Aurora Gold Corp.

Seite 25 von 26
neuester Beitrag: 17.11.10 10:02
eröffnet am: 27.03.06 17:36 von: Bettler Anzahl Beiträge: 635
neuester Beitrag: 17.11.10 10:02 von: videomart Leser gesamt: 68409
davon Heute: 16
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 |
| 26  

12.08.09 13:32
1

889 Postings, 4299 Tage UK412Enorm 0,22 erreicht

Stuttgart taxt 0,21-0,22 + 41,93%
Da kommt noch was  

12.08.09 13:57

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Größter Umsatz

seit fast 3 Jahren.
Und ohne News!
Go Aurora GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!  

12.08.09 16:56
2

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Produktionsbeginn in 3 Monaten

Angeblich war heute im Effektenspiegel ein Bericht das Aurora in 3 Monaten die Produktion beginnt!!!  

12.08.09 17:02
1

889 Postings, 4299 Tage UK412Wird auch langsam Zeit

Die Produktion ist schon einmal für 2009 angekündigt worden.
Der Erwerb einer gebrauchten Mühle war 2008 auch im Gespräch.
Aber freuen wir uns erstmal über die Kursgewinne.

Stuttgart taxt 0,23-0,25  ;o))  

12.08.09 17:24
2

889 Postings, 4299 Tage UK412Jetzt gehts aber ab!

0,26 ?  +67,74%  

12.08.09 17:29
1

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Weiter so!

Glaube das wir morgen auch noch grün sehen!
Aurora GOOOOOOOOOOOOOOOOOOO!
Mach mir jetzt ein Bier auf!  

12.08.09 17:38

7828 Postings, 5397 Tage louisanerWow

...sollte ich doch irgendwann mal in den grünen Bereich kommen?
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

12.08.09 17:43

9149 Postings, 5278 Tage Trilonergibts heute

noch 100 %  ?

wäre schön ,.............schliesse mich an ,mach mir erstmal ein Bierchen auf............sooooo lange gewartet
-----------
Es gibt Leute,die gut zahlen,die schlecht zahlen, die prompt zahlen,die nie zahlen, die schleppend zahlen,die bar zahlen,abzahlen,heimzahlen ... nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht!

12.08.09 18:29

889 Postings, 4299 Tage UK412Sollte Aurora

in drei Monaten die Produktion beginnen, hat sich die derzeitige Marktkapitalisierung von 14 Mio. ? erledigt.
Da Aurora nur Oberflächenabbau betätigen möchte, halten sich auch die Produktionskosten im Rahmen.
Die Möglichkeit einer angemieteten Mühle ist für einen Juniorexplorer auch ein positiver Kostenfaktor.
Im Moment steht also alles auf Grün, warten wir mal freudig ab.  

13.08.09 08:10
1

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Auf zu neuen Höhen!

Die 0,30 ? könnten wir heute packen!
Wenn die News erstmal offiziell von Firmenseite da sind gehts weiter!  

13.08.09 09:49

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Gelesen in einem anderem Forum

Gelesen in einem anderem Forum:

Das Teil fliegt auch heute weiter nach oben.

Aber mit der PR-Agentur soeben telefoniert. Bereiten eine Pressemeldung vor, die Sie an alle Börsendienste noch diese Woche versenden werden.

Sollte nur ein PUSHER-Brief das ganze aufnehmen, wovon ich ausgehe, da die NEWS echt hammermäßig ist, dann geht das Feuerwerk hier erst richtig los ...

Also ich fürchte, dass wir sehr schnell sogar über 1 Euro gehen können, wenn das irgendwo über den Ticker läuft ...

Kaufe heute deshalb nochmals zu, denn hier sind durchaus auch Kurse von mehreren Euros drin ...

Denn für alle denen es noch nicht richtig bewußt ist: In 3 Monaten zählt AURORA nicht mehr zu den GOLD-Exploreren, sondern zu den GOLD-Produzenten mit einer eigenen Mine und sensationell niedrigen Abbaukosten (Tagebau, gemietete Produktionsanlage, perfekte Infrastruktur, etc.).

Ein GOLD-Produzent hat Minimum eine Marktkapitalisierung von 100 Mio., d.h. der Kurs wird sich auf jeden Fall mindestens noch verfünffachen. Dies entspräche ca. den bisherigen ALL-TIME-HIGHS von 2006 von 2 $ = 1,50 EURO ...

Da jedoch die Börse von Übertreibungen lebt, könnte der Kurs durchaus auch ein vielfaches von dem in kürzester Zeit erreichen ... (siehe De Beira, Energulf, etc. etc.)

Lassen wir uns einfach mal überrraschen ...  

13.08.09 10:48

7828 Postings, 5397 Tage louisanerBericht aus dem Effektenspiegel

Die im New yorker und berliner freiverkehr notierte aurora gold corp. steht vor der produktonsaufnahme. die gesellschaft besitzt umfangreiche goldlizensen in der tapajos region der provinz para in brasilien. aurora hat dort mehrere jahre explorationsarbeit hineingesteckt. diese arbeit ist abgeschlossen. das neu positionierte gebiet umfasst 40000 hektar. auf diesem gebiet wurden umfangreiche geophysikalische untersuchungen durchgeführt, begleitet von mehreren zehntausend bodenproben. auf der basis der so erhaltenen daten wurden bohrprogramme durchgeführt. die ergebnisse entsprachen voll den erwartungen. die durchschnittlichen goldgehalte lagen bei 3-4 g au/t, was wirtschaftlich m tagebau abgebaut werden kann, da das errz sehr spröde und leicht und damit einfach zu verarbeiten ist. wie aurora auf anfrage bestätigt, hat man in der region eine produktionsanlage gefunden, deren vorkommen erschöpft sind und nun von aurora angemietet wird. dadurch spart man hohe investitonskosten und zeit. die anlage kann indrei monaten in betrieb gehen. damit wird aurora zum produzenten und das zu sehr niedirigen produktionskosten pro unze gold. spätestens dann wird eine neubertung fällig.
effenctenspiegel, ausgabe 13.08.09

http://forum.finanzen.net/forum/Bin_seit_fast-t362342?page=4
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

13.08.09 10:49

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Zu Gold!

Sollte das zutreffen, wird AURORA als GOLD-Produzent nach den ersten Schätzungen des zu gewinnenden GOLDES völlig neu bewertet werden müssen und in spannende Dimension vordringen ...



Profitieren vom Edelmetall-Boom:
Dem Goldpreis trauen wir auf 24 Monatssicht durchaus eine 50% Steigerung zu

Experteninterview mit Björn Paffrath und Georg J. Neubauer.

Der Börsenbrief ?GOLDMARKT? konnte innerhalb von nur 6 Monaten bereits über 42% Kursplus erzielen ? und dies bei einer durchschnittlichen Investitionsquote von nur etwa 50% der verfügbaren Mittel. Wie wurden diese Performance erreicht, und was können Abonnenten weiter erwarten?

GOLDINVEST: Herr Neubauer, kommen wir gleich zur Sache. 42% Kursplus in 6 Monaten: Wie haben Sie das möglich gemacht?

Neubauer: Wir haben nur konsequent unseren Trading-Ansatz verfolgt, den wir Ihnen an dieser Stelle kurz erläutern wollen. Entscheidend für den Erfolg unserer Musterdepots ist stets ein Markt-Screening nach interessanten und aussichtsreichen Werten, eine detaillierte Aktienanalyse nach fundamentalen und charttechnischen Gesichtspunkten sowie die Suche nach einem soliden Management und einer möglichst stabilen politischen Region.

Von entscheidender Bedeutung bei allen Investments ist zudem die Wahl des geeigneten Einstiegzeitpunkts. Damit ist es aber längst nicht getan, denn woran im Grunde viele Investoren scheitern, ist der richtige Ausstiegskurs. An dieser Stelle werden häufig Fehler begangen und oftmals eine positive Performance wieder vernichtet. Hier haben wir neben langjähriger Erfahrung auch einen technologischen Vorsprung gegenüber vielen Marktteilnehmen und auch das nötige Fingerspitzengefühl, um Stopps zu setzen, welche die Risiken minimieren aber gleichzeitig die Gewinnchancen offen halten. Ein Niedergang wie bei anderen Musterdepots von oft bis zu minus 80% ist für uns nicht hinnehmbar. Entscheidend für uns ist, dass der Abonnent mit unserem Produkt Spaß und Erfolg hat. Viele Anleger haben einfach nicht die Zeit den Markt täglich und stündlich zu verfolgen und wollen dies auch gar nicht. Wir bieten mit unserem Service eine einfache und vor allem nachvollziehbare Möglichkeit, vom Megaboom Rohstoffe / Edelmetalle zu profitieren. Nach Abzug der Kosten für das Abonnement sollte also am Ende des Tages noch ein schöner Gewinn übrig bleiben.


GOLDINVEST: Mit der Übernahme der redaktionellen Tätigkeit des Börsenbriefs ?GOLDMARKT? haben Sie einige Änderungen eingebracht, jedoch auch viele Features beibehalten. Können Sie uns dies erläutern?

Paffrath: Der ?GOLDMARKT? wurde in 1988 von Martin Siegel als einer der ersten, auf den Edelmetallsektor ausgerichteten Börsenbriefe konzipiert. Martin Siegel hat dabei über die letzten 20 Jahre den Börsenbrief stets auf die Schwerpunkte Gold sowie australische Minenwerte ausgelegt und mit Kommentaren zum Marktgeschehen, Politik und Gesellschaft versehen. Viele Abonnenten sind daher bereits seit vielen Jahren dabei und schätzen diese Beständigkeit. Herr Siegel suchte nun aufgrund seiner begrenzten Zeitmöglichkeiten (u.a. berät er einen eigenen Gold- und Rohstofffonds und ist Geschäftsführer der Edelmetallhandelsfirma Westgold) kompetente Nachfolger, die den Börsenbrief übernehmen und aktiv weiterentwickeln können.

Neubauer: Grundsätzlich haben wir die erfolgreiche Struktur des Börsenbriefs beibehalten. Herr Siegel schreibt zudem weiterhin als Gastautor und Experte über den australischen Minensektor. Wir zeigen nun aber auch für Abonnenten und Neukunden globale edelmetallnahe Investmentideen und berücksichtigen andere wichtige Rohstoffländer sowie aufstrebende Regionen wie China, Lateinamerika, etc. Ferner bieten wir regelmäßig Experteninterviews, Firmenvorstellungen und Trading-Ideen zu ETFs/ETCs. Aber auch die beliebte Chronik mit oft sarkastischen Kommentaren zum Börsengeschehen haben wir erhalten. Wir wollen unseren Abonnenten nicht nur Handelsempfehlungen zur Verfügung stellen, sondern auch über den Tellerrand hinaussehen, indem wir Berichte zu aktuellen Ereignisse liefern oder regelmäßig Spezial-Reports (z.B. zum Thema Inflation) anbieten. Damit verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, aus dem sich jeder das für ihn Interessante heraussuchen kann.

Ein zusätzliches Feature ist auch unsere neue Webseite http://www.goldchancen.de/, die wir zum Jahresanfang ins Leben gerufen haben. Dort gibt es einen exklusiven Kundenbereich, der nur für unsere Abonnenten zugänglich ist. Neben aktuellen Empfehlungen und Hot Stocks sind hier insbesondere unsere drei Musterdepots einsehbar, die wir zum 13. Januar 2009 neu aufgelegt haben und die verschiedene, auf den Anleger zugeschnittene Investmentstrategien verfolgen.


GOLDINVEST: Noch mal zurück zu Ihren Musterdepots: Auch die Performance Ihrer anderen Musterdepots kann sich ja sehen lassen. Wie genau sind Sie dort vorgegangen?

Paffrath: Unser Top-Musterdepot ist wie gesagt das Junior- und Explorationswerte-Depot mit einer Performance von über 42% Kursplus seit Jahresanfang. Ein Anlagebetrag von 10.000 Euro hätte hier also schon über 4.200 Euro Gewinn abgeworfen. Aber auch unsere beiden anderen, etwas konservativer ausgerichteten Depots ? Standardwerte und ETCs/ ETFs ? konnten mit etwa 3% bzw. 23% Zugewinn mehr als überzeugen. In jedem Fall hätte sich ein Abonnement unseres Börsenbriefs bereits heute schon mehr als ausgezahlt.

Dabei darf man nicht vergessen, dass wir im Allgemeinen nur mit etwa 40% bis 50% des verfügbaren Geldes investiert sind. Bei 100% Kapitaleinsatz hätten wir unser Top-Depot innerhalb von 6 Monaten beinahe verdoppelt! Im Gegensatz zu vielen anderen Musterdepots verfolgen wir jedoch eine konsequente Stopp- und Risikomanagementstrategie.

Unser oberstes Ziel ist nicht eine größtmögliche Gewinnsteigerung, sondern eine solide, kontinuierliche Performance bei vergleichsweise überschaubarem Risiko für die Anleger. Man darf nicht vergessen, dass die Rohstoffmärkte selbst teilweise erheblichen Schwankungen unterliegen. Wichtig ist uns auch, dass die Abonnenten unsere Strategie und Aktienempfehlungen jederzeit nachvollziehen und im eigenen Depot umsetzen können. Einfachheit ist hier Trumpf!

Seit Jahresanfang haben wir bereits einige Empfehlungen ausgesprochen und Firmen vorgestellt, die mittlerweile mehrere 100% gestiegen sind, wie etwa Teck Resources (TCK) aus unserer Erstausgabe im Januar. Der Kurs stieg seitdem von 4,19 USD auf über 16,20 USD an. Oder Silverstone Resources (SST), die mit einem gewaltigen Aufschlag übernommen wurden. Auch die Vorstellung von Lake Shore Gold (LSG) in der Ausgabe 07/09 bei einem Kurs von 1,55 CAD war ein Volltreffer. Die Aktie notierte letzte Woche im Hoch über 3,10 CAD. Ein glatter Verdoppler!

Durch unsere Investmentideen, die wir im Börsenbrief alle zwei Wochen publizieren, hat jeder Abonnent die gleiche Chance, diese Investmentvorschläge aufzugreifen. Im Premium-Bereich unserer Webseite http://www.goldchancen.de/ können registrierte Leser alle Werte und Transaktionen einsehen und mitverfolgen.


GOLDINVEST: Angesichts der erfolgreichen Arbeit sollten das Interesse ja groß sein.
Wie kann man den Börsenbrief abonnieren und welche Verpflichtungen ergeben sich daraus?

Neubauer: Jeder Interessent kann zunächst auf unserer Webseite völlig unverbindlich zwei kostenlose Ausgaben zum Probelesen bestellen. Niemand kauft bei uns die sprichwörtliche Katze im Sack. Wir bauen auf eine faire Kundenbeziehung, denn nur wer von unserem Produkt überzeugt ist, sollte sich auch registrieren. Ein Abonnement kann für 3, 6 oder 12 Monate als Post- oder Emailversand abgeschlossen werden und verlängert sich nicht automatisch. Eine Kündigung durch den Abonnenten ist daher nie erforderlich, das Abo gilt immer nur für den jeweils bezahlten Zeitraum und läuft danach aus. Der Kunde entscheidet dann selbst ob er den Börsenbrief weiter beziehen will und muss nicht daran denken rechtzeitig zu kündigen. Mit dem Jahresabo für 24 Ausgaben als pdf-Version haben wir zudem ein sehr günstiges Angebot im Programm. Damit bieten wir ein einzigartiges, flexibles und vor allem seriöses Produkt an.


GOLDINVEST: Wie schätzen Sie die langfristigen Aussichten für die Edelmetalle ein?

Paffrath: Von Analystenseite gibt es beinahe unzählige Szenarien, wie die Weltwirtschaft zukünftig verlaufen wird. Wir gehen in jedem Fall von einer zunehmenden Inflationierung aus und sehen gewisse Risiken, dass durchaus einzelne Länder und Währungen noch kollabieren könnten. Wir sehen aber auch eine - wenn auch vage ? Aussicht auf wirtschaftliche Erholung im nächsten Jahr. Wegen der drastischen Konjunkturprogramme und fortwährenden Geldinjektionen in das Finanzsystem wird die Geldumlaufgeschwindigkeit nachhaltig erhöht, was zukünftig zu deutlich inflationären Tendenzen führen könnte.

Ist dies so der Fall, dann dürften Rohstoffe insgesamt, und Gold und Silber im Besonderen, vor einer enormen Aufwärtsbewegung stehen. Edelmetalle bzw. Minenaktien sind daher als Investmentbeimischung eigentlich ein Muss. Die nächsten 12 bis 18 Monate sollten den Edelmetall- und Rohstoffwerten deutliches Aufwertungspotenzial bescheren.


GOLDINVEST: Wie geht es weiter an den Märkten?

Paffrath: Wir sind überzeugt, dass sich der Superzyklus Rohstoffe/Edelmetalle erst in einer Frühphase befindet und noch große Chancen bietet, gerade angesichts der heftigen Korrektur im letzten Jahr und auch im Hinblick auf die Risiken bei den anderen Assetklassen wie etwa Rentenwerte, die möglicherweise durch Inflation erheblich verlieren können. Ein Platzen der ?Bondblase? würde enorme Anlagegelder freisetzten, die sicherlich wieder zu einem Teil in die Rohstoffmärkte fließen und weitere Kurssprünge auslösen dürften. Selbst in einem Wirtschaftsaufschwung profitieren sie durch die steigende Nachfrage nach Edel- und Industriemetallen. Insbesondere die Preise für Platin, Palladium und Kupfer haben in den letzten Monaten schon wieder deutlich haussiert

Auch Anlagen in Gold und entsprechende Bergbaugesellschaften dienen als sicherer Hafen in stürmischen Börsenzeiten. Dem Goldpreis trauen wir auf 24 Monatssicht durchaus eine 50% Steigerung zu. Entsprechend stärker könnte noch Silber bzw. Silberaktien hiervon profitieren. Zudem darf man nicht vergessen, dass Goldanlagen aktuell nur ca. 1,5% in den weltweiten Portfolien ausmacht. Eine Verdoppelung dürfte den Goldpreis sprengen. Bedenken Sie: Das Goldangebot durch neue Funde sinkt seit Jahren, während die Goldnachfrage bedingt durch die Nachfrage aus der Schmuckindustrie, durch neue Investmentlösungen wie ETCs/ ETFs und Käufe von Notenbanken wie Russland oder China weiter wächst. Dies spiegelt sich mittelfristig auch in den Kursen wieder. Weiterhin wird Gold von der zunehmenden Schwäche des US-Dollar profitieren.


GOLDINVEST: Haben Sie favorisierte Segmente im Edelmetallbereich? Gold oder Silber? Explorer oder Produzenten?

Neubauer: Silber sollte Gold mittelfristig deutlich outperformen. Auch Juniors und Explorer dürften in einem Bullenzyklus wieder stärker laufen als die großen Werte. Wir bevorzugen daher kleinere bis mittelgroße Werte, insbesondere Silberwerte, da diese Titel im Vergleich zu den Goldminen immer noch bis zu 50% Nachholbedarf aufweisen. Jedoch sollte immer eine Diversifikation auf verschiedene Investments vorgenommen werden, wie wir dies auch in unseren Depots vorschlagen.


GOLDINVEST: Haben Sie aktuelle Favoriten bei Einzelwerten?

Paffrath: Es ist immer schwer kurzfristig Favoriten zu nennen, da die Stimmung im Gesamtmarkt oft eine größere Rolle spielt als die Fundamentaldaten. Längerfristig nähern sich die Werte dann aber immer mehr ihrem inneren Wert an. Der mittelgroße australische Goldproduzent Norseman Gold gefällt uns beispielsweise sehr gut und ist fundamental weiterhin interessant. Das Zweitlisting an der australischen Börse vor wenigen Tagen hat weiter Aufmerksamkeit auf die Aktie gezogen und über die nächsten Jahre kann von einer deutlichen Produktionsausweitung ausgegangen werden.

Ähnlich gute Voraussetzungen haben unserer Ansicht nach Cadan Resources und auch Continent Resources, wenngleich bei diesen Werten mehr Geduld gefragt sein wird. Im Silberbereich ist neben Silvercorp Metals auch First Majestic Silver aussichtsreich. Als Beimischung sehen wir derzeit zudem Uran- und Kohlewerte (z.B. Uranium One und Patriot Coal) als interessant an.

GOLDINVEST: Vielen Dank für das Gespräch.


bj - GOLDINVEST.de - http://www.goldinvest.de  

13.08.09 11:57

7828 Postings, 5397 Tage louisanerMehr Umsatz als bei Morphosys!

218 zu 235 tsd ?.
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

13.08.09 12:16
1

9149 Postings, 5278 Tage Triloner1000 USD

nur eine Frage der Zeit ...,

und wenn die  dann nachhaltig überwunden wird, diese "psychische Grenze " dann Luft bis 1300 USD Ende des Jahres 2009  ........ Minimum.  grüsse an alle Auroraianer ....die so lange ausgehalten haben und jetzt ernten können.......

-----------
Es gibt Leute,die gut zahlen,die schlecht zahlen, die prompt zahlen,die nie zahlen, die schleppend zahlen,die bar zahlen,abzahlen,heimzahlen ... nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht!

13.08.09 16:27

110 Postings, 5065 Tage jurtaxHat jemand news

zu Aurora? Finde nichts im net das aussagefähig wäre was den Kursanstieg betrifft.  

13.08.09 19:45

335 Postings, 5342 Tage hansderschatzsuche.Die News

zum Produktiosstart kommen in den nächsten Tagen. Dann gehts weiter bergauf.  

14.08.09 08:51

30 Postings, 4256 Tage Dollplayerwas mir bisher fehlt

sind offizielle Statements über den geplanten Produktionsstart in den nächsten Monaten. Solange dies nicht von entsprechenden Stellen bestätigt werden kann, find ich eine Investition zu diesem Zeitpunkt noch gewagt. Ein HS für die Watchlist ist Aurora aber allemal.  

16.08.09 22:02
2

889 Postings, 4299 Tage UK412Auf offizielle Statements warte ich schon lange

Ich kann nur annehmen, dass Aurora vor hat, von dem Nachbarunternehmen Serabi (Produktion eingestellt) die Mühle zu mieten.
Mit drei Monaten ist die Sache nicht getan, rechnet lieber mit 2010/11  

18.08.09 22:13
1

9149 Postings, 5278 Tage Trilonermorgen wirds teurer

Sk 0,46 USD .......0.325  Euro

was kommt hier noch ?
-----------
Es gibt Leute,die gut zahlen,die schlecht zahlen, die prompt zahlen,die nie zahlen, die schleppend zahlen,die bar zahlen,abzahlen,heimzahlen ... nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht!

19.08.09 20:21
1

889 Postings, 4299 Tage UK412Es dümpelt um die 30 ? Cent

Sollte in den nächsten zwei Wochen keine von AURORA bestätigte Nachricht wegen Anmietung einer Mühle kommen, sehen wir uns demnächst im Kurs um 15 ? Cent wieder.
Da macht auch ein  Börsenbrief nen Knickser.
Die Infoabteilung bei der Aurora Corp. scheint das gefundene Gold eher in Urlaub als in Schürfgräben zu investieren.
Nur mal meine persönliche Meinung, seit meiner Investition in 2006.
Ich hätte auch mal gern 360 Tage Urlaub im Jahr und fünf Tage malochen zum Geld abholen... ;o))  

19.08.09 23:36
1

9149 Postings, 5278 Tage TrilonerUK...

selbst Schuld, wenn du in hochspekulative Anlagen mit den" paar Kröten",die übrig machen konntest, investierst.

Ich gehe davon aus ,dass du hier das" grosse Geld" machen wolltest , aber nun seit 2006 auf Verlustpositionen sitzt.Totalverlust eingeschlossen.Selbst Schuld wenn man es soweit kommen lässt.
Man sollte die Firma auch vorher durchleuchten  (Bilanzen ,GV  und andere relev. Parameter  hinzuziehen etc.)und dann ggf.erst investieren.Erst dann wenn es  das Zahlenwerk  erlaubt, kann ich investieren und einen moderaten Einsatz wagen und nicht umgekehrt.Abgesehen davon, das ich diese Positionen mit einen Stop/Loss abzusichern habe.Aber davon hast du anscheinend auch noch nie etwas gelesen bzw.gehört.

Sorry, insofern habe ich da kein Mitleid und Verständnis ,auch nicht bei den Verlusten. Lemminge und Anfänger müssen halt in der Form bestraft werden.Ob ihr daraus lernt eine andere Frage.....aber ihr macht wohl immer die gleichen Fehler und hinterher sind es immer die anderen ,sei es die Börsenbriefe oder die Firma selbst, in diesem Falle Aurora Gold ,die Schuld an eurem Unvermögen haben.

So ,dass war das Wort zum Mittwoch zur später Stunde......noch Fragen, dann Kienzle......!

Dann schlaft mal schön weiter .......gute N8
-----------
Es gibt Leute,die gut zahlen,die schlecht zahlen, die prompt zahlen,die nie zahlen, die schleppend zahlen,die bar zahlen,abzahlen,heimzahlen ... nur Leute, die gern zahlen, die gibt es nicht!

31.08.09 20:08

889 Postings, 4299 Tage UK412@623 Schlechten Tag gehabt am 19.08 ?

von Zeile 1-15 kann ich nichts anfangen!
Ich mache (obwohl ich an Aurora als Produzenten glaube) meine Tagesgeschäfte.
Aurora hat jetzt ein Zeichen gesetzt, dass für Ende 2009 die Produktion ''geplant'' ist.
Bis dahin ist noch ein weiter Weg und man kann bestimmt zwischendurch auch mal ein paar billige Shares z.B. für 0.15? einkaufen.

Gruß,  UK  

04.09.09 11:21
1

7828 Postings, 5397 Tage louisanerHeute ist ein guter Tag für Aurora-Gold

...55T? Umsatz, allein am Vormittag!

Mal sehen, welche News wieder anstehen in den nächsten Tagen!?
-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

Seite: 1 | ... | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 |
| 26  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln