finanzen.net

Metro, rein in den fahrenden Zug

Seite 1 von 184
neuester Beitrag: 17.10.19 10:47
eröffnet am: 11.04.06 09:59 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 4583
neuester Beitrag: 17.10.19 10:47 von: Stakeholder2 Leser gesamt: 795203
davon Heute: 229
bewertet mit 26 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184   

11.04.06 09:59
26

17100 Postings, 5205 Tage Peddy78Metro, rein in den fahrenden Zug


Metro trennt sich von Praktiker
Metro Aktienanteil ist noch mit 14,50 ? (Ausgabepreis in den Büchern)
Beim Verkauf von 40,5% der Praktiker Aktien zu über 20 ? bleibt somit ein hübscher Gewinn hängen,
und die Gewinnschätzungen und das aktuell noch relativ hohe KGV müßten auch angepaßt werden,
und dann sollten die 50 ? locker drin sein.

Mutige sollten Callen,
nur die Frage ob vor oder nach Ostern,
mutige vorher,
Leute denen das zu heiß ist warten bis nach Ostern,
aber dann könnte es zu spät sein.
Schließlich müssen sich dann noch viele nach ihrem Urlaub eindecken.

METRO trennt sich von verbliebenem Praktiker-Anteil  

08:20 11.04.06  

Der Einzelhandelskonzern METRO AG (ISIN DE0007257503/ WKN 725750) meldete am späten Montag, dass er sich von dem verbliebenem Praktiker-Anteil trennt.

Vor dem Hintergrund der guten Entwicklung der Praktiker-Aktie seit dem Börsengang im November 2005 und angesichts der anhaltend hohen Nachfrage von internationalen Investoren hat sich der Konzern demnach entschlossen, seinen verbliebenen Anteil von rund 40,5 Prozent der Aktien an der Praktiker Bau- und Heimwerkermärkte Holding AG (ISIN DE000A0F6MD5/ WKN A0F6MD) zu veräußern.

Die Aktie von METRO schloss gestern bei 43,74 Euro (+0,60 Prozent), die von Praktiker bei 22,10 Euro (-2,81 Prozent).


Quelle: aktiencheck.de

Moderation
Moderator: Shortkiller
Zeitpunkt: 28.07.06 08:52
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Metro gehört doch eher ins Börsenforum :-)

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184   
4557 Postings ausgeblendet.

23.05.19 17:56

4698 Postings, 967 Tage gelberbaronfreier Fall

seit 3 Tagen warum?

Weiß wer was darüber (Leerverkäufer etc)  

23.05.19 22:26

11951 Postings, 3122 Tage crunch time#4553

Hatte ja jüngst in #4553 schon gepostet, daß ein Rücklauf  wahrscheinlich wäre, um mindestens das Gap von Ende April zu schließen. So ist es auch heute erstmal gekommen. Ob man sich damit zufrieden gibt oder tiefer will wird sich zeigen. Nach ca. 100% Anstieg seit Januar wäre eine etwas ausgedehntere Konso und Gewinnmitnahmen normal. Über Leerverkäufer zu spekulieren ist müßig. Am Ende muß man abwarten, ob es Meldungen gibt im Bundesanzeiger oder nicht.  Das Gesamtbörsenumfeld ist momentan ungut und die  angedachten Maßnahmen fand ich auch erstmal nicht so ganz überzeugend. Da wirkte manches doch etwas nach pfeifen im dunklen Wald und viel Aktionismus. Kostensenkungen schön und gut. Aber am Ende ändert es NICHTS am Kernproblem, daß stationärer Vertrieb bei Konsumelektronik  stetig weiter auf dem Rückzug ist und der Online-Handel sich die Anteile holt. Es wird also entweder immer weniger Läden geben von Saturn/Mediamarkt oder pro Laden wird es immer weniger Kunden geben. Somit bleibt der stationäre Handel bei der Firma der Pferdefuß. Und im Online-Markt hat man ganz andere Player/Konkurrenten als stationär auf der Fläche. Früher hat Saturn/Mediamarkt die kleinen Fachhändler kaputtgemacht. Und in der nächsten Stufe scheinen die Online-Riesen den stationären Riesen die Butter vom Brot zu nehmen. Die Kursentwicklung einer Amazon-Aktie und einer Ceconomy-Aktie in den letzten Jahren spricht Bände. Die Realität ist weiterhin härter als es gut ist für das Geschäft und es muß sich erstmal beweisen, ob die angedachten Maßnahmen wirklich der Schlüssel sein können, um die Spirale nach unten einzudämmen.

21.05.2019  Etail : Der Online-Handel kannibalisiert die Einkaufsstraßen-http://www.channelobserver.de/artikel/...-die-einkaufsstrassen-10231/ "
...Die deutschen Verbraucher geben ihr Geld immer öfter im Internet aus. Darunter leiden viele stationäre Händler... in drei Branchen ist die Lage besonders dramatisch....Besonders Modehandel, Elektronikanbieter und Einrichtungshäuser in den Einkaufsstraßen und Shopping-Centern leiden unter der Abwanderung der Kunde .... In den Branchen kannibalisiert der Online-Handel zunehmend den stationären Handel offline...Noch schlimmer war die Situation im stationären Elektrohandel - wo die Umsätze sogar um 4,3 Prozent zurückgingen. Nach Umsatz gerechnet werden inzwischen laut HDE fast ein Drittel der Einkäufe von Elektrogeräten (31 Prozent) online erledigt -  mit steigender Tendenz. Und der Online-Handel ist dabei, weitere Branchen zu erobern. .... Insgesamt kauften die Deutschen für über 53 Milliarden Euro im Internet ein - und ein Ende des Online-Booms ist der Studie zufolge nicht in Sicht. Im Gegenteil..."

 
Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomyst-.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
chart_free_ceconomyst-.png

23.05.19 23:11

868 Postings, 1164 Tage Perlensucher 23s. #4557

Die Umsätze aus dem Onlinehandel stiegen dagegen um 13,4 Prozent und erreichten einen Anteil von 13,9 Prozent am Gesamtumsatz.

Diese Entwicklung im Onlinehandel macht Hoffnung.  
 

21.06.19 22:39

2557 Postings, 4906 Tage OrthÜbernahmeangebot von EP für Metro

EP bietet für die Stämme 16,00 EUR und für die Vorzüge 13,80 EUR.

https://www.ariva.de/news/...-fuer-metro-von-osteuropaeischen-7657478


Ceconomy hält akt. noch 6,39% der Metro-Anteile (bei 360.121.736 Stammaktien wären das 23.011.779 Anteile). Für 16,00 EUR pro Aktie würde das Gebot gut über 368 Mio EUR (368.188.464 EUR) bedeuten.

https://www.metroag.de/investoren/aktie

 

21.06.19 23:26
1

1441 Postings, 3760 Tage BörsengeflüsterKretinsky kauft weitere Metro-Anteile von Ceconomy


Kretinsky übernimmt die Metro ...

Damit wird auch die ursprüngliche Vereinbarung vom Spätsommer 2018 jetzt umgesetzt.
("Übernahme von Ceconomy´s Metro-Anteilen innerhalb von 9 Monaten") ...  

Einen Teil (3,6% der 9,99%) hatte Kretinsky ja schon übernommen. Jetzt gehen weitere 5,39% der Metro-Anteile (von Ceconomy) an Kretinsky. Das letzte Prozent behält Ceconomy aber wegen "steuerlicher Gründe" noch einige Jahre.

Damit bekommt Ceconomy jetzt weiteren finanziellen Spielraum für die Restrukturierung ... und entledigt sich auch  noch der "schwankenden Buchwerte" durch die Metro-Beteiligung. Schaut man sich das Übernahmenangebot an, könnte zum Abschluss sogar nochmal ein "Buchgewinn" für Ceconomy drin sein, da die Metro-Anteile mit weniger Buchwert in den eigenen Büchern stehen.

Das Börsengeflüster
 

02.07.19 15:11

109 Postings, 2822 Tage LUXERCeconomy gründet Joint Venture für Griechenland-Sp

Ceconomy gründet Joint Venture für Griechenland-Sparte, welches einen positiven Ebit-Effekt von 20-35 Millionen Euro einbringen wird. Die Einsparungen sollen im niedrigen bis mittleren einstelligen Millionen-Bereich liegen. Mediamarktsaturn hält 25?% an der Gesellschaft. /
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

01.08.19 10:29
1

380 Postings, 2797 Tage aurelius1963Long über

5,92  
Angehängte Grafik:
ceconomy.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
ceconomy.png

01.08.19 12:10

1740 Postings, 2213 Tage seitzmannDie Leerverkäufer des Hedgefonds Marshall Wace

haben erst vor ein paar Tagen erhöht......sowas nennt man wohl " aufn falschen Fuß erwischt"  

01.08.19 13:27

1740 Postings, 2213 Tage seitzmannShort Squeeeeeeeeeeeeeeeeze !!

01.08.19 13:36

109 Postings, 2822 Tage LUXERund dann nur

Freefloat 10,41% ,könnte noch etwas Richtung Norden gehen  

02.08.19 10:37

109 Postings, 2822 Tage LUXERDie Supernachrichten

von Ariva sollte man natürlich auch beachten.
Für so ein Portal ist das ein Armutszeugniss  

02.08.19 20:38

4698 Postings, 967 Tage gelberbaronvon wegen

LV auf dem falschen Fuß....heute hatten die den JackPot.....

die wußten schon vorher was Trump sagt über China....sitzen ja
als Berater mit am Tisch...

das sind alles eingeweihte Verbrecher....jetzt muss man nachkaufen.....
sonst wird das gar nichts mehr.....

Trump rammt uns ungespitzt in den Boden und die EU und Merkel
mit ihrem Gruselkabinett Schulz und die komische Aydan Ozokus.....
Hofreiter und Habeck.....Scholz.....

nicht ein Fachmann haben wir auf den Ministerposten nur echte Träumer
und Politclowns...

bitter heute der Kursrutsch von fast 5%....

Trump hat alle HF Manmager bei sich versammelt und wir?

Greta Wahn  

02.08.19 20:39

4698 Postings, 967 Tage gelberbaronRinderwahn!

05.08.19 19:52

4698 Postings, 967 Tage gelberbaronTrump macht alles zunichte

da erstickt das kleinste Pflänzchen im Keim....wie ein trampelnder Elefant im
Porzellanladen.....ein UrWatz.....Rübezahl....Unhold

nun kommt noch der Politclown Johnson dazu.....und will sein Money Back.....
und UK wird wieder Commonwealth beste und reichste Nation.....

lauter Phantasten und miese Charakter bestimmen heute wo´s langgeht´

ich hoffe die kriegen die Quittung  

12.08.19 16:29

292 Postings, 909 Tage SMARTDRAGONmorgen kommen Zahlen Q3

vor und nach den zahlen kann es schon zu kräftigen Bewegungen kommen.
Denke man schreibt wieder Gewinn in Q3, natürlich nicht übermäßig, sonst kann man ja das Personal nicht abbauen.

Q3/9M 2018/19 Ergebnisse
13. August 2019
07:00 CEST
7:00 CEST: Veröffentlichung der Dokumente
9:00 CEST: Investor Call  

13.08.19 08:02
1

529 Postings, 1057 Tage Aktienbaer68Prognose bestätigt

Verlust im letzten Q ausgeweitet.

Umbau läuft, belastet aber das Tagesgeschäft.

Also weiter warten...

P.S. Eigene Service-Erfahrung: war letzten Samstag in unserem Media Markt wegen Gefrierschrank-Kauf. Große Auswahl. Bude wurde gerade geöffnet, war also noch leer. Der weißhaarige Verkäufer sass an seinem Tresen und wartete darauf, dass wir ihn ansprechen. Erst als ich ihn was fragte, entpuppte er sich als Fachmann und gab Tipps, wir wir unseren alten Gefrierschrank evtl. nochmal zum Laufen bringen. Fand ich richtig nett, aber verkaufsfördernd ist das ja nicht wirklich. Ehrlich gesagt war ich sogar positiv überrascht. Hätte auch schlechter laufen können...  

13.08.19 14:35

4698 Postings, 967 Tage gelberbaronjede Aktie

wird extrem geshortet zur Zeit ohne Widerstand ist es den Deutschen Wurscht
wenn alles kaputt geht....

Hauptsache man kriegt noch Kredit für ein Auto und Möbel  

13.08.19 17:16
1

3908 Postings, 3061 Tage Der TschecheIch finde bei Ariva gibt es extrem viele User mit

einem vollen Pfosten neben dem Nickname, die einem immer den kompletten Weltenlauf erklären wollen.  

15.08.19 07:36
1

3908 Postings, 3061 Tage Der TschecheUps, kaum schreib' ich's, schon wird mein Pfosten

2 Tage später auch vollgemacht. Na endlich genug gelabert.  

15.08.19 13:49

3983 Postings, 6070 Tage hippelandIch frage mich

.... ob wir damit zu den berüchtigten Vollpfosten zählen

;)  
-----------
Grüße
-hippeland-

15.08.19 15:31

3908 Postings, 3061 Tage Der TschecheEhrlich gesagt hatte ich es extra so formuliert...

...so gesehen war es die gerechte Strafe, dass ich es dann auch geworden bin... ;-)  

28.08.19 16:43

11951 Postings, 3122 Tage crunch timeNachfragerückgang hät weiter an

28.08.2019  Verband: Markt für Unterhaltungselektronik schrumpft um 7,1 Prozent - https://www.infosat.de/digitale-welt/...ronik-schrumpft-um-71-prozent "...Der Markt für Unterhaltungselektronik verzeichnet kurz vor dem Start der IFA in Berlin weiter teils kräftige Umsatz-Rückgänge. Im ersten Halbjahr 2019 ging der Umsatz mit klassischer Unterhaltungselektronik um 7,1 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro zurück, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Hemix-Index hervorgeht. Selbst privat genutzte Telekommunikation verzeichnete demnach einen Rückgang von 4,1 Prozent auf knapp 5,4 Milliarden Euro. ?Wir haben schon bessere Situationen gehabt?, sagte Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der Branchengesellschaft gfu der dpa. .."

 

30.09.19 22:31

4698 Postings, 967 Tage gelberbaron3% Plus bei Einzelhandel

es müßte rauf gehen....müßte.....aber  

16.10.19 13:56

11951 Postings, 3122 Tage crunch timeMachtkampf bei Ceconomy eskaliert - CEO wohl weg

Das war ja scheinbar dann ein kurzes Gastspiel beiCeconomy für Werner.  Nach nur einem halben Jahr schon wieder Abgang? Vermutlich mit dickem goldenen Handschlag als Trostprämie angesichts der noch ausstehenden  Vertragslänge. Aber Ceconomy hat es ja. Stellt sich die Frage, ob dieser überraschende Abgang auch vielleicht schon eine Art Vorzeichen sein könnte was die nächsten Q. Zahlen angeht. Dann hätte man als AR-V  schonmal den "Schuldigen" zum vorzeigen, auch wenn natürlich die Probleme weiterhin viel tiefer liegen und auch der nächste CEO wieder vor den gleichen Problemen stehen wird. Vielleicht liegt das Problem auch nicht nur so sehr bei den ständig wechselnden Vorständen, sondern bei einem überforderten AR/AR-V, der noch zu sehr weiter alten Denkwelten anhängt und disruptive Entwicklung für den Elektro-Handel nicht zeitig genug  begreifen kann bzw. ein zügigeres Anpassen nicht haben will. Der Fitschen als AR-V erscheint wie ein Anachronismus. Hat von Handel sowieso keinen echten Schimmer und hat zuvor schon in verantwortlicher Position die Deutsche Bank runtergewirtschaftet und auch dort nötige Veränderungen lange blockiert.  Tja, da dürfen sich die großen Ankeraktionäre von Ceconomy nicht wundern, wenn ihr Investment nicht aus dem Seuchenkursbereich mehr herausfindet, wenn man nicht die richtigen Leute im AR hat und daher nur ständiges Personalchaos vorherrscht anstatt gemeinsam den Fokus auf die Verbesserung des Geschäfts zu richten. Amazon und Co wird es weiterhin freuen.
16.10.2019 Ceconomy-Aktien unter Druck: Machtkampf bei Ceconomy eskaliert - Chef vor dem Abgang https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...f-vor-dem-abgang-8104520 "...Werner habe eine neue Antwort auf die Herausforderungen durch Online-Riesen wie Amazon gesucht. Um Umfang und Tempo der neuen Strategie habe es aber Differenzen gegeben, sagten Insider. .... "Der Machtkampf ist eskaliert", sagte einer der Insider. "Herr Werner muss nun Konsequenzen ziehen." Der Ceconomy-Aufsichtsrat mit dem ehemaligen Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, an der Spitze sei indes "sehr heterogen", sagte ein weiterer Insider - es gebe eine sehr geringe Möglichkeit, dass das Gremium doch noch in letzter Minute eine Wende vollziehe. Überraschungen seien nie ausgeschlossen, aber im Falle Werner sehr unwahrscheinlich, sagte ein weiterer Insider.

 
Angehängte Grafik:
chart_intraday_ceconomyst.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
chart_intraday_ceconomyst.png

17.10.19 10:47

417 Postings, 132 Tage Stakeholder2Cec in der Krise: Plant drastischen Schritt

oO
Will man nun etwa AMD Rechner ins Portfolio übernehmen oder was? nachdem man Jahre lang von Intel bestochen wurde?!?!? Das wär ja echt nicht zu glauben.
So ein Drastischer Schritt! Das wär ja unglaublich!!
;)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
182 | 183 | 184 | 184   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TUITUAG00
Infineon AG623100