finanzen.net

d.logistics AG O.N., kauft zu

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 07.05.13 14:02
eröffnet am: 02.04.07 18:35 von: Gretel Anzahl Beiträge: 563
neuester Beitrag: 07.05.13 14:02 von: Alibabagold Leser gesamt: 88561
davon Heute: 3
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   

02.04.07 18:35
13

628 Postings, 5734 Tage Greteld.logistics AG O.N., kauft zu

nach langer nachrichtenloser Pause (einzig die Insiderkäufe waren Thema an der Börse), gibt es jetzt mal was meldenswertes.
Kann gut sein, dass jetzt endlich Fahrt in den Kurs kommt.
Tschau Gretel

D.Logistics AG: Industriegüterverpackung verstärkt sich durch Zukäufe

Hofheim, 2. April 2007

Die Deufol Tailleur GmbH, eine 55%ige Tochtergesellschaft der D.Logistics
AG und gleichzeitig die Führungsgesellschaft im Segment
Industriegüterverpackung, hat sich durch Zukäufe weiter verstärkt. Erworben
wurden jeweils 100% der Walpa Gesellschaft für Übersee- und
Spezialverpackung mbH & Co. KG (www.walpa.de), der LTP Logistic und Technik
GmbH und der Fischer Kisten GmbH. Die Unternehmen haben zusammen in 2006
einen Umsatz von rund EUR 6,1 Mill. erwirtschaftet.

Die Gesellschaften erbringen ähnliche Verpackungsdienstleistungen wie die
Deufol Tailleur Gruppe. Diese Transaktionen stellen daher einen weiteren
Schritt zur Positionierung und Ausdehnung der Industriegüterverpackung im
Südwesten Deutschlands dar. Geplant ist, die operativen Einheiten im
Südwesten weiter zusammenzuführen und Betriebsflächen auszubauen und zu
optimieren.

Der Veräußerer wird auch zukünftig innerhalb der Gesellschaften als
Geschäftsführer tätig sein und zusätzlich sein technisches Wissen und sein
spezifisches Maschinenbau Know-how in die gesamte Industriegüterverpackung
einbringen, um die hier eingeleiteten Schritte zur Prozessoptimierung und
Effizienzsteigerung zu stärken und zu unterstützen.

Die Transaktionen belegen die Fokussierung der D.Logistics Gruppe, sich
weiter als starker und spezialisierter Partner für Industriegüterverpackung
zu entwickeln. Dabei sind zusätzliche Akquisitionen möglich.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
537 Postings ausgeblendet.

18.04.13 18:57

130 Postings, 2468 Tage 4muschelnZahlen sind da

Deufol SE: Vorläufige Ergebnisse des Geschäftsjahres 2012

- Umsatz 333,0 Mio. EUR (Vorjahr 315,2 Mio. EUR)

- Bereinigtes operatives Ergebnis (nach Sondereffekten) 10,1 Mio.EUR (Vorjahr 9,6 Mio. EUR) - EBITA aus fortzuführenden Geschäftsbereichen 6,2 Mio. EUR (Vorjahr 10,7 Mio. EUR) - Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit 16,0 Mio. EUR (Vorjahr 4,6 Mio. EUR)

Hofheim, 18. April 2013 Die Deufol SE gibt heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt. Der vollständige Jahresabschluss wird am 24. April veröffentlicht.

Steigende Umsatzerlöse Die Deufol Gruppe verzeichnete im Jahr 2012 eine positive Umsatzentwicklung, die vor allem vom amerikanischen Markt getrieben war, wo die Erlöse um 30,4 % auf 71,1 Mio. EUR zulegten. Im übrigen Europa erreichten wir nahezu das Vorjahresniveau (85,9 Mio. EUR nach 87,0 Mio. EUR) und in Deutschland lagen wir mit 175,7 Mio. EUR leicht über Vorjahr (173,2 Mio. EUR).

Insgesamt erhöhten sich die Erlöse aus fortgeführten Aktivitäten im Berichtszeitraum gegenüber dem Vorjahr um 5,7 % auf 333,0 Mio. EUR. Damit haben wir unsere Planung, welche Umsätze in einer Bandbreite zwischen 315 Mio. EUR und 330 Mio. EUR vorsah, leicht übertroffen. Bereinigt um die Aufwertung des US-Dollars zum Euro um durchschnittlich rund 7,7 %, ergibt sich ein bereinigtes Wachstum von 3,9 %.

Vergleichbares operatives Ergebnis rund 0,5 Mio. EUR über Vorjahr Das Ergebnis wurde durch Sonderbelastungen im Zusammenhang mit der Schadensersatzklage gegen ehemalige Manager des Unternehmens belastet. In diesem Zusammenhang sind Sonderkosten i. H. v. 3,9 Mio. EUR im Wesentlichen auf Ebene der Holding für Ermittlungen, Gerichte und Reorganisation angefallen. Ein kleiner Teil dieser Summe entfällt auf Aufwendungen im Zusammenhang mit der Einführung einer europäischen Aktiengesellschaft (SE) und der Namensaktien.

Das vergleichbare operative Ergebnis liegt mit 10,1 Mio. EUR rund 0,5 Mio. EUR über Vorjahr. Das unbereinigte operative Ergebnis belief sich in der Berichtsperiode auf 6,2 Mio. EUR (Vorjahr 10,7 Mio. EUR). Adjustiert um die Sonderkosten (3,9 Mio. EUR) betrug es 10,1 Mio. EUR. Unter Berücksichtigung der Sondereffekte in 2011 i. H. v. 1,1 Mio. EUR (Auflösung einer Personalverbindlichkeit 0,8 Mio. EUR, Ertrag aus Rechtsstreit 0,8 Mio. EUR, Sonderkosten Schadensersatzklage - 0,5 Mio. EUR) liegt die operative Vergleichsbasis bei 9,6 Mio. EUR.

Das unbereinigte Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) betrug im abgelaufenen Jahr 2,8 Mio. EUR (Vorjahr 7,4 Mio. EUR). Nach Steueraufwendungen (2,4 Mio. EUR) ergibt sich ein Ergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen i. H. v. 0,4 Mio. EUR (Vorjahr 3,9 Mio. EUR).

Aus dem nicht fortgeführten Geschäftsbereich 'Carton Business' in den USA resultierte ein abschließender Verlust von 0,34 Mio. EUR (Vorjahr - 3,3 Mio. EUR). Damit ergibt sich ein Periodenergebnis i. H. v. 0,1 Mio. EUR (Vorjahr 0,6 Mio. EUR). Der Gewinnanteil der nicht beherrschenden Anteile beträgt 0,3 Mio. EUR (Vorjahr 0,5 Mio. EUR). Das den Aktionären der Deufol SE zurechenbare Ergebnis betrug in der Berichtsperiode - 0,3 Mio. EUR nach 0,1 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Aktie belief sich 2012 auf - 0,006 EUR (Vorjahr 0,002 EUR).

Entwicklung in den Segmenten Mit 175,7 Mio. EUR übertraf der konsolidierte Umsatz in Deutschland im Jahr 2012 leicht die Erlöse des Vorjahres i H. v. 173,2 Mio. EUR. Das EBITA dieses Bereiches stieg von 5,4 Mio. EUR um 39,5 % auf 7,5 Mio. EUR. Die EBITA-Marge stieg von 3,1 % auf 4,3 %. Der Anstieg ist in erster Linie auf bessere Ergebnisse im 'Export & Industrial Packaging' zurückzuführen. Hier zeigen sich erste Erfolge von Reorganisations- und Integrationsmaßnahmen sowie des etablierten zentral koordinierten Einkaufs.

Im übrigen Europa erzielten wir einen konsolidierten Umsatz von 85,9 Mio. EUR, der nur knapp unter dem Vorjahr (87,0 Mio. EUR) lag. Die Umsatzentwicklung verteilt sich allerdings ungleichmäßig über die Regionen mit + 0,3 % in Belgien, - 13,1 % in Italien und + 10,4 % in der Region Slowakei / Tschechien / Österreich. Das operative Ergebnis (EBITA) ging im abgelaufenen Jahr von 7,4 Mio. EUR auf 4,3 Mio. EUR zurück. Dieser Rückgang ist im Wesentlichen auf niedrigere Resultate in Belgien zurückzuführen. Hier waren in 2011 Sondereffekte (Auflösung einer Personalverbindlichkeit und Ertrag aus einem Rechtsstreit i. H. v. jeweils 0,8 Mio. EUR) enthalten, zudem verzeichneten wir niedrigere Volumen an unserem belgischen Automotive-Standort. In Italien lagen die Ergebnisse planmäßig leicht unter Vorjahr und die Resultate in der Region Slowakei / Tschechien / Österreich konnten deutlich zulegen.

Im Segment USA / Rest der Welt lagen die konsolidierten Umsätze mit 71,1 Mio. EUR um 30,4 % über dem Vorjahresniveau. Dies liegt im Wesentlichen an höheren Volumen im Data Packaging. Die Umsätze der Operations in Charlotte und Suzhou haben sich um mehr als zwei Drittel erhöht, liegen aber noch im kleineren einstelligen Millionenbereich. Bereinigt man die Segmentumsätze um die Aufwertung des US-Dollars zum Euro um durchschnittlich 7,7 %, so betrug der Anstieg 20,5 %. Das EBITA dieses Segmentes betrug 0,4 Mio. EUR nach 1,1 Mio. EUR im Vorjahr. Unsere Töchter Deufol Packaging (Suzhou) Co., Ltd. und Deufol Charlotte LLC verzeichneten jeweils einen kleinen Verlust. Unsere neu gegründete Tochter in Singapur (Deufol Singapore PTE. LTD.) wurde erstmals konsolidiert, betrieb jedoch noch kein operatives Geschäft.

Finanzlage - Starker operativer Cashflow Der betriebliche Cashflow betrug in der Berichtsperiode 16,0 Mio. EUR und lag damit deutlich über dem Niveau des Vorjahres (4,6 Mio. EUR). Hauptursache für diesen Anstieg ist der Rückgang der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen um 5,1 Mio. EUR. Im Jahr zuvor waren diese cashflowsenkend um 10,8 Mio. EUR gestiegen. Zudem war der Verlust aus dem aufgegebenen Geschäftsbereich rund 3,0 Mio. EUR niedriger.

Die Finanzverbindlichkeiten der Deufol Gruppe haben im abgelaufenen Geschäftsjahr spürbar abgenommen, und zwar von 79,6 Mio. EUR auf 70,9 Mio. EUR. Die Netto-Finanzverbindlichkeiten, definiert als Summe von Finanzverbindlichkeiten minus Finanzforderungen und Zahlungsmittel, nahmen aufgrund des geringeren Barmittelbestandes (- 4,1 Mio. EUR) und rückläufiger Finanzforderungen (- 1,7 Mio. EUR) weniger ab, und zwar von 57,9 Mio. EUR am 31. Dezember 2011 um 2,9 Mio. EUR auf 55,0 Mio. EUR zum Ende des Berichtsjahres.

Das Geschäftsjahr 2012 im Überblick

Angaben in Mio. EUR 2012 2011 Änderung (%) Umsatz 330,0 315,2 5,7 EBITDA 15,0 19,5 (23,2) EBIT(A) 6,2 10,7 (42,1) Bereinigtes EBIT* 10,1 9,6 5,2 EBT 2,8 7,4 (62,0) Ergebnis aus fortzuführenden Geschäftsbereichen 0,4 3,9 (89,5) Ergebnis aus dem aufgegebenen Geschäftsbereich (0,3) (3,3) (89,6) Periodenergebnis 0,1 0,6 (89,2) davon nicht beherrschende Anteile 0,3 0,5 (33,9) davon Anteilseigner der Muttergesellschaft (0,3) 0,1 n/m Ergebnis je Aktie (EUR) (0,006) 0,002 n/m Betrieblicher Cashflow 16,0 4,6 246,2 Investitionen in Sachanlagen 8,7 7,3 20,0 Netto-Finanzverschuldung 55,0 57,9 (5,0) Mitarbeiter (Durchschnitt) 2.764 2.818 (1,9)

* Das bereinigte EBIT ist in 2012 um die Sonderkosten (3,9 Mio. EUR) bereinigt und in 2011 um Sondereffekte i. H. v. 1,1 Mio. EUR (Auflösung einer Personalverbindlichkeit 0,8 Mio. EUR, Ertrag aus Rechtsstreit 0,8 Mio. EUR, Sonderkosten Schadensersatzklage - 0,5 Mio. EUR).

Ausblick Hinsichtlich der Umsatzentwicklung erwarten wir einen Rückgang in den USA, da dort ein großer Kunde seine Bestellungen jüngst eingestellt hat. Infolge dessen haben wir umgehend eine Anpassung unserer personellen Kapazitäten vorgenommen. Gleichzeitig - mit dem Freiwerden von Produktionskapazitäten - haben wir umfangreiche und auch erfolgsversprechende Business Development Aktivitäten zur Gewinnung neuer Kunden und Geschäftsvolumina eingeleitet. In Deutschland planen wir einen Anstieg und im übrigen Europa erwarten wir leicht rückläufige Erlöse, da an unserem Automotive-Standort in Belgien der Kunde plant, Teile unserer Dienstleistung sukzessive wieder selbst zu erbringen.

Bei der Ergebnisprognose erwarten wir in unserem Stammgeschäft in den USA eine Verbesserung. Hintergrund ist eine verbesserte Vertragsgestaltung mit unserem Kunden im Automated Packaging. Aus heutiger Sicht kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass im Zusammenhang mit der Neudimensionierung des Data-Packaging-Geschäfts noch Abschreibungen auf das Anlagevermögen resultieren. Im übrigen Europa gehen wir von leicht rückläufigen Ergebnissen aus. In Deutschland gehen wir hingegen von einer spürbaren Steigerung der Resultate quer über die verschiedenen Services aus.

Die Deufol Gruppe plant für das Geschäftsjahr 2013 Umsatzerlöse in einer Bandbreite zwischen 310 Mio. EUR und 325 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EBITDA) soll zwischen 18 Mio. EUR und 20 Mio. EUR erreichen.

Für 2014 erwarten wir unter der Voraussetzung einer weiteren wirtschaftlichen Erholung eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung.  

18.04.13 20:31

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldMeinungen?

Negativ:
-Zahlen kamen viel zu spät
-Gewinn ist zu niedrig
-Singapur macht noch kein Geschäft

Positiv:
-Gewinn soll 2013 kräftig steigen
-USA läuft weiterhin gut
-Singapur könnte 2013 boomen
-Cashflow mit 16 Mio sehr gut (4,6 Mio 2012)
-Nächste Quartalszahlen kommen schon am14. Mai

In diesem Sinne! Prost!  

18.04.13 20:55
1

130 Postings, 2468 Tage 4muschelnMeinungen

Die zahlen entsprechen den Erwartungen.Die Aussichten sind positiv
Von daher wird an der Börse wird die Zukunft gehandelt

Ich sehe das ganze Positiv


Im diesen Sinn allen einen schönen Abend  

19.04.13 08:18

2028 Postings, 4494 Tage Hepha@Alibabagold

les mal richtig nach - die haben für Dich als Aktionär gar nichts verdient und erwarten für 2013 weniger Umsatz - deshalb sind sie auch fast auf historischem Tiefstand angelangt :)  

19.04.13 18:56

130 Postings, 2468 Tage 4muschelnZahlen

dafür das die Zahlen von manchen Usern als schlecht angesehen werden , hält sich der Kurs ganz gut.  

19.04.13 20:40

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldWären die Zahlen...

Wären die Zahlen noch besser gewesen, dann hätte das bestimmt auch nichts am Kurs geändert. Das Interesse ist einfach zu gering. Deufol juckt nicht die Bohne, wie es scheint. Schade! Denn 330 Mio Euro Umsatz, Cashflow von 16 Mio Euro und eine Marktkapitalisierung von nur 39 Mio Euro... die Aktie ist schon sehr billig!

Was fehlt ist jemand im Marketing, der die Firma nach Außen hin besser vertritt. Jemand, der für die Aktionäre da ist und besser nach Außen kommuniziert.

Ich glaube, dass Deufol das endlich erkannt hat. Hier die aktuelle Stellenausschreibung:
Manager (m/w) Communications und/ oder Marketing - 18.3.2013
Gefunden bei: DEUFOL Exportverpackungs GmbH in Frankfurt am Main 18.03.2013 ...Gehaltsvorstellungen und des möglichen Eintrittstermins direkt an: Deufol SE Anne Baumgarte Johannes-Gutenberg-Str. 3-5 65719 Hofheim (Wallau) Tel.: +49 6122 501213 E-Mail: jobs@deufol.com
http://aktuelle.jobs.de/job/deufol-exportverpackungs-gmbh.html

Na dann! Es kann eigentlich nur besser werden! Den fairen Wert von Deufol sehe ich nach wie vor bei 100 Mio Euro! Im Mai kommen die Quartalszahlen! Dann werden wir ja sehen... außerdem hat Deufol die Verschuldung stark reduziert und will durch Übernahmen weiter wachsen. Da bin ich ja mal gespannt, was noch alles kommt!

Nur eine Frage kann ich mir momentan nicht beantworten: Soll ich jetzt nochmal nachkaufen oder nicht? Die Aktie scheint mir schon sehr billig... oder gehts etwa nich ein bisschen billiger ;-) wer weiß...  

23.04.13 18:17

130 Postings, 2468 Tage 4muschelnwie kann man nur zu 0,822 schmeissen?

der brauchte wohl  Geld.  

23.04.13 22:15

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldKunden von Deufol

Ist das noch aktuell?

"Deufol bietet seine Leistungen branchenübergreifend an, wobei Schwerpunkte in den Sektoren Automobil, Chemie, Elektronik, Health Care, Konsumgüter, Luftfracht und Maschinen- und Anlagenbau liegen. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie ABB, Alstom, Barmag, Bosch, Gillette, Lufthansa, KHS, Siemens und Volkswagen."

http://de.finance.yahoo.com/q/pr?s=LOI.DE

Bosch, Gilette, Lufthanse, Siemens, Volkswagen...
Klingt eigentlich nicht schlecht!
Aber ausruhen darf sich Deufol trotzdem nicht!  

23.04.13 22:26

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldEs war so schön

Die news von damals... es war sooo schöööön ;-)

http://www.focus.de/finanzen/news/...-vampir-gebissen_aid_852524.html
"Der Patriarch beginnt zu recherchieren, gemeinsam mit einem neuen Finanzvorstand. Beide können kaum glauben, was sie in den folgenden Monaten nach eigenen Angaben herausfinden."

http://www.boerse-online.de/aktie/empfehlung/...das-Paket/631711.html
"Der Verpackungshersteller und Logistikdienstleister hat die Krise bisher gut überstanden. Bei der derzeit niedrigen Bewertung könnte sich ein Einstieg lohnen."  

24.04.13 20:47
1

9837 Postings, 4051 Tage kalleariGroßkunden verloren ?

Da ist der Mitwettbewerb anscheinend günstiger !  

25.04.13 13:42

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldWenn alle mal bitte kurz....

...wenn alle mal bitte kurz ihre Verkaufsorder rausnehmen könnten...


---dann gäbe es keine Verkaufslimits mehr---


+++und der Kurs würde ruckzuck wieder bei 1,20 Euro stehen+++

:-)   :-)   :-)

Mit "alle" meine ich die restlichen drei Kleinaktionäre, die hier noch drin sind  

25.04.13 15:01
1

1742 Postings, 5133 Tage MausbeerBin schon überrascht

wie tief die jetzt ist, Nahe ATL

Zahlen 2012 und Ausblick waren eigentlich okay,

aber keine Dividende für 2012 und Umsatz wird gehalten wenn die wirtschaftliche Lage sich stabilisiert

das lockt nicht gerade zum Kauf  

25.04.13 15:01
1

2028 Postings, 4494 Tage Hepha@Ailibabagold

Wie wärs mit ner Kauforder eines 'Großaktionärs' - stell doch mal eine zu 1,50 rein :)  

25.04.13 15:16
1

4193 Postings, 3304 Tage Alibabagold10 Stück

Soeben wurden 10 Stück gekauft und der Kurs ging hoch!
Danke für die milde Spende von 8,40 Euro!

Viiiielen Dank!!!  

27.04.13 12:52
1

28 Postings, 4026 Tage KeinBörsenProfIch warte immer noch ...

darauf, dass der Kurs bei 1,40 EUR ist. Vor vielen vielen Jahren (ich meine 2005) habe ich zu diesem Kurs Aktien von denen gekauft, seitdem nichts mehr.

Ich werde auch nichts mehr kaufen. Wenn der Kurs je 1,40 EUR erreicht, bin ich für immer weg ...

Was ist wahrscheinlicher? 1,40 EUR oder pleite? An sich wärs mir fast schon egal, ich bin nur froh, vom Aktienwahn losgekommen zu sein.

KeinBörsenProf  

27.04.13 21:28
1

394 Postings, 3174 Tage kuddl43Ich hoffe,

du bist noch sehr jung.

 

27.04.13 22:04

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldMeine letzte Aktie

Deufol wird sicherlich nicht meine letzte Aktie sein...
glaube schon noch an das enorme Potenzial hier...
bin damit aber wohl ziemlich alleine...

300 Mio Euro Umsatz....
16 Mio Euro Cash...
38 Mio Euro Marktkapitalisierung...

Großkunden wie Lufthansa, Siemens, Bosch, Gilette, Apple...

Eigentlich müsste der Kurs viel höher stehen...
tut er aber nicht...
warum weiß keiner....

Ob 0,50 Euro oder 5,00 Euro... ist mir auch egal, ich bleib drin und warte auf die nächste fette Dividendenausschüttung ;-)  

02.05.13 14:57
1

16 Postings, 2395 Tage eplusnix los..

da passiert vorläufig nichts.

Die Aktie kann auf die watchlist, nicht ins Depot!

LG

>> Viel Glück, Alibaba!  

06.05.13 11:04
1

1742 Postings, 5133 Tage MausbeerMiniumsätze

die die Aktie peu a peu nach oben ziehen  

06.05.13 11:04
1

1742 Postings, 5133 Tage Mausbeernach unten natürlich, sorry

06.05.13 17:01

4193 Postings, 3304 Tage Alibabagold14. Mai

So schlecht sieht der Chart momentan gar nocht aus.
Könnte eine fette Bodenbildung werden bei 0,85 Euro...

Am 14. Mai gibt´s schon Zahlen zum ersten Quartal.

14.05.2013 Zwischenbericht I/2013, 1. Januar - 31. März 2013

http://www.deufol.com/de/investor-public-relations/finanzkalender.html  

06.05.13 17:22
1

394 Postings, 3174 Tage kuddl43Fette Bodenbildung ?

Das sieht mir mehr nach einem fetten Loch ohne Boden aus !!

 

07.05.13 08:50
1

9837 Postings, 4051 Tage kalleariFundamental

Rote Zahlen 2012  ! (Verlust)  

07.05.13 10:50

2028 Postings, 4494 Tage Hepha@kalleari

Die ganze Finanzkrise bisher tadellos gemeistert - was ist da einmal ne rosa Null?  

07.05.13 14:02

4193 Postings, 3304 Tage AlibabagoldEindeutig unterbewertet

Deufol ist eindeutig unterbewertet. Marktkapitalisierung: 35 Mio Euro!
Umsatz: 333 Mio Euro (!)
EBIT: 10,1 Mio Euro
Cashflow: 16 Mio Euro

Nur mal ein Beispiel: Nanogate, eine Aktie, die ebenfalls auf meiner watchlist ist:
Marktkapitalisierung: 65 Mio Euro!
http://www.ariva.de/nanogate-aktie
Umsatz: 38,2 Mio Euro
EBIT: 2,7 Mio Euro
Cashflow: 4,7 Mio Euro
http://www.ariva.de/news/...ITDA-steigt-auf-rund-5-6-Mio-Euro-4465676

Deufol ist deutlich unterbewertet!
Eine MK von 100 Mio wären fair. Dies entspricht einem Aktienkurs von 2,50 Euro!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
TUITUAG00