finanzen.net

alles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Seite 1 von 158
neuester Beitrag: 19.10.20 20:23
eröffnet am: 24.01.14 00:05 von: shakesbaer Anzahl Beiträge: 3946
neuester Beitrag: 19.10.20 20:23 von: shakesbaer Leser gesamt: 419005
davon Heute: 54
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158   

24.01.14 00:05
21

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaeralles gegen Stuttgart 21 - mein Tagebuch

Freunde, die nicht über genügend freie Zeit verfügen, haben mir gegenüber zum Ausdruck gebracht, daß sie an Beiträgen und Berichten außerhalb des Qualitätsjournalismus zum Immobilienprojekt Stuttgart 21 (S21) interessiert sind. In den Medien finden sich fast ausnahmslos Lohnschreiber, die damit ihr tägliches Brot verdienen. Dabei folgen sie Vorgaben, die oftmals eingefärbt nach Vorgaben des Verlegers publiziert werden. Somit sucht man, von meiner Seite aus publiziert, vergeblich nach Artikeln von BILD, StN, StZ usw. Es wäre schön, wenn es bei Ariva auch einen Kreis gäbe, der an einer sachlich geführten Diskussion teilhaben möchte. Im weiteren Verlauf möchte ich versuchen, all denen, die das Projekt noch nicht oder nur wenig kennen, näherzubringen.


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158   
3920 Postings ausgeblendet.

01.10.20 12:17

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerAufmarsch von Mappus´ Bodentruppen

Polizei Konvoi auf der Willy-Brandt-Strasse in Stuttgart unterwegs zum Stadtpark am Tag Y

ein YouTube-Video


 

01.10.20 12:22

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerBauers Depeschen

Es fällt mir etwas schwer, für all die Menschen hier dieser nach wie vor wichtigen Protestkundgebung die richtige Anrede zu finden.
?Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter? klingt ein wenig hölzern. ?Liebe Freundinnen und Freunde? erscheint mir etwas pathetisch ? und ?liebe Leidensgenossinnen und Leidensgenossen? wäre völlig daneben.
Wir demonstrieren hier und heute nicht irgendwelche Leiden oder Befindlichkeiten. Vielmehr zeigen wir hier auf der Straße unsere Leidenschaft für die Aktionen einer außerparlamentarischen Opposition, die zwingend notwendig sind. Nur mit diesem solidarischen Miteinander ist es möglich, über die undemokratischen Methoden einer profitorientierten, einer menschenfeindlichen Politik in dieser Stadt aufzuklären und sich dagegen zu wehren.

Rede bei der Kundgebung zum 10. JAHRESTAG DES SCHWARZEN DONNERSTAGS (Von Joe Bauer)


 

01.10.20 12:25

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaer41. Montagsdemo gegen S21 - 30.08.2010

Die allererste Demorede Christine Prayons, in Form einer scharfen Medienschelte.

Medienschelte


 

01.10.20 20:04

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerStuttgart 21 braucht zwei zusätzliche Tunnel

Das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 rollt auf neue Probleme und Milliardenkosten zu. Aus dem Zielfahrplan der Bundesregierung ergibt sich, dass zusätzliche Tunnel gebaut werden müssen - sonst ist der Bau nicht zukunftsfähig. Doch selbst mit den Tunneln wäre es noch nicht ganz getan.

Es würde nochmal Milliarden kosten


 

02.10.20 12:26

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerKundgebung 10 Jahre Schwarzer Donnerstag

Redner*innen:
Daniel Kartmann
Dieter Reicherter
Sabine Leidig
Joe Bauer

Kabarett: Jess Jochimsen
Musik: Stefan Hiss + Los Santos

Moderation: Sidar Carman

ein YouTube-Video


 

02.10.20 20:50

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerVGH weist Klage wegen Brandschutz ab

Gegner des Bahnprojektes Stuttgart 21 sind mit einer Klage wegen des Brandschutzes im geplanten Tiefbahnhof gescheitert. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg in Mannheim teilte am Donnerstag mit, er habe die Klage eines Mitglieds der S21-kritischen "Ingenieure22" abgewiesen. Die genaue Begründung folge in den kommenden Wochen. Nach Ansicht des Gerichts ist der 80 Jahre alte Kläger nicht besonders betroffenund damit sei die Klage gegen das für den Brandschutz verantwortliche Eisenbahn-Bundesamt (EBA) nicht zulässig. Das EBA hatte beantragt, die Klage abzuweisen.

SWR-aktuell


 

05.10.20 21:50

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaer532. Montagsdemonstration

Redner:
Dr. Ing. Hans-Jörg Jäkel, Ingenieure22; "Stuttgart 21 - nur noch eine Farce".

Musik:
Gerd Schinkel, Liedermacher, Autor und Sänger aus Köln

Moderation:
Michael Becker, Kernen 21

ein YouTube-Video


 

07.10.20 21:14

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerNächster Schritt beim Projekt

Die Projektgesellschaft für Stuttgart 21 hat weitere wichtige Bauarbeiten für die rund 60 Kilometer neue Bahnstrecke zwischen Stuttgart-Feuerbach und Wendlingen vergeben. Die Rohbauarbeiten an freier Strecke und Tunneln seien so weit fortgeschritten, dass die nächste Phase in Angriff genommen werden könne, nämlich die des Gleisbaus. Dafür habe man Aufträge in Höhe von insgesamt 278 Millionen Euro vergeben.

Bahn vergibt Aufträge für Gleisbau

 

08.10.20 16:12

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerDie neue Gießflotte hilft Stadtbäumen

Die nun vollständige Gießwagenflotte der Stadt Stuttgart, ermöglicht es dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt (GFF) in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) rund 1.000 Stadtbäume pro Tag mit Wasser zu versorgen.
Um die Trockenheit des Bodens durch die niederschlagsarmen Sommer auszugleichen, wird gleichzeitig die Gießperiode der rund 40.000 Stadtbäume von sechs auf neun Monate verlängert.

Um unseren Stadtbäumen zu helfen

Was passiert denn mit dem täglich ungenützt in den Neckar fließende Wasser des Bad-Cannstatt-Tunels?
Und was ist mit dem GWM (Grundwassermanagement) das ständig den Grundwasserspiegel künstlich niedrig hält und auch dieses Wasser ungenutzt in den Neckar abfließen lässt?


 

08.10.20 16:27

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerAnders träumen

Bereits jetzt bedeutet Besitz fu?r viele Menschen nichts weiter als Ballast. Womo?glich ist in unserer u?berfu?llten und u?bersa?ttigten Gesellschaft die bewusste Reduktion die na?chste Entwicklungsstufe. Der wahre Luxus liegt im Verzicht auf Besitz, nicht im Verzicht darauf, sinnvolle und wichtige Dinge zu tun. Und wenn es nur darum geht, eine Strecke zuru?ckzulegen. Unterm Strich werden davon alle profitieren. Es geht nicht darum, Autos abzuschaffen und Mobilita?t einzuschra?nken. Im Gegenteil, es geht darum, Fahrzeuge effizient einzusetzen.
Ich bin davon u?berzeugt: Die Mobilita?t der Zukunft wird kein Egotrip mehr sein, sondern ein gemeinschaftliches System, das auf Menschen und Umwelt Ru?cksicht nimmt. Um nochmal auf Ho?lderlin zu kommen ? hat er nicht gesagt: "Wir sind nichts; was wir suchen, ist alles"? Mit diesem Gedanken sind derzeit viele Unternehmen und Startups, Entwickler und Wissenschaftler unterwegs, um die Mobilita?t neu zu erfinden. Sicher werden viele scheitern. Ich glaube aber: Das Automobil war erst der Anfang. Es war ein großer Start ? aber der individuelle Traum von Freiheit und Unabha?ngigkeit, den wir alle kennen, wird kanalisiert werden: zu einem gemeinschaftlichen Traum einer nachhaltigen und naturvertra?glichen Mobilita?t.

Die Schwaben und ihr Automobil


 

09.10.20 17:51

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerStuttgart 21 im Jahr 2030

Auf den acht Gleisen des neuen Stuttgarter Hauptbahnhofs werden sich fünf Jahre nach seiner Eröffnung die Züge drängen. Täglich bis zu 180 Doppelbelegungen, also zwei Züge auf einem Gleis, soll es dann geben. Das teilt die Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag mit. Die ?langen Bahnsteige? würden damit ?für den Nah- und Regionalverkehr optimal genutzt?, heißt es in der zwölfseitigen Antwort. Besonders lang sind die Bahnsteige im Tiefbahnhof allerdings nicht, sie sind auf den Fernverkehr mit seinen ICE abgestimmt.

Zwei Züge auf einem Gleis geplant

Das mit dem Hauptbahnhof kann man durchaus ignorieren.


 

12.10.20 21:44

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerDas Video der 533. Montagsdemonstration

Redner:
Fridays for Future Aktivist berichtet aus dem Dannenröder Wald im Interview mit Eberhard Linckh, Robin Wood: "Verkehrte Verkehrswende"
Dr. Winfried Wolf, Verkehrsexperte, Journalist und Herausgeber von ?LunaPark21?;"Bericht des Bundesrechnungshofes und der Verkehrswendeplan für Stuttgart"

Musik:
?Kate?n Crazy?, Gitarre, Kontrabaß und Gesang

Moderation:
Jürgen Horan, Kernen 21

ein YouTube-Video

 

13.10.20 20:12

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerWichtiger Baufortschritt erreicht

Dabei wurden 20.000 Kubikmeter Beton und 2800 Tonnen Stahl verbaut.

der sogenannten Düker Nesenbach

 

14.10.20 11:30

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerKiller-Fakten ohne Ende

Gleich mehrere Ereignisse der letzten Zeit stellen Stuttgart 21 grundsätzlich in Frage ? zuletzt die absehbaren Doppelbelegungen und der Bericht des Bundesrechnungshofs. Beides analysierte Winfried Wolf auf der jüngsten Montagsdemo. Kontext dokumentiert seine Rede in gekürzter Form.

BRH-Bericht blieb ein Jahr unter Verschluss

Es bleibt dabei: Dieser Widerstand wird fortgesetzt werden. Dieser grandiosen Entgleisung eines Staatsra?son-Projekts wird noch in diesem Monat ein Denkmal gesetzt werden (Winfried Wolf).

 

14.10.20 11:34
1

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerBRH-Bericht blieb ein Jahr unter Verschluss

Die Deutsche Bahn Aktiengesellschaft (DB AG) realisiert mit ihren Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) das Projekt Stuttgart 21. Der Bund leistet unmittelbare und mittelbare Beiträge zur Finanzierung des Projektes, u. a. in Form von Zuwendungen. Der Rechnungsprüfungsausschuss des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages (Rechnungsprüfungsausschuss) forderte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) seit Februar 2017 wiederholt auf, die Baumaßnahme und die Gesamtfinanzierung des Projekts Stuttgart 21 zuwendungsrechtlich begleitend zu überwachen. Das BMVI kam dieser Aufforderung bislang nicht nach. In seinem Bericht vom 24. Juli 2019 legte es erneut dar, dass es für eine solche Überwachung keine Grundlage sehe. Darüber hinaus berichtete das BMVI über den Stand des Projekts.
Mit dem vorliegenden Bericht nach § 88 Absatz 2 BHO informiert der Bundesrechnungshof den Rechnungsprüfungsausschuss, wie er den Bericht des BMVI und das Projekt Stuttgart 21 bewertet. Das BMVI hat Stellung genommen. Seine wesentlichen Äußerungen sind berücksichtigt (Nummer 1).

BRH fordert Neubewertung von S21

 

15.10.20 19:52

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerAufbruch mit neuem OB?

Die künftige Oberbürgermeisterin/der künftige Oberbürgermeister ist mit reichlich Themen konfrontiert: Wohnraum schaffen, Umnutzen, Nachverdichten, Stadtraumplanung, Baukultur, Klimaschutz, Vielfalt.
Am 14. Oktober 2020 fand ein hybrides Kanididatenpodium im Haus der Architekten statt, das als Aufzeichnung zur Verfügung steht.

die Aufzeichnung der Diskussion


 

15.10.20 20:00

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerHalbzeit auf der Neubaustrecke

Bei der Neubaustrecke von Stuttgart nach Ulm geht es mit großen Schritten voran. 15 Minuten schneller soll der Zugreisende eines Tages auf ihr in Ulm sein. Auf einer Pressekonferenz am Donnerstag auf der Albhochfläche bei Hohenstadt (Kreis Göppingen) zogen Bahnverantwortliche eine Zwischenbilanz. Man habe bereits 60 Kilometer der 120 Kilometer Gleise und somit die Hälfte für die zweigleisige Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Ulm und Wendlingen verlegt. Damit sei auf einer Länge von rund 30 Kilometern die sogenannte ?feste Fahrbahn? zwischen Ulm und Hohenstadt komplett eingebaut. In einem Jahr soll mit dem Probebetrieb begonnen werden.

Der Probebetrieb beginnt mit langsamen Fahrten

 

16.10.20 18:43

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerLeidenschaft für die Stadt

Die Entscheidung, die Anfang November 1997 fiel, war eine Sensation und sollte Stuttgart grundlegend verändern. Der Architekt und Städtebauer Klaus Humpert hatte den Vorsitz der Wettbewerbsjury, die damals den Entwurf des Düsseldorfer Büros des Architekten Christoph Ingenhoven, das damals noch Ingenhoven, Overdiek, Kahlen und Partner hieß, dazu auserkoren, den neuen Stuttgarter Hauptbahnhof zu bauen.

Ehemaliger Stuttgarter Städtebauprofessor Klaus Humpert tot

 

16.10.20 18:55

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerKein Interesse an Gestaltung der Bahnhofsflächen

Die Bahn kann den Auftrag zur Gestaltung der Freiflächen rund um den künftigen Bahnhof in Stuttgart nach einer europaweiten Suche mangels Angeboten nicht vergeben.

Planung der Freianlagen einschließlich der öffentlichen Plätze

 

16.10.20 19:00

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerPressemitteilung des Aktionsbündnisses gegen S21

?Es ist nicht zu erkennen, wo dieser ?Lenkungskreis? wirklich ?lenkt?; vielmehr lässt offensichtlich umgekehrt der Kreis sich von der Bahn beliebig ?lenken??, fasst Bündnissprecher Martin Poguntke die Beurteilung der Lenkungskreisarbeit zusammen.
Alle Welt weiß inzwischen, wie sehr das Großprojekt Stuttgart 21 die ?größte Fehlentscheidung der Eisenbahngeschichte? (Winfried Hermann) ist. Ob auf das Doppelte überschrittener Finanzrahmen, ob mittlerweile allen bewusste mangelnde Leistungsfähigkeit oder Brandschutzkonzept mit falschen Zahlen ? vom Lenkungskreis ist kein kritisches Wort dazu zu hören. Stattdessen Beruhigungspillen, wie digitale Zugsteuerung, weitere 50 km sündhaft teure Tunnel oder zusätzliche unterirdische Kopfbahnhofgleise. Statt zu benennen, dass dies einen faktischen Offenbarungseid darstellt, und zum Innehalten aufzurufen, wird einfach durchgewunken, was für jeden Privatunternehmer den Konkurs bedeuten würde.
Wäre es ein wirklicher ?Lenkungskreis?, müsste er jetzt ein sofortiges Moratorium fordern, bis alle Sicherheits-, Leistungs- und finanziellen Fragen geklärt sind.

Der S21-Lenkungskreis - ein Ablenkungs- und Verschleierungskreis?

 

16.10.20 19:07

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerIt's the Same Old Song

Das Milliardenprojekt Stuttgart 21 ist sowohl im Kosten- als auch im Zeitplan. Das sagte Bahn-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla nach einer Sitzung des Stuttgart-21-Lenkungskreises. Stuttgart 21 werde Ende 2025 in Betrieb gehen und die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm werde 2022 fertig. Auch am Kostenrahmen von 8,2 Milliarden Euro habe sich nichts geändert.

S21 im Kosten- und Zeitplan

Pofalla - ein Abbild der Lächerlichkeit und des Unvermögens eines nicht öffentlich gewählten Vorstandes der DB aus dem Hause Merkel.


 

17.10.20 12:01

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaer25. Lenkungskreis-Sitzung

Die Jubiläumsstimmung wurde indes nicht von allen geteilt. Angesichts der Kostensteigerungen, geringer Kapazität und mangelndem Brandschutz hätte der Lenkungskreis ein Innehalten beschließen müssen, so das Aktionsbündnis gegen S?21. ?Aber es ist nicht zu erkennen, wo dieser Lenkungskreis wirklich lenkt, vielmehr lässt offensichtlich umgekehrt der Kreis sich von der Bahn beliebig lenken?, urteilte Sprecher Martin Poguntke zum 25.

S21-Gegner kritisieren Lenkungskreis


 

18.10.20 15:22

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerMaximalzahl von 100 für Veranstaltungen

Am Montag gilt in ganz BW eine Maximalzahl von 100 für Veranstaltungen.
Das dürfte also das erneute Ende (auf Zeit) der realen Montagsdemos auf dem Platz sein. Daher wichtiger den je:
Willkommen bei der Sonderveranstaltung: "Fortbildung für Parkschützer 2.0"
Heute wollen wir gemeinsam lernen wie man ein Youtube Konto einrichtet und dann damit den Youtube-Kanal von Eberhard abonniert.

DANKE und Oben Bleiben!


 

19.10.20 16:35

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaerPressemitteilung des Aktionsbündnisses gegen S21

Uninformiert, ausweichend, verantwortungslos ? mit einer Ausnahme
?Man fragt sich, wie die Mehrzahl der Kandidat*innen die angestrebte große Verantwortung für Stuttgart übernehmen wollen, wenn sie sich in der Schlüsselfrage der Stadtentwicklung derart ahnungslos und ausweichend zeigen?, so Bündnissprecher Dr. Eisenhart von Loeper zu den Antworten der Stuttgarter OB-Kandidat*innen auf die Frage nach ihrer Haltung zu Stuttgart 21.
Während nach zwanzigjähriger Rumwerkelei eingeräumt wird, dass die Fildertrasse so nicht realisierbar ist, während milliardenschwere Ergänzungsplanungen das Kapazitätsdefizit des Tiefbahnhofs beheben sollen, während der fehlende Brandschutz das Projekt nach weiteren vergeudeten Milliarden am Ende zu Fall bringen kann, während seit September 2018 der Obertürkheimer Tunnel unter Wasser steht (= drei Hallenbäder täglich), speisen die die Kandidat*innen das Publikum mit Phrasen, Glaubensbekenntnissen und Textbausteinen aus den Zeiten des Grabenkriegs um Stuttgart 21 ab.

OB-Kandidat*innen beantworten Fragen zu Stuttgart 21


 

19.10.20 20:23

6035 Postings, 2466 Tage shakesbaer534. Montagsdemonstration

Redner:
Dr. Eisenhart v. Loeper, Rechtsanwalt und Sprecher des Aktionsbündnisses für den Umstieg von S21 und
Dr. Werner Sauerborn, Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21; "Stuttgarts Versäumnisse- die Antworten der OB-Kandidaten"

Musik:
Die ELF
Moderation:
Michael Becker, Kernen 21

ein YouTube-Video

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
HelloFreshA16140
Plug Power Inc.A1JA81
Ballard Power Inc.A0RENB
NIOA2N4PB
XiaomiA2JNY1
Siemens Energy AGENER6Y