanzamt gibt.  

11.10.20 20:32
2

88 Postings, 1231 Tage VerlustExperteTrade Republic

wurde nach Veröffentlichung der Bilanz für das Jahr 2019 mal näher unter die Lupe genommen:

https://finanz-szene.de/fintech/...napp-3-euro-pro-kostenlosem-trade/

 

12.10.20 20:30
3

339 Postings, 1845 Tage schrmp1978Top50 Wikis

Die Top50 Wikifolios nach investiertem Kapital sind jetzt bei 270 Mio AUM. Es läuft ...  

13.10.20 21:12
1

399 Postings, 822 Tage Hermann08Die dritte Welle

Am 13.11 die HV

Am 20.11 die Neunmonatsergebnisse

Sino AG, Deutsche Börse, trade republic, wikifolios, LSX, EUWAX, tradegate, RobinHood

Alle melden sehr gute Zahlen und gute Geschäfte. Ihr habt darüber berichtet.


Ich glaube, dass die meisten Lang und Schwarz-Investoren mit positiven Nachrichten zu diesen beiden Terminen rechnen und die negativen Aspekte dieser Aktie (keine Dividende für 2019, möglicherweise Verringerung der Ausschüttungsquote auf 50%) schon eingepreist haben.

Wer mit Käufen warten will, bis die Zahlen und Fakten allen bekannt sind, wird vielleicht der/die ?Gelackmeierte? sein.

Ich rechne daher mit einem abermaligen Kaufschub noch vor diesen beiden Terminen.

Leider kann ich diese Ahnung nicht in eine lohnende Investition umsetzten, weil ich mir fest vorgenommen habe, ab jetzt andere Sachwerte zu kaufen. Hab was Besseres als Gold gefunden!

Nämlich Immobilien in Luxemburg

Sau-teuer zwar, aber mit rasant steiler Kursentwicklung. Luxemburger grüßen freundlich und freuen sich einem in der angebotenen Sprache zu antworten. Löhne sind höher. Krankenkasse, Steuern, ALG deutlich niedriger. Kraftstoffe 10% günstiger, Lebensmittelpreise 10% höher.

Ein Haus, das dort 600 000 kostet, kriegt man in der Eifel schon für 200 000 und in Frankreich kostet vergleichbares nur etwa 75 000,??wohl wegen der unterschiedlichen Besteuerung.  

Ich denke, Frankreich wäre das ideale Land für Katjuscha, mit herrlich hoher Besteuerung und erfrischend  pittoresker Multi-kulti-Szene. Ein herrschaftliches Anwesen  auf dem Lande zum Preis eines Gebrauchtwagens. Da könnte man träumen.....


 

15.10.20 12:54
5

426 Postings, 713 Tage dx30dximmer

wieder lustig zu sehen wie die leute an solchen tagen die LUS aktien auf den Markt schmeissen. Genau solche Tage sind es die Gewinn und DivRendite nach oben treiben. LUS ist einer der wenigen Aktien die man auch an solchen tagen gerne im Depot hat.  

15.10.20 22:17

399 Postings, 822 Tage Hermann08Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.10.20 12:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

16.10.20 13:38
1

2180 Postings, 1388 Tage Aktienvogel..so

ca.4 Wochen dann gibt?s Zahlen. Die werden sowieso gut sein. Ich brauche die eigentlich nicht. Jetzt könnte es aber mal wieder vorwärts gehen. Hilft nicht wenn nur die Aktionäre überzeugt sind. Wir brauchen neue LuS-Abhängige ;-)  

16.10.20 18:36
2

1031 Postings, 7557 Tage totenkopfFrüher oder später

werden auch Mauerblümchen wie L&S entdeckt. Wenn erst mal ein, zwei gute Ergebnisjahre in den Datenbanken von Bloomberg oder Reuters auftauchen dann entdecken auch Investoren, die mit Equity-Screener arbeiten L&S. Wenn dazu noch der Glaube steigt, dass das nachhaltige Gewinnniveau nun viel höher als in der Vergangenheit ist, kommen irgendwann auch die Small-Cap Fonds. Um einen Wert von weit über 50 Euro zu erreichen, braucht es nicht mal 8 oder 9 Euro EPS wie dieses Jahr, sondern selbst halbwegs stabile 4,5 oder 5 Euro würden dazu reichen. Man muss halt Geduld haben und einen längerfristigen Investmenthorizont mitbringen.  

20.10.20 10:58
4

226 Postings, 226 Tage gofranVielleicht schnuppern wir heute mal über die 40?

Ich weiss nicht, ob ich zu simpel denke, aber L&S, MWB Fairtrade (wenn nicht schon so gut gelaufen, auch Tradegate etc.), sind aktuell "free lunches", oder?

Die Gesellschaften verdienen sich gerade mehr als eine goldene Nase. Der Gewinn von L&S wird auf knapp 10 EUR/Aktie zugehen, das ist ein KGV von 4.  Der Gewinn von MWB Fairtrade wird auf 3 EUR/Aktie zugehen, das ist ein KGV von unter 2. Beide Gesellschaften werden nächstes Jahr mindestens die Hälfte ausschütten.....Das gibt dann zusätzlichen Schub durch dankbare Dividenden-Empfänger. Beide Gesellschaften haben kommuniziert, dass das Geschäft aktuell immer noch sehr gut läuft. Beide Gesellschaften konnten auch ihr normales Business, ohne Corona-Sondereffekte, dieses Jahr kräftig steigern.

Mir fallen wirklich keine Aktien ein, bei welchen man in den nächsten Monaten "scheinbar?" so einfach kräftige Kurssteigerungen + Divi mitnehmen kann. Übersehe ich etwas? Hat "der Markt" Angst, dass die Bedingungen nächstes Jahr wieder komplett anders sind?  

20.10.20 12:27
1

226 Postings, 226 Tage gofrandie 40 ist gefallen ;-)

20.10.20 14:26
1

5105 Postings, 3944 Tage mikkkiHeute

Werden alle orders bei Trade Republic über tradegate abgewickelt.
Hmmm. Bedeutet das Konkurrenz?  

20.10.20 14:46
1

5105 Postings, 3944 Tage mikkkiWar wohl

Nur für ne Stunde bei tradegate. Jetzt läuft es wieder über lang und schwarz.
Aber scheinbar kann Trade Republic den Makler switchen im Not bzw. Ernstfall.  

20.10.20 15:55
1

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaJa klar, im Notfall muss man ja switchen

Wikifolio kann sich das mal 1-2 Stunden leisten, wenn bei L&S einige Aktien nicht handelbar sind sie heute 13-14 Uhr, aber ein Broker muss dann natürlich dem Kunden Kurse anbieten können.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.10.20 22:09

339 Postings, 1845 Tage schrmp1978...

Umsätze im Oktober schauen gut aus. Firmen wie Biontech, Jinkosolar, Curevac und PLugPower haben auch ordentliche Spreads.

Mit den Q3 Zahlen dürfte wohl auch ein sehr guter Ausblick auf dsa Q4 kommen ...  

22.10.20 07:25

339 Postings, 1845 Tage schrmp1978...

Eine schöne 2. Welle
Heute über 11k Neuinfektionen gemeldet.

Das Q4 könnte mit der US-Wahl sogar noch besser als das Q2 werden. Für Vola dürfte gesorgt sein ...  

22.10.20 14:38

8500 Postings, 4106 Tage Raymond_Jamesdas umsatzverhalten der aktie ...

... ist noch unstet (s. unten: xetra-handelsvolumen in EUR, datenquelle: https://de.finance.yahoo.com/quote/LUS.DE/history?p=LUS.DE ) und hat nicht die markttiefe, die institutionelle investoren erwarten

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-10-22_at_14.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_2020-10-22_at_14.png

22.10.20 18:51

2 Postings, 1120 Tage expect_performancehallo zusammen,

Ich bin hier schon lange stiller Mitleser und L&S ist die größte Position in meinem privaten Portfolio...
Hier im Forum sind echt super Beiträge zu dem Thema und es macht echt spaß hier täglich reinzuschauen!

P.S. ich würde mich gerne Aktiv an der Umsatzentwicklung von Lang und Schwarz beteiligen, deshalb wäre ich für Vormerkungen meines  Wikifolios sehr dankbar :D

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf0e3n3rgy  

22.10.20 19:46
1

3416 Postings, 3980 Tage JulietteHabe es vorgemerkt. Viel Erfolg

22.10.20 20:04

4202 Postings, 7325 Tage Nobody IIHabe bei 40 mit Limit verkauft,

Einstieg war vor längerer Zeit zu 23,60, habe den Umweg unter 20 durchgehalten und leicht verbilligt. Verkauf hat nichts mit LuS eher mit Depotgewichtung zu tun. Habe 20% des Bestandes verkauft. Rest bleibt stehen, ab 52 steht nächster Teilausstieg an.  
-----------
Gruß
Nobody II

22.10.20 20:12

3397 Postings, 1202 Tage CoshaAlso

ich hab bei 39,60 ? gestern zugekauft, denn die neuerlich ins Bewußtsein gerückte Corona Problematik dürfte das ohnehin brummende Geschäft noch weiter befeuern.
Ich rechne mit sehr starken Zahlen in diesem Jahr.  

22.10.20 20:19

339 Postings, 1845 Tage schrmp1978@raymond

Ist mir egal wenn keine Institutionellen kommen die den Kurs treiben.

Wenn ich in den nächsten 2-3 JAhren 15-20% Dividendenrendite auf meinen durchschnittlichen Kaufkurs bekomme reicht mir das. Nachhaltige GEchäftsentwicklung ist mir wichtiger. Und da schaut es gut aus.  

22.10.20 21:29

399 Postings, 822 Tage Hermann08Dividendenrendite

Ich kaufe nicht mehr zu und werde auch mehrere Jahre lang nichts verkaufen, solange die Expansion anhält und die Zukunftsaussichten positiv sind.

Konsumieren und Sonderwünsche erfüllen will ich nur von der Dividendenrendite. Nur wenn dann (nach Konsum und Sonderwünsche) noch was übrig ist kaufe ich vielleicht nach der Ausschüttung nach, wenn der Kurs wesentlich tiefer geht als der Kursabschlag durch die Ausschüttung.

Große Wünsche ( Immobilien) erfülle ich mit der Beleihung des Wertpapierdepots.

Es kann von Vorteil sein, in zukünftigen unsicheren Zeiten, Schulden und Immobilien zu haben.

Wenn ich dann irgendwann die Veräusserungsgewinne realisieren will, werde ich wohl vorher in ein Land umziehen, in dem Veräusserungsgewinne steuerfrei sind.  

22.10.20 22:12
2

100607 Postings, 7565 Tage KatjuschaEgoist !

-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: 1 | ... | 220 | 221 |
| 223 | 224 | ... | 233   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln