finanzen.net

Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet?

Seite 6 von 28
neuester Beitrag: 18.02.20 15:12
eröffnet am: 28.05.18 19:32 von: calligula Anzahl Beiträge: 680
neuester Beitrag: 18.02.20 15:12 von: cordie Leser gesamt: 163561
davon Heute: 45
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 28   

13.08.18 10:35

1346 Postings, 1651 Tage calligulaWir erleben aktuell was passiert,

wenn ein Politiker ?glaubt?, er könne im Alleingang die Welt nach seinen persönlichen Wünschen maßregeln. Der ?Handelskrieg? trägt bereits nunmehr seine Ersten bizarren Früchte und findet zusätzliche Unterstützung im gegenseitigen Abwerten der eigenen Währungen. Im Streit zwischen den Amerikanern und Chinesen haben die USA, die vermeintlich besseren Karten, da die Asiaten eine erheblich höhere Staatsverschuldung aufweisen, als es die der eigenen (USA) darstellt. Der Krug geht eben nur solange zum Brunnen, bis er bricht. Als ?Kollateralschäden? ersichtlich, hafteten die internationalen Aktienmärkte, und hier im speziellen der Rohstoff Lithium. Warum ist das so? Chinas Verschuldungsproblem (ca. 300%) erlaubt es nur sehr begrenzt, sich im Streit mit den USA längerfristig wehren zu können. Die Asiaten sind aber gleichzeitig, Weltmarktführer im Bereich der Produktion zur erneuerbaren Energiegewinnung bzw. deren Nutzung daraus (Solar als auch E- Mobilität). Ein Stillstand, oder auch eine Minderung der Produktion, hätte als Sogwirkung, den unmittelbaren Abschwung im Bereich von Rohstoffen zur Folge. Wie uns Politiker (Trump/Gauland) weltweit glauben lassen wollen, ist der sich darstellende Klimawandel, als unaufhaltsames Naturereignis, völlig normal und man kann dagegen eben nix unternehmen, also einfach weiter so wie bisher. Umweltschutz ja, aber nur dann, wenn er Nichts kostet, was natürlich kaum funktionieren kann. Das wiederum hört ein Großteil der Wirtschaft/Bevölkerung natürlich besonders gern, denn Veränderung bedeutet auch immer, sich selbst mitbewegen zu müssen, und das kann doch recht anstrengend werden. Also lieber Alles so lassen wie es ist, die Konsequenzen aus einer vermeintlichen Untätigkeit müssen eh nachfolgende Generationen ertragen. Tatsächlich müsste es aber bereits 5 nach 12 sein, will sagen, wir sind schon zu spät dran um die unsäglichen Folgen noch erfolgreich vermeiden zu können. Ursprünglich waren für den CO² Ausstoß auf unserer Erde, größtenteils Vulkanausbrüche, Waldbrände als auch die Anzahl der sich darauf befindlichen Lebewesen (Menschen/Tiere) verantwortlich bzw. produzierten einen gewissen prozentualen Wert, den die Natur durch Photosynthese als auch durch Speicherung in den Weltmeeren im Gleichgewicht halten konnte. Aktuell unternehmen wir restlos Alles, um dieses ?Gleichgewicht? erfolgreich aus den Fugen zu heben. Überbevölkerung, zusätzliche Verbrennung fossiler Energieträger durch Industrie, Heizungen, Fahrzeugen, Container- als auch Passagierschiffen, ausuferndem Flugverkehr, Massentierhaltung, Monokulturen bei Pflanzungen, Vernichtung der Urwälder usw. Sollten wir hier nicht in Bereichen, wo es uns ?relativ einfach? gelingen sollte ?alternative Antriebe? (E-Mobilität) oder auch ?nachhaltige Energiegewinnung? (primär Wind- Solarenergie/Kernfusion) nutzen zu wollen, steht es um unsere nahe Zukunft eher düster. Das tatsächliche Ziel sollte lauten, Vermeidung einer überproportionalen Umweltverschmutzung, durch möglichst viele Anwendungen aus dem regenerativen Bereich, u. a. durch eine derzeitige, nachhaltige Nutzung des Rohstoffes Lithium. So lange der Streit (USA/China) eskaliert, verlieren wir Alle, und zwar vermutlich wesentlich mehr, als es uns die Aktienkurse jemals überhaupt werden darstellen können.                      

13.08.18 10:52

1 Posting, 559 Tage Alraune@Calligula

Lese hier schon lange mit.
" Überbevölkerung, zusätzliche Verbrennung fossiler Energieträger durch Industrie, Heizungen, Fahrzeugen, Container- als auch Passagierschiffen, ausuferndem Flugverkehr, Massentierhaltung, Monokulturen bei Pflanzungen, Vernichtung der Urwälder usw."
Chapeau für Calligulas realistische Einschätzung der globalen Situation.  

13.08.18 12:19
1

1346 Postings, 1651 Tage calligula@ Alraune zu #127

Danke für das Kompliment. Du siehst aber, wie verschwindend gering die Beteiligung an einer solchen Diskussion ist. Es ist einfacher, Gründe im imaginären Bereich dafür suchen zu wollen, wie z.B. die Shortverkäufer. Diese sind aber eben nicht primär für den ?Niedergang? der Lithiumbranche verantwortlich, sondern nutzen lediglich eine ?Marktnische? (den zurzeit absehbaren Trend) aus, um sich persönlich, per Wette,  bereichern zu können. Sie zeichnen nicht für den ursächlichen Trend verantwortlich, wirken aber ohne Zweifel als ?Trendverstärker?, denn letztendlich ist ja Alles nur ?geliehen?. Wie irrsinnig dies funktionieren kann, lässt sich am derzeitigen Bauboom in Deutschland erkennen. Aus der berechtigten Angst, der ?uro fliegt uns um die Ohren, investieren viele Menschen in den Bau einer eigenen Immobilie, soweit so gut. Die dabei benutzten Dämmstoffe (sogar per DIN vorgegeben), sind fast ausschließlich strammend aus chemischer Produktion, schwer entflammbar und resistent gegen Verrottung. Was aber nun, wenn diese Häuser in 200 oder 300 Jahren abgerissen werden sollen oder müssen? Wie beseitigt man die schwer entflammbaren, verrottungsresistenten Materialien nachhaltig? Richtig,  mir doch egal! Da sehe ich mir die Radieschen doch schon von unten an. So, oder so ähnlich denken vermutlich sehr viele von uns, und das ist der vermeintlich wahre Grund, warum es solche Technologieträger (u.a. Strohdämmung/Ton-oder Lehmputz) immer schwerer haben werden, als ein derzeitiger Mainstream von Bestandstechnologien. Im Bereich Mobilität darstellbar als Verhältnis, Diesel/Benziner/Gas versus E-Mobilität/Brennstoffzellentechnologie, welcher nur elitären Kreisen, zurzeit ohne besondere Einschränkung zugänglich gemacht wird. Erst wenn uns, im sich annähernden Winter, die Luftqualität in unseren Städten wieder zum Bewusstsein gelangen lässt, wir vergiften uns permanent selbst, flackert hier wieder ein wenig Vernunft, und tatsächliche Wahrnehmung, kurzzeitig wieder einmal auf, die Dinge abändern zu müssen. E- Mobilität (Lithium) wird seinen Weg beschreiten, nur dieser wird eben viel beschwerlicher als allgemein angenommen, da erst der Mensch aus ergangenem Schaden klug werden wird. Wer jetzt schon erfolgreich investiert war, der hatte vermutlich Getränkehersteller, vorzugweise Jene, die im Mineralwassergeschäft tätig sind, auf seinem Einkaufszettel bzw. im Bestand. Dieser Warm- Wettertrend zeichnet sich bereits seit einigen Jahren ab, und führte nachweislich dazu, dass selbst in Deutschland, sowohl Naturwasser als auch die Getränke teilweise knapp wurden. ?The trend is your friend? und dies Alles ohne jegliches Risiko ?geshortet zu werden, zu mindestens was direkt deutsche Aktien in diesem Segment betrifft. Also, viel Glück uns Allen und bleibt, oder werdet kritisch all Denen gegenüber, die da meinen, geht Alles von ganz allein, so wird es vermutlich eher nicht laufen können.    

13.08.18 13:15

1346 Postings, 1651 Tage calligulaInnovative und vom Erfolg gekrönte

bzw. ?gesunde? Volkswirtschaften verhalten sich anders. Siehe Norwegen (Vom Erfolg fast überrollt), und das mit einer Freiheit behaftet zu sein, selbst kein einziges Fahrzeug herstellen zu müssen. Nicht mit den USA, oder gar mit China sich in einem Handelskrieg befinden zu müssen. Siehe Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/elektroautos-norwegen-101.html Als Schlüssel zum Erfolg sei hier vermutlich benannt. Ein sehr kleines Volk, bezogen auf seine Einwohnerzahl mit einem ?nur? moderaten (gesunden) Bevölkerungszuwachs. Ökologische Energiegewinnung, meist per Wasserkraft. Weitestgehende Schonung der Natur als auch dessen Ressourcen. Die frühzeitige Erkenntnis darüber, seine Rohstoffe insbesondere Rohöl, als nunmehr, zukünftig begrenzt verkäuflich betrachten zu wollen. Als auch eine eigene Währung zu besitzen. Das zeigt uns gleichzeitig auf, wo ein tatsächlicher politischer Wille vorhanden, da auch ein gangbarer und erfolgreicher Weg in eine relativ ?saubere? Zukunft möglich.  

13.08.18 16:42

501 Postings, 1287 Tage Herr K.#129

...du vergißt dabei jedoch zu erwähnen, dass gerade Norwegen Vieles aus dem Verkauf von Erdöl bezahlt. Es gibt eben Länder, die aus dem Verkauf von Rohstoffen ihre nötigen Importe/Sozialleistungen bezahlen können  

13.08.18 17:21

1581 Postings, 2532 Tage LeerverkaufHerr K.: #130 ja, da hast du nicht ganz

unrecht. Es liegt aber auch daran wie ein Land regiert wird....und in dieser Beziehung sieht es bei uns nicht so gut aus, genau genommen ein einziger Sumpf!  

13.08.18 17:24
1

1581 Postings, 2532 Tage Leerverkaufnachtrag:

hier ein schönes Beispiel wie bei uns mit den Steuergeldern umgegangen wird:
https://www.ardmediathek.de/tv/Panorama/...18&documentId=54965232  

13.08.18 18:55
3

1346 Postings, 1651 Tage calligula@ Herr K zu #130

Das habe ich nachweislich eher nicht vergessen, sondern sogar schriftlich dargestellt, Zitat aus 129: Die frühzeitige Erkenntnis darüber, seine Rohstoffe insbesondere Rohöl, als nunmehr, zukünftig begrenzt verkäuflich betrachten zu wollen. Zitat Ende. Deutschlands wertvollster Rohstoff, war ursprünglich seine Innovationskraft und das technische Know- How. Mit Anbeginn des Neuen Marktes hat man bei uns so gut wie Alles versilbert was nur irgendwie ging. Als eines der letzten Ereignisse stand die Firma Kuka auf der Verkaufsliste, als transparentes Synonym dafür parat. Die Chinesen bedanken sich nachhaltig dafür. Die gern benutzte Klassifizierung der ?deutschen Tugenden? ist nur noch in der Historie, denn tatsächlich in unserer Gesellschaft noch existent vorhanden. Beispiele hierfür: BER Flughafenbau, Elbphilharmonie Bau, Wehrtechnikschlampereien, Bankenskandale, EEG Gesetz, Strom- Trassenverzögerungen, Dieselskandal, Wohnraummangel, schleppender Autobahnbau, desaströser Zustand der Infrastruktur, geringe Netzabdeckung der Informationstechnologie, mangelnde personelle Ausstattungen im Bereich Pflege, Polizei, Feuerwehr, Richter, Lehrkräfte, als auch beim Wehrdienst geben in unterschiedlichster Art und Weise darüber Auskunft, wie es tatsächlich um uns derzeit bestellt ist. So lange uns ?Netzwerke? verwalten und nicht die tatsächlich klügsten Köpfe eines Landes regieren, die vormals durch tatsächliche gute Leistungen zu gefallen wussten, sondern auch weiterhin in den Partei- Kaderschmieden ihre Karriere begründen, durch praktizierte ?Unauffälligkeit bzw. Partei- Konformität?, um uns nachfolgend hier steuern bzw. anleiten zu wollen, werden wir einen weiteren Verfall unserer Gesellschaft erleben müssen. Der derzeitige Import durch ?Fachpersonal? wird selbst, wenn dieser integrationswillig wäre, den wirtschaftlichen Abschwung eher beschleunigen als stoppen können, obwohl wir derzeit, angeblich die geringste Arbeitslosigkeitsquote aufweisen können. Der größte Mangel jedoch besteht darin, dass Deutschland nicht eine einzige politische Partei hat, welche auch nur ansatzweise die dringenden und größten Probleme zu lösen vermag, und tatsächlich die Mitte der Gesellschaft nachhaltig vertreten, geschweige denn wahrnehmen möchte. Für Zukunftsprojekte wie Elektromobilität als auch den Umweltschutz eher schwere denn gute Zeiten.      

14.08.18 08:02

1346 Postings, 1651 Tage calligulaGute Nachrichten für ORE

Goldman Sachs steigt zur Finanzierung bei Advantage Lithium ein. Siehe Quelle: https://www.ariva.de/news/...liarden-bewertung-fuer-advantage-7118804  

14.08.18 11:26

1346 Postings, 1651 Tage calligulaChinas Ganfeng kauft von SQM

in Argentinien, ein 50% Lithium Projekt, von der Cauchari- Olaroz Liegenschaft zu. Also wenn tatsächlich Lithium so uninteressant, bzw. so viel Überschuss vorhanden wäre, würde dieser Deal keinen Sinn ergeben wollen. Somit sicherlich Alles gut in den Basics für ORE. Siehe Quelle: http://www.miningweekly.com/article/...or-875m-2018-08-14/rep_id:3650 Voraussichtlicher Produktionsbeginn in 2020, also noch ausreichend Zeit für ORE sich als ?Platzhirsch? etablieren zu können, wenn man nicht selbst vorher geschluckt werden sollte.  

14.08.18 12:16

1346 Postings, 1651 Tage calligulaZusätzliches Vertrauen in den Rohstoff Lithium

kommt aus vermeintlich berufenem Munde einer Expertin, welche da offenbart, Zitat: Lithium-Ionen-Batterien noch ?15 bis 20 Jahre? wichtig. Zitat Ende. Siehe Quelle: https://ecomento.de/2018/08/14/...h-15-bis-20-jahre-wichtig/#comments Augenscheinlich haben viele Involvierte erhebliches Vertrauen in den Rohstoff, lediglich der Markt scheint sich noch erfolgreich dagegen stemmen zu wollen.  

14.08.18 17:56
1

694 Postings, 858 Tage Ernesto06#135 calligula

"Goldman Sachs steigt zur Finanzierung bei Advantage Lithium ein."

Hier muss man fein differenzieren :
S. #1205  https://www.ariva.de/forum/...-wie-fission-541362?page=48#jumppos1205  

14.08.18 21:03
1

1346 Postings, 1651 Tage calligula@Ernesto06 zu #138

Haarscharf beobachtet, ich habe ja auch nicht geschrieben, steigt als Anteilseigner ein, sondern lediglich zur Finanzierung. Ob dies später, wie oftmals üblich durch die Ausgabe von Optionen/Aktienpakete an Goldman zur Aufwandsentschädigung evtl. für ihre Tätigkeit nachträglich vergütet wird, also Goldman nachträglich tatsächlich als Anteilseigner bezeichnet werden kann, bleibt als vage Spekulation positiv bestehen.    

15.08.18 09:53

1346 Postings, 1651 Tage calligulaGenua ist (fast) überall!

Schaut auf unsere eigenen Straßen oder auch Brücken. Die Katastrophe in Italien ist kein Einzelfall, sondern stellt dar, wie gefährlich ein Handeln durch Unterlassung tatsächlich ist. Deutschlands Politik glänzt geradezu, durch Untätigkeit, Verzögerung und Beliebigkeit hervorstechen zu wollen. Im Bereich Verkehrspolitik besonders befremdlich, der mangelhafte Straßenbau als auch dessen Instandhaltung,  zusätzlich eine nicht erfolgende Schadstoffbegrenzung durch u.a. Dieselfahrzeuge und Benziner, ist in punkto Untätigkeit gegen die korrupten Machenschaften der Konzerne bereits vermeintlich erfolgte Geschichte, es geht vermutlich einfach weiter so. Die Folgen der Nichtinstandhaltung von Straßen und Brücken konnten wir nun nachweislich erleben, welche katastrophalen Folgen sich daraus ableiten. Die Konsequenzen bei weiterer Ignoranz der Luftverschmutzung durch fossile Brennstoffe, als auch das permanente Abstreiten des Klimawandels, werden Folgen haben, die über unsere allgemeine  Vorstellungskraft gehen werden, denn es werden durch Überschwemmungen, Stürme als auch Dürrezeiten, Schäden entstehen, die tausende von Menschenleben kosten und millionenfach, diverse Bauwerke und Landschaften beschädigen werden. Es ist der völlige Irrsinn, hier durch Politik und Kapitalmärkte, nachweislich ?Grüne- Technologien? auch weiterhin nicht fördern zu wollen bzw. teilweise sogar durch Dekrete und Beschlüsse zu schwächen. Lithium ist als ein kleiner Teil des Technologiewandels zu verstehen und steht als Chance zur Minderung der Auswirkungen einer weltweiten bereits erfolgten Umweltverschmutzung. Beginnen wir den Technologiewandel jetzt, bevor es endgültig zu spät sein sollte, wir haben nur diese eine Erde.    

15.08.18 11:51
1

1581 Postings, 2532 Tage Leerverkaufcalligula: Genua ist (fast) überall! #140

Zitat:  Deutschlands Politik glänzt geradezu, durch Untätigkeit, Verzögerung und Beliebigkeit

Es stellt sich die Frage, haben wir in D überhaupt noch Politiker, oder sind es nur Handlanger der Lobyisten...  

15.08.18 12:28
1

2502 Postings, 3879 Tage FegefeuerPlumpe Politikerschelte...

...völlig undifferenziert und unterbelichtet. Kein Bezug zu Orocobre.

Wenn euch die Politik nicht passt, dann engagiert euch dich selbst.  

15.08.18 12:34
1

501 Postings, 1287 Tage Herr K.Genau...

geht alle raus und kümmert euch gefälligst selbst um die deutsche Infrastruktur...scheiß auf die staatliche Hoheit beim Straßenbau ;)  

15.08.18 13:19

2502 Postings, 3879 Tage FegefeuerHerr K.

Man übrigens auch auf kommunaler Ebene parteipolitisch aktiv werden.  

15.08.18 20:25
1

1346 Postings, 1651 Tage calligula@ Fegefeuer zu #142/144

Dass Dein schmaler geistiger Horizont sich im üblichen Gebärden der deutschen Politik, als sehr deutlich im eigenen Wohlgefallen widerspiegelt, bzw. Du diese als jederzeit ?ausreichend? und ?angemessen?  darstellend reflektieren möchtest, sei Dir selbstverständlich freigestellt, spricht aber schon für sich selbst. Du bemängelst bei anderen permanent, dass sie am Thema vorbei, also sich nicht ausreichend mit ORE beschäftigen, nimmst Dir aber selbst jederzeit die Freiheit, dies persönlich auch nicht beherzigen zu müssen! Du misst wie fast immer mit zweierlei Maß. Wie selbstgefällig muss man sein, um sich so erbärmlich darstellen zu wollen? Das in diesem Staat einiges schief läuft braucht man wohl nicht mehr weiter kommentieren zu wollen, da nunmehr tagesaktuell, das OVG Gelsenkirchen, die Stadt Bochum dazu verdonnert hat, den ehemaligen Bodyguard von Bin Laden nach Deutschland zurückholen zu müssen. Der Mann wird dann anschließend Rund um die Uhr bewacht werden müssen. Er und seine Familie werden zusätzlich bis an ihr Lebensende die übliche ?Alimentierung? erfahren können. Dieser Fall ist nur kennzeichnend für eine vermeintliche ?Spitze des Eisberges?. Dein Verweis aus 144, man könne ja schließlich, Zitat: ?   auf kommunaler Ebene parteipolitisch aktiv werden, Zitat Ende, mutet eher als Verhöhnung, denn als Lösungsvorschlag an. Du bist vermutlich, oder eher mit vermeintlicher, geistiger Blindheit geschlagen und scheinst eher selbst der politischen Kaste verpflichtet zu sein. Sollten Deine fiktiven ?Wähler? Dich tatsächlich erkennen wollen, wirst Du ein Problem bekommen müssen. Jeder Euro der in die Terrorabwehr, Armee oder Rüstungsgüter gesteckt werden muss, fehlt bei der Umgestaltung unserer Gesellschaft zur regenerativen Energieversorgung bzw. Nutzung, also mittelfristig auch für Speichersysteme, und somit für die Verwendung von u. a. das Lithium von ORE. Soweit weit wirst Du sicherlich nicht denken können, damit liegst Du aber ganz gut im Allgemeintrend, also mach einfach weiter so, dann bleibst Du selbst im größten Denunziantentum, weiterhin so schön unauffällig.    

15.08.18 20:44

2502 Postings, 3879 Tage FegefeuerZitat

"Dass Dein schmaler geistiger Horizont sich im üblichen Gebärden der deutschen Politik, als sehr deutlich im eigenen Wohlgefall­en widerspieg­elt, bzw. Du diese als jederzeit ?ausreiche­nd? und ?angemesse­n?  darst­ellend reflektier­en möchtest, sei Dir selbstvers­tändlich freigestel­lt, spricht aber schon für sich selbst."

?  

16.08.18 08:05

1346 Postings, 1651 Tage calligulaHypothese zur Ursache der aktuellen Kurseinbrüche.

Was im Allgemeinen als Unfähigkeit empfunden wird, hat offenkundig Methode. Zitat unseres Bundesverkehrsministers ?Politik ist Lebenskunst?. Dies lässt die Vermutung zu, solange persönliche Ziele erreichbar werden, ist der Rest (die Allgemeinheit) zweitrangig. Betrachtet man das nachfolgende Video, so fällt auf, der Herr Lehrer argumentiert fast ausschließlich im Konjunktiv, hätte, müsste, könnte, sollte?.Extrem interessant seine Darstellung zum Dieselskandal, ?Made in Germany hat Kratzer bekommen?, so seine Meinung. Realistischer scheint es aber eher, dass wir uns tatsächlich relativ nahe an einem Zustand des wirtschaftlichen Totalschadens befinden, zu mindesten was Fahrzeuge mit Dieselantrieb betrifft, aber Schwamm drüber. Siehe Quelle:  https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/...-article20575133.html Hypothese: Die Kurse werden so lange in den Keller rauschen, so lange der Präsident der USA international eskalieren wird, egal wo, wann und mit wem oder auch weshalb überhaupt. Was aber nun, wenn er selbst mit einem großen, derzeitigen baren Kapitalvermögen genau dies bezwecken möchte? Er reißt die Wirtschaft international in den Abgrund, um nachfolgend dann selbst, durch ?rechtzeitige? Investitionen, an einem unteren Stand der Aktienkurse investieren zu können. Nachfolgend wird er folgern können, nicht wiedergewählt zu werden, oder er verzichtet sogar freiwillig darauf. Noch spekulativer, er tritt von selbst vorzeitig ab, wenn seine ?Strategie? (dann investiert zu sein) bereits erfüllt sein sollte, zurzeit jedoch eher unwahrscheinlich, dafür scheinen aktuell die Börsenkurse noch zu hoch. Etwaig ein fast Jeder seiner Amtsnachfolger würde als ?Erlösung? empfunden werden wollen, und somit eine Art Garantie für steigende Aktienkurse, zwangsläufig als Konsequenz, entstehen müssen. Mr. Ex- Präsident hätte dann vortrefflich ausgesorgt, denn er ist eben ein ?Dealmaker? wie er ja selbst immer auch wahrgenommen werden möchte.  Wie war das doch gleich noch, ?Politik ist Lebenskunst?, der vermutlich einzige mit vollkommener Ehrlichkeit unterlegte Satz unseres derzeitigen ?Oberlehrers? aus dem Verkehrsministerium, der ebenfalls wie ein ?Dealmaker? in Erscheinung zu treten vermag. Irgendwie sind die fast alle gleich und doch so transparent und durchschaubar, oder?  

16.08.18 18:45

901 Postings, 4125 Tage daxchopperhabe heute einen Brief von meiner Bank erhalten

in dem mir mitgeteilt wird, dass es eine Namensoffenlegen über meine Anteile von Oro gibt. Kann mir jemand von euch sagen, wieso Diese gemacht wird?

Gruß  

16.08.18 21:56

1346 Postings, 1651 Tage calligula@daxchopper zu #148

Wenn in dem Schreiben nichts weiter erwähnt wird, einfach mal per Mail (Bank oder Emittent) anfragen. Meist hat dies Gründe aus steuerlicher Relevanz. (Quellensteuer bei Dividendenzahlung) evtl. plant man ja künftig Dividenden zahlen wollen. Auch möglich, man will feststellen, wer so alles ORE im Depot hält, um selbst einen Überblick erhalten zu können, auf welchen Kontinenten, man wie hoch prozentual aufgestellt ist. Wann hast Du das Schreiben denn erhalten, habe selbst noch keines bekommen? Hat noch jemand solche Post erhalten?  

17.08.18 07:47

656 Postings, 1212 Tage Optimist 2020Daxchopper

Habe ich schon mehrfach bekommen, laut Schreiben ausländisches Recht, muss eingehalten werden.  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 28   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99