DEGENESIS - Land Of Confusion

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 16.04.21 10:55
eröffnet am: 03.10.20 07:34 von: boersalino Anzahl Beiträge: 203
neuester Beitrag: 16.04.21 10:55 von: boersalino Leser gesamt: 12104
davon Heute: 124
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

03.10.20 07:34
11

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDEGENESIS - Land Of Confusion

There's too many men
Too many people
Making too many problems:

Im Hamburger Stadtteil Billstedt sind bei einer Messerstecherei im Bereich Schiffbeker Weg und Gothaer Weg sowie Möllner Landstraße  drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Dem Vorfall soll eine größere Schlägerei vorausgegangen sein. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.
https://amp.mopo.de/hamburg/polizei/...echtige-sind-teenager-37426006  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
177 Postings ausgeblendet.

26.03.21 19:48

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoEselreiten kann so schön & schnell sein

27.03.21 19:53

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoIch bin ehrlich erschüttert

Ich bin ehrlich erschüttert, wie wenig gerade Regierungen und Exekutivbehörden heute auf die Verfassung und Rechtsstaatlichkeit Wert legen. Unter der großen Direktive bei der Pandemie-Bekämpfung ist angeblich alles erlaubt, werden Maßnahmen getroffen, die ich bisher nur in demokratiefernen Systemen für möglich gehalten hätte.


Am Ende werden die meisten Menschen froh sein, dass sie geht.


Deshalb ist es wichtig, für die Freiheit weiter zu kämpfen, denn es ist nicht selbstverständlich, dass wir in einer freien Gesellschaft leben. Darin sehe ich meine Mission. [Mission Impossible! (boers.)]

Laut einer aktuellen INSA-Umfrage fürchtet inzwischen mehr als jeder Dritte Bürger in Deutschland Konsequenzen, wenn er seine Meinung frei äußert. Bei den FDP-Wählern ist es sogar jeder Zweite.
Das ist ein Armutszeugnis für eine Demokratie.


https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...i-im-te-interview/


 

27.03.21 20:05

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDas ist hoher politischer Sarkasmus

Mathias Richling, Satiriker und Kabarettist:

   "Am Anfang der Corona-Zeit wollte man wegen Überlastung der Gesundheitssysteme nicht entscheiden müssen, wen man überleben lässt und wen nicht. Heute warnen Schäuble und Welthungerhilfe wegen unterbrochener Lieferketten für Bauern aufgrund der Maßnahmen vor Millionen von Hungertoten. Lässt man also Millionen verhungern, damit Zehntausende nicht an Corona sterben? Das ist hoher politischer Sarkasmus.

Jan Josef Liefers, Schauspieler, Musiker und Regisseur:

   "Ein System, dass Kunst für nicht systemrelevant erklärt, ist ein System ohne Relevanz. Um Grundrechte dermaßen lange auszusetzen, bedarf es erstklassiger Gründe, die immer wieder der öffentlichen Gegenrede ausgesetzt werden und ihr standhalten müssen."

https://de.rt.com/inland/...lle-fordern-debatte-ueber-corona-politik/  

27.03.21 20:06
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDas ist das Salz der Demokratie

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerin a. D., stellvertretende Vorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit:

   "Ja, es gibt genug Anlässe zu Frust und Ärger in Pandemiezeiten, die zu massiven Freiheitsbeschränkungen geführt haben und deren Ausgang unbekannt ist. Lasst uns faktenreich und respektvoll streiten und um Argumente ringen, ohne persönliche Beleidigungen und Beschimpfungen. Das ist das Salz der Demokratie und ihre Stärke. Aussprechen, Zuhören, Erklären und Verständigen führen zum Miteinander, absolute Wahrheiten hat niemand. Dürfte doch nicht so schwierig sein!"

https://de.rt.com/inland/...lle-fordern-debatte-ueber-corona-politik/

 

02.04.21 07:45

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoGöttliche Komödie

In den Niederlanden hat das Verlagshaus Blossom Books, das sich auf Textbearbeitungen für junge Leser spezialisiert, eine Passage über den Propheten Mohammed aus einer Neuübersetzung von Dante Alighieris ?Göttlicher Komödie? entfernt, um diese ?freundlicher und zugänglicher? zu gestalten. In der esoterisch inspirierten mittelalterlichen Dichtung, die im Jahr 1321 vollendet wurde, wird Mohammed mit Höllenqualen bestraft, weil er mit seiner Religion Zwietracht auf Erden gesät habe. Laut der Übersetzerin Lies Lavrijsen wurde die Entscheidung, die betreffende Passage wegzulassen, vergangenes Jahr im Kontext der Ermordung des französischen Lehrers Samuel Paty durch einen Islamisten getroffen. (Quellen: rmx.news, Tagespost)

https://www.achgut.com/artikel/...woche_nena_birgit_ralf_stefan_dante


DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert (in diesem Fall flektionstechnisch angepasst). Die Quelle gehört noch (!) nicht zu den "unerwünschten Verlinkungen".  

04.04.21 21:19

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoziemliches bescheuertes & absolutes falsches Ziel

Virologin rechnet mit Politikern ab  

"Eindämmung der Pandemie war nie das Ziel"


Nachdem die Virologin Melanie Brinkmann gerade bei ?Markus Lanz? zwei Politiker abgewatscht hatte, kritisiert jetzt auch die bekannte Virologin Isabella Eckerle die Maßnahmen der politisch Verantwortlichen. Die derzeit in der Schweiz forschende Wissenschaftlerin schrieb auf Twitter: ?Ich habe immer mehr das Gefühl, dass die Eindämmung der Pandemie oder auch nur die objektive Auseinandersetzung mit Daten bei einigen Politikern nie das Ziel war, nur die Frage, wie man das jetzt irgendwie laufen lassen kann, ohne hinterher verantwortlich gemacht zu werden.?
https://www.t-online.de/-/...22?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.
 

04.04.21 22:16
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoIch weiß nicht, wie die Matrix zu beschreiben wäre

Seiner [Hermann Broch. boers.] Auffassung nach sind moderne Gesellschaften großformatige Ensembles in präpanischer Erregung, die unter dem Eindruck von Krisenstress mehr oder weniger plötzlich in akute Panikzustände versetzt werden können. Demnach wäre Panik der Stoff, aus dem die irrationalen Masseneffekte sind. Kollektivpaniken manifestieren sich in Massenflucht durch enge Ausgänge oder in der Zuflucht zu einem Retter. Der trägt das Mandat, das Volk wieder groß zu machen, indem er die befreiende Katastrophe herbeiführt.
https://taz.de/!5763709/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Ungemein flexibel anwendbar, dieser Gedanke!

 

08.04.21 07:35
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoan dieser Stelle ein eindeutiges Vollzugsdefizit

Hamburg ? Bei diesen Zahlen müssen bei Innensenator Andy Grote (52, SPD) und Justizsenatorin Anna Gallina (37, Grüne) die Alarmglocken schrillen: Aktuell laufen mehr als 3000 Straftäter durch Hamburg, die längst hinter Gittern sitzen müssten.

Davon sind allein 549 zur Fahndung ausgeschrieben, weil sie teils schwere Straftaten begangen haben.

Der Rest (2474) müsste Haftstrafen antreten, ist aber untergetaucht.

Die schlimmen Daten mussten die Behörden auf Anfrage des CDU-Justizexperten Richard Seelmaecker (48) offenlegen.

Dabei hatte er nur Zahlen ab 2017 erfragt. Heißt: Die wahre Zahl der flüchtigen Straftäter ist wahrscheinlich sogar noch deutlich höher.
https://m.bild.de/regional/hamburg/...979000,view=amp.bildMobile.html

 

08.04.21 07:40
2

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDie Menschheit hat bisher alle Pandemien überlebt

- sonst gäbe es uns nicht. Und selbst wenn die Kritiker alles Vollidioten wären, müsste man konstatieren: auch Idiotie hat die Menschheit bisher nicht umgebracht, ganz im Gegenteil, die Menschheit entwickelte sich unbeirrt weiter. Offenbar hat Idiotie einen evolutionären Sinn. Die Titanic galt übrigens offiziell als unsinkbar. Wer dies infrage stellte, war zwar ein Verschwörungstheoretiker, aber mit jedem Grad, mit dem sich das Heck steiler in die Höhe neigte, wirkte er etwas schlauer. Im Rettungsboot saß er als erster. Wer bis ans Ende an die offizielle Wahrheit glaubte, nahm ein Bad im Eismeer. Liebe ?Verschwörungstheoretiker? und sonstige ?Covidioten?: Bitte lasst uns mit den Klugen und Allwissenden nicht allein.
https://www.achgut.com/artikel/...rschwoerungstheoretiker_recht_haben

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

08.04.21 07:50
2

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoein wertvoller Diskussionsbeitrag

In unserer Gesellschaft ist das Gewaltmonopol des Staates ebenso unbestritten wie der Grundsatz der Rechtsstaatlichkeit. In vielen Ländern, aus denen sich Einwanderung in unser Land im letzten Jahrzehnt gespeist hat, sind Selbstjustiz, Gewalt und sogar physische Unrechtsstrafen nicht gebannt. Denken wir nur an die 1000 Peitschenhiebe für den Blogger Raif Badawi, der immer noch im Gefängnis in Saudi-Arabien einsitzt. Viele, die zu uns kommen, flüchten vor solchen Verhältnissen. Aber nicht wenige sind aus anderen Gründen gekommen und halten an den Vorstellungen fest, mit denen sie aufgewachsen sind. Deshalb entstehen neue Konflikte.

Junge Männer mit Migrationshintergrund oder Fluchtbezug sind dabei nicht allein, aber dominierend. Das müssen wir ansprechen, sonst ist das Problem nicht lösbar.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/...ungsgesellschaft/

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

10.04.21 07:44

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoEin bisschen Wahrheit sickert eben immer durch

Zwei von drei Corona-Intensivpatienten in einer Kölner Klinik haben Migrationshintergrund, schreibt Focus.de aktuell und beruft sich dabei auf einen anonymen Informanten und eine zugespielte Excel-Tabelle mit entsprechenden Angaben.

Je größer die Distanz zwischen der selbst erlebten Realität auf der Straße, den Berichten in den sozialen Medien und dem, was die Politik als ?Wahrheit? verkündet, desto größer wird die Wut auf die Verantwortlichen. Darüber hinaus führt die Sonderbehandlung, die einem gewissen Teil der Bevölkerung aufgrund einer politisch korrekten Psychose zuteil wird, dazu, dass auch beim restlichen Teil der Bevölkerung die Akzeptanz für die Maßnahmen sinkt. Dabei geht es gar nicht mal so sehr darum, wie der einzelne zum Thema Corona steht und für wie gefährlich er das Virus für sich selbst und sein Umfeld betrachtet, ob er wirtschaftlich von den Maßnahmen betroffen ist, ob er psychisch darunter leidet oder nicht. Es geht schlicht und ergreifend um Gleichbehandlung.

https://www.achgut.com/artikel/...rechten_nicht_in_die_haende_spielen

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  
 

10.04.21 07:56
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoTatsächlich sind die Dinge wohl komplizierter

Deren Studie, so das Fazit von Hirsi Alis Besprechung im Internetmagazin UnHerd, werfe ein vielgesuchtes Licht auf ein schmerzhaftes Thema: die Bedrohung von Frauenrechten durch eine forcierte muslimische Einwanderung, um die es auch in ihrem neuen Buch ?Beute? (erschienen bei Bertelsmann) geht.

Eine so starke Überrepräsentation ausländischer sowie speziell nahöstlicher und afrikanischer Vergewaltiger muss man sicherlich mit anderem als nur ihrem sozioökonomischen Profil erklären. Weder Wohlstands- noch Bildungsmangel und am wenigsten sicher städtische Wohnorte taugen am Ende als Generalerklärung gegen den Generalverdacht. Fragen bleiben, aber Antworten lassen sich nur finden, wenn das Problem erkannt und ? noch davor ? wenn es als Problem anerkannt wird.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...ogische-studie-in-schweden/

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.    

11.04.21 19:48
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoIch möchte verstehen und glauben

?Ich möchte verstehen und glauben, dass die Entscheider verstanden haben, was der Unterschied von Krisenmanagement am ersten Tag und im zweiten Jahr ist?, schrieb der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch vergangene Woche in der ?FAZ?: ?Im Augenblick habe ich daran Zweifel.?

https://www.welt.de/debatte/kolumnen/...ur-Wirklichkeit-verloren.html  

11.04.21 19:52
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoMerkels Corona-Politik muss Einhalt geboten werden

?Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode?, ruft Hamlet, der wahnsinnige Prinz von Dänemark, in Shakespeares Drama aus. Warum kommt einem dieser Satz gerade jetzt in den Sinn?

Die Bundesregierung hat in den 14 Monaten der Corona-Krise alles versäumt, was zu versäumen war: Es gibt bis heute keinen nationalen Krisenstab, zu wenige belastbaren Zahlen über das Virus und dessen Ansteckungswege;

https://www.welt.de/debatte/kolumnen/...ur-Wirklichkeit-verloren.html  
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-04-11_forum_-_ariva_de.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
screenshot_2021-04-11_forum_-_ariva_de.png

12.04.21 20:40
3

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoWenn das durchgeht, ist die Diktatur vollendet

Bundesregierung plant "Schaffung einer Ermächtigungsgrundlage"

Der Diskurs um die Überarbeitung des Infektionsschutzgesetzes ist in vollem Gange. Rechtsexperten streiten um die Verhältnismäßigkeit und Verträglichkeit mit dem Grundgesetz. Der CDU-Politiker Max Otte warnt: "Wenn das durchgeht, ist die Diktatur vollendet und die klassischen Bürgerrechte sind weg."

Explizit formuliert wird:

   "Die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) werden eingeschränkt und können auch durch Rechtsverordnungen nach Absatz 5 eingeschränkt werden."
https://de.rt.com/inland/...-plant-schaffung-ermaechtigungsgrundlage/

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  
 

13.04.21 07:55

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoVorbilder freiheitlicher Rechtsstaatlichkeit:

Lord Sumption gilt als einer der wichtigsten Intellektuellen Großbritanniens. Er hat eine glänzenden Karriere als Jurist hinter sich und wurde vor drei Jahren pensioniert. Er hat auch zahlreiche Bücher über mittelalterliche Geschichte verfaßt.


 

13.04.21 09:05

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoBürokratie zum Synonym für Ineffizienz geworden

GZ
Gisela Z.
vor 19 Stunden
?,Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode?, ruft Hamlet, der wahnsinnige Prinz von Dänemark, in Shakespeares Drama aus.? Nein, tut er nicht, das war Polonius, der Finanzdirektor des Königs und treue Diener seines Herrn. Aber ansonsten: volle Zustimmung!

Fehlt noch der Hinweis, dass Angela Merkel in den sechzehn Jahren ihrer Amtszeit die Berliner Ministerien um rund 4600 zusätzliche Stellen aufgeblasen hat, allein das sog. Familienministerium konnte sein Personal (von 428 auf 802) fast verdoppeln. Die Details über den ?wuchernden Staat Deutschland? konnten wir Samstag in der ?Neuen Zürcher Zeitung? lesen, die NZZ: ?Deutschlands staatliche Bürokratie hatte schon vor der Corona-Krise nicht den besten Ruf. Doch seitdem das Land in der Pandemiebekämpfung schwächelt, ist der Begriff Bürokratie vollends zum Synonym für Ineffizienz geworden.?

In nur drei Ministerien wurden Stellen abgebaut: Verteidigung (minus 23%), Verkehr (minus 3%) und, in Corona-Zeiten besonders angesagt, Gesundheit: minus 14 Prozent.
https://www.welt.de/debatte/kolumnen/...ur-Wirklichkeit-verloren.html

Korrekt, Gisela Z.: What is the significance of this line spoken by Polonius in Act 2, scene 2, of Hamlet? "Though this be madness, yet there is method in it."
https://www.enotes.com/homework-help/...-yet-there-method-what-115519

Übrigens ist Hamlet nicht wahnsinnig, vielmehr täuscht er Debilität vor, um sich zu schützen.
 

13.04.21 09:52

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoZuflucht für fast 1,9 Millionen

Tatsächlich leben laut Register sogar fast 760 000 Menschen im Land, deren Asylantrag abgelehnt wurde.

https://www.sueddeutsche.de/politik/...entralregister-linke-1.5261402  

14.04.21 12:17

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoWarum tut die Bundesregierung ,als wäre es anders?

Anders gesagt: Merkel hat sich getäuscht oder sich verzockt. Und so die nächste Chance vertan, für das zu sorgen, was die Corona-Politik zuletzt so vermissen ließ: Verlässlichkeit.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...cht-oder-sich-verzockt.html


DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...
 

14.04.21 12:24

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoGrundrechte der Kinder

Pressemitteilung #2/21: Gericht ordnet Rückkehr zur Normalität an Schulen an ? Netzwerk KRiStA begrüßt ?Paukenschlag von Weimar?

Das Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte (KRiStA) begrüßt die Entscheidung des Amtsgerichts Weimar zur Rückkehr zur Normalität an Schulen. Mit Beschluss vom 08.04.2021 (Aktenzeichen: 9 F 148/21) hatte das Gericht im Wege der einstweiligen Anordnung Lehrern, Schulleitungen und weiteren Vorgesetzten einer Regelschule und einer Grundschule untersagt, die Schüler zum Tragen von Masken, zum Einhalten von Mindestabständen und zur Teilnahme an Corona-Tests zu verpflichten. Weiter hatte es angeordnet, den Präsenzbetrieb an den betroffenen Schulen aufrechtzuerhalten.

Die Entscheidung erging auf Anregung von zwei Schülern im Alter von 8 und 14 Jahren. Es handelte sich um ein so genanntes Kinderschutzverfahren nach § 1666 Abs. 4 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Die Vorschrift bietet Familiengerichten eine Handhabe, zur Abwendung einer Gefahr für das Kindeswohl von Amts wegen Maßnahmen gegen Dritte (wie eben Lehrer, Schulleitungen und Behörden) zu treffen. Die Entscheidung gilt nicht nur für die am Verfahren beteiligten Schüler, sondern für alle Schüler der betroffenen Schulen.

Das Gericht sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der Zwang zum Maskentragen, aber auch die anderen genannten Maßnahmen Schulkinder in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung schädigen könnten, ohne dass dem ein nennenswerter Nutzen gegenüberstehe, erläuterte KRiStA-Sprecher Oliver Nölken die Weimarer Entscheidung. Bemerkenswert sei, dass das Gericht sich zur Beurteilung des Nutzens der Maßnahmen auf drei Sachverständigengutachten von Professoren auf dem Gebiet der Medizin, Psychologie und Biologie gestützt und das gefundene Ergebnis dann sorgfältig gegen die Grundrechte der Kinder abgewogen habe.

https://www.achgut.com/artikel/...acht_um_den_paukenschlag_von_weimar

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...  

14.04.21 12:49

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoVon einer Übersterblichkeit kann nicht ausgegangen

werden:

Von einer Übersterblichkeit kann jedoch nicht ausgegangen werden. Zwar sind im ersten Quartal insgesamt 268.549 Menschen und damit 5.212 oder rund zwei Prozent mehr als im ersten Quartal des Durchschnitts der drei Vorjahre gestorben. Allerdings entspricht dies relativ exakt den Daten des ersten Quartals 2017 und liegt sogar rund drei Prozent unter den Sterbefallzahlen im Jahr 2018 ? in diesem Jahr war die Grippe besonders stark.

https://de.rt.com/inland/...-keine-uebersterblichkeit-trotz-pandemie/

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...  

15.04.21 09:45

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoan einigen Punkten fachlich problematisch

Generelle Ausgangssperre

Dem Boulevardblatt zufolge werde in dem Gutachten vor allem die generelle Ausgangssperre als besonders fragwürdig dargestellt. Diese sei mit Blick auf die Verhältnismäßigkeit und "derzeit nicht belegte Wirksamkeit" problematisch und vor Gericht als rechtswidrig eingestuft. Laut dem Bericht warnt Jaritz:

   "Das Oberverwaltungsgericht Niedersachsen hat vor kurzem eine entsprechende Ausgangssperre aufgehoben."

Auf Anfrage der Bild-Zeitung habe das Kanzleramt lediglich mitgeteilt, dass die Bundesregierung zu solchen internen Vorgängen keine Stellung nehme.
https://de.rt.com/inland/...-notbremase-als-juristisch-problematisch/

DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...    

15.04.21 09:55

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDer Beschluss ist grundsätzlich nicht anfechtbar

Vor wenigen Tagen sorgte ein Gerichtsurteil in Weimar für Aufsehen. Am Donnerstag hat das für Familiensachen zuständige Amtsgericht Weimar in einem Eilverfahren beschlossen, zwei Weimarer Schulen u. a. die Verhängung einer Maskenpflicht für die Schüler zu untersagen.

Nach Prüfung der Sach- und Rechtslage sowie Auswertung diverser Gutachten ? von der Hygieneärztin Prof. Dr. med. Ines Kappstein, dem Psychologen Prof. Dr. Christof Kuhbandner und der Biologin Prof. Dr. rer. biol. hum. Ulrike Kämmerer ? gelangte das Amtsgericht zu der Erkenntnis, dass die Maßnahmen eine Gefährdung des Kindeswohls darstellen.

Gegen den Weimarer Richter gingen in der Zwischenzeit mehrere Klagen wegen mutmaßlicher Rechtsbeugung bei der Staatsanwaltschaft ein.

https://de.rt.com/inland/...-notbremase-als-juristisch-problematisch/

Nachhilfe:

Richter sind "unabhängig und nur dem Gesetze unterworfen" (Art. 97 Abs. 1 GG)

Sachliche Unabhängigkeit ist Weisungsfreiheit in allen Dingen, die "richterliches" Geschäft sind oder unmittelbar mit ihm zusammenhängen. Dem Richter kann zwar disziplinarisch befohlen werden, Sitzungen im Gerichtsgebäude und nicht daheim im Hobbyraum durchzuführen. Es kann ihm aber nicht vorgeschrieben werden, wann, wie viele Stunden lang und an welchem Ort er nachdenkt, Akten und Kommentare liest oder seine Entscheidungen schreibt.

Unabhängigkeit bedeutet nicht: Narrenfreiheit, Willkürtoleranz oder Privat-Gerechtigkeit. Sie ist auch kein individuelles Grundrecht des Richters, sondern eine Pflicht, der er zu genügen hat und für die er sich notfalls gegen Druck zur Wehr setzen muss.
www.zeit.de/gesellschaft/2016-08/...3A%2F%2Fwww.google.com%2F



DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...    

15.04.21 21:09
3

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDennoch leben wir in einer Demokratie,

Niemand bestreitet, dass die Mutanten infektiöser sind. Dennoch leben wir in einer Demokratie, die vor allem auch durch unseren Föderalismus getragen wird. Politische Macht wird zurecht durch dieses System geteilt und begrenzt. Keine Mutante rechtfertigt es, das zu beschneiden.  
---------------------------------
Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass wir gerade in eine Phase politischer Entscheidungen eintreten, die nicht unbedenklich ist. Das ist aber nicht erst seit Corona so. Das Wertefundament und die Handlungsfähigkeit unseres demokratischen Rechtsstaates sind seit längerem im Ungleichgewicht, nehmen wir einfach mal die großen Debatten der letzten Jahre um Migration und Rechtsstaatlichkeit.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...m-ungleichgewicht/


DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...    

16.04.21 10:55
1

51449 Postings, 3815 Tage boersalinoDas ist einfach fürchterlich

Einer 40-jährigen Frau wird vorgeworfen, ihren vierjährigen Sohn in den Fluss Wümme geworfen zu haben. Dienstag ist Prozessauftakt vorm Landgericht Verden.

Update vom 13. April, 16:45 Uhr: Drei Operationen musste der vierjährige Muhammed an seinen letzten vier Lebenstagen noch über sich ergehen lassen. Wenige Stunden nach der letzten Operation am 5. November 2020 soll seine Mutter mit ihm aus der Rotenburger Kinderklinik geflüchtet sein und ihn über ein Brückengeländer in die Wümme geworfen haben. Muhammed ist in dem Fluss ertrunken. Seine Mutter steht seit Dienstag in Verden (Niedersachsen) wegen Totschlags vor dem Landgericht.

Befürchtet habe die Angeklagte, ?dass ihr das Sorgerecht entzogen würde?, heißt es weiter. ?Sie fasste den Plan, das Kind lieber zu ertränken als es im christlichen Glauben aufwachsen und erziehen zu lassen?, sagte Geisler. Die Angeklagte wurde in der Türkei geboren und lebte zuletzt in Rotenburg/Wümme.
https://www.kreiszeitung.de/deutschland/...er-wuemme-zr-90457243.html



DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...    

Hinzufügen möchte ich aber, dass ich nach diesem Vorfall wie immer täglich auf der Amtsbrücke im Stau stand: Diesmal neben hunderten Kerzen und Blumen!

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, hokai, Jamina, Philipp Robert, qiwwi, SzeneAlternativ, vega2000

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln