finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5589
neuester Beitrag: 24.02.20 22:46
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 139701
neuester Beitrag: 24.02.20 22:46 von: wawidu Leser gesamt: 16079004
davon Heute: 614
bewertet mit 451 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5587 | 5588 | 5589 | 5589   

20.02.07 18:45
451

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5587 | 5588 | 5589 | 5589   
139675 Postings ausgeblendet.

24.02.20 12:54
1

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingTumulte in Südkorea

https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/...tigem-Kurssturz.html

Südkoreaner wollen keine Quarantäne-Patienten in ihrer Stadt

Das neue Coronavirus aus China hat in Südkorea zu tumultartigen Szenen geführt. Wie die Polizei mitteilte, war tags zuvor der stellvertretende Gesundheitsminister Kim Gang Lip in dem Ort Jincheon bedrängt und mit Gegenständen beworfen worden, weil seine Regierung dort aus China evakuierte Südkoreaner unter Quarantäne stellen will. Die Bewohner lehnen das ab und demonstrieren auch heute dagegen.  
Angehängte Grafik:
south-korea-china-outbreak.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
south-korea-china-outbreak.jpg

24.02.20 13:04
2

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingFed soll Zinsen senken im März wg. Virus

Kaum geschrieben (# 675), schon gekommen...

https://www.marketwatch.com/story/...rly-as-march-2020-02-24?mod=bnbh

Economists: Fed rate cut could come as early as March

Published: Feb 24, 2020 6:50 a.m. ET
(= 12:50 Uhr MEZ, Post # 675 kam um 12:46 Uhr)

The spreading coronavirus that has roiled stock markets globally on Monday could lead the Federal Reserve to cut interest rates as early as March, according to a research note. "We would rather have a vaccine than a rate cut and fully recognize that monetary policy is not optimized for addressing this type of shock. But it does not follow from this that the appropriate path of policy under the shock is unchanged," said Krishna Guha and Ernie Tedeschi of Evercore ISI in a note to clients. If new information is "deeply concerning," the Fed could act as early as March, and if it does cut, "it is likely not just cutting 25 basis points."

 

24.02.20 14:39
2

2159 Postings, 661 Tage walter.euckenjapan - weniger tote als sonst

so ernst man den covid-19 nehmen muss, es gibt manchmal auch unerwartete positive folgen: japan hat aktuell weniger todesfälle durch grippe (und kombiniert) als sonst, wegen den verstärkten hygienemassnahmen...

Zunehmend schützen die Japaner sich mit Gesichtsmasken gegen eine Ansteckung mit dem Coronavirus. Die Angst vor der Infektion hat wohl...
 

24.02.20 16:36
3

12322 Postings, 4597 Tage wawiduNDX im 30min-Chart

 
Angehängte Grafik:
_ndx_30min.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
_ndx_30min.png

24.02.20 17:32
2

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingHab hier noch ein etwas ältere Meldung für Walter

 
Angehängte Grafik:
thh.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
thh.jpg

24.02.20 17:38

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingUpdate

DOW jetzt negative Performance in 2020.

The Dow has now lost more than 1,400 points in the span of the three trading days. That sharp drop wiped out the Dow?s gains for the year ? leaving the index slightly negative for 2020.

Wird aber noch weiter fallen, ich schätze mindestens weiter 10 Prozent.  

24.02.20 17:54

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingDOW-Chart für 2020

 
Angehängte Grafik:
sfhgydfg.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
sfhgydfg.gif

24.02.20 17:59

5481 Postings, 1089 Tage USBDriverunter spx 3235 kommen die Selbsterfüllungsverkäufe

24.02.20 18:00
2

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingVorläufiges Korrekturziel für den SP-500

könnte die 200-Tage-Linie sein (aktuell 3043).

Aber nur, wenn das Corona-Virus nicht zur Pandemie wird. Sollte es auch Ansteckungen und Tote in USA geben, wären auch gut -30 % Korrektur drin. Egal was die Fed macht.  
Angehängte Grafik:
sdgtadg.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sdgtadg.png

24.02.20 18:17
1

2159 Postings, 661 Tage walter.euckenauf messers schneide..

"Nach Meinung von Morgan Stanley wird ein S&P 500-Schlusskurs unter 3.235 Punkten systematische Verkäufe auslösen und damit eine selbsterfüllende Prophezeiung in Gang setzen." / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com




...ob trump jetzt das ppt losschicken wird?  

24.02.20 18:19
2

59699 Postings, 5773 Tage Anti LemmingTrump schickt dass ppt nicht vor

weil sein Handy heute durch ein Stopp-Loss gefallen ist.  

24.02.20 18:23
3

2159 Postings, 661 Tage walter.euckendas etwas andere jobangebot

das etwas andere jobangebot. eine woche japan, guter lohn und alle ausgaben werden bezahlt. aufgabe: passagierschiff reinigen...

https://www.smh.com.au/business/workplace/...fer-20200224-p543us.html  
Angehängte Grafik:
screenshot_2020-02-....png (verkleinert auf 93%) vergrößern
screenshot_2020-02-....png

24.02.20 18:51

5481 Postings, 1089 Tage USBDriverInfineon ist bei Corona schlecht aufgestellt

45% der Angestellten von Infineon arbeiten in Asien.
43% der Angestellten von Infineon arbeiten in Europa.

Mit 29 Prozent der Erlöse ist das Reich der Mitte der größte Markt. Deutschland folgt auf Rang 2 mit 13 Prozent Umsatzanteil.

Der Automobilsektor ist zwar mit 11% stark betroffen, aber verhältnismäßig klein zu den anderen Sektoren.
Jedoch sollte die anderen Sektoren ebenfalls mittelhart getroffen werden, denn eine Rezession sollte zu Einsparungen in der Industriesparte führen. Die macht aber 19,9% bei Infineon aus.
Und auch die Smartphone, Solar und Computersparte mit über 27% sollte bei einer Rezession mittelhart getroffen werden.
Die Erlöse sollten sich bei Infineon daher in den ersten zwei Geschäftsperiode bis zur Mitte des Jahres meiner Meinung nach um bis zu 8% abschwächen oder anders gesagt, bei einem normalen Umfeld wäre Infineon ein ,,buy", aber unter diesen Umständen ist Infineon ein unkalkulierbares Risiko.

 
Angehängte Grafik:
infineon_marktanteile.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
infineon_marktanteile.jpg

24.02.20 19:13

5481 Postings, 1089 Tage USBDriverItalien und China sind keine Insel

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...434e-8d77-39799050d9b2

Und sogar Großbritannien kann es schlimmer als Italien treffen.

"Die Übertragbarkeit dieses neuartigen Virus ist doch höher als anfangs gedacht. Das bedeutet mit anderen Worten: Eine Eindämmung wird dauerhaft nicht durchzuhalten sein", warnte Christian Drosten von der Berliner Charité vor ein paar Tagen auf einer Pressekonferenz.

Zum anderen erkranken manche Menschen nur leicht und entwickeln unspezifische Beschwerden, die einer Erkältung ähneln. So können sie das Virus weitergeben, ohne dass ihnen bewusst ist, was für eine Gefahr von ihnen ausgeht.
 

24.02.20 19:50
2

12322 Postings, 4597 Tage wawiduSPX ETF/Gold ETF

 
Angehängte Grafik:
spy-gld_5jd.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
spy-gld_5jd.png

24.02.20 19:52
1

5481 Postings, 1089 Tage USBDriverWirtschaft und Fallzahlen von Coronavirus

Aktuelle Fallzahlen:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...ncov-nach-laendern/

Formeln zum statistischen Hochrechnen:
https://www.imperial.ac.uk/media/imperial-college/...tional-Cases.pdf

Neben dem Ausbruch in Italien macht Experten besonders die Situation in Iran Sorgen: Dort sind zwölf Patienten an Covid-19 gestorben. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen liegt bei 61, die tatsächliche Anzahl dürfte jedoch deutlich höher sein. Denn unter anderem ist bekannt, dass sich Menschen in Kanada und dem Libanon in Verbindung mit Iran-Reisen mit Sars-CoV-2 angesteckt haben, berichtet Andrew Tatem von der University of South Hampton. Wenn man bedenke, wie wenig internationalen Reiseverkehr Iran habe, müsse es dort einen großen Ausbruch geben, sagte der Forscher. Und da Iran enge Verbindungen zu Ländern mit relativ schwachen Gesundheitssystemen habe, wie etwa Afghanistan, Irak und Pakistan, könnten dorthin exportierte Fälle besonders dramatische Folgen haben.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...434e-8d77-39799050d9b2

Italien hat mit 76 Fällen die Quarantäne verhängt. Was soll jetzt Japan, Südkorea, Singapur und vor allem die internationalen Staaten unter denen Dritteweltländer fallen machen?
 

24.02.20 21:36
1

60660 Postings, 7425 Tage KickyGoldman Warning On Systemic Threat from Supply

Chain Collapse
https://www.zerohedge.com/markets/...mic-threat-supply-chain-collapse
"... something we first described in 2012 in our article "A Study In Global Systemic Collapse", which referred to the FEASTA article titled "'Trade-Off: Financial System Supply-Chain Cross-Contagion" .
with some estimating the coronavirus will cost more than $1 trillion in lost global economic output...."

aber wenn man genau hinschaut, ist Goldman gar nicht so negativ:
reverting to its traditional client-soothing, optimistic cop...

"However, under our baseline assumption of a sharp reduction in new infections by the end of Q1, we see the US growth impact from supply chain disruptions as limited for two reasons. First, the academic literature shows that the hit to downstream production tends to be smaller when imports of inputs decline for a shorter period rather than when production capacity is persistently damaged. Second, a survey of GS sector analysts suggests that lower production outside of China due to supply chain disruptions has remained negligible thus far, and that most sectors have enough inventory to continue production as normal until at least Q2.
..... however, risks are clearly skewed to the downside, with an increasing amount of companies suggesting potential production cuts should supply chain disruptions persist into Q2 or later. The supply chain effect is likely nonlinear with the length of the outbreak, as production is likely to remain largely unaffected until inventories run out, after which production may fall sharply..."  

24.02.20 21:49

60660 Postings, 7425 Tage Kickykein einziger Dax-Konzern mehr im Plus

"Binnen Stunden haben die europäischen Aktienkonzerne dadurch Milliarden an Börsenwert verloren.
....
Mittlerweile wird an den Finanzmärkten auch spekuliert, ob die Notenbanken eingreifen könnten. Die Europäische Zentralbank (EZB) etwa könnte die Zinsen weiter senken, etwa den Einlagesatz von minus 0,5 auf minus 0,6 Prozent. Den müssen Banken zahlen, wenn sie bei der EZB Geld parken....."
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...en-angekommen/25578064.html  

24.02.20 21:50

13919 Postings, 2559 Tage NikeJoeBiotech läuft heute gut

Z.B. REGN und GILD.


 

24.02.20 21:51

60660 Postings, 7425 Tage KickyThe Fed Needs to Cut Rates Now

by Kocherlakota
Coronavirus poses a risk to global growth, and a reduction would be a cheap insurance policy.
https://www.bloomberg.com/opinion/articles/...reason-to-cut-rates-now  

24.02.20 22:06

5481 Postings, 1089 Tage USBDriver@Kicky die Notenbanken können nicht helfen

Weil das keine Frage ist, die mit gewöhnlicher Wirtschaftspolitik zu lösen wäre.
Niedrige Zinssätze bringen die Wirtschaft nicht zum laufen, wenn die Produkte zum Wirtschaftswachstum dadurch auch nicht vorhanden sind.
 

24.02.20 22:06
1

4779 Postings, 3485 Tage TherionIch frage mal für einen guten Freund:

Sind in dieser Situation negative Zinsen nicht noch schädlicher für die (Welt)Wirtschaft?

Diese dürften den status quo doch eher zementieren als lösen.  

24.02.20 22:12
1

5481 Postings, 1089 Tage USBDriverNegative Zinsen sind auch keine Ersatzeinnahme

Wenn das Geschäft nicht läuft. Sie können aber einen Zeitraum zum überbrücken ebnen und daher sollten die Notenbanken sie auch einsetzen dürfen.

Die Welt wird nun auf den Kopf gestellt.
Lokalisierung anstatt Globalisierung.
Schulden anstatt sparen.
Grenzkontrollen aus Angst vor Krankheiten.  

24.02.20 22:28
2

12322 Postings, 4597 Tage wawiduUnitedhealth Group

aus technischer Sicht hoch interessant - bin schon seit letzter Woche short auf diesen Wert (200 Optionsscheine direkt von Emittentin) - hat mich einfach als "Versuchsballon" mit einem Einsatz von rund 500 ? gereizt

https://www.boerse.de/optionsscheine/...-Commerzbank-AG-/DE000CL3AA60

 
Angehängte Grafik:
unh_12m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
unh_12m.png

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5587 | 5588 | 5589 | 5589   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Andreas S., Drattle, Ergebnis, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400