finanzen.net

Wer hat seit März mehr verloren als ich?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 13.11.00 11:28
eröffnet am: 10.11.00 16:36 von: jeykey_I Anzahl Beiträge: 47
neuester Beitrag: 13.11.00 11:28 von: jeykey_I Leser gesamt: 5811
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

10.11.00 16:36

42 Postings, 7254 Tage jeykey_IWer hat seit März mehr verloren als ich?

Hallo Leute !

Nehmt es mir dieses Posting nicht übel, aber ich habe seit März (da war ich 12,000 DM im Plus) genau 87,500 DM an der Börse verloren. Tja, so ist es, wenn man ohne SL kauft. Es tut mir echt weh, denn ich habe diese Verluste noch nicht realiesert, was ich wohl oder übel in den nächsten Tagen tun werde.
Deshalb würde ich gerne wissen, ob es noch jemanden gibt, der mit ca 165,000 DM über 50% verloren hat?
Nemt es mir nicht übel, aber ich würde michbesser fühlen (ist menschlich), wenn es jemand mehr erwischt hat als mich, Sorry :-(
Wenn nicht, dann Glückwunsch.
Oder soll ich warten (nachkaufen?????)

Danke für Infos und Beiträge!

Joe  
Seite: 1 | 2  
21 Postings ausgeblendet.

10.11.00 20:37

10873 Postings, 7207 Tage DeathBullmöchte auch mal meine Wunden lecken

habe im Frühjehr mit Ixos bei 43? ins fallende Messer gegriffen und wollte mit IMH bei 22, 15 und 11 ? wieder Boden wttmachen.
Momentan bin ich durch diese Zockerei zum Steuerbetrüger mutiert, da mein Depot nicht mehr ausreicht um das FA zu befriedigen.

Aber jetzt geh ich auch nicht mehr raus.  

10.11.00 21:28

6422 Postings, 7528 Tage MaMoeIch: 2 mal die Fassung und ´nen Haufen Haare. o.T.

10.11.00 21:34

15 Postings, 7046 Tage Inspector_ClouseauSeit März investiert

Hallo Leute,
ich bin zwei Wochen vor dem Höchststand im März ins Aktiengeschehen eingestiegen und habe etwa 20 % verloren. Größere Schäden habe ich durch SL verhindert. Bei den ach so sicheren Werten wie Senator oder Siemens habe ich (leider) hierauf verzichtet. Also: Sichere Werte gibt es nicht.

Mein Hauptproblem ist, daß ich z.Z. voll investiert bin, da ich vor 2-3 Wochen (beim angeblichen Tiefstkurs) nochmals üppig (für meine Verhältnisse) eingestiegen bin. Und jetzt nähern sich fast alle Werte meinem sonst üblichen SL bei ca. 15-20 % Verlust. Sollte ich meiner Linie treu bleiben, müßte ich in Kürze fast alles verkaufen. Ich glaube aber immer noch, daß es doch bald (?) wieder aufwärts gehen muß und tendiere derzeit zum Halten meiner Aktie. Bin ich zu optimistisch?????

Viel Glück für alle wünscht

Inspector Clouseau  

10.11.00 21:43

668 Postings, 7305 Tage Lyrical2wir haben alle gewonnen

Ihr seht das aus einem sehr engen blickwinkel

  denkt an die durchgemachten nächte über aufgeblasenen adHoc-mitteilungen und dünnem instant-kaffee.
  denkt an den kick den wohl jeder von uns hatte wenn er morgens vor dem weggehn ein tiefes limit gesetzt hatte und bis zur nächsten internetpause oder bis zur heimkehr darauf hinfieberte endlich zu erfahren wie der tag gelaufen ist.
  denkt an die fröhlichen abende nach einem 10, 20, 30% Gewinn. Ein Bierchen mehr am abend und nicht aufs bedienungsgeld geschaut.

haben wir nicht alle tolle erlebnisse gehabt. ist es nicht der spass der zählt? ist es nicht eine lustige abenteuerliche zeit gewesen? und ausserdem: verluste werden ja erst zu verlusten wenn sie realisiert werden. und wenn dabei beim einen oder anderen noch 10 oder 20% rausgesprungen sind kann man sich doch nicht beklagen.
Gruß, euer Lyrical  

10.11.00 21:45

668 Postings, 7305 Tage Lyrical2im grunde haben wir nur ein verloren:

nämlich die gewissheit bei jedem mal gewinn zu machen.  

10.11.00 21:48

118 Postings, 7237 Tage Division@Inspector

Ein Blick nach Japan zeigt das die Börse auch über Jahre hinweg fallen kann.
Bleib lieber deiner Linie treu und steig mit der verbleibenden Kohle ein, wenn Du wirklich Gewissheit hast, dass der Boden erreicht ist.

Gruß
Division  

10.11.00 23:01

744 Postings, 7318 Tage Fritz the catMein Depot ist auch mit 66% minus ,aber o.T.

10.11.00 23:05

15 Postings, 7046 Tage Inspector_Clouseau@Division

Danke für deine Meinung. Auch wenn´s schwer fällt, ich glaube , du hast recht.
Übrigens habe ich im Call-In bei N-tv noch nie von so vielen Verkaufs-und Halteempfehlungen gehört wie heute. Die Stimmung ist ja wirklich total mies-auf dem Tiefpunkt?

N8 und good luck

Inspector Clouseau  

10.11.00 23:09

744 Postings, 7318 Tage Fritz the catMein Depot ist zur Zeit auch mit 66% minus,aber

das einzige was wir in der schnelllebigen Zeit heute anscheinend nicht mehr haben ist Geduld.Ich bin nun 38 J und wenn ich die 70000 DM die ich investiert hab einfach ca. 25 Jahre liegen lasse denke ich schon, dass meine Zusatzrente gesichert ist,also was solls ich reg mich gar nicht mehr so sehr auf.Wer weiß wo z.b eine PCCW oder Hikari oder Softbank in 20 Jahren stehen?? Natürlich werd ich in den Jahren auch Gewinne mitnehmen und Werte verlagern.Auch hab ich was gelernt :Nie mehr ohne Stops


MFG   FTC  

11.11.00 00:09

2529 Postings, 7376 Tage LinusRe Fritz the Cat und allen anderen...

Das mit den Stops ist sicherlich für viele eine Weisheit geworden. Da wo ich sie eingesetzt habe, halfen sie. Oh, Oh, wo ich sie nicht hatte. Da war das Vertrauen einfach zu gross.

Eins weiss ich, wenn wir wieder so eine Rallye erleben werden wie im letzten Jahr, bin ich im März total draussen und bewaffne mich bis über alle Zähne mit PUTS !!!! Man die haben sich ja sogar bei 4600 nochmal gelohnt. Ich darf garnicht daran denken, wenn man mal wieder bei 10.000 anfangen kann zu zählen.

Leider, leider kommt da der Zocker in mir durch. Ist eigentlich nicht mein Charakter. Aber wie heisst die schöne alte Börsenweisheit:

Never fight the trend, then the trend is your friend.

Gruss und wir werden bessere Zeiten erleben. Es ist so wie Estrich meint: BALD

Linus  

11.11.00 00:18

310 Postings, 7216 Tage Aulehallo jeykey I,

als ich bei 30% Verlust angekommen war, vor ca. 3 Wochen,
habe ich alle Werte kompromisslos verkauft und mir 10 FONDS ausgesucht,
in die ich die verbleibenden 70% in etwa zu gleichen Teilen investiert habe:

- DAC-UI (WKN: 978172)
- DAC-Kontrast (849069)
- DIREKt F. Welt (844319)
- EuroAktion NM (988705)
- GIF Healthcare (921546)
- Henderson Horizon (989234)
- Invesco NM (978409)
- NOVAMAX (978050)

 und 2 etwas konservative Fonds:
- Henderson European (989226)
- M.M.Warburg-Devensiv (976539)
 (letzterer mit Derivaten-Absicherung)

Schon Deine Nerven, lieber jeykey, leg Dir diese, oder ähnliche Fonds ins Depot und schau 1x im Jahr nach und schichte ggf. um.

und wenns langweilig wird, trade mit höchstens 10% deines Kapitals.

Kopf hoch,
aule
 

11.11.00 00:22

15 Postings, 7054 Tage Zocker-BiboMan wenn Ich das lese krieg ich das grauen . o.T.

11.11.00 00:33

15 Postings, 7054 Tage Zocker-BiboUuuups verklickt.

Wie kann man nur im März mit dem Zocken anfangen ???? Tsttss . Und dann auch noch mit so richtig üblen Zockerwerten . Ich bin ende April ausgestiegen und es läuft wie letztes Jahr.Im Sep. eingestiegen und  ich schaffe es einfach nicht vor Jan. ins Plus zu kommen (letztes Jahr 200% PLUS). Immer noch +- 0 zur zeit und das ist schon ne Leistung find ich .
Mein TIP keine Zocker Aktien ins Langfrist Depot . PCCW usw. sind auf keinen Fall langfrist anlagen (mit 5-10% OK aber mehr ????) und dann auch nur EINMAL. Legt euch Aktien die + machen ins Langfrist-Depot. Und auch nur mit SL !!! Ich als Zocker empfehle fürs Langfristdepot "zur ZEIT"

Cancom (Gruß an die Sesamstraße) , Elsa und EADS .

Mal sehen ob ich jetzt endlich mal n Stern kriege (wenn auch SW hehe )  

11.11.00 00:39

16 Postings, 7345 Tage LA SUXes geht auch anders +30% mit Stopp loss

bin auch seit Frühjahr mit allen NM werten locker 50% im Minus - hatte aber zum Glück eine Eingebung mit Umweltkontor und konnte alle Rückschläge durch permanentes nachkaufen wieder gutmachen. Im Sommer bin ich durch viele SL Verkäufe auf Advanced Photo und Umweltkontor hockengeblieben. Ich habe momentan nur diese zwei Werte und viel Cash im Depot, und summa sumarum noch 30% Plus. Wo sich bis zum Jahr 2001 der Einstieg lohnt weiss ich auch nicht - bleibt nur traden und enge SL zu setzen - die banken verdienen - vielleicht sind es die Bankenwerte ( Consors u.v.a. ) die was bringen...trading greetingX - LASUX  

11.11.00 07:33

5074 Postings, 7660 Tage ElanNaja

Ich hatte mit IJNT über 70.000 DM Reingewinn (theoretisch) und bin mit 20.000 DM dringewesen. Nun ist die Firma pleite und mein Geld ist weg, ich war schlicht zu dumm um zu verkaufen....der Kurs ging eindeutig und montaelang nach unten...da rechtfertigteich für mich immer den Kursvefall...war dumm und nun ist alles weg. Siffbank äh Softbank bescherte mir - 70%.
Doch zum Glück hatte ich Werte wie Comroad, Norcom (von 35? bis 108?), Intershop, em.tv, Qualcomm, Xoma, Yahoo und einige gute Stars mehr...gesamt bin ich immer noch 200% im Plus, gerchnet vom November letzten Jahres.

Können? Nein wirklich nur Glück...da bin ich ehrlich.

Konzentriere mich jetzt auf 3 Werte: Centrotec, Comroad und Augusta.  

11.11.00 08:31

210 Postings, 7045 Tage Rockraiderbis jetzt 30 % Verlust

Nun will ich mir doch mal Eure Schelte abholen. Folgende Werte habe ich im Depot - nicht vergessen: ich bin Anfänger und ca. erst 1 Jahr dabei. In Klammern sind die Einstiegskurse angegeben.

Drillisch (15) + (8,85)
Dt. Telekom (91) ! Oh Gott
Helkon (24,75)
Metawave (28)
Oti (18)
Red Hat (28)
Softline (31)
Ixos (20)

Was meint Ihr dazu - jetzt ist es sicher zum reagieren zu spät. Welche Werte haben Chancen nochmal zumindest íhre Einstandskurse wieder zu sehen.

Grüße
RR  

11.11.00 09:51

312 Postings, 7069 Tage CloneaktionärTelekom 91 Oh Gott

Telekom bei 91 gekauft!!! (oh Gott)

Bleib drauf sitzen und mach im März April deine Abrechnung!!

MFG  

11.11.00 12:36

36 Postings, 7186 Tage gebanDer Optimismus

ist ja bei vielen von Euch wirklich grenzenlos. Ich weiß zwar auch nicht wie es weitergeht, möchte Euch aber eine Meinung/Info zum Nachdenken überlassen.

Gruß geban

Experten: Jahresend-Rallye bleibt in Europa aus

Technologie- und Telekomwerte schwächeln - Weniger Liquidität als in den Vorjahresquartalen

Paris - Investoren, die darauf setzen, dass eine Geldschwemme im vierten Quartal für eine Wiederholung der Aktienrallyes der vergangenen zwei Jahre sorgen wird, könnten enttäuscht werden: So lautet die wenig optimistische Einschätzung von Experten für den europäischen Aktienmarkt. Die Liquidität, das Wachstum und die Umstrukturierung von Unternehmen, die in den Vorjahren die Kurse beflügelten, konnten in diesem Jahr nicht zusammengebracht werden, erklärt Francois Lemoine, Aktien-Stratege bei BNP Paribas Equities und prognostiziert: "Es wird im vierten Quartal keine Rallye geben."
Der Dow Jones Stoxx 50 Index, der europäische Aktien im Wert von 4,3 Billiarden Euro verfolgt, kletterte im letzten Quartal in 1998 um 23 Prozent und in 1999 um 31 Prozent. In diesem Quartal konnte der Index bisher lediglich 1,5 Prozent zulegen und liegt damit 5,4 Prozent unter dem am 2. Mai für 2000 verbuchten Höchststand.

Besonders die Technologiewerte schnitten in diesem Quartal schlecht ab: Der Stoxx-Technologieindex verlor seit Anfang Oktober 12,3 Prozent. Und auch die Telekom-Werte haben an Attraktivität verloren: Der Telekom-Index gab 7,5 Prozent ab. In 1998 und 1999 hatte eine Flut von Übernahmen bei den Investoren für Barmittel gesorgt, die anschließend in Telekom- und Technologiewerte investiert wurden. Dies hatte bei der Stoxx-Technologiegruppe im vierten Quartal 1999 zu einem Plus von 79 Prozent und bei der Telekommunikationsgruppe zu einem Plus von 60 Prozent beigetragen. Im Vorjahreszeitraum kletterten die beiden Gruppen um 25 beziehungsweise 23 Prozent.

Die Entwicklung einzelner Aktien verdeutlicht die derzeitige Schwäche. So zählten ARM Holdings, ein Entwickler von Mikroprozessoren, und Baltimore Technologies, ein Anbieter von Sicherungssoftware, im vierten Quartal 1999 zu den führenden Gewinnern. Die Aktien der beiden Unternehmen kletterten um ein Vierfaches nach oben. Im vorhergehenden letzten Quartal befand sich Brokat, Hersteller von Internet-Finanzsoftware, unter den Gewinnern: Die Aktien des Unternehmens konnten um ein Dreifaches zulegen. In diesem Quartal zählt im Stoxx-Technologieindex bislang die Software AG als größter Gewinner - mit einem mageren Plus von 7,2 Prozent.

Daneben wurden in 1998 im vierten Quartal in Europa Übernahmen und Akquisitionen im Wert von mehr als 103 Mrd. Dollar in die Wege geleitet. Im Folgejahr erhöhte sich im vierten Quartal dieser Wert auf 383 Mrd. Dollar. Laut Bloomberg Data wurden in diesem Quartal bislang lediglich Transaktionen im Wert von 65 Mrd. Dollar gemeldet. Durch den Kauf von europäischen Unternehmen durch US-Unternehmen fließen in diesem Jahr Barmittel im Wert von rund 133 Mrd. Dollar nach Europa - das ist rund die Hälfte der Summe in Höhe von 305 Mrd. Dollar, die von europäischen Unternehmen in US-Unternehmen investiert wurde.

Schließlich schiebt auch die Besorgnis, dass sich das Wirtschaftswachstum verlangsamt und sich das Gewinnwachstum verringert, die Chancen auf eine Abschlussrallye in weite Ferne. "Es wird keine Rallye im vierten Quartal geben," urteilt auch Dennis Wyles, der bei Scottish Equitable in Edinburgh an der Verwaltung eines Vermögens in Höhe von 34 Mrd. Pfund beteiligt ist. "Über dem weltweiten Wachstum hängen immer noch Fragezeichen." Bloomberg

 

11.11.00 13:52

408 Postings, 7165 Tage Gordon_GekkoRoger Peeters sollte lieber den Friseur wechseln !

@ Inspector_Clouseau: "übrigens habe ich im Call-In bei N-tv noch nie soviele Verkaufs-und Halteempfehlungen gehört wie heute",

meiner Meinung nach sollte Roger Peeters vom Platow-Brief lieber einmal darüber nachdenken seinen Friseur zu wechseln... (heh!)

:-)


Gordon_Gekko  

11.11.00 15:04

4690 Postings, 7098 Tage proxicomiOpas Anzug von der Kommunion sah auch schon,

ganz schön abgewetzt aus. der schlips aus der alkleidertonnne vorm lidl.
naja die aktien laufen schlecht, da muß halt opas anzug aufgetragen werden.
aber wir sollten nachsichtig sein mit den ehemaligen sehern, irgendwie haben
sie ihr shining ja behalten. ich möchte ja nicht wissen was da in der colabüchse war bei der moderatorin.
am lustigsten war der kunde bei n24," minus7%, minus10%, minus8% ach lassen wir es, es gibt auch was anderes als aktien"?!?!


gruß proxi  

11.11.00 16:46

179 Postings, 7596 Tage T.Wenn es etwas gibt, worauf ich mit Sicherheit

nicht höre, dann ist das Banken- und Analystengeschwafel. Klar geht mir die Düse (-55% seit März), und das OBWOHL ich im März die Hälfte verscheuert hab. Als der NM wieder einigermaßen abgekühlt war, habe ich GELEGENTLICH wieder das Depot aufgestockt. Nur, daß bis heute mit dem Abkühlen noch nicht Schluß war, was ich im Verlaufe der letzten drei Jahre eben noch nicht lernen mußte. Aber das weiß ich jetzt. Blöd nur, wenn man z.B. bei einer Infomatec nachschießt, aufgrund getürkter AdHocs.
Aber das Depot verkaufen oder reduzieren, heute? Niemals !!!
In Zukunft werde ich in Bezug auf den Wiedereinstieg etwas anders agieren, das mit dem Verkaufszeitpunkt war aber aus meiner Sicht völlig korrekt.
Ich werde sehen, daß ich meinen Rest an Cash bei guten Gelegenheiten nachschieße, und in ein paar Wochen, Monaten oder meinetwegen auch Jahren werde ich sehen, ob das korrekt war. Sicher, wir haben uns alle hier auf ein heißes Pflaster begeben, aber da muß man sich eben auch ein passendes Nervenkostüm anziehen. Fällt auch mir nicht leicht, logisch. Aber auch ich wünsche natürlich jedem Glück.

T.

P.S.: Da gibts noch viele andere interessante Beobachtungen, vielleicht schreib ich an anderer Stelle noch was dazu - im Moment hab ich keine Lust.  

11.11.00 17:00

405 Postings, 7362 Tage jumpin jackEs ist erstaunlich......

wieviele Propheten es gibt und wieviele Leute glauben es würde Propheten geben !

LEUTE WACHT AUF !!

Propheten findet ihr weder in den boards noch im fernsehen.
Propheten arbeiten auch nicht in den banken oder als analysten !!

wenn es propheten gäbe dann muessten diese nicht arbeiten, sondern könnten sich auf den eigenen prophezeiungen ausruhen !!

also AUFWACHEN !!!!!

auh Trost suchen im Board hilft nix !!!!!
da meine ich besonders "Jeykey_I" und "rockraider".
ob ihr nachkaufen, verkaufen oder das geld beim fenster hinauswerfen wollt, dürft ihr nicht hier im board fragen, das muesst ihr selbst entscheiden.

VOM TROST UND LOTTOARTIGEN RATSCHLÄGEN KANN MAN SICH NICHTS KAUFEN !!!!!!

Gruss JJ
 

12.11.00 15:14

803 Postings, 7499 Tage ruebeNa ja, JJ, ich habe in diesem Board

durch einige gehaltvolle Threads schon ein paar gute Käufe und Verkäufe getätigt. Es gibt hier viele nette Leute, die gut recherchieren und die gute und nachdenkenswerte Anregungen geben.

Zu jeykey: PCCW, Uproar und Qsc würde ich verkaufen, den Rest behalten. Ist nur ne Meinung, in diesem Punkt gebe ich jumpin jack recht, entscheiden mußt du selbst, aber du kannst dir hier ein Bild machen.

Und zu deiner Beruhigung: Ich bin jetzt in 14.Jahr an der Börse (noch kein Millionär) und bin mit drei Op`s mehr als 50 Prozent im Minus. Übrigens habe ich auch US wireless zu 24 Euro gekauft, also auch 30 Prozent im Minus.

Gruß Ruebe  

13.11.00 10:06

405 Postings, 7362 Tage jumpin jack@ruebe

hi ruebe,

wenn du seit 14 jahren an der boerse bist dann hast du ja einige erfahrung.
mit welche jahren kann man die huetige situation vergleichen. gab es schon zeiträume wo es von gewinnwarnungen wie jetzt nur so hagelte bzw. wie war die entwicklung nach den gewinnwarnungen ? wurden es immer mehr. erzähl mal


Danke
JJ  

13.11.00 11:28

42 Postings, 7254 Tage jeykey_IDanke für die Infos !

Hallo Leute!
Habe gerade den Thread durchgelesen und ich werde (wie mir ein paar mal empfohlen wurde) mich nicht mehr auf andere verlassen, sog. Pusher. Ich wollte auch von niemandem den Kontostand wissen, nur sehen, ob es auch anderen so schlecht geht wie mir. Nein, dies ist absolut keine herumweinerei, sondern nur eine Bestätigung für mich, dass ich nicht zu blöd bin für die Börse (immerhin hat jemand anders main Geld und wie es aussieht nicht Ihr).
Alle, die mit Plus die Letzten Monaten überstanden haben spreche ich hiermit miene Hochachtung aus.

mfg

jk  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Microsoft Corp.870747
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
ITM Power plcA0B57L
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9