Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 3454
neuester Beitrag: 20.04.24 14:06
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 86340
neuester Beitrag: 20.04.24 14:06 von: Knillenhauer Leser gesamt: 14172567
davon Heute: 3860
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3452 | 3453 | 3454 | 3454   

24.05.12 10:29
87

7645 Postings, 5478 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3452 | 3453 | 3454 | 3454   
86314 Postings ausgeblendet.

19.04.24 09:20

2019 Postings, 628 Tage stockwave@Knillenhauer

Lass mich einfach in Frieden mit Deinem Gezocke. Davon werde ich gewiss nichts annehmen  

19.04.24 09:29

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerWar auch nicht meine Absicht

Nur deine Aussagen sind einfach nicht richtig.  

19.04.24 10:03
1

2213 Postings, 5888 Tage S2RS2.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...aket-von-tesla-erhalten/

Mehrere Banken hatten den Twitter Deal finanziert, u.a. MS, Barclays, BoA, deren Analysten jüngst noch Kursziele für TSLA von 225 bzw. 320 USD ausgerufen hatten (wurden zuletzt etwas reduziert).
Die Geschäfte bei Twitter laufen nicht rund, der Jahresumsatz hat sich seit 2021 nahezu halbiert (von 4,5 auf 2,5 Mrd USD).
GuV kann ich nicht beurteilen.

Nun steht also das 55 Mrd schwere Aktienpaket steht nun auf der Kippe, ich quotiere mal aus dem übersetzten Artikel:
"Warum ist der Tesla-Vorstand der Meinung, dass Elon Musk ein Gehaltspaket in Höhe von 55 Milliarden Dollar verdient?
Antwort: Es sei eine Frage des Respekts und der Fairness."

Just asking for a friend: 55 Mrd USD (rd. 50 Mrd EUR) für einen zweifellos smarten Manager mit außerordentlichem Verkaufstalent, der allerdings mehr verspricht als liefert und einem erwarteten Umsatz in 2024 in Höhe von 104 Mrd USD (Vergütung des CEO soll also einem KUV >0,5 entsprechen)?

Nur mal zum Vergleich der aktuelle Börsenwert des VW Konzerns: 66 Mrd EUR bei erwartetem Umsatz 2024 in Höhe von 327 Mrd EUR und mit eine Reihe klang- und erfolgloser Marken wie Lamborghini, Bentley, Porsche und Ducati, neben dem Brot- und Buttergeschäft VW/Audi/Skoda/Seat...

Da muss man als TSLA Investor schon schwer verliebt sein, um dem CEO ein solch großzügiges Aktienpaket zu gönnen. Dürfte also spannend werden, wie die Abstimmung ausgeht.  

19.04.24 10:08
2

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerWas kann da sagen sind halt Amerikaner

Die bewerten auch mal ein Deli in New Jersey mit 5 Angestellten und 35.000$ Umsatz auf 200.000.000 Millionen US$. Grösser ist mehr ist besser und geiler.

Siehe Trump, der Schuldenkönig und Bibelverkäufer :-)  

19.04.24 12:31

20385 Postings, 990 Tage Highländer49Tesla

Die Talfahrt der Tesla-Aktie ist nicht zu stoppen. Mit einem Kursverlust von fast -4% rutschte das Papier am Donnerstag im US-Handel unter die psychologisch wichtige Marke von 150 US$. In den letzten neun Monaten hat sich der Wert von Elon Musks Autobauer annähernd halbiert. Ist die Katastrophe irgendwie aufzuhalten?
https://www.finanznachrichten.de/...ollar-wie-weit-faellt-sie-486.htm  

19.04.24 12:42
1

2486 Postings, 2728 Tage Top-AktienTesla Aktie ist am teuersten

-
Peer Group Vergleich

  19,67 USD   =   Tesla   Buchwert je Aktie
149,93 USD   =   Tesla   Kurs je Aktie

350,48 EUR   =   VW   Buchwert je Aktie
120,20 EUR   =    VW  Kurs je Aktie

31,92 EUR   =   VW  Gewinn je Aktie
  4,73 USD   =   Tesla   Gewinn je Aktie  


Tesla   https://raiff.ttweb.net/drb/...947362&siteID=rlbooe&template=
VW   https://raiff.ttweb.net/drb/...459213&siteID=rlbooe&template=


Die Talfahrt der Tesla-Aktie ist erst bei 50 USD zu stoppen.

 

19.04.24 13:20
2

3646 Postings, 3119 Tage fränki1Die Aktie ist schon seit einiger Zeit

im stetigen Fall. Die Gründe sind vielschichtig, Fakt ist aber, dass die tolle Wachstumsgeschichte aktuell ohne jede Fortsetzung ist. Da wurden 20 Millionen Fahrzeuge pro Jahr genauso versprochen, wie die größte Zellfertigung der Welt ("Superzellen inbegriffen).
Stagnation, Kriegsgefahr, hohe Zinsen usw. tun ein Übriges.
Und Musk kommt just auf die Idee gerade jetzt seine bereits gerichtlich abgewiesene "Mammutvergütung" durch die Hintertüre einzufordern.
https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...aket-von-tesla-erhalten/
Allerdings hat er ja in der letzten Zeit sich um die wachsenden Probleme überhaupt nicht gekümmert.
Also entfaltet er plötzlich maximale Aktivität und greift natürlich wieder nach seinem "Zauberhut".
Das einzige noch lebende Kaninchen ist das mit dem FSD und Robotertaxi. Also wird es mit Getrommel herausgezogen. Zusätzlich wird natürlich alles mögliche wieder mit sofortiger Wirkung zur Chefsache erklärt, wie schon damals bei der Einführung vom Model 3 und der "Produktionshölle".
Allerdings ist der Laden seit damals mehr als 10 fach gewachsen und entsprechend anders zu steuern.
Darauf kann er allerdings kaum Rücksicht nehmen, denn schon im Juni sollen die Aktionäre für das Mega Aktienpaket für ihn stimmen. Dafür werden natürlich Erfolge und vor allem neue Zuversicht benötigt. Vor allem sollen aber die Aktionäre erkennen, dass die Lösung nur mit ihm machbar ist.
 

19.04.24 13:36

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerAlso Musk muss nächste Woche

schon ein fettes Kaninchen aus dem Hut ziehen, mit einer Karotte ist es diesmal nicht getan.

Ob wir heute schon 130er Kurse sehen werden … hmmmm
 

19.04.24 14:46

5787 Postings, 3589 Tage BrennstoffzellenfanTesla mit Earnings und Conference-Call

Tesla (TSLA) mit Q1-Earnings und Conference-Call nächsten Dienstag, 23. April 2024.

https://ir.tesla.com/...-financial-results-webcast-first-quarter-2024

CEO Elon Musk mit Ausblick und hoffentlich neuen spannenden Projekten.

 

19.04.24 16:40

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerBrenntinzelle

Auch du bist herzlich eingeladen. Da wird der Conference Call live geschaltet und Space Karen wird über
FSD (Full Supervised Driving) philosophieren. Es werden Bio-Karotten als Snack gereicht.
 
Angehängte Grafik:
img_2883.jpeg
img_2883.jpeg

19.04.24 16:50

5787 Postings, 3589 Tage BrennstoffzellenfanLass Dich überraschen...

Tesla (TSLA) mit Q1-Earnings und Conference-Call nächsten Dienstag, 23. April 2024.

https://ir.tesla.com/...-financial-results-webcast-first-quarter-2024

CEO Elon Musk mit Ausblick und hoffentlich neuen spannenden Projekten.  

https://finance.yahoo.com/quote/TSLA  

19.04.24 19:40

2019 Postings, 628 Tage stockwave@Knillenhauer: Spread

https://www.sg-zertifikate.de/product-details/su6uh5

Der Spread beträgt in der aktuellen Handelsstunde rund 6%. Das heißt, der Emittent kalkuliert ein hohes Risiko ein, gleichbedeutend mit der Erwartung tief fallender Kurse.  

19.04.24 19:51

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerRichtig

deswegen kann man nicht pauschal sagen, der Spread ist vorbörslich Nasdaq grundsätzlich immer höher.
Das war ja auch meine Beobachtung bei Tesla am Mittwoch. Die Spreads für die hohen Hebel waren im Gegensatz zu Dienstag extrem hoch.
Teilweise wurden keine Kurse gestellt für die Zertifikate und waren "ausverkauft".
Und es wurden am Mittwoch schon ganz "komische" Trades gemacht, also aussergewöhnliche Blöcke gehandelt.

Wie gesagt, Ich hatte das 13x GS Tesla Short am Dienstag gekauft und bis heute am Morgen durchlaufen lassen. Mach ich immer wenn ich Trend sehen kann. So hatte ich im September 2022 auch mal fett 5x Short Tesla gekauft und bis Weihnachten 22 durchlaufen lassen.

Hatte ich hier auch zu der Zeit gepostet.

 

19.04.24 21:10

2019 Postings, 628 Tage stockwaveDoch, der Spread ist vorbörslich deutlich höher

mehrere Prozent. Der Herausgeber des Zertifikats muss sein hohes Risiko aus den vorbörslichen Mini-Handelsvolumina der Aktie einpreisen. Das reduziert sich erst, wenn die Wallstreet öffnet und Volumen ins Spiel kommt.  

19.04.24 21:15

2019 Postings, 628 Tage stockwaveDer Referenzkurs (die Tesla Aktie)

kann innerhalb der ersten 30 Handelsminuten z.B. 5% vom außerbörslichen Handel differieren. Außerbörslicher Handel (vor Nasdaq) ist ein teurer Spaß und macht unnötigen Stress. Für mich ist das nichts. Es ist nicht Schlimm, wenn ich mal eine Chance verpasse. Dafür falle ich auch nicht über außerbörsliche Manipulationen auf die Nase.

Vorbörslich lässt sich der Kurs mit wenig Einsatz manipulieren. Das brauche ich nicht.  

19.04.24 21:45

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerNicht pauschal gültig

Das mit dem Spread kann man nicht als pauschal gültige Regel nehmen.

Meistens ist der Spread hoch, wenn irgendwas im Busch ist, Earnings, schwarze Schwäne, etc..
So hatte ich am Dienstag das Ding vormittags unserer Zeit mit 0.3% Spread gekauft.

Die ausserbörslichen Schiebereien "Manipulationen" bedingt durch z.B. Robotaxi Tweets ,hasse ich wie die Pest.
Kommt/kam bei Tesla extrem oft vor!
Bei der Robotaxi Nummer hatte ich zum Glück mit Calls gehedged, und das hat mal richtig was gebracht!

 

19.04.24 21:48

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerEines steht aber fest Tesla ist Toast

Da hilft auch kein Full Supervised Driving :-)  

19.04.24 22:18

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerUnd die SemiTruck Träume der Tesla Fans

19.04.24 22:25

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerPepsi hat bisher nur 36 der 100 Semidinger

genommen. Das boomt ja fürchterlich.  

20.04.24 07:15

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerDie Tesla Nachrichten für Fans zum Wochenende

Tesla senkt die Preise für die Modelle Y, X und S um 2.000$ in den USA.
Wenn das mal keine guten Nachrichten für Tesla Käufer sind … hmmm

Elon Musk hat seine Reise nach Indien verschoben, wird also später mit der Gigaindia-Factory

Ausserdem:
Tesla ruft „alle“ 3878 bisher gelieferten Cybertrucks in die Werkstatt zurück, weil Gaspedal kaputt.
Nicht weiter tragisch, passiert anderen Autobauern auch mal.
Schlimm ist, bisher wurden nur 3878 geliefert.

https://finance.yahoo.com/news/...la-cuts-prices-model-032742194.html
Tesla cut the U.S. prices of its Model Y, Model X and Model S vehicles by $2,000 each on Friday, days after the first-quarter deliveries of the world's most valuable automaker missed market expectations.  Elon Musk's electric-vehicle (EV) maker lowered the prices for its Model Y base varian ...
 

20.04.24 07:29

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerUnd die Semi Trucks sind der Renner

Doch 36 Stück schon…..Wahnsinn
Key Tesla customer PepsiCo made initial payments for 100 Tesla Semis in 2017, intending to use the electric-truck fleet to haul its Cheetos, Lays potato chips and Pepsi soda pop to retailers.  But according to the food-and-drinks maker and one of its executives with knowledge of the deal, PepsiCo was ...
 

20.04.24 11:56

3464 Postings, 1732 Tage MaxlfKnillenhauer Semi

Wie ich in dem Artikel gelesen hatte sollte/wollte Tesla wesentlich mehr Semi an Pepsi und andere Firmen liefern. Ein Grund, ist die staatliche Förderung.
Tesla nennt als Hauptgrund der Verzögerung den Akkumangel.
Laut Winti soll Tesla doch der größte Produzent der Akkus werden, speziell mit dem Wunderakku 4680!
Wieder nichts!?
Hat jemand eine aktuelle Auflistung der größten Produzenten?  

20.04.24 13:05
2

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerDer Artikel ist viel schlimmer

Du musst den Artikel mal genau bis zum Ende lesen.

UPS wartet z.B. seit 2017 auf ihre 125 reservierten Trucks.
Zwischenzeitlich kaufen alle eTrucks von Daimler, Scania und Volvo, weil die keine „Lust“ mehr haben zu warten.

„ Meanwhile, UPS, Walmart Canada, Sysco and Schneider National, a transportation company that works for PepsiCo's Frito-Lay, said they are turning to Daimler Truck, maker of the Freightliner eCascadia. All four companies said they had begun to put dozens of eCascadia electric big rigs on the road.“

Es ist wie immer die Zeit, die entscheidet.
Wenn dann Tesla irgendwann mal vielleicht soweit ist, hat der Wettbewerb sich den Mark geholt.

Das kommt davon, wenn ein CEO mit Minderwertigskeitskomplex und Geltungsbedürfnis (kommt meist im Package) seine Hirngespinste durchsetzen muss.
(Er kritzelt da auf seinem karierten Notizblock ein paar gerade Linien und nennt es CyberTruck, zeigt es seinen Fans und die jubeln). Vermutlich hat er von allen Seiten geraten bekommen, dieses Ding nicht bauen zu lassen.
Musk‘s CyberTruck-Unfug bindet immense Resourcen, Zeit, Personal und Geld und ist doch nur für einen  Nischenmarkt interessant.

Alleine die Runden Ballon-Räder in den komisch Eckigen Radkästen, jedesmal wenn ich ein Bild von dem Ding sehe flimmern meine Augen.



 

20.04.24 13:43
1

694 Postings, 65 Tage Maverick01Elons neuestes Projekt

ein selbstfahrender Hochsitz für die Elefantenjagd des gutbetuchten Jetset in Botswana: der CyberBullet  
Angehängte Grafik:
cyberbullet.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
cyberbullet.jpg

20.04.24 14:06

812 Postings, 1096 Tage KnillenhauerJetzt kommen wir endlich auf einen Nenner

Man muss schon Nerven haben, wenn man bei Tesla mit einem höheren Hebel über ein paar Tage short oder auch long geht…..es gibt ja „doch“ beide Richtungen :-) Mit kleinerem Hebel 5x/6x ist das viel entspannter.

Die aktuellen News zum Wochenende sind ja atemberaubend für Tesla-Bagholder. Trotzdem habe ich irgendwie so das Gefühl, Musk wird am Dienstag eventuell doch noch die 25k Karre bestätigen. Vermutlich wird ihm gerade richtig Druck von den Big Boys gemacht.

Kurzfristig würde das den Kurs „hochjubeln“, langfristig wird das Tesla nicht helfen, weil zu spät, zu wenig  Gewinn an der Karre und bis dahin viel mehr Wettbewerb mit besseren Angeboten (Preis/Leistung).

Ich „spiele“ beide Richtungen mit Puts & Calls. Zertifikate überlege ich mir am Montag/Dienstag noch.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3452 | 3453 | 3454 | 3454   
   Antwort einfügen - nach oben