finanzen.net

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 1307
neuester Beitrag: 22.11.19 12:23
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 32673
neuester Beitrag: 22.11.19 12:23 von: dlg. Leser gesamt: 5694347
davon Heute: 676
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1305 | 1306 | 1307 | 1307   

28.03.13 01:40
63

1532 Postings, 4481 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1305 | 1306 | 1307 | 1307   
32647 Postings ausgeblendet.

12.11.19 10:54

3380 Postings, 1505 Tage JacktheRipp..

@wb : das Thema Umsätze im Langfristausblick  ist doch bereits geklärt worden.
Zumindest gibt es grafische Vorhersagen (Balkendiagramme) ;-)
Die gelten ja laut Aussagen vom letztem CC noch immer ...
Wie das allerdings konkret gelöst wird ( Zukauf) ist noch nicht klar..  

12.11.19 13:45

644 Postings, 1620 Tage -wb--

@JacktheRipp, ja genau ! Der Umsatz für 2022 ist grafisch geklärt :-) :-)

Transparent ist ja, dass diese Prognose scheinbar jetzt immer in der Q-Präsentation enthalten ist.

Die Folien für heute gibt es auch schon.

Man beachte beim Umsatzausblick den Zusatz: ?(excluding licensed business)?

Also muß man im Kopf immer die zuletzt aus 2018 bekannten 867mio$ mainPMIC Umsatz abziehen (bei Betrachtung des Endzustands!!!). Von welcher Basis soll man bei den Wachstumsaussichten ausgehen ?

Ich bin gespannt ob JB heute erstmals von einem (deutlichen) Umsatzrückgang 2020 spricht. Ohne eine große Akquisition ist das unausweichlich. Aus meiner Sicht ist alles für diese Meldung vorbereitet. Wofür sonst dieses Brimborium mit dem Call ???

Mal hören wie konkret er bei dem Begriff ?long-term? wird ? Schon in 5 Jahre ?
 

12.11.19 13:54
1

155 Postings, 1881 Tage OneLuckyDuck...

https://www.dialog-semiconductor.com/sites/...ncial_11.11.19_vf_3.pdf

Dialog is updating its long-term underlying financial targets, which include:

• Revenue growth of mid-teens percentage points for the unaffected business;
• Increased total Group underlying gross margin of 50% to 53%, previously at 47-48%;
• Total Group underlying R&D at 18-20% of revenue, previously at 17-19%;
• Total Group underlying SG&A at 8-10% of revenue;
• Increased total Group underlying operating margin at 20% to 25%, previously at 18-23%; and
• Total Group underlying effective tax rate at 19% to 20%

Nur zur Klarstellung: Dialog erklärt, dass sie in den nicht betroffenen (wahrscheinlich ist damit alles außer Haupt-PMIC Apple-Geschäft gemeint) Geschäftsbereichen, d.h. im Text oben "unaffected business",  langfristig Umsatz um etwa 15% p.a. steigern möchten.  

12.11.19 14:04

644 Postings, 1620 Tage -wb--

Exakt so ist es!

Jetzt kann jeder für sich seine eigene Rechnung aufmachen und mal die mainPMIC Umsätze rausnehmen und die anderen neuen Umsätze (subPMIC, Creative, etc) dagegen halten.

Und mit welcher Dynamik wird sich wohl der mainPMIC Umsatz im nächsten Jahr verringern ?  

12.11.19 18:27

381 Postings, 1515 Tage KostoLeninCall

Ich war heute leider sehr beschäftigt und hatte keine Zeit um den call zu hören, auf der Webseite von DLG kann ich auch nichts finden, und der Kurs hat überhaupt nicht reagiert.

Hat jemand den call mitgehört und mir mitteilen was JB mitzuteilen hatte?

Danke im Voraus.

 

12.11.19 19:54
1

2536 Postings, 2332 Tage dlg....

Also erst einmal muss ich ja ganz offen konstatieren, dass ich mit Dialog ab dem Frühjahr ziemlich daneben lag und zu pessimistisch an die Sache herangegangen bin. Von daher meine aufrichtigen Glückwünsche an die, die entweder später, nur teilweise oder noch gar nicht ausgestiegen sind. Chapeau! Muss man sich mal vorstellen, dass evtl sogar bald der ehemalige Tiefflieger des Forums (mit der täglichen Platte ?die alten Höhen werden nicht mehr erreicht?), der sich mittlerweile im WDI-Forum mit Gleichgesinnten geistig duelliert, bald seine letzte Bastion verlieren wird :-)

Aber ich verstehe das weiterhin nicht: Custom Mixed Signal hat in 3Q19 rund 89 von insgesamt 104 Mio USD des underlying profits erzielt, also rund 86% des Gewinns kommen von Apple. Und unter der Annahme, dass der Main PMIC und Sub PMIC die gleiche Profitabilität ausweisen fallen von diesen 86% rund 66% zukünftig weg (182 Mio USD Umsatz mit Main PMIC von ingesamt 274 Mio USD Apple Umsatz, Main+Sub = 182+92). Insgesamt komme ich so auf rund 57% des operativen Gewinns in 3Q19, der zukünftig nicht mehr erzielt wird.

Sicherlich ist das keine ganz faire Betrachtung (ist nur ein Quartal, Cash hat sich verändert, Nicht-Apple Bereich wächst, positiver Gesamtmarkt seitdem), aber ich sehe eine Aktie, bei der fast 60% des operativen Gewinns wegbrechen, die sich aber seit der Schocknachricht über das Design Out um fast 25% verteuert hat. Für mich ein Phänomen bzw ich verstehe diese Aktie nicht mehr. Und Aktien, die ich (momentan) nicht verstehe, bleiben ein Tabu für mich :-)

Jack, ich bin übrigens auch erstaunt, warum JB gerade jetzt so optimistisch ist...die neuen Ziele hätte man auch letzte Woche benennen können; zudem hätte man sich das ?aufheben? können, da JB ja sonst nicht so explizit für die nächsten Jahre guided. Das letzte mal als Dialog so offensiv kommuniziert hat, gab?s ne Woche später den großen Atmel-Versuch :-).  

12.11.19 20:12

644 Postings, 1620 Tage -wb--

Hab mir den Call auch erst im Nachhinein angehört und muss sagen, dass es mehr oder weniger ein Non-Event war. Interessant fand ich die Aussage der sehr guten Visibilität mit Apple vor dem Hintergrund, dass der größte Umsatz zukünftig woanders herkommen soll.

Genau, das war heute nur das Vorspiel. Die wollen wahrscheinlich ams kaufen nachdem die sich vorher OSRAM einverleibt haben.  

12.11.19 21:07
1

3380 Postings, 1505 Tage JacktheRipp...

@dlg : ich hab da eine Vermutung !

Bagherli hat in Kirchheim, nachdem er die Räume der jetzt bei Apple tätigen Mitarbeiter aufgeräumt hat, das Bernsteinzimmer gefunden und ausgegraben und teilt jetzt vorsichtig die Erträge davon in kleine Quartals-Häppchen.

@wb: ja Osram oder AMS plus Osram wären jetzt schöne targets. Nur zu Jalal :-))
Und anschließend Wirecard, damit man die Erträge leichter wegschaufeln kann :-))  

14.11.19 08:52
1

31521 Postings, 7077 Tage Robinhoffentlich

wirkt sich heute  - Cisco Systems  - nicht auf Dialog Kurs aus  .  Cisco erwartet Umsatzrückgang

Infineon schon stark runter taxiert  

14.11.19 13:17

644 Postings, 1620 Tage -wb--

Nachdem die Mitschrift vom ?Long-Term Financial Target?-Call nun auch auf der Dialog Homepage vorhanden ist, hier nochmal die Aussagen von JB die ich so ?interessant? finde:

?Actually, the business with our largest customer is probably got the highest visibility, I would say, because there are custom designs that we have to work on and, you know, they take years for completing the custom design and then qualification by customers. So, we have more visibility on those than general market growth in, you know, any of the standard products by definition, because, you know, we don't know three years from now who?s going to adopt Bluetooth for the next toothbrush. And there's a lot of customers, so that there's a fragmentation in this kind of mass market. Whereas a custom business, we have a lot more visibility.?

?With a set of plans already in place, we believe we will be able to continue this trend driven by: focusing on high value products combined with operational excellence, both at the product development level and in the manufacturing process; and shifting our portfolio towards a greater share of ASSP standard products over the course of the next three years, increasing it organically from 30 percent to approximately 60 percent by 2022.?

Einerseits weist er auf die Risiken und Unberechenbarkeit im ASSP Geschäft (oben) hin und andererseits ?glaubt? er (unten) an das angegebene Wachstum in genau diesem Markt !!! Das ist in meinen Augen schon leicht schizophren und vor allem widersprüchlich. Er beschreibt ja genau die Fragmentierung auf die ich auch schon hingewiesen habe. Und wenn man dann noch den Fokus auf die Industrie legt hängt man voll am Fliegenfänger (Zyklus).

Gut möglich, dass in Kürze eine große Akquisition gemeldet wird - anders kann ich mir diese Prognosen auch nicht erklären. Ich verfolge das Geschehen, auch von der Seitenlinie, gespannt.  

14.11.19 14:51

3380 Postings, 1505 Tage JacktheRipp....

Man kommt sich vor wie ein Fussballfan mittlerweile:
Aufgeht?s Jalal , schnapp Dir AMS :-))

Ernsthaft : AMS wird es nicht sein, aber vermutlich trotzdem ein 2-4 Mrd $ Target schätz ich mal.
Mit über 1 Mrd $ Cash und vermutlich leicht erhältlichen Krediten, kann man auch mal shoppen gehen ;-)
Irgendwie hätte Osram deutlich besser zu Dialog, als zu AMS gepasst. Die Licht-Treiber von Dialog plus die Aktoren von Osram.
Dialog müsste vermutlich nicht mal die Digital-Unit von Osram verhökern..  

18.11.19 19:59

2536 Postings, 2332 Tage dlg.Kleine...

...Anekdote am Rande: wenn ich das richtig gesehen habe, dann lagen per Stand heute Dialog, AMS und Nordic Semi alle drei mit knapp 100% im Plus in diesem Jahr. Not bad.  

20.11.19 08:05

31521 Postings, 7077 Tage Robinich denke ,

Test der ? 43,7 - 44 . Was meint ihr ??  

20.11.19 08:22

196 Postings, 221 Tage serg28ich denke Korektur auf 35-37

schon längst fällig, sonst sind LVs zu nervös, die werden es nicht zulassen dass eine Aktie >100% im Jahr steigt.  

21.11.19 15:08

381 Postings, 1515 Tage KostoLenin58,50....

@dlg. taxieren die "Fachleute" der Credit Swiss das Kursziel (angehoben von 42 €) bei Dialog semi.

Bei der grandiosen Übereinstimmung deiner und deren Analyse müsste dir das runter gehen wie Butter ;-) (Ironie aus)

tstststs wieviel Geld Tsinghua verschenkt, naja ist ja kurz vor Weihnachten :-)

 

21.11.19 16:13

381 Postings, 3628 Tage Slotmachinewieviel Geld Tsinghua verschenkt....

Pinatz.
Das holt (jetzt festhalten)>> dass Chinesische Entwicklungsland << ruckzuck wieder rein!
Die BRiD Finanzagentur GmbH zahlt Jahr für Jahr gerne roundabound 600 Millionen von unseren abgepressten Steuern an China, damit die hier die deutschen Unternehmen schlucken!
Findet den Fehler - Es gibt 709 davon, alleine in Berlin!!!
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

22.11.19 09:07

2536 Postings, 2332 Tage dlg....

Moin Kosto, danke für den Hinweis.

Du weißt, ich bin nun wirklich nicht bekannt für das große Analysten-Bashing. Aber es gibt da draußen wirklich einige Analysten, die für mich jenseits von Gut & Böse sind. Und der gute alte Achal von der Credit Suisse ist bei dieser Liste ganz weit oben zu finden.

Mal abgesehen davon, dass er bei der Dialog/Apple Geschichte ziemlich daneben lag (?dual-sourcing concerns overdone?, ?we do not see any key motivating reason for Apple to try and build this chip in-house?), selbst nach dem Nikkei Artikel (?unlikely we think?) und dementsprechend mit seinen Empfehlungen falsch lag. Sprich: er ist meiner Erinnerung nach erst in den Zwanzigern damals von Kaufen auf Halten runter.

Aber ich sehe auch, wie er bei AMS völlig daneben lag/liegt. Als der Kurs bei 118 CHF lag, war er auf Outperform mit Kursziel 150 CHF. Nachdem AMS dann auf 23 CHF abgeschmiert ist, ging er auf ?Underperform? mit Kursziel 16 CHF - innerhalb von wenigen Wochen hatte sich die Aktie anschließend verdoppelt und notierte dann beim Dreifachen seines Kursziels.

Jeder Analyst liegt mal daneben, keine Frage. Und bei der Apple PMIC Geschichte hat sich kaum einer der Analysten mit Ruhm bekleckert. Aber wer kontinuierlich so daneben liegt bei Bewertung und Timing, den kann ich leider nicht ernst nehmen. Dass sein Kursziel ein 26er KGV für 2021 bedeutet (basierend auf Konsensus), ist für mich nur eine Randnotiz.  

22.11.19 10:01

381 Postings, 1515 Tage KostoLenin.....

obwohl ich noch selbst investiert bin, @dlg. kann auch ich momentan nicht sehen wie ein Kurs von 58,50 gerechtfertigt sein soll. Ich hoffe einfach darauf, dass das Rückkaufprogramm bis Weihnachten den Kurs nochmal auf die 50 hebt dann bin ich draußen.

Aber moment kommt bei Kursen über 46 immer Tsinghua und haut den Kurs immer wieder auf 44 runter, hoffentlich sind die bald fertig, damit klein Kosto noch zum Zuge kommt.

;-)

 

22.11.19 10:39

381 Postings, 1515 Tage KostoLenindie Bildzeitung,

sorry, natürlich der Aktionär hat sich gleich dem Kursziel der CS angeschlossen.


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...us-dialog-semiconductor

Bei soviel fachlicher Kompenz muss ich natürlich kapitulieren, Jetzt steigt die Aktie bestimmt auf 58.

 

22.11.19 11:33
1

2536 Postings, 2332 Tage dlg....

Kosto, als Ergänzung: weder schließe ich einen 58er Kurs aus, noch braucht man eigentlich eine Rechtfertigung dafür, oder? ?Gerechtfertigt? sind diese Kurse meiner Meinung nach ja jetzt schon nicht mehr. Wenn der Markt im letzten Jahrzehnt ein 14er KGV als fair erachtet hat, dann billigt er der Aktie jetzt eben ein fast 22er KGV für Jahr 2 zu. Das habe ich so nicht kommen sehen, ich kann?s inhaltlich nicht nachvollziehen (die Apple Konzentration bleibt ja weiterhin sehr hoch), aber muss es natürlich akzeptieren und dem abgefahrenen Zug hinterherschauen.

Und man muss ja Dialog zu Gute halten, dass sie das wirklich hervorragend verkaufen. Erst schaffen die es, einen 300 Mio Deal zu einem 600 Mio Deal optisch aufzublähen. Dann suggerieren die, dass die Umsätze in der neuen Welt sogar noch höher sein werden als in der alten Welt, indem sie zukünftige Akquisitionen mit einbauen. Schließlich schaffen die den Spagat, dass sie auf der einen Seite mit neuen Apple Aufträgen glänzen/protzen, aber auf der anderen Seite den Plot aufrecht erhalten, dass die Apple Abhängigkeit deutlich zurückgeht. Den voraussichtlichen 2020er Dip in Sachen Umsatz/Gewinn haben die jetzt schon adressiert, indem man die großen 2021er Design Wins ins Spiel gebracht hat (?1 billion revenues over lifetime?), also auch das wurde proaktiv angegangen und jeder Rückgang im nächsten Jahr wird mit ?aber 2021 wird doch viel besser? kommentiert werden können. Als letztes haben sie es geschafft, dass eigentlich keinerlei Angst mehr herrscht, dass der Sub PMIC Auftrag eines Tages verloren gehen könnte (was ja durchaus der Realität entsprechen könnte, dass die den behalten).

Zusammengefasst: chapeau wie Dialog es geschafft hat, sich am Kapitalmarkt so gut zu verkaufen - das schaffen nicht viele!  

22.11.19 12:19

22 Postings, 700 Tage Grish...

Ein Kurs von knapp 12 Euro hat für mich auch nie Sinn gemacht, aber auch den gabs. Ich warte weiter auf meine 75 ;-) Fakten sind zwar nett, werden aber an der Börse gerne auch über längere Zeiträume ignoriert!  

22.11.19 12:23

2536 Postings, 2332 Tage dlg....

@Grish, ganz Deiner Meinung - das wollte ich oben ja auch zum Ausdruck bringen. Bei 12,x Euro hatte ich auch nachgekauft :-).

Als Entertainment zwischendurch: https://seekingalpha.com/article/...-never-ending-wait-revenue-growth  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1305 | 1306 | 1307 | 1307   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
thyssenkrupp AG750000
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400