finanzen.net

Das 4-Indikatoren-Modell,

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.11.02 10:13
eröffnet am: 22.10.02 10:26 von: derGURU Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 11.11.02 10:13 von: patznjeschnik. Leser gesamt: 1955
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

22.10.02 10:26
1

1213 Postings, 7079 Tage derGURUDas 4-Indikatoren-Modell,

von Thomas Gebert entwickelt, dürfte hier wohl eher unbekannt sein. Dabei ist es erstaunlich treffsicher, wie auf der Homepage des Entwicklers ( http://www.gebert-boerse.de ) nachzulesen ist.

Die Zusammensetzung ist recht einfach: neben fundamentalen Einflussfaktoren wird auch die saisonale Komponente berücksichtigt. Im einzelnen werden Inflation, Dollarkurs, die letzte Entscheidung der Notenbank und die Jahreszeit berücksichtigt.

Ab November wird der Indikator mit drei von vier Punkten wieder auf Kaufen springen, denn die Inflation liegt mit gut einem Prozent niedriger als vor einem Jahr (+1), der Dollar ist zwar schwächer als im Vorjahr (-1), aber die letzte Zinsentscheidung war eine Senkung (+1) und ab November beginnt die statistisch beste Jahreszeit für Aktien (+1).
Wie es ausschaut könnte es also bis ins Frühjahr hinein nach oben gehen mit dem Dax!      

22.10.02 10:33

3006 Postings, 6900 Tage patznjeschnikiWie werden die Jahreszeiten beurteilt?

Wird nach Frühling Sommer Herbst und Winter eingeteilt? Wenn ja, welche von den vieren ist dann gut?

patzi  

22.10.02 10:43

1213 Postings, 7079 Tage derGURUNein.

Statistisch ist ja belegt, dass November bis April die beste Zeit ist, um in Aktien anzulegen. Deshalb gibts in dieser Zeit +1 Punkt, von Mai bis Oktober -1. Das einzige, was ich an diesem Indikator bemängele, ist, dass der wichtigste Einfluss auf den Aktienkurs, der Gewinn, nur über den Dollarkurs einfliesst. Eventuell wäre eine Erweiterung mit einem Konjukturindikator wie z.B. dem ifo-Index sinnvoll. Allerdings lässt sich das Timing kaum noch verbessern!  

22.10.02 12:03

3006 Postings, 6900 Tage patznjeschnikiDanke!

Hast du das Buch gelesen? Kannst du es empfehlen?

patzi  

05.11.02 10:00

1213 Postings, 7079 Tage derGURUDran denken:

die Ampeln stehen auf Grün! Das passt zu anderen Analysemethoden, wie z.B. der Elliott-Wellen. Ich könnte mir eine Rallye vorstellen, die bin ins Frühjahr 2003 hineinreicht. Dann könnte auch der Indikator wieder auf Rot springen. Dann nämlich, wenn der April vorüber ist (Jahreszeit: -1) und entweder die Zinsen angehoben werden (unwahrscheinlich) oder die Inflationsrate im Jahresvergleich ansteigt. Letzteres ist durchaus wahrscheinlich, angesichts neuer Abgaben an Vater Staat und dem möglichen Irak-Krieg (Ölpreis!). Kurzfristig also positiv, langfristig (noch) nicht. Das passt auch zu den Aussagen von Jens Ehrhardt, den ich sehr schätze,im neuen Stockworld-Newsletter. Es gibt noch keine Anzeichen für eine Konjunkturerholung und damit einhergehend steigende Unternehmensgewinne.
Be bullish, but be careful!

@patzi: Gelesen habe ich das Buch, ja. Aber viel hängenegeblieben ist nicht. Das könnte man nun auf nachlassende Gehirntätigkeiten zurück führen, aber mal ehrlich: das Buch kannst Du vergessen. Ein paar statistische -teilweise an den Haaren herbeigezogene- Zusammenhänge mit dem Markt sollen bewiesen werden. Aber das wirklich wichtige, wie z.B. saisonale Zyklen kennt man schon. Aber dieses 4-Indikatoren-Modell, damit war Gebert auch schon öfters im TV (Mitte der 90er) und das funktioniert auch, das ist wirklich gut.

Grüsse  

05.11.02 19:13

3006 Postings, 6900 Tage patznjeschniki@derGURU

Wenn das Buch Mist ist, verkaufst du's mir dann? Dann brauch ich mir das nicht neu zu kaufen. Würdest du's verkaufen? Und wenn ja, was willst du denn dafür haben?


patzi  

06.11.02 15:33

3006 Postings, 6900 Tage patznjeschnikiUP! o. T.

06.11.02 16:29

1213 Postings, 7079 Tage derGURUHi patzi,

vertrau mir, es lohnt sich wirklich nicht. Und von einem richtigen Buch zu sprechen, ist auch eine Übertreibung. Ich schlage Dir vor, ich kopier mal ein paar Seiten und mail sie Dir zu (dann hast Du schon fast das ganze Buch ;) ), okay? Wird aber ein paar Tage dauern, da ich ziemlich beschäftigt bin zur Zeit. Wenn ich mich bis Sonntag nicht gemeldet habe, mail mich mal an.
Einverstanden?
Grüsse  

06.11.02 16:39

3006 Postings, 6900 Tage patznjeschnikiKrasse Idee!

Wäre supernett, danke im Voraus!  

10.11.02 15:41

1213 Postings, 7079 Tage derGURUSchau mal in Dein Postfach

Und, Dein Eindruck?  

11.11.02 10:13

3006 Postings, 6900 Tage patznjeschniki*freu*!! ganz GROßES Dankeschön!!! o. T.

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00