finanzen.net

Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet?

Seite 9 von 28
neuester Beitrag: 18.02.20 15:12
eröffnet am: 28.05.18 19:32 von: calligula Anzahl Beiträge: 680
neuester Beitrag: 18.02.20 15:12 von: cordie Leser gesamt: 163504
davon Heute: 109
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 28   

05.09.18 19:34

3340 Postings, 838 Tage MarketTradernur mal beilaeifig erwaehnt...

...der kurs hat sich in 2018 halbiert!!! ueber 50% verlust beim kurs! jetzt verstanden?  

05.09.18 19:35

3340 Postings, 838 Tage MarketTraderbeilaeufig statt beilaeifig

06.09.18 07:45
1

1346 Postings, 1650 Tage calligulaDie Shortseller steigen gewaltig wieder ein.

Die Short Quote übertrifft derzeit den ehemaligen 3 Monats- Höchststand: Aktuell 16.28%. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE Die ?Wette? geht also in die nächste Runde und wird ihr Ziel (fallende Kurse) vermutlich eher nicht verfehlen wollen. Unsicherheit, und davon gibt es derzeit mehr als genug, ist der klassische Gegenspieler zur Kursstabilisierung bzw. deren Erholung. Wohl dem, der seine Investments größtenteils in ruhigere Fahrwasser gelenkt hatte, und nicht völlig in z.B. Rohstoffen derzeit investiert ist. Ich für meinen Teil werde auch weiterhin am ORE Investment festhalten wollen und nachdem ?das Messer? tief genug gefallen ist sogar nachlegen wollen. Aktuell jedoch, haben wir es mit einem Unternehmen zu tun, welches aus seiner eigenen Veranlassung bestmöglich aufgestellt ist, jedoch erheblich von der Politik der westlichen Industriestaaten zzgl. der Chinesen abhängig ist. Solange ein Präsident Donald Trump in den USA die wirtschaftlichen ?Grundbedingungen? neu regeln möchte, und dies vorrangig nach seinen persönlichen Wunschvorstellungen, werden wir einer permanenten Unsicherheit ausgesetzt bleiben. Zeitgleich als Konsequenz daraus, wird es zu erheblichen Verwerfungen an den internationalen Märkten kommen wollen. Man bedenke jedoch, auch daraus lassen sich erhebliche Chancen ableiten bzw. nachfolgend realisieren. E- Mobilität und nachhaltige Energiegewinnung wird nicht im ?Sprint? durchgezogen werden können, sondern gestaltet sich eher als gewaltiger ?Marathonlauf?. Geduld und gute Nerven sind also gefragt und nicht der schnelle Zock.

 

06.09.18 08:46
1

3909 Postings, 4937 Tage brokersteveDer Kursverfall ist maßlos übertrieben

Versteh auch nicht, wer da verkauft. Das ist völlig irrational.
Ich werde es aussitzen, der Anstieg des Elekromobiltät wird schneller ablaufen, als viele glauben, so wie es bei Solarenergie auch war.
Dies wird zu einem nachfrageüberhang bei Lithium führen und den Preis eher steigen lassen, bevor er sich stabilisiert.
Orocobre ist bestens aufgestellt, grundsolide und unter den lithiumfördereren der Toppick.

Der faire Werte liegt bei 5-6 Euro, was hier abgeht ist totaler Irrsinn. Durch den niedrigen peso kann Orocobre die 8% exporsteuer mE relativ leicht kompensieren, ggfs. Sogar überkompensieren, wenn sie es schaffen, 3-4% an den Kunden weiterzugeben.
Die Kosten sind in Peso, die Umsätze in Euro.

Das birgt auch große Chancen, zumal Argentinien auch die volle Unterstützung des IWF und auch der USA hat und per se ein stabiles Land ist und keinesfalls mit Venezuela vergleichbar.

Meine Meinung.
 

06.09.18 09:25

1346 Postings, 1650 Tage calligula@brokersteve zu #204

Danke für Deine Einschätzung, und erlaube mir diese teilweise konträr reflektieren zu wollen. Gerade im Bezug des Vergleiches zur Solarenergie lässt die Meisten eher erschaudern. Erneuerbare Energien sind sauber, effizient und nachhaltig und trotzdem u. a. in Deutschland von der Politik eher als ?Beiwerk? denn als erste Präferenz betrachtet. Dies hat Gründe, welche eher aus gewachsenen Strukturen (RWE/Eon/EnBW/Vattenfall) abzuleiten sind, als aus einer tatsächlich beschrittenen, sauberen Energiewende. Gut erkannt von Dir, allerdings lässt sich daraus eher ableiten, dass auch vorerst der Bereich E- Mobilität nur eine ?Alibiunterstützung? erfahren wird. Ebenfalls mit Besorgnis zu betrachten ist es fast immer, wenn der IWF seine Unterstützung zusagt, noch drastischer scheint es wenn gleichzeitig die USA mit involviert sein möchten. Diese ?Retter? sind nicht selbstlos, und verifiziere immer, wie offenkundig der ?Präsi? seine ?Weltpolitik? durchsetzen möchte, natürlich immer zu Lasten dritter. Gerade für USA sind die Argentinier ein unliebsamer Konkurrent von Agrarprodukten, also wie wird diese angebliche Hilfe wohl aussehen wollen? Argentinien als ?stabil? zu bezeichnen, ist in diesem Zusammenhang als recht sportlich zu bewerten, aber sicherlich bleibt festzustellen, ORE wäre erst dann wertlos für seine Anteilseigner, wenn das Unternehmen tatsächlich verstaatlicht würde. Zum ?fairen Wert? sei gesagt, natürlich hat so Jeder seine persönliche Einschätzung dazu. Derzeit, auf aktuellen Kursniveau hat ORE ein ca. KGV von ca. über 300, was ebenfalls als recht üppig zu bezeichnen ist, aber, und da stimme ich Dir zu, Börse handelt Zukunft und eher selten bis kaum die aktuelle Gegenwart.    

06.09.18 09:50
1

656 Postings, 1211 Tage Optimist 2020Kleine Übersicht an USA Verkäufe

https://insideevs.com/monthly-plug-in-sales-scorecard/
Werden im August sicherlich über 35.000 E-Autos alleine in USA mit stark steigender Tendenz, d. H. Nächstes Jahr bestimmt ca. 500.000 Stck/Jahr nur in USA.
China mit der neuen Quote wird alles sprengen. Dann noch die Busse nicht vergessen, alleine in Europa rechne ich mit starken Zuwächsen für E-Busse. Dazu natürlich die Speicher, wer da nicht überzeugt ist, dass der Lithiumbedarf stark steigen wird, dem kann keiner helfen.  

06.09.18 13:03
1

1346 Postings, 1650 Tage calligulaMit Beginn der Lithium Krise findet

auch gleichzeitig eine Marktbereinigung statt. Somit wird das vermeintliche Überangebot an Lithium in sich selbst zusammenbrechen wollen, denn viele Junior- Unternehmen werden es nicht schaffen können, überhaupt noch bis zur Produktionseröffnung zu gelangen. Ein weiterer Pluspunkt für ORE in diesem Zusammenhang, selbst mit einem 10 prozentigen ?Strafaufschlag?, sind die als unschlagbar anzusehenden Produktionskosten je Tonne anzusehen, selbst die Marktführer SQM/Albemarle liegen hier deutlich höher. Die Befürchtung, dass Lithium zeitnah substituiert wird durch andere Rohstoffe (Graphen) oder Innovationen (Brennstoffzelle), ist eher als marginal zu betrachten, da Graphen derzeit zu teuer, als auch Wasserstoff sowohl vom Wirkungsgrad als auch durch etwaigen Missbrauch (Terroranschläge) nur in sehr begrenztem und somit eher speziellen Rahmen zur Nutzung gelangen sollte, zur Massenanwendung sind diese Technologien derzeit eher ungeeignet. Zur Stützung meiner These steht u. a. folgender Link zur Verfügung. Siehe Quelle vom 28.08.2018: https://www.miningscout.de/blog/2018/08/28/...trotz-nachfrage-fallen/    

07.09.18 06:36

1346 Postings, 1650 Tage calligulaDeutsche Bank nennt neues Kursziel.

Die Dt. Bank senkt ihr ORE Kursziel bezüglich der Auswirkung der 8%tigen Ausfuhrsteuern auf nunmehr 6,90 AUS Dollar was immerhin derzeit noch 4,27 ?uro entspricht. Daraus ableitend dürfte sich der heutige Kursaufschlag darstellen lassen. Siehe Quelle: https://www.fool.com.au/2018/09/07/...e-3-asx-shares-to-buy-today-11/ Gleichzeitig schwächt sich die Shortquote auf nunmehr 15,81% ab. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE Sollte nun irgendwann noch der wutschäumende ?Idiot? von der Bildfläche verschwinden wollen, wird Alles besser denn je. Siehe Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/trump-buch-woodward-101.html  

07.09.18 11:10

3896 Postings, 1314 Tage KautschukCaligula also Terroranschläge

Halte ich jetzt mal für übertrieben . Ich kann mir auch 50 Acetylenflaschen zusammenbinden und es knallt gewaltig. Aus Umweltschutzgründen halte ich das ganze Batterie Thema für unverantwortlich. Das fängt beim abbauen an und hört mit der Entsorgung  auf. Kobalt ist nun wirklich kein gesundes Metall. Wenn der Wasserstoff durch Sonne oder Wind erzeugt wird, spielt der Wirkungsgrad überhaupt keine Rolle die Produktion ist praktisch umsonst. Die Brennstoffzelle kann auch mit Erdgas betrieben werden oder Methanol. Aber Time will tell.  

07.09.18 14:46

1346 Postings, 1650 Tage calligula@ Kautschuk zu #209

Dachte man auch vor 9.11 über Passagierflugzeuge, die Geschichte zeigt uns was alles tatsächlich möglich ist, gerade im Bereich Terror. Denke mal es wird ein sowohl als auch geben können. Sowohl Wasserstoff (LKW/Schiffe/Züge) als auch Batterie- Fahrzeuge, hier im speziellen PKW als auch LKW bis max. 7,5 Tonnen zzgl. Speicherung von überschüssigen Hausstrom der aus der eigenen Solaranlage vormals gewonnen wurde. Bezüglich der Umweltproblematik scheint das Problem mit dem Kobalt eher zu vernachlässigen zu sein, da dieses Material wohl in nächster Zeit substituiert werden kann. Wasserstoff und Lithiumfahrzeuge werden dann als ähnlich strukturiert anzusehen sein, wie heutzutage Diesel und Benziner, je nach Einsatzzweck passend für seinen jeweiligen Nutzer. Die Möglichkeit zum Terrormissbrauch, sollte jedoch speziell bei Wasserstoff nicht unterschätzt werden, denn damit wäre ein möglicher, verursachter Schaden, als sicherlich im exponentiell, gewaltig, epochalen Ausmaß zu bewerkstelligen sein, was wohl keiner von uns sich wünschen möchte.  

07.09.18 19:05

3896 Postings, 1314 Tage KautschukDa bin ich bei dir

das es wohl nicht nur einen Weg geben wird und beide ihre Berechtigung haben.

Ich arbeite im Chemiewerk und hab auch schon oft gedacht , wenn man hier im Flüssiggaslager eine Haftmine anbringt was wäre das für eine Katastrophe.
Zum Glück hat sich das mit Anschlägen momentan etwas beruhigt
 

07.09.18 21:01

8158 Postings, 2277 Tage Orion66Hi Kautschuk, dein Ernst

"Aus Umweltschutzgründen halte ich das ganze Batterie Thema für unverantwortlich. Das fängt beim abbauen an und hört mit der Entsorgung  auf. Kobalt ist nun wirklich kein gesundes Metall. Wenn der Wasserstoff durch Sonne oder Wind erzeugt wird, spielt der Wirkungsgrad überhaupt keine Rolle die Produktion ist praktisch umsonst. Die Brennstoffzelle kann auch mit Erdgas betrieben werden oder Methanol. Aber Time will tell. "

Aus was besteht eigentlich eine Brennstoffzelle?

Nur aus Wasserstoff?  

07.09.18 21:55

3896 Postings, 1314 Tage KautschukBrennstoffzelle besteht aus einer

Membrane auf die auf der einen Seite der Wasserstoff....... Ich weiß worauf du hinauswillst aber diese Batterie muss nicht das große Ausmaß einer rein elektrischen Batterie haben und bei Milliarden Fahrzeuge ist das schon wichtig  

09.09.18 09:41

1346 Postings, 1650 Tage calligulaGlaubt man der Webseite der US- BOSCH Tochter SEEO

so steht der Feststoffakkumulator bereits unmittelbar zur freien Verfügung. Siehe Quelle: http://www.seeo.com/drylyte-battery-solutions/ Übrigens sehen die Batteriehersteller sich selbst auf einem guten Weg, und erwarten für die nächsten vier Jahre (2018-2022) Wachstumsraten von sagenhaften ca. 80%, somit pro Jahr in etwa von 20%. Sollte somit für Lithium adäquat zu betrachten sein.

 

10.09.18 02:02

120 Postings, 557 Tage Conchita KäseCalligula

zeitlich begrenzte Steuererhebung?
So wie der Soli?
Ich möchte hier nichts schlechtreden aber ich glaube
kaum dass so ein Dauerpleiteladen wie Argentinien
auf eine Steuerquelle verzichtet.  

18.09.18 17:28

1346 Postings, 1650 Tage calligulaGegenbewegung scheinbar nur noch

eine Frage von Stunden? Betrachtet man den Einbruch auf der Short- Seite, so müsste der Umschwung unmittelbar bevorstehen. Siehe Quelle: https://www.shortman.com.au/stock?q=ORE    

20.09.18 07:13

656 Postings, 1211 Tage Optimist 2020Hört sich gut an.

Bin gespannt wann die offizielle Entscheidung für die Erweiterung endlich kommt.  

20.09.18 20:56

656 Postings, 1211 Tage Optimist 2020Habe ich es nicht gesagt

Alles zu den Zöllen wieder vergessen, jetzt kann die Rallye beginnen.  

21.09.18 09:09

204 Postings, 1491 Tage Gostsehe ich aus so, auch Lithiumpreis hat gedreht

21.09.18 09:18

656 Postings, 1211 Tage Optimist 2020Hört schöne Grafik, danke

Die Nachfrage nach Lithium steigt rapide, ich lese jeden Tag über neue E-Fahrzeuge, das muss sich ja auswirken. Auch die neuen Solid Batterien die 2024 kommen sollen, sind auf Lithium aufgebaut, so habe ich es zumindest gelesen.  

22.09.18 22:01

656 Postings, 1211 Tage Optimist 2020Was ich nicht verstehe

Wie kann Tesla Lithium in China beziehen, wenn in China die Lithumproduktion nicht dem eigenen Bedarf deckt, kann mir das mal jemand erklären?  

22.09.18 22:10

656 Postings, 1211 Tage Optimist 2020@calligula

Kannst du mir das bitte mal erklären mit den neuen Rechten, Verstehe ich nicht ganz, hat Richard mehr Rechte übernommen?  

23.09.18 14:38

1346 Postings, 1650 Tage calligula@ Optimist 2020 zu #224

Denke mal Du hast es schon richtig erkannt, hier werden vermutlich sog. Peformance Rights vergeben, an Richard Seville bzw. einem nachgeschalteten Fond. (Ockleston Nominees Pty Ltd ATF The Seville Trust). Dürfte aber wenig negative Auswirkungen haben, da diese Optionen vormalig auf den Hauptversammlungen zum Beschluss vorgelegt werden mussten, also keine unerwarteten Ereignisse darstellen sollten.  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: anon99, Bullworker, Lakritzmeister, paioneer

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9