2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 246 von 320
neuester Beitrag: 01.08.21 06:54
eröffnet am: 29.12.20 20:06 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 7997
neuester Beitrag: 01.08.21 06:54 von: tuorT Leser gesamt: 1069657
davon Heute: 2728
bewertet mit 72 Sternen

Seite: 1 | ... | 244 | 245 |
| 247 | 248 | ... | 320   

15.06.21 17:53
5

20451 Postings, 4624 Tage WahnSeeDaui..

...eigentlich doch gerade ein friches Shortsignal geliefert mit dem Tief. Und Bruch daily AS unten.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

15.06.21 18:00
10

20451 Postings, 4624 Tage WahnSeeDaui die zwote....

...oben 240er unten daily. Entscheidende Stelle im daily. Könnte noch gut um die 100-120 Punkte runna gehen. Mal an der 100 nen Alarm gelegt.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
daui.png
daui.png

15.06.21 18:40
5

10259 Postings, 4716 Tage musicus1wahni, mal richtig runner

10 proz, bitte im dowi  

15.06.21 19:23
7

16442 Postings, 2012 Tage Potter21US-Ausblick für Dow & Co. B. Galuschka 15.06.2021:

"Der Dow Jones geriet auch zum Start der neuen Handelswoche unter Druck. Der Index unterbot die Unterstützung bei 34.331 Punkten und tauchte in den Zielbereich zwischen 34.256 und 34.160 Punkten ein. Dort stabilisierte sich der Index und drehte in der letzten Handelsstunde noch einmal auf.

Kurzfristig bleibt der Dow Jones der schwächste der drei analysierten Indizes. Erholungen treffen heute bei 34.454 Punkten auf Widerstand. Darüber könnte sich eine Erholung bis auf 34.572 Punkte ausdehnen. Kursverluste unter 34.160 Punkten wären dagegen negativ zu werten und würden den Konsolidierungstrend bestätigen. In diesem Fall könnte der Dow Jones auf 33.975 Punkte zurücksetzen.

Dow-Jones-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu US-Ausblick - Fehlt nur noch der Dow Jones

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Der Nasdaq 100 erreichte im gestrigen Handel die Zielzone zwischen 14.050 und 14.073 Punkten souverän. Doch die Bullen begnügten sich damit nicht, sondern bewirkten in der letzten Handelsstunde neue Allzeithochs.


Die Ausbruchszone zwischen 14.073 und 14.050 Punkten wird nun zu einem wichtigen Unterstützungsbereich umfunktioniert. Solange diese Supports halten, ist der Aufwärtstrend voll intakt. Ein Projektionsziel lässt sich bei 14.275 Punkten nennen. Unter 14.050 Punkten wäre der steile Aufwärtstrend dagegen unterbrochen und ein Umweg über 13.957 Punkte denkbar.

Nasdaq-100-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu US-Ausblick - Fehlt nur noch der Dow Jones

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Der S&P 500 vollzog gestern eine Punktlandung und bildete das Tagestief bei 4.234,07 Punkten und damit exakt auf der unteren Begrenzung des Kursbereichs zwischen 4.238 und 4.234 Punkten aus. Anschließend übernahmen die Bullen das Kommando und hievten den Index in der letzten Handelsstunde über den Widerstand bei 4.250 Punkten.

Das Ziel bei 4.265 Punkten ist damit schon in Reichweite. Wird es erreicht, könnte der S&P 500 zunächst konsolidieren. Rücksetzer auf das Ausbruchslevel bei 4.250 Punkten bieten kurzfristig neue Einstiegsgelegenheiten. Bärische Signale kurzfristiger Natur entstehen indes, sollte der S&P 500 unter 4.234 Punkte fallen. In diesem Szenario kämen die Unterstützungen bei 4.219 und 4.210 Punkten wieder ins Spiel."

S&P-500-Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu US-Ausblick - Fehlt nur noch der Dow Jones

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   US-Ausblick - Fehlt nur noch der Dow Jones | GodmodeTrader

 

16.06.21 06:04
13

5904 Postings, 3283 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Mittwoch

Wusste ich doch,das mir am Sonntag ein wichtiger Termin durch die Lappen gegangen ist....
Viatris heute mit der Divi Nr 57......
Pennantpark Inv heute exDiv....0,12 USD
DOW sollte nun per Stunden Close nicht mehr unter die 34.180 fallen.....bitte beachten,sofern jemand das nachmacht....siehe Wahnies Shortsignal!!!

Good trades@all
Trout  

16.06.21 07:12
12

34065 Postings, 3581 Tage lo-shGeldbörse heute ..

Guten Mittwoch, Frühdaten: Asien gemischt, Japan und China Indizes rot, US Futures und GDAXi Zero, EURUSD über 1.21 grün, USDCNY 6.40 rot, BitCoin 40300 grün, Gold 1861 grün, ÖlBrent 74.65 grün, US 10 J Zinsen 1.497 rot, CNN GierIndex von neutral 54 auf neutral 51, US Atlanta GDP Estimate Q2 +10.5% ..
Wirtschaft: Japan Zahlen Produktion - Export unter der Prognose, vormittags GB Daten VPI-Erzeugerpreise, China Produktion und EH Umsätze, nachmittags US Baubeginne und RohÖl, abends FOMC Zinsprognose und Entscheid ..

Trades derzeit:
GDAXi short, LI 15760
DOW short, LI 34300
Nikkei short, LI 29350
EURUSD long
USDJPY long
Gold short
ÖlBrent nach Long nun abwartend

Gute Geschäfte allen ..!  

16.06.21 07:15
10

34065 Postings, 3581 Tage lo-shGDAXi im 4 StdTakt für Mittelfrist ..

noch im Long mit Ziel 15800, Absicherung bei 15700, 125er Linie Bereich 15550 weiter steigend ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1gdaxi.gif

16.06.21 07:20
6

34065 Postings, 3581 Tage lo-shDOW Future 4 StdTakt für Mittelfrist ..

DOW unter Druck im Shortbereich mit Ziel 34100 bis 34000, 125er Linie gebrochen, ..  
Angehängte Grafik:
1dow.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1dow.gif

16.06.21 07:59
5

1061 Postings, 4166 Tage andreasbernsteinDAX am Morgen 16.06.2021

Guten Morgen Traders,

der DAX schaffte am Vortag immerhin bis auf 10 Punkte das Anlaufen der Hochs,
nun muss er am neuen Handelstag noch einmal Kraft sammeln. Denn die FED-Sitzung steht bevor.

Ob sich bis dahin ein größeres Signal bietet oder das "Abwarten" dominiert?

An diesen Chart-Marken setze ich die Entscheidung entsprechend um:
- Long ab 15.750 mit Spekulation auf das Anlaufen der Hochs Dienstag / Montag
- Short unter 15.715 mit Ziel GAP-close zu Dienstag und Unterstützungszone Montag
- unter 15.680 größeres Short-Signal

Einen weiteren Einblick findest Du in der langen Analyse i Nachrichtenbereich.

Komm gut in den Handelstag,
uns allen viel Erfolg,
Dein Andreas Bernstein  
Angehängte Grafik:
20210616_dax_xetra_mittwochssignal.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
20210616_dax_xetra_mittwochssignal.png

16.06.21 07:59

564 Postings, 776 Tage oInvestGbpcad mit Verlust geschlossen

 

16.06.21 08:00

564 Postings, 776 Tage oInvestGBP/Jpy ! LONG

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-06-16-07-58-18-005_net.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
screenshot_2021-06-16-07-58-18-005_net.png

16.06.21 08:51
1

16442 Postings, 2012 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

16.06.21 08:55
8

16442 Postings, 2012 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Mittwoch 16.06.21

"XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 15729,52
XDAX Vorbörse: 15738
FDAX: 15738
VDAX NEW: 18,31?%


DAX Widerstände: (15732) + 15803 + 15854/15862 + 15941
DAX Unterstützungen: (15732) + 15673/15650 + 15638/15621 + 15528/15505/15502


DAX Prognose

  • Der DAX befindet sich nach wie vor im Aufwärtstrend. Das bleibt so, solange der DAX nicht unter 15500 fällt per Tagesschluss.
  • Der 2. große Verfallstermin für Derivate rückt nun auch immer näher, Freitag findet dieser Termin statt. Das kann einige Einflüsse auf den DAX haben.

  • Die letzten 2 Tageskerzen stellen Warnsignale für den DAX Aufwärtstrend dar, ohne dass der Trend bisher bei 15500 je in Gefahr kam. "Jemand hält bisher bei 15800 dagegen".
    Die 2 DAX Warnkerzen werden nur nach Tagesschlusskursen über 15803 aufgehoben.

  • Oberhalb von 15803 (Allzeithoch) kann der DAX heute Ziele bei 15854/15862 (DAX/FDAX Pivot R3) und bis zum Ende der Woche auch das große 161?% Extension Ziel der vormaligen 20-tägigen Flagge von April/Mai bei 15941 erreichen.

  • Da der DAX unter 15803 eine Flagge von vorgestern weiter ausbauen kann ist auf 15732 zu achten. Unter 15732 verstärken sich die Wahrscheinlichkeiten für einen Rücklauf zu 15673/15660.
  • Kleinere intra day Unterstützungen bauten sich auch bei 15638/15633 auf.

  • Unter 15638/15621 trübt sich das Chartbild ein (horizontal break).
    Unter 15621 (S3) würde der DAX bis 15528/15505/15502 (EMA200/h1 + horizontal + Piv S3) nachgeben.

Fazit:

  • Bärische Warnsignale durch 2 DAX Tageskerzen.
  • Der DAX Bulle ist dennoch über 15500 im Vorteil.
  • Der DAX bewegt sich heute primär zwischen 15650 und 15820, erweitert zwischen 15621 und 15862."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

mehr bei: Rocco-Graefes-Aktien-und-Dax-Analysen (ADA)

  • 1
  • XETRA DAX Tageskerzenchart
    DAX-Tagesausblick-Unvollendete-Flagge-weist-auf-ein-DAX-Ziel-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1
  • 2
    XETRA DAX Stundenkerzenchart
    DAX-Tagesausblick-Unvollendete-Flagge-weist-auf-ein-DAX-Ziel-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2
 

16.06.21 08:58
5

16442 Postings, 2012 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 16.06.2021:

"Tendenz: Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,2147+1,2180+1,2215

Intraday Unterstützungen: 1,2101+1,2061+1,2000?

Rückblick:

EUR/USD stieg gestern Vormittag zunächst in den genannten Widerstandsbereich um 1,2145 USD (das Tageshoch lag bei 1,2147 USD), kam dort allerdings nicht mehr weiter. Im Anschluss ging es wieder über 40 Pips gen Süden, bevor ausgehend von der 1,21er Marke eine Erholung einsetzte, die das Paar zurück in den Bereich um 1,2130 USD führte.


Charttechnischer Ausblick:

Im Vorfeld des heute Abend um 20 Uhr anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank ist unterhalb von 1,2150 USD tendenziell mit einer seitwärts/ leicht abwärts gerichteten Tendenz zu rechnen. Ab 20 Uhr beziehungsweise ab 20:30 Uhr zur Pressekonferenz von Fed-Chef Powell werden dann die Karten komplett neu gemischt - mit ungewissem Ausgang. Beharrt die Federal Reserve weiterhin darauf, dass die zuletzt starken inflationären Tendenzen lediglich vorübergehend sind oder tritt sie zumindest verbal ein wenig auf die Bremse? Entsprechend ist am Abend mit größeren Bewegungsimpulsen zu rechnen - die Richtung ist dabei völlig offen."

EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: US-Notenbank im Fokus

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle: EUR/USD-Tagesausblick: US-Notenbank im Fokus | GodmodeTrader


 

16.06.21 09:25
10

16442 Postings, 2012 Tage Potter21Folgende Termine stehen heute noch an:

10:00     DE: ifo Institut, Konjunkturprognose     
10:30     GB: Hauspreisindex April
13:00     US: MBA-Hypothekenanträge Vorwoche
14:30     US: Importpreise Mai
14:30     US: Baugenehmigungen Mai (annualisiert) in Tsd     
14:30     US: Baubeginne Mai (annualisiert) in Tsd     
14:30     CA: Verbraucherpreise Mai
14:30     CA: Großhandelsumsatz April
16:30     US: Rohöllagerbestände in Mio Barrel
20:00     US: Fed-Zinsentscheid !   
20:00     US: Fed-Projektionen zu Zinsen, Wachstum, Inflation und Arbeitslosenquote
20:30     US: Fed-Pressekonferenz !!

Quelle:   www.godmode-trader.de

 

16.06.21 09:37
6

313 Postings, 304 Tage GinTonSO 15721

vorhin - Korrektur des verfrühten Short Einstiegs 724 vom Freitagabend, händisch, am uBB M5 und M30, nachdem die Posi mich 2 Tage lang im Minus geärgert hat. Immerhin ein Döner bei rausgesprungen.
Vielleicht besser mal pausieren bis zum Verfall....
 

16.06.21 09:41
11

2636 Postings, 807 Tage SEEE21Ich wollte mal auf EUR/TRY hinweisen.

Die türkische Lira hat in den letzten Jahren beeindruckend an Wert verloren. Nun könnte das letzte Treffen zwischen Beiden und Erdogan dabei helfen diesen Trend umzukehren.
Die USA haben vielleicht kein Interesse an einer destabilisierten Türkei und wenn Erdogan an der Macht bleiben möchte spielt er wieder den Demokraten, womit alle ihr Gesicht wahren können und das Vertrauen der Märkte in die Türkei kehrt langsam zurück.
Dadurch ergäbe sich ein langer Erholungstrend für TRY!  

16.06.21 09:55
17

20451 Postings, 4624 Tage WahnSeeTach auch,....

....Aufwärtstrend intakt. Aus dem daily heraus die 68x von Bedeutung, würde Brauch AS und Shortsignal bedeuten.. Das gilt solange wie es kein neues Hoch gibt.

Bei Bruch Ziele unten (D) 580 (mBB/ema20) -> 420 (ema40) ->32x.

Intra: Hindernisse auf diesem Wech: Bereich um die 660 im 60er (s. Bildchen): ema/sma 200 und ST; im 240er ebenfalls ne Hürde bei 640. Da könnte es also ne Gegenreaktion geben.

Oben: 77x als Hürde (gehe davon aus, dass wir das TH schon gesehen haben); ansonsten 79x/ ATH /83x und m.E. max die 87x.

Nicht vergessen: Da wir uns dem Verfall nähern sind erfahrungsgemäß bestimmte Logiken und "Regeln" schon mal ausser Kraft gesetzt - also nicht wundern über die ein oder andere Bewegung an der "falschen" Stelle. Oder, zumal FED Tag, einfach mal nicht handeln und die Füße still halten. Oder andere Märkte suchen....

Ansonsten: Der dynamischte Standfußball aller Zeiten. Keiner verlässt bitte seine Position und macht einen Fehlpass, dann gibts nach dem Spiel einen Eintrag für zuhause: Alles richtig gemacht. Was ich noch nicht verstanden habe (muss eine ausgefuchste Strategie sein) ist, wie man mit gefühlt mehr Rückpässen vorne ein Tor schiessen will....- abba schön, dass man in Österreich im Trainingslager war (was haben die da gemacht?)

Ansonsten2: Danke Jogi. Die schnellen Leute und Wühler lässt man draussen, dann haben die älteren vorm TV kein Problem dem Spiel zu folgen....Das ist sehr lobenswert. Achso: Und dem Bela könnt ihr das nächste Mal sagen, dass er seine Darth Vadder Maske abnehmen sollte....

Ansonsten 3: Die Pandemie scheint zu Ende und ich habs nicht mitgekriegt....
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png (verkleinert auf 62%) vergrößern
dax.png

16.06.21 10:24
16

3990 Postings, 5191 Tage xoxosKleine Short-Position

Ich gehe mit einer kleinen Short-Position rein in die spannenden 3 Tage. FED-Meeting. Da kann kaum etwas Positives rauskommen. So überraschend die Reaktion auf die letzten desaströsen Inflationszahlen war, sind sie aber doch ein Grund für die FED zumindest einmal nachzudenken. Dass die den Geldhahn weit geöffnet halten ist in den Kursen drin. Jede Äußerung in Richtung "weniger expansiv" könnte eine Korrektur einleiten. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt vielleicht nur bei 20%, aber die Wahrscheinlichkeit für eine noch expansivere Politik liegt bei Null.
Dann haben wir am Freitag den großen Verfall. Da ist normalerweise im Vorfeld viel möglich, aber insbesondere die Saisonalität sprechen dafür, dass die Richtung danach dreht.
Andere Aspekte wie Übertreibungen in einigen Segmenten, wurden bereits mehrfach angesprochen.
Ich habe also beschlossen einen Fuss in der Tür zu haben bevor der Markt reagiert. Die Charttechniker waerten vielleicht auf bestätigende Signale, aber das ist eine Mentalitätsfrage. Für mich ist das CRV sich vor den Events zu positionieren sehr gut.  

16.06.21 10:38
11

20451 Postings, 4624 Tage WahnSeeDaxine....

...oben 240er, unten D. Interessante Stelle nun. Tippe auf Bruch und Korrektur und - xoxos hats geschrieben) - in der laufenden Korrektur würde ich noch eine shortposie aufbauen. Wenn nicht: Bestehende shorts laufen ja weiter....Trendindi im 240er schon auf short geswitcht; im Daily nähert er sich den Kerzen an, was für Trendabschwächung (und damit nahes Ende) spricht.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax.png
dax.png

16.06.21 10:46
5

20451 Postings, 4624 Tage WahnSeeSwitzerland....

....Nachtras, Kurs iat aber noch nicht so weit wech: Shortposie vorhin bei 950 eröffnet. Nach diesen ganzen grünen Tagen sollte es mal korrigieren. Ausserdem im 60er ein Doppeltop, welches auf Bestätigung wartet...- eine gute Schangse für den Index, meinen letzten ausgestoppten Short zu egaliseren...
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

16.06.21 12:55
2

327 Postings, 3936 Tage Rhino1Short juckt mich zwar in den Fingern aber

momentan will ich erstmal sehen ob das nicht der Henkel zu einer Tasse wird. In dem Fall hätten wir wieder Platz bis 825.  

16.06.21 13:06
2

16442 Postings, 2012 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 18,01 -0,30 -1,64%

Stuttgart mit - 15,46 leicht shortlastig. Immer gut auf den VDAX-NEW achten.  

16.06.21 13:21
1

327 Postings, 3936 Tage Rhino1Der Henkel sollte allerdings nicht größer als die

Tasse sein. :-)  

16.06.21 13:54
4

16442 Postings, 2012 Tage Potter21Zur Info:

"Das ifo Institut hat seine Konjunkturprognose für 2021 nach unten korrigiert. Es erwartet 3,3 Prozent Wachstum und damit 0,4 Prozentpunkte weniger als noch im März. Dafür erhöhte es seine Vorhersage für das kommende Jahr um 1,1 Punkte auf 4,3 Prozent. ?Kurzfristig dämpfend wirken vor allem die Engpässe bei der Lieferung von Vorprodukten?, erläutert Timo Wollmershäuser, der Leiter der ifo-Prognosen. ?Die an sich kräftige Erholung, ausgelöst durch die Öffnungen, verschiebt sich etwas weiter nach hinten, als wir noch im Frühjahr erwartet hatten. Die Kosten der Coronakrise für die Jahre 2020 bis 2022 belaufen sich auf 382 Milliarden Euro. Dabei wird angenommen, dass die deutsche Wirtschaft in der Zeit mit durchschnittlich 1,2 Prozent im Jahr gewachsen wäre.? "

Quelle:    ifo-Institut senkt Wachstumsprognose - Gelungenes Börsendebüt von About You | GodmodeTrader

 

Seite: 1 | ... | 244 | 245 |
| 247 | 248 | ... | 320   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln