finanzen.net

Tiger Resource ist Weltklasse beim Kupfer finden!

Seite 1 von 169
neuester Beitrag: 11.07.18 14:49
eröffnet am: 28.03.07 14:18 von: Knappschaft. Anzahl Beiträge: 4223
neuester Beitrag: 11.07.18 14:49 von: Uhrzeit Leser gesamt: 484888
davon Heute: 27
bewertet mit 34 Sternen

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 169   

28.03.07 14:18
34

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenTiger Resource ist Weltklasse beim Kupfer finden!

Neuer Rekord: Tiger Resources meldet 102,5 Meter mit 7,29 % Kupfer

 

102,5 Meter mit 7,29 % Kupfer! Solche Bohrergebnisse gibt es wohl nur im Kongo: Der Kongo ist, bezogen auf seine Bodenschätze, einfach eine Liga für sich. Man nehme zum Vergleich nur den gefeierten Explorationserfolg einer Gesellschaft in British Columbia, Kanada.

 

 

Fact Sheet & Aktionariat

Tiger Resources Limited (Tiger) ist ein Erz-Explorations-Unternehmen, das an der Australien Stock Exchange (ASX) und an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt wird. Der Sitz des Unternehmens ist in Perth, West-Australien.

Die Strategie des Unternehmens ist die Entdeckung und Akquisition von bedeutenden Lagerstätten an Kupfer, Kobalt, Gold, Platin, Palladium und Uran mit hohen Gehalten und nahe der Oberfläche in der ?Roan Sequence? des weltweit vielbeachteten Afrikanischen Kupfergürtels in der Demokratischen Republik Kongo.

Weiterhin besitzt Tiger eine Mehrheitsbeteiligung an der Gold-Explorations-Konzession Rosa de Maio im Staat Amazonas in Brasilien. Das Unternehmen wird von einem Management Team geleitet, das über große Geschäftserfahrung in Afrika verfügt.


Börsennotiz

Frankfurt: WKN: A0CAJF,
ISIN: AU000000TGS2
Australian Stock Exchange (ASX): TGS

Finanzzahlen

1st Quarter 2006/2007 Cashflow Report  (englisch)

Ausstehende Aktien

125.636.369 ausstehend

Optionen (Warrants)

76.412.960

Aktionärsstruktur

Die zwanzig größten Aktionäre hielten zum Stichtag 16. September 2005 42,4 Millionen Aktien (ca. 42,7%) des Unternehmens.

Name des AktionärsAnzahl der gehaltenen Aktien% Anteil am Kapital
ANZ Nominees Ltd42.390.59942,69
Kalgoorlie Mine Management Pty Ltd6.569.1306,62
Nefco Nominees Pty Ltd2.889.0002,91
Worldpower Pty Ltd2.500.0002,52
Australian United Gold Ltd2.250.0002,27
Corporate & Resource Consultants Pty Ltd2.000.0002.01
Golden Deeps Ltd2.000.0002,01
Limestone Resources Australia Pty Ltd1.800.0001,81
Citicorp Nominees Pty Limited1.502.5001,51
Mario Claude Frichot1.450.0001,46
I-Can Limited1.354.0831,36
Dog Meat Pty Ltd1.000.0001,01
Kalgoorlie Mine Management Pty Ltd, Superannuation Fund  1.000.0001,01
Lee Zaugra1.000.0001,01
Arthur Carbo756.7460,76
HSBC Custody Nominees (Australia) Limited730.0000,74
Nelbert Finance Ltd713.1790,72
Richard Homsany & Rosa Diana Marisa Homsany700.0000,70
Ulrich Werner700.0000,70
Emile Panossian600.0000,60
----------------------
Total73.905.23774,42

Ende des Geschäftsjahres

30 Juni

Bank

k.A.

Rechtsberatung

k.A.

Wirtschaftsprüfer

Stanton Partners
Level 1
1 Havelock Street
West Perth WA 6005

Registrierungsstelle & Transfer-Agent

Computershare Investor Services
Level 2 Reserve Bank Building
45 St. Georges Terrace
Perth WA 6000
GPO Box D182
Perth WA 6840

Investor Enquiries (08) 9323 2059
Telephone: (08) 9323 2000
Facsimile: (08) 9323 2096
perth.services@computershare.com.au

Börsenplatz

Australian Stock Exchange Limited
Exchange Plaza
2 The Esplanade
Perth WA 6000

 

28.03.07 14:52
3

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenHier eine sehr schöne Übersicht zu der News:

10.04.07 12:23
1

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenGroße Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt!

Kapitalerhöhung von 17,5 Mil. AUD, TSX Listing noch dieses Jahr!



TIGER ANNOUNCES A$17,500,000 FINANCING TO FUND DRC EXPLORATION AND
DEVELOMENT

Tiger Resources Limited (the ?Company?) (ASX code: TGS) has announced today that it has
entered into an agreement with Haywood Securities Inc. (?Haywood?) to raise A$15,000,000
through a placement of units to clients of Haywood in North America and Europe on a best
efforts basis. The Company also proposes to complete a concurrent placement of A$2,500,000 to
Australian investors on the same terms. In total, the Company proposes to issue 43,750,000 units
(the ?Units?) at a price of A$0.40 per Unit. Each Unit will consist of an Ordinary Share (a
"Share") of the Company and one-half of one option. Each full option will provide the holder
with the right to subscribe for one Share at any time before 5:00 p.m. AWST on 31 May 2009 at
an issue price of A$0.50.

The issue of securities in excess of the Company?s 15% placement capacity under the Australian
Securities Exchange Listing Rules will be subject to shareholder approval. A general meeting for
this purpose will be held by June 15, 2007.

The net proceeds of the private placement will be used for exploration and development of the
Company?s Kipoi project in the Democratic Republic of Congo and for working capital and
general corporate purposes.

The placement is scheduled to close during the week of April 23, 2007 and is subject to certain
conditions including, but not limited to, the receipt of all necessary regulatory approvals.

As a result of substantial interest in the Company and its projects from investors in North
America, the Company proposes, subject to regulatory approvals, to seek a listing of the
Company?s Shares for trading on the Toronto Stock Exchange. It is planned that the Toronto
listing will be completed by December 2007. Further information will be provided to
shareholders once the details of the proposed Toronto listing are formalized.


TIGER RESOURCES LIMITED
 

18.04.07 11:53
3

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenChinas erneut steigende Nachfrage nach Kupfer

Chinas erneut steigende Nachfrage nach Kupfer beflügelt den Preis

Der Preis für Kupfer stieg vergangene Woche in New York auf den höchsten Stand in mehr als drei Monaten. Der Grund dafür lag in der sich wieder verstärkenden Nachfrage aus China, dem größten Kupferkonsumenten. Chinas Kupferimporte waren im Februar mehr als doppelt so hoch wie im entsprechenden Monat des Vorjahres, da die Baubranche laut einem Bericht der chinesischen Zollbehörde kurz vor der Spitze ihrer Nachfrage steht.

"Die chinesische Wirtschaft wächst mit ungefähr 10 % pro Jahr und ihr Hunger auf Industriemetalle wie z.B. Kupfer wird nicht so schnell gestillt sein," sagte Jim Wyckoff, ein Analyst bei TradingEducation.com aus Florida.



Kupfer für die Lieferung im Mai stieg am Comex der New York Mercantile Exchange auf 3,58 USD pro Pfund. Dies war die höchste Schlussnotierung seit dem Oktober 2006. In den vergangenen vier Jahren hat sich der Preis für Kupfer mehr als verdreifacht.

Das Metall hatte am 11. Mai 2006 seinen Höchststand mit 4,04 USD pro Pfund erreicht. Der Kupferpreis hat seit 2002 in mitten fallender Lagerbestände, einer steigenden Nachfrage aus China und Lieferungsunterbrechungen bei großen Produzenten wie z.B. Chile jedes Jahr haussiert.

Die chinesischen Importe von Kupfer und Kupferlegierungen stiegen laut Einfuhrbehörde im Februar auf 152.651 Tonnen. Das ist nach den Daten von Bloomberg die größte Einfuhrmenge seit Mai 2005.

"Die Nachfrage aus China zeigt kein Nachlassen," sagte Li Ling, ein Händler bei Star Futures Co. in Schanghai. "Da jetzt in China eine Zeit mit Spitzenverbrauch beginnt, haben einige Verarbeitungsbetriebe ihre Einkäufe erhöht."

Der Preis könnte nach Worten von Ron Goodis, ein Futures Trading Director bei Equidex Brokerage Group Inc. in New Jersey, nochmals steigen.

"Kupfer wird das führende Metall sein, einschließlich Gold, Silber und Platin. Die Nachfrage ist gut und die Weltwirtschaft ist weiterhin stark," sagte Herr Goodis.

Eine Reduzierung der Lagerbestände am Donnerstag sei nach Herrn Wyckoff ebenfalls ein bullischer Faktor gewesen.

Die Lagerbestände, die täglich von der London Metal Exchange kontrolliert werden, fielen um 1.525 Tonnen auf 187.775 Tonnen, den niedrigsten Stand seit Dezember 2006. Laut Bloomberg reduzierten sich die Lagerbestände in diesem Monat um 9,7 %.

"Das Angebot nimmt seit geraumer Zeit ab," sagte Donald Selkin, Director der Equity Research bei Joseph Steven & Co. in New York.

"Diese mäßige Verknappung erfolgte aufgrund des Transports von Kupfer aus den Lagerhäusern der London Metal Exchange nach Schanghai, wo die Importe stark angestiegen sind," erklärte John Kemp, ein Analyst in London bei Sempra Metals Ltd. Sempra Metals ist eines der 11 Unternehmen, das auf dem Parkett der London Metal Exchange gehandelt wird.

Ein Bericht der London Metal Exchange vom 20. März 2007 zeigte, dass ein nicht genanntes Unternehmen soviel wie 79 % des gesamten in den zugelassenen Lagerhäusern lagernden Kupfers besaß. Die London Metal Exchange, der größte Metallmarkt der Welt, hat den Namen des Unternehmens nicht bekannt gegeben.

Die London Metal Exchange verfolgt nicht die Bestände der Lagerhäuser in Schanghai. Die Bestände in Lagerhäusern, die sie verfolgt, fielen seit dem Höchststand am 1. Februar von 216.000 Tonnen um 13 % auf 187.775 Tonnen.

Die Lagerbestände, die von der Schanghai Futures Exchange kontrolliert werden, sind in diesem Monat um 81 % auf 56.109 Tonnen gestiegen.

Der Kupferpreis ist seit dem Rekordhoch im Mai 2006 gefallen, nachdem China die Importe reduziert und Lagerbestände aufgebraucht hatte, um die hohen Preise zu vermeiden. Nach Ansicht von Kemp werde jetzt der größte Teil des nach China exportierten Kupfers bei asiatischen Produzenten eingelagert.Autor: Sven Olsson
 

15.05.07 07:31

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenDGAP-News: Tiger Resources Ltd.

DGAP-News: Tiger Resources Ltd.

16:35 10.05.07  

Tiger schließt Finanzierung in Höhe von 18 Mio. australischen Dollar zur Finanzierung der Exploration und Entwicklung im Kongo ab

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Tiger schließt Finanzierung in Höhe von 18 Mio. australischen Dollar zur
Finanzierung der Exploration und Entwicklung im Kongo ab

Balcatta, Western Australia, Australien. 10. Mai 2007. Tiger Resources Ltd.
(ASX: TGS, Frankfurt WKN: A0CAJF) gibt bekannt, dass es eine Finanzierung
unter Führung von Haywood Securities Inc. über 15 Mio. australische Dollar
(AUD) über eine Platzierung (Emission) von Units an Kunden von Haywood in
Nordamerika und Europa durchgeführt hat. Es wurden 38.750.000 Units zu je
0,40 AUD emittiert. Jede Unit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens
und einer halben Option. Jede ganze Option berechtigt den Inhaber zum Kauf
einer Aktie bis einschließlich 31. Mai 2009 zu einem Preis von 0,50 AUD.

Von dieser Emission sind 7.750.000 Units in Form von 7.750.000 Aktien und
3.875.000 Optionen emittiert worden. Die restlichen 31.000.000 Units sind
in der Form von Subscription Receipts (Bezugsnachweise) emittiert worden,
die in 31.000.000 Aktien und 15.000.000 Optionen umgewandelt werden, sobald
die Aktionäre dem zustimmen. Bis dahin sind auch die Einnahmen daraus bei
einem Treuhänder.

Weiterhin hat das Unternehmen zeitgleich eine Platzierung an australische
Investoren von 1.250.000 Units und 5.000.000 Subscription Receipts zu im
Wesentlichen den gleichen Bedingungen wie die oben genannte Emission für
Einnahmen von 2.500.000 AUD durchgeführt.

Insgesamt hat das Unternehmen 9 Mio. Aktien und 4,5 Mio. Optionen (für 3,6
Mio. AUD) und nach der Zustimmung durch Aktionäre weitere 36 Mio. Aktien
und 18 Mio. Optionen (für 14,4 Mio. AUD) emittiert.

Eine Aktionärsversammlung des Unternehmens zum Zweck der Genehmigung der
Umwandlung der Subscription Receipts (36 Mio. Aktien und 18 Mio. Optionen)
wird im Juni 2007 abgehalten. Die Subscription Receipts stellen den
Überschuss dar, der über die Emissionskapazität des Unternehmens laut der
Regeln der australischen Börse hinausgehen.

Die Netto-Einnahmen aus den Emissionen werden verwendet für die Exploration
und Entwicklung des Kipoi-Projekts des Unternehmens in der Demokratischen
Republik Kongo und für allgemeine Betriebsaufwendungen.

Im Zusammenhang mit der Emission gibt das Unternehmen folgendes bekannt
gemäß Sektion 708A(5)(e) des Corporations Act 2001:

1. Am 10. Mai 2007 gab das Unternehmen insgesamt 7.750.000 Aktien aus;

2. Das Unternehmen hat diese Aktien emittiert ohne die Aktionäre gemäß Teil
6D.2 des Act zu benachrichten.

3. Am Tag dieser Benachrichtigung hat das Unternehmen folgendem
entsprochen:

- Den Bestimmungen von Kapitel 2M des Act, wie er auf das Unternehmen
zutrifft.

- Sektion 674 des Act.

4. Am Tag dieser Benachrichtigung gibt es keine Information die
'ausgeschlossene Information' ist gemäß Sektion 708A(7) des Act.

Ein Appendix 3B in Bezug auf die oben angegebenen 7.750.000 Aktien ist Teil
dieser Mitteilung:

http://www.goldinvest.de/public/data/documents/...sources_Press_Relea
se_10May2007_e.pdf

For further information, please contact:

Tiger Resources Ltd.
D. J. Young, Managing Director
30 Ledgar Road, Balcatta, Western Australia 6021, Australien
Tel. +61 (8) 9240 1933
Fax +61 (8) 9240 2406
tiger@tigerez.com
http://www.tigerez.com/
http://www.tigerresources.de/

AXINO AG
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de
 

15.05.07 07:40
3

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenDer Tiger setzt zum Sprung an!

TIGER RES FPO (TGS.AX)

Splits:none
Last Trade:0.61
Trade Time:1:12AM ET
Change:Up 0.10 (19.61%)
Prev Close:0.510
Open:0.500
Bid:0.61
Ask:0.62
1y Target Est:N/A
Day's Range:0.50 - 0.61
52wk Range:0.270 - 0.630
Volume:939,028
Avg Vol (3m):180,882
Market Cap:N/A
P/E (ttm):N/A
EPS (ttm):0.000
Div & Yield:N/A (N/A)
 Die Satz nach vorne für die Aktie von Tiger resources wird auch dem Optionsschein mächtig auf die Sprünge helfen!

 

 

TIGER RES OPT MAR08 (TGSO.AX)

Splits:none
Last Trade:0.18
Trade Time:12:58AM ET
Change:Up 0.02 (12.50%)
Prev Close:0.160
Open:0.170
Bid:0.18
Ask:0.21
1y Target Est:N/A
Day's Range:0.17 - 0.18
52wk Range:0.095 - 0.220
Volume:152,479
Avg Vol (3m):58,215.9
Market Cap:N/A
P/E (ttm):N/A
EPS (ttm):0.000
Div & Yield:N/A (N/A)

Wenn man bedenkt den Optionschein konnte man als Aktionäre für 0,01AUD$ beziehen!

 

15.05.07 08:30
4

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenToller Sprung nach vorne!

Aktie:
3:59pm TGS 0.66 +0.15 +29.,4% Vol. 1,734,808

Optionsschein:
3:56pm TGS 0.24 +0.08 +50.,0% Vol. 1,861,218  

15.05.07 11:39

84 Postings, 4719 Tage GEZ BeauftragterGibts Neuigkeiten

Ging ja ganz schön ab, die letzten Tage.  

15.05.07 12:03
1

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenDa soll was drin stehen!

15.05.07 12:09

124 Postings, 5014 Tage DepotschonerNetter Chart...

...hier gehts ja ordentlich zur Sache. Den frühen Einstigt hab ich verpasst :-(

Was meint ihr macht das noch Sinn jetzt an Board zu gehen ?

Quelle www.worldofinvestment.com

 

15.05.07 12:11
2

8451 Postings, 5734 Tage Knappschaftskassen#11 Dazu muss ich erst mal die Ergebnisse lesen

um mehr zusagen!  

15.05.07 12:19
6

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenIch habe was gefunden!

http://www.goldinvest.de/public/...mp;i=&y=9484&s=&offset=

 

Bericht über die Bohrungen auf Kipoi: Bedeutendes Ergebnis mit 7,31 % Kupfer auf 122 m Bohrlänge auf Kipoi Central

14.05.07   - Tiger Resources Ltd

Balcatta, Western Australia, Australien. Tiger Resources Ltd. (Frankfurt WKN: A0CAJF, ASX: TGS):

 

 

 

Die wichtigsten Punkte:

- Bohrung KPCDD010 auf Kipoi Central lieferte folgenden Bohrabschnitt:

  - 122 m Länge mit 7,31 % Kupfer ab 111 m bis 233 m Tiefe.

- Dieser Bohrabschnitt beinhaltet einen Bereich mit hohen Gehalten von 114 bis 141 m Tiefe mit einer Oxid-Übergangs-Vererzung mit 11,72 % Kupfer (Cu) auf 27 m Länge.

- Bohrung KPCDD010 wurde im gleichen Bereich wie Bohrung KPCDD005 durchgeführt und bestätigt die Kontinuität der hohen Gehalte zur Tiefe hin; KPCDD005 lieferte 7,29 % Cu auf 102,5 m.

- Bohrung KPCDD024 traf auf bedeutende Malachit- und Chalcopyrit-Kupfervererzung und erweitert die Streichlänge der bekannten Vererzung auf Kipoi Central um weitere 100 m nach Süden. Die Analyseergebnisse für die Bohrungen KPCDD011 bis KPCDD024 stehen noch aus.

- Die Kupfervererzung auf Kipoi Central ist nun über eine Streichlänge von mindestens 550 m nachgewiesen und bleibt für Erweiterungen in Streichrichtung nach Süden und zur Tiefe offen.

- Vier Kernbohrungen prüften eine 900 m lange Kupfer-Bodenanomalie, die im Westen von Kipoi Central gefunden wurde. Sie lieferten alle sichtbare Kupfervererzung mit Breiten (Mächtigkeiten) von bis zu 12 m. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

- Sieben Kernbohrungen sind auf der Kipoi-North-Lagerstätte durchgeführt worden. Bedeutende sichtbare Oxid-Vererzungen in 6 aufeinander folgenden Bohrungen bestätigen, dass die Vererzung über eine Streichlänge von mindestens 300 m verläuft. Die Analyseergebnisse stehen noch aus.

- Die Vererzung auf Kipoi North befindet sich in den tieferen Sedimenten (lower Mines Sub-group (R-2) sediments), von der Art, die Weltklasse-Kupferlagerstätten, wie Fungurume, Kambove, Kamoto und Kinsevere, beherbergen.

Das Kipoi-Projekt (Tiger erwirbt einen Anteil von mindestens 51 %)

Das Kipoi-Projekt befindet sich 85 km von Lumbumbashi in der Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo und beherbergt fünf bekannte Lagerstätten: Kipoi Central, Kipoi North, Judeira, Kileba und Kaminamfitwe.

Das Unternehmen hat 25 Kernbohrungen mit insgesamt 4.714,4 m auf Kipoi Central seit dem Start der Bohrungen im Dezember 2006 und 7 Kernbohrungen mit 1.066,8 m auf Kipoi North durchgeführt.

Die Bohrstandorte auf Kipoi Central sind in Abbildung 1 (Figure 1) gezeigt und die Bohrstandorte auf Kipoi North in Abbildung 3 (Figure 3).

Die englische Original-Pressemitteilung enthält weitere Angaben, wie drei geologische Karten, eine Tabelle und eine Beschreibung und Interpretation der Bohrergebnisse, und ist als PDF-Datei mit dem Link am Ende dieser Meldung abrufbar. (2588 KB)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tiger Resources Ltd.
D. J. Young, Managing Director
30 Ledgar Road, Balcatta, Western Australia 6021, Australia
Tel. +61 (8) 9240 1933
Fax +61 (8) 9240 2406
tiger@tigerez.com
http://www.tigerez.com/
http://www.tigerresources.de/

AXINO AG
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de/

 

15.05.07 12:38
5

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenUm diesen Kupfergebiet im Kipoi geht es!

Das Bild ist zwar nicht das neuste, aber es sagt uns auch heute noch einiges!  
Angehängte Grafik:
tiger_Kipoi.gif (verkleinert auf 36%) vergrößern
tiger_Kipoi.gif

17.06.07 23:12
3

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenThree for the DRC

Three for the DRC

By Andrew K. Burger
17 Jun 2007 at 11:25 AM GMT-04:00


PRETORIA, South Africa (ResourceInvestor.com) -- Anvil Mining Ltd. [TSX:AVM; ASX:AVM], El Niño Ventures Inc. [TSX-V:ELN; OTCBB:ELNOF] and Tiger Resources [ASX:TGS] are ramping up their exploration programs in the Democratic Republic of Congo as political factions and the broader population tries to find a path to peaceful coexistence after the country?s first, and at times violently contested, free presidential election in 48 years.

El Niño Ventures on June 14 reported to shareholders that its Copper Mountain exploration program is underway following being granted four research permits by the DRC?s Cadastre Miner.




Covering over 350 square miles, the Copper Mountain project is located 3 kilometres west of a new discovery by Anvil Mining and 4 kilometres west of Tiger Resources? Kipoi project.

?Our Copper Mountain Project in the DRC is located in the middle of two new discoveries by Anvil Mining and Tiger Resources,? Jean Luc Roy, El Nino?s president, stated in a media release.

?The geological trend of these two new discoveries runs right through our Copper Mountain Project and we are fast tracking our efforts to outline a new copper deposit by flying airborne geophysics and our first drilling campaign is slated for the fall 2007. El Niño Ventures joins these companies in the DRC for what is considered by most experts in the industry as the new era for copper in the DRC.?

Anvil Strikes

Willing to bank on relative stability and a favorable investment climate in the DRC, top tier mining companies such as BHP Billiton, Gecamines, Phelps Dodge and First Quantum Minerals are now developing copper projects in the DRC?s Copper Belt, an area that since the 1940s and ?50s has been one of the largest copper and base metals producing regions in the world.

That?s a profile that places the acquisition of the three research permits right in line with El Nino?s portfolio strategy.

?This addition to our portfolio of exploration projects puts El Niño at the forefront of base metals exploration. Our Bathurst New Brunswick project with our partner, Xstrata Zinc, is starting its second year with plans to diamond drill more than 25,000 metres this year. This project, combined with our entry in the DRC, provides the company with a robust portfolio of exploration projects and we will work these projects effectively for our shareholders over the next few years,? Roy stated.

Anvil Mining on June 14 announced that it for US$1 million it had acquired an American style option to purchase two exploration licences adjacent to Gecamines? Nambulwa exploitation permit area, for which Anvil has an amodiation/lease agreement. The prospect is located north of Anvil?s Kinsevere copper-cobalt project site.

The option?s term extends for three month period from June 12 to September 10, 2007. Anvil will acquire full ownership and title to the exploration licences free from all encumbrances and third party interests if it chooses to exercise at any time during the option?s term, according to company information.

Anvil in Production

Anvil and joint venture partner Katanga Mining last month began producing copper-cobalt ingots at Kinsevere. Commissioning of a Heavy Media Separation plant and Electric Arc Furnace was announced on June 11 with the first copper concentrates were produced on June 9. The plant has a designed capacity of 500 thousand tones of ore per year or 1,370 tonnes per day.

Kinsevere?s copper concentrates will contain approximately 25% copper and will be sold locally until the Electric Arc Furnace has been completed, according to Anvil.

In addition to Kinsevere, Anvil Mining in the DRC has a majority interest in and operates the Dikulushi open pit copper-silver mine, ball mill and flotation plant with an estimated annual copper production of 20,000 tonnes copper and 1.8 million ounces silver and where underground mining is expected to commence late this year.

The company also operates and has an 80% interest in the Mutoshi coarse rejects tailings mine and Heavy Media Separation Plant, which is produced 16,500 tonnes of copper in 2006 from 28-30% oxide concentrate.

Tiger Hunts for Copper & Cobalt at Kipoi

Tiger Resources on June 8 announced assay results for five diamond drill holes to further test the extent and quality of mineralization at the Kipoi Central deposit. All the cores showed significant copper mineralization and one returned a high grade cobalt intersect of 39.6 metres at 1.54% Co and confirmed continuity of high-grade cobalt mineralization over a minimum 150 metres of strike open in all directions, according to a company media release.

The Kipoi Project, in which Tiger has a 51% interest, holds five known copper deposits hosted in a 12-kilometre segment of Upper Roan sediments. Drilling programmes have been conducted on four of the five and previously significant intervals of copper mineralisation from each over an aggregate distance of 1.5 kilometres.

Tiger launched a resource drilling programme at Kipoi Central last December of 2006 and another at Kipoi North in April this year.

?Diamond drilling results from the Kipoi Central deposit have so far delineated continuous high-grade copper oxide/sulphide mineralisation over a strike length of 550m and a zone of high-grade Cobalt mineralisation over a strike length of at least 150m,? management stated in a media release.

Kipoi Geology

Company geologists have identified high-grade cobalt mineralisation near the northern end of the Kipoi Central pit in a hanging wall of faulted contact between pyroclastic volcanic rocks and siliciclastic sedimentary rocks of the Mwashia Series.

?The contact zone strikes north/northeast-south/southwest and dips steeply to the southeast. It is marked by intense brecciation and has so far been tested over a distance of about 150 metres,? according to Tiger management. ?Mapping and core logging suggest that it may be continue for at least 600m from its currently known location in the pit.?

According to Tiger, both cobalt and copper mineralisation show strong correlations to a geologic structure that is being used as a direct targeting tool for the company?s current drilling.

?While cobalt mineralisation is closely associated with the footwall zone of the Upper R4, copper mineralisation is widely dispersed over the Upper R4 sediments, which increases the prospectivity of this rock sequence in the Project area,? management reported.

Prospecting Plans

Tiger by the end of July expects to add an additional two drilling rigs at Kipoi, adding to the two already up and running there.

Two diamond rigs are completing resource drilling at Kipoi Central and Kipoi North. ?Timing of the release of a resource estimate is yet to be determined as new zones of Copper/Cobalt mineralisation are being discovered at both deposits,? management stated.

A reverse circulation, RC, rig will be used to test for the strike continuation of mineralisation previously delineated at the Judeira and Kileba deposits, while an Aircore rig will be used to further explore and test anomalies generated as a result of detailed soil sampling previously undertaken to identify new zones of copper/cobalt mineralisation that may exist in between the known deposits.
 

13.07.07 13:10
2

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenWeil mein Optionschein Thread von Tiger

unbrauchbar gemacht wurde durchverschieben und dem unzulänglichen System hier nun auch hier den Chart zu den Optionsschein.

http://www.ariva.de/...ne_Wette_auf_das_Kupfer_t296447?secu=100043087

Die Option geht gerade ab wie eine Rakete.

ariva.de  

02.08.07 13:41
4

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenEs gibt einen neuen Quartalsbericht

Angehängte Grafik:
tiger_02_08_2007.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
tiger_02_08_2007.png

06.08.07 10:03

4308 Postings, 6855 Tage NukemDrilling

Heute stehen 168550 Stücke im Geld ! Das hängt offenbar mit den jüngsten Drilling-News zusammen und der Tatsache, dass dieses Drilling auf Deutsch publiziert wurde.  

07.08.07 10:10

697 Postings, 4747 Tage PrinzFirlefanzKipoi-Projekt

Hat oder möchte Tiger mindestens (!) 51% am Kipoi-Projekt im Kongo erwerben ?

Das hört sich alles sehr unscharf an ...
Wie man liest, werden ja z.Z. alle Verträge, die mit kongolesischen Partnern
bestehen, überprüft (so auch Moto Goldines) ---  

07.08.07 13:15
2

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenAktuell Nachricht zu Tiger

Tiger Resources erzielt hervorragende Ergebnisse bei Kupfer-Probebohrungen


Ende Juli gab Tiger Resources seinen Quartalsbericht heraus. Die Australier konnten höhere Kupfergehalte als bisher vermutet von ihrem Kipoi-Projekt im Kongo vermelden. Diese waren zum Teil spektakulär. Auch wurde ein signifikant hoher Kobaltgehalt entdeckt. Aus den laufenden Bohrungen im Kongo ist in den nächsten Monaten noch viel Neues zu erwarten.

Die Kupferprojekte von Tiger befinden sich im zentral gelegenen afrikanischen Kupfergürtel. Hier gibt es einige der reichsten Kupfer-Kobalt-Gebiete der Welt. Das Kipoi-Projekt in der Provinz Katanga im Kongo beinhaltet unter anderen das Kipoi-Central- und das Kipoi-North-Projekt. Bei Bohrungen auf dem Kipoi-Central-Projekt wurden folgende hervorragende Ergebnisse erzielt:

- Bohrloch 10: 122 Meter mit einem Kupfergehalt von 7,3 Prozent

- Bohrloch 13: 57,5 Meter mit einem Kupfergehalt von 5,5l Prozent

- Bohrloch 14: 26,7 Meter mit einem Kupfergehalt von 3,4 Prozent

- Bohrloch 15: 39,6 Meter mit einem Kupfergehalt von 1,8 Prozent

- Bohrloch 17: 70 Meter mit einem Kupfergehalt von 4,4 Prozent

Die bisherigen Bohrergebnisse vom Kipoi-Projekt hatten einen Kupfergehalt von bis zu 2,66 Prozent aufgewiesen. Die neuesten Ergebnisse aus dem Quartalsbericht sind also teils deutlich höher, sehr zur Freude des Unternehmens und seiner Anteilseigner. Im letzten Quartal wurden dort 5.533 Bohrmeter untersucht. Es scheint sehr wahrscheinlich, dass weitere Zonen mit hoher Mineralisierung gefunden werden. Der Durchschnittsgehalt aller bisherigen Bohrungen liegt nun bei drei bis vier Prozent Kupfer.

Beim Kipoi-North-Projekt wurden 14 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 2.341 Metern vollendet. Die Ergebnisse dürften in den nächsten Monaten vorliegen. Eine Neubewertung der Aktie könnte darauf folgen, sollten die Gehalte über den Erwartungen der Beobachter liegen. Eine Ressourcenschätzung nach australischen Statuten dürfte in den nächsten Monaten vorliegen. Eine Machbarkeitsstudie ist über alle Kipoi-Projekte bis Ende 2008 geplant.

Aber neben dem Kipoi-North-Projekt besitzt Tiger noch eine Reihe anderer Chancen, sollten die Ergebnisse nicht nach Wunsch verlaufen. Die Projekte im Kongo - insgesamt besitzt Tiger dort 1.700 Quadratkilometer Explorationsgrund allein oder in einem Joint-Venture - sehen am aussichtsreichsten aus. Doch auch in Brasilien wurde Tiger bereits aktiv. Dort erstreckt sich das Rosa-de-Maio-Projekt über eine Fläche von 96 Quadratkilometern. Das Gebiet befindet sich in der höchst Gold trächtigen Region Tapajos, wo auch Aurora Gold aktiv ist. Einige aufschlussreiche Bohrergebnisse können Anleger und Interessierte im Quartalsbericht nachlesen.

Geht alles nach Plan, dann könnte Tiger Ende 2008 ein ganz anderes Unternehmen darstellen als heute.

Sofern Sie an fortlaufenden Informationen interessiert sind, können Sie sich hier für den kostenlosen Mailservice von Tiger Resources registrieren:

http://goldinvest.de/public/...rvice.asp?l=1&i=AU000000TGS2&n=11&c=16

 

07.08.07 13:18
2

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenHallo PrinzFirlefanz ,

ich habe auch schon das eine und andere von den afrikanischen Stammesfürsten gelesen, aber was wirklich dahinter steckt weiß niemand so genau! Soviel ich weiß muss Tiger bereits was abführen was einer Steuer nahekommt. In Afrika ist halt einiges anders wie hier bei uns!

MfG

Knappschaftskassen  

07.08.07 21:48

697 Postings, 4747 Tage PrinzFirlefanzHallo Knappschaftskassen

Danke für den return !

Wie ist es denn nun mit den "mindestens" 51% am Kioto-Projekt:

Realität oder Wunschdenken ?

MfG PF  

21.08.07 21:07

697 Postings, 4747 Tage PrinzFirlefanzPack den Tiger in den Schrank ...


und wirf den Schlüssel ganz weit weg ...  

23.08.07 19:07
1

1306 Postings, 4985 Tage Röttgentiger

Zur politischen Situation im Kongo - Moto und Tiger im Fokus




23.08.07   Sven Waidelich - GOLDINVEST.de News - http://www.goldinvest.de




Ein Jahr nach der Wahl hat Präsident Kabila viel Vertrauen verspielt. Die kongolesische Demokratie erstickt in Gewalt, Korruption und drohenden militärischen Konflikten. In diesem Zusammenhang sind auch die Spannungen zwischen Uganda und Kongo zu berücksichtigen. Die ugandische Regierung wirft dem Nachbarstaat vor, Rebellen aus dem Sudan Unterschlupf zu gewähren. Die Entdeckung großer Öl- und Erdgasvorkommen im Westen Ugandas sowie unter dem Albertsee im direkten Grenzverlauf schürt den Konflikt. Außerdem sollen Regierungstruppen in jüngster Zeit mehrmals Vorstöße auf ugandisches Gebiet unternommen haben, bei denen unter anderem ein britischer Ölarbeiter getötet und vier ugandische Soldaten gefangen genommen worden sein sollen.




 
Sven Waidelich - Redaktion GOLDINVEST.de

 


Vor einem Jahr nahmen die Kongolesen zum ersten Mal nach 40 Jahren an halbwegs freien Wahlen teil. Doch zwölf Monate danach und sieben Monate nach Amtseinführung von Präsident Joseph Kabila ist auch der letzte Rest von Aufbruchstimmung verpufft. Die Regierung des alterschwachen Premierministers Antoine Gizenga ist mit einem Mammutkabinett von 60 Ministern faktisch arbeitsunfähig und behindert sich gegenseitig. Die geplante Reform und Dezentralisierung der Provinzen, die den korrupten Hauptstadtapparat entmachten soll, läßt auf sich warten. Besonders dramatisch ist die Lage im Osten des Landes, wo der fragile Friede in einen neuen Krieg umzukippen droht.

Den beiden östlichen Kivu-Provinzen steht womöglich eine neue Konfrontation zwischen der Armee und Kämpfern des ruandischstämmigen General Nkunda bevor. Der geriert sich als Beschützer der kongolesischen Tutsi-Minderheit und kontrolliert einen Landesteil im Osten. Der UN-Sicherheitsrat fand die Situation in den vergangenen Wochen bedenklich genug, um seine "tiefe Besorgnis" auszudrücken und die kongolesische Regierung zu einer politischen Lösung aufzufordern.

Die Mehrheit der politischen Elite steht nach wie vor in der Tradition der Kleptokratie. Ein guter Politiker ist in Kinshasa, wer über die Goldgruben verfügt und durch Vergabe lukrativer Posten Loyalitäten stiften kann.

Nach 40 Jahren Diktatur gibt es kein Justizwesen, das Korruption und Misswirtschaft ahnden könnte; es gibt keine parlamentarische Opposition, die von der Exekutive wirksam Rechenschaft einfordern würde; keine Presse, die die schamlose Vetternwirtschaft vor allem von Kabilas Partei PPRD anprangert. Es gibt auch keine Armee, die ein staatliches Gewaltmonopol garantieren könnte. Der Zustand der kongolesischen Armee symbolisiert auch das immer wiederkehrende Dilemma der internationalen Gemeinschaft beim state building: man hat versucht, Warlords durch lukrative Beteiligung an der Macht einzukaufen und die mafiösen Netzwerke intakt gelassen.

In den Kivu-Provinzen kontrollieren Armee-Brigaden bedeutende Gold-, Zinn-, Wolfram-und Coltan-Vorkommen und schmuggeln Rohstoffe über Mittelsmänner in Ausland. (Aus Coltan, einem Roherz, wird Tantal gewonnen, das für die Produktion von Handys und Laptops gebraucht wird). Die Gewinne fließen in die Taschen hoher Offiziere, ihre Soldaten dürfen sich mit Zwangssteuern und Plünderungen an der Zivilbevölkerung schadlos halten.

Das ist der Hintergrund der Kämpfe mit Nkundas Truppen und mit Hutu-Milizen, unter denen sich immer noch Verantwortliche des Völkermords im benachbarten Ruanda 1994 befinden. In die neue Runde der Gewalt sind nun auch wieder Mai-Mai-Kämpfer eingestiegen, jene Bürgermilizen, die während der Kriegsjahre gegen Ruanda-loyale Rebellen kämpften. Heute schießen und morden sie entweder auf eigene Rechnung, oder verstehen sich als Schutztruppen für die Abertausenden von Arbeitern in Minen und alten Bergwerken, die dort illegal ein paar Krümel Gold oder Erze zusammenkratzen. Der Kongo ist nach wie vor ein "failed state", aber eben ein ganz besonderer: in keiner anderen Staatenruine gibt es so viel Rohstoffvorkommen.

Eine Neuauflage der Plünderkriege der 90er Jahre, als fast jedes Nachbarland zur Schlacht am Rohstoff-Büffet eigene Soldaten in den Kongo entsandte, ist nicht zu erwarten. Die Beziehungen zwischen den Nachbarländern in der Region der Großen Seen sind inzwischen dank internationalem Druck einigermaßen stabil.

In diesem sicherlich problematischem Umfeld versuchen Unternehmen wie Moto Goldmines und Tiger Resources Fuß zu fassen, Moto als eine der ersten nach den Wirren des Bürgerkrieges. Die DRC verfügt als ehemalige belgische Kolonie über eine durchaus langjährigen Tradition im Minenbau. Erschwert wird dies, wie bereits ausgeführt, durch die um sich greifende Korruption. In diesem Zusammenhang sind auch die Vertragsstreitigkeiten über die Entwicklung und künftige Produktion des Moto Gold Projektes mit regierungsnahen kongolesischen Beamten (eine besonders hässliche Rolle spielt diesbezüglich der geschasste Ex-Geschäftsführer von OKIMO, Viktor Kasongo Shomary) zu sehen und die Einsetzung einer Kommission zur Lösung dieser Divergenzen. Die Prüfkommission hat ihre Arbeit aufgenommen und hat die Verträge mit OKIMO ( L?Office des Mines d'Or de Kilo-Moto - eine kongolesische halbstaatliche Gesellschaft) überprüft. Die Kommission hat dabei Gespräche mit OKIMO geführt und Moto hat ebenfalls eine mündliche Präsentation vor der Kommission gegeben. Der Board von Moto ist nach wie vor zuversichtlich, dass die Vereinbarungen mit OKIMO fair für beide Seiten sind und die enthaltenen Bedingungen des ?November 2006 Protokolls? bestätigt werden. Besorgt ist der Board von Moto allerdings bezüglich des zeitlichen Abschlusses der formalen Überprüfung. Zu erhoffen ist ein Klärung dieses Sachverhalts in den kommenden Wochen.

Fact Sheet zu Moto Goldmines Ltd.:

http://www.goldinvest.de/public/data/factbook/Fact_Sheet_MGL.TO.pdf

Fact Sheet zu Tiger Resources Ltd.:

http://www.goldinvest.de/public/data/factbook/Fact_Sheet_TGS.AX.pdf



Details zu Moto Goldmines Ltd.

zur wallstreet:online Community
 



zurück...

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Autoren und Mitarbeiter von GOLDINVEST.de Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht.

Disclaimer: GOLDINVEST.de bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Für diese Inhalte übernimmt GOLDINVEST.de weder Haftung noch Gewähr. Dies gilt insbesondere für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen, falsche Kursangaben und redaktionelle Versehen. Die Artikel stellen weder Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die Artikel sind ausschließlich für die Leser von www.goldinvest.de und der Abonnenten der zugehörigen e-mail Verteiler bestimmt und dienen einzig der Information der Leser. Die Verbreitung oder Wiedergabe in Auszügen oder als Ganzes ist grundsätzlich nicht gestattet und bedarf der Zustimmung des jeweiligen Autors. Beachten Sie auch unsere Allgemeinen

 

20.09.07 09:47
2

8451 Postings, 5734 Tage KnappschaftskassenVielversprechende Bohrergebnisse bei Tiger

Vielversprechende Bohrergebnisse bei Tiger Resources


Rohstoffe-Go - Das australische Explorationsunternehmen Tiger Resources Ltd. hat neue Bohrergebnisse auf dem Kipoi Projekt im Kongo vorzuweisen:
Kipoi North
Kipoi Central
Breite Zone mit Kupfer-Oxid-Vererzung mit hohen Gehalten:
96 Bohrmeter mit 6,1 % Cu ? in Kernbohrung
KPCDD025
Tiger Resources Limited arbeitet mit vier Bohrgeräten auf dem Kipoi-Projekt, um eine bedeutende Kupfer-Kobalt-Silber-Erz-Ressource mit hohen Gehalten zu definieren.
Bedeutende Bohrabschnitte sind u.a.:
31,5 Bohrmeter (m) mit 2,7 % Kupfergehalt (Cu) u
37,4 m mit 1,7 % Cu
51,5 m mit 1,7 % Cu;
26,0 m mit 2,3 % Cu
15,1 m mit 2,54 % Cu
10,3 m mit 1,24 % Cu
Die Bohrergebnisse ergeben einen 30 bis 50 m breiten Erzkörper mit Kupfer-Silber-Oxid-Vererzung über eine Streichlänge von 250 m und bis zu einem Tiefe von mindestens 100 m.
und 38 g/t Ag und 16 g/t Ag; nd 26 g/t Silbergehalt (Ag).
 

Seite:
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 169   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11