finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8080
neuester Beitrag: 20.08.19 16:37
eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 201990
neuester Beitrag: 20.08.19 16:37 von: Cognoid Leser gesamt: 22581191
davon Heute: 48168
bewertet mit 222 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8078 | 8079 | 8080 | 8080   

02.12.15 10:11
222

Clubmitglied, 26610 Postings, 5283 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8078 | 8079 | 8080 | 8080   
201964 Postings ausgeblendet.

20.08.19 15:05
1

1340 Postings, 561 Tage trttlEs gibt 267 potentielle Melder

20.08.19 15:07

92 Postings, 109 Tage PolyManisLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.08.19 15:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

20.08.19 15:07
1

4827 Postings, 2440 Tage MotzerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.08.19 15:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

20.08.19 15:10

193 Postings, 54 Tage Freizeit_Investorgewinnnichtve.: @Polymanis

Polymanis kann auf Deine Frage leider nicht antworten.
Du wirst wohl auch auf seiner Liste sein. :-)  

20.08.19 15:15
1

354 Postings, 578 Tage Calibeat1Jetzt

Steht Disney im Verdacht, Umsätze künstlich aufgebläht zu haben...
Quelle Finanzen.net
Mal sehen, ob das auch ein pennystock wird  

20.08.19 15:15
1

92 Postings, 109 Tage PolyManis@Freizet

Er steht tatsächlich auf meiner Liste, aber trotzdem habe ich ihm geantwortet :-P
Tagsüber kommt man mit dem Lesen ja noch halbwegs mit. Aber montags....  oder nach ein paar Tagen Abstinenz ist es einfach zu viel mit Allen Usern ;-)  

20.08.19 15:17

103 Postings, 442 Tage GolongigiGE. Ist auch dabei

20.08.19 15:18
5

3129 Postings, 6329 Tage diplom-oekonomLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 20.08.19 15:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Stunden
Kommentar: Unterstellung

 

 

20.08.19 15:24
1

3129 Postings, 6329 Tage diplom-oekonomBei einer wertlosen Aktie braucht es

keine Leerverkäufer  

20.08.19 15:24

89 Postings, 200 Tage machiatorPizzabrötchen @Trash

Klar, ich seh' die jetzt hier auch nicht 500 Mio EUR reinbuttern und den Kurs auf 30 ct steigen.

Aber es macht mMn für das Sentiment schon einen Unterschied, wenn für den Markt deutlich wird, dass das Management eigenes Geld einsetzt. Das verschafft den bisherigen Bekundungen etwas mehr Gewicht.

Ich will den Punkt aber auch nicht tot diskutieren. Nach gut 18 Monaten SNH würde es mich eigentlich auch nicht wirklich wundern, wenn das Board nicht einkauft. Wir werden es ja in 2-3 Wochen sehen... :)  

20.08.19 15:29
1

16826 Postings, 4176 Tage Trash#201982

Als Sentiment-Stütze ist das natürlich eine gute Sache, wenn noch andere Auflösungen dazu kämen...aber ansonsten ist es , als würde man einen Kiesel in einen See werfen. Das nimmt der Markt noch nicht an.

Das beste wäre eigentlich, hier gar nicht mehr reinzugucken. Ariva hat das Forum nicht mehr im Griff, was Getrolle angeht. Und wer wirklich dünnhäutig ist, schadet sich hier nur selbst.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

20.08.19 15:37
6

4264 Postings, 3086 Tage Aktienflüsterin@Lazoman

SH braucht doch gar keine eigenen Aktien kaufen um sie dann den Klägern zu geben, denn sie haben ja noch riesige Bestände an AS.
Es gilt bei den Klägern wie bei den Gläubigern denn richtigen Zeitpunkt zu bestimmen, mit einer Einigung. Wenn Steinhoff sich Wirtschaftlich stabilisiert und wieder auf der aufsteigenden Schiene ist, dann kann man sicherlich mit höheren Kursen eine folgenlosen DES praktizieren bzw. auch einen DES mit den Gläubigern, ohne das zu der Zeit eine große Verwässerung passiert, da sich große Investoren dann ganz einfach über den Markt bedienen und die zusätzlichen Aktien dann in feste Hände bzw. Depots wandern.  

20.08.19 15:54
14

16223 Postings, 3319 Tage duftpapst2der Verfall beschleunigt sich

das fehlende Vertrauen lässt den Kurs durchfallen. Keine Käufer mehr da  

20.08.19 16:02

193 Postings, 54 Tage Freizeit_Investordufte Analyse

wenn keiner mehr kauft ist mehr für mich da.  

20.08.19 16:03
1

2615 Postings, 1342 Tage hueyMoin Duftpapst!

Das sind ja ganz neue Marktgesetze!

Huey

PS: Ich habe übrigens ein sehr gutes Gefühl hinsichtlich des heutigen Schlusskurses!  

20.08.19 16:04
1

1135 Postings, 602 Tage Ruhig BlutHuey

Gefühle habe ich schon lange keine mehr.  Mal nicht an der Börse.  

20.08.19 16:14

62 Postings, 47 Tage Investor Globaleyvan : Steinhoff = Horror

Moin, eyvan #201398

"Der Aktienkurs bei so einem Unternehmen ist extrem wichtig! Und das haben Viele hier, mich inklusiv, übersehen."

"Je tiefer der Kurs, desto besser für diejenigen, die die Kredite vergeben werden und desto schlimmer für die jetzigen Aktionäre. Ob das Unternehmen momentan mit 40 Mil. oder 200 Mil bewertet wird, ist vollkommen egal."

1) Mit deiner zweiten Aussage widersprichst du deiner ersten Aussage.
2) Wäre der Aktienkurs bei Steinhoff höher (Dauerhaft) , was ja dann auch den Wert eines Unternehmens für die Kreditwürdigkeit
maßgeblich mit beeinflusst hätte Steinhoff für Umschuldungen weniger Probleme.

Beispiel Wiese.: Aktien auf Pump gekauft, Kurs gut, null Probleme. Kurs sinkt, Wiese musste verkaufen bzw. übereignen.

Fazit.: Steinhoff muss mit den Gläubigern bessere Konditionen aushandeln, es muss Geld über sein. Mit dem Überschuss müssen Schulden
getilgt werden. Und nicht erst nach Ablauf der Stundung. Dann wird auch der Kurs steigen.

Momentan haben wir eher die Arschkarte. Der Kurs hätte sich ohne Probleme, fürs erste, bei 8 Cent halten können.
Aber er wurde gnadenlos runter gezockt indem Panik verbreitet wurde und einige kalte Füße bekommen haben.
Wenn kein Investierter unter Limit 8 Cent verkauft hätte, wären wir noch bei 8 Cent.

Irgendwann ist auch für die Zocker der Punkt erreicht. Die besitzen dann zwar mehr Aktien, aber der Kurs wird auf lange
Sicht nicht mehr großartig steigen. Die raus gekegelten Anleger werden nicht noch mal in Steinhoff einsteigen.
Es wird dann auch keine großen Kursschwankungen mehr geben die einen Gewinn ermöglichen. Wenn das eintritt, sage ich mal so,
sich selbst gefickt.  

20.08.19 16:15

193 Postings, 54 Tage Freizeit_InvestorSchade, ich dachte

alle Angsthasen hätte jetzt schon verkauft.  

20.08.19 16:17
7

883 Postings, 410 Tage CognoidWIN!

The Tekkie Town vendors brought urgent application on April 25 seeking to interdict Steinhoff until such time as ruling in their main action handed down.
 

20.08.19 16:17
4

4827 Postings, 2440 Tage MotzerGespräch LdP mit Ms. Sonn

LdP: Heather, die Aktie ist nur noch 5,5 Cent wert!

Ms. Sonn: sei doch froh, dann kannst du günstig kaufen nach der HV

LdP: stimmt. Können wir den Kurs weiter drücken durch eine schlechte Nachricht?

Ms. Sonn: Ich rede mal mit der PR-Abteilung. Die haben bestimmt etwas.

/Ironie off
 

20.08.19 16:28
3

142 Postings, 153 Tage stksat|229185074Bedeutung der Klagen

Ich finde das Unternehmen ist mit dem CVA, den Bilanzen (2017, 2018 & H1 2019) und seit dem Investor Day einigermaßen kalkulierbar geworden. Damit meine ich, dass man eigentlich alle Parameter hat, die man braucht um einen halbwegs treffsicheren Outlook zu erstellen - bis auf eine:

1) Wir kennen die Schulden und wissen durch das CVA wie sich diese bis Ende 2021 entwickeln - kalkulierbar
2) Wir kennen das geplante EBIT Wachstum der Beteiligungen (MF & Conforama Präsentationen, du Preez' outlook usw) - kalkulierbar
3) Wir kennen den potentiellen Verkaufswert der einzelnen Assets - kalkulierbar
4) Wir kennen den aktuellen Cashbestand bzw wissen wie hoch dieser Ende 2019 voraussichtlich sein wird - kalkulierbar
5) Wir kennen den Stand des EURIBORs und können dadurch die Zinsbelastung einer Refinanzierung ungefähr abschätzen - einigermaßen kalkulierbar

6) ...wir haben absolut keinen Schimmer wie ein potentieller Vergleich ausschauen wird bzw. was dieser Kosten wird - völlig unkalkulierbar.

Es ist im Grunde wie eine Formel, bei der einem eine Variable fehlt. Je nachdem was man einsetzt bekommt man ein Ergebnis das von sehr gut bis sehr schlecht variieren kann.

- Wenn ich jetzt einmal hypothetisch annehme, dass die Klagen Fallen gelassen werden (nicht realistisch) dann würde es eigentlich sehr gut aussehen, weil dann müsste man keine Assets veräußern, könnte 2021 den Großteil des kapitalisierten Zinses mit den bereits bestehenden Cashbestand zahlen und den Rest könnte man sich locker mit 3-4% refinanzieren und hätte angesichts eines voraussichtlichen EBIT Wachstums bereits einen Gewinn.

- Wenn ich 12 Milliarden Entschädigungszahlungen in die Gleichung einsetze (genauso unrealistisch), dann ist das Unternhemen sofort insolvent.

So kann man sich seit der CVA Implementierung hald mit der Gleichung spielen und sich alle möglichen Szenarien durchrechnen, aber am Ende des Tages kann man nur mutmaßen, da einem diese Variable immer noch fehlt.  

Um es mit du Preez' Worten zu sagen: "The key is the litigation." Bevor das nicht gelöst ist braucht man laut seiner Aussage bei der Investor Presentation weder über die Kapitalstruktur noch über eine Refinanzierung oder Investoren reden. Das ist nachvollziehbar, denn sowohl ein institutioneller Investor als auch eine Bank braucht die fehlende Variable, um das Chance-Risiko-Verhältnis für eine Investment oder eine Refinanzierung zu kalkulieren.

Daher sind wir Anleger jetzt in der Tat absolut dem Management und seinen Anwälten ausgeliefert. Daher hat man jetzt nur 2 Optionen:

1) Wer darauf vertraut, dass es bei den Verhandlungen zwischen Team-Steinhoff und Team-Kläger zu einem guten Vergleich für Team-Steinhoff kommen wird, der sollte halten oder wenn er/sie zu den Hartgesottenen gehört eventuell sogar zukaufen.

2) Wer davon ausgeht, dass das Management hier nicht liefert, der sollte jetzt umbedingt verkaufen, denn in diesem Fall gehen die Lichter aus.


 

20.08.19 16:34
1

108 Postings, 111 Tage DamageCognoid - Posting #201984

Danke für ihre Nachricht. Aber, wie ist das ein Gewinn?

Ich verstehe nicht, oder heißt es, dass der frühere Eigentümer Recht hatte und dass seine Interessen besondere Aufmerksamkeit verdienen?
 

20.08.19 16:36
1

103 Postings, 442 Tage GolongigiSo ist es

Steinhoff hat nicht gewonnen  

20.08.19 16:36
1

427 Postings, 518 Tage paidin@damage

Genau das habe ich mich auch gefragt..  

20.08.19 16:37
5

883 Postings, 410 Tage CognoidTekkie Town Klage

"In that regard we remain open to any solution offered by Steinhoff that will result in this outcome"

Ist somit nahezu gelöst.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
8078 | 8079 | 8080 | 8080   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Infineon AG623100