DEWB kommt in Fahrt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.09.07 12:26
eröffnet am: 30.08.07 10:54 von: ceus Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 20.09.07 12:26 von: ceus Leser gesamt: 6581
davon Heute: 0
bewertet mit 2 Sternen

30.08.07 10:54
2

432 Postings, 5073 Tage ceusDEWB kommt in Fahrt

Das Unternehmen trennt sich überraschend von einer seiner Biotechbeteiligungen. Wahrscheinlich wollte man hier ein kurzfristiges Angebot und damit die Möglichkeit zum Exit nicht ungenutzt lassen.

Damit fließen der DEWB 6,6 Mio Euro in bar zu. Wie hoch der Gewinn aus der Transaktion ist wird sich beim nächsten QBericht zeigen. Jedenfalls hat DEWB wieder mehr Geld um im zukünftigen HAuptgeschäftsfeld Licht, Laser, Photonics zu investieren. 6,6 Mio erhöhen den Spielraum dabei erheblich, da mindestens 2-3 größere Erstfinanzierungsrunden machbar sind.
Vor allem kleine Biotechs sind wieder gefrag, besonders weil sie forschungstark sind und erhebliches KnowHow beherbergen. Dennoch will sich die DEWB von diesem Feld verabschieden da es doch sehr hohe Mittel bindet und Finanzierungsrunde in der Regel erhebliche Mittel erfordern. (gleichzeitig ist das Risiko sehr hoch)
Die DEWB verfüg damit noch über drei Beteiligungen im Bereich Biotech.
BIs auf Noxxon(das wohl aussichtsreichte Biotechunternehmen im Portefolio mit namhaften Partnern wie Pfizer und Dow Chemical) sollte die anderen beiden wohl zeitnahe verkauft werden.
Sloning ist am ehesten vergleichbar mit Geneart und den Wert der 17% Beteiligung schätze ich auf etwa 5Mio Euro. Bei Interated Genomics werden es wohl auf Grund des höheren Anteils(37%) eher 7 Mio sein. Biotechs sind momentan wenn auch mit leichtem Abschlag gut außerbörslich zu verkaufen. Vielleicht sehen wir hier noch die ein oder andere Bewegung.
Im nächsten Jahr dann sollte die Perle KSW Microtech an die Börse egehn, wobei sicher nicht der gesamte Anteil abgestoßen werden wird.
Alles in allem also gute Aussichten, zukünftig konstanter zu wachsen (im Kerngeschaftsfeld "Licht" und das bei geringerem Risiko und kürzeren Investitionszeiträumen. Der Wert der DEWB von ca. 35Mio ist sehr niedrig und die mehrmaligen Kursauschläge(Spitzen) zeigen, dass es schnell hoch geht wenn kurzfristig höhere Nachfrage aufkommt. Spätestens bis Ende diesen Jahres sollte noch der ein oder andere Deal gemeldet werden. Entweder auf der Investitionsseite oder der Exitseite. Man darf gespannt sein.  

06.09.07 14:52

38 Postings, 4859 Tage jackomoin fahrt kommen

ist wohl etwas übertrieben,lieber göttervater.dein fundamentales wissen ist grossartig und auch ich bin der überzeugung,dass die chancen für uns kleinaktionäre jetzt wieder besser stehen.lass uns von einer trendwende sprechen,die sich in den letzten 12 monaten abzeichnet.es wurde zuviel über das management geschimpft,v.a.von enttäuschten anlegern,das ist auch verständlich.doch wenn ich mir so die zahlen anschaue,glaube ich,dass aus fehlern gelernt wurde.das vertrauen in die firma kommt nun ganz langsam wieder.auf jeden fall können keine grossen tiefschläge mehr kommen,dazu ist dewb zu solide aufgestellt.  

09.09.07 14:11

432 Postings, 5073 Tage ceusRückschläge ausgeschlossen

Es kann natürlich immer wieder Enttäuschungen geben und die Stimmung an der Börse entscheidet über Wohl oder Wehe eines IPO's.
Aufgrund der Bilanzierungsrichtlinien, die ich hier schon einige Male erwähnt habe entspricht der Wert der Beteiligungen immer dem niedrigstmöglichen Wert. Es dürfen keine Zuschreibungen vorgenommen werden. Das heißt eine Beteiligung die sich positiv entwickeltwird ihren wahren Wertzuwachs erst beim Verkauf offenbaren.
Bei der DEWB gab es sicherlich viele Enttäuschungen und auch einige Spekulanten die sich im Zuge der Abfindung (Jenoptik) kräftig die Finger verbrannt haben.

Das Management der DEWB schätze ich als gut ein. Aber viele Beteiligungsgesellschaften habe ein gutes Management. Erfreulich ist der niedrige Overhead. Die Kosten für Verwaltung, Löhne und anderes liegt bei etwa 1 Mio Euro pro Halbjahr.  Das ist ein sehr guter Wert und und zeigt, das nicht übertriebene Gehälter gezahlt werden.

Auch scheint mir mit 4Flow eine weitere Perle im Portfolio zu liegen. Sie haben namhafte Kunden und erwirtschafte mit ihren 50 Mitarbeitern guter Erträge. Sie gehören übrigens zu den 50 am schnellsten wachsenden Unternehmen Deutschlands. Die 44% schätze ich auf etwa 10 Mio Wert.    

11.09.07 10:27
1

432 Postings, 5073 Tage ceusWas gut ist setzt sich eben durch

Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die DEWB-Aktie (ISIN DE0008041005/ WKN 804100) mit dem Rating "strong buy" ein. Die DEWB AG sei eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf junge und etablierte mittelständische Unternehmen im Gebiet der optischen Technologien und Sensorik spezialisiert habe. Ende Juli hätten sich die bm-t und die DEWB gemeinsam an der Zenteris GmbH beteiligt. Im Rahmen einer ersten Finanzierungsrunde habe DEWB mittelbar rund 39% an dem in Jena ansässigen Unternehmen erworben, die bm-t rund 31%. Über die Höhe des Transaktionsvolumens sei Stillschweigen vereinbart worden. Zenteris entwickle hochspezialisierte Technologielösungen für die Identifikation biologischer Gefahrenstoffe. Vor dem Hintergrund der weltweit gestiegenen Terrorgefahr und dem Einsatz biologischer Gift- und Kampfstoffe gewinne die Zenteris-Technologie zunehmend an Bedeutung. Am 23. August habe die Beteiligungsfirma bekannt gegeben, die 75,4%-Beteiligung EPIDAUROS Biotechnologie AG an Clinical Data B.V. Jena veräußert zu haben. Käufer sei die niederländische Clinical Data B.V. Die Vertragspartner hätten sich auf einen Barkaufpreis von 8,75 Mio. Euro geeinigt. Auf DEWB würden davon rund 6,6 Mio. Euro entfallen. DEWB sei seit Ende 2000 an der Gesellschaft beteiligt gewesen und habe das Unternehmen aktiv in seiner Entwicklung begleitet. "Diese Transaktion ist ein neuerlicher Beleg dafür, dass auch Investments, die in der Hochphase der Märkte um die Jahrtausendwende getätigt wurden, durch intensive Betreuung zu einem erfolgreichen Exit geführt werden können", so Vorstandsmitglied Falk Nuber. Der Verkauf der EPIDAUROS sei ein weiterer Schritt bei der konsequenten Umsetzung der Strategie, das Beteiligungsportfolio auf die Bereiche Photonik und Sensorik zu fokussieren. DEWB evaluiere derzeit weitere Exit-Möglichkeiten, um die Restrukturierung des Portfolios voranzutreiben. Die mit der Transaktion zufließenden Mittel sollten für Neuengagements im Technologiefokus genutzt werden. Mittelfristig solle das Beteiligungsportfolio von jetzt 50 auf 100 Mio. Euro anwachsen. Der erfolgreiche Beteiligungsverkauf zeige, dass das Management seine Hausaufgaben mache. Der Cashbestand sei dadurch auf 10 Mio. Euro angestiegen, was fast einem Drittel des Börsenwertes entspreche. Die zukünftige Kursentwicklung sei stark an das Portfolio-Schwergewicht, die RFID Gesellschaft KSW Microtec AG, gekoppelt. Da der gelistete Peer Group-Wert Smartrac trotz Börsenturbulenzen auf Allzeithoch notiere, dürfte auch der Marktwert der KSW nach wie vor bei über 4 Euro je DEWB-Aktie liegen. Die RFID-Branche befinde sich derzeit voll im Fokus der Investoren. Die Experten würden daher den baldigen Verkauf der KSW Microtec AG nicht mehr ausschließen. Die Experten von "neue märkte" bewerten die DEWB-Aktie mit "strong buy" und bekräftigen ihr Kursziel von 6 Euro. (Ausgabe 12 vom 08.09.2007) (11.09.2007/ac/a/nw)  

11.09.07 12:30

738 Postings, 5152 Tage indoowas

macht denn die KSW genau im RFID-Bereich..ich werd aus der homepage nicht wirklich schlau!


drucken die tickets, bieten die komplett-loesungen an, was machen die da im bereich technik und F&E?

in welchen stufe der wertchoepfungskette kann man die einordnen?  

12.09.07 14:10

432 Postings, 5073 Tage ceusHeute geht es ab

Langsam hat sich die DEWB hochgekämpft und nun scheint sich auch die Ansicht durchzusetzen, dass da wirklich ein paar schöne Werte im Portefolio schlummern.

KSW baut Label. Im Grunde sind die häufig glich. Nen Chip (der sehr dünn und flexibel ist) und darauf wird einen Antenne geklebt. Das Ding wird  eingehüllt und so geschützt. Wofür man die Teile dann am Ende nutzt ist völlig egal.
Soweit ich das verstanden habe bauen sie nur die Label und liefern diese.
Aber nun auch aktive mit einer Batterie und einem Sensor drin. Die teile werden ja auch nicht auf jeden Jogurtbecher geklebt sondern sind technologisch schon ganz gut. Also auch entsprechend teuer. Und dennoch wird gut nachgefragt. Aus meiner Sicht kommt bei guter Börsenlage der Börsengang im nächsten Jahr April- Mai damit die 2007er Zahlen in den Prospekt mit rein können.  

13.09.07 04:14

17100 Postings, 5616 Tage Peddy78DEWB: Emission einer Wandelschuldverschreibung.

News - 12.09.07 20:36
euro adhoc: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG (deutsch)

euro adhoc: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG / Kapitalmaßnahmen / DEWB AG beschließt Emission einer Wandelschuldverschreibung



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

12.09.2007

Der Vorstand der Deutschen Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine Wandelschuldverschreibung im Gesamtnennbetrag von bis zu EUR 20.000.000,- auszugeben. Das Unternehmen macht damit von einer bis zum 25. Mai 2009 gültigen Ermächtigung der Hauptversammlung vom 26. Mai 2004 teilweise Gebrauch.

Die Wandelschuldverschreibung soll mit einer Laufzeit von 5 Jahren, einem Kupon von 6,0% und einem Wandlungspreis von 3,20 Euro ausgestattet werden. Dies entspricht einer Wandlungsprämie von rund 25% bezogen auf den durchschnittlichen XETRA-Schlusskurs der DEWB-Aktie an den vergangenen drei Handelstagen von 2,55 Euro. Die Wandelschuldverschreibung soll in bis zu 20.000 Teilschuldverschreibungen im Nennbetrag von jeweils 1.000 Euro eingeteilt werden. Das Wandlungsverhältnis, d.h. die Anzahl der bei Wandlung einer Teilschuldverschreibung zu liefernden Aktien, ergibt sich aus der Division des Nennbetrags durch den Wandlungspreis. Die Wandelschuldverschreibung wird im Rahmen einer Bezugsrechtsemission voraussichtlich vom 17. September bis 1. Oktober 2007 allen Aktionären zum Bezug angeboten. Für jeweils 1.523 Aktien können zwei Teilschuldverschreibungen zum Preis von jeweils 1.000 EUR bezogen werden. Ein öffentliches Angebot findet nicht statt. Teilschuldverschreibungen, die nicht von Aktionären gezeichnet werden, wird die quirin bank AG institutionellen Investoren zu identischen Bedingungen anbieten. Die Emission wird von der quirin bank AG und der Close Brothers Seydler AG begleitet.

Die wesentlichen Konditionen der Wandelschuldverschreibung werden im Wege eines Bezugsangebots den Aktionären der Gesellschaft mitgeteilt. Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 13. September 2007 auf der Homepage der Gesellschaft und in der Börsenzeitung sowie am 14. September 2007 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht. Die maßgeblichen Anleihebedingungen werden bei der Gesellschaft (Leutragraben 1, 07743 Jena) und der quirin bank AG (Kurfürstendamm 119, 10711 Berlin) bereit gehalten bzw. sind auch unter www.dewb-vc.com verfügbar.

Der Emissionserlös dient der Erhöhung der Investitionsfonds der Gesellschaft, um zukünftige Investitionen von Zuflüssen aus Beteiligungsverkäufen zeitlich zu entkoppeln und damit eine steigende Anzahl von Investitionschancen wahrnehmen zu können.

Rückfragehinweis: Mirko Wäckerle Tel.: +49 (0) 3641 573-3600 E-Mail: ir@dewb-vc.com

Ende der Mitteilung euro adhoc 12.09.2007 19:56:12

--------------------------------------------------

Emittent: Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsges. AG Leutragraben 1 D-07743 Jena Telefon: +49 (0)3641 573 3600 FAX: +49 (0)3641 573 3610 Email: ir@dewb-vc.com WWW: http://www.dewb-vc.com Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0008041005 Indizes: CDAX, Classic All Share, Prime All Share Börsen: Amtlicher Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Stuttgart, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DEUTSCHE EFF.-U.WECHS.-BET. AGInhaber-Aktien o.N. 2,69 +8,47% XETRA
 

19.09.07 23:37

3488 Postings, 5767 Tage johannahWas bedeutet diese Wandlung für mich,

als Kleinanleger, eigentlich?

Die Verweise meiner Bank auf
 http://www.ebundesanzeiger.de  und
 http://www.dewb-vc.com
habe ich zwar gelesen, aber nicht so recht verstanden.

Welche Vorteile / Nachteile habe ich, wenn es denn welche gibt, wenn ich das Bezugsangebot annehme / nicht annehme?

MfG/Johannah  

20.09.07 12:26

432 Postings, 5073 Tage ceusDie Wandelanleihe bedeutet folgendes

Wenn jemand Aktien der DEWB hat, bekommt er für jede Aktie ein Bezugsrecht.

Jeweils 1523 Bezugsrechte berechtigen zum Bezug von 2 Wandelanleihen mit dem Wert von 1.000 ?. Das heißt, wenn man die Hälfte der Bezugsrechte hat, kann man selbstverstädnlich auch eine Anleihe beziehen.

Man hinterlegt dafür die Kohlen auf seinem Konto, sagt der Bank ob man die Anleihe haben möchte und die wickelt den Deal ab.
Hinterher hat man je nach Wunsch und Bezugsrecht 1.000/pro Anleihe weniger auf dem Konto, dafür aber die Wandelanleihe im Depot.
Diese wird mit 6% verzinst, was für eine Wandelanleihe sehr attraktiv ist. jedes Jahr gibt es also diese Zinsen über 5 Jahre und am Ende die Rückzahlung von 1.000 Euro je Anleihe.
Aber es wäre ja keine Wandelanleihe, wenn man nicht auch alternativ dieses Papier in Aktien der DEWB umwandeln könnte. Für eine Anliehe bekommt man 312 Aktien also ab 3,20 würde sich die Wandlung lohnen. Eine Frist habe ich nicht gesehen also geht das scheinbar über die gesamte Laufzeit.

Ich finde die Wandelanliehe durchaus interessant zumal in den nächsten 5 Jahren die DEWB die 3.20 locker erreichen sollte und auch drüber gehen sollte. Dazu kommt ein Zins von 6% der gesichert sein sollte. Das Risiko ist begrenzt wenn auch die Bonität der Gesellschaft nicht sehr hoch sein sollte.
Ab 9.10 2007 soll die Anleihe im Handel aufgenommen werden. Das heißt jeder der so ein Ding haben möchte kann sie dann auch am Markt erweben.
Geleitet wird die ganze Sache von der Quirin Bank, die ich noch nie gesehen habe aber egal.
Übrigens, die Anleihen, die aufgrund zu weniger Bezugsrechte nicht vergeben werden können(wenn beispielsweise jemand nur 500 Aktien hat), werden in einem 2. Verfahren privaten und institutionellen Investoren angeboten. Wer was bekommt ist unklar und obliegt der QuirinBAnk. Vetternwirtschaft einbegriffen.

Das die Begebung einer Wandelanleihe auch immer ein Kapitalerhöhung bedeutet sollte jedem klar sein. Verwesserung und so weiter.....  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln