Bundesregierung droht einzuknicken !

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.10.02 09:48
eröffnet am: 28.10.02 09:31 von: ruhrpottzock. Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 28.10.02 09:48 von: wetty Leser gesamt: 1018
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

28.10.02 09:31
1

19279 Postings, 7847 Tage ruhrpottzockerBundesregierung droht einzuknicken !


Die geplanten Kürzungen der Eigenheimzulage werden überprüft. Die Ökosteuer soll nicht verschärft werden. Die stärkere Besteuerung von Dienstwagen wird überpüft. Die Anhebung des Gassteuer wackelt. Die Streichung der Absetzbarkeit von Firmenspenden ist angeblich schon vom Tisch.

Das Zurückweichen vor den Lobbyisten, die nichts anderes vorhaben, als dem steuerzahlenden Bürger in die Tasche zu greifen, kann nicht der richtige Weg sein. Wenn die Regierung jetzt anfängt zu wackeln, verspielt sie die Chance, den einkommensteuerzahlenden Bürger entlasten zu können. Auf diese Entlastung hat derjenige, der all diese Subventionen mit seinem Geld finanzieren muss, aber Anspruch !!

ariva.de  

28.10.02 09:42

67670 Postings, 7901 Tage Kickynana ich hab immer wieder das Gefühl,dass

eigentlich gerade Rentner an die Tasche gegriffen wird.Was meiste denn warum ich jetzt noch bauen sollte wenn die Eigenheimförderung wegfällt?und wie viele werden das ähnlcich schmerzhaft zu spüren kriegen?mit den 5000.-DM jährlich konnte man prima ne Hypo finanzieren.Ich fahre zwar keinen Dienstwagen,aber das Öl und Benzin sind ständig gestiegen,hinzu kommt die Ökosteuer,na
gut ich werde mir einen benzinsparenden Japaner kaufen,die kosten weniger Reparaturen
Die Betriebskosten und Heizkosten bei den Mieten sind horrende gestiegen als Folge der erhöhten Abwasser- und Heizungskosten,auch das spürt der überwiegende Teil der Bevölkerung und weisste wie wenig die Renten steigen?so gut wie gar nicht,seit Jahren quasi eingefroren.Und dann noch die Spekusteuer.Selbst ich sage jetzt es reicht!  

28.10.02 09:46

3138 Postings, 7273 Tage 1st_basemanDie SPD hat wieder einmal bewiesen:

Vor der Wahl ist nicht gleich nach der Wahl!


wenn ich nur daran denke was sie alles versprochen hatten.............

Boris bekommt 2 jahre auf beährung weil er den fiskus vor 10 jahren um 1,7 mio ? gebracht hat........

und was bekommt ein politiker wenn er nicht mit unserem geld umgehen kann?? NICHTS ausser eine dicke Diät und eine riesige Pension später.

Becker hats richtig gemacht, ich würd diesen Politikern auch kein Geld geben wollen.
 

28.10.02 09:48

1147 Postings, 6966 Tage wettyDas Einknicken ist geplant !


Die SPD hat in solchen Fragen immer schon das Maximalprinzip angewand: Es werden gut 10 Erhoehungen diskutiert, um dann unter Beifall sieben oder acht wieder ad akta zu legen.

Natuerlich darf man gespannt sein welche zwei oder drei uebrig bleiben. Ich tippe mal:
-Erdgassteuererhoehung, als "andere Form" der Oekosteuer
-Eigenheimzulage wird umstrukturiert zur reinen Kinderzulage, insgesamt Kuerzung




mfg  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln