Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 1 von 765
neuester Beitrag: 11.04.21 13:28
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 19114
neuester Beitrag: 11.04.21 13:28 von: RichyBerlin Leser gesamt: 3223854
davon Heute: 514
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
763 | 764 | 765 | 765   

19.06.10 22:38
63

67687 Postings, 4776 Tage starwarrior03Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre Meinung sagen dürfen.. Allerdings möchte ich keine diskriminierenden und direkte Beleidigungen gg einzelne Personen in diesem Thread gg MDG Personal lesen, genauso wenig gg die Schreiberlinge in diesem Thread.. Der fliegt naus, wer gg diese "Auflage" verstößt.. Für Talk unter den MDG Aktionären bzw. andere Dinge als eben MDG, sei es Fußball, Reisen, Hobbies, etc. - dafür gibts den Aktionärschat als separaten Talkthread..

Grüße in die Runde und welcome..  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
763 | 764 | 765 | 765   
19088 Postings ausgeblendet.

25.03.21 12:10

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinImmunocore

heute auch mit Zahlen
https://ir.immunocore.com/news-releases/...and-reports-full-year-2020

(Nicht weinen... das könnte alles zu Medigene gehören...)
 

25.03.21 13:43

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinMDG - Optimismus

ok, um mal etwas positives zu sagen..
Vergangenes sollte man hinter sich lassen und als notwendige Vorbereitung sehen auf das was da Gutes kommen wird. Dafür empfehle ich dringend die optimistischen Beiträge von gwardar zum Thema MDG1014, IRICoR/Montreal / PD1...
https://www.ariva.de/forum/...-beitraege-414078?page=762#jumppos19066
#19068 und #19069


 

25.03.21 16:21
2

7844 Postings, 3083 Tage iTechDachsJupp - eine Menge Optimismus und ein paar

Antworten in der Analystenkonferenz. Hoffentlich bald zum Nachhören für alle.

Ich fand es überzeugend, mehr jedenfalls als alle Investoren-Abende zusammen genommen.
CMO Pinkernell kam gut dabei weg - viel Erfolg in Köln (wie heisst die kleine Deutsche Pharma-Klitsche im Vorort nochmal) oder man sieht sich immer zweimal!

Meine Medigene Spekulation und Meinung heute - KEINE Handelsempfehlung.  

25.03.21 17:15
1

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinMDG Call / GB2020

25.03.21 18:26
2

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinMDG-Call

Sehr interessant und mal -überzeugend- mit mehr Selbstvertrauen in die eigene Stärke, Fähigkeiten und  Besonderheiten der MDG-Methode vorgetragen !
 

25.03.21 18:33
5

14 Postings, 77 Tage gwardarTelefonkonferenz - Zahlen 2020 - Ausblick

Der Medigene Vorstand hat heute eine kompetente und bedeutende Erklärung für die Entscheidungen der kletzten Monate aufgrund der Entwicklungsergebnisse des letzten Jahres gegeben.

Frau Schendel wie auch die beiden anderen Vorstände haben sehr schlüssige Erklärungen für die weitreichenden Entscheidungen des letzten Jahres gegeben und gleichzeitig anhand der aktuellen Forschungen demonstriert, wie Medigenes automatisierte Screening und TCR Entwicklungsplattform in der Lage ist, neue TCRs zu entdecken und in die klinische Entwicklung zu bringen. Bravo, ich bin vom Technologischen Fortschritt begeistert.

Der Aufbau des  automatisierten Screening Prozesses ermöglicht es Medigene die Präklinische Forschung und Entwicklung  von optimierten T-Zellen mit einem erheblichen Wettbewerbsvorteil  recht zügig in die Breite zu entwickeln.  Das Warten auf den richtigen Zeitpunkt also dem Zusammenführen verschiedener Technologischer Entwicklungen dürfte sich sehr bald im Wettbewerb lohnen.

Nun habe ich all die  kompetenten Informationen von Frau Schendel zum Technologiesprung sacken lassen. Meine Schlußfolgerung daraus ist, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Medigene mit Hilfe von diversen interessierten Partnern die Präklinische Forschung intensivieren wird, um eine ganze Anzahl von effektiven Zielstrukturen zu untersuchen und T-Zellen zu finden, die gegen diese Ziele auf  den verschiedenartigen Krebszellen aktiv sind.

Medigene wird in den nächsten Jahren die Technologie weiter ausbauen und in die Breite entwickeln. Das wird dazu führen, dass die Finanzierung der Firma gewährleistet ist. Ich sehe Medigene im Bereich Präklinische Forschung und Entwicklung  mit Partnern, die die entwickelten T-Zellen durch die klinischen Studien führen.

Danke Medigene Vorstand für diese kompetente Zusammenfassung des aktuellen Standes und vor allem für die Hinweise zu den in Kürze erscheinenden Publikationen, die aus meiner Sicht ein echter "Knaller" sein werden. Mal schauen, wie diese Infos  bei den Analysten ankommen werden.

Keine Handelsempfehlung.  

26.03.21 09:24
4

14 Postings, 77 Tage gwardarBluebird-neue MAGE-A4/Switch Publikation erwartet


Also keep your eyes open because there will be a nice publication coming out on the MAGE-A4 with bluebird bio.


Da bin ich gespannt zu sehen, wie der Projektfortschritt bei Bluebird ist, nachdem sie den TGF-? SIGNAL CONVERTOR zur Vorbereitung der klinischen Studien verbessert / ersetzt haben.

Gibt es zu dieser Aussage von Fr. Schendel im Conference-Call schon ein Abstract ?

https://seekingalpha.com/article/4416134-medigenes-mdgef-ceo-dolores-schendel-on-annual-report-2020-earnings-call-transcript

Auszug: " In November last year at the Virtual SITC, Medigene and bluebird presented preclinical data on the MAGE-A4 specific TCR. This TCR, as we explained already is difference to other MAGE-A4 TCRs and development elsewhere, as it works independently of signaling through the co-receptor CDA, which is found on the so-called killer T cells.

So in that regard any T cells, including the help of T cells, which express CD4, and not the CD8 equipped with Medigene?s MAGE-A4 TCR can detect and kill cancer cells presenting the MAGE-A4 antigen on this surface, to anticipate that bluebird will clinically test this TCR in combination with a switch receptor, which was developed by them at bluebird in patients with solid cancers. So, we can?t say more, because all the communication in that regard goes via a bluebird, but this will take a little bit more time in that regard because they take another switch receptor and combine that to the MAGE-A4 in terms of put ? getting it into the clinic."

 

26.03.21 17:56
2

14 Postings, 77 Tage gwardarInterview: How the TCR field can learn from CARs

An Interview with Dolores Schendel / Medigene during the CAR-TCR Summit Europe 2021:

How the TCR field can learn from CARs

Dolores J. Schendel, PhD, Medigene, Planegg, Germany, provides an overview of how the field of T-cell receptor (TCR) therapy research has evolved in recent years and continues to benefit and learn from challenges already faced in the chimeric antigen receptor (CAR) field in terms of logistics, infrastructure and regulation. She also discusses the potential TCR therapies have in targeting solid tumors and how TCR engineering and their use in combination therapies could lead to significant advances in the future. This interview took place during the CAR-TCR Summit Europe 2021.

 

26.03.21 18:12
3

14 Postings, 77 Tage gwardarInterview: PD1-41BB switch receptor

An Interview with Dolores Schendel / Medigene during the CAR-TCR Summit Europe 2021:

PD1-41BB switch receptor expression in the treatment of PD-L1-positve solid tumors

Dolores J. Schendel, PhD, Medigene, Planegg, Germany, describes research into the expression of a chimeric PD1-41BB switch receptor, which combines the co-stimulatory domain of 4-1BB with the extracellular domain of PD-1, on therapeutic T-cell receptor (TCR)-engineered T cells (TCR-Ts) with the aim of enhancing their clinical efficacy in the treatment of PD-L1-positive solid tumors. Preclinical research indicates that the expression of this chimeric switch receptor combats the inhibitory signal induced by the PD-1/PD-L1 interaction on the tumor cell and enhances TCR-T functionality in the tumor microenvironment by reducing T cell exhaustion and improving the metabolic fitness of T cells. This interview took place during the CAR-TCR Summit Europe 2021.

 

27.03.21 11:44

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinHalb offtopic - Partner BLUE mit Zulassung !

27.03.21 17:19

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlin#19096 Keep your eyes open..

Bluebird 7x auf der AACR

Dies hier könnte das MAGE-A4-Poster sein;
10.04.2021
PO.CT08.01. Phase I Clinical Trials in Progress
https://www.abstractsonline.com/pp8/#!/9325/sessions/Bluebird/1

Das dazugehörige Abstract müsste dann auch bald zu sehen sein
 

30.03.21 22:40
4

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinMAGE-A4 News

https://www.medigene.de/investoren-medien/...ifischen-t-zell-rezeptor

30.03.2021 22:30:00
Planegg/Martinsried - 30. März 2021. Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gibt die Veröffentlichung einer peer-reviewed Publikation im Journal for Immunotherapy of Cancer mit dem Titel "Development of a CD8 co-receptor independent T cell receptor specific for tumor-associated antigen MAGE-A4 for next generation T-cell-based immunotherapy" (Entwicklung eines CD8 Co-Rezeptor-unabhängigen T-Zell-Rezeptors spezifisch für das Tumor-assoziierte Antigen MAGE-A4 für T-Zell-basierte Immuntherapien der nächsten Generation) bekannt, die sich mit der präklinischen Forschung an einem T-Zell-Rezeptor (T cell receptor, TCR) spezifisch für ein vom MAGE-A4 Protein stammendes Peptid beschäftigt. Die Forschung wurde von Wissenschaftlern von Medigene in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern von bluebird bio, Inc. (bluebird bio, NASDAQ: BLUE) durchgeführt. Die Arbeit wurde hier online veröffentlicht: https://jitc.bmj.com/content/9/3/e002035

In der Arbeit wird die Entdeckung und Charakterisierung eines MAGE-A4-spezifischen TCRs beschrieben und detaillierte wissenschaftliche Informationen gezeigt, die die Leistungsfähigkeit und außerordentliche Spezifität dieses TCRs gegen ein Peptid des MAGE-A4 Proteins hervorheben...
..

 

01.04.21 23:57
3

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinDas wissenschaftliche 'Paper' zu MAGE-A4..

https://jitc.bmj.com/content/9/3/e002035
..findet übrigens erheblichen Anklang !

"Altmetric has tracked 17,337,247 research outputs across all sources so far. Compared to these this one has done particularly well and is in the 97th percentile: it's in the top 5% of all research outputs ever tracked by Altmetric."
und
"We're also able to compare this research output to 57 others from the same source and published within six weeks on either side of this one. This one has done particularly well, scoring higher than 98% of its contemporaries."

https://bmj.altmetric.com/details/103016862#score

 

06.04.21 10:21
5

14 Postings, 77 Tage gwardarWeitsicht wird irgendwann belohnt ....

"Ungeduldig werden jene, denen der technologische Überblick und ein Gespür für die Wettbewerbssituation fehlt...."

Statt sich im "Klein-Klein" zu verlieren, sollte man das "Große-Ganze" im Fokus behalten. Der Kurs wird von der zukünftgen technologischen Entwicklung bestimmt.

Meines Erachtens gibt es vermehrt Anzeichen für einer weitreichende Medigene Transformation. Dabei müssten folgende Punkte addressiert werden:

- Entwicklungszeit als wichtigster Parameter im Wettbewerb
- Management Skills - Nutzen von Know How erfahrener Vorstände und Manager in Schlüsselpositionen
- Einfacher Zugang zum US Kapitalmarkt
- Durchführung mehrerer klinischer Studien in den USA ohne größeren Zeitverlust
- Nutzung einer etablierte T-Zell Herstellung in USA
- Nutzen einer vorhanden Infrastruktur für die klinische Entwicklung für T-Zell Produkte in den USA
- Nutzen von Synergien aus vorhandenen Partnerschaften zur einfacheren Finanzierung der Entwicklung
- Vereinen von komplementären Technologien in neuen Zell-Therapien (z.B. PD1-4-1bb / TGF ß Switch)
- Zügige Weiterentwicklung von TCRs für neue und innovative Targets

Nachdem nun Domdey den Aufsichtsrat verlassen hat, dürfte der Weg für ein Zusammenschluss mit einem US Unternehmen wahrscheinlicher werden. Auch dass die klinische Entwicklung bei Medigene nach dem Weggang des CMO nur funktional ausgeführt wird und bewusst kein Vorstand berufen wurde, lässt Raum für Spekulationen.

Dazu kommt, dass Medigenes Partner SynCore mit SB05 (EndoTAG-PC) noch in diesem Jahr erste Daten zur Studie gegen Pankreaskrebs erhalten wird, die dann möglicherweise nächstes Jahr in einem Zulassungsantrag (zumindest in China und dort als Erstlinientherapie) münden was Meilensteine für Medigene auslösen kann. Die erhobenen Interimsdaten zeigen anscheinend einen "normalen" Verlauf der Studie ohne größere Sicherheitsprobleme.

Wenn ich all diese Punkte bewerte, ist für mich ein Merger mit der neuen "Bluebird Oncology" zumindest ein mögliches, vielleicht sogar ein wahrscheinliches Szenario.  

07.04.21 10:32
5

7844 Postings, 3083 Tage iTechDachsFundierte Träume ändern leider auch nichts am IST

- ohne CMO wird die Studie auch keine besseren Ergebnisse liefern
- auf EndoTAG Meilensteine seitens Syncore zu hoffen - speziell bei Bauchspeicheldrüsenkrebs - düfte ziemlich aussichtslos sein. Mit den 5 Millionen über die letzten 5 Jahre dürfte EndoTAG abbezahlt gelten und die Pankreas Entwicklung ist als EndoTAG-2 m.E. sowieso ohne irgendwelche Meilensteine für Medigene
- DS Weitsicht hatte die Einsicht, dass Medigene von der Grösse und fachlichem Hintergrund nicht für eigene Produktentwicklungen im Bereich der soliden Tumore aufgestellt war (und m.E. jetzt schon garnicht mehr IST) und daher Dank der Vorarbeiten am Helmholtz-Zentrum und bei den Forschungspartnern den raschen Erfolg im hämatologischen Bereich nutzen wollte, um die TCR und DC Kompetenz an BigPharma / BigBiotech mit Blick auf solide Tumore zu demonstrieren. Leider ist dies aus kaum nachvollziehbaren Gründen nicht gelungen ( bzw. m.E. gelungen ), soll aber nicht entsprechend weitergeführt werden.
- die Kompetenz der neuen Vorstände scheint sich hauptsächlich im Zerschlagen des Geschäftsmodells und Verschlanken für einen Verkauf der Medigene zum ausschliesslichen Vorteil eines möglichen Käufers zu beschränken

Bei enem Merger mit BlueBird dürfte im aktuellen Kontext vor allem letzterer gewinnen, sowie DS und Co, die nicht wie die Altinvestoren auf sehr viel höheren Einstiegskursen sitzen. Warum dem aber auch die Altmitarbeiter geopfert wurden, bleibt ein weiteres Rätsel.

Meine Meinung aktuell - KEINE Handelsempfehlung.  

07.04.21 12:47

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinEndotag-2 ?

Pankreas ist auch Endotag-1
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT03126435

Endotag-2 war "Experimentelle Tumortherapie mit liposomal enkapsuliertem Camptothecin"
Viel gab es darüber nie, außer dieser Doktorarbeit von Lüdemann; (2011)
https://edoc.ub.uni-muenchen.de/13268/1/Luedemann_Siiri.pdf

m.M.
-

Korrekt ist allerdings, dass uns damals schon aufgefallen ist, dass mal von "EndoTag" die rede ist mal von "EndoTag-1". Allerdings glaube ich nicht so recht, dass Pankreas "EndoTag-2" ist und daraufhin gar nicht Bestandteil offener Meilensteine.
https://www.medigene.de/fileadmin/news-feedcache/...lease_1974442.pdf  

07.04.21 14:43

465 Postings, 3652 Tage FtnewsVerstehe Euch nicht mehr...

Jetzt ist was Großes  vor der Pipeline. Eine wirkliche Therapieform die breit aufgestellt ist.
Logisch, dass man sich darauf konzentriert und alles andere beiseite legt.
Alle reden jetzt von Rhudex, Endotag :: und vielleicht auch über  Veregen ...;)

Mich interessiert da wirklich viel mehr, die Wettbewerbssituation der neuen Switch Rezeptoren und die TCR- Ts.
Wenn die so einschlagen wie (von mir ) erwartet, dann braucht man nicht mehr über andere Nebenschauplätze zu reden.  

07.04.21 16:35

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinNaja,

grundsätzlich kann ich dir da zustimmen, aber Rhudex kann uns vernichten, sollte es komplett abgeschrieben werden müssen und die MSt.von Endotag könnten uns helfen ohne KE über die Runden zu kommen. Diese beiden Themen sind nun mal noch nicht gänzlich verschwunden.
(Es sei denn die Endo-MSt.sind tatsächlich stillschweigend verstorben, so wie es durch die nicht-mehr-Erwähnung im GB2020 momentan aussieht)

Mir wäre es auch lieber wenn es Deal auf Deal regnen würde, mit richtigen Upfronts.
Aber ich sehe keine. Wenn welchen kommen, dann reden wir bestimmt darüber.
-
-
Über die Wettbewerbssituation kann man bestimmt bei der AACR und dem tcr-therapy-summit viel lernen;
https://www.ariva.de/forum/...-beitraege-414078?page=762#jumppos19065

https://www.ariva.de/forum/...eiler-u-s-w-522032?page=365#jumppos9144
 

10.04.21 15:01
1

407 Postings, 2208 Tage Amadeus03AACR I

Medigene AG: AACR-Daten zeigen Eigenschaften von Medigenes führendem TCR-Kandidaten gegen solide Tumore
Poster-Präsentation auf dem virtuellen AACR Annual Meeting, 10.-15. April 2021

Planegg/Martinsried (pta/10.04.2021/14:30) Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, präsentiert heute auf dem virtuellen Annual Meeting der American Association for Cancer Research (AACR) 2021 vielversprechende präklinische Daten zu ihrem führenden PRAME-spezifischen, HLA-A2-restringierten T-Zell-Rezeptor (T cell receptor, TCR)-Kandidaten "TCR-4" für künftige T-Zell-Rezeptor-modifizierte T-Zell-Therapie (TCR-T) gegen solide Tumore. Das Poster kann hier auf Medigenes Webseite heruntergeladen werden: https://www.medigene.de/technologien/abstracts
TCR-4 - hohe natürliche in vitro und in vivo Reaktivität und Spezifität gegen Tumore

TCR-4 ist ein nicht-mutierter TCR, der aus einem gesunden Spender isoliert wurde. Im Zusammenhang mit HLA-A2 erkennt er spezifisch ein Peptid, das vom PRAME-Protein stammt, einem Antigen aus der Familie der Krebs-Testis-Antigene. In Zellkulturexperimenten wurde keine Kreuzerkennung von Peptiden auf anderen HLA-Typen oder unspezifische Erkennung von gesunden Geweben beobachtet. Auch gab es keine Toxizität gegenüber leicht modifizierten Peptiden, die von den Zielzellen exprimiert und präsentiert wurden. In einem Mausmodell für Hautkrebs überlebten alle Mäuse den Beobachtungszeitraum von 67 Tagen, die mit TCR-Ts behandelt wurden, die TCR-4 exprimieren, und der Krebs wurde gut kontrolliert. Die Zugabe des PD1-41BB Switch-Rezeptors verbesserte die Effektorfunktion der TCR-T-Zellen in herausfordernder in-vitro-Umgebung mit wiederholter Exposition gegenüber Tumorzellen, die die reale Situation bei soliden Krebserkrankungen nachahmt.

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand bei Medigene: "TCR-4 ist ein weiterer erfolgreicher Leitkandidat der durch unser Hochdurchsatzverfahren zur TCR-Generierung erzeugt wurde. Er zeigt eine hohe natürliche Affinität für das PRAME-Zielantigen, was durch eine potente präklinische in vitro- und in vivo-Effektivität belegt wurde. Die Kombination dieses TCRs mit unserem PD1-41BB Switch-Rezeptor sollte zu einem sehr vielversprechenden TCR-T-Produkt führen, insbesondere für die Behandlung von soliden Tumoren. Wir freuen uns darauf, in naher Zukunft weitere in-vivo-Daten von TCR-4 in Kombination mit dem PD1-41BB Switch-Rezeptor zu präsentieren."

--- Ende der Pressemitteilung ---

 

10.04.21 15:03
2

407 Postings, 2208 Tage Amadeus03AACR II

Medigene AG: Identifizierung von zehn neuartigen Tumor-spezifischen Antigenen, die T-Zell-Immunreaktionen auslösen können
Poster-Präsentation auf dem virtuellen AACR Annual Meeting, 10.-15. April 2021

Planegg/Martinsried und Montréal (pta/10.04.2021/14:30) 10. April 2021. Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, präsentiert heute auf dem virtuellen Annual Meeting der American Association for Cancer Research (AACR) 2021 das Screening und die Identifizierung neuartiger immunogener Tumor-spezifischer Antigene (TSAs), die aus nicht-kodierenden Regionen des menschlichen Genoms stammen. Das Poster kann hier auf Medigenes Webseite heruntergeladen werden: https://www.medigene.de/technologien/abstracts
Weltweit werden erhebliche Anstrengungen unternommen, um neuartige TSAs als Ziele für die Krebsimmuntherapie zu identifizieren. Dabei werden nicht nur bekannte Proteine, sondern auch nicht-kodierende genetische Regionen von Zellen als Quelle für Peptide untersucht. Diese Peptide können von HLA-Molekülen an der Oberfläche von Tumorzellen präsentiert und von T-Zell-Rezeptoren (TCRs) erkannt werden. Solche TSAs könnten neue Zielmoleküle sein, die eine verbesserte Unterscheidung zwischen Krebs und gesundem Gewebe durch T-Zellen ermöglichen.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung mit IRICoR und dem Institute for Research in Immunology and Cancer (IRIC) der Université de Montréal, Kanada, erhielt Medigene Zugang zu 47 potenziellen TSAs, die von einem der fünf gängigen HLA-Typen präsentiert werden. Diese neuartigen TSA-Peptide wurden aus HLA-Molekülen von Tumorzellen isoliert. Dabei wurde festgestellt, dass diese Peptide in Proben von mehreren Patienten mit soliden Tumoren unterschiedlichen Ursprungs, wie Eierstock-, Brust- und Lungenkrebs, gemeinsam vorkommen, aber in gesundem Gewebe nicht nachgewiesen werden konnten.

Medigenes Hochdurchsatz-Screening-Technologie hat zehn Peptide davon als immunogen identifiziert, das heißt, dass sie spezifisch von T-Zellen erkannt werden konnten. Ein oder mehrere immunogene Peptide wurden für jeden der fünf analysierten HLA-Typen gefunden. Die TCRs von T-Zell-Klonen, die diese neuartigen Peptide erkennen, sind sequenziert und werden derzeit in weiteren Analysen charakterisiert.

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand bei Medigene: "Wir sind sehr stolz darauf, zeigen zu können, dass sich unser funktionelles Hochdurchsatz-T-Zell-Screening als Schlüsselwerkzeug für die Entwicklung von TCR-basierten Krebsimmuntherapien erweist. Mit unserer Technologie können wir auf eine neue Klasse von TSA-Peptiden abzielen, die aus nicht-kodierenden genetischen Regionen stammen und ausschließlich von Tumorzellen exprimiert werden. Wir konnten schnell neue Peptid-HLA-Kombinationen definieren, womit wir Patienten mit unterschiedlichen HLA-Typen erreichen könnten, deren Tumore diese neuartigen Peptide aufweisen.

Für einzelne TCRs werden derzeit Experimente durchgeführt, um ihre Eignung für die zukünftige klinische Entwicklung einer TCR-T-basierten Immuntherapie zu bestimmen. Wir freuen uns darauf zu erfahren, ob diese neuartige Klasse von TSAs eine starke Basis für T-Zell-basierte Immuntherapien bilden wird, um mehr Patienten zu erreichen, die neue therapeutische Optionen zur Behandlung von Krebs benötigen."

Dr. Steven Klein, Vice-President Business Development von IRICoR: "Unsere laufende Zusammenarbeit mit Medigene ist sehr wichtig für IRICoR und für die Forscher am IRIC, die diese TSAs identifiziert haben. Der Nachweis der Immunogenität dieser TSAs für solide Tumore durch Medigene ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung neuer TSA-basierter Immuntherapien. IRICoR investiert weiterhin in die Identifizierung neuartiger immunogener TSAs in soliden und liquiden Tumoren, und wir erwarten, dass wir weitere Partnerschaften rund um diese TSA-Entdeckungsplattform abschließen werden."

--- Ende der Pressemitte  

10.04.21 15:45
1

379 Postings, 4393 Tage elmario1medigene AACR I+II

So schön wie ich es finde, solche Sachen über/von medigene zu lesen, so ärgere ich mich doch auch ein bisschen, dass man das seitens medigene an einen Samstag veröffentlicht. Unter der Woche wäre die Wirkung auf den Kurs wohl eine andere . . .  

10.04.21 16:00
2

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlin#elmario

Die Abstracts zu den Postern sind schon vor Wochen hier gepostet worden. Und die AACR beginnt heute. Also können sie das in Gänze auch erst heute veröffentlichen.  

10.04.21 16:03
2

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinDie Poster

nochmal im Einzelnen;

Combining a PRAME-specific TCR showing potent in vitro and in vivo anti-tumor reactivity and a favorable preclinical safety profile with a PD1-41BB switch receptor results in highly efficient T cells; Ina Fetzer, Nadja Sailer, Melanie Salvermoser, Manon Weis, Christian Krendl, Maja Bürdek, Doris Brechtefeld, Isabella Rampp, Julian Rydzek-Wiesner, Monika Braun, Christian Ellinger, Christiane Geiger, Daniel Sommermeyer, Susanne Wilde
https://www.medigene.de/fileadmin/download/...ster_TCR-4_AACR2021.pdf
--
Targetable immunogenic tumor specific antigens can be identified in non-coding regions of the genome; Franceschetti T, Zhao Q, Vincent K, Perreault C, Milosevic S and Sommermeyer D
https://www.medigene.de/fileadmin/download/...CR-Poster_1520_TSAs.pdf
 

10.04.21 16:17

379 Postings, 4393 Tage elmario1RIchyBerlin

Danke für die Belehrung  

11.04.21 13:28

9034 Postings, 4751 Tage RichyBerlinNews v.10.04.21 über G207/M032 !

https://www.uab.edu/news/research/item/...-brain-tumors-shows-promise

Vorweg, ich gehe weiterhin davon aus, dass die Rechte an G207 und wohl auch M032 zu Aettis Inc. gehören. An Aettis hält Medigene 38,21%.

Allerdings hat die neu gegründete Firma Treovir, von gleichem Personenkreis wie Aettis,  die Rechte an G207 lizensiert.
(Bestätigte auch Fr. Niedl beim letzten P-Anleger-Abend am 20.01.2021 "Aettis ist inaktiv, die haben G207 an Treovir verkauft, aber wir haben nur einen kleinen Anteil".
Ob sie mit -kleinem Anteil- nun die 38% meinte oder ob MDG für diesen Deal, Treovir lizensiert G207, wie immer noch weiter rausgedrängt wurde bleibt unklar.

Unklar nun auch ob es lizensiert wurde oder -verkauft-. Ich vermute mal, dass -verkauft- eine falsche Formulierung von Fr.Niedl ist..

Am 11.09.2020 hatte ich schon mal etwas zu dem Themenbereich gepostet. M032, Treovir
https://www.ariva.de/forum/...-beitraege-414078?page=751#jumppos18783

Mein Fazit; Am langen Ende wird da, ähnlich wie bei Catherex, nicht viel für Medigene hängen bleiben.
Ein weiterer, vielversprechender Ansatz jahrzehntelanger Forschung/Entwicklung, der, selbst bei erfolgreichem Ende, für MDG ohne Ertrag bleibt.

(Meine persönliche Meinung und Interpretation)



 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
763 | 764 | 765 | 765   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln