►TagesTrading 17. Mai 2007

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.05.07 17:33
eröffnet am: 17.05.07 07:12 von: moya Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 21.05.07 17:33 von: mecano Leser gesamt: 3380
davon Heute: 2
bewertet mit 12 Sternen

17.05.07 07:12
12

1017677 Postings, 6355 Tage moya►TagesTrading 17. Mai 2007

teil der Skulptur Bulle und Bär, Börse, Baisse, Frankfurt/Main, BRD, Europa               &<wbr>;<wbr><wbr>;nbs<wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr>p;                &n<wbr><wbr><wbr>bsp;                <wbr><wbr><wbr>                &nbs<wbr><wbr><wbr>p;              

17.Mai 2007

 

Pivot-Points
www.bullchart.de
Info:
Open: 7483,43
High: 7523.00
Low: 7460.29
Close: 7481.25
Variation 1
Resistance 37578.7800
Resistance 27550.8900
Resistance 17516.0700
Pivot-Point7488.1800
Support 17453.3600
Support 27425.4700
Support 37390.6500
Pivot-Points
www.bullchart.de
Info:
Open: 7483,43
High: 7523.00
Low: 7460.29
Close: 7481.25
 Variation 2Variation 3
Resistance 37576.19007579.9467
Resistance 27549.59507551.4733
Resistance 17513.48007517.2367
Pivot-Point7486.88507488.7633
Support 17450.77007454.5267
Support 27424.17507426.0533
Support 37388.06007391.8167

 

Donnerstag,  17.05.2007 Christi HimmelfahrtWoche 20 
 
 •  - Christi Himmelfahrt
 •  -DE Eurex - eingeschränkter Handel
 • 10:00  EU EZB Monatsbericht Mai
 • 14:00 -UY Rede EZB-Ratsmitglied González-Páramo
 • 14:30 - !US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
 • 14:30 -CA Großhandelsumsatz März
 • 15:30  US Rede Fed-Chairman Bernanke
 • 16:30 - !US EIA Erdgasbericht (Woche)
 • 17:00 -US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
 • 18:00 - !US Philadelphia Fed Index Mai
 • 22:30 -US Wochenausweis Geldmenge
 

Übernahmen und Akquisitionen auf Gefahrenniveau?

von Jochen Steffens

Vielleicht erinnern Sie sich noch an meinen S&P500 Chart. Ich war davon ausgegangen, dass es sich bei dem großen Aufwärtstrend seit 2003 um eine Fünfer-Welle, bestehend aus drei Aufwärtswellen (hier blaue und rote Rechtecke) und zwei kleinen Abwärtswellen (Konsolidierung = grüne Rechtecke), handelt.

Chart

Das Interessante an diesem Chart ist, dass er sehr symmetrisch läuft. Tatsächlich sind z.B. die beiden Abwärtswellen (grüne Rechtecke) gleich lang. Auch aus diesem Grund ist anzunehmen, dass die Fünfer-Welle genauso lang ausfallen wird, wie die Einser-Welle. Das ist in der letzten Zeit meistens dann der Fall, wenn die Dreier-Welle (rot) kürzer als die Einser-Welle (blau) ausfällt – so wie das hier der Fall ist. (An meine Freunde der Elliott-Waves: Ich weiß, dass ich damit Elliott widerspreche, aber nach Elliott müsste man diesen Trend wohl anders zählen – ich halte es lieber einfach und arbeite mit Symmetrien, meiner persönlichen Erfahrung nach funktioniert das besser.)

Das bedeutet, der Kurs des S&P500 müsste noch das obere Ende des hier blau eingezeichneten Rechteckes erreichen. Natürlich liegt in diesem besonderen Fall die Sache anders, denn bei 1552 Punkten befindet sich das Allzeithoch des S&P500. In diesem Fall muss also damit gerechnet werden, dass der Kurs das obere Ende des Rechteckes nicht ganz erreicht. Das Allzeithoch wird den Kurs stark beeinflussen. So die alte Prognose.

In den letzten Tagen habe ich natürlich intensiv alle möglichen Charts analysiert. Dabei ist mir noch etwas Interessantes aufgefallen. Die Symmetrie des S&P500 Charts ist, wie gesagt, bestechend.

Wenn Sie sich nun den zweiten Teil der ersten großen Einser-Welle nach der Konsolidierung anschauen und diese Spanne auf den zweiten Teil der Fünfer-Welle projizieren, ebenfalls nach der großen Konsolidierung, dann erhalten sie ein Kursziel das ziemlich genau bei 1552 Punkten liegt. Siehe Chart:

Chart

Das würde dafür sprechen, dass wir das Allzeithoch noch erreichen. Charttechnisch gesehen fehlt also noch ein letzter Schub – von dem ich hier auch immer wieder rede.

Ob ich mich allerdings nach einem derart langen Aufwärtstrend auf diesen letzten Schub verlassen kann, ist so eine Frage. Aus diesem Grund habe ich im Depot des Target-Trader die Positionen verringert und Gewinne mitgenommen - bin aber immer noch ausreichend Long investiert, für den Fall, dass es weitergeht.

M&A (Megers an Acquisitions) und der S&P500

In den letzten Monaten ist sehr auffällig, dass es zu vielen großen Übernahmen und Fusionen kommt. Das erinnert natürlich an das Jahr 2000 und das macht nicht nur mir Sorge.

Einer meiner Traderkollegen, T. Ewert, hat sich daraufhin die Mühe gemacht, die Daten im Zusammenhang mit dem Kursverlauf zu setzen. Er hat mir diesen höchst interessanten Chart zukommen lassen:

Chart

Sie sehen hier den direkten Vergleich von ausländischen Direktinvestitionen (Foreign Direct Investments) und Mergers and Acquisitions (Fusionen/Übernahmen) mit dem Verlauf des S&P500.

Die roten Balken zeigen die Direktinvestitionen im Ausland an. Es ist eine hohe Korrelation zu erkennen, die Entwicklung läuft fast parallel. Nicht ganz so deutlich, aber immerhin noch sehr überzeugend, ist die Korrelation zwischen M&A und dem Verlauf des S&P500.

Extremwerte wieder erreicht!

Leider sind die letzten Zahlen, die dazu veröffentlicht wurden, aus dem Jahr 2005. Aber aufgrund der Vielzahl von Übernahmen und der Entwicklung seitdem, kann man durchaus erahnen, dass wir mit hoher Wahrscheinlichkeit jetzt wieder Extremwerte wie im Jahr 2000 erreicht haben.

Also auch das stimmt bedenklich, wobei man sich natürlich fragen kann, was sich hier wie gegenseitig bedingt. Kommt es zu Übernahmen, weil die Kurse steigen? Steigen die Kurse, weil sich durch Übernahmen die Aktienmenge verringert? (Dazu hatte ich in den letzten Wochen Einiges geschrieben). Haben die Unternehmen durch die gute Entwicklung der Börsen einfach mehr Geld zur Verfügung? Eine gute Börsenentwicklung weist auf ein starkes Wirtschaftswachstum hin und natürlich neigen die Unternehmen dazu, in guten Jahren zu kaufen.

Deutliche Warnzeichen

Es gibt eine Vielzahl von Aspekten, die man sich hier denken kann und ich bin überzeugt, dass alle einen gewissen Einfluss haben werden. Doch gerade der letzte Punkt, den ich oben erwähnt habe, zeigt, dass eine derartige Häufung von Übernahmen und starke ausländische Investitionen deutliche Kontraindikationen sind. Also auch hier sehen wir deutliche Warnzeichen.

Doch Übertreibungsphasen bleiben schwierig

Leider, und das ist eine der wichtigsten Erkenntnisse aus dem Jahr 2000, leider sind die Übertreibungsphasen nicht zu prognostizieren. Die Analysten, die im Herbst 1999 gewarnt haben, mussten noch mindestens ein halbes Jahr üble Häme über sich ergehen lassen - bevor sie dann spätestens 2002 zu Helden wurden.

Und so ist es auch in diesem Fall. Die Zeichen werden deutlicher, aber wie weit jetzt aktuell diese Übertreibungssrate gehen wird, das kann Ihnen keiner sagen! Die Charts zeigen die Potenziale, doch die Wahrheit werden wir erst wissen, wenn die Konsolidierung voll im Gange ist. Deswegen ist und bleibt das gültig, was ich in den letzten Wochen immer und immer wieder betone: Gewinne sichern, nicht alles verkaufen, um nichts zu verpassen und insgesamt höchst vorsichtig bleiben!

 

 

 

US-Konjunkturdaten

von Jochen Steffens

Die Zahl der Baubeginne in den USA ist im April im Vergleich zum Vormonat unerwartet um 2,5% auf annualisiert 1,528 Mio gestiegen. Analysten hatten mit einem Rückgang um 1,6% gerechnet. Die Zahl der Baugenehmigungen ist im April überraschend stark um 8,9% (!) gesunken. Das ist der deutlichste Rückgang seit Februar 1990! Analysten hatten lediglich mit einem Rückgang von 2,4% gerechnet. Im Vormonat war es noch zu einem Anstieg von 1,8% gekommen.

Chart

Zwar erkennt man im Diagramm, dass die Bodenbildung bei den Baubeginnen anhält, doch die Baugenehmigungen erreichen ein neues Tief. Das ist tatsächlich gefährlich. Dieser starke Einbruch einer wichtigen Kennzahl des US-Immobilienmarktes nach den besseren Inflationsdaten und den schlechteren Wirtschaftsdaten, wird die Märkte aber darauf bringen, dass eine Zinssenkung wahrscheinlicher wird. Das wird den Markt im weiteren Verlauf (nach dem ersten Schock) heute stützen.

Die US-Industrieproduktion ist im April um 0,7% gestiegen. Die Kapazitätsauslastung stieg auf 81,6%. Analysten hatten lediglich mit einem Produktionsanstieg um 0,3% gerechnet - für die Kapazitätsauslastung war ein Wert von 81,5% prognostiziert worden. Der Anstieg der Produktion wirkt sich wiederum dämpfend auf den Markt aus, da damit die Zinssenkungswahrscheinlichkeit abnimmt.

Die US-Rohöllagerbestände sind um 1,0 Mio Barrel auf 342,2 Mio Barrel gestiegen. Analysten hatten lediglich eine Zunahme um 0,5 Mio Barrel erwartet. Die Heizöllagerbestände stiegen um 1,0 Mio Barrel auf 119,8 Mio Barrel. Hier war ein Anstieg um 1,2 Mio Barrel erwartet worden. Die Benzinlagerbestände stiegen um 1,7 Mio Barrel auf 195,2 Mio Barrel. Analysten hatten mit einem Anstieg um 0,9 Mio Barrel gerechnet. Die strategische Ölreserve stieg um 0,1 Mio Barrel auf 689,6 Mio Barrel.

Chart

Dieser unerwartete Anstieg der Lagerbestände sollte sich dämpfend auf den Ölpreis auswirken. Auch das wird die Märkte heute unterstützen.

Wünsche allen good trades!

Gruß Moya

 


 

17.05.07 08:11
1

1017677 Postings, 6355 Tage moyaZwischenstand Nikkei

Chart
Indexstand:17.502,24
Kurs Zeit:07:49
Veränderung:Down 26,76 (0,15%)
Letzt. Schlußk:17.529,00
Eröffnungskurs:17.586,33
Volumen:0
Tagesspanne:17.482,44 - 17.656,07
52W Spanne:14.045,50 - 18.300,40
Gruß Moya

 

17.05.07 08:30
1

1017677 Postings, 6355 Tage moyaSchlußstand Nikkei leicht im Minus

Chart
Indexstand:17.498,60
Kurs Zeit:08:00
Veränderung:Down 30,40 (0,17%)
Letzt. Schlußk:17.529,00
Eröffnungskurs:17.586,33
Volumen:0
Tagesspanne:17.482,44 - 17.656,07
52W Spanne:14.045,50 - 18.300,40
Gruß Moya

 

17.05.07 08:36

14390 Postings, 6800 Tage uedewoguten morgen moya, den männern


wünsche ich einen schönen männertach, den frauen etwas ruhe ;-))

heute dürften niedrigere umsätze stattfinden. insofern könnte der bereich 7525-39 zu disposition stehen.

greetz uedewo

ariva.de 

 

17.05.07 08:47

1017677 Postings, 6355 Tage moyaMoin Uede

ich sehe heute eigentlich einen postiven Verlauf für den Dax

Habe mir heute mal erlaubt die Eröffung zu machen, da ich heute auch mal nach langer Zeit wiedermal einen Tag frei habe.

Gruß Moya

 

17.05.07 08:55
1

1017677 Postings, 6355 Tage moyaDAX - Tagesausblick für Donnerstag, 17.05.2007

DAX WKN: 846900 ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra / Kursstand: 7.481,25 Punkte

Kursverlauf vom 13.11.2006 bis 16.05.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Intraday Widerstände: 7.522 + 7.539/51 + 7.575/79
Intraday Unterstützungen: 7.474/84 + 7.418 + 7.366

Rückblick: Am gestrigen Tag sollte der DAX an der ersten Intraday Unterstützungszone bei 7.465/81 nach oben abzuprallen, um dann bis zum markanten Kreuzwiderstandsbereich 7.528/44 anzusteigen. Im realen Handel lag das frühe Tief bei 7.460. Das spätere Tageshoch wurde bei 7.523 markiert.

Charttechnischer Ausblick: Am heutigen Tag wird der DAX freundlich in den Tag starten. Die Handelseröffnung dürfte oberhalb von 7.500 erfolgen. Eine noch wirksame, sehr flache Abwärtstrendlinie kreuzt in der 1. Stunde bei etwa 7.522. Wird sie überwunden, kann sich möglicherweise eine typische Feiertagsrallye entwickeln. Ziele wären zu nennen bei 7.539/51 + 7.575/79. Aber Achtung! Der nach wie vor wirksame, markante mittelfristige Pullbacklinienwiderstand ist jeder Zeit gut genug, um eine große Korrekturwelle auszulösen. Das ganze Gegenteil, nämlich eine massive Kursexplosion ist in diesem Zusammenhang ebenfalls möglich. Bricht der DAX nämlich mit einem kräftigen Momentumpeak über 7.539/50 nach oben aus, kann das eine große Rallyebeschleunigung in Richtung 7.800 und 8.136+x einleiten. Ein Intraday Verkaufssignal würde sich heute unterhalb von 7.474 ergeben. Dies würde die Möglichkeit einer Intraday Abwärtsbewegung bis 7.418 eröffnen. 7.418 sind eine sehr starke Unterstützung. Fällt der DAX dennoch darunter zurück, so wäre der Weg frei bis etwa 7.366.



Rocco Gräfe - http://www.godmode-trader.de

Gruß Moya

 
Angehängte Grafik:
070517daxd1.gif (verkleinert auf 88%) vergrößern
070517daxd1.gif

17.05.07 09:46

1017677 Postings, 6355 Tage moyaFuture werden rot Test der Marke 7500

Gruß Moya

 

17.05.07 12:53

2828 Postings, 6330 Tage asdfohh mein Gott üde - es geht nicht um Männer heute,

sondern um Väter. Kannst du das verstehen? Väter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! nicht Männer!!!!!!!!!!!!



 

17.05.07 13:32

2828 Postings, 6330 Tage asdfunseren täglichen scheissdreck gib uns heute

18.05.07 15:12

6257 Postings, 5867 Tage mecanotest heute

New,Courier">

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

3-Monats-Chart, Candlestick

 Listen-Filter: DAX


 

 

18.05.07 15:17

6257 Postings, 5867 Tage mecanolag ich ja mit 7600 für heute gar nicht so


schlecht  -))

Gold jetzt unter 660
1. Posi  GS3MMW  zu 1,27 gekauft

?/$ jetzt unter 1,35
Öl dagegen steigt



________

Angst frisst Gier  

18.05.07 16:04

1905 Postings, 5389 Tage pornstarDow zieht von ATH zu ATH, ist schon

schwindelerregend

ich den letzten Wochen schon über 26 mal

ich glaub, hat fast alle Rekorde seit 193x gebrochen



________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

18.05.07 16:08
1

1905 Postings, 5389 Tage pornstarUS Michigan 88,7 , beser ausgefallen





________
Alles was ich hier poste, ist eine Satire.
Nichts ist wahr, Alles ist nur eine Geschichte.
Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
Ähnlichkeit mit Tatsachen sind reiner Zufall.
Charts oder andere Meinungen sind keine Kaufempfehlungen.
Alles was ich hier schreibe sind reine Fiktionen.
Ein Bezug aus dieser virtuellen Welt zur realen Welt ist rein zufällig, nie intendiert und unterliegt der Täuschung des Lesers.  

18.05.07 16:19

6257 Postings, 5867 Tage mecano7600 geknackt






________

Angst frisst Gier  

18.05.07 16:39
1

6257 Postings, 5867 Tage mecanoMatzke sieht den Dax bald bei 813x (bloomberg)


der Dax an sich ist nicht teuer

aber zunehmende Inflation
Fed wird die Zinsen nicht senken
von China kann Ungemach drohen




________

Angst frisst Gier  

18.05.07 22:07
2

1151 Postings, 7656 Tage f8169nabend@all

auch wenn es out ist, heute ist ein Put in mein Depot gewandert!
Allerdings nur zur Absicherung, einen wirklich dramatischen Einbruch erwarte ich beim Dax dieses Jahr nicht. ;-)  

19.05.07 06:45
1

1017677 Postings, 6355 Tage moyaSo geht es nächste Woche weiter

Montag, den 21.05.2007

 

14:30 Uhr Die Zahlen zum Chicago National Activity Index für April 2007 werden veröffentlicht.

 

Dienstag, den 22.05.2007

 

11:00 Uhr EU Produktion Baugewerbe März

11:00 Uhr Die Zahlen zur ZEW Konjunkturerwartung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung für Mai 2007 werden veröffentlicht.

11:00 Uhr Die Zahlen zum ifo Weltklimaindex werden veröffentlicht.

11:00 Uhr Die Zahlen zum europäischen Außenhandel in der ersten Schätzung für März werden veröffentlicht.

16:00 Uhr US State Street Investor Confidence Index für den Mai 2007 wird veröffentlicht.

 

Mittwoch, den 23.05.2007

 

11:00 Uhr EU Auftragseingänge Industrie März werden veröffentlicht

16:30 Uhr US EIA Ölmarktbericht wird veröffentlicht.

 

Donnerstag, den 24.05.2007

 

14:30 Uhr US Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter für den April werden veröffentlicht.

14:30 Uhr US Erstanträge Arbeitslosenhilfe werden veröffentlicht.

16:00 Uhr US Verkäufe neuer Häuser für den April werden veröffentlicht

16:30 Uhr US EIA Erdgasbericht wird veröffentlicht.

 

Freitag, den 25.05.2007

 

16:00 Uhr US Verkäufe bestehender Häuser für den April werden veröffentlicht.

Ausblick DAX

von Rüdiger Maaß

Mit der rechten Maustaste hier klicken, um Bilder downzuloaden. Um Ihre Privatsphäre besser zu schützen, hat Outlook den automatischen Download dieses Bilds vom Internet verhindert. Chart

Ausblick DAX: Die Prognose vom 17.05. ist eingetroffen. Es hat sich ein weiteres Hoch gebildet. Die Korrektur hat sich schwächer als erwartet entwickelt. Das Elliott Wave Abschlussmuster hat eine weitere Bestätigung erfahren. Ich erwarte Signale für ein Abschlussmuster. Im Anschluss sollte eine stärkere und schnelle Abwärtsbewegung viele Börsenteilnehmer überraschen.

Quelle:Wave Daily Abonnenten

Gruß Moya 

 

19.05.07 11:03
2

123 Postings, 6639 Tage 3DIMDAX und Bund

18.05.2007 - 22:33
DAX weiter hoch, BUND Future weiter runter
Auf diese einfache Formel läßt sich die Prognose für diese Basiswerte herunterbrechen.
DAX WKN: 846900 ISIN: DE0008469008 Börse: Xetra / Kursstand: 7.479 Punkte
Bund Future - ISIN: DE0009652644 Börse: Eurex / Kursstand: 112,79 Punkte
Kursverlauf (oben) vom 16.01.2007 bis 18.05.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)
Kursverlauf (unten) vom 16.01.2007 bis 18.05.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)
Rückblick: Im DAX ist die Aufwärtsbewegung seit März dieses Jahres intakt, im BUND Future analog dazu die
Abwärtstrendbewegung. Seit 4 Wochen hangelt sich der DAX an seiner seit Dezember 2007 bestehenden
Countertrend-Widerstandslinie entlang. Das Kursmuster der letzten 10 Handelstage zeigt im DAX ein relativ
angeordnetes V-Muster. Es wurde heute durch den Anstieg über 7.539 Punkte ausgelöst. Unter
Intermarketkorrelationsgesichtspunkten war der Ausbruch bis heute Mittag nicht bestätigt. DOW Jones und S&P 500
Index. Beide Indizes konnten heute jedoch über wichtige Triggermarken ansteigen. Damit liegt nun auch eine
Bestätigung von dieser Seite vor. Die Aufwärtstrends können zum Ende dieser Woche als vollständig bestätigt
angesehen werden. Übrigens wurde heute eines unserer Etappen-Kursziele von 7.600 Punkten erreicht. Durch den
Bruch der SELL Triggermarke von 113,42 Punkten hatte der BUND Future bereits am Montag ein Verkaufssignal mit Ziel
111,90 Punkten ausgelöst. Das Kursgeschehen im Verlauf dieser Woche ist denn auch durch einen durchgehenden
Abverkauf gekennzeichnet.
Charttechnischer Ausblick: Heute zum Ende dieser Woche hat der DAX ein neues bestätigtes Kaufsignal ausgebildet.
Kommende Woche ist somit tendenziell mit weiter steigenden Notierungen zu rechnen. Übergeordnete charttechnische
Kursziele liegen im DAX jetzt bei 7.800 und 8.136 Punkten. Die maßgebliche Unterstützung liegt ab jetzt bei 7.300
Punkten. Solange sich der Index darüber bewegt, ist der beschriebene Aufwärtstrend intakt. Der BUND Future dürfte in
den kommenden Wochen tendenziell weiter abgeben. Die Korrekturzielmarke liegt wie mehrfach erwähnt bei 111,90
Punkten.
Musterdepots von GodmodeTrader.de finden Sie hier - Bitte klicken.
Herzlichst,
Ihr Harald Weygand - Head of Trading bei GodmodeTrader.de
Chart  
Angehängte Grafik:
DAX19052007.gif (verkleinert auf 86%) vergrößern
DAX19052007.gif

21.05.07 12:19

6257 Postings, 5867 Tage mecanowas sagt der Dr: Ziel 7800, Unterstützung 7500






________

Angst frisst Gier  
Angehängte Grafik:
dax_drschultz.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
dax_drschultz.jpg

21.05.07 17:30

6257 Postings, 5867 Tage mecano?/$ seitwärts






________

Angst frisst Gier  
Angehängte Grafik:
tostrams.gif (verkleinert auf 99%) vergrößern
tostrams.gif

21.05.07 17:33

6257 Postings, 5867 Tage mecanoGold 660 hat bis jetzt gehalten






________

Angst frisst Gier  
Angehängte Grafik:
gold.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
gold.jpg

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln