finanzen.net

Zentralrat bekommt mehr Geld von Deutschland

Seite 11 von 13
neuester Beitrag: 25.03.08 07:05
eröffnet am: 01.03.08 15:38 von: Asteroid Anzahl Beiträge: 303
neuester Beitrag: 25.03.08 07:05 von: Sozialaktionä. Leser gesamt: 11034
davon Heute: 5
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13  

20.03.08 02:32
1

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaAha

Die freie Meinungsäußerung beim Thema Juden wurde abgeschafft-jegliche Kritik an ihnen oder auch nur an anderen sie betreffenden unwesentlichen Dingen werden sofort abgestraft!

Könntest du mal näher erklären, wie genau diese Abstrafung aussieht?! Danke schön!
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

20.03.08 02:50
1

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareIst das Atom-Uboot nicht im Wert von 900 mio im

letzten Jahr an Israel übergeben worden?  

20.03.08 02:57

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaÜber Grenzen ... Das Boot ... Über Grenzen

-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

20.03.08 03:04
3

11 Postings, 4181 Tage dagobert007@Katjuscha

Schläfst Du denn nie?

Abgestraft-natürlich! Es geht schon damit los, dass man eine Straftat begeht, wenn man den Holocaust leugnet. Wer dies tut, hat eh nur Matsch in der Birne und stellt sich doch automatisch aufs Abstellgleis. Warum so einen Trottel bestrafen?

Die Walser-Rede: Der Mann hat in meinen Augen damals nichts dramatisches gesagt, wagte es aber die Hoffierung der Juden zu kritisieren und wurde dafür fast zerissen.

 Denke daran wie damals der ach so anständige Friedmann jeden gleich in die Naziecke gestellt hat, der nicht seiner Meinung war. Um konkretere Beispiele zu nennen, müsste man googlen und sicher dort fündig werden.

Ist aber schon auffällig, wie Du kein schlechtes Haar an den Juden läßt!? So wie manch anderer sie mit gleicher Anstrengung angreift...

Ich sage vorsorglich schon mal gute Nacht! Nix für ungut ;-) 

 

20.03.08 03:23

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaVon dir kommt wieder nur allgemeines blabla

Weder gehst du konkret auf die Rede Walsers ein, noch bringst du konkrete Beispiele bezüglich Friedman.

Mal abgesehen davon, das ich Friedman auch nicht leiden kann, stellt sich hier die Frage, wieso du von ihm darauf schließt, das die Juden keine Kritik ertragen können und gleich jeden bestrafen wollen, der sie kritisiert. Ist Friedman für dich Israel oder gar alle Juden?

Ich hätte gerne mal Beispiele, die klar aufzeigen, das man Israel nicht kritisieren darf. Wenn ich mich so in den Medien umschau, lese und höre ich ständig Kritik an der israelischen Politik und das ist auch richtig so. Man muss nur aufpassen, nicht die Juden oder Israel zu kritisieren, sondern die Politik der Regierung. Den Unterschied werden hier wohl einige User nie verstehen.

Und diese ständige Unterstellung, man dürfe die israelische Politik nicht kritisieren, spielt genau solchen Nazis in die Hände, die du gerne als Trottel bezeichnest.  
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

20.03.08 04:36
3

29411 Postings, 4553 Tage 14051948KibbuzimIn der Birne Matsch und oben drauf kein

schlechtes Haar.
Ganz gleich ob hier,bei der Zeit oder wo auch immer sich Leser zum Besuch der Bundeskanzlerin äußern dürfen:
Klischees,Vorurteile und die sich immer wiederholenden Märchen der behaupteten Ewigen Schuld,des schlechten Gewissens,daß den Deutschen angeblich in Form der Kollektivschuld von den Juden,den Israelis gemacht würde und in erster Linie doch nur eingebildete Phantastereien der verfolgenden Unschuld sind.

Der Anlaß dieser sich wiederholenden Rituale,welche viele Deutsche so sehr lieben,er spielt keine Rolle.
Dieses Bedürfnis bei jeder,jeder sich bietenden Gelegenheit zwanghaft in der Öffentlichkeit zu beklagen keine offene Kritik an den Juden oder an Israel äußern zu dürfen ist Ausdruck wirklicher Überzeugung,als Nachgeborene ein Recht einfordern glauben zu müßen,das niemand bestreitet.
Man redet sich dies gegenseitig mit einer Inbrunst ein,daß sich die Frage nach dem Warum aufdrängt.
Und wer auf der Suche nach Antworten für dieses und mit ihm verwandte Phänomene zu dem Schluß kommt,daß eben auch die von sich selbst behauptende Generation der Unschuldigen,weil Unbeteiligten,eben wohl doch ein sie bedrückendes Schuldgefühl unterdrückt mit sich herum schleppt -- der darf sich bei freier Äußerung auf die Reaktionen schon mal gefaßt machen.

Und noch angefügt:
Martin Walser,den halte ich zwar für einen eher mittelmäßigen Schriftsteller,doch ist das
natürlich Ansichtssache (Angstblüten z.B. hat mir außnahmsweise sehr gut gefallen) - ein Antisemit ist er nicht.
Aber ein Dummkopf sondergleichen,das hat er hinlänglich sowohl mit seiner Rede,als auch seiner Art der Abrechnung mit dem Kritiker bewiesen.
Kein Antisemit zu sein,heißt aber nicht,daß die gehaltene Rede nicht antisemitisch gewesen ist.
Das war sie selbstverständlich,doch wie meist bei solchen Ereignissen,sind die darauf folgenden Reaktionen und Äußerungen das eigentlich Ereignis,sie dokumentieren eindeutig in ihrer Mehrheit welche Gefühle und Bedürfnisse mit derartigen Reden vom Ende der Schuld  bedient werden.
Es empfiehlt sich die erschienen Texte einmal nachzulesen (wohl dem der ein Archiv hat) und erinnere sich bei der Gelegenheit an die gespenstische Szenerie,als Walsers Schlußstrich Rede im tosenden Applaus einer stehenden Menge endete und einer nachdenklicher Ignatz Bublis mit seiner Frau sitzen blieb.
Deutlicher kann man es nicht spüren,Sensibilität vorausgesetzt,daß auch heutzutage noch, im Kreise gebildeter Menschen,ein Deutscher jüdischen Glaubens,der sich immer für die Aussöhnung stark gemacht und Brücken gebaut hat,letztlich doch feststellen muß,hier als Fremder begriffen zu werden.
Und das immer weniger obwohl Auschwitz,sondern weil Auschwitz geschehen konnte.

Diesen unsäglichen Ort nur zu erwähnen löst ein derartiges Unbehagen aus,das Reflexartig    die Realität ins Absurde verkehrt.Man fabuliert stattdessen mittels "Nazometer" von einer allumfassenden Zensur und Unterdrückung seitens der Opfer.

Sie zu Tätern zu machen bleibt wichtigstes Anliegen aller Versuche sogenannter Kritik an Israel ebenso wie jener auf den Umgang mit den geschichtlichen Fakten bezogen.Nur so läßt sich die verdrängte Schuld relativieren oder ins Gegenteil verkehren.

Ob ein stiller Ignatz Bubis,dem Zentralrat der Juden in Deutschland vorsteht oder ein Michel Friedmann spielt keine Rolle.
Der eine ist dann eben der klassische Immobilienspekulant und Blutsauger (man denke an Faßbinders Theatestück!) - und der andere,der schmierige,arrogante,der... dann fehlen einem fast die Worte,hätte er nicht glücklicherweise nicht mit ein paar Nutten rumgekokst.
Bubis als Überlebender,ist eben das personifizierte schlechte Gewissen auch all jener,ein solches nicht zu haben und Friedmann verkörpert mit seiner Art die Provokation an sich.
Ein Jude,der es wagt,das Maul aufzureißen und sich an die traditionelle Rolle in keinster Weise gebunden fühlt sondern sich Attribute leistet,die ansonsten im Medienzirkus alltäglich niemanden reizen oder wundern,bei Michel Friedmann aber zu offen haßerfüllten Gefühlsäußerungen führen.

Kein Wunder also,daß bei einem solchen Publikum die Kanzlerin von Teilen ihres Wahlvolks nur als Leisetreterin begriffen werden kann,die nach Jerusalem reisen muß um Abbitte zu leisten.
Sollte Frau Merkel Ernst machen mit den Konsultationen und das de Facto sehr gute Verhältnis Israels zu Deutschland noch weiter wie geplant auf allen Ebenen der Kultur,Wirtschaft und Politik ausbauen -- wird man hier,wie in den Leserbriefspalten vermutlich auch wieder das Vokabular vom "Volksverräter" lesen müßen und ähnlichem.
Mit Antisemitismus aber wird dies natürlich nichts zu tun haben,sind die Antisemiten doch auf wundersame Weise mit den ermordeten Juden für immer verschwunden.
Heute,wer nicht gerade eine totale Matschbirne hat,da nennt man sich "Kritiker Israels" und feiert als Antizionist Wiederauferstehung - was nur Recht und Billig ist,und genau das - wo doch die Juden unverschämterweise ihren eigenen Staat haben,während Königsberg noch immer unter Fremdherrschaft steht.

Diese Kanzlerin und ihren Pragmatismus ist mit aller Deutlichkeit zu unterstützen und gegen die Teile ihrer Bevölkerung zu verteidigen,die selbst eine so eindeutig erfolgreiche Reise wie diese nach Israel  - nicht begreifen können und nichts anderes darin sehen wollen,als den eingebildeten Kriechgang.
Israel,seltsamerweise,ist da wesentlich weiter.Dort genießt die Kanzlerin Sympathie und Ansehen,und das eben nicht weil ...

Jetzt dürfen die üblichen Begründungen wieder abgelassen werden.
-----------
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)

20.03.08 10:38
1

35717 Postings, 5813 Tage Taliskerdagobert007,

ich muss mich wohl missverständlich ausgedrückt haben.
Nochmals, du schriebst:
"Wenn ich die Merkel im TV sehe, wie sie da eine Rede hält im israelischen Parlament dann ich krieg ich das Ko...n! Und dafür bringt sie auch noch etliche Millionen an deutschen Steuergeldern mit (wie bei jeder Reise dorthin und natürlich auch ohne Anlaß)-wir haben es ja!"
Ich möchte nun gar nicht wissen, weshalb es dir körperliches Unbehagen bereitet, wenn unsere Regierungschefin vor dem israelischen Parlament spricht, ich möchte nur konkret erfahren, wie du zu der Behauptung kommst, sie würde "etliche Millionen an deutschen Steuergeldern" bei konkret dieser Reise mitbringen. Dafür musst du doch einen Beleg haben, da irgendwie drauf kommen? Du wirst diese Ausssage doch nicht auf ein plattes "das ist doch immer so" stützen?
Gruß
Talisker
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

20.03.08 11:53
3

11942 Postings, 4580 Tage rightwinggut so.

die jüdische deutsche bevölkerung hat bis 1945 überproportional zur kulturellen und wirtschaftlichen entwicklung unseres landes beigetragen. nach diesem schwachsinnigen und völlig grundlosen genozid vor 60 jahren tun wir gut daran, bei uns wieder eine starke jüdische kultur aufzubauen. mit apologetik oder irgendwelchen schwurbeligen kniefällen hat das nichts zu tun.  

20.03.08 12:30
1

6254 Postings, 4382 Tage aktienbärdagobert007 glaubt,

dass es in Deutschland riesige Geheimhaushalte des Bundes
gibt. *g*
Das Haushaltsrecht des Parlaments gehört zu den fundamentalen
Rechten einer Demokratie und ist im GG verankert.
Für dieses Recht wurde jahrhundertelang gekämpft.
Nix mit geheim.  

24.03.08 02:41
1

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareIsrael bekommt Atomwaffen geschenkt

Deutschland hat Israel Abschussrampen für Atomraketen geschenkt"
Von Ulrike Putz

Drei deutsche U-Boote hat Israel bereits zu Atomwaffenträgern umgebaut. Jetzt will es zwei weitere Tauchboote der "Dolphin"-Klasse ordern. Mit einer solchen Lieferung würde Deutschland Beihilfe zur Verbreitung von Massenvernichtungswaffen leisten, warnen Sicherheitsexperten.
.........

Aus Spiegel online

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,269662,00.html


 

24.03.08 02:45
1

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareIsrael , atomer Kriegstreiber?

Deutschland muss Eskalation verhindern

Nichtangriffsgarantie und Atomwaffenfreie Zone
09.01.07 Anlässlich aktueller Berichte über geheime Angriffspläne Israels fordert die IPPNW, die deutsche Sektion der Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, die Bundesregierung auf, sich sofort für eine »Atomwaffenfreie Zone Nahen und Mittleren Osten« und eine Nichtangriffsgarantie für den Iran einzusetzen. Ohne die Richtigkeit der aktuellen Berichte zu beurteilen, sieht die IPPNW sie als Warnsignal für eine drohende Eskalation in der Region. Als deutliches Zeichen muss die deutsche Regierung auch alle Waffenlieferungen nach Nahost stoppen. Das betrifft besonders die Lieferung zweier U-Boote an Israel, die mit Atomwaffen ausgerüstet werden können. mehr...

Folgen eines Irankrieges.pdf
Alleingang Israels.pdf
Deutsche Waffenlieferungen


Quelle IPPnw
http://www.ippnw.de/Atomwaffen/Atomwaffenpolitik/Israel/
 

24.03.08 02:50
1

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareDeutschland verschenkt Atom U-boote an Israel

wohl um das Morden noch bequemer zu machen...

............

Doch entscheidend ist das Votum des Bundestages. Dass die Abgeordneten das heikle Vorhaben unter dem leicht identifizierbaren Stichwort "U-Boot-Lieferung" finden werden, ist unwahrscheinlich. Wie aus Regierungskreisen zu erfahren war, wolle man den 333-Millionen-Euro-Posten unter dem korrekten, aber wenig sagenden Titel "Deutsch-Israelisches Regierungsabkommen" einstellen. Die konkrete Umsetzung der Finanzierung soll nach der allgemeinen Zustimmung des Bundestags zum Haushalt 2006 "gesondert beschlossen" werden............

Tagesschau.de

http://www.tagesschau.de/inland/meldung136296.html

Und nachher zahlt Deutschland Wiederaufbauhilfe!

Waffen - Atomwaffen in Kriesengebiete? Niemals , ausser es ist Israel!

 

24.03.08 02:53

10765 Postings, 4881 Tage gate4share"Regierungsabkommen" - "kein geheimer Haushault!"

Das ich nicht lache!  

24.03.08 03:07

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaLöschung


Moderation
Moderator: J.B.
Zeitpunkt: 26.03.08 14:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

24.03.08 03:33
1

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareLöschung


Moderation
Moderator: jo
Zeitpunkt: 25.03.08 09:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 7 Tage
Kommentar: Regelverstoß - latent antisemitische Äußerungen

 

 

24.03.08 03:56
1

95699 Postings, 7096 Tage KatjuschaSolange du Friedman vernünftig kritisierst,

oder irgendjemand in der israelischen Regierung, ist das ja auch okay. Du musst nur aufpassen, das es eben nicht zu einer Manie wird, nach dem Motto, es gäbe eine jüdische Verschwörung, die andere Meinungen unterdrückt! Das ist nänmlich totakler Blödsinn. Jeder der die israelische Politik kritisiert, kann das tun ohne dafür selbst kritisiert zu werden. Das wird ja in unseren Medien auch oft genug getan, sogar weitaus mehr als sich irgendjemand über palästinesische Attentäter aufregt. Die Bilder von den Raketen im Gaza machen ja auch mehr Eindruck als die der Hisbollah. Grundsätzlich wird da ebr nicht unterschieden.

Was Möllemann angeht, hatte der sich schon einige Aussetzer geleistet. Mal abgesehen davon, muss man mit Friedmans arroganten Art eben zurechtkommen. Der Mann ist halt sehr von sich überzeugt. Man muss ihn halt mit Argumenten schlagen, was aber auch Möllemann nicht konnte. Ganz davon abgesehen kann ich Friedman auch nicht leiden.

Und bitte lass den Blödsinn mit dem Zentralrat! Es gibt aus meiner Sicht keine einzige Äußerung des Zentralrats, die nicht angebracht gewesen ist. Der Zentralrat ist nunmal unter anderem dafür da, auf Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft hinzuweisen. Und das er besonders genau hinschaut, kann man doch bei der Geschichte wohl verstehen. Schließlich heißt er "Zentralrat der Juden in Deutschland" und nicht der Weltzentralrat. Ich mach mir ja auch Sorgen um die Entwicklung des Antisemtismus und Rassismus in Deutschland. Da ist es ja wohl klar, das die Juden das auch tun.

Und es ist geradezu grotesk, hier den Bock zum Gärtner zu machen. Fakt ist, das erst antijudaistische Aussagen kommen und der Zentralrat sich dann dazu äußert. Es ist nicht etwa umgekehrt, wie oft unterstellt wird, also das der Zentralrat überreagiert und sich deshalb der Antijudaismus verstärkt. Nur durhc solche Threads wie diesen hier wird sich gegenseitig hochgeschaukelt. Und einige der Boardnazis nutzen das aus. Die freuen sich wie sich die Demokraten hier im Forum gegenseitig zerfleischen.
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

24.03.08 08:11
2

135 Postings, 4277 Tage anjaleinWenn.....

....Ihr über alles so genau informiert seit, wieso werdet Ihr dann keine Politiker ?

Dann könnte man doch alles besser machen!

Die Regierung sollte diese Summen lieber für Armen,- und Mittelstand in Deutschland investieren. Wie lange den noch: "Tuet Buße"!

schöne Restostern  

24.03.08 11:13

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 24.03.08 11:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic - bitte trotz aller Kritik sachlich bleiben

 

 

24.03.08 12:13
3

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareZwergnase- was soll das?

Du löschst das posting hier wo ich die Fakten im Fall Filbinger/Öttingen und die Meinung von der Entwicklungsminisgterien Wiczorek-Zeul darstellte.

Ich hatte klar  gemacht, dass kein Politiker etwas gegen Juden sagen darf.
Das hier von dem jüdischen Rat, und andree machen mnit, die freie Meinungsäusserung beschnitten wird.

Auch das darf man nicht sagen?

Wie war es denn bei Wiczorek-Zeul und bei Öttingers Grabrede?    

24.03.08 12:40
1

30851 Postings, 6846 Tage Zwergnase@gate4share

Bei meiner Löschung ging es nicht um's Inhaltliche, sondern um deine Personenäusserungen in der Mitte und im letzten Absatz des Postings (darum mein erläuternder Kommentar). Leider lässt die Moderation bei Ariva es nicht zu, nur einzelne Passagen eines Postings zu löschen.

Gr., ZN
-----------
Die Welt scheint nur noch voller Mißverständnisse zu sein ...

24.03.08 12:47
4

10765 Postings, 4881 Tage gate4shareZwergnase - OK- einverstanden...

Sind wohl so Aussagen in der Erregung dabei gewesen, die eine Person pauschal herabsetzen könnten.

Die andere Löschung meines posting um 2 Uhr heute nacht,  da waren die Personendarstellung  noch eindeutiger in dieser Hinsicht.  

24.03.08 14:14
3

267 Postings, 4177 Tage SchlafwandlerDu wirst es vermutlich

nicht lassen können, aber ich rate dir ganz freundschaftlich, solche Threads zu meiden. Die anderen (Die mit der politisch korrekten Einstellung) werden dir so lange das Wort im Mund herumdrehen, über dich herziehen, deine Beiträge wie am Fließband melden und dich provozieren, bist du gesperrt wirst. Das ist ein ungleicher Kampf, denn daß einer von denen wegen seiner Regelverstöße mal länger als eine Stunde gesperrt wird, wirst du bis zum Ende aller Tage nicht erleben. So ist das eben, damit mußt du leben.

Wenn du kontrovers und einigermaßen fair über Israel oder Juden in Deutschland  diskutieren willst, mußt du dich bei WO anmelden, da geht das ganz gut.  

24.03.08 14:30
3

10765 Postings, 4881 Tage gate4sharedanke für die Tipps

habe ich schon alles erlebt.......

Das mit Wallstreet online stimmt in der Tat. Da hatte ich einen thread zum Kriegsbeginn Israels reingestellt, der hier, wie viele andere  meiner Postings gelöscht wurde. Bei WO  war das überhaupt kein Thema. Auch war mein thread dort mehr besucht- und hatte wohl ungefäh 28o Beiträge - jedoch zum Schluss überwogen auch wieder die, die mich massiv, aber doch schon sachlich kritisierten, wobei sonst eigentlich mehr HZustimmung mir zuteil wurde.

Habe schon Zeiten mit Löschungen und Drangsalierungen hier erlebt, wie sie schlimmer kaum vorstellbar sein können. Es gab da Zeiten der reinen Willkür.
Gleichzeitig hatte ich auch eine gewisse Sucht hier zum Forum.

INzwischen sehe ich das einfach entspannter.
Doch ist das schon ein Ding, was es hier für Moderatorenhandlungen gibt, das geht auf keine Kuhhaut. Also nicht die meisten Moderationen - also die  allermeisten sind sicherlich gut und richtig. Und sicher gibt es auch welche, wo mehr der einzelne Moderator empfindlicher reagiert als ein anderer- das ist auch noch oki.

Doch hier gibt es bestimmte Moderatoren die einfach nur dumpfbackig sind. Die Anzahl der berechtigten bzw. guten Moderationen liegt unterhalb der Anzahl der völlig falschen und teilweise sogar widersinnigen Moderationen. Dieses findet auch seinen Ausdruck in der Statistik, weil bei diesen DUmpfbacken verhältnismässig viel Widersprüche kommen und verhältnismässig viele angenommen werden.

Aber insgesamt ist die Moderation schon besser geworden.

Und Zwergnase hat nicht so Unrecht, mit dem was er sagt. Es war weder nötig noch gut ,und schon gar nicht sachlich, dass ich gleichzeitig, einzelne Personen , so in ein negatives Licht stellte, ohne, dass es für die Beifügung, konkret einen Beweiss oder auch nur Anlass gab.

Für mich selber ist echt besser, ich halte mich von allem was mit Juden und Israel zu tun hat, fern. Wenn es um die Auseinandersetzung geht , neige ich zur Depression, weil eben die Menschen dort ermordet werden und wohl noch die Mehrheit es richtig und gut findet - was ich für soo unverstellbar halte.
Und wenn wir in Deutschland hier drüber reden, so habe ich das Gefühl, dass wir mehr und je länger wir drüber reden, ich doch mehr Ablehnung den jüdischen Menschen gegenüber empfindet.
Und das sollte in der Tat nicht sein.

Ich, oder jeder kann Menschen ablehnen und kritisieren, wegen vielen Sachen.
Aber ganz bestimmt nicht, weil sie einem bestimmten Glauben angehörigen, oder einem Volk oder einer Rasse oder dergleichen.  

24.03.08 14:47
2

267 Postings, 4177 Tage Schlafwandler@gate

Wenn du den Juden gram dafür bist, ist das aber der falsche Weg. Sowohl die Juden in Israel als auch die Juden in Deutschland haben es schwer, viel schwerer als wir uns das oft vorstellen wollen Die Deutschen, jedenfalls die im Westen sind nach dem furchtbaren Krieg mit alle seinen Greueltaten schnell wieder gehätschelt worden. Für die Juden, die 1948 ihren Staat bekamen, ging das Leben so weiter wie vorher. Es waren wieder jede Menge Feinde da, die sie vernichten wollten. Und so geht das bis heute, fast ohne Pause. Sowas färbt natürlich auch auf deutsche Juden ab, vor allem wenn sie erleben müssen, wie z. B. ihre Friedhöfe geschändet werden und all der andere Scheiß. Ich hab da schon Verständnis, weitestgehend jedenfalls.

Nur für die Art und Weise der Diskussion, wie sie hier praktiziert wird, habe ich kein Verständnis, das ist für mich Ausdruck von Haß, Intoleranz oder intellektueller Schlichheit.  

24.03.08 14:57
2

267 Postings, 4177 Tage Schlafwandler@gate

Das Problem liegt aus meiner Sicht weniger bei den Mods, eher bei den Usern. Die sidn es, die diese Standard setzen, indem sie Fakten schaffen.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11