finanzen.net

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 490
neuester Beitrag: 30.03.20 12:45
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 12249
neuester Beitrag: 30.03.20 12:45 von: Yoni Leser gesamt: 2037038
davon Heute: 1567
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   

21.12.10 10:40
30

89 Postings, 3563 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   
12223 Postings ausgeblendet.

29.03.20 16:59
1

1374 Postings, 988 Tage Nagartierbrokersteve

"P7 TOPGEWINNER DER KREISE MIT SEINEM PROGRAMM...
Masked singer, gestern der Live Abend aus den Wohnzimmern der Stars, ....
Die Übernahme wird 100% kommen, die Credit Suisse hat sich auch positioniert, vielleicht auch im Kundenanfragen.
Ich rechne wie gesagt immer noch mit Bertelsmann als Käufer, außer mediasat reagiert jetzt sehr schnell.
P7 ist maßlos unterbewertet, die Einzelteile sind 20 Euro wert."  


Richtig ist das Pro7 kein Verlierer der Corona-Krise sein wird.
Mit Sendungen wie Masked Singer hat man im letzten Sommer Einschaltquoten erreicht,die man
im deutschen Fernsehen nur bei einer Fußball WM mit Spielen der deutschen Nationalmannschaft im
Viertelfinale oder Halbfinale erreicht.
Es war zu erwarten das eine solche Sendung in eine Jahreszeit verlegt wird,wo man für Werbung
höhere Preise erzielen kann.

Falsch ist die Behauptung von Usern,das die Werbezeiten schon lange alle verkauft sind.
Man muss sich nur eine halbe Stunde vor die Glotze setzten und man wird feststellen das
keine Fluggesellschaft,Reiseanbieter,Urlaubsländer und einige andere z.Z. keine Werbung machen.
Dafür sehen wir Werbung von Lebensmittelhersteller,Supermärkten,Versicherungen,Medizin,Brauer­eien usw.

Richtig ist auch das die ganzen Sport-und Streaming Anbieter wie Sky,Dazn usw die Werbeeinnahmen wegbrechen dürften.


Und ganz nebenbei dürften sich auch die Pro7 Online Töchter weiterentwickeln.






 



 

29.03.20 17:34

16343 Postings, 6072 Tage harry74nrwNagartier sehr gut bemerkt

das bei der Berieselung im TV oder auch Online derzeit aktuell keine Reisen und ähnliches angeboten werden. Diese wurden zeitnah ausgesteuert. Die Wiederholungen von Outbreak u.ä. werden auch unterbunden. Die Menschen sind ja nervös genug.  

29.03.20 17:58

1638 Postings, 4599 Tage rotsGegen den Trend geht es bei L&S hoch

Bin gespannt was hier weiter passiert.....  

29.03.20 18:25

246 Postings, 140 Tage Losiento@Nagartier

wann hörst Du hier endlich auf Märchen zu erzählen?
The Masked Singer soll genauso 20 Millionen vor die Glotze locken wie die Deutsche Fußballnationalmannschaft im Viertelfinale oder Halbfinale bei einer WM? Da kann ich nur lachen....
Pro7Sat1 wird im ersten Quartal 2020 ungefähr 5% an TV-Werbeerlöse einbüßen - aber das ist leider noch auf das Konto von Ex-CEO Conze zu zuschreiben - den Mann welchen Du so hochgelobt hast und welchen Pro7sat1 zu verdanken hat das der Aktienkurs seit 01.06.18 um  75% eingebrochen ist. Pro7Sat1 wird frühestens im zweiten Halbjahr 2020 wieder von höheren TV-Werbeerlöse profitieren. Und nochmals diese sind lukrativ!  

29.03.20 18:42

176 Postings, 352 Tage AnderbrueggeJahresumsatz NuCom Group soll

bis 2023 auf 2 Milliarden anwachsen. Wie hoch ist nochmal die Marktkapitalisierung des Mutterkonzerns P7SM momentan???  

29.03.20 18:43

176 Postings, 352 Tage Anderbrueggeoh, hatte Link vergessen

wisst ihr aber bestimmt schon alle, ist ja schon ne weile her !!

https://www.gruenderszene.de/media/...1-startup-investor?interstitial  

29.03.20 19:17
1

1374 Postings, 988 Tage NagartierÜbernahme von Pro7 ?

Eine Übernahme von Pro7 durch Mediaset kann ich mir die nächste Zeit nicht vorstellen.
Es kann aber sein das ein Angebot von Mediaset kommt,aber das dürfte keinen Erfolg haben.
Interessanter dürfte aber sein wie Bunga Bunga den Wert von Pro7 sieht.

Dafür muss man aber über 1 Jahr zurück gehen,in die Zeit vor dem ersten Einstieg von Mediaset.
In der Zeit Jan./Feb. 2019 hatten wir bei Pro7 als Großaktionäre noch eine BlackRock die ca. 8% der
Pro7 Aktien hielten.Die Capital World war mit 2-3 Fonds vertreten und hatte 16-18 % der Pro7 Aktien.

Wie wir in der Ad-Hoc von Capital World ja schon lesen konnte,waren diese Aktien keine die dem Fond anzurechnen sind.

Untern Strich hatten die 2 Fonds zu dieser Zeit 24-28 % der Pro7 Aktien.
Wenn wir jetzt nach den Melde-schwellen der Bafin gehen,hat nur noch ein Fond von
Capital World einen Anteil von 3,00% bis 4,9% alles andere dürfte über die Börse verkauft sein.
Bei Black Rock sehen wir jetzt noch einen Anteil von 3,xx %,denn man aber mit den LV-Positionen verrechnen sollte.
Die LV-Posi lag bei den sichtbaren vor einer Woche noch bei fast 4%.

Im Klartext haben die 2 großen Aktienfonds in etwas über einem Jahr 19-23% Ihrer Pro7 Aktien verkauft.

In dieser Zeit sind 2 neue Großaktionäre eingestiegen die jetzt etwa 26 % der Pro7 Aktien halten.
Der Tscheche hat z.Z. einen Anteil von 10,1 % und Mediaset Italien 7,8 %,sowie Mediaset Spanien mit 8,35%.
Alle andere Meldungen sind nur Callscheine die keine Stimmrechte haben und auch keine Divi erhalten.


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...nsat-1-media-se-deutsch

Wie man sehr schell feststellt konnte man auch mit Panik,Corona und unzählige Analysen nicht viele weitere
Aktien an der Börse einsammeln.Und das obwohl gut 50 Mio. Aktien aus der USA nach EU verkauft wurden.
Man konnte aber den Aktienkurs von Pro7 sehr stark drücken.

Bei einer solchen Veränderung bei den Anteilen tauchen viele Fragen auf.
Warum sollten 2 große US Fonds bei Pro7 zu Kursen von 30 - 40 € einsteigen und
jetzt zu Kursen von 6,7 oder 8,00 € verkaufen.
Das ist nicht so das Geschäftsmodell von Black Rock oder Capital World.
Ich vermute nach wie vor das Capital World 2017/18 für Bunga Bunga oder eine Tochtergesellschaft
von Bunga Bunga Aktien von Pro7 kaufte.Und ich vermute auch das Bunga Bunga sich mit BR über
einen Preis Ihrer Pro7 Anteile einigte.Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege,dürfte Bunga Bunga
die Pro7 Group vor 2 Jahren bei einer Marktcap. von 8-12 Mrd. € eingestuft haben.

Bei einem Kaufpreis von über 30 Mrd. € für Sky vor 2 Jahren,die kaum Gewinne erziehen halte
ich diese Einstufung für sehr realistisch.

https://www.wallstreet-online.de/aktien/...1-media-aktie/equity-story

Einfach mal die Kurse von Juli/2017 ansehen,als einer der Capital World Fonds die
Meldepflicht von 3 % übersprungen hatte.






















 

29.03.20 19:58

16343 Postings, 6072 Tage harry74nrwNagartier

# 12231
den ersten Abschnitt verstehe ich nicht, Angebot machen mit dem Wissen zu scheitern?....ergibt keinen Sinn.

Bertelsmann ist in Deutschland vielleicht noch stiller Beobachter der Situation, kann sich ändern.

Der Tscheche hat sicher auch einen Plan, vielleicht Bündnis oder  Longterm Investment?...

Mediaset hatte Wünsche vor der HV öffentlich geäußert, der neue InterimsCEO setzt sie zeitnah um.

So lange der Kurs so günstig ist macht eine Zerschlagung Sinn oder eine komplette Übernahme. Ein
JV wäre auch noch möglich, aber wenn man den ganzen Kuchen so günstig haben kann warum dann teilen?...

 

30.03.20 09:10

617 Postings, 2138 Tage Bratworschtich verstehe

immer noch nicht was corona für pro7 für extreme auswirkungen hat, dass die dividende, die aus dem ergebnis des vergangenen Jahres erwirtschaftet wurde, gestrichen werden soll. das ist doch verarsche des anlegers. was soll das???  

30.03.20 09:22

246 Postings, 140 Tage LosientoDividende

ich höre immer noch von einigen Usern hier im Forum "Was hat die Coronakrise mit Pro7Sat1 zu tun"
Scheinbar ganz viel.....Dividende wird wahrscheinlich gestrichen!!!

https://www.finanznachrichten.de/...-dividende-wahrscheinlich-358.htm

The Masked Singer in der Zwangspause - hier als Kleinaktionär bei Pro7Sat1 wird man nur verarscht!!!!  

30.03.20 09:39

1270 Postings, 5758 Tage LavatiDer Aktionär kann doch vermuten was er will

Meinungsmache mehr nicht
-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

30.03.20 09:39

617 Postings, 2138 Tage Bratworschtin dem bericht steht

nichts substanzielles. bin mal auf die hauptversammlung gespannt. wie ich hier kürzlich gelesen habe, sind die werbeverträge auf lange sicht fix und die internetgeschichten ala parship müssten auch laufen. sind ja momentan viele bundesbürger in zwangspause. wie gesagt, nachvollziehen kann ich es bei pro7 gerade nicht. ist ja nicht lh oder tui. entweder will man den kurs weiter runterprügeln oder einige wollen sich auf kosten der anleger die taschen voll machen. viele haben pro7 gerade wegen der attraktiven dividendenrendite gekauft. könnte verstehen, wenn es nächstes jahr etwas weniger gäbe, wenn in diesem jahr weniger ergebnis erwirtschaftet werden würde.  

30.03.20 09:40

1838 Postings, 2692 Tage hundekarlDas mit der Streichung der Dividende

Hatte ich vor 2 Wochen hier geschrieben...was würde ich darauf hin beleidigt.    

30.03.20 09:42

6820 Postings, 6737 Tage bullybaerDass der

Verschuldungsgrad hoch ist, ist nicht erst seit gestern so. Das war auch schon vor Conze so als noch viel mehr Dividende gezahlt wurde.  

30.03.20 09:51

791 Postings, 2434 Tage YoniDividende

Vielleicht soll die Dividende auch einfach nur gestrichen werden, damit Mediaset am Ende mehr zum ausgeben hat? Wenn ich übernehmen wollen würde, wäre ich auch gegen eine 13% Dividendenauszahlung... Als nächstes erzählt man euch bestimmt, dass Pro7 dauerhaft von Corona geschädigt sein wird und die naiven Aktionären glaube es. Seit Beginn der Krise wurden über 1 Mrd ? Börsenwert ausgelöscht, ich glaube noch nichtmal dass soviel Umsatz durch Corona verloren gehen wird...

Finde ich aber wieder super vom Markt, dass man den Dividendenabschlag jetzt schonmal einpreist wird, auch ohne was erhalten zu haben - da sieht man wie verrückt alles ist. Mal abgesehen davon, dass Pro7 ein ROE von 30% hat und damit das Geld wahrscheinlich sogar mehr Rendite erwirtschaften würde, wenn es im Unternehmen verbleibt...  

30.03.20 09:53

1374 Postings, 988 Tage NagartierBunga Bunga Losiento

Wollte man heute nicht den Kurs auf 6,50 € drücken ?

Müssen wir für 2019 nicht mit einer negativen Dividende rechnen. LoL LoL LoL

Soll heißen wir zahlen an Pro7 eine Dividende. LoL LoL LoL

Pro7 hat Nettoverbindlichkeiten von 2 Mrd. € was nicht der Rede wert ist.

Die Zinszahlungen dafür sind die letzten 2 Jahre gefallen.

Auf der hohen Kante hat Pro7 zum Jahreswechsel 1,2 Mrd. € was 200 Mio. € mehr sind als 2018.  

30.03.20 09:59

6820 Postings, 6737 Tage bullybaerNur weil der

Aktionär im Konjuktiv schreibt heisst  das nicht, dass es so kommt ....
Wir verfügen über eine starke finanzielle Basis und beteiligen unsere Aktionäre angemessen am Unternehmenserfolg. Diese ertragsorientierte Dividendenpolitik wollen wir auch in Zukunft fortsetzen und jährlich eine Dividende in Höhe von 80 bis 90 Prozent be
 

30.03.20 10:18

16343 Postings, 6072 Tage harry74nrwEinfach verkaufen

verstehe nicht das man investiert bleibt aber alles nur schlecht beurteilt inclusive Ausblick.

Bald ist April, mal sehen wer noch Adhoc's raus lassen muss.

Kritik wäre für mich an Berlin und Brüssel zu richten, warum gibt es in Deutschland keine Aussetzung der Leerverkäufe?

Habe entsprechende Stelle angeschrieben vor 2 Wochen mit bitte um Stellungnahme,.... Nichts... Alle in Coronaferien:/(  

30.03.20 10:21
1

1374 Postings, 988 Tage NagartierAus den Wohnzimmern der Stars

Der Pro7 Live Abend aus den Wohnzimmern der Stars
wird jetzt auch in vielen anderen Ländern kopiert.

Ich gehe davon aus das ein großer versucht einen Deckel auf den Kurs zu legen.
Das ist aber die letzte Woche schon 3 mal gescheitert.
Auch die Trader haben sich darauf eingestellt.

Umsatz bis 10,00 Uhr ca. 900.000 Aktien !!  

30.03.20 10:47

173 Postings, 841 Tage Staly2015Naja

wenn man ehrlich ist, würde es einem schon wundern, wenn die Dividende nicht zumindest zum Teil oder ganz gestrichen werden würde. Völlig unabhängig vom Marktgeschehen, dass auch in den nächsten Wochen sein Übriges tun wird, würde diese Nachricht den Kurs wieder unter Druck setzen, was ins Gesamtbild passen würde. Druck ausüben, Aktien einsammeln. Und wenn ich was übernehmen wollen würde, wäre es für mich von Vorteil, wenn der Kurs länger möglichst tief ist. Dann sind alle froh, wenn ich z.b. nur 10 Euro zahle (die Zahl ist einfach nur als Beispiel). Wenn der Kurs vorher bei 8 rumhängen würde, wäre der Aufschlag nicht so interessant, als wenn er bei 6 ist.  

30.03.20 10:47
1

17 Postings, 76 Tage debbVergesst Cedit Suisse nicht


DGAP-Stimmrechte: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
27.03.20, 18:00 EQS GROUP

ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: ProSiebenSat.1 Media SE ProSiebenSat.1 Media SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

27.03.2020 / 18:00 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Stimmrechtsmitteilung
1. Angaben zum Emittenten

Name: ProSiebenSat.1 Media SE Straße, Hausnr.: Medienallee 7
PLZ: 85774 Ort: Unterföhring Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 529900NY0WWQUKOMWQ37
2. Grund der Mitteilung

Für wen halten die 20 % ????
Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten X Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund:

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen

Juristische Person: Credit Suisse Group AG Registrierter Sitz, Staat: Zürich, Schweiz

4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.

5. Datum der Schwellenberührung:

23.03.2020
6. Gesamtstimmrechtsanteile

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 0,80 % 19,83 % 20,64 % 233.000.000 letzte 0,52 % 15,94 % 16,46 % / Mittei- lung
7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG)

ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE000PSM7770 1.872.316 % 0,80 % Summe 1.872.316 0,80 %
b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG

Art des Instruments Fälligkeit Ausübungszeit- Stimmrech- Stimm- / Verfall raum / Laufzeit te absolut rechte in % Rückforderungsan- unbestimmt jederzeit 547.905 0,24 % sprüche aus Wertpapierleihe Long Call-Option vom 03.11.2020 45.099.468 19,36 % bis 31.05.2024 Summe 45.647.373 19,59 %
b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs.  

30.03.20 10:58

246 Postings, 140 Tage Losiento@harry74nrw

was hat man noch zu verlieren wenn man ca.70% im Minus mit der Aktie ist. Vielleicht bin ich ja zu pessimistisch, aber nenne mir einen Grund im Moment für Optimismus. Der Ausblick fürs erste Halbjahr 2020 inklusive der Coronakrise ist bescheiden - das hat auch noch Conze am 05.03. verkündet. Meinst Du alles is okay wenn bestimmte User hier im Forum schreiben herrliche Aussichten - ich habe hier im Forum geschrieben Conze wird keinen weiteren Vertrag bekommen - jetzt ist er schon weg. Ich verstehe nicht wie man hier versucht die Aktie zu pushen obwohl die Aktie nur einen Weg genommen hat die nach Süden. Vielleicht und wahrscheinlich habe ich mich verspekuliert mit der Pro7Sat1 Aktie....ich weiß aber auch das hier im Forum zynischer Weise Leute Kommentare abgeben mit verschiedenen Accounten!

Ich habe hier nichts mehr zu verlieren - ich werde keine einzige Aktie abgeben an die Heuschrecken - falls ein lukratives Übernahmeangebot aber kommt werde ich verkaufen und hoffen mit einen blauen Auge davon zukommen. Derjenige welcher User Nagartier nur etwas glaubt der hat selber Schuld....
 

30.03.20 11:13
1

16343 Postings, 6072 Tage harry74nrw@Losiento

1. Ja, man soll nur mit Quellen belegbaren Aussagen trauen, egal wohin die Reise geht

2. Es macht nur Sinn angeschlagene Unternehmen in Krisenzeiten zu übernehmen, siehe Finanzkrise.
    Interesse aus Italien war vor Corona da und wird nun definitiv nicht geringer geworden sein. Den
    Schmarn mit errodierenden Werbeeinnahmen macht dem Buhmann Angst, das Jahr hat 12 Monate
    und da wird vieles wieder ausgelichen werden.

3. Leerverkäufer, das Thema langweilt mich. Unsere Politiker anscheinend auch, sollen die Amis doch
    mit unseren Unternehmen Monopoli spielen....

4. Bewertung, nur weil wir am 30.03 bei 233 Mio x 6,80 ? hängen heisst das nicht das die Übernahme zu
   diesem Wert plus 10 % erfolgen wird.

schönen Tag
     

30.03.20 12:04

176 Postings, 352 Tage AnderbrueggeWarburg Research

traut P7SM bummelige 75% Kurserholung zu. Kursziel auf 12 Euo gesenkt (Corona-Krise), aber immerhin !!  

30.03.20 12:45

791 Postings, 2434 Tage Yoni...

Man soll es kaum glauben, aber es wird auch wieder eine Zeit nach Corona geben...
Und ich glaube nichtmal, dass die Corona-Krise so absolut desolat durchschlagen wird. Hier wird viel mit der Angst und der Frustration der Anleger gespielt...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
488 | 489 | 490 | 490   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985