finanzen.net

Abfindung für Audi. Nur noch 1% !!! Streubesitz

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 28.12.16 22:45
eröffnet am: 05.12.01 21:22 von: Marius Anzahl Beiträge: 52
neuester Beitrag: 28.12.16 22:45 von: Tischtennisp. Leser gesamt: 19798
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

05.12.01 21:22
3

1247 Postings, 7274 Tage MariusAbfindung für Audi. Nur noch 1% !!! Streubesitz

99% sind bei VW. 1% der viel Ärger macht und viel kostet. Das könnte sich bald ändern. Ab 2002 wird ein neues Gesetz wirksam.

Unternehmen in Deutschland werden im kommenden Jahr unliebsame Minderheitsaktionäre vor die Tür setzen können. Das Squeeze-out ist Teil des neuen Gesetzes zur Unternehmensübernahme, das Anfang 2002 in Kraft treten soll. Danach erhalten Großaktionäre mit über 95 % Anteil die Möglichkeit, Restaktionäre gegen eine Abfindung zum Verkauf ihrer Anteile zu zwingen. So wollen sie sich die Tochtergesellschaften komplett einverleiben.

Es macht einfach keinen Sinn, mit 1 % an der Börse gehandelt zu werden. Die Vorgehensweise wird wohl so sein, das ein Übernahmeangebot gemacht wird, und die die nicht darauf eingehen, werden durch das neue Gesetz abgefunden.
Die FAZ hat VW drauf angesprochen und es wurde NICHT dementiert. Der Handel in Audi war seit Jahren fast tot. Seit ein paar Wochen aber, explodieren Umsätze und Kurs.
Und trotzdem: Gemessen am Gewinn ist Audi erst 1/2 so teuer wie der Rivale BMW.  

Interessant dazu ist ein Artikel der vor einigen Wochen im Effekten Spiegel stand. In dem spricht der ex VWler Dr. Drieling klare Worte.

==================================================
"Heiße Abfindungsspekulation in Audi"

VW Insider Dr. Drieling wirft VW vor, jährlich zwischen 3 und 6 Mrd DM von Audi abzuziehen und meint, der Audi-Aktiekurs müßte zwischen 500 und 600!!!!EUR liegen

"Die VW-Familie rückt zusammen", schreibt der "Focus" in seiner Ausgabe 45/2001 und verweist auf eine am 23. November anstehende Aufsichtsratssitzung, auf der eine neue Struktur abgesegnet werden soll. Danach, so "Focus" weiter, soll es künftig zwei Gruppen geben: eine "klassische" mit VW, Skoda und Bentley und  eine "sportliche" mit Audi, Seat und Lamborgini. "Innerhalb der beiden künftigen Modellgruppen sollen Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung zusammengelegt werden", heißt es schließlich.

Die Börse schließt daraus, daß das nur möglich sei, wenn Audi durch den 99-%igen Großaktionär VW gemäß dem neuen
Übernahmegesetz abgefunden werde. Und die Kurse zogen aufgrund dieser Abfindungs-Spekulation auch bereits an.

In diesem Zusammenhang sind von dem ehemaligen VW-Insider Dr. Drieling - er war an den Verträgen zwischen Audi und VW Mitte 1971 als alleiniger hauptamtlicher Vertreter des
VW-Vorstandsbereichs Finanzen in einem sog. Planungsteam
beteiligt - in einer Pressemitteilung massive Vorwürfe
insbesondere gegen den VW-Vorstandsvorsitzeden Piech, aber auch gegen die Gewerkschaften erhoben worden.

Piech ist bekanntlich an der Porsche OHG beteiligt und soll sich lt. Drieling 1992 offenbar kostenlos die Alleinvertriebsrechte für Audi, Seat, Skoda und VW über die Porsche Holding OHG für Ungarn, die Slowakei und Rumänien unter den Nagel gerissen haben.

Des weiteren spricht Drieling die Frage nach Lizenzzahlungen der Audi AG an die Porsche AG bzw. an die Gesellschaften, an denen Herr Piech direkt oder indirekt beteiligt ist, an.

Angeprangert wird sodann der Bau des Motorenwerks im ungarischen Györ anstelle des näher an den VW-Werken liegenden Magdeburg.
Seinerzeit hatte Piech angegeben, man rechne für das Jahr 1993 in Ungarn mit Lohn-/Lohnnebenkosten pro Stunde von 8 Mark gegenüber 72 Mark in Ingolstadt. Das sei eine Differenz von 64 DM. Dazu stellte Dr. Drieling anhand der damaligen Tariftabellen der IG Metall fest: "Der Lohn in Sachsen-Anhalt, das 800 km näher an den Werken liegt, wo die VW-Motoren eingebaut werde, das ist nämlich Wolfsburg, Hannover, Brüssel, Emden, lag nicht bei 72 Mark, sondern bei 9,2 Mark!"

Die angeblich entscheidende Lohndifferenz von 64 DM gab es
nicht, so der VW-Kenner. Außerdem liege der Lohnanteil bei der weitgehend automatisierten Motorenfertigung bei 7 bis 8 % der Herstellungskosten. Stellvertretender AR-Vorsitzender bei Audi war damals übrigens der heutige Bundesarbeitsminister Walter Riester.

Hintergrund der Entscheidung gegen Magdeburg war nach Ansicht Drielings, "der Herr Piech möchte als Generalimporteur eine Fabrik haben, genau wie beim Geländewagen in der Slowakei".

Weiter wirft Dr. Drieling VW vor, jährlich nach seinen
Schätzungen zwischen 3 bis 6 Mrd DM über "diverse
Manipulationen" bei Audi abzugreifen, was er als ehemaliger
VW-Mitarbeiter einigermaßen abschätzen könne. VW brauche das
Geld zur Finanzierung des unhaltbaren VW-Haustarifs mit
4-Tage-Woche usw.

Weil Schröder hier seit 1990 als Mitglied des AR-Präsidiums für das Land Niedersachsen eine üble Rolle zusammen mit den
IG-Metall-Vertretern gespielt habe, soll lt. Drieling jetzt mit der "Lex Audi" (Übernahmegesetz) dieser Skandal wohl
"erstklassig und hochkarätig" durch Enteignung der
Kleinaktionäre "beerdigt" werden.

Nach seiner Einschätzung müßte der Audi-Aktiekurs bei 500 oder 600 EUR stehen, wenn korrekt bewertet würde.

Audi, auf diese Vorwürfe angesprochen, wich aus, indem man auf die nichtssagenden Antworten in der HV verwies.

Das Ganze stinkt zum Himmel! Insbesondere wenn man noch daran denkt, daß das Land Niedersachsen mittelbar 20 % an Audi hält und man deswegen besondere Sensibilität erwarten darf. Der Effecten-Spiegel hatte zu einem früheren Zeitpunkt einmal angeprangert, daß das Großkapital die deutsche Volkswirtschaft ausplündere. Wenn nicht einmal in einem solchen Fall das Großkapital im Osten investiert, wann dann? Und der Vorwurf von Vaterlandsverrat, der in diesem Zusammenhang zu hören ist, scheint verständlich. Aber vor allem frage ich mich: VW versucht überall, die privaten Händler herauszudrägen und selbst Niederlassungen einzurichten, und die osteurop. Länder kann man
nicht durch eigene Niederlassungen bestücken, sondern läßt sich durch eine Piech gehörende Gesellschaft, die Porsche Holding OHG, vertreten?!!! Das ist doch völlig unglaubwürdig!"

==================================================  
Seite: 1 | 2 | 3  
26 Postings ausgeblendet.

29.01.02 20:09

9123 Postings, 6953 Tage ReilaBin wohl allein auf weiter Front:

@Levke, das mit dem Wiederverkaufswert stimmt schon, andererseits ist der Einstandspreis geringer. Habe meinem Vater vor ein paar Jahren einen neu für 22.000 DM gekauft. Muß man da über Wertverlust reden? Schätze mal, der Grauimporteur wird ca. 15.000 ? für den Turbodiesel (neues Modell) haben wollen. Finde Kombis praktisch. Und der hier ist auch noch schön.

@Marius, das weiß ich doch, daß DIE 850er eine BMW mit Boxer ist. Schönes Motorrad und auch richtig gut für lange Strecken. Lange Strecken fahre ich aber heute nicht mehr mit mit dem Motorrad. Mein Traumauto wäre der Avantissimo (also die Kombivariante des A8) aber mit Luftfederung und großem Diesel. Aber die werden dafür bestimmt 80.000 ? haben wollen, falls sie ihn denn bauen. Schaun wir mal. Meinen will ich ja sowieso noch ein paar Jahre fahren.

Halte den Nissan trotzdem für ein schönes Vernunftauto.

R.  

30.01.02 13:50

11402 Postings, 7223 Tage Lalapo++27 %% heute .. SQUEESE OUT Zauberwort ..

Ich ziehe den Hut vor Dir , Marius ....

Mal sehn  wann "meine" Brainpool an der Reihe sind ...


PS: Japanische Autos .... UAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH( sorry )


Gruß in den Norden

LALAPO  

30.01.02 14:39

173 Postings, 7148 Tage hexeMarius, langsam wird mir bei dem Tempo schwindelig

wie weit soll der Kurs noch laufen ? Es juckt mir in den Fingern.....  

30.01.02 15:23

1247 Postings, 7274 Tage MariusSehe ich auch so Lalapo und Hexe....

SQUEESE OUT ist das Zauberwort und schwindelig wird mir auch langsam. So langsam springen mir zu viele drauf. Auf den anderen Boards häufen sich die Audi Threads mit dem üblichen Blindgängern die kaum wissen das Audi Autos baut. Sehe ich wie Du Hexe, hab gerade einen guten Teil abgegeben. Obwohl die größeren Umsätze immer noch bei steigenden Kursen kommen. Aber eben auch viele kleine die leicht nervös werden.
Wenn's weiter läuft pech gehabt, wenns runtergeht bin ich wieder dabei.

Kostolany sagte mal:"Es ist nichts leichter als den Leuten Aktien zu verkaufen die schon ihren Anstieg hinter sich haben."  Recht hat er.


Marius

 

30.01.02 15:26

9123 Postings, 6953 Tage ReilaMarius, aber rechtzeitig und gut erkannt. Respekt. o.T.

 

30.01.02 16:57

173 Postings, 7148 Tage hexehabe Audi verkauft. Ist mir zu heiß.

Nochmal danke Marius, werde Audi für einen eventuellen späteren Einstieg im Auge behalten.
                         Gruß         Hexe  

30.01.02 19:14

1247 Postings, 7274 Tage MariusSuper, ist gutes Geld. Schau Dir mal Allianz Leben

...an(840300). Ähnliches Spiel. Ich suche bei Gelegenheit noch mal ein paar Sachen dazu raus.

Marius  

31.01.02 09:00

11402 Postings, 7223 Tage LalapoMarius

biste eigentlich noch in den TA ?

Such mal was raus, aber bitte auch an meine Brainis denken :-), vielleicht einen SQUEEZE OUT Thread ??

Gruß LALAPO  

04.02.02 11:23

9439 Postings, 6644 Tage Zick-Zockaudi heute: 314, 90 ? {wahnsinn} o.T.

04.02.02 11:46

25951 Postings, 6682 Tage PichelDynamischer Absatz bei Audi

(Instock) Der Ingolstädter VW-Ablager Audi bleibt in der Erfolgsspur: Im vergangenen Geschäftsjahr 2001 wurde ein Umsatzzuwachs von 10 Prozent oder 2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Der Rekordumsatz belief sich 2001 auf 22 Milliarden Euro. Gleichzeitig legte die Zahl der Auslieferungen weltweit um 11,1 Prozent auf 726.134 zu. Dadurch kletterte der Marktanteil des Automobilkonzerns in Deutschland von 6,9 auf 7,5 Prozent in 2001.  
 

06.02.02 16:41

1247 Postings, 7274 Tage MariusDie Zocker werden rausgekickt. Von 315 auf 250 in

...ein paar Minuten. Irre.
Aber was solls. Es gibt neue Kandidaten.

Seht euch Sachsenmilchan. Eine schier unglaubliche Story.
KGV um die 2!!!, Mantelspekulationsphantasie, Squeezoutphantasie.

Und: Kein Mensch hat interesse daran. Noch nicht, aber zum Frühjahr kommen wieder gigantische Zahlen. Wie vor ein paar tagen bei Audi. Gelle.  

Marius  

07.02.02 09:56

4328 Postings, 6536 Tage Guido@Marius

Was ist denn heut schon wieder bei AUDI los?
runter auf 210 wieder rauf auf 240, die reinste Achterbahn!
Sollen nur Spekulanten abgeschreckt werden oder will einer billig einkaufen?
Weißt Du was genaueres?

Guido  

07.02.02 20:22

1247 Postings, 7274 Tage MariusGuido,...

...das war nu ja auch ein bischen doll die letzten 2 Wochen. Waren einfach zu viele Zocker drinne. War klar das es so kommen mußte. Hab ich aber auch oben schon geschrieben das ich raus bin.

Marius  

08.02.02 14:36

11402 Postings, 7223 Tage LalapoAllianz Leben...SQUEEZE-OUT

So , schönes Wochenende wünsche ich ...


LALAPO


Analysten: Nächster Kandidat für 'Squeeze-Out' ist die Allianz Leben [zurück]

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Allianz AG wird nach Einschätzung von Analysten nach dem angekündigten "Squeeze-Out" bei der Dresdner Bank auch die Allianz Leben vollständig im Konzern aufgehen lassen. "Früher oder später wird die Allianz ihren Anteil bei der Allianz Leben von 91 Prozent auf 95 Prozent erhöhen, und die Anleger aus der Aktie bugsieren", sagte ein Analyst einer Stuttgarter Bank.

Die Aktien könnten an der Börse gekauft werden, ohne viel Aufsehen zu erregen. Der Allfinanzkonzern nutze damit die im neuen Übernahmegesetz geschaffene Möglichkeit, ab einem Anteil von 95 Prozent die restlichen Minderheitsaktionäre auszuzahlen. Allianz-Sprecher Richard Lips wollte das nicht kommentieren. Bei drei Allianz-Töchtern ist der "Squeeze-Out" bereits beschlossene Sache:

Bei der Dresdner Bank , der Vereinten Krankenversicherung und der Hermes Kreditversicherung werden Gutachten in Auftrag gegeben, um den Wert der Töchter zu errechnen. Die Abfindungen für die verbleibenden Aktionäre werden nach Angaben von Allianz-Finanzvorstand Paul Achleitner während der nächsten Hauptversammlung bekannt gegeben.

'SQUEEZE-OUT' SPART GELD UND IST TEIL DER ALLFINANZSTRATEGIE

Durch den Ausschluss von Kleinaktionären spart die Allianz bares Geld, sagte ein weiterer Stuttgarter Analyst. Sie müsse keine Geschäftsberichte mehr aufstellen oder Aktionärstreffen veranstalten. Auch die Kosten der Börsennotierung fielen weg. Wie hoch die Kostenersparnis für die Münchener wird, konnte Allianz-Sprecher Richard Lips nicht sagen.

Der Schritt sei auch eine Konsequenz der Allfinanzstrategie, sagte der Analyst. Allianz kaufe Unternehmen und binde sie in den Konzern ein. Deshalb sei es nur eine Frage der Zeit, bis auch Allianz Leben über diesen Weg vollständig in der Allianz aufgehe.

MÜNCHENER RÜCK VERFOLGT ANDERE STRATEGIE

Bei der Münchener Rück sind solche "Squeeze-Outs" nach Ansicht des Analysten nicht zu erwarten. Der Rückversicherer sichere sich Vertriebswege nicht über Zukäufe, sondern durch Beteiligungen. So lässt die Münchener Rück ihre Produkte ihrer Erstversicherungstochter Ergo über die HypoVereinsbank verkaufen./fn/bi/aka/




© dpa - Meldung vom 08.02.2002 12:23 Uhr

 

08.02.02 14:41

1247 Postings, 7274 Tage MariusHey Lalapo,...

... da haben wir wohl zur gleichen Zeit den gleichen Gedanken gehabt.

Ebenfals schönes Wochenende

Gruß Marius  

11.02.02 09:05

11402 Postings, 7223 Tage LalapoMarius

Moin ..

Sag mal , schau mal ins neue NWJ.. Seite 36/37 ,,,, bin am überlegen , ließt sich genial gut ... was meinst ....glaube gehe da mal rein und trommele ..


Gruß LALAPO  

11.02.02 09:10

2538 Postings, 6572 Tage ulrich14@lalapo

..was ist das nwj...??  

11.02.02 09:17

11402 Postings, 7223 Tage Lalapoulrich 14

sorry,,, NEBENWERTEJOURNAL ...

Wohl DAS beste Börsenblatt Deutschlands ... aber nix zum zocken , sondern für Leute die auf Aktien setzen die ein bisl länger brauchen ...kein SCHWEINEBLATT ,,,superkritisch ,dort schreiben Leute die IHRE Aktien seit Jahren kennen ....und dementsprchend aus dem Bauch und vom Kopf wirklich sehr gut diese Aktien einschätzen können ...


Gruß LALI  

11.02.02 18:56

1247 Postings, 7274 Tage MariusLalapo,...

... bin dabei.

Marius  

26.02.02 13:10

2724 Postings, 7329 Tage AlpetIm Augenblick ist Audi wieder im Anflug

auf die 300E, was meint ihr, geht es weiter Richtung Norden ?

alpet  

20.03.02 16:34

565 Postings, 7262 Tage HaiopeisKurs hat 38-Tages-Linie nach unten durchbrochen

und krepelt knapp unter der Linie so vor sich hin.

Bin am Montag zu gut 250EUR ausgestiegen. Habe zwar den Ausstieg bei 312EUR verpaßt und auch am Montag die kurzzeitig möglichen 275 nicht mitgenommen, bin aber schon seit knapp 160 EUR drin gewesen und will den Gewinn mitnehmen. Nicht zuletzt ist auch das hohe Volumen, das den steilen Anstieg auf 312 begleitete seither stark zurückgegangen. Chart sieht nach Doppeltopbildung aus.

Ausserdem wird die Übernahmegerüchteküche leiser. Das kann natürlich auch ei Zeichen dafür sein, daß es bald wieder so richtig losgeht, Audis Zahlen sind ja supertop und die Bewertung niedrig. Allerdings werden sich Großinvestoren wegen des geringen Freefloats nicht so sehr für den Wert interessieren.

Werde den Wert weiterhin beobachten und hoffe auf weitere Chancen.
Andere Meinungen?

/Haiopeis.  

16.01.03 17:03

565 Postings, 7262 Tage HaiopeisDa meldet sich was in meiner watchlist...

... und zwar AUDI. Lange, lange hat der Kurs sehr fest bei 200? gelegen, nachdem er so fulminat von 150? bis auf 312? gestiegen ist. Gestern nun und heute steigt er kräftig (heute fast 10%) auf 240?. Das Volumen scheint nach dem Finanztreff-Chart in Stuttgart nicht zu steigen gegenüber den letzten Monaten. Gibt es was neues?

/Haio  

23.12.16 11:13
>> Klar macht es Spaß, leichte Autos mit verhältnismäßig starken Motoren zu fahren. Fand den Porsche aber echter als den TT mit seiner unrühmlichen Fluggeschichte. Auch der RS4 ist nicht zu verachten und dazu noch sehr praktisch, aber finanziell out of the Limit (Ersatzreifen etc. sündhaft teuer). Bin inzwischen aber wohl etwas in die Jahre gekommen und finde große Kisten sehr angenehm und praktisch. Ein Freund hatte übrigens relativ schnell genug vom TT, weil außer Fahren kann die Kiste ja nichts. Am Anfang war er begeistert und hat mir unbedingt die "tollen Steppnähte an den gelben Ledersitzen" zeigen müssen... <<

>> die "tollen Steppnähte an den gelben Ledersitzen" ... <<

15 Jahre dreht sich wieder Ledersitze einiges um Ledersitze:

http://www.bild.de/regional/berlin/...knallchargen-46214672.bild.html  

23.12.16 11:15

11326 Postings, 1858 Tage TischtennisplattenspVerflixt

>> 15 Jahre dreht sich wieder Ledersitze einiges um Ledersitze: <<

... einiges um Ledersitze, so muss es heißen.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400