finanzen.net

D+S Europe AG (WKN: 533680) bald im S-DAX ??

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.02.06 10:27
eröffnet am: 05.10.05 19:30 von: gue100 Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 10.02.06 10:27 von: hubi Leser gesamt: 3483
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

05.10.05 19:30

444 Postings, 5933 Tage gue100D+S Europe AG (WKN: 533680) bald im S-DAX ??

3. European Call Centre Award in Folge für D+S

Das ist vorher noch keinem anderen Unternehmen in Europa gelungen: Die D+S europe AG ist in Birmingham für ihr innovatives Prozesssteuerungs-Instrument "Intraday Complete Control" (ICC) mit dem renommierten "European Call Centre Award 2005" für "Best Use of Technology" ausgezeichnet worden. Auf der feierlichen Preisverleihung in Birmingham vor rund 1.500 Gästen war es seit 2003 bereits das dritte Mal in Folge, dass eine D+S-Delegation eine der begehrten Trophäen in Empfang nehmen konnte. Schon in den Vorjahren hatte D+S zweimal hintereinander den Award für "Best Outsource Relationship" erhalten.

"Die Auszeichnung ist ein wichtiges Signal in den Markt, dass wir mit der ICC ein wegweisendes Tool zur Qualitäts- und Effizienzsteuerung von Vertriebs- und Kundenkontaktprozessen geschaffen haben", sagt Dipl.-Ing. Achim Plate, Vorstandsvorsitzender der D+S europe AG. "Wir sind davon überzeugt, mit der ICC über die derzeit mit Abstand beste Lösung für unsere gesamte Branche zu verfügen." Die ICC ist das zentrale Steuerungstool, das die D+S europe AG im Zuge ihrer Business Process Management (BPM)-Strategie entwickelt hat.

Die D+S europe AG setzt die ICC seit über einem Jahr im Konzern ein und hat das innovativen Instrument in den vergangenen Monaten zur Marktreife geführt. Plate: "Wir sind jetzt bereit, die ICC in Kürze offensiv mit dem Focus auf Inhouse-Call Center als Produkt für Lizenznehmer zu vertreiben."

Vor dem Hintergrund der wachsenden Komplexität im Kundenkontaktmanagement über verschiedene Medienkanäle ist die ICC ein multifunktionales Instrument zur ganzheitlichen Steuerung von Geschäfts- und Produktionsabläufen. Mit der ICC kann die D+S europe AG in bisher nicht da gewesener Präzision und Aktualität Voraussagen zum bevorstehenden Kontaktvolumen treffen und daraus unter Berücksichtigung der Servicevorgaben eine präzise Personaleinsatzplanung für alle Bereiche innerhalb geschlossener Geschäftsprozesse ableiten.

Durch die hohe Zuverlässigkeit der ICC in der Kombination aus Forecast und Echtzeit-Steuerung kann die D+S europe AG höchste Qualität innerhalb der gesamten Prozesskette gewährleisten. Endkunden erleben diesen Vorteil u.a. in Form von hoher Verfügbarkeit, kurzen Reaktionszeiten und schneller Fallbearbeitung. Über die Call Center Branche hinaus ist die ICC auch auf die Steuerung von Prozessen in anderen, von Forecasts abhängigen Branchen ausgerichtet.

Die im Prime Standard notierte D+S europe AG ist mit über 2.500 Konzernmitarbeitern in elf Bundesländern einer der größten deutschen Outsourcing-Dienstleister für Vertriebs- und Kundenkontaktmanagement.

Quelle: D+S europe AG
Autor: Redaktion w:o, 16:36 05.10.05  

12.10.05 15:56

444 Postings, 5933 Tage gue100D+S Europe als outperformer Kursziel mindestens 6?

Gewinnverdopplung

Es gibt kaum ein anderes Unternehmen and der deutschen Börse, das Daueranlegern so viel Zuwachs im shareholder-Value gebracht hat. Lag die Börsenkapitalisierung Ende 2002 noch bei 6,7 Mio. Euro, so ist sie im Rahmen von Kurssteigerungen wie auch diversen Kapitalerhöhungen auf zirka 138 Mio. Euro per 30.9.05 gesprungen. Die Rallye ist bei weitem noch nicht zu Ende, denn das Wachstumsunternehmen D+S Europe prognostiziert für das kommende Jahr eine knappe Ergebnisverdoppelung.

Als der jetzige CEO, Dipl.Ing. Achim Plate, im Januar 2003 die Leitung der D+S Europe AG, einem der größten deutschen Call-Center, übernahm, hatte das Unternehmen gerade mal einen Umsatz von 41,5 Mio. Euro (2002). Plate kam in der entscheidenden Minute, denn 2002 hat die AG noch 14,2 Mio. Euro ?verbrannt?, eine Trendwende war daher zum Überleben dringend notwendig. Der Jahresendkurs stand damals bei einem Euro.

Durch Rationalisierungsmaßnahmen und scharfes Kostenmanagement wurde das Unternehmen ?auf Kurs? gebracht. Im Jahr 2004 wurden zudem drei Akquisitionen vorgenommen, der Umsatz von 43,3 Mio. Euro (2003) auf 51,6 Mio. Euro gesteigert und das Ergebnis je Aktie von -0,74 Euro auf +0,03 Euro erhöht. 2004 hat den entscheidenden turn-around eingeleitet.

Zum 1. Juli 2005 hat D+S Europe zum großen Wurf ausgeholt, indem die dtms (Deutsche Telefon- und Marketing Services AG) mit einem Umsatzvolumen von 220 Mio. Euro in den Konzernverbund mit integriert wurde. dtms verlängert die Wertschöpfungskette, indem die neue Tochter die Technologie liefert, die gut zum Stammgeschäft von D+S Europe passt. Bei dtms sollen die Umsätze alleine von 220 Mio. Euro (auf Jahresbasis 05 gerechnet ) in 2007 auf 270 Mio. Euro wachsen.

Rasantes externes Wachstum ist bei D+S Europe angesagt: Auch im Stammgeschäft soll das Umsatzvolumen von 75,1 Mio. Euro (2005) auf 110 Mio. Euro in 2007 gesteigert werden. Das Zauberwort heißt ?Intraday complete Control?, dadurch kann D+S einen sehr effizienten Einsatz ihrer Mitarbeiter erreichen, so dass es möglich wird, auch ohne nennenswerten Zuwachs von Personal im Stammgeschäft eine EBIT-Steigerung von 9,2 Mio. Euro (05) auf 10,3 Mio. Euro in 07 zu erzielen.

Analysten schätzen für 2006, dass das Ergebnis auf knapp 40 Cent ? bezogen auf das erhöhe Kapital von 29,14 Mio. Euro ? ansteigen könnte. Damit wäre D+S auf der aktuellen Basis nur mit einem 11fachen KGV bewertet, obwohl das Papier den Charakter eines erstklassigen Wachstumswertes hat. Die Peergroup zeigt eine Bewertung vergleichbarer Unternehmen von 16,1. Würde man bei D+S den selben Ergebnismultiplikator zugrunde legen, dann müssten Kurse um 6 Euro realistisch sein. Schon der in Kürze anstehende Q3-Bericht wird zeigen, dass mit der Akquisition von dtms ein richtiger Volltreffer gelandet werden konnte. Die Wachstumschancen sind überdurchschnittlich gut, und deshalb stuft das Researchinstitut SES in seiner Analyse vom September 2005 die Aktie von D+S Europe als ?outperformer? ein. Kursziel mindestens 6 Euro.

Quelle: newsflash
Autor: Newsflash, 09:09 12.10.05  

10.02.06 09:49

2799 Postings, 7489 Tage NoTax..am 14.02. kommen die Zahlen

also wer sich noch nicht eingedeckt hat....
Am Valentinstag kann man entweder einen kleineren Gewinn mitnehmen oder sich freuen das man letztmalig unter 7 ? reingekommen ist.  

10.02.06 10:27

430 Postings, 7273 Tage hubiD+S

richtig der weg ist frei...
habe gedacht die 50000stck. wären eine bremse gewesen.
aber wie nix,weggefegt!
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
CommerzbankCBK100