Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 150
neuester Beitrag: 16.09.21 22:22
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 3736
neuester Beitrag: 16.09.21 22:22 von: Zambo Leser gesamt: 342732
davon Heute: 665
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150   

06.06.21 21:15
6

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150   
3710 Postings ausgeblendet.

15.09.21 22:32

325 Postings, 820 Tage Kleine_Eule_70Dai/@Herrmannb

Huhu,

mit dem Verkauf von Daimler-Aktien hast Du ja so was von recht - vor einiger Zeit hab ich den Verkauf von
50 Stück wegen 1 Cent verpasst, das passiert mir nicht noch einmal.
Aber noch was:
"Männer ohne Selbstachtung sind so, freundlich, damit glauben sie besser durch zu kommen, ohne viel Blessuren, meist ist das aber primär bloß Feigheit." Hää?
Glücklicherweise kenne ich ein  paar sehr freundliche Männer, mit großer Selbstachtung, Durchsetzungsvermögen verbunden mit Toleranz,  nicht feige im Alltagsleben und verständnisvoll im Umgang mit ihren Mitmenschen  und ganz bestimmt keine  Waschlappen!
(Hab ich ein Glück.....:-))))...)  

16.09.21 09:51

3150 Postings, 5257 Tage herrmannbGlück bei Männern

na dann ist ja alles in Ordnung, wenn Du versorgt bist mit diesen Wundertieren. Freundlich, anspruchslos, gefülltes Konto, und den Abwasch macht er auch noch. Da bemüht sich ja Grandland ganz vergebens mit seinem virtuellen Sekt :o).
Ich bin auch sehr sehr freundlich. So lange, bis mir einer ernsthaft in die Quere kommt natürlich.  

16.09.21 10:50

4183 Postings, 917 Tage GrandlandDanke für die Genesungswünsche

Oh, danke für die Beiträge und Empfehlungen wegen der Krücken.
Eins hat es gebracht: Nochmal mehr Respekt vor der Mutter (97) die da Leben mit Stöcken und Rollator meistert.

Ich bin ja im Grunde Ingenieur und da geht man rational mit dem Thema um ohne an Heldentum zu denken.
Status momentan ist, dass ich nur noch eine optional brauche, es ginge schon ohne. Trotzdem verwende ich noch eine für 1-2 Tage zur Abstützung um den Heilungsprozess zu unterstützen. An der einen Hüfte zieht es noch etwas und wenn es etwas weniger zieht ist das besser für die Genesung und Heilung. So hat es auch mein Arzt gemeint. Der meinte: Nicht zu stolz sein, wenn es ohne geht. Das Gesamte muss im Fokus stehen. Schneller ist nicht unbedingt besser. Wenn was wissenschaftlich begründet ist, dann mach ich das auch. Ingenieur Grundverständnis.

So auch bei meinem neuen Schwiegervater. Der war ja vom Rad gestürzt und hatte einen Muskelfaser Anriss. Arm sollte in der Schlaufe bleiben zum Ruhigstellen. Kurze Ausnahmen erlaubt. Ihm hat man geraten die Schlaufe unbedingt zu nutzen, weil ohne die Schlaufe trotz beabsichtigter Selbstdisziplin immer wieder Mikrobewegungen den Heilungsprozess hindern können.

Dann zum Schluss noch zu den Erdbeben erfahrenen Japanern. Kaum ein Gebäude und kaum eine Brücke die nicht mit diversen hydraulischen Dämpfungselementen ausgestattet ist. Das ist nicht für die Großen Erdstöße der Kategorie 8 usw., sondern dient dazu die häufigen kleinen Mikro Erdstöße der Kategorie 0,01-0,2 abzufangen um die Struktur vor dauernden Mikro Belastungen zu schützen.

Im Grunde vergleichbar zu vorübergehendem unterstützendem Schutz vor schädlichen kleinen Belastungen.

So, die Börse ist heute ja überwiegend wohlgesonnen (bis jetzt). Nur das Gold leidet mal wieder. Für viele, auch für mich unverständlich.
Ich trau dem Frieden trotzdem immer noch nicht so ganz.

Mal sehen.
 

16.09.21 11:03

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777haha

Bernstein Research hat die Einstufung für Daimler am Mittwoch auf "Outperform" mit einem Kursziel von 116 Euro belassen.  @<<- Das ist schon mal gut

Die Corona-Pandemie und die Halbleiterknappheit hätten zu einer geringeren Autoproduktion geführt, was die Preise, den Fahrzeugmix und die Restwerte gestützt habe, schrieb Analyst Arndt Ellinghorst in einer Studie. Dadurch seien Gewinne, Margen und Cashflows des ersten Halbjahres die höchsten in der Geschichte der Automobilindustrie gewesen.
Dass der Finanzmarkt daran zweifelt, ob die Branche die Lektion der Preisgestaltung gelernt hat, halte er für eine übertrieben zynische und deprimierende Sichtweise auf die Industrie und deren Managementteams.
@ Äh,  Das war doch  schon immer ein Markt der lauten Stimmen mit Übertreibrung
nach oben  oder unten,  um Kurse zu manipulieren, zumindest im Kopf...
Das müsstest du doch wissen Bernstein
 

16.09.21 11:33

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777Da tut

sich nichts mehr vor der Wahl
und jeder sollte sich überlegen,  welche Aktien danach steigen, wenns vorbei ist am Montag
Wenn  die SPD die Wahl hätte , mit CDU oder den Grünen....
...Knapp drei Wochen vor der Bundestagswahl betonte SPD-Spitzenkandidat Olaf Scholz im ?Tagesspiegel? (4.9.) seine Bereitschaft zur Koalition mit den Grünen: ?Ich möchte gerne mit den Grünen zusammen regieren.? Daran hätte er nie einen Zweifel gelassen, so der Spitzenkandidat.

Wenn Das passiert steigen  am Montag keine Auto-Werte, das behaupte ich zu 100%
auch nicht Chemie. Was steigt denn dann ?
Eben Alles grüne wie Solarzellen, H2 usw.  und wenn nur für 2 Tage
----
Jedenfalls kenne ich den Ausgang der Wahl nicht und ich spekuliere auch nicht darauf
lieber Trittbrettfahrer  zu 5% als unsichere 20%  

16.09.21 11:41

3150 Postings, 5257 Tage herrmannbEffekt Wahl auf Aktien

selbst wenn der schlimmste Fall eintritt, dann wird es keinen Langzeiteffekt auf Autoaktien geben, denke ich. Die machen doch ihre Geschäfte auf der ganzen Welt, sind im härtesten Fall äußerst anpassungsfähig, wie die folgsame Umstellung auf E-Zeug beweist. Nein, die Börse wird das richtig einschätzen, Kursabfall nur kurz und überschaubar, daher nur Einstiegschance.  

16.09.21 11:48

366 Postings, 2960 Tage braun76Continental

Bei  90 ist  Einstiegswert ?  

16.09.21 11:54

32231 Postings, 1451 Tage damir25 ArDAI

Wenn alle investiert sind, wer soll die Kurse hochkaufen? Die Zentralbanken
pumpen maximal Geld ins System, können aber kaum Erfolge in der Breite
kreieren. Gold Silber runter, dass funktioniert noch gut. Aber ob es für Daimler 120
reicht? Da müsste man echtes Geld in die Hand nehmen und kaufen bis die
Märkte glühen. Allein schon die ausgeschlossenen Ungeimpften fehlen beim Umsatz.
Ganze Kontinente sind ausgefallen. Darf ein Chinese ohne Pfizer/Moderna/J&J in die USA
reisen? Und lassen dann die Chinesen die US-Touris rein?
Wie will man den realen Umsatz kompensieren? Das geht nur durch Lügen/Lügen/Lügen!
Ich geh davon aus, dass uns das Ding vor 2022 um die Ohren fliegt!  

16.09.21 12:17
1

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777wenn alle investiert sind

das versuche ich ja immer schon aktuell heraus zu finden.,,,
Wie hoch ist der akuelle investitionsgrad @Damir

also das Verhältnis  vom investiertem  Geld  und  Bargeld.
Das ist übrigens ein Hauptgrund eines Crash-Szenarios.
Denn hat niemand mehr  Geld zum Nachlegen,
dann fallen die Kurse zwangsläufig-
gepaart  mit Schulden auf Aktienkäufe (Margin-Calls) dann immer schneller

Es gibt keine WEB-Site die mir diese Infos liefert.
höchstens indirekt , den steigen die Schulden auf Aktien , dann auch der investitionsgrad



 

16.09.21 12:20
1

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777Desweiteren

https://www.fondsprofessionell.de/news/maerkte/...-boersianer-206639/
Laut Daten der US-Aufsichtsbehörde Finra ist das aufgewandte Kreditvolumen für Aktienkäufe in den vergangenen zwölf Monaten kontinuierlich gestiegen und erreichte zuletzt einen Rekordwert von 822 Milliarden US-Dollar. Damit ist der Wert verglichen zum Vorjahr um 70 Prozent geklettert.

ich hab mal kurz   bei
https://www.finra.org  rein geschaut , Bezug  auf debt  and Shares aber auf
die schnelle nix gefunden , typische Regierungssite


 

16.09.21 12:39
3

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777fast

PERFECT
Die Daten hjinken aber 2 Monate zurück
letztes Update war  im august
Das ,  entspricht einem .  bei uns
im März steht dann die o,g. -Zahl von 822 Mrd,
Man könnte diese Tabelle über den DOW legen
und hätte ne Übereinstimmung , mal nach was aktuellem suchen

https://www.finra.org/investors/learn-to-invest/.../margin-statistics

FINRA Statistics2 (shown in $ millions)
Month/Year Debit Balances ______ Free Credit Balances
Jan-21________798,605____________224,133
Feb-21________ 813,680 ___________220,840
Mar-21________822,551____________219,522
Apr-21 ________847,18_____________218,132
May-21________861,626 _____________213,356
June-21________882,10_____________221,862
July-21________844,324_____________215,463  

16.09.21 12:42
1

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.09.21 19:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16.09.21 12:42

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.09.21 19:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

16.09.21 13:20

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777ok

ich  übersetze mal die 3 Spalten  auf der Web-Site

1. Spalte  die  Schulden  
2. Spalte ,  wie viel Geld noch drauf ist
3. Spalte  wie viel  der Kredit  im "plus"  ist

zu 3: das heisst:  um  wie viel höher  der marktpreis der Aktien  ist,
als die aufgenommenen Schulden dafür
Erreicht  diese Zahl  0  --> Margin Call

wahrscheinlich schon viel  früher, da dies die summe  aller Konten  ist
im einzelfall kanns krachen  

16.09.21 13:21

3150 Postings, 5257 Tage herrmannbAusschluß vom Thread erforderlich

habt ihr nichts Besseres zu tun als Petzerei ?  

16.09.21 14:17
2

4183 Postings, 917 Tage GrandlandAuto: Strake Margin

Zitat Pfälzer:
"Die Corona-Pandemie und die Halbleiterknappheit hätten zu einer geringeren Autoproduktion geführt, was die Preise, den Fahrzeugmix und die Restwerte gestützt habe, schrieb Analyst Arndt Ellinghorst in einer Studie. Dadurch seien Gewinne, Margen und Cashflows des ersten Halbjahres die höchsten in der Geschichte der Automobilindustrie gewesen.
Dass der Finanzmarkt daran zweifelt, ob die Branche die Lektion der Preisgestaltung gelernt hat, halte er für eine übertrieben zynische und deprimierende Sichtweise auf die Industrie und deren Managementteams."

Ich hatte es vor einiger Zeis schon mal gepostet. Der Automarkt war zu einem gewissen Volumen (ich sag mal gefühlt 20-30%) künstlich aufgebläht weil man sich daran ergötzt hat unbedingt Market, Segment oder Zulassungsleader zu werden. Das führte zu einem hohen Druck Autos günstig abzugeben. Z.B: als subventioniertes Leasing an den Staat, billig Verkäufe an Mietwagenfirmen.  Kurzzulassungen, Großkundenabgabe etc.
Mit Corona und auch den Chip Ausfällen wurden diese wenig bis nicht profitablen Verkäufe zurückgefahren.

Wenn die Autoindustrie das beibehält und nicht in alte Muster zurückfällt dann kann man daraus lernen und im wahren Markt wachsen, statt im unprofitablen.

Ich finde es gerade nicht: Ein älteres Interview mit Carlos Tavares dem Stellentis/ PSA Chef: Dort beschreibt er wie man zur Sanierung erstmal zum wahren profitablen Volumen kommen musste, ein Volumen das Kunden zu den Preisen ohne übetriebene Rabatte abnehmen unter Aufgabe der unprofitablen "künstlichen" Volumen. Hat er bei Peogeaot/ Citroen, Opel so gemacht.

In der Autoindustrie passiert gerade das jetzt - wenn sie es durchhalten.  

16.09.21 15:50
1

4688 Postings, 1374 Tage Commander1Gold...

Weiß jemand näheres?  

16.09.21 16:08
ups Hermann
wenn du meine 2 Beiträge meinst, die habe ich löschen lassen,
weil da "verunglückte" Links drin standen.

in meinem Hauptbeitrag setzte ich einen Link
der gar nicht als Link funktionierte
ABER
dann doch  3 Minuten später  (warum auch immer )

dann hatte ich bereits die 2 Fake-Beträge gschrieben, wo der Link auch suckte

 

16.09.21 16:11
2

32231 Postings, 1451 Tage damir25 ArDAI

Gold wird regelmäßig gegrillt, mit der Frage ist die Inflation nur vorübergehend.
Wenn der Markt es angeblich glaubt, kommt der Gold/Silber Hammer........
Gegen die Banken ist schwer zu spielen, kurzfristig zieht man immer den Kürzeren.
Wie weit will man Gold drücken, was ja zu 90% den Banken gehört?
Desto mehr über Papiergold ausverkauft wird, umso schlechter steht es mit dem
Vertrauen zu Papiergeld! Der Knall, wenn's knallt, wir den Urknall überbieten!;))  

16.09.21 16:19
2

4183 Postings, 917 Tage GrandlandGold was ist da los? Marktmanipulation?

Commander,
in der Focus Money steht auch etwas von einer Vermutung (!), dass der Goldpreis wohl künstlich am nach oben gehen gehindert wird, auch von großen Playern wie Notenbanken. Denn nach den üblichen Funktionieren des Marktes müsste er eigentlich längst gestiegen sein.

Das bedeutet für mich, dass das irgendwann zusammen bricht und Gold wirklich steigen wird.

Normalerweise würde ich dir raten, dass eine Schippe Gold heute durchaus gewagt werden könnte. Aber eine Schippe kennst du als All IN only als Maßeinheit ja nicht. Von daher kann ich dir nichts raten. :-(  

16.09.21 17:22
3

537 Postings, 3551 Tage InspektorLongBörsengang per Aktiensplit (Spin-Off)

Heute ging die Conti-Tochter Vitesco als Spin-Off an die Börse. Continental-Aktionäre bekamen für fünf Conti-Aktien eine Vitesco-Aktie. Der Aktienkurs ist entsprechend angepaßt worden (rund -16%).

Ähnlich wird es dann auch mit der Abspaltung von Daimlers Trucksparte laufen. (Eine Truck-Aktie für zwei DAI-Aktien).

Börsenneuling Vitesco ist 2,4 Milliarden Euro wert
===========================================
"Der von Continental abgespaltene Antriebstechnik-Hersteller Vitesco wird bei seinem Börsendebüt mit 2,4 Milliarden Euro bewertet. Der erste Kurs für die Aktien des Regensburger Unternehmens wurde heute an der Frankfurter Börse mit 59,80 Euro festgestellt. Conti hatte gut 40 Millionen Vitesco-Aktien an seine eigenen Aktionäre verteilt, je eine für fünf Conti-Papiere. Die Conti-Aktie gab gleichzeitig um zwölf Prozent auf 99,63 Euro nach. Für die Aktionäre - allen voran die fränkische Unternehmerfamilie Schaeffler - hat sich die Abspaltung damit vorerst nicht gelohnt. Fünf Continental- und eine Vitesco-Aktie sind zusammen 1,3 Prozent weniger wert als fünf Conti-Papiere am Mittwochabend gekostet hatten."  (Quelle: https://tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/marktberichte/ )


Vorhang auf für Vitesco: Als sogenannter Spin-off betritt die Continental-Abspaltung das Frankfurter Börsenparkett - und wird sogar für einen Tag im DAX gehandelt. Doch es gibt nicht nur Grund zur Freude. <em>Von Jan Plate.</em>
 

16.09.21 17:23

3150 Postings, 5257 Tage herrmannbSchreiber : ja

gut, dass das nicht eine "Fremdmeldung" war. Außerdem wollen wir ja alle Dich nicht durch irgendwelche Kalamitäten wieder vertreiben lassen, sonst wärs mir egal gewesen :o).  

16.09.21 17:36
2

4183 Postings, 917 Tage GrandlandVitesco


Erinnerungen: Vitesco aus Regensburg = frühere Siemens Automotive  

16.09.21 19:15

4142 Postings, 570 Tage pfaelzer777nene

Hermann
mein Fokus ist im Augenblick  nicht auf den Markt gerichtet.
Pfandamt , da muss schon mind. Februar sein
DBK, unterbewertet , kommt "irgend wann"  , obwohl ich heute genau meinen EK 11,14 wieder traf
und DAI , naja  bis Dezember iss noch bissl hinne

hab aber noch  viel Cash, nur vor der Wahl --> no go

 

16.09.21 22:22
1

930 Postings, 2254 Tage ZamboAktien Split

@ Inspector hat am Beispiel Conti/Vitesco die ungleiche Bewertung beider Teile gezeigt. Selbst habe ich bei Siemens AG/Energy ähnliches gesehen. Aktien der Siemens AG wurden nach dem Split billig  genau wie jetzt Continental. Da konnte man günstig kaufen, heute stehen die besser da denn je. Bei Daimler werde ich den ersten Börsentag von D-Truck abwarten und dann in den günstigeren Teil einsteigen. In den Beispielen war das jeweils die Mutter. Bei Daimler muss das nicht so sein. Jedoch das ein Teil das Gute bekommt umd der andere nicht, dafür wird das Daimler Mgmt schon sorgen. So können die mit den im Konzern verblieben Truck Anteilen wesentlich zielführender umgehen, vereinfacht gesagt Halten oder Abstoßen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
148 | 149 | 150 | 150   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: ST2021, izto, Iztu, Linda 40
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln