Curevac-IPO, ein "lohnenswerter" Einstieg?

Seite 131 von 156
neuester Beitrag: 22.09.21 09:34
eröffnet am: 14.08.20 07:31 von: Scontovaluta Anzahl Beiträge: 3894
neuester Beitrag: 22.09.21 09:34 von: Hayefin Leser gesamt: 881018
davon Heute: 950
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 129 | 130 |
| 132 | 133 | ... | 156   

19.06.21 17:45
1

545 Postings, 474 Tage Standard@till20

Allianz mit Biontech ist unvorstellbar. Es gibt etwa 8-10 Contract Manufacturer Organizations von Curevac, sprich andere Firmen denen Anlagen, Material und Geld zur Verfügung gestellt wird um für CV zu produzieren, da sie die manpower und know-how haben.

Biontech hat bereits seine Produzenten und die Herstellverfahren sind unterschiedlich. Womöglich ist nur abzuwarten auf den CV2.0, dennoch ist die Produktion des ersten Impfstoffs nach wie vor weiterhin geplant für die CMOs.

Bin selber am Projekt CV in einem der vielen CMOS tätig und hab deshalb einen tiefen Einblick in dir Produktionkette.
Bin selber in CV nicht investiert hatte nur einen kurzfristig Swing Trade.  

20.06.21 15:46
1

69145 Postings, 8001 Tage Kickyauch Biontech hat Probleme mit Delta

Mehrere Laboruntersuchungen zur Deltavariante zeigen, dass sie offenbar resistenter gegen Impfstoffe ist als andere Varianten. So ergab eine Anfang Juni in der Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlichte britische Studie, dass die Zahl der Antikörper nach zwei Impfdosen von Pfizer/Biontech bei der Delta-Variante sechs Mal niedriger ausfiel als beim Wildtyp des Virus.
https://www.swp.de/panorama/...-mutante-karl-lauterbach-57540541.html
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/...01290-3/fulltext  

20.06.21 15:50

239 Postings, 3406 Tage AntyHauptsache

es gibt keine schweren Krankheitsverläufe.  Das ist das entscheidende. Wenn es den Effekt wie ne Erkältung hat, who cares  

20.06.21 16:11
3

218 Postings, 304 Tage TanteInge1953Kicky

mE Entscheidend hier ist nicht der Antikörperspiegel, sondern der Schutz vor schweren Krankheitsverläufen mit stationärem KHs Aufenthalt
Der Schutz ist bei Biontech zu 92 und 96%
Gegen Varianten erwiesen
Alles gut im Bericht zitiert
Quelle swp.de/Panorama  

20.06.21 16:56
2

2775 Postings, 706 Tage RonsommaEU - bin dann mal Weg...

EU reconsidering CureVac deal following study - report
See more on http://www.breakingthenews.net/news/details/55783889  

20.06.21 17:12
3

508 Postings, 341 Tage GuthrieBiontech: hohe WIrksamkeit gegen Delta-Variante !

Biontech und Astrazeneca mit hoher Wirksamkeit gegen Delta-Variante

Laut einer am Montag (14. Juni) vorgestellten Studie der britischen Gesundheitsbehörde Public Health England (PHE) lassen sich mit einer vollständigen Corona-Impfung schwere Krankheitsverläufe bei der Delta-Variante ebenso wirksam vermeiden wie bei der Alpha-Variante. Zwei Dosen des Wirkstoffs von Pfizer/Biontech verhinderten demnach bei der Variante B.1.617.2 in 96 Prozent der Fälle eine stationäre Behandlung. Für das Vakzin von Astrazeneca lag die Quote bei 92 Prozent!

Eine Ende Mai von den britischen Gesundheitsbehörden veröffentlichte Studie kommt zu ähnlichen Ergebnissen auch für weniger schwere Formen der Krankheit.Demnach ist der Impfstoff von Pfizer/Biontech zwei Wochen nach der zweiten Dosis zu 88 Prozent wirksam gegen eine durch die Delta-Variante ausgelöste symptomatische Corona-Erkrankung, bei der Alpha-Variante sind es 93 Prozent. Das Astrazeneca-Vakzin hat demnach eine 60-prozentige Wirksamkeit gegen die Delta-Variante und eine 66-prozentige gegen die Alpha-Variante.



https://www.wa.de/leben/gesundheit/...e-wissenschaftler-90809731.html

 

20.06.21 18:00
4

1728 Postings, 4629 Tage butschiMit ca. 10 MRD. MK

ist Curevac noch deutlich zu teuer.

Cash + 1-2 Mrd. wäre wohl OK , vielleicht noch 1-2 Mrd. Corona-Hoffnung für 2022.
Dann sind wir aber auf jeden Fall bei -50% vom aktuellen Kurs.

Auswertung in Subgruppen ist doch totalen Blödsinn und nur irgendwelchen Hoffnungen geschuldet, daß man es nicht jetzt schon die ganzen schlechten Nachrichten veröffentlichen möchte. IMHO wird es aber auf die Einstellung des ersten Kandidaten rauslaufen, eventuell mit BlaBla man hat viel gelernt und macht es jetzt besser.

Man wird jetzt aber erstmal weitere schlechte Nachrichten produzieren:
- Subgruppen -> kein Antrag !?
- Kaufverträge geplatzt
- Reduktion Produktionskapazitäten
- Neuer Kandidat -> längerer Timeframe
- ....

Dann kommen die Q2-Gewinne von Biontech / Moderna und die Investoren haben Pipi in den Augen, vor Wut, verpassten Chancen oder über die Dummheit von Curevac.

Aktuelle PIII/Impfstoff abhaken und neuen Kandidaten zügig in P1/2 bringen.

Ich denke mal mit Formulierung Anträge P1/2 + Auswertung braucht man sicher  4-6 Monate. Dann kommt noch PIII, die braucht sicher auch noch 4-6 Monate. Mit Glück gibts noch ein Rolling-Verfahren. Wenn es aber keinen unmittelbaren Need mehr gibt, überschlägt man sich ggfs. auch nicht mehr bei der Zulassung. Wenn man ein normales Verfahren hat, kann auch die Zulassung 6-12 Monate dauern, ab Stellung des Antrages.

Das Curevac-Vakzin braucht aktuell keiner mehr. Keine Vorteile (eher Nachteile), zugelassene Impfstoffe und bis zur möglichen Zulassung 2022 gibts sicher auch noch mehr Mitbewerber.

Curevac hat das verdödelt und es aufzuholen reicht ja nicht wirklich, man müsste Biontech/Moderna ja deutlich überholen, damit man Vorteile hat (und ggfs. gegen Biontech II) bestehen kann.

Es gibt kaum einen Grund, dann einen neuen Impfstoff von Curevac zu kaufen, der nicht besser ist (schlechter sowieso nicht).

Die Verträge zur Abnahme dürften ohne Zulassung bis August auch hinfällig sein und es auch schwer werden, neue Verträge abzuschließen, wenn es zugelassenen Impfstoffe gibt und Curevac gezeigt hat, daß sie es nicht können.

Bei Mitbewerbern mit guten Daten und ca. 200 Mio. bis 1 Mrd. verabreichten Impfdosen bis Curevac eventuell eine Zulassung bekommt, wird es hier nichts mehr. Für diese Impfstoffe gibts dann ja auch für die hohe Zahl an Impfungen Daten zu den Wirkungen/Nebenwirkungen. Für Curevac gäbe es nur PIII-Daten.

Ich denke man braucht hier einen neuen Ansatz. Eventuell Kooperationen in Emerging Markets ( Indien/Brasilien) und lokaler Produktion / Partner mit der Übertragung von Patenten können man noch etwas reißen und Goodwill in diesen Ländern herstellen.

Eventuell kann man auch eine einfachere Produktion ins Feld führen.

Curevac hat halt Katzengold gefunden, die anderen fahren die Nuggets säckeweise ein.  

20.06.21 18:03

1728 Postings, 4629 Tage butschiBiontech / Moderna

machen halt PIII/P4 und werden dafür noch bezahlt ;)

und das mit Millionen an Impfungen und nicht mit 40.000.  

20.06.21 18:06
1

1728 Postings, 4629 Tage butschiCurevac-Presse

20.06.21 20:03

69145 Postings, 8001 Tage Kickyklar in den Vordergrund gerückt sind d.Impfstoffe

20.06.21 20:28

8 Postings, 95 Tage Autist70Mathematische Betrauchtungsweise :-)

Die Investoren verkaufen alles und die privaten Anleger glauben an Wunder, weil Sie Ihre Verluste nicht wahr haben wollen. Lt. allen (ohne Ausnahme) Analysten ist die Aktie aktuell max. 38 EUR Wert. Selbst das ist m.E aktuell nur dadurch begründet, dass die EU den Impfstoff trotz der schlachten Ergebnisse abnimmt und vernichtet. Sollte die EMA die Zulassung ermöglichen würde die Ihre Glaubwürdigkeit auf Spiel setzen, daher ist dies mit ernormen Imageschaden verbunden. Gerade jetzt vor den Bundestagswahlen würde solche Entscheidung in der Presse zerrissen und als Betrug an den Pandemiemaßnahmen gewertet werden.

Zum Daytraden ist die Aktie aktuell aber sehr gut geeignet, ich würde eine EK bei 43,5 als auch 38,5 setzen und dann mit einem Gewinn von je 5-7 % die Aktien jeweils veräussern.

Mein persönliher Tipp aktuell ist Novavax mit einem Kapital Cap von gerade 10 Milliarden EUR, diese hat eine enormes Potentiiall.        

20.06.21 20:36

8 Postings, 95 Tage Autist70Wie erkenne ich,

ob Inverstoren oder Kleinanleger den Kurs bestimmen ?

An die zu Zustande kommenden Trades schauten sich die Häufigkeit der Großkäufe > 1000 Shares gegenüber derjenigen die darunter Fallen, ist die Anzahl der Shares > 1000 dominierend, dann bestimmen die Investoren das geschehen,  ansonsten sind es die Kleinanleger.  

20.06.21 21:15
1

508 Postings, 341 Tage GuthrieBunty zur 2. Generation von CVAC

Bis dass das Curevac-Vakzin der 2. Generation (sollte es jemals die Zulassung erhalten) auf den Markt kommt, dürften noch viele Monate vergehen und das Jahr 2022 bereits weit fortgeschritten sein!

Allein die  2b/3-Studienphase des bislang gescheiterten Curevac-Vakzins dauert nun schon 7 Monate und ist immer noch nicht vollbracht!  

Bis Mitte 2022 haben Biontech/Pfizer ihre Produktionskapazitäten schon längst rund um den Globus derart expandiert und so unzählig viele Lieferverträge weltweit abgeschlossen, dass man zu Recht mit Stolz auf prall gefüllte Kassen schauen kann, die es Biontech schon jetzt ermöglichen, ihre Forschungen im Segment der Krebstherapie mit erstklassigem know how voranzubringen, während Curevac immer noch am Covid-19 Impfstoff herumkaspert !

Und ein jeder, der Comirnaty gut vertragen hat wird m.E.  auch den nächsten Schuss von Biontech haben wollen, statt auf ein neues Pferd zu setzen.

Zu Curevac: da ist viel ?Schönfärberei? für die Zukunft, aber derzeit noch gar nichts Konkretes, ganz im Gegensatz zu Biontech! PUNKT!  

20.06.21 21:22
1

8 Postings, 95 Tage Autist70Biontach ist

ohne Zweifel vollkommen unterbewertet.

Curevac ist aktuell bestens bewertet nicht mehr als 38,- EUR Wert, einfach die Zahlen anschauen und bewerten. Ich bin nicht sehr gut in der Empathie aber kenne mich exzellent in Zahlen aus und ich bin mir sicher, dass Curevac spätestes in einem  Monat um die 27,- EUR bewertet wird, falls die Abnahme der EU nicht erfolgen sollte, ansonsten max. 38,- EUR.

Beobachtet die Anzahl der Shares > 1000 im Tradegate, dann wisst Ihr selbst, wer gerade den Kurs bestimmt.  

20.06.21 21:31

8 Postings, 95 Tage Autist70bersenews.de ist eine Investoren Plattform

Versucht Euch auf dieser Plattform anzumelden als Otto normal Verbraucher der auf den Kanaren lebt !? Es geht nicht, weil Sie alles kontrollieren. Es freut mich, dass ich hier anmelden darf, OnVista scheint keine Uploudfilter anzuwenden. Hier scheint noch die freie Meinungsäußerung möglich zu sein.  

20.06.21 22:14

8 Postings, 95 Tage Autist70Das meiste Potential sehe ich im

Novavax, der Impfstoff ist konventionell und weist damit überschaubare Nebenwirkungen aller bis dato bekannten Impfstoffe auf. Die Bewertung ist aktuell mit 10 Milliarden EUR sehr günstig ggü, Biotech 50 Milliarden als auch Moderna 80 Milliarden $ Des Weitern bitte der Impfstoff aktuell lt. Veröffentlicher Berichte den besten Schutz gegenüber aller Virusvarianten des COVID19.

Zu beachten ist, die meisten Aktien befinden sich bei Hadgsfonds, wodurch große Volalität gegeben ist, bitte daher als Kleinanleger nicht auf die Fallen reinfallen. Diese Aktie ist aufgrund nur einer News von -Zulassungverschoben um ein Monat - um 50 % gefallen ls auch gleich gestiegen. Das Potential des Unternehmens liegt aktuell bei ca. 600,- EUR  

20.06.21 22:18

8 Postings, 95 Tage Autist70Novavax Marktkapitalisierung aktuell 10 Milliarden

Die aktuelle Bewertung müsste aber ca. 40 Milliarden betragen, da Novavax bereits jetzt die Möglichkeiten vorweist wie Bointech ohne diese Zahlen bereits umgesetzt zu haben.  

20.06.21 22:21

8 Postings, 95 Tage Autist70Marcel Cap Bointech 50 Milliarden

Marcet Cap Curevac 12 Milliarden EUR jetzt

Merket Cap Novavax 10 Milliarden EUR jetzt  

20.06.21 22:22

8 Postings, 95 Tage Autist70Moderna Market Cap 80 Milliarden aktuell

21.06.21 11:53
4

156 Postings, 660 Tage Blitzmerker2Impfstoff 2. Gerneration...

Es ist schon ziemlich krass, wie man versucht, die Situation schön zu reden.

Egal, welches Endergebnis die Zulassungstudie des aktuellen Impfstoffes bringt, es wird niemand haben wollen.
Die Forscher von CureVac müssen schon lange von der schlechten Wirksamkeit gewusst haben, ohne etwas in dieser Richtung mitgeteilt zu haben.
Deshalb ist das Vertrauen in diese Firma stark angeschlagen. Wer weiss, ob andere Kriterien nicht auch komplett ignoriert werden ? Das will ich lieber gar nicht weiter denken...

wie auch immer, eine 2. Generation wird es noch lange Zeit nicht geben, und was dann dabei alles schief gelaufen sein wird, sehen wir dann (in 2 jahren?).



 

21.06.21 13:04
3

1728 Postings, 4629 Tage butschiWenn man knapp die Zulassung (50%)

bekommen sollte und dann der EU die Impfstoffen "reinschiebt", wird es wohl keinen Bestellungen der Gen. 2 geben.

Die EU müsste den knappen 50% dann wohl verschenken oder wegschmeißen. In der EU wird diesem kaum einer wollen, dafür kommt dieser dann zu spät und es gibts bessere.

Vielleicht als Ontop, wenn er ein anderes Subspike hat als Biontech, ansonsten ist dieser Nutz- und Akzeptanzlos im Vergleich zu Moderna und Biontech.

Man hat wohl ohne Modifikation auf das falsche Pferd gesetzt, wie man liest wird jetzt auch Gen 2 mit Modifizierung an den Start gebracht. Das wird dann IMHO wohl eher Mitte 2022.

Bis dahin steht man dann auch im Preiswettbewerb.  

21.06.21 13:33
1

4614 Postings, 398 Tage morefamilyinfo , sonst nichts

BaFin prüft Absturz der CureVac-Aktie, wie die "Rheinische Post" unter Berufung auf Branchenkreise berichtet. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

21.06.21 13:42

474 Postings, 584 Tage TargoEU-Verträge

Das wäre jetzt wichtig was in den Verträgen steht. Hat die EU eine Abnahme zugesichert auch ohne Zulassung ? Das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn die Abnahmebedingung eine Zulassung ist, dann würde die Mindestwirksamkeit genügen. Die EU-Bürger würden diesen Impfstoff sicherlich ablehnen, ähnlich wie der AstraZeneca-Impfstoff häufig abgelehnt wird, aber das könnte ja Curevac egal sein.
Die Milliarden würden fließen. Spekulieren die heutigen Käufer etwa darauf ?  

21.06.21 14:13
1

69145 Postings, 8001 Tage KickyNeue Studie v.EY zu Biotech Milliardenmarkt

"...Mit dem Aufkommen neuer Virus-Mutationen, den bisher noch niedrigen Impfquoten in Schwellenländern und den wohl auch nötigen Auffrischungsimpfungen werde sich ein "riesiger Bedarf" ergeben. Gleichzeitig werde die Hürde für eine Zulassung eines Vakzins immer höher, da die Impfstoffe in den aktuell laufenden Studien auf eine zunehmende Zahl an Virus-Varianten getestet werden müssten.
Im laufenden Jahr bekam die Impfstoffforschung einen kräftigen Schub, wie aus der aktuellen Studie von EY hervorgeht. Demnach befinden sich derzeit 260 Impfstoff-Kandidaten in der Entwicklung, dies ist ein Anstieg von knapp 62 Prozent im Vergleich zu 2020. Allerdings steckt mit fast 70 Prozent der Großteil der Forschungsprojekte noch in einem sehr frühen Stadium....."
https://www.ariva.de/news/...krise-schiebt-biotech-branche-an-9604411  

Seite: 1 | ... | 129 | 130 |
| 132 | 133 | ... | 156   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln